summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Dyson DC52 gratis Zubehör Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Profil für Tanjas Rezensionen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Tanjas Rezensionen
Top-Rezensenten Rang: 921
Hilfreiche Bewertungen: 1640

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Tanjas Rezensionen (NRW)
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
The Isle of the Lost: A Descendants Novel (The Descendants)
The Isle of the Lost: A Descendants Novel (The Descendants)
von Melissa de la Cruz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 13,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Prequel zum Disney Film - Hoffentlich wird der besser!, 20. Mai 2015
Isle of the Lost ist das Prequel zu einem kommenden Disney Film, der "The Descendants" heißt und von den Kindern bekannter Bösewichte handelt. Weil mich der Trailer zum Film neugierig gemacht hat und ich danach auf das Buch gestoßen bin, dachte ich mir: OK, klingt gut, wird mal gelesen.

Ich fand den Schreibstil von Melissa de la Cruz auch wirklich sehr angenehm. Sie schreibt locker und simpel, weshalb man sich nie lange an Szenen aufhalten muss, sondern schnell durchs Buch kommt.

Protagonisten im Buch sind folgende:
Mal - Die Tochter von Malecifant (Dornröschen)
Jay - Sohn von Jafar (Bösewicht aus Aladin)
Evie - Die Tochter der bösen Königin (Schneewittchen)
Carlos - Der Sohn von Cruella (101 Dalmatina)
Will - Der Sohn vom Biest und Belle

Die Kapitel im Buch sind immer abwechselnd aus der Sicht eines der Kinder geschrieben, die meisten Auftritte bekommt aber definitiv Mal, die als Art Hauptprota hier am Start ist. Ich fand besonders die Idee mit der Insel wirklich cool - Dort leben nämlich alle Bösewichte in Abgeschiedenheit und ihre Kinder besuchen auf die "Schule des Bösen", wo Benimmregeln unter anderem sind: Niemals loyal sein oder Freunde haben. An sich war das Setting auch sehr märchenhaft und atmosphärisch und viele Szenen haben mir sehr gut gefallen, darunter z.B. die Träume von Mal/Will oder auch die Freundschaft von Evie/Carlos.

WARUM NUR 2 STERNE?

Ich hab mich einfach gelangweilt. Vielleicht ist das nur mein Problem, vielleicht ist es doch das Buch, ganz ehrlich, ich weiß es nicht. Fakt ist aber einfach, dass ich trotz vieler guter Ansätze echt eingeschlafen bin. Nach den ersten Kapitel lässt der Plot sehr zu wünschen übrig und es steht viel Teenie-Drama auf dem Plan - Ich fand das meiste davon einfach nur lächerlich, kindisch und nicht böse. Dumme Streiche, komische Partys und leider ist die Autorin sehr wenig von den bekannten Stereotypen abgewichen. Man hätte mehr draus machen können.

Nichtsdestotrotz werde ich den Film noch schauen und ich denke auch, dass viele Leute das Buch besser finden werden als ich. Es ist nicht schlecht, ich fand es nur sehr ereignislos und daher eher "OK" als gut.


Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
von Sabaa Tahir
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen 2,5 - Anfangs super, aber dann nicht mehr so..., 20. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
An Ember in the Ashes ist eines dieser Bücher, die vor/nach dem Erscheinen regelrecht gehypt werden, was auch einer der Gründe ist, warum ich darauf aufmerksam geworden bin. Weil ich mal wieder Lust auf eine Dystopie hatte, habe ich spontan angefangen ins Buch zu lesen - und konnte anfangs gar nicht mehr stoppen. Die Idee ist alles andere als neu: Unterdrückte Völker, eine Rebellion, ermordete Familien, ein finstere Regime und inmitten all dessen zwei junge Menschen, deren Wege sich kreuzen. Trotz des mir bekannten Konflikts und der stereotypischen Aussage des Buchkerns fand ich besonders die ersten 50% richtig genial. Sabaa Tahir hat durch kleine Elemente, wie das Wüstensetting oder aber auch die Eigennamen viele Details in das Buch eingebaut, die es irgendwie besonders gemacht haben. Die Geschichte ist aus der Sicht von Elias und Laia und ich mir gefielen beide Perspektiven sogar gleich gut - Ziemlich selten so etwas.

