ARRAY(0xa4a6e6a8)
 
Profil für Christian > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Christian
Top-Rezensenten Rang: 18.507
Hilfreiche Bewertungen: 177

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Christian "IRON"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Hydra (Deluxe Edition)
Hydra (Deluxe Edition)
Preis: EUR 17,99

50 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Monster mit vielen Köpfen!, 31. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Hydra (Deluxe Edition) (Audio CD)
Da ist es nun also, das neue Album von Within Temptation. Ich bin Within Temptation Fan seit der Veröffentlichung von "Mother Earth", welches mich damals komplett umgehauen hat und mir Wege zu einer neuen Musikrichtung geöffnet hat.
Eins wurde bei jeder neuen Veröffentlichung klar, Within Temptation bleiben nicht auf einer Stelle stehen. Besonders mit dem Vorgänger "The Unforgiving" wurde dies (für mich im positive Sinne) deutlich und dieser Weg wird fortgeführt.

Nun also zum Monster mit den vielen Köpfen "Hydra":

01 Let Us Burn: "Hydra" startet mit einer starken Rocknummer. Sofort fällt einem Sharons Gesang Positiv auf, die meiner Meinung nach auf "Hydra" ihre beste Gesangsleistung abliefert. Die Gitarren und Drums knallen aus den Boxen und der Refrain lässt einen so schnell nicht mehr los.

02 Dangerous feat. Howard Jones: Nun nimmt das Monster volle Fahrt auf und der Doublebass fliegt einem um die Ohren. Anfangs habe ich mich mit dem Song noch schwer getan, aber summte trotzdem die ganze Zeit den Refrain. Nach mehrmaligem hören entwickelt sich "Dangerous" zu einem wahren Highlight. Eine schnelle Nummer mit passendem Gesangspartner.

03 And We Run feat. Xzibit: Nanu? die erste Ballade des Albums? Weit gefehlt. Eine Hip Hop Nummer? Noch weiter gefehlt. Ein episches Highlight? OHJA! Hier erwartet uns ein sehr episches Stück das einen sofort in seinen Bann zieht. Ich denke kaum ein Song verbindet besser die alten und neuen Within Temptation. Und Xzibit? Passt perfekt in den Song. Punkt.

04 Paradise (What About Us?) feat. Tarja Turunen: Die erste Single des Albums mit 2 Sängerinnen die wohl auf ewig einzigartig in ihrem Genre sein werden und perfekt miteinander harmonieren. Klasse Nummer mit einer tollen Melodie und einem Refrain der mal wieder sofort im Ohr hängen bleibt.

05 Edge Of The World: So, nun ist Sharon erstmal wieder im Alleingang dran. "Edge Of The World" beginnt mit sehr ungewöhnlichen Tönen, entwickelt sich aber zu einer der schönsten Balladen seit dem Album "The Silent Force". Bei den Vorgängern konnte ich mit den Rockballaden nicht wirklich etwas anfangen, hier überzeugen mich Within Temptation wieder auf ganzer Linie. Sehr schön! Was hier wieder besonders auffällt: es passiert so viel im Hintergrund und das bei jedem Song auf dem Album, hört mal genauer hin.

06 Silver Moonlight: Beginnt sehr ruhig und bricht dann komplett aus! Was war das? Genau Robert's Growls sind wieder da! Ohja darauf habe ich auch gewartet und passt perfekt in den Song. Keine Angst, für diejenigen die mit "Enter" nichts anfangen konnten, die Growls werden dezent eingesetzt. Episch, schnell und einfach klasse.

07 Covered By Roses: Wer "Sinéad" vom Vorgänger mochte wird dieses Lied lieben. Die Gute Laune Rock Nummer des Albums. Hier wird wieder gemeckert werden, ich finde den Song einfach genial. Still in der Ecke sitzen bleiben? Fehlanzeige, bei "Covered By Roses" bleibt kein Fuß mehr Still. Der Song macht einfach Spaß, geht ordentlich nach vorne und hat einen interessanten Mittelteil.

08 Dog Days: Die nächste ruhigere Nummer des Albums beginnt. Während wie gesagt auf den beiden Vorgängern "The Heart Of Everything" und "The Unforgiving" mich die Balladen komplett kalt gelassen haben, überzeugen diese mich auf "Hydra" um so mehr. Schöner Song mit tollem Refrain.

09 Tell Me Why: Jetzt werden nochmal die Gitarren ausgepackt und ein weiterer Rocker erwartet uns. "Tell Me Why" braucht definitiv Zeit zum zünden. Man hat anfangs das Gefühl der Song könnte nicht mit den anderen mithalten, entfaltet sich aber dann doch noch. Besonders der Mittelteil und das Ende wissen hier zu überzeugen.

10 Whole World Is Watching feat. Dave Pirner: Zum krönenden Abschluss noch die Ballade mit Gastsänger Dave Piner. Beide Stimmen harmonieren wieder perfekt und machen den Song so zu einem zuckersüßen Abschluss. Wahrscheinlich der Radio-tauglichste Song auf dem Album, was nicht negativ gemeint ist.

"Hydra" ist der perfekte Titel für dieses Album. Dieses Album hat viele Köpfe und das nicht nur durch die Gäste auf dem Album sondern auch durch die Abwechslung die auf "Hydra" groß geschrieben wird. Ohne einen einzigen Ausfall und einer Mischung aus Pop/Rock/Hard Rock und dem alten Within Temptation präsentieren uns Within Temptation ihr insgesamt stärkstes Album.
Diejenigen die sich schon mit "The Unforgiving" nicht anfreunden konnten sollten zumindest vorher mal reinhören, denn dieser Weg wird hier nur epischer und rockiger fortgesetzt. Mir gefällt es und ich glaube ich habe hier schon einen Anwärter für das Album des noch jungen Jahres 2014 in der Hand.

Ihr seit offen für neues? Abwechslung? Wollt keine aufgewärmte Version von "Mother Earth"? Dann werdet ihr viel Spaß mit dem Album haben! Viel Spaß dabei.
Kommentar Kommentare (11) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 24, 2014 2:38 AM CET


Darkest White (Limited First Edition im Digipack inkl. Bonustrack)
Darkest White (Limited First Edition im Digipack inkl. Bonustrack)
Preis: EUR 13,99

5.0 von 5 Sternen Die dunkelste Überraschung 2013!, 9. August 2013
Ich hätte im Leben nicht damit gerechnet das mich ausgerechnet das neue Tristania Album so überrascht und das positiv.
Nach dem Vorgängeralbum "Rubicon" hatte ich die Band abgeschrieben. "Rubicon" gehört wohl zu den von mir am wenigsten gehörten Alben in meiner Sammlung, was einfach an den Songs lag. Es gab 2-3 gute Songs, aber der Rest plätscherte einfach vor sich hin, ohne auch nur einen Höhepunkt zu haben. Die Magie von Tristania war weg und das leider schon eine ganze Weile.
Das die Tage der beiden Großtaten "Widow's Weeds" und "Beyond The Veil" schon lange vorbei waren, war mir bewusst, dennoch konnte man "World Of Glass" und "Ashes" so manches abgewinnen, doch danach war für mich das besondere verloren gegangen. Doch was jetzt? Die Magie ist wieder da, Tristania sind wieder da und bringen mit "Darkest White" tatsächlich ihr bestes Album seit "Beyond The Veil" heraus.

Zu den Songs:

01) Number: Von der ersten Sekunde an knallt es aus den Boxen und wie! Harte Riffs und harte Growls geben sich hier die Hand. Mariangela lässt uns mit ihre bezaubernden Stimme im Refrain kurz verschnaufen, bis es kurz darauf wieder zu Sache geht. Klasse Song, klasse Opener der ganz klar deutlich macht, was einen auf "Darkest White" erwartet.

