Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 designshop Jetzt informieren Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Dr. David Matusiewicz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dr. David Matu...
Top-Rezensenten Rang: 913.395
Hilfreiche Bewertungen: 4

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dr. David Matusiewicz "David"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Routinedaten im Gesundheitswesen: Handbuch Sekundärdatenanalyse: Grundlagen, Methoden und Perspektiven
Routinedaten im Gesundheitswesen: Handbuch Sekundärdatenanalyse: Grundlagen, Methoden und Perspektiven
von Enno Swart
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,95

5.0 von 5 Sternen Buch ist gut geworden, 17. Juni 2016
Die Nutzung von Routinedaten im Gesundheitswesen hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. Mittlerweile beschäftigen sich die unterschiedlichsten Fachdisziplinen mit Routinedaten. Ihr Einsatzspektrum reicht von der Versorgungsforschung über gesundheits­ökonomische Analysen bis hin zur Verwendung für Modellierungen im Medical Decision Making und Health Technology Assessment (HTA). Auch vom Gesetzgeber wurde die Be­deutung dieser Datenquellen für die Gesundheitsberichtserstattung, Evaluation und Steu­erung unseres Gesundheitssystems erkannt. Die zunehmenden technischen Möglichkeiten haben ebenso dazu geführt, dass größere Datenmengen unkompliziert verarbeitet werden können. Dabei nimmt die Analyse- und Aussagefähigkeit mit der Größe des erhobenen Datenmaterials zu, da eine bessere Repräsentanz der Versichertenpopulation gegeben ist. Sekundärdatenanalysen werden zunehmend als Datengrundlage der Gesundheitswissen­schaft und der Gesundheitspolitik genutzt.


Schreiben Sie! - Zur Praxis der Textredaktion: Wissen, Rat und Tipps von Ghostwritern, Textern und Autoren
Schreiben Sie! - Zur Praxis der Textredaktion: Wissen, Rat und Tipps von Ghostwritern, Textern und Autoren
von Thomas Nemet
  Broschiert
Preis: EUR 24,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesen Sie! - Eine Testreaktion zur Textredation, 31. Oktober 2014
Schreiben Sie! ist nach Angaben der Autoren als Erfahrungswerk erfahrener Textschreiber entstanden. Das Buch ist geschrieben von Theoretikern und Praktikern: (Gesundheits-)psychologen, Romanisten, Medien-, Kommunikations-und Kulturwissenschaftlern sowie Schreibcoaches.
Das Buch definiert an vielen Stellen und gibt dem Leser auch Beispiele zu den Sachverhalten. Diese heterogenen Sichtweisen spiegeln sich in der thematisches Vielfalt des Buches wider. Ein Stern Abzug gibt es für die Tatsache, dass das Mehrautorenwerk zwar viele Themen anspricht, jedoch diese nicht aufeinander aufbauen, sondern nebeneinander stehen, was bei Mehrautorenwerken oft der Fall ist.


Patient Hochschullehre: Vorschläge für eine zeitgemäße Lehre im 21. Jahrhundert
Patient Hochschullehre: Vorschläge für eine zeitgemäße Lehre im 21. Jahrhundert
von Jürgen Handke
  Broschiert
Preis: EUR 18,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehelnswert, 31. Oktober 2014
Als neu berufener Hochschullehrer im Bereich der Gesundheitsmanagements hat mir das Buch in zweierlei Hinsicht zugesagt. Die Thematik rund um die Institution Hochschule und die Abhandlung nach einer Methodik der Medizin: Anamnese, Diagnos und Therapie. Das Buch ist sehr übersichtlich und einfach geschrieben. Natürlich beschreibt Handke hier seine subjektiven Erfahrungen und stellt das bereits in der Einleitung als auch durch bestimmte Kennzeichnungen im Text immer wieder deutlich heraus. Nichtsdestotrotz werden hier wichtige allgmemeine Fragen aufgeworfen, wie etwa: Wie wird man überhaupt Hochschullehrer? Wie bekommt man den Spannungsbogen zwischen Lehre und Forschung hin? Und wie nutzt man neue didaktische Ansätze und Medien richtig? Das Buch bekommt fünf Sterne, da es zudem unterhaltsam ist und durch nette Fotos und Abbildungen den Leser nicht langweilt - ist somit definitiv interessanter als die ein oder andere Vorlesung.


