Profil für Connor Jemison > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Connor Jemison
Top-Rezensenten Rang: 33.961
Hilfreiche Bewertungen: 157

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Connor Jemison (Holzwickede)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
James Bond - Leben und sterben lassen [Blu-ray]
James Bond - Leben und sterben lassen [Blu-ray]
DVD ~ Yaphet Kotto
Preis: EUR 13,99

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Roger's Einstand mit toller Bluray-Umsetzung, 26. Februar 2013
Einer der beste Bond-Filme aller Zeiten mit einer super Bluray Umsetzung.

Roger Moore's erster Bondfilm ist großartig. Sein Einstieg in die Rolle ist nicht nur einer seiner besten, sondern auch einer der besten Bond Filme der ganzen Reihe.
Es geht um die mysteriösen Morde an Agenten. James Bond wird beauftragt dieser Sache nach zu gehen und sieht sich mit der Welt des Voodoos konfrontiert.
Der Film hat viele wundervolle Locations zu bieten. Neben Großbritannien und den USA wurde auch in Jamaica gedreht. Die Darsteller sind allesamt top. Das Bondgirl ist ein wahrer Augenschmauß und wird von der wundervollen Jane Seymour gespielt. Die Bösewichte sind fies und ziemlich gut dargstellt. Hier kommt übrigens auch der Bond-Kult Bösewicht Baron Zemedi vor und dazu auch die kultige Krokodilszene. Ich möchte aber nichts vorweg nehmen, da es ja (komischerweise) immer noch Leute gibt die nicht viel von James Bond kennen. Leben und sterben lassen gehört jedenfalls zu den besten Moore und Bond Filmen. Meiner Meinung nach natürlich.

Der Song von Paul McCartney und the Wings ist übrigens auch einer der besten. Absolut großartiger Song. Die Bluray ist gut. Sound und Bild sind für einen Film von '73 wirklich in Ordnung. Zwar ist der Schwarzwert nicht soo toll aber man muss ja nicht pingelig sein, oder ? Der Ton ist relativ frontlastig, die Dialoge sind aber einwandfrei verständlich, wenn auch nicht perfekt abgemischt. Dennoch kann ich jedem Fan diese Bluray nur empfehlen.. Ich vergebe für den Klasse Film und einer "guten" Umsetzung auf Bluray die volle Punktzahl.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 27, 2013 3:06 PM MEST


James Bond - Im Geheimdienst ihrer Majestät [Blu-ray]
James Bond - Im Geheimdienst ihrer Majestät [Blu-ray]
DVD ~ George Lazenby
Preis: EUR 11,99

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der 1-Film Bond, 25. Februar 2013
Über den Film muss man eigentlich nicht mehr viel sagen, dennoch sind ein paar Worte angebracht.

Lazenby habe ich anfang skeptisch gesehen. Ich dachte nicht das er die enorm großen Fußstapfen eines Sean Connery füllen konnte. Aber ich habe mich geiirt. Er tat dies sogar sehr gut. Der Film hat eine gut inszenierte Geschichte, nette Action, attraktive Bondgirls und einige echt tolle Locations. Sämtliche Ski-Szenen sind auch sehr, sehr gut inszeniert. Der Soundtrack ist auch top, nur wirkt das Bond-Thema 1, 2 male ziemlich deplatziert. Dennoch gibt es am Film kaum etwas zu bemängeln.
Das Badguy war natürlich sehr, sehr gut und auch die emotionale Seite von James Bond hat mir hier sehr gut gefallen. Auch er hat ein Herz. ;)
Ich denke viele sollten ihre Vorurteile ablegen, die es ja immer noch gibt, und sich offen diesen Bond angucken. Denn er ist keinesfalls schwächer als die anderen Bonds zumal Connery's You only live Twice deutlich schwächer war. Lazenby hat einen sehr guten Bondfilm abgeliefert.

