Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Mo > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mo
Top-Rezensenten Rang: 8.020
Hilfreiche Bewertungen: 461

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mo

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Warcraft: The Beginning
Warcraft: The Beginning
DVD ~ Travis Fimmel
Preis: EUR 16,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Episch von Anfang bis Ende!, 27. Juni 2016
Rezension bezieht sich auf: Warcraft: The Beginning (DVD)
Ich habe World of Warcraft nie gespielt. Dementsprechend kann ich nicht beurteilen, wie gut Fans des Online-Rollenspiels mit der Verfilmung auf ihre Kosten kommen. Ich bewerte Wacraft als eigenständigen Fantasy-Film und als solcher ist Warcraft- the Beginning schlicht grandios. Warcraft ist einfach von der ersten bis zur letzten Sekunde episch und zieht den Zuschauer sofort in den Bann. Die Fantasy-Welt wurde sehr aufwändig und mit viel Liebe zum Detail gestaltet und die Landschaftsaufnahmen sind einfach meistens wunderschön. Dazu kommt ein hervorragender Soundtrack, der das Geschehen stets prächtig unterstützt. Die Charaktere habe alle Tiefe und handeln nachvollziehbar und was mir richtig gut gefällt ist, dass die Orks nicht einfach als "die Bösen" dargestellt werden. Auch über die Beweggründe der Orks erfährt man so einiges und auch deren Charaktere haben Tiefe, wodurch Warcraft nicht einfach eine reine "Gut-gegen-Böse-Schlacht" wird. Irgendwie kann man mit beiden Parteien mitfiebern wenn es zur finalen Schlacht geht und das Finale ist richtig mitreißend geworden und erinnert an den 3. Herr-der-Ringe Film. Warcraft ist für Fantasy-Fans einfach ein absolutes Muss und ich denke ich kann behaupten, dass Warcraft- the Beginning einer der Kinohöhepunkte in diesem Jahr sein wird. 5 Sterne sind hier noch zu wenig.......


Deadpool [Blu-ray]
Deadpool [Blu-ray]
DVD ~ Ryan Reynolds
Preis: EUR 16,99

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Schei*e! Hab ich den Herd angelassen?", 27. Juni 2016
Rezension bezieht sich auf: Deadpool [Blu-ray] (Blu-ray)
Deadpool dürfte die bis dato witzigste Marvel-Verfilmung sein. Irgendwie fühlt sich Deadpool wie eine typische Marvel-Verfilmung, aber gleichzeitig auch wie eine Parodie auf diese an. Und was soll ich sagen: das ganze funktioniert und macht einfach Spaß. Deadpool bringt frischen Wind ins Marvel-Universum und baut in die klassische Superhelden-Story jede Menge derben und versauten Humor mit ein. Auch wenn nicht jeder Gag ein Volltreffer ist, so hab ich mich 2 Stunden sehr gut unterhalten gefühlt und konnte durchaus öfters lachen. Deadpool setzt den Fokus ganz auf Unterhaltung und das ist auch gut so. Die Action ist wie bei Marvel gewohnt top, Ryan Reynolds hatte Spaß an seiner Rolle und die derben Sprüchen sitzen meistens sehr gut. In der Summe macht das einen ungewöhnlichen, aber dennoch sehr guten Superhelden-Film der sich selbst nicht ernst nimmt und den Unterhaltungs-Faktor stets oben hält. Wenn man wirklich etwas bemängeln möchte, dann vielleicht, dass Deadpool storytechnisch nichts neues bietet und die bewährte Marvel-Schiene fährt. Aber das hat mich ehrlich gesagt nicht wirklich gestört, denn dafür macht Deadpool einfach zu viel Spaß und an der Umsetzung der klassischen Story gibt es auch nichts zu beanstanden. In der Summe gibts von mir 5 Sterne.


