Profil für J. Fromholzer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von J. Fromholzer
Top-Rezensenten Rang: 456
Hilfreiche Bewertungen: 4361

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
J. Fromholzer "fromholzer" (bayern)
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Dreimal Deutschland und zurück
Dreimal Deutschland und zurück
von Armin Mueller-Stahl
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

5.0 von 5 Sternen UNSENTIMENTAL.........................., 4. Oktober 2014
Unsentimental, sehr klar und präzise, erzählt der Schauspieler Armin Müller Stahl sein Leben. Erzählt dürfte auch das richtige Wort dafür sein, denn aufgeschrieben hat es Andreas Hallaschka; Armin Müller Stahl kann erzählen, ich habe ihn bei der Buchpräsentation am Berliner Ensemble im Frühjahr dieses Jahres (2014) erlebt ---- und darum bedauere ich es auch, dass es kein Hörbuch davon geben wird. ERZÄHLEN..........., eigentlich war diese Veranstaltung als "Lesung" angekündigt, doch gelesen hat Müller Stahl nicht, er hat erzählt - und alle haben gespannt zugehört. Sehr klar: Armin Müller Stahl überlegt präzise, bevor er etwas sagt, oder auf eine Frage Antwort gibt. Das ist dem Buch anzumerken, deswegen liest man es gerne und hört beim Lesen die Stimme des Schauspielers vor dem inneren Ohr.

Chronologisch geht Müller Stahl durch sein Leben, als Gerüst sozusagen gewisse Punkte, Crossroads, und die Räume dazwischen füllt er mit kleinen unterhaltsamen Geschichten, so z.B. die spannende Geschichte vom Abend der Eröffnung der neu aufgebauten Staatsoper Unter den Linden in Berlin 1955. Müller Stahl hatte sich in der hauseigenen Kantine Mut angetrunken, und dann in der Eile sein Textbuch vergessen. Aufgeregt war er sowieso. Als er es merkte, war es zum Umkehren schon zu spät. "Die Nerven behalten, ganz ruhig werden, redete ich mir ein. In diesem Moment wurde mir klar, dass ich in der Eile mein Textbuch in der Kantine hatte liegen lassen. Ich stand da, die Kameras liefen, die ganze Weltelite der Opernleute war versammelt, und mir fällt nicht einmal die erste Zeile ein. Nichts. (....)", Seiten 83 - 84. Wie es ausgegangen ist, kann man ich DREIMAL DEUTSCHLAND UND ZURÜCK nachlesen.

Viele Leser dürften besonders all die Geschichten aus Hollywood interessieren, die gibt es auch zur genüge, doch mehr Charme versprühen diejenigen aus Ost-Berlin. Vielleicht doch ein wenig Wehmut bei Müller Stahl beim Blick auf sein THEATER-leben???

( J. Fromholzer )


Kolibri: Thriller
Kolibri: Thriller
von Hiekkapelto, Kati
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen DURCHSCHNITT.............. ein krimi, der sich zeit läßt............., 3. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Kolibri: Thriller (Broschiert)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Schreibstil der Autorin Kati Hiekkapelto ist überdurchschnittlich gut, die Dramaturgie und der Plot sind (mäßiger) Durchschnitt, konventionell: als Mittelwert kann man von Durchschnitt sprechen. Morde an Joggern, Spannungen zwischen den ungleichen Ermittlern (eine junge engagierte Polizistin und ein mürrischer Alter ohne Charme), etwas finnischer Hintergrund, aber nicht zuviel................ besser als etliche bayerische "Regionalkrimis" (von denen es mittlerweile eh schon viel zu viele gibt). Die Geschichte entwickelt sich langsam und ließe sich auch in andere Regionen Europas übertragen, von Sizilien bis in den bayerischen Wald.

Ob wohl jeder Leser diese über 400 Seiten auch wirklich zu Ende liest........... ?