Während Elias auf der Seite der Regierung steht und eigentlich alles hinter sich lassen möchte, ist Laia Spionion des Imperiums und auf der Suche nach ihrem Bruder. Obwohl besonders der deutsche Titel sehr danach aussieht bandeln die Protagonisten nicht sofort miteinander an. Insta-Love erspart uns die Autorin größtenteils und allgemein spielt Romantik kaum eine Rolle - Hier stehen Gewalt, Angst, Schrecken im Vordergrund und so lesen sich schon die ersten Kapitel wirklich hart und erbarmungslose Dinge geschehen guten Menschen. Im Grunde hatte die Autorin mich damit sofort an der Angel.

Ich fand auch, dass sich der Roman so herrlich strukturiert gelesen hat - Den roten Faden im Blick, kämpft sich der Leser abwechselnd mit den Figuren durch harte Zeiten und erlebt allerhand Aufregung und Spannung. Zwar gab es arg viele Zufälle zwischen den einzelnen Motiven der Charakteren, aber ich fand das Meiste gut gelöst.

Allerdings ging es irgendwann nur noch Berg ab - Für mich. Die einst so sympathischen Figuren haben sich in meinen Augen nicht weiterentwickelt. Laia hat immer zu nur gejammert und alle um sich herum in Gefahr gebracht und Elias hat aus dem nichts angefangen Interesse für seine beste Freundin zu zeigen und sein ständiges "das Imperium ist böse" Gerede ohne wirklich Taten hat mich wirklich gestört. Die Figuren hingen leider in ihrem Denken sehr fest und ich hatte erwartet, dass sich schneller etwas ändern würde/neue Perspektiven eröffnen. Stattdessen hat die Autorin zum Ende hin immer mehr die Gefühle von jedem in den Vordergrund gestellt. Laia steht auf einen Rebellen, aber irgendwie auch Elias und Elias steht auf Laia, aber irgendwie auch auf Helene...urks!

Sehr schade fand ich auch die vage erklärten Fantasyelemente - Hier wurde es sich sehr leicht gemacht, jede Antwort auf das Schicksal oder eine Bestimmung zu schieben, die etwas mit den mysteriösen Fabelwesen der Story und deren Macht zu tun hatte. Das Ende ist zudem wirklich offen - Aber inzwischen ist ja bekannt, dass es weiter geht. Hurra! Oder doch nicht? Alles in allem war das Buch eine Talfahrt für mich - Schade, schade.


Catz finefood Purrrr Multipack 6 x 200g, 1er Pack (1 x 1.2 kg)
Catz finefood Purrrr Multipack 6 x 200g, 1er Pack (1 x 1.2 kg)
Preis: EUR 11,94

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Katerchen ist nicht ganz überzeugt, 15. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Beim Kauf von Katzenfutter hat man manchmal Glückstreffer und manchmal nicht - Zwar weiß man als Katzenbesitzer in etwa, was dem Haustier schmeckt, aber, wenn es an eine neue Sorte geht bzw. neue Marke ist das alles ein wenig wie beim Glücksrad: Gewinn oder eher nicht? Eigentlich ist mein Kater nicht mega wählerisch, aber mit vielen der Sorten konnte er nichts anfangen - Aber das ist ja immer Geschmackssache.

Beim Namen "finefood" erwartet man schon irgendwie eine "deluxe" Ausgabe von normalem Katzenfutter - und zumindest die Aufmachung schaut für den Besitzer wirklich sehr, sehr ansprechend aus. Wenn ich Dosen irgendwo im Laden sehen würde, dann würde ich wohl schon davor stehen bleiben und mir mal anschauen, was ich da sehe. Hier bei Amazon ist kein aktueller Listenpreis angegeben, daher habe ich mich mal schlau gemacht und der Preis für die 6 Dosen liegt bei circa 12€ (variant etwas je nach dem wo genau man nun kauft) - Etwas, das ich persönlich einfach wahnsinnig überteuert finde.

Man bekommt hier 6 Dosen mit 200g - Zum Vergleich das Futter, das ich normalerweise kaufe enthält 150-180g und reicht für 2-3 Portionen über den Tag verteilt (Kater bekommt dazu noch Trockenfutter). Die Dosen sind - wie viele andere Produkte auch - Einwegverpackungen, sprich: Einmal geöffnet kann man sie nicht mehr verschließen. Gerade bei so teurem Futter wäre es nett gewesen, wenn die Dose z.B. wieder verschließbar ist, damit das Futter nicht antrocknet, da es doch ungewohnt große Portionen sind.

