Profil für kahgehpeh > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von kahgehpeh
Top-Rezensenten Rang: 4.513.098
Hilfreiche Bewertungen: 9

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
kahgehpeh

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Queensryche (Limited Mediabook Edition)
Queensryche (Limited Mediabook Edition)
Preis: EUR 18,89

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen was bin ich froh..., 10. Juli 2013
Das Album stellt die nicht so guten Veröffentlichungen von Queensryche der letzten Jahre locker in den Schatten (American Soldier usw...).
Auch das enttäuschende "Queensryche"-Album (?!?!?), das Geoff Tate mit vollkommen neuen Bandmitgliedern auf den Markt geworfen hat (Frequency unknown) kann nicht annähernd dagegen anstinken. Das klingt übrigens wie irgend eine x-beliebige Rockband mit Geoff Tate am Mikro, (die sogar alte Queensryche-Songs spielen). Aber wie Queensryche klingt diese Geoff-Tate-Kapelle nicht.

Queensryche (2013) hören sich endlich wieder wie Queensryche an, und zwar mit allen Trademarks wofür die Band früher gestanden hat. Auf die Songs, (die mir bis auf einen sehr gut gefallen), gehe ich nicht im einzelnen ein.
Auch der neue Sänger Todd la Torre gefällt mir sehr gut. Daß er sich sogar wie ein junger Tate anhört, stört mich erst recht nicht. Hauptsache der Gesang stimmt und die Stimme passt zur Musik.

Ich weiss jedenfalls, welches Line-up ich in Zukunft unterstützen werde. Sollten die Jungs im November den Prozess tatsächlich verlieren und sich einen neuen Namen suchen müssen, werde ich ihnen trotzdem die Stange halten.

Ich vergebe "nur" 4 von 5, weil die Spielzeit mit unter 40 Min. etwas kurz geraten ist.

Fürs nächste Album ist also noch ein bischen Luft nach oben. Macht weiter so!!!


Now What?! (Limited Edition)
Now What?! (Limited Edition)
Preis: EUR 5,99

9 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen handwerklich gut gemachte Langewile, 7. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Now What?! (Limited Edition) (Audio CD)
Das Gillan nicht mehr singen kann wie früher, stört mich gar nicht mal so sehr. Seine Stimme hat immer noch Wiedererkennungswert. Das ist aber auch das einzige, was noch an Purple erinnert. Das auch Keyboards und Gitarre vertreten sind, reicht zu einem guten Purple-Album alleine eben nicht aus. Das Album ist langweilig und seelenlos. Nicht zu glauben, denn schlechte Musiker sind Airey und Morse bestimmt nicht


Seite: 1