Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Nikkisuddenly > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Nikkisuddenly
Top-Rezensenten Rang: 86.572
Hilfreiche Bewertungen: 96

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Nikkisuddenly "carefulwiththatnikkeugene"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Wenn die Kraniche Ziehen
Wenn die Kraniche Ziehen

4.0 von 5 Sternen LÄCHELN UND POLITISCHE VERÄNDERUNG, 21. Juni 2015
Rezension bezieht sich auf: Wenn die Kraniche Ziehen (Audio CD)
Ich muss vorweg sagen, dass ich Theodorakis- aber kein Maria-Farantouri-Fan bin und war, ich habe diese Sängerin durch das, was ich gehört habe, immer viel zu scharf am Rande der Rührseligkeit empfunden. So bin ich auch an das erste Hören dieser CD herangegangen - aber ich war positiv überrascht. Lieder und Texte sind gefühlvoll vorgetragen, ja, und zwar so, dass der Inhalt, auch wenn ich ihn sprachlich natürlich nicht immer verstehen, sehr gut über dieses Gefühl transportiert wird.
Die vertrauten Theodorakis-Melodien gefallen mir natürlich besonders gut (WIR SIND ZWEI, AUF LANGEN WEGEN, DER LÄCHELNDE JUNGE, WENN SIE DIE FÄUSTE BALLEN, VEGETATIONEN, WENN DER KRIEG ZUENDE IST), auch Neruda, Jannis Ritsos und Bertolt Brecht und Hanns Eisler kommen vor.
Die Orchestrierung gefällt mir gut, sie ist nicht zu überladen, nicht zu schwülstig.
Zweimal kommt auch der Teil vor, den ich nicht so gern mag, und dass ausgerechnet bei den direktesten politischen Liedern und Texten, bei BELLA CIAO und dem Solidaritätslied von Brecht / Eissler. Das ist mir dann viel zu heroisch vorgetragen, vielleicht, weil es auch viele viel zu schnell mitsingen können - und mitsingen (es handelt sich ja um Liveaufnahmen von 1979).
Aber insgesamt ein lohnenswertes Album. Ein anderer Rezensent hier kritisiert die Tonqualität - vielleicht hat er vergessen, dass es Liveaufnahmen von 1979 sind - und sie sind nicht nur für damalige Verhältnisse gut.


Wallander - Tod in den Sternen
Wallander - Tod in den Sternen
DVD ~ Krister Henriksson
Preis: EUR 7,49

1.0 von 5 Sternen Sinn in den Sternen, 27. März 2015
Rezension bezieht sich auf: Wallander - Tod in den Sternen (DVD)
Ich habe mir die ganze Reihe der Wallander Filme aus der KRIMI EDITION und diesen jetzt gerade geschaut. Ich habe vielleicht bisher 8 bis 10 Wallander-Filme im TV gesehen und dabei gefiel mir eindeutig Rolf Lassgard als Kommissar besser als Krister Henriksson. Aber einige der Filme mit Henriksson konnte mann sich auch ganz gut ansehen.
TOD IN DEN STERNEN ist jetzt der erste aus meiner erstandenen Reihe - und der läßt mich befürchten, dass ich mich da ganz schön verkauft habe. Ich habe bisher keinen Mankell-Film gesehen, der so zusammenhanglos wirkte. Die Handlungsstränge wirkten unglaubwürdig und zusammengeschustert, ebenso die Personen und ihr Umgang miteinander.
Das ist das Problem von vielen Reihen - sie werden fortgeführt, obwohl längst keine neuen Ideen mehr vorhanden sind, oftmals ist auch der Namensgeber (wie hier der Autor Mankell) nicht mehr beteiligt und ich bin sicher, dass hier kein Mankell-Roman mehr zugrunde liegt.
Wollte die DVD hier sofort wieder einstellen - und war völlig überrascht über seine bisher 3 Bewertungen mit je 5 Sternen! Aber die 3 Texte zeigen ja auch nicht gerade eine tiefgehende Beschäftigung mit der Materie.
Also, auch auf die Gefahr hin, dass sich meine DVD dann nicht verkauft: wenn ein Wallander-Krimi, dann empfehle ich doch solche von hoher Qualität, allen voran DIE BRANDMAUER und DIE WEISSE LÖWIN.


