Profil für Ailis > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ailis
Top-Rezensenten Rang: 671
Hilfreiche Bewertungen: 1842

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ailis "Leseturm"
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Kalter Schlaf: Roman
Kalter Schlaf: Roman
von A.J. Cross
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen Durchschaubare Unterhaltung, 17. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Kalter Schlaf: Roman (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich weiß ja nicht, ob ich als geübter Leser von Kriminalliteratur mit diesem Problem alleine bin, aber auch dieser Thriller scheitert in meinen Augen wieder an seiner Durchschaubarkeit. Mir war schon lange vor Schluss klar, wer als Täter entlarvt werden wird und die letzten knapp 200 Seiten habe ich einzig darauf gewartet, dass die Ermittler endlich sehen, was ich sehe.
Ansonsten hat dieser Thriller nichts Außergewöhnliches zu bieten, ist aber auch kein absoluter Reinfall. Es handelt sich um nette Unterhaltung, die vom Leser nicht viel verlangt: weder inhaltlich noch sprachlich ist er für Überraschungen gut. Zusammengefasst: der Roman ist zu berieselnd, um eine wirklich herbe Enttäuschung zu sein, jedoch auch zu durchschnittlich, um dem Leser wirkliche Begeisterung zu entlocken.
Was mich allerdings ein bisschen nervt ist, wenn in solchen Thrillern der weibliche Teil des Ermittlungsteams am Ende irgendwie (und ich betone: IRGENDWIE und mehr wird nicht verraten) immer selber betroffen ist. Ich mag es wirklich nicht, wenn ein Plot unaufhaltsam auf so eine Verwicklung hinausläuft.


Das geraubte Leben des Waisen Jun Do: Roman
Das geraubte Leben des Waisen Jun Do: Roman
von Adam Johnson
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,95

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar!, 16. Mai 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Diesen Roman zu beschreiben fällt mir wirklich nicht leicht. Sein Grundthema ist im Grunde ein ernstes, denn er erzählt von den Tücken und Grausamkeiten der nordkoreanischen Diktatur. Die Einblicke in dieses menschenverachtende System sind nicht leicht zu schlucken. Wahrheit ist, was der "Geliebte Führer" Wahrheit nennt? Eine schreckliche Vorstellung, der Willkür sind Tür und Tor geöffnet.
Und so liest sich auch diese Geschichte: der Held dieses Romans, der Waisenjunge Jun Do, bestimmt zu keiner Zeit selbst, wie sein Leben verlaufen soll. Ob er nun zu Zwangsarbeiten herangezogen wird oder eine besondere militärische Kampfausbildung genießt oder als Funker auf ein Fischereischiff gesetzt wird - nie war es seine Entscheidung. Und lange Zeit zweifelt er diese Art zu leben auch nicht an, doch aus Kindern werden Erwachsene und Erlebnisse ändern das Denken.
Seine Liebe soll dem Führer gelten, für den man alles zu opfern bereit sein soll. Doch Jun Do wird dieses Opfer letztlich jemand anderem widmen...

Diesen Roman sollte man unbedingt lesen! Manche Elemente der Geschichte muten ein wenig schräg an, doch wenn man erst mal das Denken der Diktatur verstanden hat, kann man den Geschehnissen folgen - wenn auch mit einem nicht enden wollenden Kopfschütteln.


Aussie Luscious Long Conditioner, 250 ml
Aussie Luscious Long Conditioner, 250 ml
Preis: EUR 5,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spülung eben..., 23. April 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich muss gestehen, bei Spülungen spüre ich selten einen bahnbrechenden Unterschied. Ich habe die Spülung in Kombination zum dazugehörigen Shampoo genommen und kann nicht klagen: das Haar lässt sich nach der Wäsche leicht kämmen, fühlt sich weich an und riecht gut - der Duft ist einfach toll bei diesem Produkt.
Allerdings empfinde ich aber auch bei dieser Spülung wie bei anderen auch, dass meine Haare eine gewisse Schwere bekommen und sich jegliche Form aushängt. Sie fühlen sich immer ein bisschen an, als hätte man die Spülung nicht vollständig ausgewaschen und wirken strähnig.
Die Dosierung gelingt mit dieser Flasche sehr exakt, so dass man nicht aus Versehen im Überschwang zu große Mengen verschwendet, aber das allein macht aus einem durchschnittlichen Produkt kein außergewöhnliches.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 2, 2013 3:33 PM MEST


