Profil für M. Bruss > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Bruss
Top-Rezensenten Rang: 196.856
Hilfreiche Bewertungen: 395

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Bruss (Saarland)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
The Tree of Life [Blu-ray]
The Tree of Life [Blu-ray]
DVD ~ Sean Penn
Preis: EUR 8,99

10 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Uff.., 25. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: The Tree of Life [Blu-ray] (Blu-ray)
..ich komme gerade etwas geplättet aus dem Kino. Nach ca. 45 Minuten des Films war ich fast versucht, den Kritikern nach dem Munde zu reden, die dem Film/Machwerk/der Aneinanderreihung von Bildern ein eher vernichtendes Zeugnis der Langatmigkeit und Zusammenhanglosigkeit ausstellen - aber.... ABER!

Was wie eine teilweise willkürliche Collage beginnt, entwickelt sch zu einem visuellen und erzählerischen Sog, der den Zuschauer über weite Strecken gefangen nimmt. Diese Flut der Bilder ist einzigartig, faszinierend, betörend, Gänsehaut erregend. Das Zusammenspiel mit der meist sakralen Musik verstärkt diesen Effekt noch. Jede Einstellung ist sorgsam komponiert und jedes Bild steht genau da, wo es hingehört. Selten habe ich eine derart dichte Atmosphäre erlebt.

Die Schauspieler agieren bravourös, und das Set sowie die Ausstattung sind phänomenal, das Editing ist fast perfekt. Dieser Film berührt, wühlt auf, und mit zunehmender Dauer ergibt alles einen Sinn. Welchen? Das muss jeder selbst entscheiden, die Vielschichtigkeit der Interpretationsmöglichkeiten ist enorm, und sicher ist für mich nur eines: ich habe selten ein stärkeres visuell-emotionales Plädoyer für Liebe und Freundschaft gesehen. Die religiösen Motive der Schlussszenen sind sicher nicht jedermanns Ding, aber selbst ich als Atheist kann eine gewisse Meta-Botschaft mitnehmen.

Ich freue mich auf die Blu-ray-Disc!


Menabo Brio Alu Dachträger Relingträger 120 cm bis 90 kg TÜV/GS
Menabo Brio Alu Dachträger Relingträger 120 cm bis 90 kg TÜV/GS
Preis: EUR 52,68

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hochwertig, schick, abschließbar - nur etwas fummelig, 20. Juli 2011
Sehr robust wirkende Träger mit schickem Design, guter Anfassqualität und abschließbaren Haltern, die auch auf eine recht dicke Dachreling passen dürften. Die etwas fummelige, innenliegende Inbusschraube zum Festzurren der Träger kostet die Brios einen Stern, ansonsten ist alles bestens.

Eins noch: Da die Träger recht breit sind, kann es unter Umständen bei der Montage einzelner Geräte etwas schwierig werden - mein Unitec 75318 Dachlift Evolution Dachträger für 2 Fahrräder Fahrradträger zum Beispiel sitzt nicht 100% parallel zu den Brio-Trägern, da eine der Rollen des Unitec im Weg ist. Ansonsten: Top!


Unitec 75318 Dachlift Evolution Dachträger für 2 Fahrräder
Unitec 75318 Dachlift Evolution Dachträger für 2 Fahrräder
Preis: EUR 160,51

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Idee - aber...., 18. Juli 2011
Vorab: DIes ist der erste Fahrradträger, den ich besitze, installiert und benutzt habe.

Auspacken: Die Verpackung lässt dem Inhalt relativ viel Spielraum zur freien Entfaltung während des Postversands. Zum Glück war nichts beschädigt.

Installationsanleitung: Sehr kleiner Font, schlecht erkennbare Bilder, die mehrsprachige Anleitung lässt einen oft nach den deutschen Anweisungen suchen, was einfach nervig ist. Inhalt der Verpackung stimmt nicht mit dem in der Anleitung angegebenen Inhalt überein (es fehlte zum Glück aber nichts), und es gibt keinen Hinweis auf die Installation des Schlosses (ich weiß immer noch nicht, wo und wie es angebracht werden muss), und auch nicht wie genau die Halterungen für die Fahrradrahmen angebracht werden müssen (das ist NICHT selbsterklärend!).

Installation: Für die erste Installation braucht man 2-3 Stunden, je nach Geschick. Die Dachgepackträger sollten nicht zu dick sein, sonst lassen sich die Schienen des Unitec nicht optimal aufsetzen (wie z.B bei den Relingträger BRIO ALU 120 cm bis 90 kg TÜV/GS-Trägern der Fall). Wenn man die Installationsanleitung einigermaßen verstanden hat, geht es dann recht flott, mit einigen Unwägbarkeiten (Distanz zwischen den Schienen die damit auch die Länge der Radschienen bestimmt, da sollte die Anleitung Annäherungswerte geben, um eine aufwändige Nachjustage zu ersparen), die Größe der Räder macht einen deutlichen Unterschied für die Installation.

