summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Profil für A. Kirsch > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von A. Kirsch
Top-Rezensenten Rang: 251.860
Hilfreiche Bewertungen: 378

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
A. Kirsch (NRW)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Auf der Alm, da juckt die Lederhose
Auf der Alm, da juckt die Lederhose
DVD ~ Eleonore Melzer
Wird angeboten von blaulicht52
Preis: EUR 5,00

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Oktoberfest Sexreport, 25. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Auf der Alm, da juckt die Lederhose (DVD)
Diese Fassung von UIG ist identisch mit der alten e-m-s Auflage, sprich ungekürzt.
Der Film ist grauenhaft, was zu einem großen Teil der grottig schlechten Nachsynchronisation geschuldet ist,
und lebt eigentlich nur von den Brüsten von Carmen Lenz.
Sowieso scheint dieser Report-Film eine Hommage an diese Dame zu sein.

Steiner junior ist auf der Suche nach dem größten Busen in München. Den hat er schnell gefunden.
Jedoch will Carmen nicht von dem Schnösel gefilmt werden.
Der läßt aber nicht locker und so heckt sie mit ihren 2 Freundinnen allerhand aus, um Steiner eins auszuwischen.
Zwischendurch ziehen ein paar Damen blank, und "unser Held" hat ein paar Mal Sex. Das war es schon.
Das ganze dient eh nur dazu, Carmens Vorzüge ins Bild zu rücken.
Alsdann bekommen wir:
Carmen beim Oktoberfest, wo sie fast das Dirndl zum bersten bringt.
Carmen in der Disco, wo sie einen heißen Strip zu Rap-Musik hinlegt.
Carmen im Fitness-Studio, wo sie...
Und so weiter, und so fort. Carmen satt also.
Fans von ihr und von großen Oberweiten werden ihren Spaß daran haben.

Auf der DVD ist sonst absolut nix! Nicht einmal eine Bildergalerie gönnt man uns.
Dafür ist der Film in 18 (!) Kapitel unterteilt.
Für diese schwache Leistung gibt es 2 Sterne.
Das sind immerhin mehr, als ich dem Film geben würde.


Das Syndikat (Schuber mit Softbox) [2 DVDs]
Das Syndikat (Schuber mit Softbox) [2 DVDs]
DVD ~ Enrico Maria Salerno

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Film der in keiner Sammlung fehlen darf, 23. September 2011
Sicherlich werden die meisten Filminteressierten bei dem Namen Jürgen Drews etwas skeptisch dreinschauen und eventuell bei der DVD von DAS SYNDIKAT zögern.
Ich kann versichern, das ist ein großer Fehler.
In der Tat ist die schauspielerische Leistung von Drews die große Überraschung dieses Films.
Natürlich steht er im Schatten des großartig aufgelegten Enrico Mario Salerno und Mario Adorf,
aber sein unbedarftes, natürliches Spiel, verleiht seiner Rolle eine immense Glaubwürdigkeit.
Das Gesicht des damals 25jährigen wirkt unverbraucht und man kann erahnen was er hätte erreichen können, wäre er diesen Weg weiter gegangen.
Angebote gab es nach diesem Film, aber Drews lehnte ab.
Indes zog er Tourneen mit den Les Humphries vor, da er seine Zukunft beim Gesang sah.
Heute bereut er diese Entscheidung, wie er im Interview im Bonusmaterial auf DVD 2 beteuert.
Und auch hier präsentiert Drews sich absolut sympathisch, mit amüsanten Anekdoten aus seinem Leben.
Man hätte ihm ohne weiteres noch einmal eine Stunde lang zuhören können, denn man fühlte sich prächtig unterhalten.

Apropos unterhaltsam.
Das ist auch die Dokumentation THE WAY WE WERE, quasi eine hauseigene Produktion (Inga Seyric) von COLOSSEO FILM, unter der Regie von Patrick O'Brien.
Co-Produzent Dieter Geissler, Bestsellerautor Peter Berling, Mario Adorf und Jürgen Drews erzählen bei dieser 'Virtual Conversation' über das Rom der 70er und 80er Jahre.
Gespickt mit zahlreichen Filmausschnitten und Fotos aus jener Zeit, erweist sich diese Doku als unheimlich unterhaltsam und kurzweilig.

