Profil für Roter Reiter > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Roter Reiter
Top-Rezensenten Rang: 497
Hilfreiche Bewertungen: 438

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Roter Reiter (München)
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Körpersprache und Rhetorik - inklusive eBook: Ihr souveräner Auftritt
Körpersprache und Rhetorik - inklusive eBook: Ihr souveräner Auftritt
von Tiziana Bruno
  Broschiert
Preis: EUR 14,95

5.0 von 5 Sternen Ein Klasse-Buch um den Auftritt im Büro und vor Publikum zu verbessern, 19. Juni 2014
Körpersprache und rhetorische Fähigkeiten beeinflussen das Gehalt und das Standing in einem Unternehmen wahrscheinlich mehr, als alles Fachwissen zusammen. Trotzdem stehen diese beiden wichtigen Themen in kaum einer Schule und an kaum einer Universität auf dem Plan. Weil man sich ja nicht verbiegen soll! Und weil man niemand mittels Rhetorik manipulieren will! Alles Quatsch, denn man kann nicht nicht-kommunizieren, wie Watzlawick so schön sagte. Also besser, man lernt, wie man sicher im Raum steht (ist nicht weniger anstrengend, als von einem Bein aufs andere zu wechseln und Unsicherheit auszustrahlen - obwohl man eigentlich gar nicht unsicher ist. Sondern nur ungelernt!). Und man lernt, wie man eine gute Rede hält. Die Autoren haben zahlreiche Übungen dafür vorbereitet - von der Hochzeitsansprache bis zur Eröffnungsrede der Fachtagung. Wer das jetzt endlich anpacken will, findet kein besseres Buch als dieses supergünstige Werk der Profis Bruno, Adamczyk und Bilinski. Mit vielen Fotos, anhand derer Sie lernen, mit minimalem Aufwand ein ganz anderes Bild von sich zu zeigen!

Wolfgang Hanfstein, Management-Journal


Das Leben ist zu kurz für billige Frischhaltefolie: 10 Dinge, von denen frau sich lieber heute als morgen befreien möchte
Das Leben ist zu kurz für billige Frischhaltefolie: 10 Dinge, von denen frau sich lieber heute als morgen befreien möchte
von Maren Peters
  Broschiert
Preis: EUR 19,90

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 10 Dinge, die ich an mir hasse, 10. Juni 2014
Frau hat es auch nicht leicht und spricht höchstens mit dem eigenen Tagebuch darüber, wenn der Sex mit dem Partner quälend öde geworden ist ("Rummel ums Gefummel"), zwischen der anvisierten Konfektionsgröße 36 und dem tatsächlich passenden Kleid nunmehr schon drei Nummern liegen und die Haarfarbe kontinuierlich von edlem Schneewittchenschwarz in tristes Alltagsgrau wechselt. Nicht schön, aber sicherlich auch kein Drama, meint Maren Peters in ihrem Buch "Das Leben ist zu kurz für billige Frischhaltefolie" und heißt Sie erstmal "Willkommen im modernen Frauen-Dasein des 21. Jahrhunderts voller Unannehmlichkeiten". Peters macht Ihnen klar: Werden die körperlichen und psychischen Problemzonen zu einem "emotionalen Käfig", sollten Sie sich selbst schnellstmöglich daraus befreien. Kriegen Sie hin und den passenden Rat dafür exklusiv von Frau zu Frau.

Nicht in die psychische Sackgasse abbiegen

Insgesamt 10 typisch weibliche Stimmungstöter beschreibt Peters wie schräge Beziehungen, schwierige Familienverhältnisse, problematische Kindheit, nervenaufreibende Affären oder das Altern. Lebensumstände, die den Selbstwert in den Keller schicken. Die Autorin reicht Ihnen gerne die Leiter nach oben. Kennenlernen und Ausformulieren der eigenen Bedürfnisse statt voreiliger Selbstanklagen steht auf den ersten Sprossen. Nachsicht und Geduld auf den nächsten. Und Selbstakzeptanz ganz weit oben. Da wollen Sie hin!

