Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Profil für Lynie S. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Lynie S.
Top-Rezensenten Rang: 313.767
Hilfreiche Bewertungen: 93

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Lynie S.

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Die Chroniken von Narnia / Der Ritt nach Narnia
Die Chroniken von Narnia / Der Ritt nach Narnia
von Clive S Lewis
  Gebundene Ausgabe

4.0 von 5 Sternen Ein eher unbekannter Teil, 25. Oktober 2011
Inhalt:
Schon immer fühlte sich der Junge Shasta von jenen Ländern im Norden magisch angezogen. Als er eines Tages erfährt, dass sein Vater gar nicht sein wahrer Vater ist und ihn als Sklaven an einen reichen und mächtigen Tarkaan verkaufen will, fasst er einen Entschluss: Gemeinsam mit dem Pferd Bree flieht er in jenes glückliche Land im Norden, das Narnia heißt. Eine Reise voller Gefahren und Abenteuer beginnt, bei der Shasta nicht nur interessante Weggefährten trifft, sondern auch herausfindet, wer er wirklich ist '
.
Bewertung:
Allgemein zu den Chroniken von Narnia:
Der erste Band der Chroniken von Narnia. Die meisten werden die Geschichte durch die Hollywood-Verfilmung kennen was eigentlich recht schade ist, da die Bücher wirklich großartig sind!
Allerdings sollte man seine Erwartungen an die Bücher ein wenig nach unten schrauben und sich vor dem Lesen vor Augen halten, dass diese Bücher:
1. je nur knapp 200 Seiten haben.
2. sie um 1940 entstanden sind und damals das Weltbild und auch allgemein das Bild der Kinder stark vom Krieg und dem vorangegangen Jahrhundert beeinflusst wurden.
3. nicht vergleichbar sind mit Fantasygeschichten aus jüngerer Zeit.
.
Zu "Der Ritt nach Narnia":
Die erste Geschichte aus Narnia, die nicht aus der Sicht der "Reisenden Kinder" aus der anderen Welt (England) erzählt.
.
Es ist auch das erste Mal, dass nicht Narnia selbst sondern das Nachbarland, die Kalmoren Hauptschauplatz des Geschehens ist. Der Junge Shasta flieht von seinem vermeintlichen Vater mit einem magischen, sprechenden Pferd um endlich die grünen Landschaften von Narnia zu sehen und dort zu leben. Auf seiner Reise trifft er unter anderem auf eine Prinzessin, mit der er gemeinsam versucht aus den Fängen des Kalmorischen Herrschers zu entkommen und erlebt mit ihr zusammen einige Abendteuer.
.
Obwohl man vielleicht diesen Teil "weglassen" könnte, war es für mich bisher einer der besten Bücher. Es ist sehr interessant Narnia endlich mal aus den Augen eines "Narnianen" zu betrachten, der keine Automobile, Teatimes und ähnliches kennt sondern direkt in diese Welt hineingeboren wurde.


Rubinrot: Liebe geht durch alle Zeiten (1)
Rubinrot: Liebe geht durch alle Zeiten (1)
von Kerstin Gier
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 15,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Suchtgefährend!!!!, 25. Oktober 2011
Inhalt:
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!
.
Bewertung:
Ich hatte schon länger mit der Edelstein-Trilogie geliebäugelt weil mich vor allem das Cover angesprochen hat. Davon abgehalten hat mich einwenig die Tatsache, dass das Buch unter "Jugendbuch" veröffentlich ist und ich Angst hatte mich in einer schleimigen Pubertätsgeschichte wiederzufinden. Das hat sich zum Glück nicht bestätigt!
.
Die Hauptprotagonistin ist ein völlig normales Mädchen welches plötzlich eine große Verantwortung auf den Schultern zu tragen hat und sich den hohen Erwartungen eines Familienerbes stellen muss. Gar nicht so einfach wenn die Familie einem nichts zutraut und fast nur Antipathie entgegen bringt. Und da wäre dann auch noch der attraktive Gideon, der ihr ganz schön den Kopf verdreht und im Gegensatz zu ihr vollkommen makellos und perfekt zu sein scheint.
.
Die Geschichte mit den Zeitreisenden ist nicht neu allerdings erzählt Kerstin Gier mit einem gut recherchierten Hintergrund und wunderbar ausgebauten Charakteren, die man ab der ersten Seite ins Herz schließt.
.
Die Geschichte um die Zeitreisenden wird begleitet von einer beflügelnden und lockerleichten Liebesgeschichte, die einen direkt das Herz erwärmt. Man darf aber hier nicht vergessen, dass es hier ein Jugendbuch ist und man nichts erwarten sollte was über Knutschen & Fummeleien geht ;)
.
Alles in allem kann ich behaupten: Ich hatte schon lange kein Buch mehr das mich so eingenommen hat und welches ich einfach nicht aus der Hand legen konnte. Es ist erfrischend, zum mitfiebern geeignet und absolut suchtgefährend!