Die Technik nun. Das Bild ist für das Alter des Filmes einwandfrei. Da kann man nicht meckern. Bei Nahaufnahmen und auch bei größeren ist die Schärfe für einen über 40 Jahre alten Film absolut top. Die Farben sind auch klasse und der Schwarzwert ist ebenfalls klasse. Und auch der Ton ist nicht so schlecht wie er gemacht wird. Nur leider stört die Neusynchro schon ein wenig. Das hätte man irgendwie bearbeiten sollten, zumindest damit es flüssiger wirkt. Sehr, sehr schade drum. Einige Stellen im Film wirken dadurch.. naja, weniger gut behaupte ich mal. Meiner Meinung nach ist der andere Sprecher von Lazenby auch eine Fehlbesetzung. Zum Glück kann man den Film ja auch im O-ton gucken.

8/10 von mir und eine definitive Kaufempfehlung. Ohne diesen Tonausfall, kriegt man den Film sowieso nicht. Und schon garnicht in der gleichen Qualität.


James Bond - Die Welt ist nicht genug [Blu-ray]
James Bond - Die Welt ist nicht genug [Blu-ray]
DVD ~ David Calderisi
Preis: EUR 11,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brosnan die Dritte. Und was für eine.., 25. Februar 2013
Ich bin ja immer schon der Meinung gewesen das Brosnan ein großartiger Bond ist, vielleicht sogar der Perfekte. Gutaussehend, Charmant kann aber auch grob werden und fies sein. Zumal hat er auch eine sehr coole, natürliche und humorvolle Seite an sich. Jeder weiß das GoldenEye der beste Brosnan ist. Einfach kultig. Für mich war auch TND sehr gut, nur leider habe ich den Film wohl schon viel zu oft gesehen. Dennoch kann ich ihm die Qualitäten nicht absprechen.

Nun denn, das letzte mal das ich TWINE gesehen habe ist schon einige Jahre her. Es ist auch der Brosnan, den ich am wenigsten gesehen hab. Echt, nur sehr, sehr wenige male. Umso besser gefiel er mir jetzt. Er kommt zwar nicht an GoldenEye ran, ist aber für mich direkt dahinter und die Nr. 2 in Brosnans Bond-Filmographie. Saubere Action, ein cooler Bad guy, schöne Locations und nette Sprüche. Sophie Marceu als Elektra (und auch allgemein) ist sowieso über jeden Zweifel erhaben, eine tolle Frau. Richtig mit klasse. Eines der besten Bondgirls. Und ausnahmsweise ist auch Denise Richards hier richtig, richtig attraktiv und schlagfertig als Christmas Jones. Sonst ist sie eher nicht so mein Fall. Also punktet der Film auch in diesem Bereich (Bondgirls). Der Titelsong gefiel mir auch sehr gut. Eigentlich passte fast alles. Klar, es gibt immer kleinigkeiten die nicht so toll sind aber das will ich hier jetzt nicht aufführen. Ist halt echt nur pingelich.

Ich gebe 9/10. (hier dann die volle 5-Sterne Wertung zu der ich eher tendiere als zur 4/5)

Umso trauriger ist es, das Brosnan nach 3 guten bis sehr guten Bondfilmen einen solchen Abschluss in Form von Stirb an einem anderen Tag bekommt. Traurig das es sein letzter war. Brosnan hätte sicherlich noch einen machen können, der seiner würdig gewesen wäre.. Schade. Sehr, sehr schade.

Technisch ist der Film für sein Alter ('99) absolut einwandfrei. Das Bild ist oft sehr Farbenreich und auch Details erkennt man sehr gut. Der Ton knallt bei meinem Sony Heimkinosystem ziemlich gut. Hatte bisher bei den meisten Bonds super Ton (nur Goldeneye machte Abstriche)

Kann also jedem die Bluray Umsetzung nur empfehlen.