Die Sorten sind folgende: Huhn, Lachs, Schwein, Lamm, Schaf und (ob mans glaubt) Kanguru. Besonders die letzte Sort hat mich etwas stutzen lassen. Ich meine Kanguru? Ist das wirklich Gourmet Futter für Katzen? Wirklich sehr exotisch - und von meinem Kater abgelehnt. Ich glaube einfach, wenn es ans Futter geht ist mein Haustier wie ich: Er mag es einfach, normal und in kleineren Portionen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 19, 2015 2:05 PM MEST


Die Widerspenstigkeit des Glücks: Roman
Die Widerspenstigkeit des Glücks: Roman
von Gabrielle Zevin
  Broschiert
Preis: EUR 12,99

4.0 von 5 Sternen Die Widerspenstigkeit meiner Gefühle mein Lesen, 15. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Gabrielle Zevin kannte ich bisher eigentlich nur von ihren Jugendbüchern, die ich persönlich eher durchschnittlich fand. Mit dieser neuen Geschichte für Erwachsene hat sie mir aber gezeigt, dass sie es sehr wohl vermag meine Gefühle zu berühren und mich gut zu unterhalten. Natürlich ist das immer eigene Meinung, aber ich denke wirklich, Adult ist ein Genre, in dem die Autorin besser schreibt, als sonst.

Im Buch geht es um A. J. Fikry. Buchhändler. Einsam. Seine Frau ist leider tot. Er hasst die Welt, ein wenig das Leben, ist mürrisch und unruhig und weiß manchmal gar nichts mit sich anzufangen. Einzig die Buchhandlung ist noch da - So wie vor dem Tod seiner Frau und das ist vielleicht auch einer der Gründe, warum er an dieser hängt und sie weiterführt. Und dann passiert etwas. Man kann es Schicksal nennen oder Zufall - Jedenfalls steht eines Tages ein kleines Kind vor seiner Tür, das dort ausgesetzt wurde. Und dieses Mädchen verändert alles...

Geschichten wie diese, in denen zwei Menschen das Leben des jeweils anderen beeinflussen und verändert ist nichts Neues, dennoch war es in dieser Form wirklich schön zu lesen. Ein wenig hat es mich an (nicht lachen! :P) Heidi erinnert, denn auch dort ist es ein junges, unbekümmertes Mädchen, dass das sonst so triste Leben eines alten Mannes durcheinander bringt. Nach und nach wachsen einem beide Charaktere wirklich rasch ans Herz und man findet sich gut unterhalten in einer Mischung aus "Ernst des Lebens" und "Hoffnung des Glücks" wieder. Deshalb passt der Titel auch so wunderbar. Das Glück zu akzeptieren und in sein Leben zu lassen kann manchmal eine widerspenstige Sache sein.

Das Buch ist warmherzig, humorvoll, traurig...es ist wirklich eine schöne Lektüre für jeden, der gerne mal in eine etwas realistischere Geschichte mit Charakteren abtauchen möchte, die Kanten und Ecken haben und öfter Fehler machen. Aber das tun wir ja alle irgendwann.


Pip Bartlett's Guide to Magical Creatures
Pip Bartlett's Guide to Magical Creatures
von Maggie Stiefvater
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 13,41

4.0 von 5 Sternen Tolles Kinderbuch! :D, 13. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Pip Bartlett war eine meiner April Vorbestellungen, weil ich Jackson Pearce einfach liebe und Maggie Stiefvater auch eine tolle Autorin ist. Das Buch hatte mich schon vom ersten Kapitel an, als es hieß: Die Einhörner kommen! Pip Bartlett macht seinem Namen alle Ehre. Die 12-jährige Pip hat das Talent mit magischen Geschöpfen zu sprechen und das ist auch schon der Kernpunkt des Romans. Auf eine ganz locker leichte und kindgerechte Art lernt man die quirlige Protagonistin kennen - und prompt manövriert sie sich im ersten Kapitel in große Schwierigkeiten. Genau deshalb soll sie auch zu ihrer Tante, die eine Klinik für magische Geschöpfe betreibt und da hätte Pip es echt nicht besser treffen können.