Zum Film selbst; die Protagonisten sind, wie oben bereits geschrieben, über jeden Zweifel erhaben.
Die Filmmusik von Stelvio Cipriani ist allererste Sahne. Er komponierte die Musik für über 200 Filme.
Ein ganz Großer seines Fachs.
Hört man die Musik im Vorspann, weiß man bereits, dieser Film kann nur gut werden.
Der Film hat insoweit Kultstatus, da wir es hier mit der Geburtsstunde eines ganzen Genres zu tun haben.
Der POLIZIOTTESCO ward geboren, die italienische Version des Polizeifilms.
Und DAS SYNDIKAT setzte gleich hoche Maßstäbe.

FAZIT:

- Ein Krimi mit Bildern, die unter die Haut gehen.
- Ein wunderschöner, markanter Score von Stelvio Cipriani.
- Ein Film der noch lange nachwirkt.
- Ein besonders beeindruckendes Ende, das einem Schlag in die Magengrube gleichkommt.
- Ein Jürgen Drews als absoluter Glücksfall in der Besetzung.
- Ein Film mit Kultstatus.
- Ein unverzichtbares Meisterwerk und ein Muss für jeden Fan des italienischen Films.
- Ein aufwändig restaurierter Film, ungekürzt und erstmals auf DVD.
- Eine Bonus DVD mit über 2 Stunden spannender und informativer Unterhaltung.


Die Fahrten des Odysseus (2 DVDs, ungekürzt)
Die Fahrten des Odysseus (2 DVDs, ungekürzt)
DVD ~ Kirk Douglas
Preis: EUR 13,97

71 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Original - Langfassung, 24. Februar 2010
Endlich kommen wir auch in Deutschland in den Genuß der originalen Fassung von ODYSSEUS aus dem Jahre 1954.
Gleich zu Beginn der Langfassung wird in einem Vorwort auf die besonderen Umstände dieser Veröffentlichung hingewiesen.
Ein feiner Zug. Werden wir doch darauf aufmerksam gemacht, daß es zu Qualitätsschwankungen bei den bisher fehlenden und
nun wieder integrierten Stellen kommt.
Diese wurden in die neu anamorph/16:9 codierte Kurzfassung (Disc 1) eingefügt.
Ich stelle mich also erfahrungsgemäß auf grottige Passagen ein.
Aber, siehe da, die von der Kinokopie abgetasteten Stellen haben eine erstaunlich gute Qualität und trüben den Filmgenuß in keinster Weise.
Der Hinweis im Vorwort, daß die Szenen "so gut wie möglich korrigiert und farblich angepasst" worden sind, trifft also zu 100 % zu.
Hier wurde augenscheinlich sehr gute Arbeit geleistet.
Wir bekommen sage und schreibe 11 Minuten mehr zu sehen als in der uns bisher präsentierten und bekannten Fassung, sei es von EMS auf DVD, von UFA auf VHS, oder in den diversen TV Ausstrahlungen.
In dieser Integralfassung sind viele Szenen länger und der Film wird dadurch um Einiges logischer.

Dazu haben wir nun dankenswerterweise die Möglichkeit, einen direkten Vergleich zwischen der gekürzten und der Originalfassung zu ziehen.
Denn auf Disc 1 befindet sich die 98 minütige digital restaurierte Fassung.
Die vielen deutlichen Verschmutzungen, wie bei den anderen DVD Veröffentlichungen des Films, sind hier getilgt worden.
Aber nicht nur das Bild hat eine verbesserte Qualität, der Ton ist ebenfalls restauriert worden.
Er kommt nun nicht mehr so dumpf daher, die Stimmen wirken nicht so verzerrt.