02) Darkest White: Keine Zeit zum verschnaufen, der Titelsong steht an. Hier gibt es keinen weiblichen Gesang, dunkle Growls und dunkler männlicher Gesang sind hier die Oberhand. Anfangs fand ich den Song ziemlich gewöhnungsbedürftig, doch er wächst mit jedem hören. Geiler Song!

03) Himmelfall: Hier wechseln sich wieder Männlicher und Weiblicher Gesang ab, hier diesmal ausschließlich Clean Gesang. Ein Song zum verschnaufen, der trotzdem gut nach vorne geht.

04) Requiem: Durch Zufall bin ich im Internet auf den Song gestoßen, als das Album schon auf dem Markt war. "Requiem" hat mich von der ersten Sekunde an umgehauen, Mariangela zeigt hier ihr wahres können und legt eine beachtliche Leistung hin. Gänsehaut ist garantiert. Wahrscheinlich der eingängigste Song auf dem Album und definitiv mein Highlight! Dank "Requiem" habe ich mich doch dazu entschlossen dem Album eine Chance zu geben und es mir zu kaufen.

05) Diagnosis: Es geht dunkel weiter und wieder wechseln sich Sängerin und Sänger ab. Der Song hat eine besondere Stimmung und passt perfekt zu den anderen Songs. Er wechselt zwischen ruhigen und lauteren Momenten.

06) Scraling: Der Song baut sich immer mehr auf, bis er dann im Refrain voll aufgeht. Klasse Song, bei dem besonders wieder die Gesangliche Leistung hervorzuheben ist. Trotz der ganzen wechsel am Mikrofon, haben Tristania nichts an Stimme verloren.

07) Night On Earth: Hier knallen wieder die Growls mit voller Wucht aus den Boxen, bis der Song zum einen der besten Refrains des Albums übergeht. Ich kann Mariangela auf dem Album garnicht genug loben, ja ich mochte Vibeke Stene auch sehr. Der Song geht unter die Haut!

08) Cathedral (bonus track): Beim durchlaufen des Albums fällt einen garnicht auf das es sich hier um einen Bonustrack handelt. Passt perfekt ins Album. Besonders im Instrumental hält der Song schöne Überraschungen bereit.

09) Lavender: Es wird wieder ruhiger und ein weiteres Highlight beginnt. Hier überwiegt wieder der männliche Gesang, der mich noch nie so begeistert hat bei Tristania wie in diesem Song. Ein Refrain der unter die Haut geht und eine Gänsehaut erzeugt. Bitte in Zukunft mehr davon!

10) Cypher: Dunkel geht es weiter. Hier überwiegt der Instrumentale Teil, der immer mehr Spannung aufbaut und eine tolle Atmosphäre besitzt. Hier merkt man ganz klar den neuen Stil von Tristania. Keine Chöre, kein Bombast, nein im Gegenteil...bei dieser Musikrichtung muss das nicht immer der Fall sein.

11) Arteries: Das Finale des Albums haut einen wieder richtig um die Ohren, Growls und Clean Gesang wechseln sich wieder ab. Besonders ist hier wieder der männliche Clean Gesang hervorzuheben! Wiedermal Gänsehaut pur. Perfektes Finale für ein Wahnsinns Album!

Ich bin jedes mal begeistert wenn ich das Album höre, es kommt eigentlich kaum noch aus meinem Player. Überlegt nicht lange, denn hier bekommt ihr von vorne bis hinten ein klasse Album welches euch in seinen Bann ziehen wird. Wenn ihr auch nur ein wenig was mit der Musikrichtung anfangen könnt oder die alten Alben von Tristania kennt: SCHLAGT ZU! Es wäre zu schade wenn das Album einfach in der Masse untergehen würde.
Tristania haben definitiv ihren Stil gefunden. Die ganzen Besetzungswechsel haben es nicht gerade einfach gemacht, aber Tristania sind in ihrer alten stärke zurück. Es gibt keine großen Chöre, kein Bombast und trotzdem erzeugt das Album eine Wahnsinns Stimmung. Während Morten Veland (Gründungsmitglied von Tristania und Hauptsongwriter von "Widow's Weeds" und "Beyond The Veil") mit "Sirenia" langsam im Bombast erstickt, zeigen sich Tristania mit dem Motto weniger ist mehr, was zu 100% funktioniert.

Ganz klar für mich DIE Überraschung 2013 und ganz weit oben für das Album des Jahres.


The Mystery of Time (Limited Digibook)
The Mystery of Time (Limited Digibook)
Preis: EUR 16,89

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Avantasia wächst mit der Zeit!, 30. März 2013
Nach mehrmaligen Durchläufen steht für mich fest: "The Mystery Of Time" ist das beste Avantasia Album, bis jetzt. Nach den genialen Vorgängern hätte ich das nicht für möglich gehalten. "The Wicked Symphony" hat für mich bis jetzt knapp vor "The Metal Opera part 1" den Höhepunkt von Avantasia dargestellt. Nach dem ersten Durchlauf von "The Mystery Of Time" sollte sich daran auch nichts ändern, doch besonders durch das großartige Orchester hat alles wie aus einem Guss geklungen, wirkte Rund und nicht zusammen gewürfelt. Bei den Vorgängern wirkte es immer so, das die Songs dem bestimmten Gastsänger/in entsprechend komponiert wurden. So klangen die Alben nie als Gesamtkunstwerk sondern es sprangen eher einzelne Songs hervor. Diesmal springen keine Songs sofort hervor, dafür steht das Album als Gesamtkunstwerk und genau das macht "The Mystery Of Time" aus.
Zu den Songs: Ich werde jetzt nicht in jedem Song aufzählen welche Gastsänger/Musiker hier vertreten sind, das wurde schon oft genug hier gemacht und ist ja bereits bekannt.

I) Spectres: Ähnlich wie bei "The Wicked Symphony" eröffnet das Album ein großes Orchester-Intro, das dann in den Song übergeht. "Spectres" hat mich von Anfang an umgehauen, besser kann das Album nicht eröffnet werden. Für mich momentan der beste Song des Albums und vielleicht sogar von Avantasia. Mehr kann man zu dem Song nicht sagen, einfach anhören!

II) The Watchmaker's Dream: Das nächste Highlight des Albums beginnt, klasse Gesangseinlagen und ein Refrain der einen nicht mehr aus dem Kopf geht. Klasse Uptempo Nummer.

III) Black Orchid: Und noch ein Highlight des Albums beginnt. Das Orchester zaubert wieder mal ein tolles Intro und geht über in einen der besten Avantasia Songs. Der Refrain knallt einen um die Ohren und lässt einen nicht mehr los. Tobi konnte keine bessere Entscheidung treffen, als ein echtes Orchester auf diesem Album zu nutzen!

IV) Where Clock Hands Freeze: Mit einem verträumten Intro beginnt die Kiske-Nummer des Albums, wie sie auf keinem Avantasia Album fehlen darf. Diese hier gehört definitiv zu den besten. Kiske singt nach wie vor wie ein junger Gott. Klasse Nummer.

V) Sleepwalking: Als ich den Song das erste mal + Videoclip hörte war ich ein wenig irritiert. Doch schon beim zweiten Durchlauf wird klar, warum dieser Song als Singleauskopplung ausgewählt wurde, der Refrain geht unter die Haut und schwirrt einem den Rest des Tages im Kopf rum. Gehört auch zu meinen Favoriten von "The Mystery Of Time".

VI) Savior In The Clockwork: Hier kommt die längste Nummer des Albums. Abwechslung wird hier groß geschrieben, von Doppelbass-Parts wechselt es in ruhige Parts bis dann der große Refrain aus den Boxen knallt. Sehr starke Nummer und gehört auch wieder zu den Highlights des Albums.

