Profil für DTastic > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von DTastic
Top-Rezensenten Rang: 1.798.552
Hilfreiche Bewertungen: 32

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
DTastic

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Borderlands: The Pre Sequel - [PlayStation 3]
Borderlands: The Pre Sequel - [PlayStation 3]
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 25,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Im Offline-Splitscreen unspielbar, 3. Januar 2015
Es schmerzt mich sehr, einem meiner Lieblingsspiele so eine schlechte Bewertung zu geben, aber was dem Spieler im Splitscreen hier angeboten wird, ist einfach eine Zumutung.

Findet ein Gefecht mit mehr als 5 Gegnern statt, ruckelt das Spiel dermaßen, dass es kaum noch spielbar ist. Noch schlimmer (und noch weniger nachvollziehbar) ist es in der "Hauptstadt" Concordia oder wenn jemand im Menü ist. Dann geht eigentlich gar nichts mehr. So extrem habe ich das noch bei keinem Spiel auf der PS3 erlebt, inklusive Borderlands 1 und 2. Dass Borderlands 2 im Splitscreen besser läuft als "The Pre-Sequel" bei identisch-aussehender Grafik ist ein absolutes No-Go. Es kann nicht sein, dass man in die Stadt geht, um ein bisschen "shoppen" zu gehen, aber sich dort aufgrund der Ruckler kaum fortbewegen kann.

Dazu gibt es einige Bugs. So ist bei uns beispielsweise mal ein Boss in irgendeiner Wand hängen geblieben, so dass wir ihn nicht besiegen konnten und neu laden mussten. Die Hersteller scheint das alles auch nur mäßig zu kümmern. Noch habe ich von keinen Updates gehört, die irgendwas verbessern würden.

Ferner sind die Missionen auf Dauer ziemlich nervig. Häufig muss man lediglich von Ort zu Ort reisen und verschiedene Gegenstände einsammeln, Hebel betätigen usw., ohne dass einem wenigstens relevante Gegnerhorden entgegengeworfen werden.

Es ist wirklich schade, da das Spiel das Potenzial hat(te), das beste Borderlands bisher zu werden. Der Humor ist mal wieder einzigartig, die verschiedenen Klassen sind abwechslungsreich, die Levelbäume vielseitig.

Zudem treten die massiven Performanceprobleme nur im Splitscreen auf - wer also überwiegend allein zockt, kann hier durchaus zuschlagen! Wer jedoch Fan von Teil 1+2 ist und das Spiel überwiegend im Splitscreen spielt, dem kann ich vom Kauf nur abraten!


FENDER FT-004 CHROMATIC CLIP TUNER STIMMGERÄT FÜR GITARRE
FENDER FT-004 CHROMATIC CLIP TUNER STIMMGERÄT FÜR GITARRE
Wird angeboten von Musikshop Speyer
Preis: EUR 11,60

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schwach!!, 29. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe das Produkt vielleicht zehn mal benutzt und musste schon die Batterie wechseln da man auf dem Display nichts erkannt hat. Die (NAGELNEUE!!) frische Batterie hat wieder circa ebenso lang gehalten. Somit ist das Stimmgerät leider unbrauchbar für mich. Das liegt sicher nicht an den Batterien (die erste war ja sogar in der Lieferung enthalten). Ärgert mich sehr, da ich von einem FENDER Produkt natürlich mehr erwartet hatte und davor immer ein Billigprodukt benutzte, welches jahrelang - und bis heute - einwandfrei funktionierte.


