Profil für Unkaputtbar > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Unkaputtbar
Top-Rezensenten Rang: 67
Hilfreiche Bewertungen: 4092

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Unkaputtbar "Holger"
(TOP 100 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Toshiba LED-Lampe 12V, 4W ersetzt 20W Gu5,3 35 in Reflektorlampenform 51 mm, warmweiß (830) LDRA0430WU5EUC
Toshiba LED-Lampe 12V, 4W ersetzt 20W Gu5,3 35 in Reflektorlampenform 51 mm, warmweiß (830) LDRA0430WU5EUC
Wird angeboten von mega-light
Preis: EUR 5,28

5.0 von 5 Sternen Fast Warm-Weiß, 13. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die hier rezensierte 4 Watt LED-Leuchte von Toshiba mit 230 Lumen bei 35 Grad Abstrahlwinkel weist eine milchige wabenartige Diffusionsscheibe auf. Im Inneren sind insgesamt 3 einzelne LEDs verbaut. Die Verarbeitung ist sauber und bietet keinen Anlass zur Kritik. Insgesamt macht die Lampe einen robusten und zuverlässigen Eindruck.

Nach dem Einsetzen in die MR16-Fassung und Anschalten ist das Licht sofort ohne Verzögerung mit konstanter Helligkeit vorhanden. Auch bei längerem Betrieb ist bisher keine Veränderung der Helligkeit oder sogar Flackern oder Flimmern zu verzeichnen.

Der Lichtkegel der hier rezensierten 35 Grad-Variante zeichnet den Lichtrand schärfer und bildet einen engeren Lichtkegel (Spot).

Das Licht ist mit den 3000k reicht sehr nah an Warm-Weiß heran und ist dem Licht einer alten herkömmlichen Glühlampe angenähert.

Die Helligkeit bei den angegebenen 4 Watt ist wie erwartet. Die Lichtausbeute ist gefühlt sehr hoch.

Die Angabe der durchschnittlichen Lampenlebensdauer von 25.000 Stunden (Toshiba hat unterschiedliche Lebensdauerangaben bei seinen LED-Leuchtmitteln) ist offensichtlich Stand der Technik, obwohl es wohl noch immer keine echten Tests dazu geben kann. Die Schaltfestigkeit wird mit größer 15.000 Schaltzyklen angegeben. Die Zeit wird es zeigen........

Ich bin mit dem LED-Leuchtmittel sehr zufrieden und vergebe hier gerne alle Leuchtsterne.


Nivea Pure Fresh Pflegedusche 250 ml, 4er Pack (4 x 250 ml)
Nivea Pure Fresh Pflegedusche 250 ml, 4er Pack (4 x 250 ml)
Preis: EUR 14,40

5.0 von 5 Sternen Ergiebiges Duschgel, 13. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Das Nivea Duschgel lässt sich gut verteilen und erzeugt einen weichen Schaum. Es wird erfreulicherweise nur sehr wenig Duschgel für eine Reinigung benötigt. Das ist gegenüber so manch anderem Vertreter der Duschgel-Fraktion ein nicht unerheblicher Vorteil.

Beim ersten Aufschäumen ist der entstehende Duft sehr ausgeprägt und anfänglich geradezu aufdringlich. Das verfliegt jedoch schon beim Duschen selbst und es verbleibt nur ein angenehmer unaufdringlicher frischer Geruch.


Toshiba LED-Lampe 4W ersetzt 35W Gu10 36 in Reflektorlampenform, 51 mm, warmweiß (827) LDRC0427WU1EUC
Toshiba LED-Lampe 4W ersetzt 35W Gu10 36 in Reflektorlampenform, 51 mm, warmweiß (827) LDRC0427WU1EUC
Preis: EUR 10,61

5.0 von 5 Sternen Passgenaue GU10 LED, 13. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die hier rezensierte LED-Leuchte von Toshiba mit 230 Lumen bei 36 Grad Abstrahlwinkel weist eine klare wabenartige Diffusionsscheibe auf. Im Inneren sind insgesamt 9 einzelne LEDs verbaut. Die Verarbeitung ist sauber und bietet keinen Anlass zur Kritik. Insgesamt macht die Lampe einen robusten und zuverlässigen Eindruck.