VII) Invoke The Machine: Der Songs war schon im Vorfeld bekannt. "Invoke The Machine" rockt schön durch die 5:30 Minuten und die Gesangsparts stechen einfach nur heraus. Wieder eine starke Nummer.

VIII) What's Left Of Me: Die Typische Ballade darf natürlich auch nicht fehlen. Anfangs lief das Lied ein wenig an mir vorbei, doch der starke Gesang und die schönen Melodien machen dieses Lied dennoch zu etwas besonderen. Es passt auf jeden Fall in das Gesamtbild von "The Mystery Of Time"

IX) Dweller In A Dream: Nach der Ballade wird das Tempo wieder angezogen. Sozusagen die zweite Kiske-Nummer auf dem Album, wieder singt er alles in Grund und Boden. Macht Spaß!

X) The Great Mystery: Hier kommt nun die zweit-längste Nummer des Albums. Anfangs muss ich sagen war ich ein wenig überfordert. Rock Oper ist hier definitiv zu 100% der richtige Ausdruck. In meinen Augen braucht der Song seine Zeit, denn es passiert sehr viel und ist nicht unbedingt leicht verdaulich. Eins kann man sagen, definitiv ein majestätischer Abschluss für ein großartiges Album.

Nach mehrmaligen hören öffnet sich "The Mystery Of Time" immer mehr zu etwas großartigen. Ich habe ehrlich gesagt nicht geglaubt, das Tobi nochmal eine schippe drauf legt, aber das hat er hier definitiv getan. Wie schon gesagt ist es für mich das beste Avantasia Album, es funktioniert einfach im ganzen und ist einfach Rund. Avantasia ist wirklich mit der Zeit gewachsen und ist nun hier angekommen. Alles klingt aufeinander abgestimmt, als wäre es eine feste Band mit mehreren Musikern und Sängern/innen die schon seit Jahren Musik zusammen machen. Es klingt nicht mehr zusammengewürfelt sondern einfach komplett. Also zugreifen!

Ich freue mich schon auf die von Tobi zugesagte Fortsetzung von "The Mystery of Time"!


Beyond the Veil
Beyond the Veil
Preis: EUR 17,33

5.0 von 5 Sternen Ein einzigartiges MEISTERWERK!, 7. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Beyond the Veil (Audio CD)
Ja, dieses Album ist ein wahres Meisterwerk. Bis heute gehört es zu den besten Alben die ich mir jemals gekauft habe (und das sind eine Menge).

Anfangs musste ich mich allerdings an die Musik gewöhnen. Als sich Nightwish von ihrer ersten Sängerin Tarja trennten, entstand das Gerücht im Internet, das die Sängerin von Tristania Vibeke Stene die neue Nightwish Sängerin wird. Aus Neugier schaute ich gleich bei Youtube nach Songs von Tristania. Ich entdeckte "Angina", welches sich auch auf "Beyond The Veil" befindet. Die Sängerin klang super, aber die Growls waren mir einfach zu viel des guten.

Monate später, kam ich durch Zufall wieder auf den Song und dann machte es auf einmal Klick! "Angina" lief bei mir in Dauerschleife hoch und runter. Ich war einfach nur begeistert, erstaunt und sprachlos zugleich. Die Growls ergaben plötzlich einen Sinn, ich gewöhnte mich daran und sie waren einfach nicht mehr weg zu denken.

Daraufhin bestellte ich mir "Beyond The Veil" und lag sie gespannt in meinen Player. Was dann passierte war der purer Wahnsinn! Das Album überollte mich gerade zu. So eine Abwechslung (in einem einzigen Song passiert so viel wie bei anderen Bands auf einem Album, wenn überhaupt), der klasse Sound (man wird quasi an die Wand gedrückt), die großen Chöre und die dazu die Zauberhafte Stimme von Vibeke. Mein Mund stand einfach nur offen, so eine Kreativität, so viele wahnsinns Melodien und trotz Growls (mit denen ich ja anfangs garnix anfangen konnte) ein Album das einfach nur zum träumen einlädt. Das Album sucht sich einfach die Aufmerksamkeit beim Hörer und bekommt sie auch!

Alle Songs nacheinander aufzuführen und zu beschreiben macht hier keinen Sinn, denn jeder Song überzeugt hier zu 100% und wahrscheinlich würde ich zu jedem Song einen Roman schreiben. Es passieren soviele unerwartete Dinge die ein selbst nach Jahren noch begeistern. Bei "...Of Ruins And A Nightfall" das Glockenspiel am Ende des Songs, bei "Angina" der Kraftvolle wechsel zwischen Growls, Chören und Vibekes Stimme, ach ich könnte einfach jeden Songs hier hervorheben, am besten erlebt ihr es einfach selbst.

Für mich gibt es auf jeden Fall kein vergleichbares Album. Der Vorgänger "Widows Weeds" kommt sehr nah dran, doch ist der Sound da noch nicht so ausgearbeitet und die Abwechslung wird noch nicht so groß geschrieben. Die ersten beiden "Sirenia" Alben (Morten Velands zweite Band, er stieg nach "Beyond The Veil" bei "Tristania" aus, leider war das auch der stetige Abstieg von Tristania) "At Sixes And Sevens" und "An Elixir For Existence" kommen auch sehr nah dran und sind auch sehr zu Empfehlen. Danach ging es mit "Sirenia" leider auch abwärts. Dennoch bleibt "Beyond The Veil" ein unerreichtes Meisterwerk, welches bei mir Regelmäßig in den Player wandert und mich jedes mal umhaut.

Also, schreckt nicht vor den Growls zurück, sie sind Anfangs für manche ungewohnt. Doch hat man sich ersteinmal daran gewöhnt, öffnet sich eine Musikwelt, die ich so nie wieder erlebt habe. Also schlagt zu und lasst euch im wahrsten Sinne des Wortes verzaubern.


Born Villain
Born Villain
Preis: EUR 9,99

43 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BORN VILLAIN - Marilyn Manson 2012, 2. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Born Villain (Audio CD)
Da ist es nun, das neue Werk vom Schrecken der 90er. Seit "Holy Wood", welches ich als kreativen Höhepunkt in Marilyn Mansons Karriere ansehe, ging die Band durch höhen und tiefen. Marilyn Manson hat nicht mehr geschockt und die Alben wurden plötzlich immer softer und "normaler". Ich persönlich konnte aber selbst dieser Phase gutes abgewinnen und finde "Eat Me, Drink Me" ziemlich gut und auch "The High End Of Low" konnte ich auch so manches abgewinnen. Das gelbe vom Ei war es trotzdem nicht, da hat man sich dann doch lieber die geniale Konzept-Triologie eingelegt (Antichrist Superstar, Mechanical Animals, Holy Wood).

So nun liegt mir seit Veröffentlichung "Born Villain" vor. Endlich ist die Musik wieder kreativ, krank, durchdacht und verspielt. So hat Marilyn Manson 2012 zu klingen! Zu den Songs:

1) Hey Cruel World: Fängt sehr interessant an und schlägt dann richtig zu. Wow so einen Opener war man von Manson garnicht mehr gewöhnt.

2) No Reflection: Die erste Single vom Album. Definitiv die eingängiste und simpelste Nummer vom Album. Macht Spaß.

3) Pistol Whipped: Langsam beginnen die verspielten Songs des Albums. Marilyn Manson hat endlich seinen aktuellen Stil gefunden. Sehr interessante Nummer. Gewisse Momente erinnern an die "Antichris Superstar"-Zeit, daran merkt man das Marilyn Manson endlich wieder seinen Stil zurück hat, weswegen er der Schrecken der 90er war.