Aussie Luscious Long Shampoo, 300 ml
Aussie Luscious Long Shampoo, 300 ml
Preis: EUR 5,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Überzeugt nicht zu 100%, 23. April 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Ergebnis nach dem Waschen ist nicht so, wie ich es mir wünsche, auch nach mehreren Wäschen nicht. Die Haare sind alles andere als kämmbar, das rupft ganz schön beim Bürsten.
Aber am Besten zähle ich Plus- und Minuspunkte einfach mal auf:

+ Super Duft: auf der Hand denkt man erst noch "Igitt, Kaugummi!", aber im Haar riecht es einfach herrlich frisch und in der genau richtigen Intensität!
+ Gut zu dosieren und bereits wenig Shampoo schäumt gut auf.
+ Die Haare fühlen sich den ganzen Tag schön weich an.

- Wie oben schon genannt: absolut miserable bis nicht vorhandene Kämmbarkeit sorgt für Tränen am Morgen.
- Erst in Verbindung mit der Spülung kommt der Kamm gut durch die Haare, ich will aber nicht immer Spülung nehmen.
- Die Haare sehen meiner Meinung nach nicht gesünder oder irgendwie schöner aus. Ich sehe keinen Unterschied zu anderen Shampoos.

Alles in allem ein mittelmäßiges Ergebnis, aber der Duft ist genau meiner!


COMBO PACK - Kompatibel T2636 + T2621 Tintenpatronen für Epson Drucker Expression Premium XP-510, XP-600, XP-605, XP-610, XP-615, XP-700, XP-800 - T2621-T2634 EIN SET VON FÜNF
COMBO PACK - Kompatibel T2636 + T2621 Tintenpatronen für Epson Drucker Expression Premium XP-510, XP-600, XP-605, XP-610, XP-615, XP-700, XP-800 - T2621-T2634 EIN SET VON FÜNF
Wird angeboten von Prestige Cartridge
Preis: EUR 27,88

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nur für Leute, die gerne schwarze Finger mögen, 2. April 2013
Ich halte mich gar nicht lange bei der Druckqualität auf, die ist okay, aber das interessiert mich kaum noch, da einem die schwarze Tinte, gleich nachdem man die Schutzkappe abgemacht hat, nur so über die Finger rinnt. Ich habe nun schwarze Finger, die ich kaum sauber bekomme und der Schreibtisch hat auch was abbekommen. Ich habe in meinem Leben schon eine Menge Druckerpatronen gewechselt, aber so eine Sauerei hat noch keine gemacht. Ich wage es kaum, mich an den farbigen Patronen zu versuchen. Absolut nicht zu empfehlen!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 20, 2013 4:43 PM MEST