Liebe geht durch alle Zeiten 02. Saphirblau
Liebe geht durch alle Zeiten 02. Saphirblau
von Kerstin Gier
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der schwächere Teil der Trilogie, 25. Oktober 2011
Inhalt:
Saphirblau, ist der zweite Teil einer Trilogie.
Im ersten Teil dieser Trilogie 'Rubinrot', findet Gwendolyn Shepherd ein 16 jähriges Mädchen aus London heraus, dass sie das Zeitreisegen ihrer Familie geerbt hat und nicht ihre Cousine Charlotte, wie die ganze Familie zuvor dachte. Völlig unvorbereitet und unwissend muss sie sich dem entgegenstellen was auf sie zu kommt...und dann ist da noch die Liebe!
In 'Saphirblau' geht es nun weiter mit Gwendolyn und Gideon (auch ein Zeitreisender aus Gwendolyn's Zeit, an den sie ihr Herz gehängt hat).
Diesmal ist es unter anderem ihre Aufgabe, ins 18. Jahrhundert zurückzureisen. Das aber benötigt einige Vorbereitungen, wenn man nicht auffallen darf. Gwendolyn muss die Sitten der damaligen Zeit erlernen, Tanzen, knicksen, und Höflichkeit...
In diesem Buch geht es wieder um Liebe, Gefühle, Abenteuer, Spannung und das Reisen in eine andere Zeit.
.
Bewertung:
Ich mache es dieses Mal kurz, da ich nicht zuviel vom Inhalt verraten will! Das Buch ist mal wieder viel zu kurz und die große Schriftgröße zieht leider wie im ersten Band nach sich dass das Lesevergnügen relativ kurz ist.
.
Saphirblau ist für mich der "schwächere" Teil der drei und kommt nicht ganz an die Spannung und Lesefreude von Rubinrot und Smaragdgrün ran. Nichtsdestotrotz reißt einem die Geschichte um Gwen und Gideon ohne Zwischenstopp mit und man verschlingt das Buch innerhalb von wenigen Stunden.


Liebe geht durch alle Zeiten 03. Smaragdgrün (Kerstin Gier Fantasy-Romane)
Liebe geht durch alle Zeiten 03. Smaragdgrün (Kerstin Gier Fantasy-Romane)
von Kerstin Gier
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fortsetzung bitte!, 25. Oktober 2011
Inhalt:
"Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann ..."
.
Bewertung:
Einwenig traurig war ich schon als ich den letzten Band der Trilogie in den Händen hielt und ich wusste dass die spannende und gleichzeitig romantische Story um Gwen und Gideon ein Ende finden würde.
Nach dem Lesen von Saphirblau blieb ich etwas unzufrieden und unglücklich über das Ende des Bandes zurück und wollte sofort den nächsten Band lesen um meine Vermutungen zu bestätigen und endlich herauszufinden ob alles noch ein gutes Ende nimmt.
.
Von der Spannung her hat Smarragdgrün bei der Trilogie die Nase vorn und der Leser hat kaum Zeit sich eine Pause zu gönnen, denn er wird von einem Abenteuer in das nächste getragen. Bis zu einem unerwartenden, spannenden Finale! (Da ich nicht spoilern will... halt ich jetzt die Klappe ;D)
.
Das Einzige was mich am Ende etwas gestört hat war das abrupte Ende des Buches. Das Finale war spannend und man wollte wissen was Gwen, Gideon und die anderen danach tun und erleben. Doch dann war es plötzlich aus und die Danksagung stand da. Ich hatte einwenig das Gefühl dass die Autorin hier abkürzen musste um den Rahmen des Buches - aus Verlagssicht - nicht zu sprengen. Schade! .... Aber vielleicht ist das auch ein Ansatz für eine Fortsetzung?
.
Abschließend kann ich jedem die Edelstein-Trilogie empfehlen, der gerne "leichte Kost" für zwischendurch sucht aber dennoch nicht auf eine mitreißende Story verzichten möchte!