James Bond - Stirb an einem anderen Tag [Blu-ray]
James Bond - Stirb an einem anderen Tag [Blu-ray]
DVD ~ Simon Andreu
Preis: EUR 11,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Brosnan's unwürdiger Abtritt.., 25. Februar 2013
Leider Brosnans schwächster Bond. Umso trauriger das es sein letzter ist. Nach der ersten Hälfte waren die Erwartungen da, einen weiteren guten Brosnanbond zu sehen. Leider wurde dies mit Hälfte 2 komplett vernichtet. Wo die 1. Hälfte noch spritzig, humorvoll, spannend und gut inszeniert ist, verliert sich die Zweite komplett. Es beginnt eine riesige CGI-Materialschlacht die echt nicht schön ist. Nicht nur das vieles total übertrieben wirkt und manches sooo mies ist (Eispalast, Icarus usw.) es geht halt auch kontinuierlich, schlag auf schlag so weiter. Einfach nicht toll. Brosnan spielt seinen Bond mal wieder super, nur tut es mir mit jeder Minute mehr leid für ihn, das er mit sowas abtreten musste. Klar, auch in Hälfte 2 gab es sicherlich ein paar gute Szenen, aber das reicht leider nicht. Dazu noch der schlechteste aller Bondsong von Madonna - das war leider nicht viel. Es gab aber wie gesagt auch einige positive Aspekte wie die ganzen Anspielungen auf die älteren Bond Film die natürlich die Fan-Herzen höher schlagen lassen. Trotzdem ist es schade das aus diesem Film nur Durschnitt wurde, wo doch sooo viel möglich war.

Aufgrund von Brosnan, der großartigen ersten Hälfte, der PTS und den Bond Girls gebe ich großzügige

6/10

Die Bild und Ton Qualität finde ich ziemlich gut. Vielleicht der beste Brosnan in der Hinsicht. Liegt wohl daran das er der jüngste seiner 4. Filme ist. ;)


One Man Weapon - Keiner kann ihn stoppen [Blu-ray]
One Man Weapon - Keiner kann ihn stoppen [Blu-ray]
DVD ~ Arnold Schwarzenegger
Wird angeboten von mysale24
Preis: EUR 4,50

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen NICHT KAUFEN !!!, 19. Oktober 2011
Kann meinem Vorredner nur zustimmen. Absolute Mogelpackung. Der Film an sich ist total schlecht und Arnold hat nur einen kurzen Auftritt im Film. Das abgebildete Bild ist von terminator 2. Dieser Film wurde lange davor gedreht. Nicht täuschen lassen und nicht diese schlechte BluRay mit diesem schlechten Film kaufen.

!!


Red Faction Armageddon (uncut)
Red Faction Armageddon (uncut)
Preis: EUR 9,59

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Diese Engine rockt total !, 1. Juli 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Red Faction Armageddon (uncut) (Videospiel)
Ich hatte schonmal was zur Command & Recon Edition geschrieben, wollte aber auch hier nochmal was los werden. Alles etwas abgewandelt. ;)

Grafik:

Die Grafik ist gut, mehr nicht. Sie macht das nötigste für ein Spiel dieser Art. Sie reicht vollkommen aus. Die Detailgenaue Zerstörung der ganzen Gebäude, Wände oder was auch immer man zerstört ist genial. Die Waffen sehen auch toll aus. Nur die Levels hätten sich ein wenig mehr voneinander unterscheiden können, was die Optik angeht.

Sound:

Der Sound ist super. Die Explosionen bzw. Zerstörungen hören sich allesamt spitze an. Die Sprecher sind gut (Dt) und auch sonst ist am Sound alles top. Die Waffen hören sich gut an, die Kreaturen und Fahrzeuge auch. Da gibt es absolut nichts zu bemängeln.

Gameplay:

Die Steuerung ist nach 10-15 Min. verinnerlicht und dann kann es auch schon los gehen. Kaum einer dürfte da Anpassungsprobleme bekommen. Das Spiel läuft flüssig, die Waffenumschaltung per Steuerkreuz ist auch sehr gut und schnell. An sich gibt es so garnichts auszusetzen.