4) Overneath The Path Of Misery: War auch im vorfeld über das Internet bekannt unter: "Born Villain Video". Definitiv ein Highlight. Schön verstörter Refrain mit gleichzeitig verstörenden instrumenten und geräuschen. Wer hätte sowas noch erwartet?!

5) Slo-Mo-Toin: Das Album hält weiter fest, es kommt einfach kein Ausfall (wovon es beim Vorgänger doch so manche gab). Slo-Mo-Tion ist definitiv ziemlich ausgergewöhnlich (eingentlich Manson-üblich). Coole Nummer.

6) The Gardener: In den Strophen wird uns ein Text erzählt, der dann in einem knallenden Refrain ausbricht. Eins ist das Album definitiv: abwechslungsreich.

7) The Flowers Of Evil: Eines der wenigen Songs die sofort im Ohr bleiben, ja das Album brauch viel Zeit, damit es sich entfaltet. Leider geben die wenigsten einem Album Zeit! Schöner Rocker.

8) Children Of Chain: Ganz klar eines meiner Highlights. Schöne düstere Ballade (weit weg vom "Eat Me, Drink Me" Stil), die sich treibend in die Gehörgänge setzt.

9) Disengaged: Beginnt treibend und bricht dann im Refrain um so mehr aus. Das Album gibt einfach nicht auf, "Born Villain" bleibt interessant. Hätte man Manson nicht mehr zugetraut.

10) Lay Down Your Goddamn Arms: Es wird wieder etwas ruhiger. Mich erinnert die Nummer stark an die "Mechanical Animals"-Zeiten. Allgemein findet man auf "Born Villain" viele kleinigkeiten die an "Antichrist" und "Animals" erinnern, nur halt für Manson 2012.

11) Murders Are Getting Prettier Every Day: Wow, "Bunring Flag" lässt grüßen. Endlich kracht es bei Manson wieder richtig. Das sind nach den letzten Alben schon fast ungewöhnliche Töne. Genial.

12) Born Villain: Jetzt kommts! Wer dachte, es gäbe keine Steigerung mehr, der hat nicht mit dem Titelsong gerechnet. Eine der besten Nummern von Marilyn Manson überhaupt. Abwechslungsreich, verstörend bis zum ausbrechenden Ende. Definitiv mein Highlight auf der Platte. Wer jetzt noch sagt, das die Songs langweilig sind, hat den Sinn einfach nicht verstanden.

13) Breaking The Same Old Ground: Da kommt auch schon die Ballade zum Schluss. Seit "Holy Wood" gab es keine Manson-Balladen mehr in dieser Art. Krönender Abschluss.

*14) You re so Vain: Zum Schluss noch ein Bonustrack, zusammen mit Johnny Depp eingespielt. Keine schlechte Nummer, gab aber auch schon bessere Cover von Manson. Bringt aber dem Album keinen Abzug, war nunmal einfach nur als Bonus gedacht, deswegen ist er auf dem Album auch nicht gelistet.

So das war es also, das neue Album von Marilyn Manson. Nach dem ersten Hördurchgang sitzt man erstmal ein wenig überfordert da und man fragt sich wie man das eben gehörte Bewerten soll. So ging es mir auch bei jedem Album der genialen "Triologie" und das soll schon was heißen. In meinen Augen das erste Album von Manson, welche endlich anschließen kann. Warum ging es nach "Holy Wood" so nicht weiter?!
Vom Sound her ist "Born Villain" einfach genial, nicht übersteuert, sondern ein klarer aber fetter Sound.
Einen Abzug gibt es leider, das Album hat kein Booklet und somit auch keine Songtexte! Warum?? Den Sinn muss mir mal einer erklären, gerade bei Marilyn Manson, bei dem das Booklet das Kunstwerk vollkommen gemacht hat. Wahrscheinlich wieder eine neue Idee der Plattenfirmen. Leicht machen die es einen als CD-Sammler wirklich nicht.

Dennoch, lass euch nicht irritieren. Marilyn Manson sind endlich in der Zukunft angekommen und klingen so wie sie 2012 zu klingen haben. Bitte tut mir einen Gefallen und gibt dem Album ein bissel mehr Zeit als wie nur einen Durchlauf! Viel Spaß dabei.
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 17, 2013 2:25 PM CET


Imaginaerum (Ltd. Digipak mit Poster)
Imaginaerum (Ltd. Digipak mit Poster)
Preis: EUR 7,99

11 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ACHTUNG! ACHTUNG! Unbedingt diese Fahrkarte besorgen und einsteigen..., 6. Dezember 2011
Willkommen, nun setzt euch in euren Wagen, lehnt euch zurück, setzt die Kopfhörer auf und lasst die Fahrt beginnen:

1) TAIKATALVI: Eine Spieluhr beginnt und Marco ertönt mit finnischem Gesang. Die Spannung baut sich immer weiter auf, sobald erstmals der Chor erscheint, spürt man wie sich am ganzen Körper die erste Gänsehautschicht entfaltet. Sehr schönes Intro!

2) STORYTIME: Und die Fahrt beginnt mit der ersten Single. Mit Keyboards, Gitarre und Drums baut sich die Fahrt auf. Anette setzt mit märchenhaften Gesang ein und startet in einen Refrain der sich gleich beim ersten hören tief in die Gehörgänge festsetzt. Als Höhepunkt wird uns ein schöner Mittelteil geboten mit wunderschönen Chören und Orchester. Definitiv einer der besseren und komplexeren Nightwish-Singles.

3) GHOST RIVER: Ein wilder Ritt beginnt, Gitarrenriff kreuzt sich mit Orchester und feengleicher Gesang von Anette beginnt. Plötzlich wird man von Marcos bedrohlicher Stimmer zefetzt und baut sich in einen Super Refrain auf. Der Ritt steuert wie Wild durch Bombast, einen wütenden Marco und einen Kinderchor der den Refrain kurz für sich entdeckt und einem einen Schauer über den Rücken treibt, der es in sich hat. Ein weiteres Highlight!

4) SLOW,LOVE,SLOW: Die Überraschung dieser Wahnsinnsfahrt treibt uns in eine gespenstische, aber gleichzeitig wunderschöne Jazz-Nightwish Nummer. Anettes Gesang ist wie geschaffen für diesen Song und man entdeckt doch die eine oder andere Gänsehaut an sich. Dieser Song scheint nicht bei jedem an zu kommen, ich wiederrum bin froh das Nightwish immer wieder neue Wege versuchen, das uns und ihnen selbst nicht langweilig wird! Ich brauch nicht immer wieder eine aufgewärmte Version von "Sleeping Sun". Toller, starker Song.

5) I WANT MY TEARS BACK: Nun bewegt sich der Wagen wieder um einiges schneller! Ein tolle Nightwish-Stampfer beginnt. Anette zeigt eine super schöne Gesangsleistung in den Strophen, (wer war nochmal Tarja? Achja eine super Sängerin die mir auch jedes mal eine Gänsehaut verschafft hat, aber nun seit 6 Jahren Solo unterwegs ist und es nicht mehr wert ist bei einem neuen Nightwish-Album zu erwähnen) bis Marco den super Refrain übernimmt. Die super schöne irische Geigenmelodie die sich wie ein Faden durch das Lied zieht hält keinen Fuß mehr still. Der Mittelteil lässt Erinnerungen an "Moondance" auftauen. "I Want My Tears Back" gehört definitiv zu meinen Lieblingsnummern.