FAZIT:
Für eine Produktion aus dem Jahre 1954 bekommen wir ein sehr gutes Bild und ordentlichen Ton geboten.
Besitzern der EMS DVD kann ich das "Upgrade" auf die Colosseo Film wärmstens empfehlen.
Ganz klare Kaufempfehlung!
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 26, 2011 5:05 PM MEST


Ungezähmte Catherine
Ungezähmte Catherine
DVD ~ Christiane Jacque
Preis: EUR 6,97

35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine umwerfende SOPHIA LOREN, 18. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Ungezähmte Catherine (DVD)
Für den Sergeanten Lefebvre und der Wäscherin, beginnt nach ihrer Hochzeit der unaufhaltsame Aufstieg bis zu Herzog und Herzogin von Danzig.
Als sie letztendlich sogar zu König und Königin von Westfalen gekrönt werden sollen, bringt Catherine dies durch
einen Eklat bei einem höfischen Empfang gegenüber Napoleons Geschwister ins Wanken.
Für Napoleon ist sie damit nicht mehr tragbar, und so verlangt er von Lefebvre noch vor der Krönung die Scheidung von seiner Frau...

Das Leben der Wäscherin Catherine Hübscher ist im Laufe der Jahrzehnte mehrfach thematisiert worden.
Vom Roman, über ein Theaterstück, bis hin zu einer Menge Verfilmungen (zuletzt 2002 in Frankreich);
die Biographie dieser aus einfachen Verhältnissen stammenden Elsässerin, die es durch Heirat bis zur Herzogin
von Danzig geschafft hat, schreit förmlich danach.

In diesem Falle wird die Catherine vom italienischen Energiebündel SOPHIA LOREN gespielt.
Diese Rolle paßt zu ihr wie die Faust auf's Auge. Hier ist die temperamentvolle Italienerin in ihrem Element.
Die Verkörperung der "Frau ohne Hemmungen", die mit ihrem ihrem Witz und ihrem Charme,
und dem losen Mundwerk, der sogar vor der höfischen Etikette keinen Halt machte, ist ihr wie auf den Leib geschneidert.
Man kann wohl von Glück reden, daß die LOREN den Zuschlag für die Rolle bekommen hat,
für die eigentlich ihre Landsfrau Gina Lollobrigida vorgesehen war.
Die gerade zuvor mit einem Oscar (für "Und dennoch leben sie") ausgezeichnete LOREN überstrahlt alles und jeden in dieser Verfilmung.
Einzig ROBERT HOSSEIN vermag es, trotz Lorens überragender Bildschirmpräsenz, neben ihr zu bestehen.
Für mich zeigt er hier seine schauspielerisch beste Leistung. Sein Sergeant Lefebvre, der treu, eher schüchtern, manchmal einfältig, aber überaus liebenswert dargestellt ist, bildet den ruhenden Gegenpol zum Wirbelwind Catherine. Man beginnt schnell, Sympathie für diesen Charakter und auch für Hosseins Spiel zu gewinnen.
Die beiden bilden ein tolles Gespann / Paar.

Durch die Sets und die Kostüme wird man unvermittelt in die Zeit der französischen Revolution katapultiert.
Ein Historienfilm der mit einer sehr authentischen Atmosphäre überzeugen kann. Ein großer Pluspunkt.
Eine bezaubernde Komödie mit 2 glänzenden Hauptdarstellern.
Kurzweilige, farbenfrohe, spaßige Unterhaltung!

Auch in technischer Hinsicht kann die DVD überzeugen.
Sehr gutes anamorphes Bild, plus italienischer Tonspur.

FAZIT:
Den Film bekommt man eher selten zu Gesicht.
Darum, aber vor allem wegen der großartigen SOPHIA LOREN, spreche ich eine Empfehlung aus.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Die Rache der Wikinger
Die Rache der Wikinger
DVD ~ Cameron Mitchell

12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neue Auflage mit schönem Cover, 5. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Rache der Wikinger (DVD)
Jetzt hat man den Film noch einmal aufgelegt, und zwar im Vertrieb von AL!VE. Sehr gut für all diejenigen die ihn noch nicht sehen konnten und es nun schwer haben sich die "alte" DVD zu besorgen, zudem sie auch noch sehr teuer gehandelt wird.
Das neue Cover gefällt mir hierbei besonders gut.
Legt das Motiv diesmal, im Gegensatz zum Action-Cover der 1. Auflage, das Augenmerk auf die Kessler Zwillinge, die einen nicht minder bedeutsamen Part in der Erzählung spielen.

