weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Profil für Dream On > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dream On
Top-Rezensenten Rang: 3.709.975
Hilfreiche Bewertungen: 46

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dream On "dreamon" (Würzburg)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
One Bullet Left (Limited Digipak)
One Bullet Left (Limited Digipak)
Preis: EUR 21,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erwartungen VOLL erfüllt!, 17. September 2011
Rezension bezieht sich auf: One Bullet Left (Limited Digipak) (Audio CD)
Man draf ja mal böswillig schreiben die Produktion hat keinen Druck, oder klingt nicht nach Sinner. Also diesen Leuten würde ich wirklich mal empfehlen mehr CDs der Sinner Historie zu hören und sich mit der Musik etwas intensiver zu befassen. One Bullet Left ist die erste CD seit über 10 Jahren, die wieder die "alten" Sinner widerspiegelt. Ganz klar mehr Rock als Metal und wer das nicht mag oder die frühen Sinner nicht kennt, schreibt auch Unsinn. Deswegen gebe ich der neuen Sinner auch 5 Sterne, weil mir die Hardrockband SINNER wesentlich besser gefällt als die Metalband und die Songs und der Sound sind für derzeitige Klassikrock Veröffentlichung erste Sahne. Wem ein billiges Computerdrums lieber ist, der meckert natürlich weiter. Für mich eine der Hardrock CDs des Jahres!


16.6 Before the Devil Knows You'Re Dead
16.6 Before the Devil Knows You'Re Dead

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolut geniales Werk!, 13. Mai 2009
Die neue Primal Fear hält was sie verspricht! Klassischer Primal Fear Metal hat wieder einen grösseren Anteil als auf den Vorgänger-CDs und das tut der Band gut. Die CD ist enorm abwechslungsreich und besticht durch eine durchweg unglaubliche Qualität. Produktion Mat Sinner, Engineer Dennis Ward, Mix Achim Köhler!

Dann starten wir mal mit den Details. Beim Opener "Riding The Eagle", "Killbound" oder "Under The Radar" fühlt man sich zur Nuclear Fire CD zurückversetzt, was sicherlich teilweise Henny Wolter zu verdanken ist! Nur mit einem modereren, aufgeräumten und druckvolleren Sound. Der eigentliche Neuzugang an der Gitarre - Magnus Karlsson hat aber auch seine Anteile am neuen Werk und ist permanent präsent, vor allem auf Songs wie dem epischen "Black Rain" (mit klasse orientalischem Flair) und dem unglaublichen "Torn" (Genialer Riff). Dazu gibts die ganze Metal-Palette wie der knallharte Groover "Smith & Wesson" (geiler Text), ungewohnt aber kerniges Modernes bei"Soar" oder auch "Six Times Dead" oder die symphonische Ballade "No Smoke Without Fire" - nach dem brachialsten Song der CD "Exorcist" kommt wieder eine Überraschung namens "Hands Of Time" wo alle Primal Fear Musiker (ausser Drummer Randy Black) sich die Lead Vocals teilen. Sensationell gut! Wenn dieser Song Live gespielt wird, dann "Hut ab!" Ralf Scheepers singt lockerer und sehr souverän in allen Lagen!

Fazit: geniale musikalische Darbietung, tolle Produktion, sehr überzeugende Vocals, überdurchschnittliche Songs - diesmal weniger Orchester, dafür wesentlich mehr Fokus auf den Gitarren und die sind auf einem grosartigem Level. Das tut meiner Meinung nach der Band richtig gut, aber wenn man Magnus Karlsson und Henny Wolter in der Band hat, kann man das eigentlich auch voraussetzen!

Klare Kaufempfehlung!


Crash & Burn (Ltd.ed.)
Crash & Burn (Ltd.ed.)
Preis: EUR 21,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spaßfaktor 10, 19. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Crash & Burn (Ltd.ed.) (Audio CD)
Konnte die Promo CD am Freitag hören und konnte kaum meinen Ohren trauen, vor allem könnte man ja bei CDs dieser Art von Musik meinen, dass so langsam nach dem sechsten Titel die Qualität schwächelt. Aber nein - 11 Songs die durchweg riesigen Spass machen und die Meßlatte der Qualität hochhalten. Klar wird jeder seine persönliche Favoriten haben, aber eins ist klar, Crash & Burn schlägt nach meiner Meinung alle seine Gegener in diesem Genre um Längen. Das qualmt, stampft und powert und das alles auch noch ohne Vorwarnung! Geile Riffs, super Melodien und eine fette Produktion. Irgendwie ungewohnt für deutsche Verhältnisse, aber das gerade gibt der CD den i-Punkt. Volle Punktzahl, kaufen und bitte eine Tour!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 5, 2014 3:06 PM MEST


New Religion (Ltd.ed.)
New Religion (Ltd.ed.)

20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen es gibt einen Weg nach Seven Seals, 13. August 2007
Rezension bezieht sich auf: New Religion (Ltd.ed.) (Audio CD)
Ich habe gestern die neue Primal Fear Scheibe bei einem befreundeten Journalisten gehört und könnte es wirklich kaum glauben. Neues Label - wird etwas anders?

Schon der erste Song ballert alle Bedenken weg. SIGN OF FEAR ist ein Monster und für Primal Fear schon ein brachialer Opener. der zweite Song FACE THE EMPTINES hat einen super Rhythmus und einen Hammer-Refrain! Danach die nächste grosse Überraschun - das Deutt mit Simone Simons von EPICA ist für Primal Fear Fans sehr ungewohnt, aber besticht durch einen klasse Song und zwei sagenhafte Stimmen! Dieser Song hätte sicher auch Tarja's kommenden Soloalbum gut getan! Danach der Titelsong NEW RELIGION mit typischem Primal Fear Gitarrenriff, tollem Chorus und interessantem Mittelpart. Doch danach kommt für mich der eigentliche Höhepunkt des Albums!

FIGHTING THE DARKNESS hat eine Spielzeit von fast 10 Minuten und ist für mich der beste und interessanteste Song, den Primal Fear je veröffentlicht haben. Schwer zu beschreiben geht eine tolle und nicht kitschige Ballade nach obligatorischen 4 Minuten in einen unglaublichen Instrumentalpart über, mit tollen Gitarrenläufen und orchstralen Einflüssen! Aber das muss man selbst gehört haben.

Schwer nach so einem unglaublichen Song einfach zur Tagesordnung überzugehen und das thrashige BLOOD ON YOUR HANDS zu geniessen, aber das Album kann die Klasse halten und kann mit Songs wie PSYCH oder TOO MUCH TIME auch die Fans der Nuclear Fire Phase bestimmt befriedigen.

Für mich das abwechslungsreichtse, überraschendste und qualitativ überzeugendste Primal Fear Album! Unbedingt antesten!


Mask of Sanity
Mask of Sanity
Preis: EUR 27,59

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich!, 25. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Mask of Sanity (Audio CD)
Hammer Songs und Hammer Produktion! Gratulation zum Mut wieder an die Wurzeln der band zurückzugehen. Darauf haben alle Sinner Fans seit Ende der Neunziger gewartet. "The Other Side" ist der absolute Kracher zum Start. Auffällig die herausragende Gitarrenarbeit von Tom Naumann. "Diary Of Evil" setzt den Trend fort. Die ganze Platte überzeugt mit gelungenen und traditionellen Sinner Songs. Kaufen!


Seite: 1