Das Schmetterlingsmädchen: Roman
Das Schmetterlingsmädchen: Roman
von Laura Moriarty
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Eine berührende Geschichte, 2. April 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Verlag preist diesen Roman an mit den Worten: "Ein bezaubernder, ergreifender Roman über eine rauschhafte Epoche - und über die schillernde Stummfilm-Ikone Louise Brooks." Mit dem ersten Teil dieser Aussage gehe ich vollkommen konform, denn dieser Roman ist zauberhaft und ergreifend - doch in meinen Augen ist nicht Louise Brooks die Hauptfigur dieser Geschichte. Den Namen hatte ich vorher noch nie gehört, kannte diesen Star der Stummfilmzeit und ihre Geschichte nicht. Doch das muss man auch nicht, um diesen Roman zu mögen, denn Heldin dieses Buches ist ganz klar Cora, die Frau, die als biedere Anstandsdame des werdenden Stars fungiert und so viel mehr zu erzählen und zu geben hat als Louise und auch der Leser nur ahnen können. Wer also einen Roman über die Ikone Louise Brooks erwartet, dürfte von diesem Werk eher enttäuscht sein. Da ich jedoch keine solchen Erwartungen hatte, hat mich die Geschichte Coras sehr berührt, einer starken Frau, die ihr Leben auf einem Geheimnis aufbaut und dennoch auf verschlungenen Wegen ihr Glück findet.
Einzig enttäuschend fand ich, dass die Autorin ab einem bestimmten Punkt, nämlich Coras Rückkehr aus New York, ein rasantes Tempo zulegt, um ihre Geschichte zu Ende zu erzählen. Da hätte ich mir ein bisschen mehr Zeit und Raum gewünscht, aber das schmälert meine empfundene Lesefreude nur marginal.


Das Vermächtnis der Montignacs: Roman
Das Vermächtnis der Montignacs: Roman
von John Boyne
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Solide Schreibkunst, aber mehr auch nicht..., 28. März 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe leider nicht reingefunden in diesen Roman, aber es fällt schwer, den Finger gezielt in die Wunde zu legen. Denn der Schreibstil Boynes ist sehr angenehm und passend zur Geschichte und der Zeit, in der sie spielt. Doch sie will nicht recht in die Gänge kommen, auch nach den ersten 150 Seiten war da für mich noch kein Sog, der mich hineinzog. Und so plätschert das Buch dann auch weiter, seinem absehbaren Ende entgegen. Die Figuren sind eher blass und nicht dazu ausgelegt, mich als Leser ernsthaft zu interessieren. Vielmehr stehe ich ihnen gleichgültig gegenüber, finde sie größtenteils kraftlos und langweilig.
Aber durch und durch schlecht kann ich diesen Roman nicht nennen, vielleicht habe ich einfach in der falschen Laune zu diesem Buch gegriffen, denn eigentlich mag ich solche Geschichten und Boynes getragenen Schreibstil sehr, auch muss eine Geschichte nicht in jeder Zeile vor Spannung sprühen, das brauche ich alles nicht - und dennoch konnte "Das Vermächtnis der Montignacs" mich nicht fesseln. Ich habe insgesamt knapp drei Wochen an diesem Roman herumgelesen und ihn am Ende kaum noch mit Freude in die Hand genommen.


Mrs Roosevelt und das Wunder von Earl's Diner: Roman
Mrs Roosevelt und das Wunder von Earl's Diner: Roman
von Edward Kelsey Moore
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Hier sprechen die Stummen und leben die Toten.", 16. März 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Schon lange habe ich keinen so warmherzigen Roman mehr gelesen! Die Geschichte dreier Freundinnen und ihrer Familien erzählt Edward Kelsey Moore dabei mit einem wunderbar offenen Humor, der mich mehr als einmal zum Schmunzeln gebracht hat. Seine Heldinnen sind mitunter herrlich schrullig, doch das nimmt ihren Leben und Schicksalen nicht ihre tiefgehende Wahrhaftigkeit, die mich sehr berührt hat.
Odette, Clarice und Barbara Jean sind Mitte fünfzig und Freundinnen seit Kinder- und Jugendtagen, die immer füreinander da sind. Während Odettes Leben bisher immer glatt und glücklich verlief, war das ihrer Freundinnen von vielerlei Kummer überschattet. Doch das Blatt kann sich jederzeit wenden und so machen alle drei Wandlungen und Schicksalsschläge durch, die sie auch mit Mitte 50 noch allumfassend prägen werden.
Moore liebt seine Figuren, das merkt man seiner Geschichte ganz deutlich an. Und ich liebe sie auch - und das ist das Beste, was einem Roman passieren kann!