Betrieb:

Nach dem Einsetzen in die GU10-Fassung und Anschalten ist das Licht sofort ohne Verzögerung mit konstanter Helligkeit vorhanden. Auch bei längerem Betrieb ist bisher keine Veränderung der Helligkeit oder sogar Flackern oder Flimmern zu verzeichnen.

Der Lichtkegel der hier rezensierten 36 Grad-Variante ist zeichnet den Lichtrand schärfer und bildet einen engeren Lichtkegel (Spot).

Das Licht ist mit den 2700k tatsächlich Warm-Weiß und dem Licht einer alten herkömmlichen Glühlampe extrem ähnlich. Hier bin ich angenehm überrascht.

Die Helligkeit bei den angegebenen 4 Watt ist wie erwartet. Die Lichtausbeute ist gefühlt sehr hoch.

Die Angabe der durchschnittlichen Lampenlebensdauer von 30.000 Stunden ist offensichtlich Stand der Technik, obwohl es wohl noch immer keine echten Tests dazu geben kann. Die Schaltfestigkeit wird mit 15.000 Schaltzyklen angegeben. Auch dieser Wert liegt im glaubhaften Bereich.


Sharon Apple iPad 4 Ultrathin Keyboard Cover Case mit Tastatur | Aluminium | Keyboard (Deutsch, QWERTZ) | Smart Cover Funktion | iPad3 Cover iPad 2 Tastatur iPad 4 Tasche iPad 4 Hülle
Sharon Apple iPad 4 Ultrathin Keyboard Cover Case mit Tastatur | Aluminium | Keyboard (Deutsch, QWERTZ) | Smart Cover Funktion | iPad3 Cover iPad 2 Tastatur iPad 4 Tasche iPad 4 Hülle
Wird angeboten von LEICKE - Leipzig
Preis: EUR 59,99

5.0 von 5 Sternen Perfekte Tastatur für IPad 2, 13. Juli 2014
Was bei der Tastatur sofort und unweigerlich ins Auge fällt, ist das „extrem“ ultradünne Design von lediglich 6 mm und die hochwertige Verarbeitung. Die Unterseite besteht vollständig aus Aluminium, die Tastatur selbst aus Kunststoff. Die Tastenumgebung ist dabei mit einer leichten Gummierung versehen. Insgesamt ist sie dadurch schön griffig. Besonders hervorheben möchte ich das geringe Gewicht von mal ganzen 262 Gramm (zum Wiegen musste die Küchenwaage herhalten).

Die Lieferung der Tastatur umfasst ein USB-Ladekabel, vier auf der Rückseite aufklebbare Gummifüße, eine ausführliche Anleitung in deutsch, französisch und englisch und als kleines Goodie einen IPAD-Griffel für das Touch-Display :)).

Die Größe der Tastatur ist perfekt. Nicht zu klein und auch nicht zu groß und passt haargenau zur Größe des IPad 2. Die Abstände der Tasten zueinander ist genau richtig und das Schreiben bereitet einfach nur Freude. Das sie mittels eines Magneten direkt am IPad verankert werden kann, empfinde ich als Vorteil. Zum Schreiben wird sie davon entfernt und in eine in der Tastatur integrierten Ablageschale gelegt. Zum hinteren Halt des IPad in fest vorgegebener Schräglage dient eine ausklappbare und arretierbare Haltevorrichtung.

Als Einsatzort ist ein IPad Version 2 vorgesehen. Aus reiner Neugierde habe ich versucht, eine Verbindung mit meinem Sony Xperia Tablet S herzustellen. Sie wird als „Bluetooth“-Tastatur erkannt, Eingaben sind damit jedoch zum Sony Tablet nicht möglich. Somit scheint ein artfremder Einsatz an Androiden auch tatsächlich nicht möglich zu sein.

Resümee:

Eine schöne und funktionelle Tastatur, die man nicht zu verstecken braucht und daher durchaus auf dem Tisch herumliegen darf und haargenau zum IPad Version 2 passt :-)). Die Verarbeitung ist hochwertig.