ACHTUNG: Auf jeden Fall einen Schutz aufs Autodach legen, da der größte Teil der Installation direkt auf dem Dach erfolgt und ein fallender Imbus gerne mal Kratzer macht.
Schade: einer der Reifen-Spanngurte war defekt in der Packung: Diese kleinen Sicherungsgurte sind von einfachster Machart und schlechter Qualität.

Fahrrad aufsetzen: Wie erwartet praktischer als bei normalen Fahrradträgern auf dem Dach. ABER: Die Rahmenhalter können nur auf der gummierten Fläche des Grundträgers angebracht werden, wo sie wenig Platz vorfinden und somit eine komplizierte hin- und herrück-Aktion der Fahrräder bedingen, damit diese von den Klemmen auch gehalten werden können. Das Herabnehmen des Träger kann schwierig sein, wenn sich Bremskabel o.ä. an den Grundschienen verhaken - dann muss eine zweite Person diese Hakelei verhindern, während die erste den Träger herunterzieht.

Während der Fahrt: wenige Unterschiede feststellbar bis auf ein starkes Windpfeifen (das aber vielleicht auch andere Träger haben); mein Auto schaltet allerdings an Steigungen auf der Autobahn trotz des kräftigen Diesels merkbar früher herunter (Automatik).

POSITIV: Weniger Windwiderstand, geringere Aufbauhöhe, niedrigerer Schwerpunkt als bei anderen Dachträgern, der Kofferraum lässt sich normal öffnen, man kann die Räder relativ bequem auf - und absetzen.

NEGATIV: Pulverbeschichtung verkratzt leicht bei der Justage der Rohrabstände -> rostanfällig; komplizierte Installation mit schlecht lesbarer Anleitung; erste Benutzungen erfordern viel Nachjustage-Aufwand; Anleitung unvollständig; gesamter Aufbau nicht wirklich diebstahlsicher; Sicherungsgurte für die Reifen von mieser Qualität; Qualität insgesamt nur befriedigend.

Fazit: Würde mich wohl bei erneutem Kauf für einen klassischen Fahrrad-Dachträger entscheiden, mit weniger Installationsaufwand und rostfreiem Material, trotz des höheren Aufbaus


Sounds of a Playground Fading [Vinyl LP]
Sounds of a Playground Fading [Vinyl LP]
Wird angeboten von hermes1910
Preis: EUR 24,90

5.0 von 5 Sternen Wieder da?, 20. Juni 2011
Ich bin ehrlich überrascht, und zwar positiv. Mein letztes In Flames-Album ist "The Jester Racee", und wie ein Bekannter kürzlich sagte, "haben die nach Clayman eh nix gescheites mehr rausgebracht". Dachte ich bis vor ein paar Tagen auch, das Nu Metal-artige Geschraddel hatte mir zuwenig Charakter, Eigenständigkeit und hat mich nicht angesprochen.

Wie anders dieses Album: ohrwurmige Melodien von vorne bis hinten - nur beim abschließenden "Liberation" übertreiben Sie es mit der Charts-Kompatibilität doch ein wenig. Das ist jedoch nicht genug, den fünften Stern zu verwehren, dazu ist die Platte als Gesamtwerk zu rund, zu gut produziert, zu geschickt arrangiert und die Pressung der LP zu gut (kein Rauschen oder Knacken, gute Transparenz, druckvoller Bass).

Zwar agieren In Flames 2011 mit etwas angezogener Handbremse, doch das tun sie immer zugunsten der Songstrukturen und Melodien, die nicht nur in der Single-Auskopplung "Deliver Us" mehr als gelungen sind. Für mich eine der Überraschungen des Jahres - kein neues "The Jester Race" zwar, aber so kann In Flames durchaus einen Platz in meiner Favoriten-Playlist wiederfinden.

Musik: 4,5 Sterne wegen des für meinen Geschmack etwas zu poppigen "Liberation" und weil manchmal etwas mehr Feuer gutgetan hätte
Klang: 4,5 Sterne wegen etwas zu flacher Dynamik, aber Transparenz und Bass sind sehr gut
Pressung der Schallplatte (schwarzes Vinyl): 5 Sterne, perfekt!


