Profil für K. Neumann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von K. Neumann
Top-Rezensenten Rang: 4.519
Hilfreiche Bewertungen: 1645

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
K. Neumann "basselch" (Jülich)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
K2-Tales of Triumph & Tragedy
K2-Tales of Triumph & Tragedy
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 129,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Typischer 80er-Jahre-Rock..., 27. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: K2-Tales of Triumph & Tragedy (Audio CD)
... hier in Form eines Konzeptalbums, in dem Don Airey mit Unterstützung von Gary Moore, Cozy Powell, Chris Thompson und Colin Blunstone die Geschichte einer Expedition verarbeiten, die 1986 den K2 im Himalaya bezwingen wollte. Diese endete in einer Katastrophe, als in einem Höhensturm 12 der Expeditionsteilnehmer ums Leben kamen.
Wie musikalisch von Don Airey zu erwarten: Heftig keyboardlastig, aber durch Cozy Powell am Schlagzeug rutscht es nie so ganz ins Extreme ab, zumal auch Gary Moore ein paar wunderschöne Gitarrenlinien beisteuert. Die Dramatik ist sehr gut eingefangen, von - ich will es mal so formulieren - "optimistischen" Sounds zu Beginn über einige herzzerreißende Balladen bis zur Katastrophe in "Death Zone/Whiteout" ist alles drin (für nicht-Bergsteiger: Als "Todeszone" gilt der Bereich über 7000 m Höhe, ein "Whiteout" ist ein Schneesturm, in dem alles in einem einzigen Wirbel von Schnee verschwindet).
Das Album wurde neu gemastert und mit einem Bonustrack versehen - der fällt allerdings in der Qualität doch ab, zumal er so gar nicht in die musikalische Linie passen will.
Dennoch - ein sicherlich zu Unrecht unbekanntes Album, was den Kauf lohnt. Es sei denn, man steht absolut nicht auf 80er-Jahre-Rockmusik...


And Winter Came...
And Winter Came...
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 16,71

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Never change a running system..., 14. Dezember 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: And Winter Came... (Audio CD)
... so sagt man treffend im IT-Bereich. Gleiches gilt auch für Enya - mögen ihr viele auch kreativen Stillstand vorwerfen, so hat sie sich doch durch Konstanz zu Recht eine große Fangemeinde erworben. Mit "And Winter came" ist ihr wieder ein großer Wurf gelungen. Stimmungsvolle "Winter"-Musik, darunter eine ganz hervorragende Version von "O come, o come, Immanuel". Ihr traditionelles "Oíche Chiún" kommt in der hier veröffentlichten Choralfassung allerdings doch nicht an die "Solo"-Fassung heran, die z. B. auf der "Christmas EP" enthalten ist. Daß Enya übrigens nicht im musikalischen Elfenbeinturm lebt, sollte bei "My! My! Time flies!" schnell klar werden. Zum ersten Mal finden eher rockige Gitarren Eingang in eines ihrer Stücke - trotzdem bleibt es immer noch ganz "Enya". Fazit: Auch wenn das Gesamtkonzept "Enya" am allerbesten in der dunklen Jahreszeit funktioniert (bei mir laufen ihre CDs derzeit rauf und runter...), trotzdem eine ganzjährige Kaufempfehlung!