Der Film sollte an den Erfolg eines bekannten, überaus erfolgreichen Films (Richard Fleischers DIE WIKINGER, 1960 mit Kirk Douglas) anknüpfen.
Doch wie es von Bava nicht anders zu erwarten war, entwickelte das Projekt ein Eigenleben.
Egal wie oberflächlich das Drehbuch auch war; Bava schaffte es, daß der Film die Dramatik und den Pathos einer Shakespeare Tragödie versprüht.

Die beiden von Kindheit an getrennten Brüder Eron (Cameron Mitchell) und Erik (George Ardisson) bekämpfen sich 20 Jahre später bis aufs Blut, nicht ahnend, dass sie Geschwister sind. Eron ist Anführer der Wikinger, während Erik die englische Armada anführt.
Ihr unerbittlicher Kampf endet für einen der Brüder mit einem tragischen Ende, unmittelbar nachdem sie gegenseitig ihre wahre Identität entdecken konnten.
Die Zwillingsschwestern Deia und Rama werden von Alice und Ellen Kessler verkörpert, die im August diesen Jahres ihren 70. Geburtstag gefeiert haben.

Das Dargebotene, getaucht in eine bavatypische, verschwenderische Farbgebung und eine beeindruckende Bildkomposition, wie sie Bava in Perfektion beherrscht, läßt uns mit den Hauptfiguren mitfühlen, und quasi staunend am Bildschirm kleben.

Mit geringem Budget schafft es der Regisseur wunderbar, beispielsweise beim Angriff auf das Wikingerdorf zu Beginn des Films, die Szenen des Films kurz und knapp und dennoch atmosphärisch dem Publikum nahe zu bringen.
Es gibt eine Reihe derartiger Action- und Kampfszenen, die allesamt einen überzeugenden und nachhaltigen Eindruck (obwohl Low-Budget) hinterlassen.

Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass Bava zu den größten Regisseuren der Welt gehört.
Das wird auch bei DIE RACHE DER WIKINGER deutlich.
Trotz begrenzten finanziellen Mitteln, und trotz der ganzen Einschränkungen die daraus resultierten, und mit einem miserablen Script konfrontiert, machte Bava quasi aus Nichts diesen Film.

Warum man aber schon allein die DVD als Must-Have bezeichnen muß, ist die knapp 50 minütige Dokumentation "Mario Bava enthüllt die Magie seiner Werke". Wir sehen den Meister höchstpersönlich in einem seiner wenigen Interviews, die er der italienischen RAI gegeben hat.
Das Special alleine ist schon ein Kaufargument für diese DVD-Veröffentlichung.

FAZIT: Wer die 1. Auflage verpaßt hat, sollte hier zugreifen. Es lohnt...schon allein wegen dem Cover!


Im Fadenkreuz des Mossad
Im Fadenkreuz des Mossad
DVD ~ Nissim Mossek

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wahrhaftiger Thriller, 2. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Im Fadenkreuz des Mossad (DVD)
Diese Dokumentation über den weltweit bekannten israelischen Geheimdienst MOSSAD entpuppt sich bereits nach kurzer Zeit als spannungsgeladener Thriller.

Die Geiselnahme eines Teils der israelischen Olympiamannschaft von 1972 in München war durch die Mithilfe der RAF-Fraktion, die das Olympiagelände für die extra für diesen Zweck gegründete palästinensische Terrorgruppe
"Schwarzer September" ausspionierte und den Attentätern somit wichtige Informationen lieferte, ermöglicht worden.
In GOLDAS RACHE agieren die Killer des MOSSAD in ganz Europa. Von Norwegen bis Griechenland
werden die Hintermänner des Attentats von München, einer nach dem anderen eliminiert.
Diese (quasi) Hinrichtungen ziehen sich hin bis in die 90er Jahre hinein.
Teilweise mit an die Mafia erinnernden Methoden. So werden einige Palästinenser, die sich über ganz Europa verstreut aufhalten, regelrecht hingerichtet. Durchsiebt von einer Anzahl Kugeln, die den Toten des Attentats in München entsprechen.
Doch auch der MOSSAD macht einmal einen Fehler...

