holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More madamet Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16
Profil für kellerkuchen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von kellerkuchen
Top-Rezensenten Rang: 4.724.460
Hilfreiche Bewertungen: 4

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
kellerkuchen

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Aguirre, der Zorn Gottes
Aguirre, der Zorn Gottes
DVD ~ Klaus Kinski
Preis: EUR 6,97

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mensch, 12. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Aguirre, der Zorn Gottes (DVD)
Der Film hat mich total begeistert. Er gibt in vielen Facetten unsere Menschheit aber nicht Menschlichkeit wieder. Das schönste ist der Gang durch die Anden, durch die Wolken, wo wir exemplarisch nachvollziehen, wie wir getrieben werden durch Wünsche, Machthaber und eigenes Unvermögen; die Wolken reißen auf, die Wünsche werden stärker als das Profane, substantiell werden Beine schwer, der Magen der Hunger nach Befriedigung und körperlicher Befriedigung werden und bleiben so groß, dass keine Möglichkeit bleibt an das Substantielle wie Nachsichtigkeit, Teilen, Altruismus, alles geht den Berg herunter.
Wahnsinnig gehen wir herunter in das Eldorado.
Alles wird der Machtgier untergeordnet,so wie wir auch heute alles dem Kapitalen unterordnen. Die Zeitzeugen sterben wie die Fliegen, aber sie sind christlich getauft und dürfen auf ein Himmelreich hoffen in einer anderen Welt; nur nicht jetzt. Sie dürfen die Welt so einehmen wie es ihnen bestimmt ist im hier und jetzt; ähnlich der Hartz 4 Empfänger. Lasse mit dir machen so lange Du lebst und abhängig bleibst, so wirst du missbraucht, ohne fürchten zu müssen , dass Du auffälst oder gar vor Gericht stehst. Der Richter wird dich wissen lassen, wie es ist satt zu sein; nimmt keine Rücksicht weiter satt zu sein, wird sein Napf weiter verteidigen mit allen Mitteln die Ihm zur Verfügung stehen. Diese Mittel wird Träger, Diener nie und nimmer jemals haben und das ist auch nicht erwünscht. Wer soll den bitte das Geld das Gold verdienen?
Gold, Geld, Eldorado, wer soll den nicht verrückt sein, nach dem Eldorado? Alles löst sich auf mit der Formel: Glück hat der, der stark genug ist, alles zu unterdrücken, dass ihm der größte Freßnapf und die sinnlichste Erfüllung an Heim stehen.
Prost Mahlzeit!
Doch der Film zeigt dass verrückte Leben, wie es sich ständig verschiebt, zwischen Glück, kuzfristigem Erfolg und kurzfristiger Gewalt die nötig ist, so wie es scheint halten alle es für notwendig. Wir ignorieren den Tod, damit wir leben können,solange wir ihm nicht zu nahe kommen. Danach fahren wir mit dem Floß dahin, wo wir meinen, dass es gut geht,gutes Ende ? Nein, wir alle sind besessen von dem Wunsch: Eldorado finden! Lassen uns weiter dirigieren von denen, die uns vieles versprechen. Wir benötigen Schutz und erhalten nichts als Schmutz. Yeeeeah. Gut gemacht Kinski und Herzog und alle Helfeshelfer; ihr hattet einen interessanten Ausflug! Respekt!!!


Seite: 1