Roter-Reiter - Fazit: Mal nachdenklich ernst, mal voller feinem Humor seziert Maren Peters die typisch weiblichen Krisen in der Lebensmitte und hilft Ihnen, die Dinge mit Optimismus und einer gesunden Portion Selbstbewusstsein neu zu bewerten, statt daran zu verzweifeln.

Oliver Ibelshäuser, Roter-Reiter


Davids Liste: Was bleibt, wenn ich gehe
Davids Liste: Was bleibt, wenn ich gehe
von David Menasche
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was wirklich von mir bleibt, 10. Juni 2014
David Menasche ist ein engagierter Lehrer und begeisterter Pädagoge, der seinen Schülern nicht nur die Inhalte der Lehrpläne vermittelt, sondern auch das, was im Leben wirklich zählt. Würde, Liebe, Unabhängigkeit, Freundschaft und Lebensfreude - das sind einige der Werte, die "Davids Liste" schmücken und seinem traurig-schönen Buch den Titel geben. Menasche ist todkrank. Ein wuchernder Hirntumor lässt (fast) alle Zukunftspläne platzen. Aber er sammelt seine Kraft für eine letzte Reise. Nach einem Facebook-Aufruf fährt er quer durch die USA, um seine Ex-Schüler aufzusuchen und zu ergründen, was aus ihnen geworden ist, welche Lebensideale sie prägen und dabei fast beiläufig die Antwort auf die Frage zu bekommen, was am Ende wirklich im Leben zählt.
Menasches Buch ist als Report in der Ich-Form geschrieben, unterbrochen durch kurze Erinnerungen seiner Schüler. Zusammen ergibt das ein überaus dichtes Portrait eines Lehrers, der seinen Schülern das geben konnte, was sie tatsächlich brauchen: Respekt und Anerkennung.

Roter-Reiter - Fazit: Trotz des sehr ernsten Themas ein überaus optimistisches Buch, das eindringlich dazu mahnt, neben allen kleinen Alltagssorgen nicht die Dinge aus den Augen zu verlieren, die wirklich wichtig sind.

Oliver Ibelshäuser, Roter-Reiter


Der 80/20-Entscheider: Der Königsweg zur Effektivität und persönlichen Freiheit
Der 80/20-Entscheider: Der Königsweg zur Effektivität und persönlichen Freiheit
von Richard Koch
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weniger einsetzen, mehr rausholen im Management mit der 80/20-Regel, 10. Juni 2014
Roland Koch ist von der im Wirtschaftsleben gerne zitierten "Pareto-Regel" überzeug, die besagt, dass "80 Prozent des Erfolgs auf 20 Prozent der eingesetzten Mittel zurückgehen". Er legt Ihnen in seinem Buch "Die 80/20-Entscheider" nahe, das einfache Rechenprinzip auf die Herausforderungen in Ihrem Managementalltag anzuwenden. Im Ergebnis, so Koch, werden Sie deutlich bessere Leistungen und Zahlen abliefern - ohne Wochenendarbeit. Ganz im Gegenteil: Sie genießen sogar mehr Freizeit.
Anhand von zehn unterschiedlichen Erfolgsmodellen zeigt Koch, wie das 80/20- Prinzip im Alltag von Führungskräften greifen kann: Ganz gleich, ob Sie sich dabei für die Methode "Investigativ sein", "den richtigen Hebel ansetzen" oder "Zeit im Überfluss haben" entscheiden - immer geht es darum, die Belastung stark zu reduzieren, den langfristigen Nutzen aber deutlich zu erhöhen. Koch ist ein überzeugender Storyteller, ein unterhaltsamer Chronist aufschlussreicher Erfolgsgeschichten. So wird auch verziehen, dass das Buch "Die 80/20-Entscheider" nicht ganz an die Güteklasse des Vorgängers "Das 80/20-Prinzip" heranreicht. Lesenswert ist es allemal.