UNTERNEHMEN ENTEBBE setzt dann in punkto Spannung noch einen drauf.
Dieses mal unter Mithilfe von zwei Mitgliedern der Baader-Meinhof Gruppe, die zusammen mit 2 Palästinensern eine
französische Passagiermaschine entführen.
Nach einer Odysee über Ghaddafis Libyen, endet der Flug an seinem Bestimmungsort: Entebbe, Uganda.
Hier herrscht das Monster Idi Amin, der mit den Entführern unter einer Decke steckt, und der der Welt wieder einmal zeigen wird, was für ein grausamer, skrupelloser Irrer er in Wahrheit ist.
Ironie des Schicksals ist, daß Idi Amin seine militärische Ausbildung in Israel durchlaufen hat.
Einzigartig an dieser Episode sind die erstmals gezeigten Aufnahmen von Idi Amin bei seiner Ansprache an die Geiseln im Hauptterminal des Flughafens Entebbe.
Trotz einer nahezu perfekten Befreiungsaktion, geht die Rettungsaktion nicht ohne Verluste über die Bühne.
Auch ich habe nach dieser Episode mit Verlusten zu kämpfen: meine Fingernägel haben arg gelitten.

Bei der OPERATION SPHINX steht eher das israelische Militär im Mittelpunkt, obwohl hier der MOSSAD die entscheidenden Weichen stellt, und die ganze Aktion unterstützend begleitet.
Hier können wir ein Wiedersehen mit Saddam Hussein feiern, der schon damals drauf und dran war, eine Atombombe zu bauen, unterstützt von blauäugigen Franzosen, die wohl nur die irakischen Dollars vor Augen hatten.
Einen großen Anteil am Spannungsaufbau, an der Dramaturgie, hat der Score. Dieser stammt von einem israelischen Komponisten, und hält sich wohltuend im Hintergrund, ist aber ständig präsent.

Geschichte muß also bei Weitem nicht trocken daherkommen, sondern kann auch mitreißend aufbereitet werden. Es kommen die Protagonisten selbst zu Wort, und erst so wird einem klar, daß dieser Thriller nicht Fiktion, sondern Wirklichkeit ist / war.
Man bekommt bekannte Gesichter zu sehen; um nur einige zu nennen: Golda Meir, Ben Gurion, Jacques Chirac, Menachem Begin, Sadat, ...
Sind die ersten beiden Episoden äußerst nevenaufreibend, fällt die dritte, meiner Meinung nach, dagegen etwas ab.
Trotzdem sind 5 Sterne allemal gerechtfertigt.

FAZIT:
Ein wahrhaftiger Thriller. Gnadenlos gut.
Wer ist schon CIA? MOSSAD ist das Maß aller Dinge!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 28, 2010 10:36 AM CET


Der Mann ohne Gedächtnis
Der Mann ohne Gedächtnis
DVD ~ Senta Berger
Wird angeboten von bari_medienvertrieb Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 12,99

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kettensägen-Erlebnis, 29. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Mann ohne Gedächtnis (DVD)
Der Film ist eine Wucht!

Schon die Titelmelodie ist fabelhaft. Ein vielversprechender Beginn also,
der im Weiteren die aufkommenden Erwartungen erfüllt.
Der Score ist beeindruckend. Mal romantisch, mal spannend, mal mysteriös, mal fröhlich.
Ja sogar eine gewisse Horrorstimmung wird teils verbreitet.
Ich muß gestehen, daß ich mich in die Titelmusik verliebt habe.