Inglourious Basterds
Inglourious Basterds
DVD ~ Brad Pitt
Preis: EUR 5,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tarantino polarisiert das Publikum!, 27. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Inglourious Basterds (DVD)
Die Meinungen zu Tarantinos Inglorious Basterds gehen sehr sehr weit auseinander. Ich war anfangs zugegebenermaßen auch etwas skeptisch, aber im Nachhinein hat mit der Film doch ziemlich gut gefallen und so manche Kritik halte ich einfach für unbegründet.
Grundsätzlich sollte erstmal festgehalten werden, dass Inglorious Basterds weder als Antikriegsfilm noch als Dokumentation gedacht ist. Stattdessen hat Tarantino einfach eine fiktive Geschichte in eine reale Zeitepoche eingebaut. Unter dieser Berücksichtigung ist Kritik darüber, dass Tarantino falsche historische Tatsachen vermittelt, schonmal schlicht und einfach Schwachsinn. Wer hat denn behauptet, Inglorious Basterds sei historisch korrekt?
Dann wird IB vermehrt die Gewaltdarstellung vorgeworfen. Wer einen Tarantino-Film sieht (und Tarantino zumindest etwas kennt) und sich über Gewalt beschwert ist ehrlich gesagt selber Schuld. Tarantino Filme sind immer etwas blutig, das ist einfach der Stil des Regisseurs. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, warum bei fast jedem Tarantino Film die Gewaltdarstellung kritisiert wird. Man hat den Eindruck, dass Kritiker immer wieder sich auf ihre stereotypischen Kritiken fokussieren und dabei positive Aspekte gerne mal großzügig übersehen.
Man meckert über falsche historische Tatsachen und Gewaltdarstellung, aber das z.B. großartige Schauspieler wie Christoph Waltz ihre Rollen exzellent spielen scheint dann wohl unwichtig zu sein. Außerdem ist IB zwar sehr dialoglastig, aber trotzdem sind die Gespräche keineswegs uninteressant und Tarantino schafft es trotzdem die Spannung stehts aufrecht zu erhalten. Ich hatte trotz vieler Gespräche jedenfalls keine Langeweile.
Das Mitwirken ein paar deutscher Schauspieler wird sicherlich wieder die Meinungen spalten. Till Schweiger z.B. ist ohnehin ziemlich unstritten und entweder man mag ihn oder eben nicht. Ich finde seine Nebenrolle ganz annehmbar, mehr aber auch nicht.
IB sollte einfach als Unterhaltungskino angesehen werden. Das größte Problem ist bei diesem Film wohl, dass der Zuschauer aufgrund der Thematik schnell dazu geneigt ist Interpretationen anzustellen. Und genau das sollte man aus meiner Sicht vermeiden. Man sollte einfach nicht jede Szene kleinlichst hinterfragen und nicht allzu viel über irgendwelche Absichten des Regisseurs nachdenken. Ich denke Tarantino wollte mit diesem Film unterhalten und nicht nochmal dran Erinnern, was wir Deutschen für eine dunkle Vergangenheit haben.
Der 2. Weltkrieg ist für Deutschland weiterhin ein schweres Thema und das IB so polarisiert sollte dies deutlich unterstreichen.
Ich sehe in IB auch nicht unbedingt ein Meisterwerk und dies ist für meinen Geschmack auch nicht der beste Tarantino-Film, aber unterhaltsam ist er und er bleibt in meiner Sammlung. Die Meinungen sind extrem gespalten und nicht jeder wird den Film so wahrnehmen wie Ich. Dennoch sollte man nicht einfach stereotypische Kritiken verfassen ohne darüber nachzudenken, ob ein Film überhaupt historisch korrekt sein soll oder nicht.....