( J. Fromholzer )


Mit Hermann Hesse durch das Jahr (insel taschenbuch)
Mit Hermann Hesse durch das Jahr (insel taschenbuch)
von Volker Michels
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 15,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ES SIND DIE FARBEN DES SÜDENS: mit hermann hesse durch das jahr..........., 3. Oktober 2014
Dieser elegante Hardcover-Band und Dauerkalender, zeigt Hermann Hesse als Maler und Dichter. Texte und Bilder (und gelegentlich auch schwarz-weiß Fotos von Hesse selbst) sind stets auf die Jahreszeiten abgestimmt. Dieses Buch atmet den Süden, fast alle Zeichnungen Hesses zeigen seinen Blick auf das Tessin, auf die Landschaften und die Natur der südlichen Berg- und Seenwelt. Der Sommer dominiert, obwohl darin auch Schneelandschaften zu finden sind, wie z.B. unter dem Monat Februar.

Egal wie lang oder kurz die täglichen Texte des Dichters sind, die in der Kalendereinteilung untergebracht sind, stets ist noch Platz für persönliche Notizen, die man in diesem Band natürlich auch machen kann; Das Papier ist hochwertig, dick ---- man schreibt dort am besten mit Füller oder Bleistift (nicht mit Kugelschreiber!).

Von allen Jahreszeiten und Übergängen ist es immer wieder der Herbst, den Hesse besonders intensiv erlebt und zu Papier bringt: "Herbst, kühle mir das heiße Herz, Daß es gelinder schlage, Und still durch goldene Tage, Hinüberspiele winterwärts.", aus dem Gedicht "Oktober" von 1908.

Fazit: Hesse für alle Jahreszeiten.

( J. Fromholzer )


Tatort - Das Buch: 999 x Krimi, Kult & Kurioses
Tatort - Das Buch: 999 x Krimi, Kult & Kurioses
von Francois Werner
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen OHNE FOTOS ............................, 1. Oktober 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
999 kuriose Dinge, die man nicht zu wissen braucht, über die Serie TATORT. Manches ist originell, aber die wirklich originellen Begebenheiten sind in der Minderheit. Warum sind keine Fotos in einem Band, der sich "TATORT - DAS BUCH" nennt??? Ein paar wenige Zeichnungen lockern das "Tatort-Wissen" auf, aber das ist zu wenig.

"Nina Hagen sang im TOD IM ALL (1997) ein Lied über Außerirdische" - das erfährt man unter Punkt 440 ................ völlig überflüssig.

Manchmal stößt man jedoch auf eine alte Tatort-Folge, die interessieren könnte ---- das war für mich der positive Aspekte dieses kleinen Taschenbuchs.

( J. Fromholzer )


Siegfried Unseld: Sein Leben in Bildern und Texten
Siegfried Unseld: Sein Leben in Bildern und Texten
von Raimund Fellinger
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 58,00

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen EIN PRACHTVOLLER BAND: siegfried unseld zum 90. geburtstag, 29. September 2014
"Siegfried Unseld : Sein Leben in Bildern und Texten" ist ein prachtvoller, schwerer Band, voller Fotos, Dokumente, Briefe, Momentaufnahmen aus Unselds Leben, zusammengestellt von Raimund Fellinger und Matthias Reiner. Es ist keine Biographie, die Biographie entsteht in den Köpfen der Leser, wenn man die vielen Fotos und Quellen sieht und liest. Verlagsgeschichte und Lebensgeschichte des Verlegers, aber auch literarisches Geschichtsbuch, was die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts angeht. Siegfried Unseld geht hinter Hermann Hesses Sarg her, 11. August 1962 (Foto auf Seite 97) oder Unseld zusammen mit Peter Suhrkamp auf der Frankfurter Buchmesse 1958, im Gespräch mit dem Bundespräsidenten Theodor Heuss (Foto auf Seite 73)............ und nicht zuletzt Demonstrationen vor dem Schauspielhaus in Frankfurt, anlässlich einer Lesung von Peter Handke am 25.02.1996 (Foto und Text Seite 282).

Siegfried Unseld ist den Menschen immer auf Augenhöhe begegnet, auch in schwierigen Situationen, wie man in seinem hier abgedruckten Reisebericht Ost-Berlin 22./23. Dezember 1989 (z.B.) nachlesen kann; er forderte die Rückgabe des Leipziger Insel-Verlags vom Kulturminister der DDR, höflich und direkt: "Meinen `Anspruch` auf den Insel Verlag Leipzig nahm er ruhig entgegen, notierte sich dieses `Problem` ." (Seite 248).