Neben Pip gibt es nur wenige wichtige Figuren, was dem Genre aber auch angemessen war. Man schließt Pip schnell ins Herz und ihr Sinn für Humor ist wirklich super gewesen. Guide to Magical Creatures ist hier Programm, denn es vergeht kein Kapitel, in dem man nicht ein Dutzend von den magischen Tieren antrifft. Neben so etwas wie Einhörnern gibt es auch sehr fantasievoll gestaltete neue Tierarten, die einfach mega ulkig sind! Im Buch gibt es viele niedliche Zeichnungen, passend zu den Geschöpfen der Geschichte, was einfach eine super Ergänzung ist!

Die Geschichte dreht sich hauptsächlich einen um einen Fall von "Pesttieren", welche die Stadt unsicher machen, denn diese "Fuzzle" sind entflammbar - nicht nur wortwörtlich. Das Buch war einfach süß und humorvoll und perfekt für zwischendurch. Ich muss sagen, der Anfang war etwas informationslos, aber nachdem ich in der Geschichte drin war, hatte ich nicht mehr viel zu meckern.

Besonderes Highlight für mich: Maximus Regent, das meckernde Einhorn xD Das war einfach soooo mega lustig! Allgemein waren die Gespräche zwischen Pip und den Tieren der Knüller :D Niedliche Figuren, originelle Ideen und ein kleines Fantasy-Abenteuer. Pip Bartletts Guide ist einen Blick wert. Ich les die Reihe weiter!


Damals dieser Kuss
Damals dieser Kuss
von Claire LaZebnik
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

4.0 von 5 Sternen Eine turbulente Geschichte über Freundschaft und Liebe!, 13. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: Damals dieser Kuss (Taschenbuch)
Buchgestaltung

Ich mag beide Cover eigentlich gleich gerne. Das englische Cover spiegelt genau dasselbe wie das deutsche wieder: Liebesgeschichte im Anflug. Ich kann mich auch gar nicht entscheiden, welchen Titel ich persönlich besser finde, weil sie beide sehr gut den Kern des Buches treffen und gut klingen. Egal, welche Ausgabe man sich also zulegt, sie sind beide auf den Roman angepasst und sehen nach dem richtigen Genre und der Zielgruppe aus. Obwohl ich die sommerlichen Farben vom cbj Cover vielleicht einen kleinen Ticken ansprechender finde.

Meinung

Von Claire LeZebnik habe ich bereits „Nicht so einfach mit der Liebe“ gelesen und letztes Jahr für ganz OK befunden. Natürlich war ich neugierig auf ihren neusten Roman, denn der deutsche Verlag hat sich dazu entschieden ihr aktuellstes Buch zu übersetzen. Vor allem im Vergleich zu der anderen Lektüre war „Damals dieser Kuss“ einfach ein Buch, das mir wahnsinnig gut gefallen hat, weil die Figuren so echt und facettenreich waren. Ein richtiges Feel-Good-Buch für den Sommer eben! :)

Das Buch beginnt mit einem etwas längeren Prolog, der die Ereignisse im Freshman-Year der Protagonistin Anna zeigen. Damals lernte sie Finn kennen und lieben, aber durch einen Fehler hat ihr 15-jähriges-Ich alles kaputt gemacht, das zwischen den beiden entstanden ist. Dann – zwei Jahre später – ist Finn plötzlich wieder an Annas Schule und natürlich kommen eine Menge Gefühle wieder hoch. Doch auch Annas Freundinnen finden Finn wirklich toll und zwischen Freundschaften und Liebe geht in diesem Roman eine ganze Menge Chaos von statten. Die Autorin hat hier einfach wunderbar so viele Gefühle und Beziehungen zwischen den einzelnen Figuren geschildert und entwickelt, dass ich echt hin und weg war. Ich hab das Buch so, so, so gerne gelesen, weil ich immer wissen wollte, wie es nun weitergeht. Finden Anna und Finn wieder zusammen? Was ist mit Finn und Lilly? Und Lillys Schwester? Wie steht es um die Romanze zwischen Annas anderen Freunden? Und und und...