Das Phantom der Oper
Das Phantom der Oper
DVD ~ Gerard Butler
Preis: EUR 6,97

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine wirklich sehenswerte..., 12. Dezember 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Phantom der Oper (DVD)
... Musicalverfilmung - opulent und farbenprächtig bis zum Abwinken. Die Geschichte ist gut umgesetzt, eine nette Idee sind die Schwarzweiß-Szenen mit Raoul als Greis. Als Musicalfan sollte man allerdings eines tun: Sofort auf die englische Originalspur wechseln. Die deutsche Synchronstimme für das Phantom wurde mit Uwe Kröger leider eklatant fehlbesetzt, er wird der Rolle in keinster Weise gerecht. Die Dramatik endet in Geschrei, sein ausuferndes Vibrato ist unerträglich. Leider schießen auch einige andere der deutschen Stimmen am Ziel vorbei. Zwar mag auch Gerald Butler seine stimmlichen Grenzen haben, aber sein Phantom kommt sehr schön stimmig, tragisch und am Rande des Wahnsinns balancierend 'rüber. Emmy Rossum kommt der Idealbesetzung einer jungen, kindlichen Christine sehr, sehr nahe und bietet bis auf einige kleine Schwächen in der Höhe eine sehr gute stimmliche Leistung. Auch die Besetzung des Raoul hat mir bis auf einige etwas kurzatmige Gesangslinien ausgesprochen gut gefallen. Sehr gut die beiden Direktoren - und die herrlich überdrehte Carlotta. Für Phantom-Fans ein Muß - aber die insgesamt schwache deutsche Synchronisation kostet bei mir deftige Abzüge. Wer in der Hamburger Inszenierung Hartwig Rudolz in der Rolle des Raoul oder des Phantoms hat erleben dürfen, versteht, warum.


The Cosmos Rocks
The Cosmos Rocks
Preis: EUR 15,87

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es bleibt eine gute Platte..., 12. November 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Cosmos Rocks (Audio CD)
... auch wenn hier teilweise im Kommentarbereich eine geradezu haßerfüllte Diskussion betrieben wird, ob dies denn noch Queen sei und die Herren überhaupt noch das Recht hätten, Musik zu machen. Dies vorab - schön wäre es, wenn man einfach mal zur Musik zurückkehrte...
Daß Queen "nach Freddie Mercury" anders klingen würde, ist ja wohl eigentlich logisch - Paul Rodgers tritt mit einer geradezu blödsinnig schweren Bürde an, da er dauernd an Freddie Mercury gemessen wird. Außerdem steht auf dem Cover gut leserlich: Queen + Paul Rodgers.
Übrigens: Dürfen die Herren May, Rodgers und Taylor nicht älter werden? Müssen sie immer die gleiche Musik machen? Für mich ist trotz aller Diskussionen immer noch genug "Queen-Stoff" auf dieser Scheibe vorhanden, wobei wohl gerade das Titelstück am meisten "abgeht". Ein weiterer Anspieltip: "C-lebrity", auch mehr für die rockigere Seite. "Through the night" und "Say it's not true" zum Beispiel liefern die eher balladeskeren Töne. Insgesamt eine Platte, die zwar nicht unbedingt nur die "Kracher" liefert wie die alten Alben, die man sich aber sehr gut anhören kann. Kaufempfehlung!
Eine Frechheit ist allerdings der Schuber. Die CD und die DVD sitzen so fest in ihren Papp-Einschubfächern, daß sie nach einem dutzend Mal Herausholen mit Sicherheit die ersten tiefen Kratzer bekommen haben. Dafür gibt's noch einen "moralischen Punktabzug". Die Musik kriegt von mir vier Sterne...


In geheimer Mission, Sonderausgabe
In geheimer Mission, Sonderausgabe
von Richard Perlia
  Gebundene Ausgabe

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Oft einfach zu flach..., 2. November 2008
... so kommt mir dieses Buch beim Lesen vor. Die Lebensgeschichte von Herrn Perlia ist schon äußerst abwechslungsreich und eigentlich sehr spannend, aber viele Infos bleiben oberflächlich. Der absolut inflationäre Gebrauch von Anführungszeichen, auch dort, wo es gar nichts in Anführungszeichen zu sagen gibt, nervt beim Lesen ungeheuer - da geht ein ganz dicker Minuspunkt an den Verlag, hier wurde schlampig gearbeitet. Auch die Sprache wirkt stellenweise sehr einfach gestrickt. Teilweise äußerst interessantes Bildmaterial, aber es kommen entschieden zuviele Ablichtungen der Flugbestätigungen. Da wäre sicherlich mehr drin gewesen.