SanDisk Cruzer Fit Z33 16GB USB- USB-Stick, USB 2.0 schwarz
SanDisk Cruzer Fit Z33 16GB USB- USB-Stick, USB 2.0 schwarz
Preis: EUR 9,70

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Einfach zu klein!, 7. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich werde mich sehr kurz halten, da über die positiven Aspekte dieses Produkts bereits viel geschrieben wurde. Dass der Stick sehr klein ist, war mir natürlich von Anfang an klar, auch wenn ich dennoch schockiert über die tatsächliche Winzigkeit war - das ist aber selbstverständlich meine eigene Schuld, da die Größe klar angegeben ist. Das Problem ist jedoch, dass der Stick SO klein ist, dass er sich kaum greifen lässt und daher kaum aus einem USB Port entfernen lässt! Am Laptop ist das zwar zu verkraften - man kann ihn relativ problemlos entfernen - jedoch gibt es andere Geräte, an denen das nicht so leicht ist. Es ist so z.B. nahezu unmöglich, den Stick mit bloßen Händen aus den USB Ports der Play Station 3 zu entfernen. Es gibt auch andere Geräte, die ähnlich schwer zugänglich sind und da ist der Stick einfach nicht praktisch!
Sollte man den USB-Stick jedoch wirklich nur an Laptops (PCs mit Tower würd ich auch eher nicht empfehlen) verwenden, spricht nichts gegen einen Kauf!

Update: habe letztens den Stick an einem PC-Tower in der Uni-Bibliothek benutzt und sicher 5-10 Minuten gebraucht, um ihn wieder aus dem USB-Slot herauszubekommen..


Das Kabinett des Magiers
Das Kabinett des Magiers
von Christopher Priest
  Taschenbuch

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Enttäuschend..!, 21. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Kabinett des Magiers (Taschenbuch)
Ich hatte mich sehr gefreut auf das Buch, da ich den Film "Prestige" absolut liebe. Trotzdem hab ich ein wenig befürchtet, dass mir das Wissen, das ich durch den Film bereits hatte, den Roman ein wenig zerstören wird.
So wars dann zwar auch, aber darauf soll hier nicht weiter eingegangen werden.

Was ist gut an dem Buch?

Der Schreibstil ist einfach, jedoch nicht anspruchslos. Die Story ist extrem interessant und fesselnd. Fantasy bzw. Sci-Fi-Einflüsse werden sehr clever eingebaut.

Doch was ist nicht so gelungen?

Der Roman setzt sich aus mehreren Tagebüchern der Protagonisten zusammen. Das Problem ist, dass diese Einträge unverkennbar von der gleichen Hand stammen - die des Autors. Natürlich kann er nicht für jeden Protagonisten seinen eigenen Schreibstil völlig ändern, aber es wirkt dann doch etwas befremdlich, wenn ein Mann und eine Frau aus dem 21. Jahrhundert sehr ähnliche Schreibstile haben wie zwei Männer aus dem 19. Jahrhundert. Wenigstens Rupert Angiers Tagebuch weicht hier minimal ab, da die Figur einen eher impulsiveren, emotionaleren Charakter hat wie sein Gegenpart Alfred Bordon.

Das schlimmste an dem Buch ist das Ende. Ewig hab ich auf einen Knalleffekt, eine sensationelle Auflösung gewartet, aber die kam einfach nicht. Der Vorteil an den Tagebucheinträgen ist, dass nach und nach alles aufgedeckt und aus verschiedenen Perspektiven durchleichtet wird. Der Nachteil ist aber eben, dass die Spannung darunter stark leidet, da immer, wenn es gerade spannend werden KÖNNTE, ein anderes Tagebuch anfängt, welches wieder seine (lange!) Zeit benötigt, um an die entsprechende, spannende Stelle zu gelangen. Nur hat man dann das Problem, dass diese Stelle aus Sicht eines anderen Protagonisten überhaupt nicht spannend oder ähnliches sein muss, da er es völlig anders erlebt. So hat man nur ganz wenige wirklich spannende Stellen und hofft immer vergebens auf etwas Sensationelles, da die Story viel hergibt.
Vielleicht hätte man es eher wie im Film lösen sollen. Hier spielen die Tagebücher zwar auch eine tragende Rolle, das ganze spielt sich jedoch anders ab und am Ende hat man eben diesen bereits erwähnten Knalleffeckt.
Sowohl Angier als auch Borden haben ein zentrales Geheimnis. Bordens wird schon nach der Hälfte oder dreiviertel des Romans offengelegt und Angiers dann gegen Ende völlig unspektakulär - da es auch für niemanden wirklich schwerwiegende Auswirkungen hat außer auf ihn selbst.