Dabei ist das Buch zu keinem Zeitpunkt zu einer Geschichte geworden, die ich nicht mehr mochte. Anna stiehlt niemanden den Freund, keine Beziehungen werden durch Egoismus zerstört und zwischen all den Charakteren herrschte so viel Freundschaft, Respekt und Loyalität, dass ich immerzu lächeln musste. Ich fand es einfach wundervoll, wie die Autorin hier Freundschaft noch mehr als die Liebesgeschichte in den Vordergrund gestellt hat. Es gibt so viele Dialoge und Kapitel, in denen Anna allein mit ihren Freundinnen ist, Ratschläge und Gefühle austauscht oder sie einfach so etwas erleben. Ich konnte nachvollziehen, wieso diese Gruppe so eng zusammengehangen hat. Zudem ist Claire LaZebnik auch ganz gekonnt ironisch so einige Klischee-Fallen umgangen und hat Highschool Dinge mit Humor genommen.

Anna war vielleicht selbst nicht der vielschichtigste Charakter im Buch, aber ich mochte sie einfach. Ich mochte ihre ruhige und kluge Art, wie sie sich hin und wieder ihren Gefühlen für Finn hingegeben hat und ihre Ehrlichkeit. Zu keiner Sekunde macht sie sich etwas vor und nimmt viel Rücksicht auf ihre anderen Freundinnen. Es war einfach ein schönes Miteinander und hat mich sehr an mich und meine Freundinnen erinnert. Wie viel Spaß man über den Sommer oder auch in der Schule hat, weil jede Gruppe so ihre eigene Dynamik verfolgt.

Man darf sich vom Buch auch nicht erhoffen, dass Anna und Finn schnell wieder zueinander finden. Es gibt dutzende Auf - und Abs und ich wusste manchmal wirklich nicht, wie die Geschichte nun enden würde. Durch den flüssigen und lebhaften Stil hat das Lesen auch einfach nur Spaß gemacht und ich bin durch die Seiten geflogen. Ich hatte auch ständig dieses sommerliche Gefühl, das ich so sehr an Contemporary Romanen liebe und mich immer in die Story hineinsinken lässt.

Gegen Ende wird das Buch dann auch noch einen Ticken ernster. Besonders Anna und Lilly machen eine große Entwicklung durch und mir hat einfach gefallen, wie die Autorin die Sache am Ende gedreht hat. Vielleicht war es nicht immer der unvorhersehbarste Plot im Großen und Ganzen, aber mich hat das null gestört. Ich hab mit gehibbelt und die Anna-Finn-Momente immer total bejubelt. Finn war auch einfach so ein netter und interessanter Mensch. Seine Einstellung und deine Eigenarten fand ich mega sympathisch, weil er etwas von einem Nerd hatte und sich nie etwas draus gemacht hat, was andere von einem denken oder halten.

Zum Abschluss des Buches verrate ich besser nichts ;) Sonst würde ich zu viel verraten. Die letzten Seiten waren mir etwas zu gestreckt erzählt, aber nach dem langem Prolog, hat es auch irgendwie gepasst, dass der Epilog auch mehr preisgibt.

Fazit

Damals dieser Kuss wird nicht das letzte Buch sein, das ich von Claire LaZebnik gelesen habe! Die Charaktere sind mir sofort ans Herz gewachsen und die wundervollen Freundschaften haben neben dem sonst etwas ruhigerem Plot einfach so viel Charme versprüht, dass ich wegen dem Feel-Good-Vibe kaum aufhören konnte zu lesen. Auch die Liebesgeschichte war einfach schön, die Atmosphäre sommerlich und das Ende überraschend tiefsinnig, mit seiner Moral.


Flirt mit Nerd
Flirt mit Nerd
von Leah Rae Miller
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Zuckersüße Sommergeschichte über das Doppelleben eines Nerds!, 13. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: Flirt mit Nerd (Taschenbuch)
Buchgestaltung

Das englische Cover war mir persönlich immer zu bunt und außerdem ist die Schrift echt nicht besonders professionell gemacht...daher hab ich mich mega auf die deutsche Ausgabe gefreut, denn da stimmt (zumindest für mich) alles. Von der Comic-artigen Schrift bis hin zu den simplen Farben ist die Aufmachung wirklich gelungen. Außerdem befinden sich vor jedem Kapitel eine Art „Tastenkombination“, wie bei einem Videospiele. Flirt mit Nerd klingt für mich auch tausend mal besser, als der englische Titel, der auch rein inhaltlich meiner Meinung nach gar nicht so mega gut passt, weil Maddie ja nicht wirklich zum Nerd wird, sondern einer ist.