Singleplayer:

Die Story ist nicht der Oberhammer aber sie reicht für ein Spiel dieser Art aus. Ich mein, man kann alles zerstören was man will, da ist die Story doch zweitrangig. Für Fans von fesselnden Storys ist das nichts, es sei denn sie schauen über die Schwäche der Story hinweg, die einen nicht gerade umhaut aber unterhält.( Wer erwartet bei einem Shooter dieser Art schon eine mega fesselnde Story? ;) ) Der Singleplayer ist durchschnittlich lang 5-12 Std sollte das ganze laufen.(Je nach Schwierigkeitsgrad) Länger als die meisten anderen Shooter wie z.B die Call of Duty Games oder auch Battlefield 2. Hier hat man schon ein bisschen was zu tun.

Fazit:

Red Faction: Armageddon ist ein cooles Spiel das dank seiner Engine einiges rettet bzw. einige Minuspunkte (Story, Leveldesign) ausgleicht. Wer gerne alles zerstört, Gegnerhorden en mass, Gebäude und den Rest der Umwelt der ist hier richtig. Zum Spass für nebenbei gibt es noch den Herausforderungsmodus, dort muss man in einem bestimmten Zeitraum soviel wie möglich zerstören oder man wählt "freies Spiel" und kann selbst entscheiden, wann das Limit erreicht ist ;) Zudem gibt es noch einen 4-Spieler Modus der Online als auch übers Netzwerkkabel funktioniert ;)

Für RF Fans ist dieses Game ein Must have ! ;)


Red Faction Armageddon - Commando & Recon Edition (uncut)
Red Faction Armageddon - Commando & Recon Edition (uncut)
Wird angeboten von hotPLAY24
Preis: EUR 17,17

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Engine ist der Hammer *-*, 15. Juni 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Frisch bekommen heute und direkt rangesetzt. :)

Mal alles in seperate Spalten aufteilen..

Grafik:

Die Grafik ist gut, mehr nicht. Sie macht das nötigste für ein Spiel dieser Art. Sie reicht vollkommen aus. Die Detailgenaue Zerstörung der ganzen Gebäude, Wände oder was auch immer man zerstört ist genial. Die Waffen sehen auch toll aus. Nur die Levels hätten sich ein wenig mehr voneinander unterscheiden können, was die Optik angeht.

Sound:

Der Sound ist super. Die Explosionen bzw. Zerstörungen hören sich allesamt spitze an. Die Sprecher sind gut (Dt) und auch sonst ist am Sound alles top. Die Waffen hören sich gut an, die Kreaturen und Fahrzeuge auch. Da gibt es absolut nichts zu bemängeln.

Gameplay:

Die Steuerung ist nach 10-15 Min. verinnerlicht und dann kann es auch schon los gehen. Kaum einer dürfte da Anpassungsprobleme bekommen. Das Spiel läuft flüssig, die Waffenumschaltung per Steuerkreuz ist auch sehr gut und schnell. An sich gibt es so garnichts auszusetzen.

Singleplayer:

Die Story ist nicht der Oberhammer aber sie reicht für ein Spiel dieser Art aus. Ich mein, man kann alles zerstören was man will, da ist die Story doch zweitrangig. Für Fans von fesselnden Storys ist das nichts, es sei denn sie schauen über die Schwäche der Story hinweg, die einen nicht gerade umhaut aber unterhält.( Wer erwartet bei einem Shooter dieser Art schon eine mega fesselnde Story? ;) ) Der Singleplayer ist durchschnittlich lang 5-12 Std sollte das ganze laufen.(Je nach Schwierigkeitsgrad) Länger als die meisten anderen Shooter wie z.B die Call of Duty Games oder auch Battlefield 2. Hier hat man schon ein bisschen was zu tun.