Android 4.2 Mini PC Smart TV Box RK3188,Mini-TV für Android (Quad Core,1.8 GHz ARM Cortex- A9,Bluetooth 4.0, 2GB RAM 8GB ROM 1080P,WIFI) Unterstützung WIFI Hotpoint, SD-Karte, Festplatte, Adobe Flash, SKYPE, MSN, Facebook, PDF, TXT MP3, WMA, APE, FLAC, AAC, OGG, AC3, WAV
Android 4.2 Mini PC Smart TV Box RK3188,Mini-TV für Android (Quad Core,1.8 GHz ARM Cortex- A9,Bluetooth 4.0, 2GB RAM 8GB ROM 1080P,WIFI) Unterstützung WIFI Hotpoint, SD-Karte, Festplatte, Adobe Flash, SKYPE, MSN, Facebook, PDF, TXT MP3, WMA, APE, FLAC, AAC, OGG, AC3, WAV
Wird angeboten von HappyGo
Preis: EUR 58,99

5.0 von 5 Sternen Leistungsfähiger TV-Androide mit Bluetooth, bei Auslieferung inkl. Root-Rechte!, 6. Juli 2014
Die Lieferung des TV-Androiden beinhaltet ein Netzteil mit rd. 120 cm USB-Kabel, ein ca,. 32 cm langes HDMI-Kabel, einen 14 cm langen USB OTG Adapter und eine englischsprachige Kurzanleitung. Der Mini-Rechner selbst verfügt über eine Mini HDMI-Buchse. An weiteren Anschlüssen sind ein Steckplatz für Micro-SD/SDHC Karten, ein Standard USB 2.0, ein Mini USB 2.0 mit OTG Funktionalität, sowie der Steckplatz für die Stromversorgung vorhanden.

Die Leistungsdaten des TV-Androiden mit einem Rockchip RK 3188 Prozessor (Cortex A9) bis max. 1,8 GHz (im Testbetrieb konnte ich den Prozessor ohne root-Rechte auf 1,4 GHz takten) und eine Quad Core Mali 400 3D Grafikeinheit, Bluetooth 4.0 und 2,4 GHz WLAN sind schon mal beeindruckend. In einigen Testprogrammen wird der Prozessor als Cortex A7 interpretiert, was definitiv falsch ist. Zum einen gibt es keine A7 kompatiblen Prozessoren von Rockchip und zum anderen steht die Taktung oberhalb von 1 GHz außerhalb einer A7-Spezifikation. Daher nicht von irgendwelchen Testprogrammen ins Bockhorn jagen lassen :).

Im Auslieferungszustand befinden sich 2 GB RAM und 8 GB NAND Flash im Gerät, sowie ein vorinstalliertes Android 4.2.2. Im Auslieferungsstand ist der Mini-PC „gerooted“.

Die Verarbeitung ist insgesamt als gut zu bezeichnen, besonders unter Berücksichtigung der Teuro-Klasse. Die Stecker sitzen fest. Das hinterlässt einen sehr guten ersten Eindruck.

Die Inbetriebnahme ist dank des integrierten (englischsprachigen) Einrichtungsassistenten ein leichtes Spiel. Zur Auswahl stehen ein eigener Launcher und die Android Standardoberfläche. Der separate Launcher ist leider nur auf Englisch verfügbar, sowie alle speziell zum TV-Androiden ausgelieferten installierten eigenen Apps (ein kleines Spiel von PunchBox „Fishing Joy“ ist installiert).

Der Bootvorgang ist unter Berücksichtigung des vorhandenen Quad-Core Prozessors erstaunlicherweise etwas langsam. Es dauert ca. 30-40 Sekunden. Je mehr Apps auf dem System aufgespielt werden, desto länger wird es dauern.

Als physische Tastatur habe ich eine Logitech K400 inkl. Unifying USB-Empfänger und eine Logitech K810 Bluetooth Tastatur erfolgreich anbinden können. Sowohl Maus, als auch Tastatur funktionieren tadellos. Nur leider wieder einmal ohne deutsches Tastatur-Layout. Das kenne ich schon von einigen TV-Androiden und es bleibt mir ein Rätsel, warum das bei einigen so ist und bei anderen nicht. Zum Betrieb muss daher wieder einmal die App „External Keyboard Helper Pro“ herhalten. Diese ist als Standard-Eingabemethode auszuwählen. Dann klappt es auch mit voller „QWERTZ“-Unterstützung.