Meinung

Flirt mit Nerd verspricht eine niedliche Sommergeschichte voller Flirt, Nerd und eben allem, was daraus resultiert. Die Erwartungen, die der Klappentext in einem weckt, werden auch ganz genauso erfüllt, was ich richtig toll fand. Man weiß von Anfang an, worauf man sich einlässt und der cbt Verlag hat wieder ein gutes Händchen für einen niedlichen Sommerroman bewiesen, der es endlich zu uns geschafft hat und sicher noch viele Contemporary Fans finden wird.

Das Debüt der Autorin hat vor allem drei Stärken: Es ist wunderbar leicht und humorvoll geschrieben, es ist was die Nerd-Sache angeht herrlich authentisch und außerdem bedient es wirklich kaum Klischee, die man in Jugendbüchern schon seit Ewigkeiten statt hat. Maddie ist eine sehr sympathische Protagonistin, die mich schon im ersten Kapitel zum schmunzeln gebracht hat. Ihr ganzes Doppelleben gefiel mir wirklich gut und war einfach komisch. Eigentlich hat sie sich seit einem Vorfall geschworen nie wieder ihre nerdige Seite herauszulassen und ist deshalb das brave nette Mädchen mit dem Image, um das sie viele beneiden. Doch dann muss sie sich in die Tiefen eines Comic-Shops vorwagen, weil ihr Lieblings-Comic einfach nicht zu ihr nach Hause gekommen ist und sie umkommt, wenn sie nicht erfährt, wie es nun weitergeht – So trifft sie dann auf den mega Comic-Nerd Logan...

Wie gesagt, Maddie war mir wirklich wahnsinnig sympathisch. Sie hat eine total schrullige Art, wenn sie heimlich (ob nun in ihrem Zimmer oder eben im Comic-Shop) ihre wahre Seite zeigt und ich mochte ihren Humor sehr gerne. Die Autorin macht es einem auch unglaublich leicht, Maddie zu mögen, weil ihre etwas komplizierte und verklemmte Art, sie immer wieder in Bedrängnis bringt und das wiederum für einige dramatische Höhepunkte sorgt. Ich kann zwar nicht zu 100% sagen, dass ich Maddie immer verstanden habe, aber die ist eine Figur, die sich sehr gut weiterentwickelt und zum Ende eben erkennt, wer sie wirklich ist und wer sie in Zukunft sein möchte. Dabei mochte ich besonders, wie Logan als Love-Interest ihr Leben zwar verändert, aber Maddie nicht abhängig von ihm ist oder dergleichen. Eigentlich pushen sich beide in der Gegenwart des anderen in eine gute Richtung, die dem Leben des jeweils anderen etwas mehr Schwung und Spaß verliehen hat.

Besonders süß fand ich auch, dass die Liebesgeschichte hier so schön leicht war. Es gibt kein „übereinander herfallen“ oder „wildes und sinnloses Rumgeknutsche“. Hier lernen sich die beiden ganz langsam kennen, gestehen sich ihre Gefühle füreinander nach und nach ein und das hat die Spannung ziemlich toll aufgebaut. Es gab einfach diesen einen besonderen Niedlichkeits-Faktor, wenn beide wieder zusammen waren – Und Szenen mit Logan und Maddie gibt es einfach haufenweise. Auch die Dialoge sind eine Mischung aus nerdig und witzig und haben meinen Geschmack einfach getroffen. Ich hab mich an vielen Stellen echt weggeschmissen vor lachen.

Ein weiterer Pluspunkt ist auch, dass die Familien von beiden Charakteren, sowie Freunde in die Geschichte integriert wurden. Man kann sich einfach ein Bild von den Umständen und Hintergründen machen und irgendwie schließt man speziell Logans Mutter oder auch eine von Maddies Freundinnen ins Herz. Was die Figuren betrifft, so hatten sie alles, was man von einem Sommerbuch erwartet.