6) SCARETALE: So jetzt bitte fest anschnallen, der Geisterbahnteil beginnt. Kinderstimmen ertönen und stimmen uns mit einer schönen Melodie in diesen verrückten Song ein. Plötzlich beginnt eine wahnsinnig schöne Orchestermelodie, Drums und Chöre treffen aufeinander und geht über in einen Doppelbass-Part. Anette zeigt hier das sie mit ihrer Stimme schauspielern kann, anfangs gewöhnungbedürftig aber definitiv passend, so biestig und böshaft hat man sie sicher noch nie erlebt und Vorhang auf für Marco den Geisterbahnbetreiber. Nun wird es immer verrückter, man kann den Jahrmarkt um sich spüren, man sieht die verrückten Clowns mit Marco in der Mitte der eine Melodie (HUHAHUHA) anstimmt. Dann wird es wieder vertrauter und die Melodie vom Anfang beginnt. Als ich den Song das erste mal hörte war ich wirklich überfordert, doch nun nach mehrmaligem hören gehört er defintiv zu meinem Liebling, selbst ohne Rafrain bleibt die Melodie im Kopf. Ein Meisterwerk!

7) ARABESQUE: Im klapprigen Wagen geht es ohne Pause zur Wahrsagerin von IMAGINAERUM im nahen Osten. Man fühlt sie als wäre man direkt vor Ort und eine wünderschöne Melodie begleitet ein. Frauen tanzen, wilde gerüche treiben durch die Nase, ein Lückenfüller sieht bei mir anderst aus! Interessantes, kurzes Instrumental.

8) TURN LOOSE THE MERMAIDS: Der Wagen wird langsamer und der ruhigere Teil der Fahrt beginnt. Gitarren begleiten uns mit Flöten ("Angels Fall First" lässt grüßen) über den wunderschönen Gesang von Anette Olzon. "Eva" vom vorgänger ist sofort vergessen. Eine Gänsehautschicht treibt sich über die andere. Schöner Pfeifteil in der Mitte der an den Wilden Westen erinnert. Definitiv eine der schönsten Nightwishballaden. Wunderschön und wie diese Frau singt...hachja...

9) REST CALM: Definitiv meine eigene Überraschung. Eine Gitarrenmelodie beginnt und geht über zum aggresiven Gesang von Marco. So aggressiv die Strophen, so wunderschön und bittersüß der Refrain. Im Mittelteil übernimmt der bekannte Kinderchor den Refrain (meine ganzen Gänsehautschichten wissen garnicht mehr wohin), bis sich der Refrain am Ende des Songs fast endlos wiederholt, mit einem Orchesterhintergrund der sich immer mehr aufbaut. Was für ein Ende für ein Song! Anfangs ist "Rest Calm" ein wenig an mir vorbeigezogen. Doch nach und nach baut er sich immer mehr zu meinem Liebling auf, die Melodie von dem Refrain geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Einfach traumhaft!

10) THE CROW, THE OWL AND THE DOVE: Der einzige von Marco geschriebene Titel beginnt ruhig mit einer schönen Gitarrenmelodie. Ein schöner, sehr eingängiger, ruhiger, folklorischer Song. Wahrscheinlich der Massentauglichste Song von IMAGINAERUM, aber deshalb keinesfalls schlecht. Bestimmt ein schöner Song für warme Sommertage auf der Achterbahn.

11) LAST RIDE OF THE DAY: Weiter gehts, Anspannung, Nervosität, der Wagen fängt immer schneller an zu Rollen umgeben von harten Gitarren, starken Chören und knallenden Drums. Ein schöner Nightwish-Stampfer mit sehr eingängigen Refrain. Der letzte Ritt mach wirklich Spaß!

12) SONG OF MYSELF: Wer dachte da die fahrt geht zuende? Der hat wohl nicht mit dem Opus "Song Of Myself" gerechnet. Chöre kreuzen sich mit wunderschönen Orchester Parts. Jetzt wird es nochmal richtig spannend, der Wagen bewegt sich auf und ab. Anette fängt verträumt und gleichzeitig aggressiv an zu singen wie selten. Wow was für eine Gesangsleistung, manchmal muss man 3 mal hinhören um Anette zu erkennen. Refrain wird sich geteilt mit großen Chören. Was für eine Abwechslung, was für Loopings, die einen durch diesen persönlichen Song führen. Dann wird es Familiär, Songwriter Toumas lässt alle ihm wichtigen Menschen ein sehr persönliches Gedicht aufsagen. Jetzt hör ich schon die Stimmen: was soll das gelaber?! Ich finde es sehr schön gelöst, emotional, Gänsehauterregend und ein super Idee.

13) IMAGINAERUM: Und der Wagen rollt noch ein letztes mal durch die schönsten Momente des Albums, alle schönen Orchestermelodien erscheinen nochmal in einem Song. Was für ein Abspann was für eine Gänsehaut. Der Track funktioniert definitiv am besten wenn man das ganze Album in ruhe durchgehört hat. Es ist einfach schön wie in einem Filmabspann nochmal für ein paar Minuten durch das Album zu tauchen. Der Wagen wird nun langsamer und langsamer und langsamer und kommt nun letztendlich zum stehen.

Mein Mund steht nach wie vor offen, solch ein emotionales und wahnsinniges Hörerlebniss hatte ich bis jetzt nur einmal bei einer Neuerscheinung und das war der Vorgänger "Dark Passion Play". IMAGINAERUM ist definitiv nicht so eingängig und Refrain belastet wie der Vorgänger. IMAGINAERUM ist komplexer aber bindet einen um so mehr daran es mehrfach zu hören. Ich kann mich einfach nicht satt hören und entdecke immer wieder neue Kleinigkeiten, die das Album so besonderst und verträumt machen. So wie es aussieht können es Nightwish mal wieder den meisten Fans nicht recht machen und ich lese sachen wie "Back To The Roots". Ich sage nur: NEEIIN nicht Back To The Roots, die Vorgängeralben waren allesamt toll und jedes hat sein eigenes Merkmal, aber so wie Nightwish aktuell klingt: monströse Chöre, Orchester gepaart mit metal, ist genau das was ich nicht mehr missen will. Denn selten haben mich Alben wie "Dark Passion Play" und IMAGINAERUM so fasziniert und mir solche Gänsehaut beschert.

Also lasst euch nicht beirren. Holt euch diese Eintrittskarte nach IMAGINAERUM und lasst euch in ein wahnsinnigen Traum voller Gefühle, Emotionen und Abwechslung entführen wie es ihn vorher nicht gab.

So was sagt ihr? Lust auf eine zweite Runde? Ich bin dabei...also dann mal looooos...

Danke euer Achterbahnführer.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 7, 2011 11:16 AM CET


Die Sims 3: Lebensfreude (Add-On)
Die Sims 3: Lebensfreude (Add-On)
Preis: EUR 28,99

33 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Sims 3 "Lebensfrust", 22. Juni 2011
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Als ich nebenbei mitbekam, das es ein neues Sims 3 Erweiterungspack gibts, war ich doch ziemlich gespannt und ich als Simsfreak konnte meine Finger trotz schlechter Rezensionen nicht von lassen und kaufte es mir.
Installation funktionierte nach dem zweiten mal, da ich erstmal alle Eweiterungspacks deinstallieren durfte, da ich netter weiße die Anzeige bekam: Nicht kompatibel zum Hauptspiel "Sims 3". Nagut, dachte ich mir nach der zweiten Installation, es geht ja jetzt. Dann beginnt es wie immer: man erstellt sich eine Familie, baut ein Haus, Heiratet usw usw.
Viele Neuerungen bei einem jungen Erwachsenen, sowie als Erwachsener gibt es nicht. Die neue Hochzeit...naja..der Jungesellenabscheid hat schon was.
Aber nagut scheinbar braucht man Kinder damit sich das Spiel entfaltet. Gesagt getan...ein Mädchen und ein Junge kam in die Simswelt. Ich freute mich darauf jetzt endlich mal "Sims 3 Lebensfreude" voll und ganz austesten zu können. Aber erstmal wollte ich meinen Augen eine Bildschrimpause gönnen, speicherte und beendete das Spiel. Großer fehler wie sich herausstellt.