Das fremde Haus: Psychothriller
Das fremde Haus: Psychothriller
von Sophie Hannah
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2.0 von 5 Sternen Spannend? Ja! Aber ist das alles?, 15. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Das fremde Haus: Psychothriller (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Dieses Buch ist wirklich spannend, anders kann man das gar nicht sagen. Die Autorin versteht es, immer neue Verwicklungen und Irrwege einzubauen, doch auf die Dauer ermüdete mich das auch. Als sie dann am Ende noch mal einen draufsetzen musste, legte ich das Buch eher genervt als glücklich auf Seite. Normalerweise bin ich nämlich glücklich, wenn ich am Ende eines spannenden Buches ankomme und nun endlich die Lösung kenne, aber "Das fremde Haus" gönnt mir dieses Hochgefühl nicht, weil es einfach zu viel wollte. Sicher, man muss den Leser in einem Thriller an der Nase herumführen, man muss am Ende auch einzelne Fäden zusammenfügen und ja, man muss auch immer für eine Überraschung gut sein, aber all das kann man auch übertreiben - und genau das geschah in diesem Buch. Hinzukommt noch, dass ich die Protagonistin mit ihren hysterischen inneren Monologen wirklich nervig fand! Man stelle sich mal vor, man würde jeden Gedanken, der einem so durch den Kopf schießt, aufs Papier bringen - furchtbar! Doch Sophie Hannah scheut diese Qual nicht. Ihre Hauptfigur darf all ihre Gedanken mit uns Lesern teilen, so banal sie auch sein mögen. Und das sind sie auch meist: banal und albern, eine Klein-Mädchen-Hysterie, die mir den letzten Nerv raubte.
Die Idee zu diesem Roman hätte das Zeug zu mehr gehabt, wenn die Autorin sich ein bisschen gezügelt hätte. So driftet die Geschichte immer mehr ins Unrealistische ab und endet nicht mit einem Paukenschlag, sondern mit einem genervten Kopfschütteln meinerseits. Manchmal ist weniger einfach mehr.


Die nachhaltige Pflege von Holzböden
Die nachhaltige Pflege von Holzböden
von Will Wiles
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Was wurde dem Leser da angepriesen?, 18. Februar 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Auf dem Rücken dieses Büchleins heißt es: "Feinster britischer Humor: sehr schräg und höchst originiell" - und ich frage mich nach der Lektüre dieses Romans: Wann wird er denn rauskommen, dieser dort angepriesene Lesegenuss? Denn das vor mir liegende Buch kann der Verlag doch damit nicht gemeint haben.
Die Enttäuschung sitzt tief, denn ich fühle mich als Leser nicht ernst genommen. Wie kann man ein Buch so falsch beschreiben? Dieser Roman hat nichts mit feinstem britischen Humor zu tun und er ist alles andere als schräg und originell. Vielmehr ist er eins der langweiligsten Bücher, das ich seit langem gelesen habe.
Sicher, der Autor hat eine breite sprachliche Bandbreite zu bieten, aber Humor als seine Stärke zu preisen (Zitat: "abgründig-komisch") ist nahezu eine Frechheit.
Inhaltlich wurde eigentlich schon alles gesagt, ist ja auch schnell zusammengefasst: der namenlose Protagonist der Geschichte hütet die Wohnung seines ordnungsfanatischen Freundes aus Studientagen. Die wichtigste Botschaft seines abwesenden Gastgebers lautet: pass auf den Boden auf! Wenn etwas an den Boden kommt, ruf mich an! Und, klar, es kommt etwas an den Boden und, klar, der Held dieses literarischen Desasters ruft deswegen nirgendwo an, sondern versucht sich in unbeholfener Schadensbegrenzung. Garniert wird das Ganze mit viel zu viel Wein und schier nicht enden wollendem Geschwafel über Gott und die Welt.
Was wir am Ende also haben, ist ein Roman, der Humor verspricht und nicht liefert, sondern seine Leser stattdessen mit endlosen Beschreibungen jeder noch so kleinen Kleinigkeit quält. Enttäuschend!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20