Batman v Superman: Dawn of Justice - Ultimate Edition [Blu-ray]
Batman v Superman: Dawn of Justice - Ultimate Edition [Blu-ray]
DVD ~ Henry Cavill
Preis: EUR 19,99

9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gelungenes actiongeladenes DC Superhelden-Treffen!, 3. April 2016
Als Fan von Comic- bzw. Superhedenverfilmungen war die Ankündigung von Batman vs. Superman natürlich eine gute Sache. Sicherlich war es nicht einfach 2 große Helden in einen Film zu packen und dabei allen Erwartungen gerecht zu werden, doch in meinen Augen ist das Ganze (trotz kleinerer Schwächen) sehr gut gelungen.
Nolan hat mit seiner "Dark-Knight-Trilogie" die Messlatte für Batman-Filme wohl bereits extrem hochgelegt. Seine Trilogie zählt mit Sicherheit zur absoluten Oberliga was Superhelden-Filme angeht, denn er hat aus der Figur Batman grandioses (und vor allem anspruchsvolles!) Kino gemacht.
Regisseur Zack Snyder, der auch für man of steel verantworlich war, geht mit Batman vs. Superman andere Wege als Nolan bei seiner Trilogie. Wie die meisten bereits wissen dürften wird Batman/Bruce Wayne nicht mehr von Christian Bale, sondern nun von Ben Affleck gegeben. Und das hat er auch sehr gut gemacht, bringt dieser talentierte Schauspieler auf jeden Fall genug Charisma mit um die Rolle tragen und gut ausfüllen zu können. Etwas Schade fand ich die Neubesetzung bei Alfred - Michael Caine war aus meiner Sicht wie gemacht für diese Rolle. Der "neue" Alfred ist keinesfalls schlecht, allerdings etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man die Rolle von Caine gewohnt ist. Superman und Lois Lane werden weiterhin von Henry Cavill und Amy Adams gegeben. Lex Luthor als Gegenspieler ist denke ich Geschmackssache, in meinen Augen gab es schon bessere, aber auch schon schlechtere "Bösewichte".
Größste Stärke von Batman vs. Superman ist die Action. Reine Action-Fans sollten sicherlich auf ihre Kosten kommen, denn die Kämpfe sind wie zu erwarten richtig schön episch und mit beeindruckenden Effekten inszeniert worden. Besonders hat mir auch der Soundtrack und die düstere Grundstimmung bzw. Atmosphäre des Films gefallen.
Kritiker werden natürlich immer etwas finden, was man Batman vs. Superman vorwerfen kann. Ja, die Story ist sicherlich nicht so komplex wie die eines Christopher Nolan, aber der ist nunmal auch ein absoluter Ausnahme-Regisseur. Ich denke bessere Batman-Filme als von ihm werden wir wohl kaum bekommen.
Für meinen Geschmack ist das Projekt Batman vs. Superman gelungen. Das ganze ist zwar nicht so "anspruchsvoll" wie ein Batman-Film von Nolan, aber der Film macht Spaß, bietet tolle Action, eine gelungene düstere Atmosphäre, einen sehr guten Soundtrack und einen rundum gelungenen Cast aus routinierten Schauspielern. 4,5 Sterne von meiner Seite.


The Hateful 8 [Blu-ray]
The Hateful 8 [Blu-ray]
DVD ~ Samuel L. Jackson
Preis: EUR 16,99

