Profil für Christian Voigt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Christian Voigt
Top-Rezensenten Rang: 4.741.216
Hilfreiche Bewertungen: 10

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Christian Voigt

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Sing
Sing
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen Schön gespielt und schön gesungen!!, 23. Februar 2015
Rezension bezieht sich auf: Sing (Audio CD)
Ob es eine Mischung aus Country und Jazz ist weiß ich nicht. Auf jeden Fall ist es ganz sauber und klar gespielte, tendenziell akustische Musik, die sich durchgängig gut anhört. Ein Fest für Ohren, die die vielen liebevoll gestalteten Details heraushören können. Die Songs sind zum einen Teil selbst geschrieben und zum anderen Teil Klassiker vor allem aus der Country (wobei "Walls" m. W. kein Traditional, sondern einer von den typischen Willie-Nelson-Songs ist). Die beiden Sängerinnen sind klasse, wenn sie alleine alleine singen UND wenn sie gemeinsam singen. Das können sie einfach, das ist super aufeinander abgestimmt und hört sich total überzeugend an. Also insgesamt eine tolle Band, die zu entdecken ist. Der Erfolg müsste eigentlich hinter der nächsten Ecke warten.


Sugar Mountain-Live at Canterbury House 1968
Sugar Mountain-Live at Canterbury House 1968
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Überflüssig, 28. November 2014
Die Platte kommt 40 Jahre zu spät. Man kennt Neil Young, man kennt die Songs - zum größten Teil jedenfalls - die Aufnahme ist sehr sauber, aber trotzdem reißt sie mich nicht vom Hocker: Ein 23jähriger sitzt mit seiner Gitarre auf der Bühne, spielt, singt und erzählt irgendwelche überflüssigen Geschichten, die für die Platte definitiv zu lang sind - und dann noch als "Rap" bezeichnet werden. Zum Glück hat sich Neil Young weiterentwickelt, ist nicht stehen geblieben, bleibt immer noch nicht stehen - aber diesen Rückblick braucht man nicht. Es ist bestenfalls etwas für Vollständigkeitsfanatiker, die übrigen können sich diese Platte sparen und haben nichts verpasst...Sie kriegt 2 Sterne von mir, weil sie von NY ist...


The Ash & Clay
The Ash & Clay
Preis: EUR 9,99

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Simon and Garfunkel, 14. November 2013
Rezension bezieht sich auf: The Ash & Clay (Audio CD)
Von den Mitrezensenten wurde es hier ja schon mehrfach erwähnt, dass die Milchkartonkinder die Simon and Garfunkel der 10er Jahre sind. Es klingt nett, es wird sauber Gitarre gespielt, es gibt netten Duo-Gesang, aber Simon and Garfunkel waren einfach besser. Warum soll man die Kopie hören, wenn das Original überall verfügbar ist - mit besseren Songs und besseren Texten ohnehin? Und dass Art Garfunkel die bessere Stimme Stimme hat wird auch kaum jemand bestreiten können. Die Milchkartonkinder sind nett, wie gesagt, und völlig belanglos. Ich war sehr gespannt, aber inzwischen ärgert mich die Platte wegen ihrer gleichförmigen Unwichtigkeit.


Pushin' Against a Stone
Pushin' Against a Stone
Preis: EUR 17,99

1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gewöhnungsbedürftige Stimme, 24. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Pushin' Against a Stone (Audio CD)
Musikalisch ist die Platte sicherlich gut, gute Musiker, auch gute Songs, Dan Auerbach ist sowieso klasse und hat gut produziert, aber, sorry, die Stimme ist höflich gesagt, gewöhnungsbedürftig. Ich finde sie persönlich ziemlich unangenehm und nervig. Zum Glück hatte ich die Platte nur aus der Bibliothek ausgeliehen. Hätte ich sie gekauft, würde ich mich ärgern.


Love Songs
Love Songs
Preis: EUR 15,06

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Klassischer Gesang, 6. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Love Songs (Audio CD)
Anne Sofie von Otter ist eine sicherlich großartige Sängerin klassischer Musik. Von dort bringt sie sicherlich ihre ganz klare Artikulation mit, ihr Französisch z. B. ist sehr klar und deutlich gesungen und in dem Barbara-Song "Dis quand reviendras-tu" klingt sie stellenweise wie Barbara selbst. Trotzdem kann sie nicht über ihren Schatten springen: Sie bleibt eine klassische Sängerin und das passt für mich zu keinem der Songs auf dieser CD. Wer so etwas mag, soll es mögen. So weit ich die Originale kenne (Barbara, Brel, Ferré, Mitchell, Beatles) sind sie alle um Klassen besser. Und Brad Mehldau ist auch in einem Jazz-Zusammenhang ein weitaus besserer Pianist als hier, wo er nur der Liedbegleiter von AS von Otter ist. Überflüssig in meinen Augen, diese Do-CD, ein reines Marketing-Produkt. Ich bin gespannt, mit wem sie als nächstes zusammen spielt.


Seite: 1