The Glory Of The Human Voice
The Glory Of The Human Voice
Preis: EUR 14,68

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mrs. Jenkins ist einfach KULT..., 24. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Glory Of The Human Voice (Audio CD)
... anders kann man das nicht nennen. Sie hat sich den Titel der "schlechtesten Opernsängerin der Welt" wirklich redlich erarbeitet... ganz ohne die Marketingmaschine, die heute ähnlich "qualitative" musikalische Leistungen zur "Spitzenklasse" krönt. Sie hat den Charme eines "Eddie the Eagle" - wir erinnern uns: Der kurzsichtige Skiflieger, der immer kilometerweit zurücklag, aber trotzdem vom Publikum geliebt wurde. Karten für ihre spärlichen Konzerte waren heiß begehrt... wahrscheinlich, weil sich das Publikum dabei königlich amüsiert hat. So bar jeglicher Intonation und jeglichen Rhythmusgefühls - das ist beinahe schon wieder ein Talent. Florence Foster Jenkins wollte schon als junges Mädchen gerne Gesang studieren, die Eltern wollten dies aber nicht finanzieren. Viele Jahre später hat sie sich dann ihren Traum erfüllen können - für ihren Begleitpianisten muß das eher zum Alptraum geworden sein. Fünf Sterne ausdrücklich auch für ihn, folgt er doch den sehr verqueren "musikalischen" Vorstellungen mit absolut stoischer Ruhe. Eine CD, die schmunzeln bis herzlich lachen läßt, auch wenn man meist schon nach einem Stück wieder aufhören muß, um dem Gehör wieder Entspannung zu gönnen. Wer Sinn für Skurrilitäten hat, wird hier sicherlich fündig werden - der absolute Knaller ist natürlich die Version der großen Arie der Königin der Nacht!


Crush on You
Crush on You
Wird angeboten von Good Buy Music - VERSANDKOSTENGUTSCHRIFT BEI MEHRFACHBESTELLUNG
Preis: EUR 3,58

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lieder, die die Welt nicht braucht..., 12. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Crush on You (Audio CD)
... so betitelten "Die Doofen" in den Neunzigern ihr Album. Dieser Titel wäre auch hier passend. Lulu Lewe verkündet überall verzweifelt, sie mache ganz klar "ihr eigenes Ding". Davon sieht und hört man aber nichts - der Sound ist nichtssagend-austauschbar und kann jederzeit mit einem Sarah-Connor-Stück verwechselt werden, die Optik genauso. Nichts neues - lohnt den Kauf nicht.


The Phantom of the Opera
The Phantom of the Opera
Preis: EUR 22,79

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das ist die Aufnahme des Phantoms..., 7. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Phantom of the Opera (Audio CD)
... die sich ihre fünf Sterne wirklich redlich verdient hat. Hier ist alles ein bißchen größer ausgefallen - angefangen beim Orchester. Sehr "breitwandiger", klassischer Sound, paßt wunderschön zur Handlung. Die Hauptrollen sind ausgezeichnet besetzt: Michael Crawford gibt ein sehr schön "besessenes" Phantom, obwohl er nicht so dunkel timbriert ist wie Peter Hofmann in der Hamburger Aufnahme. Er wird oft vom Mix unterstützt, wenn es um gehässiges Gelächter oder seine Stimme aus dem Off geht, man kann sich richtig die geheimnisvolle Stimme aus den Kulissen vorstellen - manchmal ist das aber ein wenig zu plakativ. Sarah Brightman singt eine wunderbare Christine und Steve Barton ist ein sehr guter Raoul mit offener, heller Stimme. Wenn man eine Aufnahme des Phantoms haben MUSS: Dies wäre sie.