Der Film kommt ohne große Umschweife schnell zur Sache. Der erste Mord läßt nicht lange auf sich warten.
Langweilig wird es von daher erst gar nicht.
Ab und an zuckt man erschrocken zusammen, was aber nicht auf die Musik zurückzuführen ist, sondern weil Dinge
plötzlich und unerwartet geschehen. Spoilern möchte ich hier nicht, sonst nehme ich euch womöglich diesen Spaß.
Wie es auch ein Alternativtitel ("Puzzle") treffend ausdrückt, fügt sich mit Dauer der Spielzeit ein Stück zum Anderen, bis zum furiosen und blutigen Finale, in dem Senta Berger sich mit einer Motorsäge verteidigt! Sollte man sich nicht entgehen lassen.
Die zu diesem Zeitpunkt gut 30jährige Senta Berger ist schon eine Augenweide.
Das kann man nicht anders sagen.
Überhaupt bewegen sich die schauspielerischen Leistungen auf einem absolut hohen Niveau.
Die Chemie untereinander scheint zu stimmen.
Vom französischen Italofilm-Star jener Zeit, Luc Meranda, über seine Widersacher / Komplizen Umberto Orsini und Bruno Corazzari, bis hin zum kleinen Duilio Cruciani.
Der Cast ist insgesamt stimmig und hervorragend besetzt.

Mit einem Aha-Erlebnis zufriedengestellt und in dem Bewußtsein soeben einen erstklassigen Giallo gesehen zu haben, kann man die Disc zurück in das Digipak legen, und die DVD auf einen Ehrenplatz in die Vitrine / Schrank zurückstellen.
Wie eigentlich fast immer von KOCH MEDIA kommt die DVD in einer schönen Ausstattung.
Schuber, Digi, Booklet. Ein Vergleich zu Büchern drängt sich mir da auf.
Da gibt es billige Taschenbücher, und edle, gebundene Leinenausgaben mit Schutzumschlag.
Auf den DVD Sektor übertragen; billige Amarays und schöne, liebevoll ausgestattete DVD Editionen, wie sie einen bei DER MANN OHNE GEDÄCHTNIS erwarten.

FAZIT:
Eine Perle, wie man so schön sagt. Zu dem Preis fast geschenkt!


Die letzten Tage von Pompeji (Erweiterte Remastered Version) [3 DVDs]
Die letzten Tage von Pompeji (Erweiterte Remastered Version) [3 DVDs]
DVD ~ Peter H. Hunt
Preis: EUR 11,97

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen POMPEJI in neuem Gewand, 20. August 2008
Anscheinend war man auf der Suche nach einem besseren Master erfolgreich, und man sah sich auf Seiten von Colosseo in der Lage, DIE LETZTEN TAGE VON POMPEJI tatsächlich in einer besseren Bildqualität
noch einmal zu veröffentlichen (siehe die Kundenbilder die ich zur Anschauung hochgeladen habe).
Darunter ist auch ein Bild vom deutschen Vorspann, den es jetzt auch zu sehen gibt.
Außerdem hat die Serie jetzt Platz auf 2 Discs gefunden, wo vorher die letzten ca. 30 Minuten auf Disc 3 gepackt worden waren, was ebenfalls zu Unmutsäußerungen seitens der Käufer geführt hatte.
Die Laufzeit des Films ist ca. 13 Minuten länger, da man alle Szenen die in der 1. Edition rausgelassen wurden, nun wieder eingefügt hat.
Auf Disc 3 gibt es als Extra zusätzlich zur Dokumentation, weitere 24 Minuten entfallene Szenen.
Diese 2. Edition die jetzt im Vertrieb von AL!VE erschienen ist, ist sicherlich auch auf die zahlreichen negativen Kritiken über die erste Veröffentlichung zurückzuführen, die sich das Label wohl sehr zu Herzen genommen hat.