Man geht ja davon aus wenn man sein Spiel abspeichert, kann man an der stelle weitermachen an der man aufgehört hat. So nicht bei der interessantesten Neuerung bei "Sims 3 Lebensfreude":
Ich komme zurück in meine Familie und sehe das mein kleines Mädchen da sitzt und mit den Spielzeug spielt. Doch anwählbar ist sie nicht mehr? Was ist denn jetzt los? Selbst steuern kann ich sie nicht mehr. Plötzlich ist sie weg und ich höre nur noch ihr lachen (wäre was für "Sims 3 Gruselgeschichten" -.-). Nagut denke ich mir startest du das spiel nochmal neu, das selbe von vorne nur das diesmal die ganze Familie nicht mehr anwählbar ist. Hmm...belese ich mich mal in einem Forum...oh das scheint ja schon bekannt zu sein (so wie viele andere Fehler des spieles, das einem fast schlecht wird) und eine Lösung scheint es noch nicht zu geben, nur das man mal abspeichern soll und es nochmal versuchen soll. Gut probiere ich das mal aus: nagut jetzt habe ich nur noch Frau und Mann, die Kinder hört man nur in leeren Kinderzimmern lachen (selbst ein Umzug ist sinnlos). Dann speicher ich nochmal und wieder: die ganze Familie ist nicht mehr steuerbar.

So Spielspaß war gleich auf 0, also entweder man lässt den PC für immer an oder man muss nach dem speichern hoffen das man überhaupt noch was machen kann bzw die Kinder noch spielbar sind (und Kinder sind ja der Grund warum man sich dieses spiel zulegt, da es sonst nicht viel neues gibt).

Ich bin jedenfalls nach 2 Tagen zurück in den Laden meines vertrauens und habe das Spiel zurückgegeben (es ging ohne Probleme, scheint also schon bekannt zu sein). So und nun werde ich meine zwei versäumten Tage im echten Leben nachholen! Bin ja mal gespannt wie es weiter geht, aber EA macht pro Erweiterungspack für die Sims 3, das Spiel immer mehr kaputt und behoben wird es auch nicht, lieber wird gleich von der nächsten Erweiterung gesprochen. Achja und die EA Hotline kann man vergessen, die verweißen gleich auf ein Forum. Doch da muss man ein wahnsinniges Fachwissen haben um zu verstehen was gemeint ist. Sims war für mich immer ein Spiel der Entspannung und nichts wofür ich eine Schulung besuchen muss!

Also vorsicht bei "Sims 3 Lebensfrust".
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 25, 2011 2:24 PM MEST


Lick It Up
Lick It Up

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen LICK IT UP - Der Knall in eine neue Era, 10. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Lick It Up (Audio CD)
Ich bin jetzt seit einem Jahr begeisterter KISS-Fan, meine Sammlung wird immer größer und ich durfte KISS dieses Jahr schon Live erleben. Die Meinungen über die unmaskierte Zeit waren immer sehr geteilt, dadurch wurde meine Interesse immer größer. So kamen nach und nach "Crazy Nights", "Hot in the Shade", "Asylum"...(auch wenn nicht immer einfach zu bekommen) in meine Sammlung dazu. Als guter letzt kam "LICK IT UP" dazu. Im vorfeld hörte ich schon, die "LICK IT UP" würde der "Creatures Of The Night" (geniales Album) ähneln. Nagut, dachte ich mir die anderen Alben der Unmaskierten Zeit gefallen mir auch ganz gut, leg ich sie mal ein:

Und "EXCITER" legt mit einem genialen Riff los. Was für ein Song, was für ein Opener. Besser kann man in dieses Album einfach nicht beginnen. Paul Stanley begeistert hier mit einem eingängigen Refrain. Einem fällt auch sofort, der wieder mal geniale Sound (wie auch schon bei "Creatures Of The Night") auf. Besonders die Klangfarbe von Vinnie Vincent (der einen noch oft auf diesen Album überraschen wird) macht dieses Album zu etwas besonderen.

Weiter geht es mit "NOT FOR THE INNOCENT". Ein schöner Stampfer von Gene Simmons. Hier merkt man auch schön die härte und frische der Scheibe.

Der Titeltrack "LICK IT UP" legt los. Der Song war mir auch bereits im Vorfeld bekannt, wer kennt ihn nicht? Live ein Knaller und ein Ohrwurm der einen den ganzen Tag begleitet.

Der nächste Gene Simmons knaller "YOUNG AND WASTED" beginnt. Der Song hat eine besonders schöne Geschwindigkeit und Gitarrenarbeit. Was für ein Talent Eric Carr doch war (R.I.P.).

"GIMME MORE" nennt sich der nächste Knaller. Das Album scheint einfach nicht locker zu lassen. Alben wie "Dynasty" und "Unmasked" sind vergessen. Hier sind KISS wieder "The Hottest Band In The World" und das ohne Make up.

Ein echtes Highlight in der ganzen Kisstory beginnt nun: "ALL HELLŽs BREAKINŽ LOOSE". Besonders hier kommt der neue Stil der Band durch. Paul Stanley beginnt mit einem Rappartigen Gesang, dieser baut sich dann zu einem gigantischen Refrain auf. Vinnie Vincent begeistert mal wieder mit seiner Gitarrenarbeit (besonders das Solo).

Nun beginnt mein echtes Highlight "A MILLION TO ONE". Der Song beginnt mit einer schönen Gitarren-Melodie und baut sich dann auf. Selten war eine Kiss-Ballade so rockig. Geiler Refrain, der zum mitsingen einlädt und einen nicht mehr los lässt. Der Song ist meiner Meinung nach in der Kisstory viel zu sehr unter gegangen und sollte wieder rausgekramt werden! Hier wieder besonders das Solo und Paul Stanleys Gesang hervorzuheben.

Ein dunkles Riff und "FITS LIKE A GLOVE" ertönt und damit beginnen die letzten 3 Album und Gene Simmons Titel. Ein Rocker wie man ihn hören möchte. Eingängig, dunkles Riff, dunkle Gene Simmons Stimme und schön stampfend!

Nun beginnt auch ein ganz besondere Favorit von mir (wie eigentlich alle Songs auf dem Album) "DANCE ALL OVER YOUR FACE". Besonders hier merkt man wieder die frische, das neue was dieses Album ausmacht und "Creatures Of the Night" noch gefehlt hatte. Genialer Refrain und ein Gene Simmons den man so noch nie gehört hatte. Ach ich liebe dieses Album!

Der leider schon letzte Titel ertönt "AND ON THE 8TH DAY". Zu guter letzt bekommen wir nochmal einen schönen Stadion-Party kracher um die Ohren. Toller Song! Nun ist es leise, und man denkt nur WOW, ich zumindest.

"LICK IT UP" hat etwas an sich, was schwer zu beschreiben ist. Es hat etwas spezielles und besonderes gegenüber allen anderen KISS-Alben. Einen Vergleich zu "Love Gun", "Dressed To Kill" und anderen Scheiben aus den 70ern von KISS, gibt es nicht! Denn hier beginnt eine neue frische KISS-Era und das auch noch mit dem besten Album der Era und vielleicht sogar von KISS.