Quarterpast
Quarterpast
Preis: EUR 7,49

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassen besser als anhand der Rezensionen hier befürchtet!, 3. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Quarterpast (Audio CD)
Jungs, Jungs, was ist nur los? Keine Ohrwürmer? Keine Klasse? Hm, ich höre seit 1989 Metal, gerne komplex, gerne derb, gerne aber auch melodisch - und hier kommt das alles auf hohem Niveau zusammen, und das auch noch recht gut produziert. Nicht im Sinne von "fett", sondern gut durchhörbar und auf den Punkt gemastert.

Zur Musik: Nein, es ist kein episches, kein "großes" Album geworden, und 5 Sterne sind evtl. ein halber zu viel. Aber es hat spielerische Klasse, bietet kompositorische Kreativität und Abwechslung, wo andere progressiv angehauchte (Death) Metal Acts in letzter Zeit immer öfter nur noch Wiederholungen bringen oder einfach nur langweilig geworden sind (von der Bewegung hin zum XY-core ganz abgesehen).

Wenn man von progressivem Death Metal spricht, fallen einem zuerst Atheist, Death, Pestilence, mit Abstrichen Cynic ein (zumindest meiner Generation, keine Ahnung was sich heute sonst noch so Prog-Death schimpft), aber dieser Vergleich hinkt im Falle von Mayan etwas. Atmosphärisch liegen sie eher an Babylon Sad (kennt die noch jemand?) oder Pestilence' Testimony of the Ancients, mit Anklängen an Dimmu Borgir, Orphanage, Ayreon und dem ein oder anderen Fantasy-Metal-Konglomerat, gewürzt mit einer minimalen Prise Math Core (oder so) und einer etwas größeren Messerspitze Bombast. Das geht eventuell nicht direkt ins Ohr, okay, aber es treibt, hat Melodie, Substanz, Abwechslung und Tiefgang. Man braucht nicht mal tausende Hördurchgänge, um das zu erkennen - mich überzeugen die Songs zum größten Teil beim ersten Hören. Aber gut, das mag anderen anders ergehen.

Falls sich meine bisherige Beschreibung nach einer sehr zusammengewürfelten Musikkiste angehört hat, so ist das vielleicht der einzige Kritikpunkt, dem man dem Album wirklich nachsagen könnte: Die einzelnen Songs mäandern von diesem zum nächsten Stil, was es unter Umständen schwierig macht, den roten Faden zu behalten. Andererseits kann ich mir gut vorstellen, dass genau dieser wilde Ritt durch die Genres, der in jedem Song neu zelebriert wird, den Spaß an der Platte lange aufrecht erhält.

Fazit: Ein überraschendes, unterhaltsames, zeitweise vielleicht etwas anstrengendes, aber immer qualitativ hochwertiges Album, das solide 4,5 Sterne verdient hat.


At the Edge of Time (2 Picture LP) [Vinyl LP]
At the Edge of Time (2 Picture LP) [Vinyl LP]

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Musikalisch sehr gut - Pressqualität besch...eiden, 9. September 2010
Musikalisch habe ich an der neuen Blinden Gardine nichts auszusetzen - schließlich handelt es sich hier um das beste Stück Metall, das sie seit Jahren produziert haben. Melodisch stark, technisch auf höchstem Niveau, nicht ganz so überproduziert wie die letzten Vorgänger. Alles wieder besser auf den Punkt gebracht, und für die Musik gibt es gute 4 Punkte. Leider ist die Pressqualität der Picture Discs sehr schlecht. Ähnlich wie die neue The Final Frontier (Doppel Picture Vinyl LP) [Vinyl LP] ist hier bei der Produktion der Schallplatten gehörig was schief gegangen. Kann man sich die Seiten 1 und 2 nioch anhören (etwas dick klingt's dennoch), ist Seite 3 in unakzeptabler Weise verzerrt, und auch Seite 4 leidet hörbar. Anders als besagte Maiden-Scheibe werde ich diese Platte aber nicht zurückschicken, dazu finde ich sie musikalisch zu gut und das Artwork einfach großartig, sehr ärgerlich ist es dennoch, daher einen fetten Punkt Abzug!