Command & Recon Edition Features:

Die Kostüme sehen super aus und lassen sich vorm Spiel aktivieren. Je nachdem was man am Anfang ausgewählt hat, trägt man auch im Spiel. Die 4 Waffen sind alle sehr cool. Ich denke da sollte aber jeder für sich entscheiden was ihm am besten gefällt. Für mich hat sich der Kauf gelohnt ;)

Fazit:

Red Faction: Armageddon ist ein cooles Spiel das dank seiner Engine einiges rettet bzw. einige Minuspunkte (Story, Leveldesign) ausgleicht. Wer gerne alles zerstört, Gegnerhorden en mass, Gebäude und den Rest der Umwelt der ist hier richtig. Zum Spass für nebenbei gibt es noch den Herausforderungsmodus, dort muss man in einem bestimmten Zeitraum soviel wie möglich zerstören oder man wählt "freies Spiel" und kann selbst entscheiden, wann das Limit erreicht ist ;) Zudem gibt es noch einen 4-Spieler Modus der Online als auch übers Netzwerkkabel funktioniert ;)
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 18, 2011 9:51 PM MEST


World Invasion: Battle Los Angeles [Blu-ray]
World Invasion: Battle Los Angeles [Blu-ray]
DVD ~ Aaron Eckhart
Preis: EUR 8,99

15 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seh cool inszenierter Alieninvasion-nonbrainer :), 23. April 2011
Also um mal allen schlechten Meinungen eins vorweg zu nehmen:

Wer mit Super Story Erwartungen in einen solchen Film geht und tiefgründige/komplexe Charaktere erwartet ist hier ganz falsch bedient. Wer den Film schlecht findet weil er sowas erwartet, ist selber schuld.
Der Film versucht ordentliches Sci-Fi Popkornkino zu sein und das schafft er alle male. Der Hauptdarsteller ist super gewählt und passt super in die Rolle. Normalerweise ist man Actionfilme bzw. solche Actionrollen von Aaron Eckhart nicht gewohnt, doch er zeigt das er vielseitig und nicht nur Charakterdarsteller ist. Vielleicht der einzig interessante Charakter in diesem Film, Eckhart schafft es mit seiner Vielseitigkeit den Film zu tragen. Die anderen Charaktere sind zum Großteil leicht gestrickt und man zählt eigentlich nur mit runter wen es als nächstes erwischt. Was aber nicht schlimm ist denn 1, 2 kleine Lichtblicke wird es geben, aber da wird nicht viel verraten.
Was dieser Film machen soll ist Spass und Unterhalten und das tut er bei den richtigen Erwartungen auch. Die Action ist klasse, die Special Effects sind super, mehr brauch der Film nicht. Die Story ist: Aliens greifen an, Menschen verteidigen sich und packens nicht. Kleine Gruppe kriegt den Dreh raus und heizt ein wenig ein.

Der Film ist ein Nonbrainer, keine Frage aber er macht viel spass, sieht klasse aus und unterhält die kanpp 2 Std. super. Ich mein, wer kann hier was tiefgründiges erwarten? Independence Day war nicht tiefgründig, der miserable War of the Worlds war es nicht. Skyline ist es ganz bestimmt nicht, punktet aber durch die Optik da dort das gleiche Special Effects Team zugange war wie hier. Also, wer auch super Action und gute Effecte steht sollte einen Blick riskieren. Wer Komplexe Figuren und eine bis zum ende ausgeklügelte Story erwartet sollte wegsehen. Für sowas gibt es Nolan & Scorsese.


Resident Evil 5 - Gold Edition
Resident Evil 5 - Gold Edition
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 26,99

21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Gold Edition..., 22. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil 5 - Gold Edition (Videospiel)
Ich werde in dieser Review mehr auf die Bonus Inhalte der Gold-Edition eingehen. Natürlich wird aber auch das Spiel an sich bewertet werden.

Grafik:
Die Grafik ist verdammt gut. Noch nie sah ein Resident Evil so realistisch, echt und detailliert aus. Sequenzen sind genauso wie das Spiel selber, man merkt also kaum einen unterschied. In Sachen Grafik ist das Spiel ein echter Augenöffner. Die Figuren wirken realistisch, das Wetter sieht gut aus und auch sonstige Wasser oder Blut Effekte sehen prima aus. Die Feuer und Explosionseffekte sind auch total realistisch. Hier kann man dem Spiel keinen Vorwurf machen, es passt alles zusammen.