Die chronologisch fortschreitende Verlagsgeschichte, die mit Peter Suhrkamp gleich nach dem Krieg beginnt, wird immer wieder von kurzen privaten Punkten aus Unselds Leben unterbrochen und ergänzt: die Konflikte mit seinem Sohn genauso, wie seine Leidenschaft fürs Schwimmen. Unseld der Verleger, macht allerdings ca. 4/5 des Bandes aus (sofern man das überhaupt trennen kann!).

Zahlreiche Originaldokumente sind hier abgedruckt, Briefe von Hermann Hesse und Brecht genauso, wie ein Flyer zur Trauerfeier für Helene Weigel am Berliner Ensemble (die Unseld besucht, und dazu auch einen Reisebericht geschrieben hatte). Besonders schön und sehenswert: zahlreiche Werbeplakate aus den 70er-Jahren für die neu gestarteten knallbunten SUHRKAMP TASCHENBÜCHER (die es heute leider !!! nur noch antiquarisch gibt). Und ausführliche Text- und Bildabschnitte sind auch dem Designer Willy Fleckhaus gewidmet, der mit seinem Layout für die Bibliothek Suhrkamp zur Design-Legende geworden ist. Die BS-Titel erkennt fast jeder, auch derjenige, der noch nie ein Suhrkamp-Buch gelesen hat.

Besonders anrührend: einer der letzten Briefe von Wolfgang Koeppen an Unseld (vom 26..09.1994), der hier im Original abgedruckt ist: "Lieber, Glücklicher, wenn Du es sein solltest. Ich weiß es nicht. Ich habe dich oft als glücklich beneidet und mich als Unglücklichen gesehen. Ich ging an deiner Seite, aber vielleicht stimmt das gar nicht, war eine Einbildung von mir. (...)", Seite 157.

Am Ende des Buchs dann, das Portrait, das Andy Warhol 1984 von Siegfried Unseld gemacht hatte.

Siegfried Unseld: Sein Leben in Bildern und Texte ----- eine sehr geglückte, begeisternde Zusammenstellung. Man darf hier noch auf Mehr aus dem Suhrkamp-Archiv gespannt sein, wie z.B. die jeweils ausführlichen Reiseberichte des Verlegers.

( J. Fromholzer )


Wir waren furchtbar gute Schauspieler: Psychogramm einer Ehe
Wir waren furchtbar gute Schauspieler: Psychogramm einer Ehe
von Zelda Fitzgerald
  Audio CD
Preis: EUR 19,99

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zwei sehr gute Schauspieler: Birgit Minichmayr & Tobias Moretti, 27. September 2014
Birgit Minichmayr als Zelda Fitzgerald (überraschend friedlich und gelegentlich kompromissbereit) und Tobias Moretti als F. Scott Fitzgerald lesen, agieren hier halb-szenisch (so würde man am Theater dazu sagen), eine Aufführung zwischen Lesung und Hörspiel. Hört man Tobias Morettis Stimme, wird das amerikanische Ehedrama fast ein Alpendrama. Jeder, der Moretti kürzlich im Kinofilm DAS FINSTERE TAL gesehen hat, sieht die Bilder des Films vor dem inneren Auge, sobald Moretti spricht. Moretti spricht Fitzgerald sehr selbstsicher und bestimmt; Zelda prallt mit ihren Argumenten an ihm ab. Minichmayr und Moretti agieren auf höchstem Niveau. Es gibt jedoch noch eine dritte Person in dieser Lesung, der Psychiater Dr.Rennie ; den spricht der Regisseur dieser Produktion, Lutz Hachmeister. Das ist ein kleiner Schönheitsfehler, denn Hachmeister liest, spricht wie ein Laie, fällt hörbar zwischen Minichmayr und Moretti ab. Zum Glück ist sein Text nicht lange. Dem erfahrenen Hörspielhörer, bzw. Theaterbesucher, fällt natürlich sofort ein, wie man das "Problem" der dritten Person noch hätte lösen können, bzw. wie es jemand wie der Regisseur Klaus Buhlert gelöst hätte: die dritte Person wird auch von den beiden, Minichmayr & Moretti, gelesen, abwechselnd, aber aus dem Off, also stimmlich verfremdet, so dass die Zuhörer sogleich wissen, dass zwar die handelnde Person gewechselt hat, nicht aber der Vorleser.