Es stimmt einfach alles: Sound, Band, besonders natürlich die mitarbeit von Vinnie Vincent und die Tatsache: KISS plötzlich ohne Make Up. KISS haben alles richtig gemacht zu diesen Zeitpunkt. Leider war Vinnie Vincent ein schwieriger Mensch und "LICK IT UP" mit "Creatures Of The Night" die einzigsten Alben mit ihm, was sich auch bei "Animalize" (dem Nachfolger), bereits bemerkbar macht. Dennoch sollen in den 80ern noch wirklich gute Alben folgen (leider viel zu sehr untergegangen). Ich bin ein großer KISS der 80er-Fan, aber wahscheinlich nur, weil ich die vergleiche mit den 70ern unterlasse.

"LICK IT UP" ist das einzigste KISS Album das ich am Stück durchören kann und will. Ich mein das soll schon was heißen. ALL KILLER, NO FILLER. "LICK IT UP" hat es geschafft mein lieblings KISS-Album zu werden und in meinen Augen auch das beste Album das KISS je veröffentlicht haben.

Also zugreifen angesagt! Solang man noch an diese Schätze kommt. "LICK IT UP" ist das graben definitiv Wert.

Viel Spaß dabei!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 18, 2013 5:32 AM CET


Dark Passion Play (Limited Edition inklusive Tattoo -- exklusiv bei Amazon)
Dark Passion Play (Limited Edition inklusive Tattoo -- exklusiv bei Amazon)

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Pendel schlägt zu und zwar richtig!!, 3. Oktober 2007
Was war es für ein Schock, als es hieß Tarja Turunen wurde von Nightwish gefeuert. Ich konnte es garnicht glauben, das diese wunderbare Sängerin aus der einzigartigen Band gewurfen wurde, bis ich natürlich die Gründe las und die Band sehr gut verstehen konnte.
Natürlich war die Hoffnung und zugleich die Angst sehr stark, in dem Gedanken wie die neue Sängerin werden könnte. Die vielen Gerüchte im Internet machten die Sache auch nicht einfacher. Doch dann war es endlich so weit Anette Olzon ist die neue Sängerin von Nightwish. Sie kam in Interviews usw. sehr Nett und sympatisch rüber, was mich sehr erfreute.
Dann tauchten die ersten Songausschnitte auf und eine Welt in mir brach zusammen. Ich dachte nur bitte nicht! Doch diese meinung sollte sich sehr schnell ändern denn Anette Olzon ist eine fabelhafte Sängerin die viele Überraschungen bereit hält, die man auf dem neuen Album DARK PASSION PLAY sehr gut zu hören bekommt.

So, jetz erstmal zu DARK PASSION PLAY:

1. THE POET AND THE PENDULUM:
Das Album, beginnt gleich mit dem bis jetz größten Meisterwerk der Band, einen 14 menütigen Bombastsong der es in sich hat!
Zuerst Beginnt der Song mit einem ruhigen verträumten Intro und schlägt einen dann in ein riesiges Feuerwerk aus Metal und Orchesterpassagen.
Den großartigen Refrain des Songs geht einem gleich nicht mehr aus dem Kopf und Anette beweißt in diesem Mammutsong was in ihrer abwegslungsreichen Stimme steckt!
Hier ist keine Langeweile zu spüren hier stimmt einfach jede Minute und man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus.

2. BYE BYE BEAUTIFUL:
Keine Zeit um den ersten Song zu verdauen!!
Hier kommt gleich der nächste schlag und die zweite Single des Albums.
Bei diesem Lied, kann man sehr gut abgehen die Melodien sind einfach nur genial und dazu die mordenen Soundeffekte.
Marco beweißt hier wieder was in seiner Stimme steckt, der Refrain lädt einfach nur zum mitgröhlen an.

3. AMARANTH:
Und nun kommt die erste Single des Albums und wohl auch der eingängigste Song des Albums. Beginnt mit einem ruhigen Keyboard Intro ala Toumas und baut sich dann auf zu einem wahnsinns Refrain auf, der einen wirklich monatelang nicht mehr los lässt.

4. CADENCE OF HER LAS BREATH:
Weiter gehts ein wenig düsterer als die 2 Vorgänger Songs, es werden wieder riesige Orchesterpassagen aus den Boxen gepresst die sich gewaschen haben.
In den ersten Strophen beweißt Anette wieder sehr gut wie abwegslungsreich ihre Stimme ist in dem sie ziemlich hoch sing, was sehr gefällt.

5. MASTER PASSION GREET:
Also wer hier wirklich meint, das dies nicht das härteste Nightwish Lied wäre, dann weiß ich auch nicht weiter!
Klar gab es bei OCEANBORN auch harte Passagen aber was hier aus den Boxen kommt ist blanke Wut und Hass! In den ersten paar Minuten dachte ich wirklich was ist jetz los? Da läuft purer Powermetal. Anette singt in diesem Song nicht, dafür bringt Marco mit seiner hammer Stimme die Wut brilliant rüber.
Das Lied baut sich zu einer wahnsinns Hymne auf die ein weiterer Höhepunkt auf dem Album darstellt.

6. EVA:
Passend nach diesem Schlag ins Gesicht kommt eine ruhige, gefühlvolle Ballade. Die meisten werden EVA schon kennen, da es das erste Lied war das im Internet erhältlich war in dem man Anettes stimme bewundern konnte.
Anette zeigt sehr viel Gefühl in diesem Lied was zum träumen einlädt.

7. SAHARA:
Düster, verträumt und kraftvoll beginnt das nächste Highlight des albums, SAHARA. Anette, begeistert hier sehr stark mit ihren Stimmvolumen und mit einem besonderen Gesangsstil, passend zum Thema des Songs. Die Chor Parts im Hintergrund passen wahnsinnig gut in diese besondere Stimmung des Songs. Auf jeden fall eins meiner Favoriten.

8. WHOEVER BRINGS THE NIGHT:
Die düstere Stimmung bleibt auch im nächsten Song.
Hier kommt wieder Stark die Gitarre zum Vorschein, aber trotzdem kommt das Orchester wie in jedem Lied nicht zu kurz.
Der Refrain ist anfangs recht ungewohnt aber dennoch sehr eingängig und man wird ihn so schnell nicht los.

9. FOR THE HEART I ONCE HAD:
Hier kommen wir wohl mit zum ungewöhnlichsten Song des Albums. Klingt anfangs ziemlich poppig, doch der Refrain knallt dann wieder aus den Boxen. Nicht unbedingt mein Favorit auf dem Album aber dennoch ein wirklich gelungener Song.

10. THE ISLANDER:
Nun kommen wir wieder zu einem wahnsinns Meisterwerk.
Beginnt mit einem sehr schönen Intro das eine ganz besondere Stimmung verbreitet. Marco, zeigt hier nicht nur wieder was in seiner Stimme steckt sondern auch, das er nicht nur Bass spielen kann. Dieses Lied ist wunderschön zum träumen und chillen an einem verregnetem Tag. Die sehr schönen Melodien der Flöten, Dudelsäcke usw erzeugen Gänsehaut.
tolles Lied!!

11.LAST OF THE WILDS:
Zusammenhängend zum Vorgänger Song THE ISLANDER, kommt nun ein atemberaubendes Instrumental, das an MOONDANCE Zeiten erinnert.
Bei diesem stück, kann man einfach nicht ruhig sitzen bleiben und man bekommt zu gleich noch Gänsehaut von den Melodien.

12. 7 DAYS TO THE WOLVES:
Meisterwerk nach Meisterwerk, man kommt aus dem staunen einfach nicht mehr raus, der Mund bleibt einfach nur noch offen.
Was auf dieses Lied zu 100% zutrifft, es hat einfach alles, einen Hymnischen Refrain wahnsinns Melodien und eine tolle Abwechslung die einen durch das ganze Lied begleitet.
Wahnsinn!!