The Final Frontier (Doppel Picture Vinyl LP) [Vinyl LP]
The Final Frontier (Doppel Picture Vinyl LP) [Vinyl LP]

8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Achtung: die Schallplatte/Picture Disc hat einen Pressfehler!, 3. September 2010
Dies ist keine echte Rezension der Musikqualität, nein: es sei aber gesagt, dass die Schallplattenseiten 1, 3 und 4 unanhörbar sind, da die Verzerrungen der Pressung extrem stark sind. Nein, am Plattenspieler liegt es nicht, das ist ein VPI Scout 2, für die, die sich auskennen ;-) Ich hoffe, dies betrifft nur eine kleine Charge und das Austauschalbum weist diesen Fehler nicht auf!
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 3, 2011 11:55 AM CET


The Place We Ran from [Vinyl LP]
The Place We Ran from [Vinyl LP]
Preis: EUR 15,99

30 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit Verlaub, lieber Rezensent von motor.de...., 13. August 2010
Rezension bezieht sich auf: The Place We Ran from [Vinyl LP] (Vinyl)
...aber haben sie diese Platte überhaupt gehört? Schlaftrunken? Vergaloppieren? Da waren doch entweder Drogen oder schlechter S.. am Vorabend im Spiel, gewisslich?

Nun ja, Geschmack ist Geschmacksache, und damit lassen wir es auch gut sein. Dieses Album jedenfalls ist alles andere als "zu zurückhaltend" oder "einschläfernd", sondern birst vor musikalischer Energie, die sich eher im Leisen konzentriert und über Spielfreude und facettierte Harmoniearbeit entlädt, als über Lautstärke und Uptempo. Man muss (New) Folk noch nicht mal innig lieben, um das zu erkennen. Vom grandiosen "Dead American Writers" mit seinem schnörkellosen Drive bis hin zu dem zum Dahinschmelzen schönen, Gänsehaut und aller tiefste Emotionen hervorrufenden "Pieces" habe ich seit langem kaum etwas emotional Involvierenderes gehört - ich bin gespannt, ob 2010 noch ein Album kommt, das "The Place We Ran from" noch von meinem Thron "Platte des Jahres" stoßen kann...

Ach ja, und klanglich ist die LP allererste Sahne, sehr gute, rauschfreie Pressung auf schwerem Vinyl, und die Aufnahmen fanden weitgehend live im Studio statt - das hört man.


Rowenta  DZ 5020 Dampfbügeleisen Focus
Rowenta DZ 5020 Dampfbügeleisen Focus
Preis: EUR 44,99

2.0 von 5 Sternen Schön, schick, undicht., 29. Mai 2010
Schickes Teil, dachte ich. Nicht so teuer, dachte ich. Also bestellt und benutzt, das ging auch ziemlich genau ein Jahr ganz gut.. Naja, der Hammer ist es nicht, dafür gleitet die Sohle zu rau und die Dampfmenge lässt sich so ziemlich nur zwischen Alles und Nichts einstellen. Dafür aber gibt's ein langes Kabel und ein gutes Handgefühl. Nach genau einem Jahr und damit Garantieablauf fing das Gerät dann an zu tropfen, wenn man es aufrecht stellte. Erst wenig, dann immer mehr, bis es vollkommen unbrauchbar war. Ein Versuch, den Tank selbst abzudichten, schlug fehl. So was darf bei einem "Deutschen Markenprodukt" nicht passieren.

Fazit: Schön, aber auch schön unbrauchbar auf Dauer.


Night Is The New Day (Limited Edition)
Night Is The New Day (Limited Edition)

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich hätte es wissen müssen.., 9. März 2010
..dass Katatonia-Alben echte Grower sind. Nicht dass sie beim ersten Hören schlecht ankämen, nein. Aber sie wachsen eben, auch, wenn man eigentlich nicht mehr damit rechnet. Zugegebenermaßen enttäuscht nach dem ersten, zweiten,...., zehnten Hören, revidiere ich nun meine 3-4-Sterne-Meinung, und (nach ca. 3 Wochen Pause) genieße ich die Scheibe fast genauso sehr wie den Vorgänger The Great Cold Distance. "Fast", weil es immer noch 1-2 Songs gibt, die sich nicht mit der gleichen Gänsehaut erregenden melodisch-rhythmischen Unbarmherzigkeit in die Großhirnrinde fräsen wie dies der überwiegende Rest des Albums tut. Kritiker sagen die Gitarrenarbeit könnte komplexer sein - ich frage: Wieso? Sie trifft doch mitten ins "Lustzentrum"!

Als Fazit (wenn auch vielleicht sehr persönlich) lässt sich festhalten, dass Katatonia eine Langzeitbeschäftigung und dauerhafte Liebe sind, und entgegen erster Befürchtungen doch nicht vorhaben, diese Beziehung vorzeitig zu beenden. Diese Scheibe ist eine stilistische Evolution auf dem selben, höchsten Qualitätsniveau des Vorgängers, die trotz der starken Melodiebetonung viel Zeit braucht, um gänzlich zu erblühen. Ich bin schon auf die nächste Stufe gespannt!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 11, 2011 4:11 PM MEST


Seite: 1 | 2