Totentöchter - Die dritte Generation
Totentöchter - Die dritte Generation
von Lauren DeStefano
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Netter Auftakt mit einpaar Schwächen, 25. Oktober 2011
Inhalt:
Viele Jahrzehnte in der Zukunft. Endzeitstimmung auf dem gesamten Planeten. Bei medizinischen Experimenten zur Heilung von Krebs werden die Gene der Menschen so verändert dass keines der Kinder der 'neuen Generation' älter wird als 25 Jahre. Die Mädchen sterben mit 20. Die Jungen mit 25. Dieser Virus, der die Menschen zur Strecke bringt hat die Welt in einen trostlosen Ort verwandelt in dem es nur noch um das Überleben und die Zukunftssicherung geht.
In dieser Zeit lebt die 16-Jährige Rhine mit ihrem Zwillingsbruder in Manhattan wo sie versucht zu überleben. Doch dann gerät Rhine in de Fänge der 'Mädchensammler' die junge Mädchen entführen und für Geld an wohlhabende Männer als Ehefrauen verkaufen um mit ihnen den 'Fortbestand' zu sichern. Zusammen mit zwei weiteren Frauen findet Rhine sich in einem prächtigen Anwesen wieder und versucht nun zusammen mit ihren 'Schwesterbräuten' ihr Dasein als zwangsverheiratete Frau zu fristen. Dabei findet sie Freunde und Feinde' und schon bald auch eine Liebe, mit der sie versucht zu fliehen'
.
BEWERTUNG
Story
Die Story mit Zwangsheirat ist nicht neu aber mit dieser Endzeitstimmung und dem Virus, der die Menschheit dahinrafft gut neu verpackt. Die Autorin beschreibt eindrucksvoll und detailliert wie die Welt in der Zukunft aussehen könnte, wenn die Forschung zu weit geht. Leider empfinde ich die Ursache des Virus als nicht ausreichend. Durch einen Fehler in der Genforschung wird die Lebenserwartung von Mädchen und Jungen GENAU auf 20 bzw. 25 heruntergeschraubt. Jeder Krankheitsverlauf ist anders und es gelingt der Autorin leider nicht die Zweifel darüber davon zu wischen und die Idee ihres Virus glaubhaft zu machen.
.
Lesefluss
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut und ist an keiner Stelle langatmig. Man liest sich leicht durch das Buch und empfindet dabei keine Mühe. Innerhalb von kürzester Zeit hat man das Buch durch. Was mich allerdings an manchen Stellen etwas gestört hat war der hektische Wechsel von Szenenorten mitten im Geschehen. In einer Sekunde steht Rhine noch auf er Veranda und redet mit ihrem Ehemann und in der nächsten Satz liegt sie schon im Bett und denkt über andere Dinge nach. Hier hätte ich mir sanftere Übergänge gewünscht die nicht zur Verwirrung führen.
.
Charaktere
Die Hauptprotagonistin Rhine ist von Anfang an sympathisch und wirkt für ihr Alter stark, selbstsicher und klug. Sie weißt von Anfang an mit ihrer Situation umzugehen und versteht es sich mit den Leuten so gut zu stellen dass es zu ihrem Vorteil reicht. Die beiden anderen Ehefrauen sind mir zum ersten Teil des Buches einwenig glatt, gewinnen aber im Laufe der Geschichte zunehmend an Tiefe und erhalten eine glaubhafte Hintergrundgeschichte. Leider hat die Autorin sich nicht um alle Charaktere so sehr bemüht wie um Rhine und die andere Ehefrauen. Viele Charaktere wirken zu mechanisch und zu marionettenhaft.
.
Spannung
Das Buch beginnt bereits mit einer spannenden Szene und erspart dem Leser eine 'langweilige' Vorgeschichte und Hinarbeitung zum Spannenden. Durch den spannenden Anfang ist der Leser aber in der Erwartung weitere Steigerungen im Buch zu finden, die dann im Finale gipfeln. Leider bewegt sich das Spannungsniveau während aller Kapitel etwa auf demselben Level und selbst das sogenannte Finale erzeugt leider keinen Ausschlag auf dem Spannungsbarometer.
.
Allgemein
Ingesamt ist die Geschichte um Rhine und ihr Schicksal bewegend und schockierend, wenn aber auch viel Potenzial in den Charakteren und der Spannung einfach nicht genutzt wurde. Man hätte sehr viel mehr aus ihnen rausholen können und die Kapitel mit weniger 'Alltagsgeschichten' als echten Höhepunkten füllen können.
Auch finde ich das Thema 'Zwangsheirat', 'Entführung' usw. in diesem Buch etwas verharmlost und schön geredet wird. Im Grunde werden die Frauen entführt, gefangen gehalten und vergewaltigt. Und trotzdem freuen sich die Ehefrauen über Feste und Spielsachen und es macht ihnen auch nichts aus die Nächte mit dem Ehemann zu verbringen. Das ist meiner Meinung nach komplett an der Realität vorbei und ich hoffe sehr dass ' vor allem jüngere Leser ' keinen falschen Eindruck von der Grausamkeit dieses Themas haben. Die Empfehlung 'ab 13 Jahren' halte ich für zu gering'
.
Fazit:
Das Buch 'Die Tötentöchter' hat eine spannende Story und verschafft dem Leser einige Zeit an Unterhaltung; wenn das Buch auch einiges an Fehlern hat und durchaus ausbaufähig wäre. Ich denke aber dass ich mir die Fortsetzung trotz der Fehler kaufen werde um einfach zu sehen wie sich die Charaktere im Laufe der Geschichte noch entwickeln.