Der Betrieb

Eine Netzwerk- bzw. Internet-Anbindung über WLAN ist stabil und zuverlässig. Trotz verschiedenster Bemühungen (AVM Frirtz-Box 7270, TP-Link AC 1750) konnte keine Verbindung oberhalb 40 Mbit hergestellt werden. Für alle normalen Aktivitäten ist das jedoch vollkommen ausreichend und reicht auch für gestreamte HD-Inhalte.

Per Standard ist die TV-Box auf 720p Ausgabe eingestellt. Es besteht die Möglichkeit in den Einstellungen auch 1080p einzustellen, was keine echte Bewandtnis auf die Ausgabe hat. Die Anzeige wird lediglich intern von 720p auf 1080p skaliert. Damit die TV-Box echtes 1080p anzeigt, ist ein neuer Kernel, am besten ein ganz neues Android-Image notwendig. Von der Leistungsklasse ist der Mini-Rechner durchaus in der Lage „echtes“ 1080p anzuzeigen. Ein dazu notwendiger Aufwand rechnet sich aber nur für Spieler, denn

- bei echtem 1080p wird der Mini-Rechner sehr stark gefordert und wird heiß laufen. Die integrierte passive Kühlung ist dann nicht ausreichend und eine aktive Kühlung samt Lüfter ist notwendig (das ist ein Erfahrungswert von mir von anderen bereits umgebauten TV-Androiden dieser Leistungsklasse).

- die Darstellung auf einem Fernseher, auch der Menüs, erfolgt in 1080p. Aus Erfahrung kann ich sagen: Das ist aus normaler Sichtweite zum Fernseher kaum noch zu erkennen.

Bei mir werden an USB angeschlossene Sticks und meine Sandisk SDHC Karten (8 GB) erkannt und es können darüber problemlos und vollkommen ruckelfrei in HD aufgenommene Filme abgespielt werden. MTS-Format wird dabei leider nicht erkannt. Selbst die für Android häufig gebrauchten XBOX 360 Controller (auch die Wireless Variante) werden sofort nach Verbindung erkannt und ermöglichen mir das Spielen von z.B. Riptide GP, Riptide GP2 etc.

Während des Betriebs wird der Mini-PC etwas mehr als handwarm.

Dank des vorinstallierten Google Play Stores stehen einem gleich alle Inhalte von Google zur Verfügung. Das ist durchaus nicht Standard bei TV-Androiden und kann einem schon mal graue Haare ersparen. Die Amazon Android App muss allerdings separat nachinstalliert werden.

Resümee:

Insgesamt arbeitet die TV-Box sehr schnell (garantiert schneller, als Smart TV auf dem Fernseher), bietet die gesamte Android und Internet-Welt und ist anwenderfreundlich (Android like). Das Einsetzen und Entfernen von Micro-SDHC Karten funktioniert bei diesem Modell bestens.


Nivea Body Express Feuchtigkeitscreme, 3er Pack (3 x 400 ml)
Nivea Body Express Feuchtigkeitscreme, 3er Pack (3 x 400 ml)
Preis: EUR 10,35

5.0 von 5 Sternen Mit der Duftnote einer „leichten“ Frische, 6. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Bereits seit langen benutzt meine bessere Hälfte diese Feuchtigkeitscreme von Nivea. Nach Erhalt der neuen Form stellte sie erfreut fest, dass diese wieder „auf den Kopf“ gestellt werden kann. Das war mit den bisherigen Behältnis nicht möglich und so konnte nur unter „erschwerten“ Bedingungen der gesamte Inhalt aus dem Behältnis entlockt werden.

Die Feuchtigkeitscreme lässt sich sehr leicht verteilen und zieht schnell ein. Es verbleibt kein Fett- oder Ölfilm auf der Haut.

Der Duft erinnert an eine „leichte Frische“ (Pardon, ein anderer Ausdruck fällt mir dazu nicht ein) und ist angenehm und nicht aufdringlich.

