Profil für karl > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von karl
Top-Rezensenten Rang: 1.091.992
Hilfreiche Bewertungen: 45

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
karl

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Canon EF-S 17-55mm 1:2,8 IS USM Objektiv (77 mm Filtergewinde, bildstabilisiert)
Canon EF-S 17-55mm 1:2,8 IS USM Objektiv (77 mm Filtergewinde, bildstabilisiert)
Preis: EUR 678,00

23 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ansich Beste Linse in diesem Brennweitenbereich, nur Leider sehr anfällig für Staub und größere Schmutzpartikel, 9. Januar 2012
Das Objektiv ist mit Abstand das Beste was man momentan für Crop bekommen kann. Schärfe bei Offenblende Top,
AF Geschwindigkeit Top, AF Genauigkeit Top, Farben TOP, Bokeh Schön, IS gut, Verarbeitung für diese Preisklasse Flop und erhält daher auch nur einen Stern.

Zwei Objektive nach ca. zwei Wochen bei normaler Nutzung dermaßen im Inneren Verstaubt/Verdreckt, wodurch beim manuellen Verdrehen
des Schärferings Schleifgeräusche entstanden sind. Kann also unmöglich nur Staub hinein gelangt sein.

Zwei Wochen normale Nutzung bedeutet in meinem Fall, 5 Tage Architekturfotografie am Stück und die restlichen 9 Tage verpackt in der
Kameratasche gelegen. Mit beiden Objektiven! Das Canon 50/1.4 hat nach zwei Jahren intensiver Nutzung nicht einen Staubkorn
im Inneren.

Nach Anfrage an den Canon Support erhielt ich den Hinweis dass das Objektiv ja nicht hermetisch abgeriegelt sei - super Info,
danke dafür! Ich könne aber innerhalb der Garantiezeit eine kostenlose Reinigung durchführen lassen,
sofern es sich wirklich nur um Staub handele. Sollten andere Partikel, wie etwa Sandkörner oder ähnliches gefunden werden
übernimmt der Kunde die volle Rechnung. Da ich nicht glauben kann das nur Staub rein gekommen ist (Schleifgeräusch beim Verdrehen des Schärferings) gingen beide Objektive an Amazon wieder zurück.

Schade das Canon zwar für den Otto-Normalverbrauer super Kameras im Sortiment hat aber Objektive, wenn man nicht gerade um 1500€ ausgeben will, wenig zu bieten hat.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 23, 2014 1:23 PM CET


Denon DBP-1611UD Blu Ray-Player (3D, LAN, USB 2.0)
Denon DBP-1611UD Blu Ray-Player (3D, LAN, USB 2.0)

7 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen AC3 Stereo Downmix nicht möglich, 17. Juli 2011
an und für sich ein super Player!
- Top Verarbeitung, sehr hochwertig, sogar die Fernbedienung.
- Betriebsgeräusch nicht hörbar, sowohl bei DVDs als auch Blu rays - kann mich da bei meinen Vorrednern nicht anschließen.
- Top Bild und Ton

Warum ich allerdings meine Bewertung nur auf einen Stern reduziert habe, ist die Tatsache, dass der Denon DBP-1611UD offenbar nicht in der Lage ist einen ordentlichen 2-Kanal Stereo Downmix durchzuführen. Sprich, wer wie ich noch einen alten 2-Kanal Verstärker sein eigen nennt, kann mit dem Denon DBP-1611UD nicht viel anfangen, da ansonsten die Sprachausgabe der Schauspieler gegenüber den Soundeffekten kaum hörbar ist.

Der Denon Support ist hierbei auch keine große Unterstützung gewesen. Es hieß nur das die in der Tonspur hinterlegten Metadaten für den Stereo Downmix verantwortlich seien. Was ja an sich korrekt ist, da Dolby Digital 5.1 unter anderem die Funktionalität bereitstellt, dem jeweiligen Player die Möglichkeit einzuräumen auf 2-Kanal runter zurechnen. Wenn der Player allerdings damit nicht umgehen kann ist die Schuld nicht auf die Tonspur der DVDs/Blu rays zu schieben.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 12, 2013 11:34 AM CET


HDR-Fotografie. Das umfassende Handbuch
HDR-Fotografie. Das umfassende Handbuch
von Jürgen Held
  Gebundene Ausgabe

13 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen nicht zu empfehlen!, 27. Oktober 2009
ich kann dieses Buch leider überhaupt nicht empfehlen, nicht für diesen Preis! Wer sich in die HDR-Welt einarbeiten will braucht einfach nur eine Internetverbindung und die Fähigkeit selbständig zu recherchieren! Das was im Buch abgehandelt wird ist für "erfahrene und Einsteiger"-Hobbyfotografen schlicht und ergreifend zu eintönig und langweilig. Dabei beschäftige ich mich gerade mal 3 Monate mit DSLR-Forografie). Das ganze Wissen lässt sich wunderbar für 0 Euro ergoogeln.

Die ersten 100 bis 150 Seiten kann man sich schenken, welche Ausrüstung (wer HDRIs machen will, kann sich schon denken das ohne Stativ kaum was geht), warum RAW (das ließt man mittlerweile in jedem Buch der digitalen Fotografie), wie verhält sich die Blende zur Belichtungszeit ... blabla... Interessant scheint es ab Kapitel 4 (HDR-Bilder erzeugen) zu werden aber der Schein trügt. Wer sich die Testversion von Photomatix runterläd und damit ein wenig rumspielt erzielt in der Regel schon aussagekräftige HDRIs. Demnach ist Kapitel 4 auch für die Tonne. Das nächste Kapitel über die Nachbearbeitung der HDRIs lässt auch zu wünschen übrig. Mehr Bilder als Text, oberflächlich.

Zu dem sind die HDRI Abbildungen in diesem Buch sehr unrealistisch, das hat schon nichts mehr mit guter Fotografie zu tun. Meiner Meinung nach sollte der HDR-Workflow bei starken Kontrastproblemen eingesetzt werden und nicht zur unnatürlichen Verfälschung seiner kreativen Ablichtungen! Mir scheint der Autor unterstreicht dies noch...

Ein Grund warum ich mich für dieses Buch auch entschieden habe, waren die zusätzlichen Videoschulungen, die ja schön auf dem Cover und im Inhaltsverzeichnis gekrönt werden. Diese Videoschulungen sind Ausschnitte aus "Das Photoshop-Buch für digitale Fotografie. Aktuell zu Photoshop CS4" das für weitere 39,90 Euro zu erwerben ist. Das nenne ich "Marketing"!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 11, 2010 10:06 AM MEST


Rapid Web Development mit Ruby on Rails
Rapid Web Development mit Ruby on Rails
von Ralf Wirdemann
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Viele Fehler, oberflächig, 21. Dezember 2007
Leider enthält dieses Buch viele irreführende Fehler, die einem viel Zeit und nerven rauben können. Zudem sind viele Teile nur knapp beschrieben, zu oberflächig und unakademisch. Erinnert mich stark an Internet-Tutorials die genauso Fehlerhaft, knapp und ohne Hintergrundwissen beschrieben werden. Von einem Buch erwarte ich mir doch etwas mehr Know how. Das Thema REST fehlt im übrigen komplett. All die Informationen die in diesem Buch zu finden sind, sind genauso im Internet abrufbar, und das kostenlos.


Seite: 1