Die Frauen der Familie Belle
Die Frauen der Familie Belle
von Paula Wall
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kein kompletter Flot, aber..., 25. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Frauen der Familie Belle (Taschenbuch)
Inhalt:
Ein ganz besonderer Zauber geht von den Frauen der Familie Belle aus: Schon Vorfahrin Musette konnte das zukünftige Leben eines Neugeborenen voraussagen, indem sie ihre Hand auf sein Herz legte. Viele Jahre nach ihr bringt die schöne Angela die Männer reihenweise um den Verstand, und mit ihrer Gabe, den Menschen bis auf den Grund der Seele zu schauen, verleitet sie die so genannten Herren der Schöpfung zu ungeahnten Großtaten. Ihre Tante Charlotte, die sie großgezogen hat, sieht dies gar nicht gern. Doch eines Tages begegnet auch ihr die Liebe - ausgerechnet in Gestalt des neuen Pfarrers des kleinen Städtchens, den sie auf höchst ungewöhnliche Weise verführt!
.
Bewertung:
Am Anfang war ich noch recht positiv gestimmt was den Inhalt des Buches angeht. Das Cover und der Buchrücken haben viel versprochen und auch in den ersten Kapiteln macht es wirklich Spaß der Familie Belle und ihrem Leben zu folgen. Leider wars das dann aber auch schon. Das Ganze Buch über passiert nicht wirklich etwas spannendes und die Charaktere sind zum Teil so ungeschliffen, dass man sich nicht wirklich ein Gesicht dazu vorstellen kann. Einzig Die Darstellung von Charlotte - der Tante - hat mich überzeugt.
.
Es ist kein kompletter Flop, da das Buch teilweise doch recht witzig ist und sich schnell und fließend lesen lässt. Aber aufgrund der Charaktere und den wenigen - bis kaum vorhandenen - Höhepunkten kann ich leider nicht mehr als zwei Punkte vergeben.


