ARRAY(0xb2b0bdd4)
 
Profil für Bravo Two Zero > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bravo Two Zero
Top-Rezensenten Rang: 2.732.263
Hilfreiche Bewertungen: 11

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bravo Two Zero "DJ_61" (Liestal, Schweiz)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Samarkand Samarkand: Roman
Samarkand Samarkand: Roman
Preis: EUR 17,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hin- und her gerissen, 27. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samarkand Samarkand: Roman (Kindle Edition)
Neben interessanten Passagen, welche einem fesseln, sind manche (für mich) etwas zu langatmig.
Trotzdem eine gute (Zukunfts-) Geschichte! Wer diese Weltgegend kennt, sieht die Bilder vor seinem Auge.


Zum Krieger geboren: Mein Leben als Navy Seal
Zum Krieger geboren: Mein Leben als Navy Seal
Preis: EUR 15,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessant und nicht zu übertrieben, 2. Oktober 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Einige interessante Blicke hinter die Kulisse der SEALs. Ehrlich und nicht zu dick aufgetragen.....!
Auch das Danach wird dargestellt und hautnah vermittelt.


Unter Beschuss: Warum Deutschland in Afghanistan scheitert
Unter Beschuss: Warum Deutschland in Afghanistan scheitert
von Marc Lindemann
  Broschiert

5.0 von 5 Sternen Blick über den gefechtstechnischen Tellerrand, 8. Januar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist für mich sehr lesenswert, auch wenn ich nicht jede Aussage unterstützen kann. Es beschreibt etwas mehr als nur die fehlende Ausrüstung und Waffenwirkung.

Marc Lindemann versucht die grösseren Zusammenhänge aufzuzeigen, welche Strategie, Operationsplanung und taktische Stufe beinhalten. Ohne dann bei der mangelnden Logistik hängen zu bleiben.

Die Bündnisdiskussion wird geführt, aber schlussendlich bleibt es bei den deutschen Interessen und der friedensverliebten Haltung Deutschlands.

Der Ansatz des “Comprehensive Approach“ wird angesprochen und mögliche Lösungen aufgezeigt. Aber ohne die bösen und korrupten Buben aus dem Aufbauprozess zu nehmen, geht es nicht, so das richtige Fazit.

Für mich eines der besseren Bücher über den deutschen Einsatz am Hindukusch.
Hoffentlich haben es die Politiker gelesen, bevor in Afrika das nächste Desaster startet.......!


Der Fotograf Bd.1 : In den Bergen Afghanistans
Der Fotograf Bd.1 : In den Bergen Afghanistans
von Emmanuel Guibert
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,80

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einblick in das Leben Afghanistans während der sowjetischen Besatzung, 4. Januar 2009
Die in Comic Art geschriebenen und mit Fotos und Zeichnungen illustrierten Erfahrungen eines französischen Fotografen und einem Team von MSF auf dem Weg in den Nordosten Afghanistans, ist sehr lesenswert! Es zeigt auch die alltäglichen Probleme von Westlern inmitten der zum Teil archaischen und unberechenbaren Mudschaheddin auf.
Selber habe ich dieselben Erfahrungen gemacht und wurde von denselben Problemen überrascht.
Für Leute, die einmal etwas "unbeschwerter" hinter die Kulissen der NGO's gucken wollen, sehr empfehlenswert.


Afghan Breakdown - Hölle ohne Ausweg
Afghan Breakdown - Hölle ohne Ausweg
DVD ~ Michele Placido

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fast authentischer und dokumentarischer Film zum Ende der Sowjet-Besatzung Afghanistans, 20. April 2008
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Afghan Breakdown - Hölle ohne Ausweg (DVD)
Zuerst erwartete ich einen sowjetisch geprägten und pathetischen Film über die (-notwendige-)Besatzungszeit Afghanistans, angereichert mit billigen italienischen Actionszenen. Aber weit gefehlt!
Der Film zeigte die andere und mir unbekannte, die russisch-afghanische (Regierungs-)Seite. Es war phasenweise so wie ich es selber von 1987 - 1990 in Afghanistan erlebte. Interessant war der Einblick in das Lagerleben am Flugplatz von Baghram, wo das HQ der Russen lag.
All die Schwierigkeiten, die die Sowjets im Land "durchleideten", der Kampf gegen einen Gegner, der nicht zu fassen war! Die jungen Soldaten, die nicht wussten, was sie dort eigentlich tun sollten.
Das Unverständnis der afghanischen Bevölkerung gegenüber aber auch schonungslos die selber von Sowjets angerichteten Gräuel an Zivilisten!
Aber auch die Mudjaheedin, welche junge überlebende Sowjetsoldaten mit Messerstichen wie Vieh töteten.
Der Hinterhalt auf den Konvoi war genauso dargestellt, wie ich ihn selber auch aus Distanz mitbekommen habe!
Für mich ein sehr empfehlenswerter Film, der gut in die heutige Zeit transferiert werden kann, auch zum Verstehen der Komplexität Afghanistans im 2008! Für mich aber erst ab 18 Jahren!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 5, 2012 4:09 PM CET


Seite: 1