Profil für W. Birner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von W. Birner
Top-Rezensenten Rang: 10.243
Hilfreiche Bewertungen: 227

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
W. Birner (Amberg)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
pixel
Dust
Dust

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Seltenes Schmankerl, 8. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Dust (Audio CD)
Unglaublich welche guten Scheiben nie grössere Beachtung bekommen haben. Mein Einstieg in die Welt der seltenen Scheiben war der Song "From A Dry Camel".
Guter bodenständiger Rock. Am besten gleich Hard Attack mitbestellen.
Rock-Freunde werden es nicht bereuen.


Breakfast in America (Remastered)
Breakfast in America (Remastered)
Preis: EUR 15,83

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wenn 2 komponieren....., 29. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Breakfast in America (Remastered) (Audio CD)
freut sich der dritte. In diesem Fall, wir die Zuhörer.
Es ist schon auffällig. Ob Waters/Gilmore von Pink Floyd, Jagger/Richards von den Stones. Nicht zuletzt McCartney/Lennon von den Beatles. Immer wieder wenn 2 Ego's die genug befreundet sind um sich gegenseitig anzustacheln und immer bessere Leistungen (in dem Fall Songs) zu schreiben. Nur dann können solche zeitlosen Meisterwerke entstehen.
Das machte die perfekte Mischung der Hodgson/Davies-Songs von Supertramp aus.
Als ich Supertramp 1984 oder so das letzte Mal in Orginalbesetzung live hörte wusste ich, dass hier nicht nur Hitfabrikanten am Werk waren, sondern Musiker mit Leib und Seele.
So wie ein Kommentator zur damaligen Zeit schrieb: Solange es Bands wie Supertramp gibt, kann man die deutschen Produktionen komplett in die Tonne treten. (Es ging um die deutschen Hitparade)


Ship Arriving Too Late to Save a Drowning Witch
Ship Arriving Too Late to Save a Drowning Witch
Wird angeboten von gimmixtwo Kontakt Widerrufsbelehrung AGB
Preis: EUR 17,92

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Halbe Halbe, 29. Mai 2009
Ich machs kurz und bündig:
No Not Now, Valley Girl und I Come from Nowhere kann man getrost vergessen.
Drowning witch, Envelopes und Teen-age prostitute sind gelungene Stücke.
Bevor man sich das aber zulegt, gibt es mindestens 30 andere Zappa-Scheiben die man vorher gehört haben muss.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 27, 2014 1:05 PM MEST


Amarok
Amarok
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 39,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gut, besser, am besten, 28. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Amarok (Audio CD)
Hallo zusammen,
ich schildere mal das was ich damals beim Kauf erlebt hatte.
Nanu? Nur ein Stück drauf? 60 Minuten?
OK, warum nicht. Man kennt ja Oldfield mit seinen Mammutwerken. Schon beim studieren des Booklets wundert man sich ein zweites Mal. Mike spielt hier ca. 40 Instrumente. Echt ein "wahnsinniger".
Am Anfang wird man ganz schön hin und hergerissen. Stechend laute Synthieklänge. Leise baut sich im Hintergrund die Hauptmelodie auf. Immer wieder wird mal eingelullt und dann wieder brachial aufgeweckt. Alles aber typisch Oldfield. Pfeifende Gitarren, murmelnder Bass, Glockenspiel und Tubular Bells natürlich dabei. Wie ein wunderbares Geschenk an die Fans. Auch mal kleine Bluesschnipsel, Zahnbürsten, Holzschuhtänze inklusive Gedanken zu Beginn und Ende (Beginnings & Endings) und ein musikalischer Gang durch eine Kathedrale.
Ruckzuck befindet man sich bei Minute 50 oder so. Ab dann rückt die Hauptmelodie absolut in den Vordergrund und wird von afrikanisch klingenden Trommeln und Gesang zum Höhepunkt gebracht. Und genau bei 60 Minuten und 2 Sekunden ist es dann abrupt zu Ende.
Aufpassen muss man auf seine Boxen und die Nachbarn. Nicht zu laut aufdrehen. Diese Scheibe ist eine, wenn nicht DIE bestproduzierte die ich je gehört habe.
Immmer wieder die Computerstimme "HAPPY?". Ich muss sagen, JA, obsolut.