Meine bessere Hälfte ist mit der Feuchtigkeitscreme seit langem zufrieden und dank des neuen Behältnisses kann jetzt auch der gesamte Inhalt entnommen werden. Volle Punkte.


RK3188 Android 4.2 Smart TV Box Mini-PC, Mini-TV für Android (Quad-Core, 1,6 GHz ARM Cortex-A9-Prozessor, 2 GB RAM + 8 GB ROM 1920x1080, WIFI, Adobe Flash11.6) Unterstützung für 3D-Spiele, PDF, TXT, MP3, OGG, WMA, WMAPro, AVI, MPG, VOB, DAT, ASF, TRP ...
RK3188 Android 4.2 Smart TV Box Mini-PC, Mini-TV für Android (Quad-Core, 1,6 GHz ARM Cortex-A9-Prozessor, 2 GB RAM + 8 GB ROM 1920x1080, WIFI, Adobe Flash11.6) Unterstützung für 3D-Spiele, PDF, TXT, MP3, OGG, WMA, WMAPro, AVI, MPG, VOB, DAT, ASF, TRP ...
Wird angeboten von HappyGo
Preis: EUR 49,98

5.0 von 5 Sternen Leistungsfähiger TV-Androide mit Bluetooth, 6. Juli 2014
Die Lieferung des TV-Androiden beinhaltet ein Netzteil mit USB-Ladekabel, ein ca,. 26 cm langes HDMI-Kabel (Stecker/Buchse) und eine englischsprachige Kurzanleitung. Der Mini-Rechner selbst verfügt über einen Standard HDMI-Stecker, mit dem er bei seitlichen HDMI-Buchsen am TV auch ohne Kabel direkt eingesetzt werden kann. An weiteren Anschlüssen sind ein Steckplatz für Micro-SD/SDHC Karten, ein Standard USB 2.0 mit OTG Funktionalität und ein Micro-USB Anschluss, sowie der Steckplatz für die Stromversorgung vorhanden.

Die Leistungsdaten des TV-Androiden mit einem Rockchip RK 3188 Prozessor (Cortex A9) bis max. 1,6 GHz (im Testbetrieb konnte ich den Prozessor ohne root-Rechte auf 1,4 GHz takten) und eine Quad Core Mali 400 3D Grafikeinheit, Bluetooth 4.0 und 2,4 GHz WLAN sind schon mal beeindruckend. In einigen Testprogrammen wird der Prozessor als Cortex A7 interpretiert, was definitiv falsch ist. Zum einen gibt es keine A7 kompatiblen Prozessoren von Rockchip und zum anderen steht die Taktung oberhalb von 1 GHz außerhalb einer A7-Spezifikation. Daher nicht von irgendwelchen Testprogrammen ins Bockhorn jagen lassen :).

Im Auslieferungszustand befinden 2 GB RAM und 8 GB NAND Flash im Gerät, sowie ein vorinstallierte Android 4.2.2. Im Auslieferungsstand ist der Mini-PC nicht gerooted.

Die Verarbeitung ist insgesamt als gut zu bezeichnen, besonders unter Berücksichtigung der Teuro-Klasse. Die Stecker sitzen fest. Das hinterlässt einen sehr guten ersten Eindruck.

Die Inbetriebnahme ist dank des integrierten (englischsprachigen) Einrichtungsassistenten ein leichtes Spiel. Zur Auswahl stehen ein eigener Launcher und die Android Standardoberfläche. Der separate Launcher ist leider nur auf Englisch verfügbar, sowie alle speziell zum TV-Androiden ausgelieferten installierten eigenen Apps.

Der Bootvorgang ist unter Berücksichtigung des vorhandenen Quad-Core Prozessors erstaunlicherweise etwas langsam. Es dauert ca. 28 Sekunden. Je mehr Apps auf dem System aufgespielt werden, desto länger wird es dauern.