Ausgelöscht: Thriller: Smoky Barretts 4. Fall
Ausgelöscht: Thriller: Smoky Barretts 4. Fall
von Cody McFadyen
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Für Fans, die nicht vor grausamen Details zurückschrecken, 25. Oktober 2011
Inhalt:
Auf der Hochzeit ihrer Kollegin Callie wird Special Agent Smoky Barrett erneut mit dem Grauen konfrontiert, das zu ihrem Leben zu gehören scheint. Kaum hat sie die an sie adressierte SMS mit folgendem Wortlaut 'Ich bin ganz nah. Und ich habe ein Geschenk für Sie, Special Agent Barrett.', gelesen, als ein Lieferwagen vor der versammelten Hochzeitsgesellschaft hält und eine Frau auf die Straße gestoßen wird. Der Kopf der Frau ist kahl geschoren und sie ist nur mit einem weißen Nachthemd bekleidet. Die Unbekannte taumelt auf das Brautpaar zu, fällt auf die Knie und beginnt zu schreien.
.
Special Agent Barret und ihr Team wird mit einem neuen, grauenerregenden Fall konfrontiert und müssen bald schon erkennen, dass sie es hier mit einem eiskalt agierenden Serientäter zu tun haben. Smoky findet heraus, dass die unbekannte Frau sieben Jahre zuvor spurlos verschwunden ist. Was sie erlebt hat, muss so schrecklich gewesen sein, dass sie kaum in der Lage ist zu sprechen und Informationen über ihre Gefangenschaft preiszugeben. Doch dann tauchen weitere Opfer auf, Menschen, deren Schicksal noch weitaus grausamer ist, denn an ihnen wurde eine Lobotomie durchgeführt.
.
Bewertung:
Es war eine Weile her, dass ich die anderen Bücher der Reihe gelesen habe und hatte einwenig Angst dass ich die Charaktere nicht wiedererkennen würde und mich vollkommen verwirren lasse. Aber McFadyen beginnt das Buch zwar mit feurigem Eifer vergisst aber nicht dem Leser eine kleine Zusammenfassung über Charaktere und Stück für Stück auch Erinnerungshilfen an die vorherigen Bücher zu geben.
Bei den meisten Büchern fand ich solche Rückblenden eher langweilig und langatmig bei "Ausgelöscht" hat es mir aber sehr sehr gut gefallen!
.
Die Reihe um Smoky-Barrett ist eine der wenigen Thrillerreihen die mit jeder Fortsetzung nicht an Spannung verlieren und gleichbleibend einen hohen Level halten. Direkt am Anfang des Buches wird man mitten ins Geschehen versetzt. Eine traumatisierte Frau wird während einer Hochzeit vor die Füße der FBI-Agents geworfen und ihr Zustand lässt unvorstellbar Grausames vermuten.
.
Bis zum Schluss ist das Buch spannend und man erfährt sehr sehr spät wer eigentlich der Täter ist und wie und weshalb er das alles tut. Das Finale ist so spannend, dass mir selbst einige Male fast das Herz stehen geblieben ist und ich fast schon nicht weiterlesen wollte weil ich Angst vor dem hatte was der Autor mir dieses Mal an Grausamkeiten vor die Nase setzt.
.
Das Einzige was mich an der Smoky-Barrett-Reihe stört, sowohl in den Vorgängern als auch bei "Ausgelöscht" ist der Hauptcharakter "Smoky" selbst. Wer die Vorgänger gelesen hat weiß was für Grausamkeiten, Leid und Angst Smoky bereits durchmachen musste und trotzdem ist sie immer noch in der Lage ohne jede Hilfe und Therapie ihren Job zu machen. Das mag vielleicht im ersten Augenblick bewundernswert sein aber in "Ausgelöscht" merkt man immer wieder dass der Autor hier einen "Übermensch"-Charakter entworfen hat der mit jedem erneuten Leid etwas mehr an Glaubwürdigkeit verliert.
.
Wenn man über dieses "Powerplay" mit Smoky Barrett hinweg sehen kann ist die Reihe trotzdem für jeden Thrillerfan geeignet der nicht vor grausamen Details zurückschreckt.