Kleines Fazit nach 5 Jahren Amarok.
Als ich damals die o.a. Rezension geschrieben hatte, war mir nicht ganz bewusst wie oft ich dieses Wunderwerk noch hören werde.
Wie so oft beschrieben werde ich nicht müde mir das reinzuziehen. Es ist klar. Nicht jeden Tag. Aber wenn dann versuche ich mir diese Stunde zu reservieren. Diese Stunde gehört Mike Oldfield und mir. Diese Stunde gehört der Seele. Den tollen Ideen die Herr Oldfield hier hatte. Die Super Ausführung all dessen das er hier ausgeführt hat. Immer noch höre ich neues. Es ist seltsam. Bin heute schon gespannt, ob ich vielleicht wieder in 5 Jahren diese Scheibe immer noch mit Begeisterung höre und eventuell immer noch keinerlei Verschleißerscheinungen an diesem genau 60 Minuten langen Stück feststellen kann.
Je öfter ich diese höre umso schmerzlicher ist mir das Ende. Es ist einfach schon abrupt. Egal. Es wird der Tag kommen an dem ich wieder eine Stunde Zeit finde diese Musik zu hören und wie bei einem Puzzle alle Teile im Kopf anzuordnen bis es schließlich fertig ist.
Also Fazit nach 5 Jahren: Immer noch sehr Happy.


Maahan
Maahan
Preis: EUR 14,99

4.0 von 5 Sternen 1x hören reicht nicht, 18. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Maahan (Audio CD)
Ich hatte vor ein paar Jahren eine Rezension zu AV aufgrund eines Preise der deutschen Schallplattenkritik gelesen und habe mir die ersten 2 Scheiben zugelegt. Es ist schon krass was diese Finnen aus ihren Instrumenten rausholen. Es schrammelt und kracht schon mal. Nie langweilig. Eher schon mal direkt aus freundiger Polka in eine etwas schwermütige Stimmung. Aber dann wieder fetzige Songs und gute Ideen.
Zu Mahan: Mein Lieblingsstück war nach dem einstimmenden Maahan, dann flotten Kyyhylly, Helmi Otsalla.
Jetzt nach dem 128. hören (ein wenig übertrieben, ok), stelle ich immer mehr fest mit wie viel Liebe auch die etwas weiter hinten angesiedelten Stücke wie Rooman Ruumiit gemacht sind.
Ich habe auch AV letztes Jahr auf dem Bardentreffen in Nbg gesehen und gehört.
Fazit: Mahan ist bis dato die leichteste Kost die AV auf den Markt gebracht hat. Für manchen reines Gedudel, für mich echte Kunst. Eine Kaufempfehlung für Leute, die mal aus dem musikalischen Alltag rausgerissen werden wollen.


Die Dunkle Seite der Alm-der Stadl Rockt
Die Dunkle Seite der Alm-der Stadl Rockt

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Frisch und munter, 11. Mai 2009
Hallo zusammen,
ich muss ehrlich zugeben. Ich habe diese CD nicht.
Ich habe "nur" eine Kasette die mir vor langer Zeit mal überspielt wurde. Habe seitdem immer mal wieder versucht, die CD zu bekommen.
War lange nicht möglich. Naja, wie auch immer.
Wer Lust auf Volksmusik auf Heavy hat. Wer den Sound der toten Hosen, Zeltinger Band oder ähnliches mag, der sollte hier mal reinhören.
Interessant ist es auf jeden Fall und ein Kracher für jede Party.
Da rocken auch "Nicht-Volksmusik-Freunde" kräftig mit.