Oliver Ibelshäuser, Roter-Reiter


Bildungsmanagement: Einführung für Studium und Praxis
Bildungsmanagement: Einführung für Studium und Praxis
von Sabine Seufert
  Broschiert
Preis: EUR 39,95

5.0 von 5 Sternen Bildungsorganisationen richtig führen, 10. Juni 2014
"Bildungsmanagement" von Sabine Seufert zeigt Ihnen, wie Sie "Lernprozesse auf individueller und organisationaler Ebene initiieren, implementieren, begleiten und evaluieren." Die Autorin betrachtet dabei die Gestaltung von Bildungsprozessen als komplexe Managementaufgabe. Mit dem Ideal der "lernenden Organisation", indem die Organisation "strategische und operative Handlungen nach pädagogischen Leitvorstellungen ausrichtet und das selbstreflexive Handeln bei den Lernenden fördert."

Anhand von theoretischen Überlegungen, praktischen Beispielen und Exkursen baut Seufert ein mehrstufiges Organisationsmodell auf: Ausgehend von der Makro-Ebene ("lernförderliche Rahmenbedingungen"), über die Meso-Ebene ("Kompetenzentwicklung") bis runter auf die Mikro-Ebene ("Gestaltung von Lern- und Lehrprozessen auf der Ebene des Individuums") erklärt sie ausführlich und mit zahlreichen Schaubildern, wie sich Bildungsorganisationen erfolgreich aufstellen und welche betriebswirtschaftlichen und pädagogisch-didaktischen Rahmenbedingungen zu erfüllen sind.

Das Lehrbuch basiert auf dem St. Galler Management Modell (SGMM) und nutzt dessen Vorteile, die systemischen Zusammenhänge anschaulich abzubilden und zukunftsorientierte Weiterentwicklungsmöglichkeiten der Organisationen aufzuzeigen.

Management-Journal - Fazit: "Bildungsmanagement" von Sabine Seufert ist gleichermaßen Handbuch, Nachschlagewerk und fundierte Studieneinführung, das nahezu alle Fragen zu den Themen "Bildungsprozesse in Schulen, Hochschulen und der betrieblichen Weiterbildung" ausführlich beantwortet.

Oliver Ibelshäuser, Management-Journal


Lass los und du bist Meister deiner Zeit: Mit Konfuzius entschleunigen und Lebensqualität gewinnen (GU Der kleine Coach)
Lass los und du bist Meister deiner Zeit: Mit Konfuzius entschleunigen und Lebensqualität gewinnen (GU Der kleine Coach)
von Lothar Seiwert
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lass dir Zeit!, 3. Juni 2014
Lothar Seiwert ist Deutschlands "Zeitmanagement-Papst". Als Business-Trainer und Bestseller-Autor hat er in der Vergangenheit zahllosen Managern dabei geholfen, den Arbeitstag effizienter zu organisieren. In seinem neuen Buch "Lass los und du bist Meister deiner Zeit" wendet er sich ¿ unabhängig von Position und Einkommen - an alle, die "unter dem Würgegriff der Zeit- und Energieräuber" leiden. Menschen die morgens gestresst die Kinder zum Hort bringen, dann an den eigenen Schreibtisch hetzen, nach der Arbeit den abendlichen Stau verfluchen und auf den letzten Drücker im Supermarkt das Abendessen zusammensuchen. Menschen, für die 24 Stunden grundsätzlich zu kurz sind. Ihnen widmet er sein Achtsamkeits- und Entschleunigungstraining. Prominente Unterstützung erhält er dabei von Konfuzius.

Konfuzius sagt ...