13. MEADOWS OF HEAVEN:
Wer bis jetz noch keine Gänsehaut bekommen hat wird hier bei diesem Song damit überhäuft!
Eines der größten Meisterwerke die Nightwish je geschaffen haben gibt es hier zu hören und für mich ist es die beste Ballade die ich je zu hören bekommen habe.
Anettes Stimme ist in diesem Song einfach nur phantastisch, dazu riesiges Orchester, Chöre einfach alles was man sich nur vorstellen kann. Ein besseres Ende konnte man für dieses Album einfach nicht finden einfach nur emotional und kräftig.

Meine Ängste gegenüber der Zukunft von Nightwish sind vollkommen vergessen und Tarja Turunen ist Geschichte!
Mit Anette Olzon haben Nightwish alles richtig gemacht und haben jetz endlich ihre richtige Sängerin gefunden die nicht nur eine gute Stimme hat sondern auch Privat einfach nur perfekt ist.

DARK PASSION PLAY ist das beste Album was die Finnen jemals protoziert haben und hat alle erwartungen doppelt übertroffen, dem Album fehlt an nichts und es geht endlich wieder in die richtung der Musik mit der Nightwish begonnen hat. ONCE war auch genial aber hatte nicht mehr so viel mit früheren Werken gemeinsam, bei DARK PASSION PLAY ist das anders, es tauchen wieder viel mehr Melodien auf die einen verzaubern und das macht das Album zu was besonderen.

Hier kann man keinen Fehlkauf begehen, ganz im Gegenteil hier bekommt man 100% für sein Geld.
Auch die sich noch nicht mit Anette anfreunden konnten, sollten mal reinhören und sie lieben lernen!

Viel Spaß dabei.


Gods of War (Ltd. Edition, CD + DVD)
Gods of War (Ltd. Edition, CD + DVD)
Wird angeboten von MuMoS__Musik-Movies-Spiele__
Preis: EUR 16,90

18 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BESTE MANOWAR ALBUM!! nach mehrmaligem anhören..., 11. März 2007
Mich erschrecken die vielen schlechtmachungen dieses Albums, da ich diese Meinung einfach komplett nicht teilen kann, da man es hier mit einem sehr starken und kraftvollem Meisterwerk zutun hat. Zwar dauerte es bei mir auch erst bis ich 100% begeistert war, denn ich dachte erst, "so viele Intros?" aber diese Frage war schnell vergessen. Nach mehrmaligem anhören begeisterte mich das Album immer und immer mehr und selbst die Intros sind einfach nur ein traum.

Jetz zu den Songs:

1.OVERTURE TO THE HYMN OF THE IMMORTAL WARRIOS: Das erste Intro, das einen guten Start in dieses Album bildet. Mit ruhigen aber auch kraftvollen tönen.

2.THE ASCENSION: Das zweite sehr atemberaubende Intro zum Song KING OF KINGS. Die Stimmung verführt einen in das alte Mittelalter, das ins träumen einlädt.

3.KING OF KINGS: Und das erste Lied beginnt. Mit schnellen Rythmus wird man in das Lied Katapultiert und wird gefolgt mit einem sehr eingängigem und genialem Refrain.

4.ARMY OF THE DEAD, PART 1: Dies ist ein Halbintro, in dem Eric (Sänger von Manowar) atemberaubend zeigt was in seiner Stimme alles steckt. Gänsehaut!!!

5.SLEIPNIR: Am Anfang diesem liedes, zeigt das Intro (Pferdegeräusche und Erzählung) was für einen genialen Sound dieses Album überhaupt hat, man fühlt sich als wäre man genau dabei! SLEIPNIR ist einer meiner Lieblingsstücke dieses Albums. Es hat einen großartigen und sehr stark einprägenden Refrain.

6.LOKI GOD OF FIRE: Und weiter geht es mit dem mit wohl schnellsten Song der Platte. Geiler schneller Refrain der der spaß beim Mitgrölen macht!!

7.BLOOD BROTHERS: Weiter geht es mit einer sehr schönen und ruhigen Ballade. Ja, Manowar können auch wirklich schönen Balladen spielen was sie schon oft bewiesen haben. BLOOD BROTHERS gehört auf jedenfall mit zu den besten.

8.OVERTURE TO ODIN: Ist ein sehr schönes und sehr emotionales Intro, was einen zum träumen bringt.

9.THE BLOOD OF ODIN: Dieses Intro handelt von einem Retual was durch eine Erzählung schön übermittelt wird. Die gruslige Stimmung mit den Hintergrundgeräuschen lässt einem ein schauer über den Rücken laufen.

10.SONS OF ODIN: Ist meiner Meinung nach mit das beste Lied vom Album und überhaupt von Manowar!! An diesem Lied stimmt einfach alles. Die ruhigen zwischenteile sind gigantisch und wirklich genial mit bass untermalt. Dannach geht es dann schneller zur Sache mit einem Hammer Refrain mit einem geilem Chor.

11.GLORY MAJESTY UNITY: Dies ist meiner Meinung nach das beste Intro vom ganzen Album. Es stimmt alles die gruslige stimmung mit dem Gewitter und den Geigen, die schöne erzählung und den ganzen Hintergrundgeräuschen. Am Ende wird es gigantisch wenn von einer riesen Männergruppe Schlachtrufe geschriehen werden. Wirklich HAMMER!!

12.GODS OF WAR: Beginnt mit einem gigantischem Anfang und baut sich dann zu einem atemberaubendem Song auf. An diesem Lied stimmt einfach wieder alles. Einer der größten Manowar Songs.

13.ARMY OF THE DEAD, PART 2: Genauso wie bei Part 1, singt Eric die selben Hammer zeilen. Nur der Anfang beginnt mit einem längeren Intro. Wieder Gänsehaut pur!!

14.ODIN: Ist wie alle Songs einfach nur ein traum. Schönes Gitarrenintro was sich immer mehr aufbaut. Der Refrain ist der von ARMY OF THE DEAD, PART 1 und PART 2. In diesem Lied kommt der Refrain riesig zur geltung und reißt einen förmlich vom Hocker.

15.HYMN OF THE IMMORTAL WARRIOS: Und zum Ende nochmal eines der besten Lieder überhaupt. Das Lied ist einfach nur eine Wucht. So ein geiler Refrain mit einem riesigem Chor gesungen, da bleibt einem einfach nur die Luft weg. EXTREME GÄNSEHAUT!!!

Bonustrack:

16.DIE FOR METAL: Dies ist nochmal eine sau geile Rocknummer die bestimmt nur als Bonustrack aufs Album kam, weil es einfach nicht zu dem ganzen Konzept passte. Richtig geiles Lied mit mega Refrain.

Es ist einfach nur ein Hammer Album, jedes Lied (außer DIE FOR METAL) ist miteinander verbunden (also das ganze Album wie ein einziges Lied) und trotzdem klingt jedes Lied auf seine weiße anders. Dies ist das abwechslungsreichste Manowar Album was es bis jetz gibt!!

Wie schon gesagt kann ich die ganzen schlechten Meinungen zu dem Album nicht verstehen, lasst euch davon nicht abschrecken dieses Album zu kaufen denn es ist wirklich von vorne bis hinten komplett gelungen ohne einen einzigen Aussetzer.

Als Manowar-Fan wird man dieses Album bestimmt schon besitzen, aber auch für die die es noch nicht sind ist dieses Album zu 100% zu empfehlen. Ihr werdet merken das das Album mahl zu mahl immer besser und geiler wird. Lasst euch einfach von der Hammer Musik und dem gigantischem Sound beim träumen verzaubern.

Viel Spaß beim hören, ihr werdet ihn haben.


Seite: 1 | 2