Zelda Fitzgerald schreibt - auch - Romane, sehr zum Leidwesen ihres Ehemannes; ein größerer Teil des Gesprächs dreht sich darum, wie F. Scott Fitzgerald versucht, seine Frau davon abzubringen. Er fürchtet, dass sein guter Ruf dadurch beschädigt wird (da auch Zelda den Namen Fitzgerald verwendet). Der Psychiater ergreift die Partei von Scott, tut aber so, als sei er neutral. Birgit Minichmayr kann hier herrlich schmollen............... sind es anfangs hauptsächlich (längere) Monologe, so gehen die Texte im weiteren Verlauf des Hörspiels immer mehr auch in Dialoge über.

Fazit: sehr hörenswert, wegen Birgit Minichmayr und Tobias Moretti. Man könnte diesen Text auch als halbszenische Lesung live im Theater aufführen. Ohne dritte Person (Dr. Rennie) natürlich.

( J. Fromholzer )


Du bist die Welt für mich (Deluxe-Edition inkl. Bonus-DVD)
Du bist die Welt für mich (Deluxe-Edition inkl. Bonus-DVD)
Preis: EUR 17,99

4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ZWISCHEN STADION ROCK UND PETER ALEXANDER: jonas kaufmann singt operette, 26. September 2014
Der Vergleich mit dem Sänger und Entertainer Peter Alexander steht tatsächlich im Booklet zur CD.............. Jonas Kaufmann singt hier sehr leidenschaftlich und mit "Schmusestimme" (Zitat) ein Operetten-Best-OF (Lehar, Tauber, Stolz........), das begleitende Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin spielt auf Stadion-Lautstärke. Kraftvoller geht es wohl nicht. Lehars "Freunde, das Leben ist lebenswert!" - einer der Höhepunkte der CD.

Das einzige Stück, das aus dem Rahmen fällt, ist das wehmütige, leise GLÜCK, DAS MIR VERBLIEB aus der Korngold-Oper DIE TOTE STADT. Da es der letzte Track des Albums ist, kann man wohl von einer passenden Zugabe sprechen.

Auf der DVD befinden sich mehrere Live-Aufnahmen aus diesem Programm: eine gute Werbung für Kaufmanns Auftritte mit diesem Programm . Eine nette Dreingabe zur CD. Unbedingt braucht man die DVD jedoch nicht.

( J. Fromholzer )


Tatort - Das Quiz: 150 Fragen und Antworten
Tatort - Das Quiz: 150 Fragen und Antworten

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ...........nur für sehr, sehr, sehr große TATORT FANS........................., 25. September 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
"Wie hieß der Dackel, den Oberinspektor Veigl ab 1972 regelmäßig in das Münchner Polizeipräsidium schmuggelte?", das ist eine der originelleren Fragen dieses TATORT QUIZ. Die meisten anderen sind weniger originell, aber genauso schwer.......... Der Dackel hieß OSWALD und durfte auch Bier trinken, wenn in der Polizeiwache Brotzeit gemacht wurde (so wie das bei Fernsehermittlern in den 1970er Jahren üblich war).

Was mich gestört hatte war, dass sich die meisten Fragen auf die fiktiven Tatort Figuren beziehen, und nicht auf die beteiligten Schauspieler, die sie dargestellt hatten. Wie viel Geld hatte man mit der Rolle eines Tatort Kommissars in den 70er Jahren verdient??? Oder als Regisseur??? Solche Fragen und Antworten sucht man hier vergebens.............. oder warum hat Josef Bierbichler nie den Münchner Inspektor gespielt??? Das hätte ich interessanter gefunden.

Nur für sehr, sehr, sehr große Tatort Fans; die Fragen sind durchwegs schwer und für Menschen zu gebrauchen, die sich regelmäßig über Tatort Statistiken und Hintergrundwissen informieren.