Kiss You Kidnapped Charabanc / Live In Augsburg
Kiss You Kidnapped Charabanc / Live In Augsburg

5.0 von 5 Sternen Sudden & Howard: Dead Men Tell Tales!, 5. Oktober 2014
Gegenüber dem Originalalbum enthält diese Ausgabe der kanadischen Plattenfirma SECRET CANADIAN einige Bonusversionen. Und das besondere: es ist noch eine komplette, sonst nicht erhältliche Live-CD beigelegt: Howard & Sudden Live in Augsburg. Und das ist wichtig, gibt es doch aus der Schaffensphase von Howard & Sudden keine offizielle Live-CD, und erst recht keine in dieser guten Tonqualität (dafür haben Nikkis Augsburger Freunde gut gesorgt).
Live in Augsburg spiegelt einen Auftritt von 1987 wider und ist eigentlich eine Sammlung der wichtigsten Songs aus der besten JACOBITES-Phase, der Zeit um Robespierre's Basement herum. So darf "Fortune & Fame" nicht fehlen, das grandiose "Where the rivers end" genauso wenig wie "Death is hanging over me", "Big Store" und "Kiss At Dawn".
Alles völlig im Geist der Zeit gespielt, und Rowland S.Howard Gitarren- und Gesangstil ist und bleibt unverkennbar.
Am 30.Dezember 2009 verstarb Rowland leider an seinem Leberkrebs.
Nicht nur darum: diese CD unbedingt anschaffen!
Wer die Musik nicht in Great Britain bestellen will: die REGENBOGEN-KULTURVERANSTALTUNGEN (selbst Veranstalter etlicher Sudden, Kusworth und Jacobites- Live-Concerte), die im deutschen Web zu finden sind, haben immer ein umfangreiches Backprogramm von Sudden, Kusworth und Umfeld (Shoenfelt) vorraetig. Anfragen lohnt sich.


Kiss you Kidnapped Charabanc & Dead Men Tell No Tales
Kiss you Kidnapped Charabanc & Dead Men Tell No Tales

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nikki Sudden: Tot, aber als Geschichtenerzähler überlebt...., 5. Oktober 2014
Gegenüber dem Originalalbum enthält diese Ausgabe der kanadischen Plattenfirma SECRET CANADIAN einige Bonusversionen. Und das besondere: es ist noch eine komplette, sonst nicht erhältliche Live-CD beigelegt: Howard & Sudden Live in Augsburg. Und das ist wichtig, gibt es doch aus der Schaffensphase von Howard & Sudden keine offizielle Live-CD, und erst recht keine in dieser guten Tonqualität (dafür haben Nikkis Augsburger Freunde gut gesorgt).
Live in Augsburg spiegelt einen Auftritt von 1987 wider und ist eigentlich eine Sammlung der wichtigsten Songs aus der besten JACOBITES-Phase, der Zeit um Robespierre's Basement herum. So darf "Fortune & Fame" nicht fehlen, das grandiose "Where the rivers end" genauso wenig wie "Death is hanging over me", "Big Store" und "Kiss At Dawn".
Alles völlig im Geist der Zeit gespielt, und Rowland S.Howard Gitarren- und Gesangstil ist und bleibt unverkennbar.
Am 30.Dezember 2009 verstarb Rowland leider an seinem Leberkrebs.
Nicht nur darum: diese CD unbedingt anschaffen!
Wer die Musik nicht in Great Britain bestellen will: die REGENBOGEN-KULTURVERANSTALTUNGEN (selbst Veranstalter etlicher Sudden, Kusworth und Jacobites- Live-Concerte), die im deutschen Web zu finden sind, haben immer ein umfangreiches Backprogramm von Sudden, Kusworth und Umfeld (Shoenfelt) vorraetig. Anfragen lohnt sich.


