Profil für Manuel Herget > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Manuel Herget
Top-Rezensenten Rang: 2.523.274
Hilfreiche Bewertungen: 24

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Manuel Herget (Frankfurt)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
12 Dartpfeile und 100 Spitzen
12 Dartpfeile und 100 Spitzen
Wird angeboten von McDart
Preis: EUR 12,10

4.0 von 5 Sternen OK, 5. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: 12 Dartpfeile und 100 Spitzen (Misc.)
Die Pfeile sind zum Werfen ok, ich bin allerdings unbegabt und werde ständig neben die Dartscheibe und da brechen die Spitzen sofort ab, das war bei anderen Pfeilen nicht ganz so schlimm. Wenn man treffsicher ist, sind es gute Pfeile.


Schwul & Cool: So optimierst Du Dein Leben!
Schwul & Cool: So optimierst Du Dein Leben!
von Joe Kort
  Taschenbuch

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Therapiestunde, 6. März 2011
Der Autor ist Therapeut und das ganze Buch hindurch schildert er Verhaltensmuster mit lebenden Beispielen aus seiner Praxis. Alle haben in der Kindheit etwas Schwieriges erlebt. Das Elternverhältnis ist problematisch oder sie projizieren etwas in ihre Beziehung/Partner.

In dieser endlosen Therapiestunde wird man ziemlich erschlagen. Ich konnte mir nichts herausziehen. Das Buch legt einfach nur nahe, dass eine glückliche Beziehung vor allem dann möglich ist, wenn man austherapiert ist. Mir fehlten die praktischen Tipps, wie z.B. monogame Beziehungen besser möglich sind.

Mir hat das Buch gezeigt, dass Homosexualität schon sehr problembehaftet ist. Ich kann die Männlichkeitsratgeber viel stärker empfehlen, sie helfen einem mehr bei der Selbstfindung.

Ich muss noch zugeben, dass der Outing-Prozess ganz gut beschrieben ist.


Männer auf der Suche: Sieben Schritte zur Befreiung
Männer auf der Suche: Sieben Schritte zur Befreiung
von Steve Biddulph
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmaß, 28. Februar 2011
Ich habe jetzt fast drei Männerratgeber gelesen und ich fand "Männer auf der Suche" eher mittelmäßig. Man kann nicht so leicht Dinge für sich ableiten. Im Buch werden oft ausgefallenere Geschichten und Zitate erzählt. Das ist recht unterhaltsam und es werden auch die wichtigen Themen besprochen, aber es fällt schwer Konkretes für z.B. die eigene Vaterbeziehung abzuleiten. Das eigene Leben ist ja doch eher unspektakulär und ich kann mich nicht richtig identifizieren mit Leuten, die ständig ein Aha-Erlebnis haben und ihr Leben ganz neu leben.

Das Taschenbuch ist nicht so teuer und man kann vielleicht nicht viel falsch machen, aber ich fand "Männlichkeit leben" viel besser. Dort ist alles viel greifbarer. Man kann mit diesem Buch seine Verhaltensmuster besser hinterfragen und sich weiterentwickeln.


Die Unperfekten: Roman
Die Unperfekten: Roman
von Tom Rachman
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,90

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Belanglos, 25. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Unperfekten: Roman (Taschenbuch)
Es geht in dem Buch um 11 Kurzgeschichten, die alle in einer Zeitung spielen. Manche Charaktere werden in einem Kapitel kurz erwähnt und in einem anderen Kapitel wird eine ganze Geschichte draus. Am Anfang dachte ich, es entwickelt sich eine normale Story daraus, aber dem ist nicht so. Jedes Kapitel ist eine eigene Geschichte, auch wenn sie zusammenhängen.

Die Protagonisten werden gut beschrieben, es sind alles keine Helden, sie sind alle unperfekt. Nach 30 Seiten habe ich eine Figur lieb gewonnen, will wissen, wie es mit ihr weitergeht, aber die Kurzgeschichte ist dann vorbei.

Man bekommt in diesem Buch 15-20 Charaktere vorgestellt und es ist auch nicht langweilig, aber ich fand es belanglos, was die Journalisten erlebt haben.