Auch die Sache mit Logans Radio-Show fand ich richtig cool, da sie de Flirt-mit-Nerd-Effekt noch mal verstärkt hat. Obwohl ich selber echt keine Ahnung von Comics und anderem Serienkram habe, der hier so erwähnt wurde, so fand ich die Seitenhiebe doch irgendwie interessant – Wenn man selber ein kleiner Nerd ist, dann wird man das bestimmt noch mal besser finden, als ich es ohnehin fand :)

Was die Handlung betrifft, so hat die Autorin einige Komplikationen eingebaut, die streckenweise für viel Teenie-Drama und Missverständnisse gesorgt haben. An dieser Stelle muss ich allerdings sagen, dass ich besonders ab der Mitte irgendwie das Gefühl hatte, die Geschichte würde sich nun dem Ende neigen – Was sie nicht getan hat. Eigentlich will man als Leser ja immer eher mehr Seiten, aber dieses Mal bin ich der Meinung, das 50 Seiten weniger besser für den Plot gewesen wären. Die ganze Idee am Ende fand ich irgendwie süß, aber der Streit zwischen Maddie und Logan hat sich ungemein gezogen und ich habe mich dabei ertappt wie ich dachte: Wann ist das alles endlich vorbei? Allgemein hatte das Buch zeitlich ein paar Durststrecken, die nicht unbedingt relevant gewesen sind und man gerne hätte streichen können.

Fazit

Flirt mit Nerd ist für Contemporary Fans beste Unterhaltung, mit viel Witz und Charme und Nerdigkeit (erfinden wir doch jetzt mal ein neues Wort)! Besonders die sympathischen Figuren und die zuckersüße Liebesgeschichte fand ich richtig klasse. Das Buch hatte mehrere Kapitel, welche die Handlung für mich etwas zu sehr gestreckt haben und besonders Maddie konnte man dadurch manchmal nicht ganz verstehen, aber im großen und ganzen fallen diese Kritikpunkte bei meiner Wertung nicht all zu sehr ins Gewicht. Sommerbuch? Auf alle Fälle!


BEEM Germany i-Joy Café Ultimate, Espresso-Siebträgermaschine mit 20 bar mit integriertem Milchaufschäumer, chrom-brillantrot
BEEM Germany i-Joy Café Ultimate, Espresso-Siebträgermaschine mit 20 bar mit integriertem Milchaufschäumer, chrom-brillantrot
Wird angeboten von onAd Shop
Preis: EUR 208,75

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfektion in Form einer Kaffeemaschine! :D, 13. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Sie ist Perfekt. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen. Aber wir hätten uns ja heute nicht hier versammelt gäbe es nicht eine ausführliche Erläuterung wieso ich denn so happy bin diese Maschine zu besitzen. Was kann man alles mit der Machine machen? Tja, Kaffee eben.

ABER! da es E.S.E Pads ebenfalls fasst (durch einen speziellen Einsatz) Kann man auch Tee machen! Es gibt also die Möglichkeiten Espresso (einfach und doppelten) zu machen, Cappuccino groß und klein, Latte Macchiatto ebenfalls groß und klein. Und zu guter letzt, man kann auch Kaffee machen. Stinknormalen Kaffee. (Wohl gemerkt, da steht Lungo).

Die Kaffeemachine haut laut Hersteller 20-bar Druck raus. Und JA! Man spürt es auch. Der Kaffee wird schön rasch rausgedrückt und ist somit kein minutenlanges davorstehen nur um zu warten, dass da eine Tasse Espresso erscheint. Der Kaffee an sich ist superheiß, so wie er sein soll. Wir haben hier schon manche Kaffeemaschine gehabt, aber durch diverse Probleme waren diese langsamer, oder konnten das Wasser nicht so schön heiß machen, oder sonstige Probleme. Die Maschine hier wiederum ist was diese Sachen angeht außen vor.

Kaffee mal schnell gemacht, richtig schön heiß und lecker.

Das Design der Maschine ist sehr schön und passt sehr gut in Ecken. Der Wassertank ist sehr groß, was wirklich schön ist, da man so nicht ständig nach 3 Tassen Kaffee wieder vollmachen muss. (Siehe Kaffeemaschinen von Tchibo...). Der Milchbehälter ist etwas klein und den muss man dann doch leider nach 2-3 Tassen wiederauffüllen. Ich denke aber, dass ist dafür gedacht, dass die Milch nicht schlecht wird.