Jedes Kapitel startet Seiwert mit einem Geleitwort des großen Philosophen und überträgt dessen Lehrsätze in das Hier und Jetzt. Das gelingt erstaunlich gut. Viele der Konfuzius-Regeln haben auch in der Smartphone- und Facebook-Ära nichts an Aktualität eingebüßt. Um innere Ruhe geht es dabei und Einsicht. Und natürlich darum, Prioritäten neu zu ordnen. "Wer am falschen Faden arbeitet, zerstört das ganze Gewebe", meint Konfuzius. Deswegen nimmt Seiwert den Faden gerne für Sie auf. Das neue Muster aus Werten, Zielen und Gewohnheiten weben Sie ganz allein. Und dabei lernen Sie auch Ihren "Seelenmüll zu entsorgen" und schlechte Gewohnheiten über Bord zu werfen. Hilfreiches Instrument ist dabei Ihr persönliches Zeittagebuch, das Ihnen Seiwert ans Herz legt. Ein kleines persönliches Notizbuch, das Sie führen, um die vielen kleinen Übungen aus "Lass los und du bist Meister deiner Zeit" ehrlich für sich selbst zu beantworten und Ihre eigenen Gedanken zu ordnen.

Übrigens: Der vielleicht beste Tipp stammt nicht vom berühmten Chinesen, sondern vom deutschen Autor: "Gib stets dein Bestes! Denn das Beste immer gut genug - und viel besser als perfekt." Notiert und gespeichert!

Roter Reiter - Fazit: Nicht rein zufällig erinnert Lothar Seiwerts neues Buch "Lass los und du bist Meister deiner Zeit" an ein teures Rezeptbuch im Pocketformat. Tatsächlich richten Seiwert und Konfuzius ein prächtiges Menü voller neuer Möglichkeiten und Perspektiven für Ihren Alltag und Ihr Berufsleben an. Zum Nachkochen unbedingt empfohlen. Es wird Ihnen schmecken - gerade wenn Sie bislang noch vor lauter Zeitnot Ihr Frühstück im Stehen einnehmen.

Oliver Ibelshäuser, Roter-Reiter


Die Kunst des logischen Denkens: Scharfsinnig analysieren und clever kombinieren wie Sherlock Holmes
Die Kunst des logischen Denkens: Scharfsinnig analysieren und clever kombinieren wie Sherlock Holmes
von Maria Konnikova
  Broschiert
Preis: EUR 18,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Kunst des logischen Denkens, 3. Juni 2014
Als Kinder nehmen wir die Welt motiviert und engagiert wahr. Wir saugen jede Art von Wissen auf, lauschen gespannt interessanten Geschichten und können uns vor Fragen kaum retten. Je älter wir werden, desto mehr nimmt diese Bereitschaft ab. Wir verlieren uns in Routinen und Denkmustern. Verlassen uns auf unser Wissen und entscheiden häufig aus Gewohnheiten heraus. Das logische Denken rückt in den Hintergrund. Doch warum ist das so? Und wie retten wir uns aus der Gewohnheits-Denkerei? Mit diesem Thema beschäftigt sich Maria Konnikova in ihrem Buch "Die Kunst des logischen Denkens".

Auf den Spuren von Sherlock Holmes

Welche Figur fällt uns ein, wenn es um scharfsinniges Analysieren und cleveres Kombinieren geht? Klar - Sherlock Holmes. Der Protagonist von Autor Arthur Conan Doyle war der Meister der Beobachtungen und logischen Schlussfolgerungen. Gestützt auf aktuelle Erkenntnisse aus Psychologie und Neurowissenschaft geht Konnikova Holmes' genialen Methoden auf den Grund. Die Autorin zeigt, wie häufig wertvolle Kenntnisse im alltäglichen Denken untergehen, einfach, weil wir uns zu wenig Zeit nehmen. Unachtsamkeit ist das Stichwort.

Wenn sich das Gehirn in Routinen verliert

Jedem von uns ist es schon passiert: Man nimmt sich vor, auf dem Heimweg noch in der Drogerie vorbeizugehen. Den ganzen Tag sagen wir uns immer wieder, dass wir es nicht vergessen dürfen. Und plötzlich stehen wir doch vor unserer Haustüre - ohne in der Drogerie gewesen zu sein. Wir können uns nicht mal mehr erinnern, dass wir überhaupt an ihr vorbeigegangen sind. Doch wie konnte das passieren? Wieso schleichen sich derart routinierte Denkprozesse in unser Gehirn. Und was können wir tun, um unsere Umwelt und uns selbst achtsamer wahrzunehmen? Das erklärt Konnikova anschaulich zusammen mit Sherlock Holmes und Dr. Watson.