( J. Fromholzer )


Glücksökonomie: Wer teilt, hat mehr vom Leben
Glücksökonomie: Wer teilt, hat mehr vom Leben
von Ute Scheub
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DENKANSÄTZE ....................., 24. September 2014
"Dem Wachstum entwachsen", schreiben die beiden Autorinnen Annette Jensen und Ute Scheub ---- es geht ums Teilen in allen Bereichen: Wissen, Dinge, Forschung, Wohnen. "Wer teilt, hat mehr vom Leben". (Zitat, Seite 7) Und es geht um die möglichen Folgen, die daraus für die Gesellschaft und die Wirtschaft entstehen. Lokal und Global.

Ganz konkret wird es beim Thema Teilen im Kapitel 8: "Wie das Internet lokales Tauschen, Teilen und gemeinsames Nutzen ermöglicht". Die allermeisten Leser dürften einiges daraus, wie z.B. ebay, aus eigener Erfahrung kennen. Car-sharing werden weniger aus praktischer Erfahrung kennen, da hier, im Gegensatz zu ebay, ein urbanes Umfeld notwendig ist. Die Autorinnen schreiben zum Teilen / Leihen: " In vordigitaler Zeit war es fast ausgeschlossen, etwas von Unbekannten zu leihen. Die Kenntnis über den Inhalt fremder Schränke fehlte ebenso wie das Vertrauen der Eigentümer. Es war viel einfacher, sich die Gegenstände selbst zu kaufen - zumal sie immer billiger wurden. Untersuchungen für die USA und Großbritannien belegen, dass 80 Prozent der Dinge in einem durchschnittlichen Haushalt seltener als einmal monatlich genutzt werden; in Zentraleuropa dürfte das nicht anders sein.", Seite 218. Und genau hier setzt das gesamte Buch an.

Nicht jeder wird alles nutzen können, da das meiste davon noch (?) in Großstädten statt findet, bzw. auf die Teilnahme von vielen Menschen (in einem nahen Umfeld) angewiesen ist. Diese Voraussetzungen sind auf dem Land nicht vorhanden.

Fazit: aus diesem Buch kann jeder für sich das heraus lesen, was er ausprobieren möchte - und kann.

( J. Fromholzer )


Und sie fliegt doch: Eine kurze Geschichte der Hummel
Und sie fliegt doch: Eine kurze Geschichte der Hummel
von Goulson, Dave
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen EINE LIEBESERKLÄRUNG an die hummel........................, 23. September 2014
Dave Goulson ist ein englischer Hummelforscher und Naturschützer, der sehr gut und unterhaltsam erzählen kann. Dies ist kein wissenschaftliches Buch über Hummel --- es ist eines, das sich an ein breites Publikum richtet, nicht an ein Fachpublikum. Dave Goulson will seine Leser mitreißen, begeistern, sich für den Schutz und das Überleben der Hummel einzusetzen. Das ist ihm, mit diesem Buch bestens gelungen.

Goulson stellt in seinem Buch die verschiedenen Hummelarten vor (sozusagen als Gerüst des Textes) und dazwischen schreibt er in einzelnen Kapitel ergänzendes Wissen dazu, so z.B. über die Feinde der Hummel. Welche Feinde haben Hummel? Ihre möglichen Feinde wissen, anhand ihrer Farbe, dass sie stechen können (bzw. ein Teil von ihnen). In manchen Regionen Europas fressen bestimmte Vögel Hummel. Goulson schreibt dazu: "Die Vögel scheinen an ganz bestimmten Orten verschiedene Techniken entwickelt zu haben. Manche Vögel öffnen offenbar den Thorax, andere kneifen die Spitze des Abdomens ab, wieder andere attackieren den Kopf, aber es gibt auch verschiedene Kombinationen dieser Möglichkeiten. (...)", Seiten 176 - 177.

UND SIE FLIEGT DOCH ! Nach der Lektüre dieses Buchs freut man sich noch mehr, wenn man in Garten oder Wald plötzlich das Summen einer Hummel hört, und eines dieser pelzigen Wesen vorbeifliegen sieht.

( J. Fromholzer )


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20