3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen großes Kino! eben typisch Tarantino...., 6. Februar 2016
Rezension bezieht sich auf: The Hateful 8 [Blu-ray] (Blu-ray)
nach Django Unchained folgte nun also ein weiterer Western von Tarantino, einem der wohl besten Regisseure unserer Zeit. Von Tarantino darf man einiges erwarten und man bekommt genau das, was man von einem Tarantino-Film erwarten darf: lange, fesselnde Dialoge, viel Blut, ein toller Cast und ein mitreißendes Finale. The Hateful eight ist anders als Django unchained, aber ebenfalls genial von der ersten bis zur letzten Minute und für meinen Geschmack liegen beide Filme qualitativ gleich auf.
Zu Beginn nimmt sich the hateful eight etwas Zeit die Charaktere einzuführen, was dem ein oder anderem etwas langatmig erscheinen kann. Aber wer Tarantino kennt, weiß einfach, dass da noch etwas großes kommen wird und spätestens ab der Hälfte des Film legt The hateful eight auch richtig los mit einem Kammerspiel, dass die Spannung bis zum Ende aufrecht erhält, und dass, obwohl sich das Setting nach der Einführung nur noch auf eine einzige Hütte beschränkt. Fast der gesamte Film spielt in einer Hütte und trotzdem bleibt The hateful eight bis zur letzen Sekunde spannend und fesselnd - Tarantino hat quasi aus wenig sehr viel gemacht. Viele Charaktere sind beteiligt und jeder ist interessant und irgendwie für die Geschichte wichtig. Manchmal weis man auch einfach nicht, wer lügt und wer die Wahrheit sagt, was den Film umso interessanter macht. Zudem ist der Cast einfach der Hammer, denn jede Rolle wurde schlichtweg perfekt besetzt. Die Dialoge sind lang, fesselnd und voll gepackt mit schwarzem Humor.
Tarantino typisch wird auch wieder viel Blut vergossen, was immer wieder gerne kritisiert wird. Wer Tarantino kennt müsste allerdings wissen, worauf er sich einlässt und die blutigen Splatter-Szenen gehören einfach dazu.
Positiv überrascht hat mich der Humor von The hateful eight. Trotz der düsteren Atmosphäre und dem ernsten Kammerspiel gibt es überraschend viele humurvolle Momente, die perfekt mit eingebaut worden sind und nie albern oder überzogen wirken - alleine schon der running Gag mit der Tür ist durchaus gelungen.
Wo Tarantino drauf steht, ist einfach auch Tarantino drin! Ich kenne zwar nicht alle seine Filme, aber Tarantino ist einfach ein verdammt guter Regisseur und man merkt einfach, dass er ein Talent für großes Kino hat. The Hateful eight ist sicherlich eines der Kinohighlights 2016 und ich freue mich jetzt schon auf die Bluray. 5 Sterne


Sex Tape [Blu-ray]
Sex Tape [Blu-ray]
DVD ~ Jason Segel
Preis: EUR 8,99

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen bleibt hinter den Erwartungen zurück...., 21. Juli 2015
Rezension bezieht sich auf: Sex Tape [Blu-ray] (Blu-ray)
Schade, ich dachte wirklich (trotz der zahlreichen Kritiken), dass mir Sex Tape gefallen wird. Die Grundvorraussetzungen dafür waren jedenfalls sehr gut, denn Cameron Diaz mag ich sehr und z.B. Bad Teacher ist eine meiner Lieblingskomödien, und den Film mochte auch nicht jeder. Nach dem Trailer habe ich lockere Unterhaltung für einen gemütlichen Filmabend erwartet. Der Anfang ist auch noch sehr vielversprechend, aber mit zunehmender Laufzeit gefiel mir Sex Tape immer weniger und am Ende war dann vollkommen die Luft raus. wirklich sehr schade....
Das erste Problem von Sex Tape ist die Werbung für Apple. Product-Placements und Werbung in Filmen empfinde ich als normal und normalerweise stört mich das überhaupt nicht, aber Sex Tape übertreibt es eindeutig. Die ganze Story basiert auf I-Pads und gerade im Mittelteil ist das auch das am meisten genutze Wort. In jedem 3. Satz wird I-Pad gesagt - klingt übertrieben, aber es ist wirklich so. Und immer wieder müssen die positiven Eigenschaften von so einem I-Pad eindeutig hervorgehoben werden, wie die hochauflösende Kamera etc.
In einem angemessenen Rahmen empfinde ich Werbung in Filmen als völlig in Ordnung, aber hier ist das ganze einfach zu übertrieben und zu offensichtlich auf reine Werbung zugeschnitten worden.
Ansonsten überzeugt Sex Tape leider auch nicht besonders. Die Story ist teilweise unlogisch, manche Dinge einfach nur sinnlos und an den Haaren herbei gezogen. Und das ein Kind von schätzungsweise 11 Jahren es schafft ein erwachsenes Paar mit einem privaten Video zu erpressen, empfinde ich als total lächerlich. Wie das ganze am Ende dann aufgelöst wird ist fast schon peinlich - wer hat sich so was schwaches einfallen lassen?
Der Rest ist bestenfalls mittelmaß - am besten haben wir noch Cameron Diaz und Jason Segel gefallen, wobei beide den Film nicht retten bzw. tragen können. Die Slapstick-Einlagen wie beispielsweise mit dem Schäferhund haben auch nicht wirklich funktioniert.
Insgesamt vergebe ich 2 Sterne für einen Film, den ich im unteren Mittelmaß einordne. Sex Tape bleibt leider weit hinter den Möglichkeiten zurück. Einmal kann man sich Sex Tape vielleicht geben, aber dann bitte ausleihen und nicht kaufen.