Als physische Tastatur habe ich eine Logitech K400 inkl. Unifying USB-Empfänger und eine Logitech K810 Bluetooth Tastatur erfolgreich anbinden können. Sowohl Maus, als auch Tastatur funktionieren tadellos. Nur leider wieder einmal ohne deutsches Tastatur-Layout. Das kenne ich schon von einigen TV-Androiden und es bleibt mir ein Rätsel, warum das bei einigen so ist und bei anderen nicht. Zum Betrieb muss daher wieder einmal die App „External Keyboard Helper Pro“ herhalten. Diese ist als Standard-Eingabemethode auszuwählen. Dann klappt es auch mit voller „QWERTZ“-Unterstützung.

Der Betrieb

Eine Netzwerk- bzw. Internet-Anbindung über WLAN ist stabil, zuverlässig. Trotz verschiedenster Bemühungen (AVM Frirtz-Box 7270, TP-Link AC 1750) konnte keine Verbindung oberhalb 40 Mbit hergestellt werden. Für alle normalen Aktivitäten ist das jedoch vollkommen ausreichend und reicht auch für gestreamte HD-Inhalte.

Per Standard ist die TV-Box auf 720p Ausgabe eingestellt. Es besteht die Möglichkeit in den Einstellungen auch 1080p einzustellen, was keine echte Bewandtnis auf die Ausgabe hat. Die Anzeige wird lediglich intern von 720p auf 1080p skaliert. Damit die TV-Box echtes 1080p anzeigt, ist ein neuer Kernel, am besten ein ganz neues Android-Image notwendig. Von der Leistungsklasse ist der Mini-Rechner durchaus in der Lage „echtes“ 1080p anzuzeigen. Ein dazu notwendiger Aufwand rechnet sich aber nur für Spieler, denn

- bei echtem 1080p wird der Mini-Rechner sehr stark gefordert und wird heiß laufen. Die integrierte passive Kühlung ist nicht ausreichend und eine aktive Kühlung samt Lüfter ist notwendig (das ist ein Erfahrungswert von mir von anderen bereits umgebauten TV-Androiden dieser Leistungsklasse).
- die Darstellung auf einem Fernseher, auch der Menüs, erfolgt in 1080p. Aus Erfahrung kann ich sagen: Das ist aus normaler Sichtweite zum Fernseher kaum noch zu erkennen.

Bei mir werden an USB angeschlossene Sticks und meine Sandisk SDHC Karten (8 GB) erkannt und es können darüber problemlos und vollkommen ruckelfrei in HD aufgenommene Filme abgespielt werden. MTS-Format wird dabei leider nicht erkannt. Selbst die für Android häufig gebrauchten XBOX 360 Controller (auch die Wireless Variante) werden sofort nach Verbindung erkannt und ermöglichen mir das Spielen von z.B. Riptide GP, Riptide GP2 etc.

Während des Betriebs wird der Mini-PC handwarm.

Dank des vorinstallierten Google Play Stores stehen einem gleich alle Inhalte von Google zur Verfügung. Das ist durchaus nicht Standard bei TV-Androiden und kann einem schon mal graue Haare ersparen. Die Amazon Android App muss allerdings separat nachinstalliert werden.

Resümee:

Insgesamt arbeitet die TV-Box sehr schnell (garantiert schneller, als Smart TV auf dem Fernseher), bietet die gesamte Android und Internet-Welt und ist anwenderfreundlich (Android like). Etwas fummelig ist das Einsetzen und Entfernen von Micro-SDHC Karten.


Wegerein 1 kg
Wegerein 1 kg
Wird angeboten von Terradomi
Preis: EUR 12,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert hervorragend, 3. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wegerein 1 kg
Lange war ich auf der Suche nach etwas, was mich vom lästigen Fugengrün möglichst lange befreit, denn alle anderen Versuche waren nicht von allzu viel Erfolg gekrönt Allein auf Grund der zahlreichen Rezensionen hier, habe ich letztendlich zu Wegerein gegriffen.

Es gibt kaum mehr zu sagen: Funktioniert hervorragend.

Mischung lt. Herstellerangaben durchgeführt, aufgesprüht und ein paar Tage später war das grün in den Fugen nur noch braun. Dann das braune entfernt und es kommt nichts grünes mehr nach.

Das Mittel nehme ich jederzeit wieder.