Phantom der Oper. Deutsche Originalaufnahme.
Phantom der Oper. Deutsche Originalaufnahme.
Preis: EUR 23,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die einzige deutsche Gesamtaufnahme..., 7. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... des "Phantoms", hier in der Wiener Version - leider gibt es aus Hamburg nur die "Höhepunkte". Im großen und ganzen eine schöne, runde Sache, nur mit Alexander Goebel als Phantom kann ich mich einfach nicht anfreunden. Er ist für ein Phantom einfach zu hell timbriert; ich finde von den beiden deutschsprachigen Aufnahmen die Hamburger Fassung mit Peter Hofmann besser besetzt (obwohl ich beileibe kein Peter-Hofmann-Fan bin). Er kommt einfach düsterer 'rüber, auch die Emotionalität von Goebel scheint mir sehr aufgesetzt. Leider gibt es keine deutsche Aufnahme mit Hartwig Rudolz als Phantom - das wär's gewesen. So aber wirkt im Gegenzug Alfred Pfeifer als Raoul vergleichsweise "für die Rolle zu alt", obwohl er einen wunderbaren Raoul singt und stimmlich ideal besetzt ist. Luzia Nistler gibt eine sehr gute Christine - das vielfach bemängelte rollende "r" ist mir ziemlich entgangen, wahrscheinlich, da ich selbst klassisch singe und es daher gewohnt bin. Allenfalls könnte man sagen, daß sie im Vergleich zu Anna Maria Kaufmann "älter" wirkt, das sind aber schon eher Geschmacksfragen - auch Sarah Brightman wirkt in der englischen Aufnahme nicht ganz so jung, wie man sich Christine wohl vorstellen könnte. Priti Coles gibt eine hinreißend primadonnenhafte, zickige Carlotta - da steht dem Hörer das Bild direkt vor Augen...
Insgesamt eine Einspielung, die man alleine schon deswegen haben sollte, da es die einzige deutschsprachige Gesamtaufnahme ist!


Tori Amos - Live at Montreux 1991/1992
Tori Amos - Live at Montreux 1991/1992
DVD ~ Tori Amos
Preis: EUR 17,99

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder mal..., 7. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tori Amos - Live at Montreux 1991/1992 (DVD)
... so eine traumhafte DVD, auf die man oft nur durch Zufall stößt. Tori Amos ist mit ihren Auftritten in Montreux 1991 und 1992 zu sehen. Ihre CDs sind ja schon gut, aber die live-Performance ist einfach gigantisch. Interessant übrigens, daß der 91er Auftritt schon einen großen Teil des 1992 erschienenen Erfolgsalbums "Little earthquakes" liefert. Sehr ruhige Kameraführung, ganz konzentriert auf Tori Amos, die vor allem beim ersten Set - 1991 war sie noch unbekannt - sehr in sich versunken wirkt. "Sonst spiele ich immer im Wohnzimmer...", so ein Satz aus ihren spärlichen Anmoderationen, fast eine schüchterne Entschuldigung. 1992 ist sie wesentlich selbstbewußter, aber immer noch genauso natürlich, da gibt es nichts Aufgesetztes. Ihr Auftritt 1992 wirkt weiterentwickelter - obwohl der 91er Auftritt eine noch intimere Atmosphäre hat. Wie ihre Popularität gewachsen ist, sieht man sehr deutlich: 1991 noch als "Vorband" für Moody Blues, ihr elektrischer Flügel steht vor der bereits aufgebauten Bühne. 1992 bekommt sie dann die eigene Bühne und einen echten Steinway. In beiden Fällen überaus erstaunlich, wie ein so zierliches Persönchen alleine mit einem Flügel und ihrer Stimme einen ganzen Saal verzaubern kann. Hinreißend auch ihre Coverversionen von Whole lotta love und Thank you (Led Zeppelin) und Smells like teen spirit (Nirvana)! Wer Tori Amos bislang nur von ihren CDs kennt, sollte sich unbedingt auch diese DVD zulegen! Ganz klare Kaufempfehlung!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20