Sound:
Der Sound ist bombastisch. Waffen hören sich echt an, die Fahrzeuge ebenso. Explosionen sind genial und mit der richtigen 5.1 Surround Anlage fühlt man sich vom Wohnzimmer, direkt ins Spiel hinein versetzt. Auch die englische Synchronisation ist prima gelungen. Sprecher sind super gewählt und passen perfekt zu den jeweilige Charakteren.

Spiel-Spaß:
Wenn man das Hauptspiel abgeschlossen hat, das Ca. 10 Std. Spielspaß bietet, gibt es ja noch den Mercenaries Modus, den Vs. Modus und das Spiel nochmals durch zuspielen ist auch eine Option. Schwierigkeitsgrad höher stellen und las gehts. Man kann z.B sein Waffenarsenal vervollständigen, Waffen upgraden um auch auf den hohen Schwierigkeitsstufen zu bestehen. Der Singleplaymodus an sich ist spannend aber wenn man sich Mühe gibt, nicht gerade der längste. Es sind kaum Rätsel vorhanden, dafür aber sehr viel Action. Was ich jedem raten würde, spielt Online oder mit einem Freund Ko-op. Die KI des Mitspielers ist nicht immer die aller schlauste und wenn sie stirbt, sterbt ihr auch. Absoluter Pluspunkt für den Ko-op Modus. Endlich gibts in Deutschland auch den Versus Modus. Tretet zu 2 gegen 2 andere Spieler an und beweist euer können. Tötet viele Gegner aber vernachlässigt auch die 2 gegnerischen Mitspieler nicht. Es macht viel Spaß und weiß auch für Abwechslung neben dem Hauptspiel zu sorgen. Der Mercenaries Modus dürfte den meisten bekannt sein. Mit der Gold Edition bekommt ihr z.B neue Figuren frei geschaltet wie u.a Barry Burton (Resident evil 1) oder Rebecca Chambers(Resident evil 1 und Zero) Beide waren damals teil der S.T.A.R.S Teams die, die Umgebung des Herrenhauses sichern sollten. Im Singleplayer Modus könnt ihr für Sheva und Chris auch 2 neue Looks ergattern. Einmal den Business look für Sheva und den heavy Metal look für Chris.
Jetzt kommen wir endlich zu den beiden Bonuskapiteln. Im ersten Kapitel, "In Alpträumen verloren" spielt ihr Chris seine Erinnerung an die Geschehnisse des Spencer Anwesens nach. Das Gebäude ist sehr groß und erinnert stark an das Herrenhaus des ersten Spiels. Hier wurde weniger auf Action sondern mehr auf Grusel und Dunkelheit gesetzt. Chris und Jill durchsuchen das Gebäude auf der suche nach Spencer, doch das was sie erwartet könnte ihnen zum Verhängnis werden. Ein sehr spannendes aber auch sehr interessantes Kapitel das sich deutlich vom rest des Spiels abhebt. Viele Dokumente, mehr Rätsel und halt der Typische RE1 look. Es macht riesigen Spaß sich mit erneuerter Grafik durch ein Herrenhaus zu schießen. Das zweite Kapitel "Eine Verzweifelte Flucht" müsst ihr euch mit Jill und Josh einen Weg von der Insel schießen. Es wimmelt nur von Gegner die auf euch warten. Dieses Kapitel ist eindeutig wieder sehr Actionlastig. Man muss aufpassen das man keiner Kettensäge zum Verhängnis wird. Beide Kapitel spielen sich ca. 45 - 60 Minuten. Langweilig wird euch sicher nicht. Und sie sind auch eine super Ergänzung zum Hautspiel.

Steuerung:
Die Steuerung ist genauso wie bei der normalen Version. Nach spätestens 2 Kapiteln hat man die Steuerung drauf. Mit dem zielen und dem schießen hat man es jetzt leichter als zuvor. Nur solltet ihr nicht zulange an einer Stelle bleiben, die Gegner lauern überall.