Frank Zappa - in Barcelona [UK Import]
Frank Zappa - in Barcelona [UK Import]
DVD ~ Frank Zappa

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Teils, Teils, 17. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Frank Zappa - in Barcelona [UK Import] (DVD)
Tja, trotz der "schlechten" Rezensionen habe ich mir die DVD für knappe 8 Euro geholt.
Im ersten Moment war ich schon fast von den Socken, wie der Meister beim Einstiegssong "Black Page #2" die Gitarre bearbeitet.
Nach und nach hört man dann kleinere Tonaussetzer im 10tel-Sekundenbereich.
So alle 5 Minuten mal. Das geht schon noch.
Im Laufe der Spielzeit merkte ich dann, dass die hohen Töne so gut wie nicht vorhanden sind.
Als man mal Chad Wackerman an dem Drums sah und er die Becken schlug, praktisch nichts zu hören.
Auch beim Medley "The Torture Never Stops" kann man Walt Fowler am Trombone nur erahnen. Sehr leise, während man im Vordergrund Ike Willis lachen hört. Das ist alles nicht schön.
Doch trotzdem finde ich für Zappa-Fans, insbesondere für Leute die ihn mal in Live-Action sehen wollen ist es der Kauf schon wert.
Die Regie ist gut. Meistens sieht man auch den der gerade spielt.
Der Spaß stand für Zappa im Vordergrund und daher hat man auch selbst Spaß.
Ich bereue den Kauf nicht. Gute 2 Stunden Frank Zappa, locker vom Hocker auf höchstem Niveau.


Foxtrot
Foxtrot
Wird angeboten von nagiry
Preis: EUR 5,49

5.0 von 5 Sternen Grundausbildung, 12. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Foxtrot (Audio CD)
Jeder der sich für Rock-Musik der frühen 70er interessiert muss hier unbedingt zugreifen.
Viel wurde schon geschrieben, doch eins stimmt sicherlich nicht: Die Scheibe ist alles andere als langweilig.
Auch wenn hier "nur" 6 Stücke das Plattencover zieren, so sind es doch in Wirklichkeit wesentlich mehr.
Heutzutage sind viele Bands schon froh, eine dieser zig Ideen zu haben und es damit in den Rock-Himmel zu schaffen.
Damals, sorry wenn ich das so sage. Damals gab es die Bands noch. Musik um der Musik willen. Kein Kommerzgedanke der im Vordergrund schwebt.
Um das ganze noch besser zu verstehen, kann ich nur vorschlagen: Schaut euch mal die kanadische Band "The Musical Box" an. Diese Musiker versuchen Genesis-Konzerte von 1971 - 1975 täuschend ähnlich nachzuahmen.
Aber auch wenn man live nie die Gelegenheit haben wird so was zu hören, so kann ich empfehlen: Kauft euch diese Scheibe und hört sie laut.
Von Watcher of the Skies über Time Table das etwas ruhiger daher kommt zu Get 'Em out by Friday (eine Tragödie über einen Rauswurf aus einer Wohnung) zum vorläufigen Highlight dieser Platte Can-Utility and the Coastliners. Dieser Song besteht aus so viel Facetten, daß man immer wieder neues entdecken kann.
Dann das einfühlsame Instrumental Horizon's das eigentlich nur ein kleines Vorspiel zum Mammutwerk Supper's Ready ist. Hier durchlebt man das komplette musikalische Gefühlsleben, das kaum zu beschreiben ist.
Wer ansatzweise Interesse für Progrock hat wird den Kauf nie bereuen.


World of WarCraft: Wrath of the Lich King (Add-on)
World of WarCraft: Wrath of the Lich King (Add-on)
Wird angeboten von karunsode
Preis: EUR 14,88

11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder mal ein Motivationsschub, 8. Dezember 2008
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Ich war auch bei den Mitternachtsverkäufen dabei um nach problemloser Installation dann gegen 1:30 Uhr Nordrend zum ersten Mal zu betreten.

Das Questen ging ganz einfach los. Kurz und bündig.
Keine 30 Gegner killen, sondern schau mal dort hin und such das.
Viele der Quests können auch verbunden werden, da man in den Questknotenpunkten gleich 3-4 Quests aufnehmen kann und diese dann in einem Rutsch erledigen.
Das bringt ausser den sog. Kill-XP gleich mal schnell 100.000 Ehrfahrungspunkte.

So verfliegt wie gehabt die Zeit und 2 Wochen später fand ich meinen Jäger als 80er wieder.

"Dank" die Erfolge oder auch Achievments genannt sucht man diese auch zu erfüllen.