Roter Reiter-Fazit: "Dieses Buch möchte helfen. Es erforscht und erklärt (...), welche Schritte nötig sind, um Denkgewohnheiten zu schaffen, die es Ihnen gestatten, sich achtsam mit sich und natürlich auch Ihrer Welt auseinanderzusetzen." Ein Buch, das einen Platz neben der Sherlock Holmes-Reihe in Ihrem Regal verdient.

Lena Riedmann, Roter-Reiter


Seitensprünge aus dem Alltag
Seitensprünge aus dem Alltag
von Élisa Brune
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 50 feminine Farbtupfer für den grauen Alltag, 23. Mai 2014
Bei der nächsten Urlaubsreise machen Sie bitte jede Stunde ein Foto. Ganz gleich, wo Sie sich befinden. Auch im Bett. Nur bitte keine Schnappschüsse von typischen Touristenmotiven. Richten Sie die Linse lieber auf "Toiletten, Vogelscheuchen und Wäscheleinen". Was Sie davon haben? "Die Möglichkeit, Ihre Beziehung zur Wirklichkeit neu zu ordnen." Darum geht es Élisa Brune: Den Blick neu ausrichten auf die Dinge, die kaum noch einen Blick wert waren. Macht Spaß, sie wiederzuentdecken!

Élisa Brune hat in ihrem Buch "Seitensprünge aus dem Alltag" 50 originelle, teils melancholisch-verträumte Gedankenspiele auf jeweils zwei oder drei Seiten zusammengetragen, die den grauen Alltag in eine pastellfarbene Blumenwiese verwandeln - wenn frau das möchte. Ein Lese-Buch für Frauen, die sich nach Abwechslung sehnen, ohne das komplette Leben auf den Kopf stellen zu wollen. Manchmal reicht ein kurzes Abenteuer völlig aus. Charmant geschrieben. Einhundertprozentig Frauensache!

Roter-Reiter - Fazit: Herrlich versponnenes Kopfkino für die spontane Auszeit von Büro, Kindern, Hund und Partner.

Oliver Ibelshäuser, Roter-Reiter


Brasilien für Insider: Nahaufnahme eines Sehnsuchtslandes
Brasilien für Insider: Nahaufnahme eines Sehnsuchtslandes
von Andreas Wunn
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Land und Leute am Zuckerhut, 22. Mai 2014
Andreas Wunn ist Brasilien-Korrespondent des ZDF. Pünktlich zur WM hat er mit "Brasilien für Insider" ein Buch herausgebracht, das garantiert auch Nicht-Fußballfans anspricht. Die werden sogar dann mit Interesse darin lesen, wenn sie nie vorhatten, nach Südamerika zu fliegen. Wunn liefert in seinem Buch kurze, in sich geschlossene Reportagen zu Land und Leuten zwischen Amazonas-Dschungel und Copacabana-Trubel. Spannend wie TV-Beiträge aus dem Auslands-Journal. Nur dichter, detaillierter.

Stolze Cariocas ...

Hoteltipps, Restaurantbewertungen und Routenplanungen für Sightseeing und Urlaub zwischen den deutschen Spielen - das war nie die Absicht von Andreas Wunn. Ihm geht es um die "mehr als 1000 Realitäten" des Landes, die den 14-Tage-Touristen verborgen bleiben. Er spricht mit Cariocas, den stolzen, "echten" Einwohnern Rios auf der Sonnenseite. Mit den Ärmsten auf der Schattenseite Rios, in deren Favelas seit der Vertreibung der Drogenkartelle die Künstler teure Wohnungen errichten und die Mietpreise explodieren lassen. Mit einem Bischof, der einst aus Österreich auswanderte und nun täglich um sein Leben fürchten muss, weil er konsequent für die eintritt, die bislang im Land der Gegensätze keine Stimme hatten. Das passt vielen nicht.