Fazit.
Nun erscheint dieser Klassiker in einer würdigen Qualität.
Dieses Mal werden wohl alle zufriedengestellt.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Auf den Schlachtfeldern Europas (2 DVDs)
Auf den Schlachtfeldern Europas (2 DVDs)
DVD ~ Angelo Rossetti

35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend, schockierend, ergreifend, 19. August 2008
4 Episoden umfaßt die Dokumentation AUF DEN SCHLACHTFELDERN EUROPAS.
Als erstes wird das allseits bekannte Thema Stalingrad aufgegriffen,
von dem man glaubt alles schon gesehen zu haben.
Doch dieses Mal wird die Geschichte aus italienischer Sicht geschildert.
Der Anteil der italienischen Streitkräfte bei der Invasion Russlands bringt neue Aspekte und Filmausschnitte zu Tage, die diese Doku für mich einzigartig machen.
Zu Wort kommt ein Russe, Italiener und Deutsche die an der unmenschlichen Tragödie teilgenommen haben.
Es ist schockierend zu hören, wie sie den Feind im Nahkampf getötet haben. Erschlagen, erstochen, erschossen.
Hätten sie es nicht getan, lebten sie Heute nicht mehr.
Die Geschichte die diese Menschen zu erzählen haben, berührt und geht ans Herz.
Ehrlich gesagt hatte ich Mühe meine Tränen zurückzuhalten.

Die zweite Episode handelt die Geschichte des Kampfes um Rom ab,
der von Historikern als größter Fehler der Alliierten im Velauf des 2. Weltkrieges bezeichnet wird.
Hier kommen jeweis ein Engländer, Amerikaner, Deutscher und Italiener zu Wort.
Die Veteranen erzählen ihre ganz persönlichen, beeindruckenden Erlebnisse.
Aber auch die Partisanen schildern ihre Sicht der bedeutsamen Monate zu Beginn des Jahres 1944.
Sehr interessant sind die Informationen über die italienische Armee der Sozialrepublik SALO, auf der sich auf indirekte Weise Pier Paolo Pasolinis umstrittener Film DIE 120 TAGE VON SODOM bezieht.
Sehenswert sind außerdem die seltenen Farbfilmaufnahmen die die Amerikaner bei ihrem Einzug in Rom gemacht haben.

Von MONTE CASSINO hatte ich persönlich noch nie was gehört.
Deutsche Eliteeinheiten und junge Rekruten hielten hier gegen eine Übermacht der Alliierten stand.
Daß es auch als Schlachthaus Monte Cassino bezeichnet wird, läßt Schlimmstes erahnen.
Und in der Tat; für die Menschen die diese schreckliche Zeit miterlebt haben, muß sie wie das Ende der Welt vorgekommen sein.
Durch dieses absurde, dumme und sinnlose Abschlachten, sahen die Einheimischen die Alliierten nicht mehr nur als Freunde, sondern ebenso als Feinde.
Das berühmte Kloster Monte Cassino, eines der großen kulturellen Zeugnisse der Menschheit,
wurde in Schutt und Asche gelegt. Es kamen mehr Zivilisten und Alliierte ums Leben, als deutsche Soldaten.
In der ungefähr 4 Monate andauernden Schlacht fanden mehr als 350000 Menschen den Tod.
Es war eine der schlimmsten Schlachten des 2. Weltkrieges.
Auch hier paaren sich wieder erschütternde Augenzeugenberichte mit interessanten Fakten und Erkenntnissen über den Verlauf des Krieges.

Das letzte Kapitel behandelt den Kampf am GOTENWALL, einer 320 km langen, schwer befestigten Verteidigungslinie. Historiker sehen hier bereits den Auftakt zum späteren "Kalten Krieg".
Die verschiedenen Interessen und Vorstellungen der Alliierten kommen zu Tage und es beginnt bereits der Kampf um die zukünftigen Einflußgebiete.
Auch hier kommen wieder Veteranen zu Wort, die an die Schauplätze
von Damals zurückgekehrt sind und darüber sprechen wie sie ihre Feinde getötet haben.
All die Jahrzehnte haben diese Leute das Geschehene, das Erlebte mit sich herumgeschleppt.
Man fragt sich, wie man das Alles als Mensch verkraften kann.
Fürchterliche Greueltaten sind hier geschehen, und es hat Massaker an der Zivilbevölkerung gegeben.
Für mich gibt es auch hier wieder viele neue Informationen, die alle spannend und mitreißend inszeniert sind.

