Profil für K. Neumann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von K. Neumann
Top-Rezensenten Rang: 4.646
Hilfreiche Bewertungen: 1646

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
K. Neumann "basselch" (Jülich)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Die Neuen Männer
Die Neuen Männer
Preis: EUR 8,97

12 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wenn es das Ziel war..., 4. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Neuen Männer (Audio CD)
... verwechselbar zu werden, dann ist es den Prinzen endlich gelungen. Die Produktion von Mousse T. hat ihnen nicht gutgetan. Sie haben sich ein richtig "beliebiges" Soundgewand schneidern lassen - schade um die Stimmkultur ihres Satzgesanges, die wirklich nur noch hier und da aufschimmert. Ansonsten klingen sie mittlerweile leider wie eine x-beliebige Boygroup, die auf deutsch singt. Wenigstens können sie das - und die Texte haben manchmal sogar einen Hauch der alten Witzigkeit. Deshalb die 2 Sterne. Ansonsten, wie ein anderer Rezensent bereits sinngemäß schrieb, eine CD zum einfachen "Runterhören". Haben muß man sie definitiv nicht.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 18, 2009 11:42 AM CET


Debut
Debut

5.0 von 5 Sternen Ein hervorragendes Debut..., 3. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Debut (Audio CD)
... der schwedischen Supergruppe. 1987 war a capella eigentlich eine absolute Randerscheinung, umso mutiger, daß sich die Real Group nicht nur der a-capella-Musik, sondern mit diesem Album auch Jazz- und Swingklassikern verschrieb. Die Arrangements und die Interpretation sind umwerfend, der Abmischung leider an manchen Stellen zu höhenlastig geraten (z. B. im Opener "All of me"). Ebenso gibt es noch kleine Aufnahmefehler wie einige überstarke Plopplaute - die jedoch den ansonsten hervorragenden Eindruck absolut nicht stören. In späteren Jahren wurde der Gesamtsound der Real Group reifer und runder, aber auch mehr Pop-angenähert. So jazzig wie auf diesem Album sind sie später in dieser Konzentration nicht mehr gewesen. Wer "Debut" nicht schon im Schrank stehen hat, sollte es sich unbedingt zulegen! Unbedingte Kaufempfehlung!!


Les Misérables - 10th Anniversary Concert at the Royal Albert Hall
Les Misérables - 10th Anniversary Concert at the Royal Albert Hall
DVD ~ Gavin Taylor
Wird angeboten von rc2media
Preis: EUR 11,40

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein geniales Konzerterlebnis..., 27. September 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... ist die Aufzeichnung des Jubiläumskonzerts zum zehnten Bühnenjubiläum von "Les Mis" in der Royal Albert Hall. Eine hochmotivierte Traumbesetzung gibt in dieser konzertanten Aufführung alles. Höchst eindrucksvoll auch der gewaltige Chor im Hintergrund, da kann es einem an vielen Stellen eiskalt den Rücken herunterlaufen. Durch gekonnte Kameraführung und das gelegentliche Einblenden von Bühnensequenzen wird der Eindruck einer "reinen" konzertanten Aufführung etwas gemildert. Im übrigen verkörpern alle Darsteller auch, wenn sie "nur" hinter den Mikrofonen stehen, ihre Rollen hervorragend. Ein netter Abschluß: Alle damals weltweit bei Festinstallationen aktiven Valjeans mit kurzen Solopassagen auf der Londoner Konzertbühne. Unbedingte Kaufempfehlung!!


Say Yeah!
Say Yeah!
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 5,48

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Angenehmes Revival..., 26. September 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Say Yeah! (Audio CD)
... einer Band, die sich hier nicht auf irgendeinen modernistischen Zug schwingt oder alte Hits in neuem Gewand verwurstet, sondern einfach das macht, was sie immer schon am besten konnte: Geradlinige, einfache Musik! Das Zuhören macht Spaß, der Sound ist durchaus angenehm "retro", ohne zu gewollt "alt" wirken zu wollen. Einen Punkt Abzug gibt es allerdings für den grauenhaften Snare-Sound in "Heart of stone". Welcher Wahnsinn hat die Jungs geritten, diesen Dash-Trommelsound durchgehen zu lassen? Diese Nummer ist für mich unhörbar. Ansonsten: Schönes Album zum Mitgrooven, auf dem "alte Herren" unter Beweis stellen, daß sie immer noch "junge" Musik zu machen in der Lage sind. Kaufempfehlung!!


Das Phantom der Oper
Das Phantom der Oper
Preis: EUR 7,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Da gibt es Besseres..., 26. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Das Phantom der Oper (Audio CD)
... als ausgerechnet diese Einspielung! Totale Fehlbesetzung: Uwe Kröger als Phantom. Mit seiner Stimme paßt er absolut nicht in diese Rolle. Wehmütig denkt der, der in Hamburg Hartwig Rudolz als Phantom erleben durfte, daran zurück... Selbst Peter Hofmann, dessen Fan ich wirklich nicht bin, wirkt in der alten Hamburger Aufnahme wesentlich "phantomiger" - düster, bedrohlich eben. Auch die Christine ist stimmlich sehr dünn, ferner nervt das ewige Anschleifen der Töne. Das hat mit Gesangskultur leider nichts mehr zu tun. Klassisch geschulte Stimmen hätten der Einspielung besser getan - zumal es sich ja nun auch um das Phantom DER OPER handelt. Fazit: Nur für Sammler oder Fans der Interpreten. Wer das Musical selbst liebt, greift besser zu anderen Einspielungen.