... sterbende Indio-Völker

Und er hat den Juruna-Häuptling interviewt, der weiß, dass sein Volk stirbt, weil der Xingu austrocknet. Der Seitenarm des Amazonas wird in Kürze industriell erschlossen. Die Lebensader der Indios verkommt dann zu einer faulenden Wasserpfütze. Interessiert nicht viele - schon gar nicht so kurz vor der WM. TV-Bilder zwischen den Spielen wird es davon in ZDF und ARD sicherlich auch nicht geben. Die zeigen eher Schweini beim Training.

Roter Reiter - Fazit: Aus den Mosaik-Steinchen seiner persönlichen Erlebnisse und Begegnungen zeichnet Andreas Wunn ein dichtes, widerspruchsvolles Bild von einem Land, das viel mehr Aufgaben bewältigen und Erfolge feiern möchte als nur einen WM-Titel.

Oliver Ibelshäuser, Roter-Reiter


More Power. Lauf dich frei!: Vom übergewichtigen Kettenraucher zum Marathonläufer - eine Erfolgsgeschichte
More Power. Lauf dich frei!: Vom übergewichtigen Kettenraucher zum Marathonläufer - eine Erfolgsgeschichte
von Mike Kleiß
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Laufen, um sich selber zu finden, 14. Mai 2014
Mit 115 Kilo Lebendgewicht war Mike Kleiß ein "schwerer Junge", bevor er das Joggen als körperlichen und seelischen Ausgleich für sich entdeckt hat. Zudem kurzatmig - mehr als 20 Zigaretten pro Tag hinterlassen ihre Spuren - und psychisch angeschlagen ("ich war mit Anfang 40 ein Wrack"). Dann entdeckt er die Freiheit des Langstreckenlaufs für sich und ändert radikal sein Leben. Davon handelt sein Buch "More Power".

Neue Sucht und alte Süchte

Aus einer Leidenschaft wird eine neue Sucht - die alte Süchte besiegt. Kleiß reduziert zunächst die Zahl der "Fluppen", verzichtet dann ganz darauf. Und das "Runners High" stellt auch andere Lebensgewohnheiten in Frage: Alkohol, fettes Essen, Freizeit- und Stressverhalten. Alles kommt auf den Prüfstand. Mit dem Ergebnis, dass Kleiß in nur 15 Monaten rund 40 Kilo abnimmt, sich mental und körperlich besser denn je fühlt.

Motivationstagebuch

"More Power" ist kein Laufrategeber mit Trainingsplänen und auch kein Entwöhnungsbuch für leidenschaftliche Qualmer - obwohl beide Themen im Vordergrund stehen. Ohne erhobenen pädagogischen Zeigefinger protokolliert der Autor eigene Erfahrungen, Erfolge und die viele Hürden und Rückschläge. Kleiß blieb auf seinem Weg beneidenswert konsequent. Den vermeintlichen Entbehrungen seines früheren Lebens trauert er nicht nach. Viel Sport, keine Kohlenhydrate und wenig Zucker bedeuten für Kleiß keine Askese, sondern die pure Lust am Leben. Denn die Vorliebe für Süßes ist geblieben, aber "statt Gummibärchen kommt nun die Ananas auf den Tisch". Auch lecker.

Roter Reiter - Fazit: "Scheitern kam nicht in Frage, nicht mehr jetzt" diese Zitat verdeutlicht den Spirit von "More Power". Kleiß hat mehrere Marathon-Rennen erfolgreich bestritten. Sein Weg zum Vorzeige-Sportler war holprig und viel länger als 42 Kilometer. Wie man Stolpersteine aus dem Weg räumt und bei Rückschlägen das Ziel nicht aus den Augen verliert, vermittelt er authentisch. Motivierendes Buch - nicht nur für Raucher, die von einem Leben ohne Dauerhusten träumen.

Oliver Ibelshäuser, Roter-Reiter


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20