Fazit:
Die Tagebucheinträge waren zwar interessant und toll geschrieben, jedoch hätte man aus diesem Roman viel viel mehr rausholen können, hätte man sich an eine konservativere Erzählform gehalten. Die Einbindung verschiedener Perspektiven ist ja trotzdem möglich und findet in der Literatur beinah ständig Verwendung.
Wenn man den Film bereits gesehen hat, würde ich eher vom Buch abraten, AUßER man ist ein Riesenfan des Films, so wie ich es bin. Dann wird man zwar vom Ende des Romans enttäuscht sein, aber sich BIS dorthin gut unterhalten finden.
Wenn man den Film nicht kennt, würd ich ehrlich gesagt eher dazu raten, sich DEN anzuschaun statt das Buch zu lesen. Einzig für Leute, die vielleicht schlicht keine großen Filmfans sind, ist Priests Roman vielleicht ganz interessant.


Star Wars Episode 3 - Die Rache der Sith [Platinum]
Star Wars Episode 3 - Die Rache der Sith [Platinum]
Wird angeboten von trueplaya2k
Preis: EUR 34,99

4.0 von 5 Sternen Tolles Spiel!, 6. Februar 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Kurzerhand: Das Gameplay ist FANTASTISCH und der Storymodus ist unglaublich spannend! Ich habe bei Star Wars 3 die wohl unterhaltsamsten und vor allem eben spannendsten Boss-Kämpfe aller Zeiten erlebt!
Meine Eindrücke von dem Spiel sind noch extrem frisch - ich hab soeben die letzte Storymission beendet.

Toll, dass es ein separates Ende hat!

Das Spiel ist natürlich etwas arg kurz, aber mega unterhaltsam. Der Zweispielermodus ist auch cool. Insgesamt sind es einfach unglaublich gute Lichtschwertduelle, die man hier geboten bekommt.
Schade ist, dass der Schwierigkeitsgrad extrem variiert. Man läuft relativ problemlos durch ein ganzes Level und muss dann einen Boss 20 mal versuchen. Wenn man mal öfters was versuchen muss, ist das natürlich nicht schlimm, aber wie gesagt, die Schwierigkeitsstufe ist einfach einen Tick zu unterschiedlich. Für Mace Wendu hab ich ungefähr 30 Versuche gebraucht, für ein Bossduell mit gleich ZWEI Jedis nur einen einzigen.

Mein ganz ganz ganz großes Manko ist folgendes: Yoda ist leider NUR in EINER Bonusmission spielbar!!

Man bekommt 8-9 Kämpfer für den Duellmodus, darunter 2 Jedi, die kein Mensch kennt und Obi-Wan einmal in jung und einmal in alt - aber kein Yoda?! UND kein Imperator :/
Dabei kämpfen Yoda und der Imperator sogar im Film gegeneinander!!!
Kann eigentlich nicht sein, dass die beiden fehlen.

Das Spiel wär RICHTIG episch, wenn es die ganze Trilogie abhandeln würde.
Für die Episoden I und II fehlt soweit ich weiß ein gutes PS2 Action Spiel. Zumindest von diesem Kaliber.

Wegen einigen Kleinigkeiten (die Grafik ist auch für damalige Verhältnisse nicht bombig, aber okay) verschenkt das Spiel sein GANZ großes Potenzial.