Mr Hyde
Mr Hyde
Preis: EUR 16,69

2.0 von 5 Sternen Dr.Jekyll nicht zu ersetzen...., 24. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Mr Hyde (Audio CD)
Schon bei der Wahl des Bandnamens hatten Chris James, Bob Hatter und Co. hohe Ansprueche: ihre Musik sollte an die Byrds erinnern ("...with the intension of sounding like The Byrds", sagt Sänger und Bandleader James im Beiheft, nennt im gleichem Atemzug seinen (12-string-) Gitarristen Bob Hatter in einem Atemzug mit Roger McGuinn. Wer sich gleich vor'm Erscheinen seiner ersten CD gleich so hoch oben wähnt, muss sich daran messen lassen und aufgrund dieser Höhe, die die Band nicht annähernd erreicht, kann ich es mir sehr einfach machen, weil mir nach Anhören der CD der Vergleich, den Drummer Rick Lonow wählt, Hundert Mal passender erscheint ("...associations with ... The Bellamy Brothers")(Text stark gekürzt, er stellt diese auf die Stufe mit Richard Manuel, Poco und die Flying Burrito Brothers). Alle Songs könnten auch von den Bellamy Brothers gespielt worden sein, und das ist für jemanden, der Van Morrison, Bob Dylan, Neil Young oder eben die Byrds mag, dann doch harter Tobak. Denn Songs von all den Genannten werden auf dieser CDs gecovert, und so schafft mann es nicht sich BALLAD OF EASY RIDER, I WANT YOU oder SEA OF MADNESS bis zum Ende anzuhören. Jedoch werden Hörer, die die Bellamy Brothers gut finden oder gut fanden, sicherlich Spass daran haben. Und darauf kann ich nur hoffen, denn ich habe die CD natürlich sofort wieder zum Verkauf eingestellt und habe meine Verkaufschancen durch die Vergabe von 2 Sternen, die sowieso die allerersten waren, sicherlich stark geschmälert. Die beiden Sterne habe ich übrigens vergeben, weil rein instrumenten technisch gesehen die Musiker durchaus etwas können....
Aber, um auf meine Überschrift zurück zu kommen: Dr.Jekyll hätte vielleicht den fehlenden Rock'n'Roll ins Album gebracht - mann hätte es nicht Mr.Hyde allein überlassen sollen....


Gravity Talks
Gravity Talks

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen OVER MY HEAD, 26. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Gravity Talks (Audio CD)
Mit ihrem erstem regulärem Album GRAVITY TALKS legten GREEN ON RED 1983 eine Messlatte, die sie nie wieder erreichen sollten, nie wieder erreichen konnten. Als ich diese heute, Ende Mai 2013 mal wieder auflege, will ich nur interessehalber schauen, welche Bewertungsstufen dieses Album bei AMAZON besetzt und wie einzelne Rezensenten sie beschreiben - mich lacht jedoch nur der Satz: GEBEN SIE DIE ERSTE BEWERTZUNG ZU DIESEM PRODUKT AB.
Wie kann das sein? Vor mir liegt ein Meilenstein der Rockgeschichte und niemand in 30 Jahren empfiehlt in diesem Forum das Werk - oder zerreisst es wenigstens?
Heute gelten GREEN ON RED, der Punkszene, aber aus Tucson/Arizona entsprungen, als Vorreiter des Alternative Country, einige, wie WIKIPEDIA nennen sogar den Desert Rock (naja, TUCSON). Das allein muesste doch grosse Aufmerksamkeit bringen, aber diese Begriffe gab es damals, vor 30 Jahren nicht. In der Zeit entwickelte sich aus dem Punk der Garage Rock, zu dem ein weites Spektrum von Bands zählte (Nirvana und später Green Day). Pop wollte diese Musikrichtung nicht sein, aber auch nicht simpler Punk. Und da finden sich bei GREEN ON RED die richtigen Musiker: Dan Stuart, voc und g, Chris Cacavas, voc, org, diverse g, jedenfalls bis später, nach Gravity Talks, Chuck Prophet als Gitarrist dazustoesst, Jack Waterson, b und Alex McNicol, dr. Wobei die Stimme von Stuart und die Orgel von Cacavas die beherrschenden Elemente sind, die die Band unverwechselbar machen.
Den Einstieg in eine grössere Verbreitung bekommen sie mit Hilfe von Steve Wynn, damals Leader der DREAM SYNDICATE. Und mit dieser Band hat die hier besprochene Gruppe noch die meisten Überschneidungen, auch den Zeitpunkt ihrer jeweils produktivsten Phase.
Die Stücke auf GRAVITY TALKS sind allesamt rockige Balladen, mal treibend, mal so richtig relaxt. Es fängt an mit dem Titelsong, einen schönen Opener, dessen Orgelparts sehr stark an die Doors erinnern. Ruhig daher kommt dann OLD CHIEF, mit einer richtig schönen wimmernden Melodiegitarre. 5 EASY PIECES wird dann von einer treibenden Orgel und der scharfen Stimme Stuarts angetrieben, DELIVERANCE, ebenso Orgel unterlegt, beginnt langsam und legt dann zu, es ist der erste Höhepunkt des Albums und mit knapp 6 Minuten auch das längste Stück. OVER MY HEAD hält diese Spannung. SNAKE PIT beschliesst diese stärkste Phase des Albums. Das eher unauffällige ALICE ist auch als Erholung nötig, bevor dann einer meine Alltime Favourites BLUE PARADE folgt, vom Aufbau her ein perfekter Song

