Profil für Hans-Joachim Diehl > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Hans-Joachim Diehl
Top-Rezensenten Rang: 3.214.976
Hilfreiche Bewertungen: 4

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Hans-Joachim Diehl "Body and Soul" (Gaiberg)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Ich kann auch anders: Psychofallen im Beruf erkennen
Ich kann auch anders: Psychofallen im Beruf erkennen
von Roland Kopp-Wichmann
  Taschenbuch

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mutmacher für die persönliche Weiterentwicklung, 21. Juni 2010
In seinem aktuell erschienenen Buch widmet sich Roland Kopp-Wichmann einmal mehr der Aufgabe, seine Leser zur Auseinandersetzung mit einem zentralen Thema des Lebensalltags zu ermutigen. Der Autor beschäftigt sich in diesem knapp 180 Seiten umfassenden Taschenbuch mit den vielfältigen Problemfeldern des Berufsalltags, insbesondere mit den festgefahrenen, einschränkenden Verhaltensmustern, durch die die Gestaltung des Berufs-lebens nicht selten zur ständigen oder wiederkehrenden Quelle von Stress, Ärger, Last und Leid wird.

Das Thema ist ohne Zweifel für alle arbeitenden Menschen von zentraler Bedeutung; findet doch in der Regel ein Großteil des Lebensalltags über eine lange Zeitspanne im beruflichen Kontext statt. Und wer findet sich nicht wieder in den Beschreibungen der diversen Psychofallen" seines Berufsalltags, den wiederkehrenden Konfliktmustern und leid-schaffenden Kommunikationsabläufen?! Gleichwohl bietet die anregende Auseinander-setzung mit der Thematik in diesem Buch auch nutzbares über den Berufsrahmen hinaus.

R. K.-W. setzt von Beginn an auf den Dialog mit dem Leser und startet mit einer Motivationsphase". Neugier erweckend, augenzwinkernd provokant und in lockerem Stil ermutigt er den Leser sich seinem Angebot der Reiseleitung durch die Landschaft der Psychofallen im Beruf anzuschließen, das Projekt ernst und zugleich heiter anzugehen.

Im ersten Drittel des Buchs erfährt der Leser einige grundlegende Überlegungen und Anschauungen zum Verständnis und Hintergrund von wiederholt erlebten Problemstellungen des Berufsalltags. Themen wie kindliche (ins Berufsfeld übertragene) Beziehungsmuster, aus der Herkunftsfamilie gewohnte Erlebens- und Verhaltensprogrammierungen, die Bedeutung von inneren Landkarten für das Wahrnehmen der Wirklichkeit oder die Ausführungen über Vermeidung, Verteidigung und innere Antreiber bieten inklusive einem kleinen Selbst-Test eine Fülle von Anregungen zur Selbstwahrnehmung, zum nachdenken und reflektieren.
R.K.-W. schließt diesen Teil des Buches mit dem Kapitel Wie Sie sich aus einer Psychofalle befreien können". Hierin erörtert er seine sehr praktisch orientierten 4 Werkzeuge für Maß-nahmen zur Befreiung aus den Fallen": Innere Achtsamkeit, hilfreiche Sätze, Experimente und Logbuch.

Die darauf folgenden Kapitel über die 10 häufigsten, vielleicht auch typischsten Psychofallen im Beruf nehmen diese Hilfsmittel mit auf. Eingeleitet mit beispielhaften kleinen Geschichten und Beschreibungen von Fall-Aspekten (viele aus den persönlichen Erfahrungen des Autors), sowie anschließenden Ausführungen zum Verständnis der Entstehung der jeweils spezifischen Konfliktthematik, unterstützt R. K.-W. den Leser dabei - nicht zuletzt auch mit Hilfe einer Reihe von Fragen - seine eigenen Anteile die entsprechende Thematik betreffend aufzuspüren und zu ent-decken. Jedes Kapitel mündet schließlich in eine Reihe von Anregungen für themenbezogen konkrete Umgangsoptionen des Lesers in der Konflikt-behandlung, orientiert an den 4 zuvor allgemein benannten Maßnahmevorschlägen.

Wie schon in seinem zuvor erschienenen Buch (> Frauen wollen erwachsene Männer) bietet der Autor seinen Lesern theoretische und praktische Hilfe. Zielrichtung ist es die Leser an Möglichkeiten der Veränderung und Weiterentwicklung heranzuführen, zu aktivieren, somit eine Entwicklung zu mehr Reife, Selbstverständnis und Selbstverantwortlichkeit, innerer Beweglichkeit und letztlich mehr Lebenskompetenz und Zufriedenheit anzuregen.

Zusammenfassend: das Buch ist eine kurzweilige und anregende Lektüre, förderlich für Selbstwahrnehmung und Selbsterkenntnis und bereichernd für persönliche Auseinander-setzung und Wachstum. Man könnte es als eine Art Arbeitsprojekt-Handbuch zum Erkennen und Bewältigen limitierender, beruflich-persönlicher Verhaltensmuster bezeichnen, das auch helfen kann, den Horizont des Bewusstseins zu erweitern. Mit den Hinweisen auf Blogs und Podcasts, oder auch vertiefender Literatur, bietet es dem interessierten Leser zudem weitere Optionen dran zu bleiben".
Auch wenn vielleicht nicht jeder Leser dem manchmal herausfordernden Stil des Autors mit positiver Resonanz begegnen mag, die vermittelten Inhalte in ihrer verständlichen, wohlwollenden und immer wieder dem realen Leben verpflichteten Darstellung, können einer Vielzahl von Menschen - gerade vielleicht auch denen, die sich bislang wenig bis gar nicht mit sog. Psychokram" beschäftigen - eine überraschende Hilfe sein und neue Wege in ihrem beruflichen Lebensfeld eröffnen.

Und noch eine Anmerkung: in meiner eigenen Praxis habe ich schon sehr oft bei meinen Klienten die Sprachlosigkeit, das Fehlen von Worten für die Beschreibung von Gefühlen und Stimmungen erlebt (übrigens nicht nur bei Männern). So sollte sicher vielen Lesern die im Buch dargebotene Auswahl von zur Gefühlsbeschreibung geeigneten Worten (S.169-171) im Sinne einer Erleichterung für die Kommunikation durchaus hilfreich und willkommen sein.

Roland Kopp-Wichmann: Ich kann auch anders. Kreuz-Verlag, 2010

Ha-Jo Diehl


Seite: 1