Fazit:
Mit der Gold Edition hat man den Fans einiges mehr geboten. Die beiden neuen Kapitel sorgen für mehr Spielzeit und auch der Versus Modus ist endlich mit dabei. Langweilig kann einem eigentlich nicht mehr werden. Auch der Mercenaries Modus bietet neue Charaktere und Waffen. Die Grafik ist super und auch an der Steuerung gibt es garnix zu bemängeln. Wer die normale Version hat, kann sich die Zusatzkapitel und die Extras auch downloaden, alle anderen sollten sich die Gold Edition kaufen.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 2, 2011 10:10 AM MEST


Terminator: Die Erlösung
Terminator: Die Erlösung
Wird angeboten von dvdseller24
Preis: EUR 29,94

2.0 von 5 Sternen Das war nix..., 15. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Terminator: Die Erlösung (Videospiel)
Im Action-Shooter zum gleichnamigen Film versucht man als John Connor verbündete aus dem gegnerischem SkyNet Gebiet zu holen. Es gilt als Selbstmordmission, doch ihr als John Connor werdet alles tun um eure Freunde vor den Maschinen zu retten.

Grafik
Wir fangen direkt mit dem größten Manko an. Das Spiel bietet lediglich das Niveau eines Playstation 2 Spiels. Das einzige was verhindert das die Wertung sinkt sind die Sequenzen die noch ganz gut aussehen, Playstation 3 würdig. Oft erinnert die Umgebung an Fallout 3 nur dort ist alles besser. Hier ist die Grafik schwamig und oft verpixelt. Das senkt den Spiel-Spaß sehr. Besonders die menschlichen Figuren wirken total verpixelt und haben es auch nicht so damit den Mund Synchron zum Ton zu bewegen. Es wirkt so als hätte man lieblos ein paar Figuren entwickelt aber nicht auf Details geachtet wie es z.B bei Fifa 09, Resistance und Metal Gear Solid der Fall war.

Sound
Der Sound hingegen zur Grafik ist super. Die Schüsse und Explosionen wirken echt und machen mit der richtigen Heimkinoanlage enormen Spaß. Das Wohnzimmer würde förmlich explodieren. Die englische Synchronisation macht auch alles richtig. In dieser Hinsicht funktioniert das Spiel einfach und bringt einen direkt ins Geschehen.

Spiel-Spaß
Der Singleplayer Modus ist spätestens nach der Hälfte des Spiels leicht langweilig. Die Szenarien wiederholen sich nur und auch der Aufbau der Level/Missionen ist größtenteils identisch. Man kommt in ein Gebiet, viele Schutzmöglichkeiten, Maschinen kommen, durchballern, weiter. So geht es fast das ganze Spiel über. Das einzige was den Spielspaß da ein wenig hochtreibt ist der Koop-Modus. Man spielt mit einem Freund praktisch die Singleplayer Missionen noch einmal durch, hört sich nicht sehr prickelnd an, ist aber besser als das öde Wiederholen der Levelgestaltung alleine durchzumachen. Einen Wiederspielwert hat das Game nicht wirklich. Wenn man es durch hat, hat man es durch und das Verlangen nach einem weiteren mal ist nicht da. Für einen Shooter sehr schwach.

Steuerung
Die Steuerung ist sehr oft sehr schwammig. Besonders beim direkten Zielen ist das Spiel sehr langsam. Wenn man auf den modifizierten Fahrzeugen auf Maschinen jagt macht stört es auch sehr das man immer nur bis zu einem begrenzten Winkel manövrieren kann. D.h man kann das MG z.B nicht um 180 C drehen sondern immer nur ein kleines bisschen nach links oder rechts, somit hat man nicht die Möglichkeit gleich allen Gegnern den Gar auszumachen.

Fazit
Leider wird wieder einmal bewiesen das Spiele mit Filmlizenzen nicht immer die Besten sind. Man hätte soviel mehr herausholen können. Besonders was die Grafik und das Gameplay angeht. Ein Multiplayermodus hätte dem Spiel bestimmt auch nicht geschadet. Da bleibt nur noch zu sagen: Terminator Fans können einen kleinen Blick riskieren aber Shooter Fans sollten sich lieber an CoD oder Resistance oder Battlefield wenden, dort sind sie wesentlich besser aufgehoben.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4