(Fortsetzung folgt 28.05.2013)


Farewells&Fantasies-P.Ochs Col
Farewells&Fantasies-P.Ochs Col

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen FAREWELLS & FANTASIES, 28. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Farewells&Fantasies-P.Ochs Col (Audio CD)
Obwohl Phil Ochs die letzten Jahre seines Lebens einen Großteil seiner Fans verlor, gibt es regelmaessig Neuauflagen seiner Alben, neu zusammengestellte Sampler, taucht er oft in Aussagen juengerer Kollegen auf.
Das ist in erster Linie seinem Bruder Michael Ochs zu verdanken, der nach dem Tod von Phil das Michael-Ochs-Archive gruendete, das eine der meist in Anspruch genommenen Quellen der populären Musik wurde. Michael Ochs, schon frueher Manager seines Bruder und bei 2 Plattenfirmen beschaeftigt, sorgte dafuer, das Andenken seines Bruder gezielt wach zu halten.
Zurück zur hier angebotenen CD-Box: sie ist qualitativ in jeder Hinsicht zu loben: die Zusammenstellung der Songs bietet einen perfekten Querschnitt ueber das Schaffen von Phil Ochs von den rein akkustischen Folk-/Topical-Songs-Anfaengen bei Broadside ueber die bekannten Elektra-Alben hin zu den anspruchsvollen und manchmal schwer verstaendlichen Ergebnisse der Zusammenarbeit mit Van Dyke Parks bis hin zum eher peinlichen GUNFIGHT AT CARNEGIE HALL.
Die Tonqualitaet ist so gut wie sie sein kann und natuerlich bedeutend besser als die vieler Compilationen, die auch in den letzten Jahren erschienen sind.
Die Box selbst ist stabil, hat ein tolles Halterungssystem fuer die 3 CDs und ist eigentlich ein Buch. Die enthaltenen Fotos sind wirklich Spitze und auch sie geben das Bild dieses Kuenstlers wieder: ernsthaft bei vielen politisch motivierten Auftritten, verschmitzt auf den Grabstein eines ZIMMERMANNS sitzend (und somit seine Rivalitaet mit Bob Dylan karikierend). Die Fotos zeigen ihn mit seiner kleine Tochter Meegan, die das Vorwort zum BOOKLET geschrieben hat und anschliessend viele Organisationen nennt und deren Arbeit kurz beschreibt, um darauf hinzuweisen, dass zum Kuenster Phil Ochs der Politiker Ochs gehoert...
Dass der Einfluss von Phil Ochs auch heute noch vorhanden ist, zeigen Aufnahmen vieler vieler Kuenstler: Harvey Andrews, Billy Bragg, Latin Quarter, Walter Mossmann, Kind Of Like Spitting, They Might Be Giants, Sonia Rutstein und und und...
Das BOOKLET enthaelt 98 sehr informative Seiten, eine wahre Biografie und vor allen Dingen umfangreiche Informationen zu jedem einzelnen Song.
Lange Rede - kurzer Sinn: FAREWELLS & FANTASIES ist nicht nur fuer Neueinsteiger die beste Einfuehrung in das Werk von Phil Ochs - sie gehoert genauso in die Sammlung jeden PHIL-OCHS-KENNERS, weil sie zusammenfasst, und zwar Text, Musik und Foto.