Looking for Eric
Looking for Eric
DVD ~ Steve Evets
Preis: EUR 11,99

10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eric Contona - klasse!, 8. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Looking for Eric (DVD)
Der Film handelt vom Fußballfan Eric, der in seinem Privatleben allerlei Probleme mit sich selbst und seinen Söhnen hat. Er raucht Joints und dabei taucht irgendwann der ehemalige Fußballstar Eric Cantona auf, mit dem er sich unterhält. Er ist auch ein großer Fan von Cantona. Das ist eine Art Erscheinung, die ganz gut umgesetzt ist. Im Film gibt es vielleicht fünf solcher Gespräche. Cantona kommt ein wenig arrogant rüber, aber auch sympathisch. Der Hauptdarsteller Eric nimmt natürlich eine große Entwicklung in dem Film und es gibt ein vernünftiges Finale.

Der Film ist sehr durch die englisch Fußball- und fankultur geprägt. Man kann den Film als Problemfilm bezeichnen. Der Film ist nicht so lustig und es gibt auch wenig Action. Wer Problemfilme wie A Beautiful Mind oder die Fußballkultur mag, für den ist der Film das richtige. Der Film zeigt, was Männer aus sich machen können, das sieht vielleicht auch der ein oder andere gerne. Der Film gibt einem so ein bisschen das Gefühl, dass es für jeden Mann Hoffnung gibt.

Ich kannte Cantona bisher nicht, in dem Film fand ich ihn aber klasse als Ratgeber, der sagt wo es lang gehen soll.


Die Siedler 7
Die Siedler 7
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 9,99

2 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Top-Spiel, 6. Mai 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Die Siedler 7 (Computerspiel)
Das Spiel ist für mich das beste Spiel, was ich je gespielt habe, deshalb klar 5 Sterne für den Spielinhalt. Die Serververfügbarkeit und der Nachteil, dass man die Kampagne nicht offline spielen kann, hat mich dazu bewogen 1 Stern abzuziehen, also Gesamtbewertung 4 Sterne.

Ich möchte noch ausführlich erläutern, warum das Spiel für mich das beste Siedler aller Zeiten ist und wahrscheinlich auch das beste Spiel überhaupt.

Das Spiel gewinnt man, wenn man in den meisten Fällen 6 von 12 Siegpunkten gewinnt, das sind verschiedene Siegbedingungen. Es ist jedes mal sehr spannend, wie sich die Siegpunktvergabe entwickelt und man muss sich genau überlegen, welche Siegpunkte man anstrebt. Wenn ich viele Goldmünzen horte, gewinne ich einen Siegpunkt, allerdings kann ich weniger Soldaten anheuern und dieser Siegpunkt fehlt mir zum Sieg.

Das Spiel wurde unterteilt in Militär, Forschung und Handel. Militär braucht man eigentlich immer, sonst wird man irgendwann angegriffen. Forschund und Handel kann man aber im Normalfall nicht gleichzeitig verfolgen, man muss sich entscheiden. Man kann auch nicht alle Technologien erfinden, sondern steht in starker Konkurrenz zum Gegener. Es ist einfach immer wieder spannend zu sehen, wer welche Technologien bekommt und wie die Siegpunktverteilung dafür aussieht.
Beim Handel muss man sich auch eine genaue Strategie überlegen, wieviel man dort investiert. Ressourcen können hier schnell vergeudet werden.
Im Militärzweig geht es nicht darum, den Gegner komplett zu vernichten, man sollte eher punktuell angreifen. Spieler, die Eroberungsfeldzüge mögen, kommen vielleicht nicht ganz auf ihre Kosten.

Mit Hilfe von Nahrung kann man den Ausstoß der einzelnen Betriebe verdoppeln oder verdreifachen. Man muss sich hier genau überlegen, wann man diese Möglichkeit einsetzt.

Bei den früheren Siedlerteilen hatte man meistens gewonnen, wenn man 100-200 Soldaten produziert hatte. Jetzt ist das Spiel viel offener und spannender.

Es muss auch erwähnt sein, dass es nicht gerade leicht ist, das komplexe Spiel zu beherrschen. Es ist sehr schwierig den Aufbau zu beherrschen und zu optimieren. Gerade im Online-Spiel gegen zufällige Gegner merkt man, dass die eigene Taktik noch ausbaufähig ist.

Im Spiel machen sich keine Bugs bekerkbar, auch das Gameplay macht durchweg Spaß. Es gibt keine nervigen Tätigkeiten, deshalb ist das Spiel für mich eine klare Kaufempfehlung für alle, die über das Online-Sein-Problem hinwegsehen können und die Siedlerreihe mögen.


Seite: 1