Fritz Lang Sonderedition (4 DVDs)
Fritz Lang Sonderedition (4 DVDs)
DVD ~ Fritz Lang

5.0 von 5 Sternen Legendäre Filme von Fritz Lang..., 2. September 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fritz Lang Sonderedition (4 DVDs) (DVD)
... hier nun endlich in einer Sonderedition vereint! Der Filmliebhaber sollte diese Klassiker ohnehin in seiner Sammlung haben, aber in dieser Edition sticht vor allem die fantastisch restaurierte Fassung von "Metropolis" heraus. Zu "Metropolis" und überhaupt der "goldenen Ära" des damaligen deutschen Kinofilms gibt es viele interessante Informationen, und das Kurzfeature über die technischen Grundlagen der Restaurierung ist absolut sehenswert. Wer diese Filme nicht ohnehin schon besitzt, sollte hier unbedingt zuschlagen. Alleine die geniale Fassung von "Metropolis" rechtfertigt schon den Kauf.


One Chance
One Chance
Preis: EUR 7,99

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mehr als drei Sterne..., 24. August 2008
Rezension bezieht sich auf: One Chance (Audio CD)
... gibt's dann doch nicht. Das Thema Eigen- und sonstige Vermarktung lasse ich jetzt mal außen vor - was genau an der Traumstory "vom Telefonverkäufer zum Gesangsstar" stimmt, möge jeder selbst eruieren. Potts größter Verdienst ist sicherlich, mit seinem Sympathiebonus der klassischen Musik neue Hörer zu erschließen, und auf jeden Fall ist er um Klassen besser als alles, was man sonst als Sieger so einer Talentshow präsentiert bekommt. Wer bisher Opern als zu schwer, zu altväterlich oder sonstwas abgelehnt hat und nun aufgrund des Bekanntheitsgrades bei dieser CD zuschlägt, wird auf jeden Fall nicht enttäuscht werden. Vielleicht kommt ja dann der Hunger auf die "Großen" auf...
Bei der Punktewertung lasse ich mal "die Kirche im Dorf" - hört man sich direkt nach Potts "Nessun dorma" eine der Aufnahmen von Pavarotti an, liegen da doch Welten dazwischen...
Eine annehmbare CD fürs bisher-nicht-so-klassikbegeisterte Publikum!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 22, 2009 7:52 PM CET


AVM FRITZ!WLAN USB Stick - mit Stick & Surf Wireless LAN bis zu 125 MBit/Sek mit g++ Standard
AVM FRITZ!WLAN USB Stick - mit Stick & Surf Wireless LAN bis zu 125 MBit/Sek mit g++ Standard

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für fünf Sterne..., 5. August 2008
... reicht's dann doch nicht. Ein einfach zu installierender Stick, vor allem, wenn man einen Fritz-Box-Router mit USB hat. Stick rein, der holt sich die Sicherheitseinstellungen, Stick an zu vernetzenden Rechner und fertig. Kein Abtippen von Netzwerkschlüsseln o. ä. - wobei man sich ja sehr gut verschreiben kann ;-).
Schade: Der Stick schaufelt zunächst mal seine eigene Konfigurationssoftware auf den Rechner. Wer tiefgehend eingreifen will oder muß, wird sich ärgern. Leider auch kein Spitzenempfang, wie in der Werbung suggeriert, aber eigentlich sollte jedem klar sein, daß bei so einem Teil angepriesene Reichweiten von 200 m nur an der frischen Luft mit freiem Blickkontakt zustande kommen können. Quer durch's Fertighaus - bei mir ca. 12 m Luftlinie - und schon ist Ende, er findet nichts mehr. Komischerweise jedoch mit vier Meter Luftlinie durch eine Stahlbetondecke...
Wenn er läuft, sehr einfach im Gebrauch, hält bei mir die Verbindung auch zuverlässig. Mit kleinen Abstrichen empfehlenswert.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 11, 2008 10:21 AM MEST


Gregorian 2
Gregorian 2
Preis: EUR 8,79

1.0 von 5 Sternen Leider sind hier..., 27. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Gregorian 2 (Audio CD)
... keine Null-Punkte-Wertungen möglich. Mit gregorianischer Musik hat diese CD (wie überhaupt die gesamte Reihe) überhaupt nichts zu tun, man segelt lediglich unter einem derzeit modischen Verkaufsbegriff. Hier handelt es sich um billig produzierte Elektro-chill-out-Mucke mit falschem Etikett. Streichersoundgekleister und billige Rhythmusmaschinen quälen die Gehörgänge. Wer's mag: Bitte schön - aber bitte nicht mit diesem Etikettenschwindel!


James Last in Los Angeles
James Last in Los Angeles
Preis: EUR 10,98

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der unbekannte James Last..., 25. Juli 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: James Last in Los Angeles (Audio CD)
... tritt hier mal wieder ans Licht der Öffentlichkeit. 999 von 1000 Menschen, die den Namen "James Last" kennen, werden ihn mit Big-Band-Tanz-Mainstream in Verbindung bringen (eine Seite, die ich selbst nicht sehr schätze, obwohl er ein absolut ehrlicher, hart arbeitender und guter Musiker ist). Die hier vorliegende Wiederauflage von "Well kept secrets", unter dem Titel "James Last in Los Angeles" neu auf CD herausgebracht, ist das Dokument seines letztlich doch erfolglosen Versuches, den amerikanischen Musikmarkt zu erobern. Hierfür kooperierte James Last 1975 mit Wes Farrell, Larry Muhoberac und weiteren Spitzenklassemusikern. Das Ergebnis ist sehr Last-untypisch jazzrocklastig, manchmal ein bißchen funky - und es hat einige musikalische Perlen anzubieten, z. B. den Gershwin-Klassiker "Summertime". Sollte man unbedingt seiner CD-Sammlung einverleiben!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20