Buried Treasures
Buried Treasures
Preis: EUR 26,06

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DARK SIDE OF THE SPOON, 17. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Buried Treasures (Audio CD)
Wer ein Konzert der 2011er-Tour der Band (EL OTRO LADO / THE OTHER SIDE)gesehen hat, kennt die Band, die 2012 das Album BURIED TREASURES aufgenommen hat. Was Rich Hopkins, Liza Novak, Jon Sanchez, Ken Andree und George Duron bei dieser Tour geleistet haben, ist zum Glück auf der Doppel-CD mit beiliegender DVD "Live At The Rockpalast Crossroads Festival" in super Sound- und Bildqualität dokumentiert.
Diese Band hat auch verständliocherweise den Grundstock für das Album gebildet, logisch, warum etwas kaum verbesserbares verändern. Der Titelsong selbst ist eine wahre Perle und auf der kompletten CD zeigen die Musiker ein einzigartiges Zusammenspiel, das sich problemlos auf die Bühne bringen lässt. Die BURIED TREASURES an sich erschliessen sich eigentlich erst, wenn mann die Doppel-CD ersteht und zunächst überhaupt nicht begreift, was sich denn eigentlich auf CD2 befindet, denn weder auf dem Cover noch im Beiheft wird darauf gross eingegangen. Die Namen der Stücke sind nur auf der CD selbst aufgedruckt - und es handelt sich auch nicht um Neuaufnahmen - hier finden sich aufgezeichnete Gespräche, Geräusche und Gitarrensessions von Rich während seiner Zeit im Peace Corps in Paraguay - eine Zeit, die ihn sehr in seiner Wahrnehmung anderer Kulturen geprägt hat und die Prägung macht ja im Grunde genommen seine Lieder, seine Musik und seine Texte aus. Hiervon bekommt mann einen sinnlichen Eindruck durch die Tondokumente.
Im übrigen muss ich meinen Vor-Rezensenten (dem sonstigen Inhalt seiner Rezension kann ich ansonsten nur zustimmen)stark widersprechen: die Vorgänger dieses neuen Albums nur "Alterswerke"? EL OTRO LADO von 2010 gehört sicherlich zu den stärksten CDs von Rich Hopkins, und der Titelsong war ja auch auf der Tour der Höhepunkt! Also, Indy, noch mal genau hinhören!
Auf BURIED TREASURES spielt übrigens auch jemand mit, der die 2011er-Tour-Luminarios noch verbessern würde: RICH, LIZA und dann JON SANCHEZ an der Gitarre und der verrückte (im wahrsten Sinne des Wortes) KEN ANDREE am Bass, besser geht's nicht. 2007 aber habe ich Hopkins, Andree und David Slutes (ihr wisst, wer das ist????) live gesehen - mit WINSTON WATSON an den DRUMS. Wow! Und Winston Watson spielt auf 3 Stücken dieser CD die drums. Vielleicht kann mann da auf die 2013er Tour hoffen? WATSON findet sich als drummer im www z.b. als langjähriger Tourbegleiter von Bob Dylan....


Complete Regency Sound Recordings
Complete Regency Sound Recordings
Preis: EUR 19,29

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen GOOD TIMES, 8. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Complete Regency Sound Recordings (Audio CD)
Im Jahre 1993 kam es zur Wiedervereinigung der Jacobites; Sudden hat nach dem Ausscheiden Kusworths die Band noch eine Zeit weitergeführt, Kusworth die Bounty Hunters gegründet. Beide waren mehr oder weniger erfolgreich mit ihren Projekten, so dass der Anstoß von außen kommen musste: Carlton P. Sandercock, der die genannten Musiker häufig veröffentlicht hat (bis heute) wollte das für alle Zeiten beste Jacobites-Album ROBESPIERRE'S VELVET BASEMENT neu herausgeben und sprach Nikki und Dave an, ob es zur Unterstützung der Albums nicht gut wäre, sich für ein paar Konzerte in europäischen Großstädten wieder zu vereinen. Die Idee fiel bei beiden auf fruchtbaren Boden, dem umtriebigen Sudden war es aber zu wenig, eine Revival-Show mit alten Sachen abzuhalten. Er ging mit Kusworth und der aktuellen Besetzung der Bounty Hunters ins Studio und heraus kam 1993 das Album HOWLING GOOD TIMES.
Aus der Tour mit ein paar Städten wurde eine über lange Zeit NEVER-ENDING-TOUR, die die Band wieder ins Bewußtsein der Rockmusikfreunde brachte.
Das neue Material war bedeutend rockiger als die früheren Jacobites-Werke, die Stücke hatten es daher schwerer für einen Old-fashioned-fan, dem das alte Jacobites-Material eine Offenbarung war (also einer wie der Rezensent dieses Album). Auf dieser Neuausgabe von HOWLING GOOD TIMES werde ich jedoch voll befriedigt: die Neuausgabe enthält 2 CDs, die erste ist das Original-Album mit 4 Bonus-Tracks, das 2. enthält aber 11 alte Sudden/Kusworth-Aufnahmen, 1994 aber neu eingespielt. Hier erhalten diese Aufnahmen auch den neuen Jacobites-Touch, behalten aber ihr altes Flair. Die Hauptveränderung ist dem damaligen Keyboarder der Reunion-Tour (leider nur sehr kurz dabei), dem jungen Terry Miles zu verdanken, dessen Orgelklänge die Stücke verändern, erneuern, interessant machen.
Und als Gag hat die 2.CD noch eine Rückseite: hier handelt es sich um eine DVD: THE MAKING OF HOWLING GOOD TIMES.
Absolute Kaufempfehlung also, vielleicht haette ich 5 Sterne vergeben sollen, aber ich konnte es doch nicht über mich bringen, das Album auf die gleiche Stufe mit ROBESPIERRE'S VELVET BASEMENT und den weiteren Aufnahmen aus dieser Zeit zu stellen.
Wer die Musik nicht in Great Britain bestellen will: die REGENBOGEN-KULTURVERANSTALTUNGEN (selbst Veranstalter etlicher Sudden, Kusworth und Jacobites- Live-Concerte), die im deutschen Web zu finden sind, haben immer ein umfangreiches Backprogramm von Sudden, Kusworth und Umfeld (Shoenfelt) vorraetig. Anfragen lohnt sich.