Ein Spiel von DEM Kaliber mit DEM Gameplay und DER Spannung mit etwas mehr Umfang und spielbaren Charaktern wie Darth Maul, Qui Gon Jinn und Yoda wäre eins der besten PS2-Spiele aller Zeiten geworden.
SO ist es nur das Spiel mit den besten Lichtschwertkämpfen ;)


OHROPAX Classic Ohrstöpsel, 4 St
OHROPAX Classic Ohrstöpsel, 4 St
Wird angeboten von Deutsche Internet Apotheke
Preis: EUR 1,30

1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg!, 26. Januar 2012
Die Ohropax sind eine Katastrophe! Ich habe sie zum ersten mal angewendet, doch war ich nicht in der Lage, die Watte vom Wachs zu entfernen. Immer hing noch einiges am Wachs dran. Laut Packungsbeilage soll man die Watte komplett entfernen. Das ist aber schlicht und ergreifend nicht möglich. Ein weiterer Tipp ist, das Wachs in mehrere Teile zu zertrennen. Das Resultat: eine klebrige Masse aus Watte und Wachs.
Ich habe es 3-4 mal versucht und jedesmal das gleiche Ergebnis. Jedes mal musst ich wieder aufstehen und ins Bad gehen um meine Finger von der bereits erwähnten widerlichen klebrigen Masse zu befreien. Das hat auch jedes mal recht lange gedauert. Den restlichen Inhalt der 12er Box hab ich dann sofort in den Müll gekippt, damit ich nicht noch einmal in die Versuchung komme, die Ohropax auszuprobieren. Zur Erklärung: Bei jedem neuen Versuch dacht ich mir "Das kann doch nicht sein! Das kann nicht so schwierig sein und auch so dämlich gelöst sein von den Herstellern" doch jedes mal wurde ich eines Besseren belehrt.
Finger weg!
2,85€ in den Müll geworfen.


AND1 Rocket 2.0 Mid 1001101037, Unisex - Erwachsene Sportschuhe - Basketball, Schwarz (black/ black), EU 40.5 (US 7.5)
AND1 Rocket 2.0 Mid 1001101037, Unisex - Erwachsene Sportschuhe - Basketball, Schwarz (black/ black), EU 40.5 (US 7.5)
Wird angeboten von DefShop
Preis: EUR 64,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sehr schlechter Schuh!, 4. November 2011
Der Schuh hat nichts, was ein guter Basketballschuh haben sollte!

Die Dämpfung ist schlecht, der Komfort ist schlecht, er sitzt schlecht und nicht fest genug.
Im Schuh schwimmt man regelrecht, die Füße werden hin und her geworfen und haben viel zu viel Bewegungsfreiheit. Dazu kommt, dass die Lüftung der Schuhe die schlechteste ist, die ich je erlebt hab. Noch Tage nach dem Spielen sind die Schuhe innen feucht, egal was man macht!! Dementsprechend müffeln sie eben auch noch schneller und intensiver als jeder andere Schuh!
Das einzig gute an dem Schuh ist der Preis und die sehr ansprechende Optik.
Normal kann man in der Preisklasse durchaus schon gute Schuhe finden (-> adidas), aber diese gehören sicherlich nicht dazu.
Sehr schade!
War mein letzter and1-Kauf.


Original Celtic Glasgow NIKE Fussball Fußball Ball Size Gr. 5 NEU OVP 2011
Original Celtic Glasgow NIKE Fussball Fußball Ball Size Gr. 5 NEU OVP 2011

1.0 von 5 Sternen Schlechte Verarbeitung!, 17. Oktober 2011
Das Produkt ist sehr schlecht. Der Ball ging nach ein paar Wochen völlig normalem Rasenfußball, bei dem er zudem nur 1 mal pro Woche zum Einsatz kam, bereits kaputt. Eine Naht öffnete sich und presste das Innere des Balles nach außen.
Sehr schade, da die Optik fantastisch ist und ein Ball von nike natürlich mehr verspricht.


NBA 2K9
NBA 2K9

2.0 von 5 Sternen 2k7 Update, 6. August 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: NBA 2K9 (Videospiel)
NBA 2k8 hab ich nie gespielt, aber selbst 2k7 war schon genau gleich wie das hier.
Das Spiel ist 2k7 SO ähnlich, dass mein Freund, welcher in 2k7 ungefähr mein Niveau hatte, in 2k9 sofort beim ersten Spiel ein ebenbürtiger Gegner für mich ist, obwohl ich schon dutzende Spiele 2k9 gezockt hab und es sein erstes war.