Terminator: Genisys [Blu-ray]
Terminator: Genisys [Blu-ray]
DVD ~ Arnold Schwarzenegger
Preis: EUR 9,99

14 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen aus Sicht eines Terminator-Neulings..., 18. Juli 2015
Rezension bezieht sich auf: Terminator: Genisys [Blu-ray] (Blu-ray)
Ohne jegliches Vorwissen über Terminator habe ich mir Genysis im Kino angesehen - und das hat sich gelohnt. Mir hat Genysis sehr gut gefallen. Vorwissen über die Terminator-Reihe ist aus meiner Sicht nicht unbedingt erforderlich, aber sicherlich hilfreich. Am besten haben mir die wirklich epischen Action-Szenen gefallen in Kombination mit einem tollen Soundtrack. Hier hat sich das 3D im Kino auch mal wieder gelohnt :-)
Der Action-Anteil ist dabei sehr ausgewogen, denn Genysis nimmt sich auch Zeit sehr viel Zeit für seine Charaktere. Auch hiermit kann der Film definitiv punkten, denn alle Beteiligten haben einen sehr guten Job gemacht. Schwarzenegger als starker, aber gleichzeitig cooler und lässiger Terminator hat mir am besten gefallen, aber auch Emilia Clark in der Rolle der starken und taffen Sarah Connor hat überzeugende Arbeit geleistet.
Die Story spielt in verschiedenen Zeitebenen, was den Film ein wenig komplex macht. Ich gebe zu durch die Zeitsprünge nicht jeden Zusammenhang komplett verstanden zu haben, was aber natürlich nicht unbedingt am Film liegen muss versteht sich.
Gut gefällt mir auch die gezeigte Gesellschaftskritik an den sozialen Netzwerken, denn der Einfluss der sozialen Netzwerke wird für die Menschen als negativ dargestellt. Das ist wie ich finde ein wichtiges aktuelles Thema, dass sehr gekonnt in den Film mit eingebaut wurde und auch sehr passend und nicht aufgesetzt erschien.
Unterm Strich gibt's von meiner Seite keine Kritikpunkte und somit räumt Genysis von mir volle 5 Sterne ab. Terminator Genysis ist richtig gutes Action-Kino mit Hirn und Verstand geworden und hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Von meiner Seite gibt's eine Kinoempfehlung :-)


Mad Max: Fury Road Steelbook (exklusiv bei Amazon.de) [3D Blu-ray] [Limited Edition]
Mad Max: Fury Road Steelbook (exklusiv bei Amazon.de) [3D Blu-ray] [Limited Edition]