The Bounty Hunters
The Bounty Hunters
Preis: EUR 18,93

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen SLEEPING LOVE, 8. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: The Bounty Hunters (Audio CD)
Nikki Sudden selbst hat bis zu seinem Tod kontinuierlich daran gearbeitet, sein musikalisches, literarisches und sonstiges Wirken aktuell und staendig ueberarbeitet im oeffentlichen Raum darzustellen. Schon fruehzeitig kamen sowohl seine Soloarbeiten als auch die Jacobites-Werke, die aus der Zusammenarbeit mit Dave Kusworth entstanden, in qualitativ hochwertigen Ausgaben (Secret Canadian) mit vielen Bonus-Tracks auf den Markt.
Kusworths eigene Soloarbeiten mussten da laenger warten, war eine Neuveroeffentlichung doch immer sehr von der Initiative von aussen abhaengig - Kusworth selbst hat diese Initiative nicht aufbringen koennen.
Besonders schwierig war die Herausgabe ausgerechnet seines ersten Albums nach der Trennung von Nikki Sudden: die Originaltapes waren schlicht und einfach verschwunden. 2010 dann wurden sie in London wieder entdeckt und Carlton Sandercock hat nun im Sommer 2012 ein tolles remastertes Werk auf seinem Label "easy action" herausgebracht.
Gerade liegt die Original-LP (sword-fish-label birmingham 1987) auf dem Plattenteller, parallel dazu lasse ich die CD laufen: die Aufnahmen sind wirklich top, die LP kommt mir nun dumpf und nicht gerade klangvoll raeumlich vor!
Von der Band, die dieses Album aufnahm, waren nach kurzer Zeit nur noch Kusworth und Glenn Tranter uebrig, das und die beiden folgenden Alben wurden auf den Touren von Musikern wie Paul Caton, Mark Williams, Carl Eugene Picot und Jeremy Thirlby vorgestellt; letztere 3 brachte Kusworth dann auch als Band in die wiedervereinigten Jacobites ein.
Die neue CD enthaelt die 9 Stuecke des Original-Albums, in, wie gesagt, sehr gut ueberarbeiteter Qualitaet; dazu kommen 8 Bonusstuecke, vornehmlich im Live-Programm gespielte Stuecke, die fast durchweg rockiger sind als die 9 Songs der LP; bei der Haelfte der Bonus-Tracks hatte ich das Gefuehl, sie nicht unbedingt haben zu muessen, aber das geht mir meist so mit solchen Ergaenzungen. Hooked To Your Heart, Broken Tooth und Blood On Your Knife meine ich damit hauptsaechlich. Hoerenswert und im 60er-Jahre Psychodelic-Sound kommt aber das STONES-COVER CHILD OF THE MOON daher und wertet das Album wirklich auf.
Fazit: Ein tolles Album, bekommt aber einen Stern weniger wegen der genannten Bonusse, aber vor allem wegen des sparsamen Beiheftes, das nur eine Seite Text enthaelt, ansonsten nur wenige "neue" Fotos. Da haette dieses wichtige Album doch eine umfangreichere Wuerdigung verdient gehabt. Aber lassen wir die Musik sprechen....
Wer die Musik nicht in Great Britain bestellen will: die REGENBOGEN-KULTURVERANSTALTUNGEN (selbst Veranstalter etlicher Sudden, Kusworth und Jacobites- Live-Concerte), die im deutschen Web zu finden sind, haben immer ein umfangreiches Backprogramm von Sudden, Kusworth und Umfeld (Shoenfelt) vorraetig. Anfragen lohnt sich.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 30, 2012 2:00 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4