Dual Core HD Android4.2 TV Box (RAM 1G+ROM 8G,1.5GHz Dual Cortex A9,Wifi,Integriert Infrarot Remote,Flash 11.x,3D-Beschleuniger, Unterstützung für 3D-Gaming)
Dual Core HD Android4.2 TV Box (RAM 1G+ROM 8G,1.5GHz Dual Cortex A9,Wifi,Integriert Infrarot Remote,Flash 11.x,3D-Beschleuniger, Unterstützung für 3D-Gaming)
Wird angeboten von HappyGo
Preis: EUR 63,99

4.0 von 5 Sternen Üppige Ausstattung, aber ohne Bluetooth, 1. Juli 2014
Die Lieferung des MX umfasst einen TV-Androiden in üppiger Ausstattung.

- TV-Android 4.2.2 in robustem Gehäuse aus Kunststoff
- 4 USB 2.0 Anschlüsse ohne OTG (nicht für Festplatten geeignet)
- 1 Ethernet 100 Mbit Netzwerkanschluss
- WLAN 2,4 GHz
- 1 HDMI Version 1.4 Anschluss in Standardgröße (Buchse) inkl. ARC
- SPDIF Audio-Ausgang (3,5 mm Klinke)
- AV Ausgang, 3,5 mm Klinke
- SD/SDHC/MMC Karten-Einschub
- Fernbedienung (ohne Batterien, 2 Stck AAA 1,5 Volt benötigt)
- Netzteil 5 Volt mit 115 cm Kabel
- HDMI Kabel 150 cm
- AV-Kabel 120 cm, 3,5 mm Klinke auf Cinch (2 Stereo, 1 Video-Signal)
- Bedienungsanleitung (leider nur in Englisch und chinesisch)
- Google Play ist vorinstalliert !!

Die Verarbeitung ist insgesamt als gut zu bezeichnen, besonders unter Berücksichtigung der Teuro-Klasse. Die Stecker sitzen fest. Da wackelt nichts. Das hinterlässt einen sehr guten ersten Eindruck.

Die Inbetriebnahme ist dank des integrierten (englischsprachigen) Einrichtungsassistenten ein leichtes Spiel. Der Bootvorgang ist unter Berücksichtigung des vorhandenen Dual-Core Prozessors als ausreichend zu bezeichnen. Es dauert ca. 30-35 Sekunden. Je mehr Apps auf dem System aufgespielt werden, desto länger wird es dauern.

Als Minuspunkt ist hier das Fehlen von Bluetooth zu verzeichnen. Eine von Android gewohnte Verbindung mit Bluetooth-Geräten ist offensichtlich nicht machbar. Ich habe keinen funktionsfähigen Bluetooth-Adapter finden können, so dass ich von gänzlich im Kernel fehlender Bluetooth-Unterstützung ausgehe. In den Systemeinstellungen sollte bei Sprache und Eingabe als Standard „English – Remote Controller input method“ verbleiben. Ansonsten funktioniert die Eingabemethode über die Fernbedienung z.B. in Textfeldern nicht mehr. Dennoch fehlen dann die Umlaute. M.E. ist eine physische Tastatur noch bei allen TV-Androiden unumgänglich.

Besonders praktisch finde ich die beigefügte Fernbedienung. Es lässt sich damit dass gesamte System nach einer gewissen Eingewöhnungsphase tatsächlich bedienen. Eine Tastatur oder Maus kann diese jedoch nicht vollwertig ersetzen. Dafür lässt sich das System darüber An- und Ausschalten. Eine Basisfunktion, die ich bei anderen TV-Androiden bis heute schmerzlich vermisse. Der TV-Androide verfügt dabei noch über CEC-Unterstützung. Theoretisch kann er dann mittels eines anderen CEC-kompatiblen Geräts/Fernbedienung in Basisfunktionen gesteuert werden. Je nach vorhandenem Gerät und Fernbedienung variieren die Möglichkeiten von „geht nicht“ bis „funktioniert gut“. Das kann nur ein Praxistest mit den zu benutzenden Geräten zeigen.