Jeder nach seinem Geschmack. Der eine mag gern seine Kochkünste aufs höchste Level bringen.
Der nächste möchte gern alle Quests in einer Gegend erledigen.

Blizzard hat einige neue Questarten wie oben beschrieben, neu eingeführt.
Ich denke mal, das waren einfach die, die den meisten Leuten Spaß gemacht haben, bzw. gewünscht wurden.

Huckepack mitreiten, auf Drachen reitend Gegner umlegen. z.B.
Faszinierend finde ich das sog. Phasing bei dem sich die Landschaft verändert je mehr Quests man in der Gegend erledigt hat.

Hier wird man beispielsweise auch mal alls Allianzler von Thrall persönlich nach Orgrimmar eingeladen und man überlebts tatsächlich.

Regelmäßig trifft man dann auf öffentliche PvP-Quests die noch mehr Abwechslung rein bringen.

Die neuen Instanzen sind während den Levelns von 70 auf 80 recht easy machbar.
Ich verstehe hier das Gejammer nicht. Finde die Instanzen trotzdem ansprechend gemacht.

Mit 80 im Heromodus sind diese Instanzen dann schon etwas schwerer.
Aber natürlich auch nicht schwerer als die Instanzen vor Wrath of the Lich King.

So können auch die Feierabend-Spieler sehr viel des Inhalts ohne großartige Vorarbeit mit rüstungbeschaffen erleben.

PvP: Der Strand der Uralten ist eingereiht in die Realmübergreifenden Schlachten.
Hier muss abwechselnd eine Burg eingenommen werden.
10 Minuten hat die Allianz Zeit, dann 10 Minuten die Horde.
Wer es schneller schafft, hat gewonnen.
Dank der eingebauten Katapulte die man fahren kann, können die Tore recht flott eingerissen werden.
Fazit: Kurzweiliger Spaß. Obwohl man im Moment für die Marken noch nichts kaufen kann.
Soll mit dem nächsten Patch eingeführt werden.

Tausendwintersee:
Hier findet im Turnus von ca. 2 Stunden eine Realminterne Schlacht statt.
Ähnlich wie bei Strand der Uralten kann man hier mit Katapulten die gegnerische Burg einreissen.
Der feine Unterschied dabei ist, dass man erst Fahrzeuge führen darf, wenn man einen gewissen Rang erreicht hat.
Dazu muss man vorher die gegnerische Fraktion umlegen.
Dieses Event ist auf 30 Minuten begrenzt. Wenn man es in der Zeit nicht geschafft hat, dann bleibt die Burg im Besitz der aktuellen Fraktion.

Hier bekommt dann jeder in Nordend einen Buff der es erlaubt von Instanzbossen ein Abzeichen zu looten, das man dann wiederum eintauschen kann.

Grafik: Im Grunde nichts neues. Wobei man ab und zu auf liebevoll gemachte Details stösst, die zur Pause einladen.
Nexus z.b. und einige Gebiete der Drachenöde sind gerdezu prädestiniert als Hintergrundbild eingesetzt zu werden.
Auch der nordische Stil den heulenden Fjords ist sehr stimmig.

Sound: Die Musik ist zwar Geschmackssache. Passt aber wie schon in der Vergangenheit gut zum Bild.
Nie aufdringlich.

Fazit: Sehr gelungenes Addon.
Es kann sicherlich nicht allen mittlerweile 11 Millionen Spielern alles recht machen.
Finde aber, dass man sich hier laaaange Zeit kurzweilig beschäftigen kann.
Meine Rezension deckt sich nicht alle Aspekte ab. Jeder muss sich seine Meinug selbst bilden.


Rock You (exklusiv bei Amazon.de)
Rock You (exklusiv bei Amazon.de)
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 14,99

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Tausend mal gehört, 17. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Rock You (exklusiv bei Amazon.de) (Audio CD)
Oft sind Sampler wie der hier vorliegende für "Einsteiger" recht nützlich, da sie evtl. ungehörte Gruppen und Songs finden können. Diese Richtung dann vielleicht weiter verfolgen.
Aber für Kenner ist diese Scheibe meiner Ansicht nach nicht so toll.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11