Profil für Per Kistler > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Per Kistler
Top-Rezensenten Rang: 3.820.456
Hilfreiche Bewertungen: 36

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Per Kistler

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Stretching, Das Expertenhandbuch
Stretching, Das Expertenhandbuch
von Karin Albrecht
  Taschenbuch

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hilfreiches Stretchingbuch, 2. Oktober 2003
Unzählige Stretchingübungen für verschiedene Körperbereiche! Die Positionen werden durch jeweils ein Strichmännchen mit Pfeilden für die Dehnrichtung dargestellt, und zu jeder Uebung werden Angaben zu folgenden Punkten gemacht: Schwierigkeitsgrad, Dehnungswirkung, dynamischem Adaptionsreiz, Position, "Vermeide" und Spezielles. Am Anfang des Buches werden die Grundlagen zum Thema ausführlich behandelt, und am Ende des Buches wird auf Stretching für Senioren und Kinder eingegangen. Das Buch war für mich eine wichtige Ergänzung zu den eher oberflächlichen Angaben, die ich im Fitnesscenter bekam.


Die göttliche Formel. Von der Ausdehung des Universums.
Die göttliche Formel. Von der Ausdehung des Universums.
von Amir D. Aczel
  Taschenbuch

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von Einstein zum ewig expandierenden Universum, 21. Februar 2003
Nach der Entdeckung, 1998, dass sich das Universum ewig
ausdehnen wird, eventuell sich die Ausdehnungsgeschwindigkeit
sogar erhöht, wurden etliche spannende Bücher zu diesem Thema
geschrieben. Aczel baut seine Story um Einstein herum auf,
indem er den Leser in die Zeit der Entwicklung der wichtigsten
Formel der allgemeinen Relativitätstheorie entführt und z.B.
auch in geschichtliche Details von Eddingtons Beobachtung
der Sonnenfinsternis von 1919 eingeht, welche für den Beweis
der Sternenlichtablenkung um die Sonne entsprechend der
Relativitätstheorie so wichtig war.
Das Buch dreht sich sozusagen primär um Einstein und seine
kosmische Konstante, welche damls aufgegeben werden musste,
aber heute wieder Bedeutung bekommen könnte.
Man erhält aber in diesem Buch keine Antwort darauf, wie
das mit der ewigen Expansion oder sogar ihrer Beschleunigung
wirklich funktioniert. Dies ist aber auch erst Gegenstand
der Forschung. Aczel ist Mathematiker und deshalb sind seine
in diesem Buch einfachen Mathe-Erklärungen auch konsistent.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 13, 2009 6:21 PM CET


Der Mann, der die Zahlen liebte. Die erstaunliche Geschichte des Paul Erdös und die Suche nach der Schönheit in der Mathematik
Der Mann, der die Zahlen liebte. Die erstaunliche Geschichte des Paul Erdös und die Suche nach der Schönheit in der Mathematik
von Paul Hoffman
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tag und Nach ausschliesslich Mathematik, 19. Februar 2003
Paul Erdös Biography ist äusserst faszinierend. Der Author
mischt auf unterhaltsame Art lustige und skurile Episoden
aus Erdös Leben, führt in etliche mathematische Probleme ein,
welche zeigen, womit sich Erdös befasst hat und kann durch
seine persöhnliche Bekanntschaft mit Erdös das Thema besonders
lebendig und echt beschreiben. Es ist eines der Bücher, wo
man sich nach dem Beenden desselben etwas verlassen fühlt,
weil man während dem Lesen Teilnehmer eines völlig dedizierten,
intensiven Lebens war.
Das Buch enthält auch etliche Bilder von Erdös und seinen
Freunden, welche die Person von Erdös noch mehr hervorheben.


Das elegante Universum. Superstrings, verborgene Dimensionen und die Suche nach der Weltformel
Das elegante Universum. Superstrings, verborgene Dimensionen und die Suche nach der Weltformel
von Brian Greene
  Taschenbuch

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die physikalische String-Theorie brilliant präsentiert., 2. Februar 2003
Von einem Professor für Physik und Mathematik fürs
Volk geschrieben, wir hier zuerst in die Relativitätstheorie
und Quantenphysik eingeführt, als Voraussetzung um die
Errungenschaften der String-Theorie im Hauptteil des Buches
vorzuführen. In jedem Kapitel kommt interessantes Neues
hinzu, so dass das Buch bis zuletzt spannend bleibt. Der Autor
gibt sich besonders Mühe, die grundlegenden Gedankengänge
hinter der String-Theorie, zuletzt M-Theorie, verständliche
zu machen und greift dabei oft auf Alltagsbeispiele zurück.
Zudem gibt es etliche hilfreiche, einfach Graphiken um
das eigentlich Unverständliche fassbar zu machen.
Wie faszinierend die String-Theorie auch ist, so weiss man
doch auch nach dem Lesen des Buches nicht, ob sie wirklich
je bewiesen werden wird.
Mathematik muss man übrigens keine können, denn sie taucht
höchstens in den Endnotes des Buches auf.


Fermats letzter Satz: Die abenteuerliche Geschichte eines mathematischen Rätsels
Fermats letzter Satz: Die abenteuerliche Geschichte eines mathematischen Rätsels
von Simon Singh
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastische Reise durch die Geschichte der Zahlentheorie, 8. Januar 2003
Ein spannend zu lesendes Buch, welches gleichermassen Biographisches, Historisches und Mathematisches in abwechslungsreicher Form präsentiert. Der Autor besitzt ein besonders Einfühlungsvermögen für mathematische Genies und versteht es, abstrakte Themen so zu beleben, dass man das
Buch kaum mehr beiseite legen kann, bevor man es nicht durchgelesen hat. Zum Ende hin, hofft man genauso wie Andrew Wiles selbst, dass er das Rätsel von Fermat lösen möge.
Man erfährt erstaunliche und tragische Details aus dem Leben der alten Mathematiker, und bekommt gleichzeitig mit, wie sich die Mathematik im Bereich der Zahlentheorie entwickelt hat. Dadurch dass es letztlich immer um Fermats Rätsel und Andrew Wiles geht, ergibt das Buch eine harmonische Einheit.
Jeder der dieses Buch gelesen hat, wir wohl mindestens ein weiteres von Simon Singh erfahren wollen.


Seite: 1