Die Therapie
Die Therapie
von Sebastian Fitzek
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen Überzeugend aber nicht herausragend, 25. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Therapie (Taschenbuch)
Inhalt:
Die zwölfjährige Josy leidet unter einer merkwürdigen Krankheit und so versucht ihr Vater, der bekannte Psychiater Dr. Viktor Larenz, einen Arzt zu finden, der ihr helfen kann. Eines Tages wartet er in der Praxis von Dr. Grohlke in dessen Wartezimmer auf Josy, doch diese verschwindet plötzlich. Noch mysteriöser: Weder die Sprechstundenhilfe noch Dr. Grohlke selbst wollen Josy zuvor überhaupt gesehen haben.
.
Vier Jahre sind inzwischen vergangen und noch immer gibt es keine neuen Erkenntnisse, da bittet die »Bunte« Dr. Larenz zu einem Interview über das Verschwinden seiner Tochter. Dieser zieht sich deshalb auf die kleine Insel Parkum zurück, um die Beantwortung der Fragen des Interviews sorgfältig vorzubereiten. Hier trifft er auf eine unbekannte junge Frau, die ihn bittet, ihn zu therapieren. Da er seit dem Verschwinden seiner Tochter jedoch nicht mehr praktiziert lehnt er ab. Als ihm die Unbekannte allerdings eröffnet, dass ihr Problem Wahnvorstellungen seien, in denen ein junges Mädchen vorkommt, ist Dr. Larenz Interesse geweckt. Zu viele Äußerungen der Frau weisen darauf hin, dass es sich bei dem jungen Mädchen um Josy handeln könnte. Aber die Wahrheit ist viel entsetzlicher '
.
Bewertung:
Ich weiß nicht ob es an dem Buch und den ersten Kapiteln lag oder eher an der Tatsache, dass ich bereits einmal eine ähnliche Geschichte gelesen hab. Aber seit dem 2. Kapitel wusste ich bereits wie das Buch enden würde und was die Hintergründe der Geschichte waren. Natürlich nicht genau im Detail aber ich sage mal so: Die Geschehnisse waren für mich keine Überraschung.
.
Obwohl ich schon sehr früh wusste wohin die Geschichte führt hat das für mich keinen Spannungsabbruch bedeutet. Fitzek erzählt sehr spannend und in ungewöhnlichen Aufbau, der als kleiner Katalysator dient. Als Kapitelüberschriften dient ein Countdown der bis zum Höhepunkt und der Auflösung des Rätsels hinzählt. Das hat mich fast dazu verleitet das Buch kaum aus der Hand zu legen und innerhalb von gut zwei Tagen war das Buch durch.
.
Trotz der eigentlich guten Story und dem fließenden Schreibstil gibt es für mich zwei Minuspunkte anzubringen. Zum Einen natürlich dass ich sofort wusste wie das Buch verlaufen würde und zum anderen einpaar Medizinische Fakten, die ich so nicht akzeptieren kann: (ACHTUNG SPOILER)
Zum Einen wäre die Aussage "Das Badezimmer ist voll mit Blut." Später stellt sich heraus es ist Menstruationsblut. Eine Frau verliert durchschnittlich eine halbe Tasse Blut am Tag. DA frage ich mich woher diese Aussage "voll mit Blut" kommen kann.
Zum anderen empfinde ich die Erklärung zu Josys Krankheit sehr gewagt. Damit ich hier nicht zuviel verrate: Jeder vernünftige Arzt hätte sofort darauf getestet.
(SPOILER ENDE XD)
.
Aber insgesamt kann ich behaupten:
Wiedermal wurde ich davon überzeugt dass auch deutsche Thriller durchweg lesenswert sind, was ich vorher ja nicht so empfunden habe. Ich werde sicher weitere Bücher von Sebastian Fitzek lesen.