Ich bin kein großer Freund von Kriegsdokus. Vielleicht weil man in der Schule zu Viele gesehen hat, oder man im TV damit zeitweise überschwemmt wurde. Nun wurde mir diese Dokumentation aus Italien empfohlen, die erfrischend anders daherkommt.
Es war keine Sekunde langweilig, und die Zeit verrann wie im Fluge.
Zur Ausstattung dieses 2 DVD-Set gehört außerdem ein umfangreiches Booklet mit Fotos und einer schriftlichen Zusammenfassung der 4 Filme.

FAZIT:
Grandiose Dokumentation die sich Keiner, aber auch wirklich kein Einziger entgehen lassen sollte.
Hier kriegt man wieder einmal deutlich vor Augen geführt, daß es im Krieg keinen Sieger gibt.


Coplan Agent FX18 - Der Teufelsgarten
Coplan Agent FX18 - Der Teufelsgarten
DVD ~ Claudio Brook
Preis: EUR 14,99

23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen AGENT PUR, 14. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Coplan Agent FX18 - Der Teufelsgarten (DVD)
Meine Herren, was haben wir denn hier?!
Bei DER TEUFELSGARTEN handelt es sich um den letzten Film der in den 60ern gedrehten französischen Reihe um den Agenten Coplan (FX18).
In Deutschland eigentlich nahezu unbekannt, da man Hierzulande schon auf James Bond eingeschworen war, fristeten diese Agentenfilme zu Unrecht ein Mauerblümchendasein.
Die Erklärung mag darin zu finden sein, daß gegenüber James Bond der Identifikationsfaktor fehlte.
War Agent James Bond auch tatsächlich immer James Bond, und hatte 007 immer nur einen Darsteller, so war Agent Coplan nicht immer Coplan und wurde FX18 bei jeder Mission von einen anderem Schauspieler dargestellt.
Dummerweise hieß Coplan in Deutschland abwechselnd mal Clifton, Cooper oder Collins und auch das Kennzeichen FX18 wurde nicht durchgehend beibehalten.
Wer sich diese Vermarktungsstrategie ausgedacht hat, gehört Heute noch der Hintern versohlt.
Jedenfalls wurden nur 5 Fime im Zeitraum von 1964-68 gedreht, wobei TEUFELSGARTEN der letzte dieser wohl als exotisch zu bezeichnenden Filme ist.

Die Geschichte an sich läßt sich eigentlich ziemlich langsam an, aber ab ungefähr der Hälfte legt der Film kontinuierlich an Tempo und Spannung zu.
Der Film versprüht eine äußerst merkwürdige Atmosphäre, zeitweise psychedelisch wie ich finde.
Das "Mastermind" erinnert an das Phantom der Oper und an James Bond Bösewicht Blofeld gleichzeitig.
Es ist Atomforscher Hugo Gernsbach, der ob seiner Erfindung durchgeknallt und zum Vernichter der Erde mutiert ist.
Für Schmunzeln ist auch gesorgt, und zwar durch den türkischen Geheimdienstchef Lieutenant Sakki.
Zunächst furchteinflößend, entpuppt er sich mit der Zeit als liebenswerter und sympathischer Kauz.
Gefallen hat mir auch noch Carol, die wir auf dem Cover zu sehen bekommen, und die als peitschenschwingende Kommandeurin auf der Zitadelle ein eisernes Regiment führt.
Sie ist eine Ex-Agentin und hat mittlerweile die Fronten gewechselt.
Das ganze Mysterium wird zu guter Letzt aber aufgeklärt und die Welt gerettet.
Das hätte ein James Bond nicht besser machen können.
Coplan hat allerdings keinen Geheimwaffenschnickschnack zur Verfügung, sondern nur seine Fäuste und Pistolen.

Bild (anamorph!!) und Ton sind ganz gut. Man sollte bei der Bewertung die Seltenheit dieses Filmes miteinbeziehen.

FAZIT:
Spionagefilm der anderen Art. Filmfreunden und Freunden des Euro-Spionage-Trash Films sehr ans Herz gelegt.
Auf Grund der Seltenheit auch allen Anderen zu empfehlen.


Seite: 1 | 2