9 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen großartiges Action-Kino!, 6. Juni 2015
Die alten Mad Max Filme kenne ich nicht und daher habe ich die Ankündigung von fury road erstmal neutral hingenommen. Die vielen positiven Bewertungen haben mich erst neugierig gemacht und mich veranlasst ins Kino zu gehen. Und was soll ich sagen: Fury Road ist im Bereich Action-Kino absolut referenzverdächtig. Da kann fast and furious einpacken. Was man hier Action-technisch zu sehen bekommt ist einfach mitreißend und haut einen fast aus dem Kinositz. Daher sollte man das Ding auch unbedingt im Kino in 3D genießen. Der bombastische Soundtrack rundet das ganze perfekt ab.
Also Action-technisch ist Fury Road absolut spitze, allerdings sollte man sich beim Rest kompromissbereit zeigen. Tiefgang sucht man hier vergebens und auch die Dialoge laufen auf Sparflamme. Es wird relativ wenig gesprochen, was der Film aber ganz klar durch die tollen Actionszenen und ein grandioses Finale kompensiert. Fury Road kommt ohne viel Gerede aus und lässt eher Taten für sich sprechen :-)
Der Unterhaltungswert ist verdammt hoch und auch die Inszenierung ist mehr als gelungen. Tom Hardy und Charlize Theron meistern die Hauptrolle sehr gut.
Ich brauche nicht lange drum herum reden: Action-Film-Fans kommen um Fury Road wirklich nicht herum. Das Ding ist eine echte Bombe und der Kinobesuch lohnt sich hier definitv. So, und jetzt wird auf die Bluray gewartet.....


Marvel's The Avengers - Age of Ultron [Blu-ray]
Marvel's The Avengers - Age of Ultron [Blu-ray]
DVD ~ Scarlett Johansson
Preis: EUR 12,99

7 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen solide Fortsetzung mit ein paar Schwächen!, 27. April 2015
Marvel the avengers ist für mich, nach Guardians of the Galaxy, die bisher 2. stärkste Comicverfilmung überhaupt. Dementsprechend bin ich mit hohen Erwartungen an diese Fortsetzung gegangen und habe mich gefragt, ob man das grandiose Action-Feuerwerk noch toppen kann. Und um die Antwort gleich vorweg zunehmen: Nein, Age of Ultron hat den Vorgänger nicht übertroffen. In der Gesamtwertung finde ich Age of Ultron solide, allerdings mit der ein oder anderen Schwäche. Aber bevor ich ein wenig Kritik anbringe komme ich erstmal zu den positiven Dingen:
Da wären als erstes natürlich die Action-Szenen zu erwähnen. Wie erwartet kommt Age of Ultron mit richtig tollen Effekten daher, die die gesamte Filmlänge natürlich sehr gut unterhalten. Alle Helden machen nach wie vor eine hervorragende Figur und Robert Downey Jr. als Tony Stark ist wie schon bei Teil 1 für flotte Sprüche gut. Der Rest des Casts leistet ebenfalls überzeugende Arbeit.
Nun komme ich zu den Dingen, dir mir nicht ganz so gut gefallen haben. Etwas gestört hat mich die Liebesgeschichte zwischen Natasha und dem Hulk, die man meiner Meinung nach ruhig hätte streichen können. Ich meine sowas sieht man heute in jedem Film und bei so einem Action-Blockbuster wie the Avengers mit Superhelden hätte man wirklich mal drauf verzichten können. Der zweite Punkt ist, dass Bösewicht Ultron nicht so richtig überzeugen kann. Er klopft Sprüche darüber, wie "böse" er denn sei, aber irgendwie kommt er nicht so richtig böse rüber, wie die Macher ihn wohl haben wollten. Die deutsche Synchro von Ultron ist auch ziemlich schwach und wirkt nicht knackig genug. Und der permanent aufgesetzte russische Akzent von den beiden Neuzugängen im Avengers-Team trägt auch nicht grade zu einer guten deutschen Synchronisation bei.
Diese Punkte haben mich an Age of Ultron ein wenig gestört. Was ebenfalls enttäuschend ausfiel, mit dem Film ansich aber nichts zu tun hat, ist das 3D. Lohnt sich hier wirklich nicht. Es gab eigentlich keine nenneswerten 3D-Effekte und keine Szenen wo ich dachte: "wow, da profitiert der Film richtig von 3D". Ganz anders bei the amazing Spiderman 2 wo das 3D im Kino richtig episch war.
In der Gesamtwertung räumt Age of Ultron von mir 4/5 möglichen Sternen ab. 1 Stern Abzug ist für die genannten Schwächen denke ich gerechtfertigt, nichts desto trotz hat mich der neue Marvel-Blockbuster gut unterhalten. Age of Ultron bietet tolle Action, coole Helden, flotte Sprüche aber leider auch nen nicht so richtig fiesen Bösewicht, eine etwas nervige Liebesgeschichte, eine stellenweise schwache Synchro und ein enttäuschendes 3D.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 27, 2015 6:05 PM MEST