Xing für Dummies Das Pocketbuch
Xing für Dummies Das Pocketbuch
von Constanze Wolff
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen XINGEN können auch Dummies - Buchrezension, 20. September 2012
(...)Passend zu unserer postmodernen Ära suchte die Autorin Constanze Wolff auch nicht einem Verlag für Ihr neues Buch, sondern wurde vielmehr von den Thieme-Menschen aufgesucht, um ein Buch über das Online-Karrierenetzwerk XING zu schreiben. Die Zielgruppe wurde auch schon im Titel fixiert: XING für Dummies. Constanze Wolff ist Germanistin, Psychologin und Pädagogin zugleich. Zudem ist die junge Autorin lizensierte XING-Trainerin, was Sie wohl in die engere Auswahl für das Buch rücken lies. XING für Dummies - in den typischen Dortmunder Vereinsfarben - sieht Constanze Wolff sogar als so etwas wie einen adäquaten praxisrelevanten Ersatz für einen fehlenden Doktortitel. (...) Das Kleine-Welt-Phänomen nach Milgram (1967) besagt, dass jeder Mensch auf der Welt über eine überraschend kurze Kette von Bekanntschaftsbeziehungen (Kontakte 6. Grades) mit jedem anderen Menschen verbunden ist. Das ist ja schon einmal eine wichtige Grundlage der Netzwerk-Theorie. Wenn das so stimmt, dann kann es einem ja so ergehen wie in der Karikatur aus dem Buch, die die Netzwerk-Philosophie veranschaulicht: „Das Netzwerken ist ganz einfach: Du tust ein paar Leuten einen Gefallen, und schon sie ewig in deiner Schuld.“ Weiter möchte eine Karikatur in der heutigen prekären Zeit gar nicht bewerten. Es steht allerdings fest, dass mich das Buch um neue Erkenntnisse bereichert und zugleich unterhalten hat. Ich wusste zum Beispiel nicht, dass ich auf den XING-HTML-Code eingreifen kann, um meine Seite zu individualisieren. Ich wusste auch nicht, dass ich ein Häkchen „an Karrierechancen interessiert“ anklicken kann, was nur für die Recruiter-Mitgliedschaften mit Spezialfiltern sichtbar ist und so meine Vorgesetzten nicht mitbekommen würden, wenn ich eine EXIT-Strategie vorbereite. Anfreunden konnte ich mich auch mit dem Gedanken, dass ich mich theoretisch - vorbei an sogenannten Gatekeepern - direkt an die Vorstände bei der nächsten Bewerbung wenden kann. XING und Constanze Wolff sei Dank. Neben den technischen Hinweisen kommt Constanze Wolffs Wesen als Kommunikationsexpertin immer wieder zum Vorschein. So habe ich gelernt, dass ich mein Profil mit ausreichend „Dramaturgie“ spicken muss. Die Hinweise auf nützliche Blogs von anderen XING-Experten als auch die Auflistung der beliebtesten XING-Fehler waren ebenfalls interessant. Zusammenfassend muss man gemäß dieser Pflichtlektüre eigentlich nur noch warten - bis man vom nächsten Arbeitgeber gefunden wird. Allerdings muss man man die beiden Netzwerk-Grundsätze von Constanze Wolff beachten, die sich wie ein roter Faden durch Ihren Dissertationsersatz ziehen: Zum einen ist es „erst geben – dann nehmen“ und zum anderen „erst denken – dann netzwerken“. Dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. (...) Sie gehören fortan zu den XING-Profis. You are part of it. Der volle Text findet sich unter dem folgenden Link:

[...]


Seite: 1