Ich möchte gar nicht so sehr auf das Spiel eingehen, denn es ist super, wie immer bei der 2K-Serie. Es gibt nur leider absolut nichts neues seit mindestens 2 Jahren und das ist schade.
Außerdem ist es viel zu einfach..
Man kann sich ziemlich einfach eine überragende Starting 5 zusammenstellen und auch mit schwächeren Teams ist es auf der schwierigsten Stufe nicht sonderlich anspruchsvoll.
ALLE großen Center können (egal wie katastrophal schlecht sie in echt sind) wenn man es richtig macht, im Low-Post gefährlich werden. Das einzige was schwierig ist, sind die Lay-ups. Die kann man nämlich kaum treffen, weshalb man versucht, sich für die Point Guard Position möglichst auch einen Spieler zu holen, der athletisch genug für spektakuläre Dunks ist.

Das ist alles einfach etwas lächerlich.

Sonst aber ein gutes Spiel :D


The Man Who Would Not die
The Man Who Would Not die
Preis: EUR 20,80

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Metal-Offenbarung!, 21. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: The Man Who Would Not die (Audio CD)
Ich renne gleich mit der Kirche ins Haus:
Blaze Bayley hat hier ein Metal-Meisterwerk abgelegt!

Ich fand ihn schon bei Iron Maiden gar nicht so schlecht, mir hat die düstere Atmosphäre von The X Factor gefallen, Virtual XI war nicht ganz so düster, auch das fand ich nicht schlecht.

Aber absolut kein Vergleich zu The Man who would not die.
Viele meinen, Bayley sänge hier besser als bei Maiden, weil nicht alle Maidenlieder für seine Stimmlage geschrieben wurden - zum Teil stimmt das auch, aber hört man bei den Maiden Alben und diesem Werk genau hin, merkt man, dass Blaze hier alle Töne sauber und kraftvoll trifft - inklusive derer, mit denen er mitte der 90er noch größere Probleme hatte. Fakt ist: Seine Stimme hat sich seitdem um einiges weiterentwickelt!
Einige genial gesungene Passagen, besonders in den Refrains, wären zu Maiden-Zeiten in DER Art noch undenkbar gewesen. Zum Beispiel "Samuraaaaaaiiii..!" oder "Hoooooome!" oder natürlich "..while you were....GOOOOOOOONE"
Dass Bayley hier derart sauber und TROTZDEM noch derart kraft/power/druckvoll singt hätt ich vorher nie erwartet.
Lyrisch ist The man who would not die ebenfalls enorm stark, düster, emotional.

Musikalisch ist dieses Album sowieso vom allerfeinsten.
Der Mix aus kompromissloser Härte und doch solcher Melodik, aus Dunkelheit und doch so viel Emotion gelingt hervorragend, absolut perfekt!

Besonders hervorzuheben sind die lyrisch wie musikalisch allesamt überragenden
Samurai
Robot
Smile back at Death
und While you were gone

Die Texte der 3 erstgenannten lassen einen wunderbar eintauchen in die von Bayley düster dargestellte Welt eines Samurais, eines Roboters (wobei hier der Text wohl eher gesellschaftskritisch zu verstehen ist) und eines Gladiators.

Als ich das Album endlich in meinem Player hatte, ist es diesem tagelang nicht mehr entkommen, so gebannt war ich.
Und das obwohl ich noch nichtmal alle Tracks ganz so häufig und aufmerksam gehört hab wie meine bereits genannten Lieblingsstücke, von denen ich einfach nicht genug bekomme.

Ganz dicke Empfehlung an alle Metal Fans, selbst an die, die Blaze bei Maiden nicht überzeugt haben (was ja einige sein dürften) - Der Mann hat eine weitere Chance verdient und glaubt mir - er nutzt sie.

Abschließen möchte ich mit folgendem Textauszug:

In this arena
I, who will not die, won't salute you!
In this life or the next
my vengeance I will have!
You turned me into a warrior slave,
You made me kill them all!
But as time goes you will see
it is just one more kill
- Then it's done!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 18, 2010 5:18 PM CET


Seite: 1 | 2