Das Durchspülen des Gerätes geht wirklich schnell. Einfach einen Knopf für 3 Sekunden gedrückt halten und los gehts, beachtet werden sollte aber, dass der Milchregler am Milchtank nach unten auf clean zeigt und nicht wie bei mir ständig auf der selben Position fest wächst. Die Maschine ist leider nur für Tassen gedacht, die entweder etwas weniger Fassungsvermögen haben (also etwas weniger hoch sind) oder eben enorm breit sind, da der Auslass doch etwas weit unten hängt.

Ansonsten kann ich noch sagen, dass es unter dem Milchtank eine Plattform gibt die für sehr niedrige, oder besser gesagt, Espresso Tassen ausgefahren werden kann. Somit wäre diese Auflistung an Pros und Contras fertig und mein Urteil lautet, dass diese Maschine für diesen Preis eine 5/5 verdient hat. Erledigt alles in besagtem Maße, sieht sehr gut aus, ist nicht zu laut und heiß ist der Kaffee auch noch.

Fazit: Sehr sehr schöne Kaffeemaschine.


WD Red Retail Kit (Einbau-Set) interne NAS-Festplatte 4TB (8,9 cm (3,5 Zoll), 5400rpm, SATA)
WD Red Retail Kit (Einbau-Set) interne NAS-Festplatte 4TB (8,9 cm (3,5 Zoll), 5400rpm, SATA)
Wird angeboten von Elektronik-Versand
Preis: EUR 185,00

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den Preis genau das, was man erwartet!, 10. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Also, was soll man sagen? Eine Festplatte ist zum Speichern da, und das macht die WD Red schon mal, 1-Stern. Dann hätten wir da ja noch das Zubehör was mitgeliefert wird. Nichts, da wird gar nichts mitgeliefert. Es wäre schön gewesen wenn da noch was bei wäre, da mir die Kabel ausgegangen sind. Ich meine, bei dem Preis könnte man ja auch noch ein Kabel oder so reinpacken, dass macht den Preis nun auch nicht wesentlich höher.

Dann die Schreibraten. Die sind mit 120MB/s im guten Mittelfeld, wenn man aber nur NAS Festplatten betrachtet, sind die raten sogar ziemlich gut. Laut Hersteller kann die platte 24/7 laufen und das tut sie bisher auch. Nun gut, den PC muss ich immer noch alle 3-4 tage mal neu starten, aber die Platte hatte bisher noch keine Fehler so wie manch andere es hatten.

Dann kommen wir zum Speicherplatz. Dieser beträgt bei dieser 4TB Platte effektive 3,62TB und das ist normal. Schön viel Speicher für den Preis und bisher wie gesagt noch keine Ausfälle gehabt. Man kann sie super als Backup-Platte nehmen, aber nur begrenzt als Gaming-Platte, da die Schreibraten zu ungewünscht großen Ladezeiten führen.

Alles in allem eine solide Platte, die hält, was sie verspricht. Zwar keine Kabel dabei aber das ist kein Beinbruch. Da sonst alles erfüllt wird, was so angepriesen wird, muss die Platte ein 5/5 erhalten.

@AlexanderFischer


Avery Zweckform 62017 Living Tafel Etiketten, Durchmesser 48 mm, schwarz
Avery Zweckform 62017 Living Tafel Etiketten, Durchmesser 48 mm, schwarz
Preis: EUR 5,18

5.0 von 5 Sternen Coole Sache! :-), 8. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Ettiketten halten auf jedem Untergund, egal ob Glas oder Keramik sehr gut. Sie lassen sich leicht beschriften (Kreide jeder Art ist möglich) und auch wieder abwaschen. Nach mehrmaligen Benutzen sieht man immer noch keine Rückstände von Schriftzügen, allerdings sollte man gleich zu Beginn sorgsam mit den Ettiketten umgehen, damit sie eine lange Lebensdauer haben. Eines ist mir gleich zu Anfang zerknickt, weil ich zu fest beim Schreiben aufgedrückt habe. Alles in allem sind die Dinger nicht nur praktisch, wenn man öfter Sachen umfüllt, sondern auch eine witzige Idee für Geschenke oder individuelle Botschaften/ Beschriftungen zum Austauschen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20