Als physische Tastatur habe ich eine Logitech K400 inkl. Unifying USB-Empfänger erfolgreich anbinden können. Sowohl Maus, als auch Tastatur funktionieren tadellos. Nur leider wieder einmal ohne deutsches Tastatur-Layout. Das kenne ich schon von einigen TV-Androiden und es bleibt mir ein Rätsel, warum das bei einigen so ist und bei anderen nicht. Zum Betrieb muss daher wieder einmal die App „External Keyboard Helper Pro“ herhalten. Diese ist als Standard-Eingabemethode auszuwählen.

Der Betrieb

Eine Anbindung über WLAN und auch via Kabel (Ethernet) ist stabil, zuverlässig und bis max. 100 Mbit möglich.

Per Standard ist die TV-Box auf 720p Ausgabe eingestellt. Es besteht die Möglichkeit in den Einstellungen auch 1080p einzustellen, was keine echte Bewandtnis auf die Ausgabe hat. Die Anzeige wird lediglich intern von 720p auf 1080p skaliert. Damit die TV-Box echtes 1080p anzeigt, ist ein neuer Kernel, am besten ein ganz neues Android-Image notwendig. Aus drei Gründen rate ich von irgendeiner gearteten Umstellung auf natives 1080p ab.

1. Es ist ein Dual-Core Prozessor mit Dual-Core Mali Grafikprozessor verbaut. Die Leistung reicht wunderbar, um eine flüssige Darstellung von Filmen (1080p wird herunterskaliert), Internet surfen, Mails bearbeiten, Textverarbeitung und einfache Spiele etc. zu erreichen. Wird allerdings auf echtes 1080p umgeschaltet, ist das Leistungsende erreicht.

2. Ein neuer Kernel bzw. dazu notwendiges Image ist aufwendig und wohl kaum aufzufinden.

3. Die Darstellung auf einem Fernseher, auch der Menüs, erfolgt in 1080p. Aus Erfahrung kann ich sagen: Das ist aus normaler Sichtweite zum Fernseher kaum noch zu erkennen.

Bei mir werden an USB angeschlossene Sticks und meine Sandisk SDHC Karten (8 GB) erkannt und es können darüber problemlos in HD aufgenommene Filme abgespielt werden. Auch MTS-Format wird dabei erkannt und wiedergegeben. Selbst die für Android häufig gebrauchten XBOX 360 Controller (auch die Wireless Variante) werden sofort nach Verbindung erkannt und ermöglichen mir das Spielen von z.B. Riptide GP, Riptide GP2 etc.

Insgesamt arbeitet die TV-Box sehr schnell (garantiert schneller, als Smart TV auf dem Fernseher), bietet die gesamte Android und Internet-Welt und ist anwenderfreundlich (Android like).

Allerdings empfinde ich die fehlende und praktisch nicht nachrüstbare Unterstützung von Bluetooth als störend und ziehe dafür einen Punkt in der Bewertung ab.


Duracell Ultra Power Batterie C (MX1400/LR14) 2er mit Powercheck
Duracell Ultra Power Batterie C (MX1400/LR14) 2er mit Powercheck
Preis: EUR 5,91

5.0 von 5 Sternen Leistungsfähige Batterien, 1. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Zurück zu bewährter Markenqualität. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist hier gut und immerhin erhält Duracell bei Tests durch Stiftung Warntest wenigstens ein GUT. Die einzigen, die im Test besser abschneiden, sind Energizer, welche jedoch auch in einem nicht unerheblich höheren Teurosegment angesiedelt sind. Leider hatte ich mich vorher bei einem anderen Hersteller für Discounter (Aerocell) bedient. Diese hielten wirklich nicht sehr lange.

Die Leistung der Batterien ist hervorragend. Bei mir werden die Batterien in Taschenlampen eingesetzt und bringen darin eine sehr gute und vor allem lange Leistung.

Die Batterien enthalten einen eigenen Powercheck. Diesen halte ich hier für sinnfrei, denn mal funktioniert es und mal nicht. Wenn sich darauf verlassen wird, hätte ich die Batterien bereits entsorgt, da keine Anzeige erfolgte und ich demnach von einer leeren Batterie hätte ausgehen müssen. Einen echten Batterietester ersetzt dieser Powercheck nicht! Der Batteriequalität tut das jedoch keinen Abbruch.

Unumwunden volle und mittels Einsatz guter Batterien hell leuchtende Sternchen von mir.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20