3 Days to Kill [Blu-ray]
3 Days to Kill [Blu-ray]
DVD ~ Kevin Costner
Wird angeboten von schnuppie83
Preis: EUR 16,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen ganz ok... leider nicht mehr!, 6. April 2015
Rezension bezieht sich auf: 3 Days to Kill [Blu-ray] (Blu-ray)
3 Days to kill geht leider nicht über mittelmäßige Unterhaltung hinaus. Man kann ihn sich einmal ansehen, allerdings empfehle ich ihn erstmal zu leihen. Kaufen muss man diesen Streifen meiner Meinung nach nicht unbedingt, wer ihn dennoch haben möchte kann dann auch zur günstigeren DVD greifen.
Aber warum ist 3 Days to kill nur mittelmäßig? Nun das liegt daran das meiner Meinung nach sich der Film zu sehr mit der Vater-Tochter-Geschichte beschäftigt während das Thriller-Element hingegen zu sehr in den Hintergrund gerät. Ich meine der Film wird als Thriller beworben und bei einem Film der "3 days to kill" heißt habe ich wirklich "mehr Thriller" erwartet. Dieses Element ist nämlich sehr oberflächlich gehalten worden - Am Anfang gibt's den Auftrag die gesuchte Zielperson auszuschalten. Wirkliche Hintergründe dazu gibt es keine. Dann wird sich lange mit der Vater-Tochter-Geschichte auseinandergesetzt um dann am Ende den Auftrag auszuführen. Ganz nach dem Motto: "da war ja noch was"... also richtig packend oder spannend ist das ganze nicht wirklich. Unerwartete Wendungen und Überraschungen bleiben aus.
Statt dem Auftrag mehr Hintergrund zu geben beschäftigt sich "3 days to kill" wie gesagt zu sehr mit dem Familienkonflikt zwischen Vater und Tochter. Das ganze wird einfach zu sehr ausgereitzt, als Nebenhandlung hätte das ganze besser funktioniert. Meiner Meinung nach kann man "3 days to kill" ganz gut mit "96 hours" vergleichen, wobei hier die Mischung aus Thriller und Vater-Tochter-Geschichte besser gelungen ist.
Aber ich möchte nicht nur meckern, denn positiv zu erwähen sei die schauspielerische Leistung von Kevin Costner und seiner Filmtochter. Amber Heard als "möchtegern-coole" Agentin war dann aber wieder nicht mein Fall....
Alles in allem hat "3 days to kill" meine Erwartungen nicht erfüllen können. Der Film ist wirklich nicht schlecht, aber den guten Thriller, den ich erwartet habe, habe ich dann leider nicht wirklich bekommen. Dafür verliert sich der Film zu sehr im Familienkonflikt und das Thriller Element bleibt zu oberflächlich. Wer sich nur mal locker unterhalten lassen möchte kann einen Blick riskieren, aber wie gesagt: am besten erstmal leihen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4