Grabkammer (Rizzoli-&-Isles-Thriller, Band 7)
Grabkammer (Rizzoli-&-Isles-Thriller, Band 7)
von Tess Gerritsen
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen nicht nur spannend, sondern auch historisch interessant, 25. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Inhalt:
Eine ägyptische Mumie, die keine ist, ein Schrumpfkopf im Museum und eine Moorleiche im Kofferraum...
.
Im Keller eines Bostoner Museums wird eine Mumie entdeckt. Als die Museumsleitung sie untersuchen lässt, kommt Grausames zutage: Denn die Mumie ist nicht annähernd so alt wie angenommen. Und in ihrem Bein steckt eine Pistolenkugel ' Sie wird nicht die letzte Leiche sein, die nach allen Regeln der antiken Bestattungskunst konserviert wurde. Ein perverser Mörder scheint seine Opfer für die Ewigkeit erhalten zu wollen. Jane Rizzoli und Maura Isles beginnen zu ermitteln ' und stechen in ein teuflisches Gespinst aus alten Familiengeheimnissen und tödlicher Besessenheit.
.
Bewertung:
In diesem Teil der Reihe werden die Morde in Zusammenhang mit der Ägyptologie gebracht. Eine vermeintlich 2000 Jahre alte Mumie wird zum Mordopfer, dessen Mörder es zu finden gilt. Während Rizzoli und Isles sich mehr mit der Mumifizierung und der Geschichte auseinandersetzen werden weitere Mordopfer gefunden, die entweder als Moorleiche abgeladen wurden oder sogar als Schrumpfköpfe im Keller eines Museums gefunden werden. Wie immer erzählt Tess Gerritsen die Geschichte aus mehreren Perspektiven. Sowohl die der Ermittler als auch er Opfer und des Mörders. Obwohl der Leser meint jederzeit im Bild zu sein und langsam die Zusammenhänge zu erkennen, bleibt es bis zur letzten Sekunde spannend und man schlägt vor Verwundern die Hände über dem Kopf zusammen weil man auf der letzten Seite doch mit einem unerwarteten wahren Mörder überrascht wird ;)
.
Die Rizzoli-Reihe ist für mich eine der wenigen Medical-Thriller-Reihen, die auch mit vielen Teilen ein gleich gutes Leseniveau beibehalten können. Für mich als kleiner Ägyptologie-Fan war dieser Thriller nicht nur spannend sondern auch historisch interessant! Einer der besten Bücher dieser Reihe!


Hummeldumm: Das Roman
Hummeldumm: Das Roman
von Tommy Jaud
  Broschiert

4.0 von 5 Sternen Absolut witzig und lesenswert, 25. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Hummeldumm: Das Roman (Broschiert)
Inhalt:
»Sitzreihe 12 war die letzte, die zwischen Tortellini und Hühnchen wählen durfte. Ich saß in Reihe 13. Schon auf dem Hinflug hätte mir klar sein können, dass der Jahresurlaub zum Albtraum wird.«
.
Zwei Wochen Namibia ' das klingt doch eigentlich nach Traumurlaub in wilder Natur, nach Abenteuer und Freiheit. Doch bei Tommy Jaud wird aus dem Traum, wie kann es anders sein, schnell ein Alptraum und für Matze Klein beginnen am Flughafen von Windhoek 'die zwei schlimmsten Wochen meines Lebens.' Matze wird mit Freundin Sina in einem Kleinbus voller Bekloppter durch Namibia gekarrt ' 'neun Idioten in alberner Wanderkleidung' angeführt von ihrem namibischen Tourguide Bahee. Als Matzes Fluchtversuch an der letzten Tankstelle vor der Namibwüste misslingt, ist die Katastrophe vorprogrammiert. Auf seiner Jagd nach Adaptern, Handynetz und Internetzugang taumelt Matze von einer Blamage in die andere und strapaziert seine Beziehung zu Sina bis zum Brechen.
.
Bewertung:
Deutschen Romanen bin ich grundsätzlich etwas skeptischer gegenübergestellt als anderen. In diesem Fall besonders, da ich noch keine Romane dieser Art/Genre gelesen habe. Aber nach "Hummeldumm" kann ich sagen: Ich will mehr!!!!
.
Ich bin mit keinen großen Erwartungen an das Buch herangegangen und war deshalb umso begeisterter! Das Buch liest sich absolut mühelos und sehr schnell. An fast nicht zählbaren Stellen sind mir die Tränen vor Lachen in die Augen geschossen ;) Nichtsdestotrotz gibt es für mich einpaar Abzüge. Vielleicht lag es nur an mir, aber ich fand die "Mitreisenden" teilweise etwas Gesichtslos. Vielleicht lag es daran, dass sie nur Spitznamen bekamen... aber ich kam teilweise sehr durcheinander von welcher Person gerade die Rede war. Zudem kann ich trotz reichlich Erfahrung und Fantasie fast nicht glauben - wie Blöd ein einzelner Mann sein kann. Hätte er die Sache von Anfang an gebeichtet (was naheliegend gewesen wäre) wäre wohl nichts passiert. Aber dann gäbe es auch kein Buch: ergo = Insgesamt 1 Stern Abzug!
.
Insgesamt würde ich behaupten, dass sich dieses Buch mehr als nur gelohnt hat und ich werde sicher die anderen Bücher von Tommy Jaud auf meine Wunschliste setzen!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5