Profil für Connor Jemison > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Connor Jemison
Top-Rezensenten Rang: 53.360
Hilfreiche Bewertungen: 130

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Connor Jemison (Bergkamen)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
World Invasion: Battle Los Angeles [Blu-ray]
World Invasion: Battle Los Angeles [Blu-ray]
DVD ~ Aaron Eckhart
Preis: EUR 8,99

14 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seh cool inszenierter Alieninvasion-nonbrainer :), 23. April 2011
Also um mal allen schlechten Meinungen eins vorweg zu nehmen:

Wer mit Super Story Erwartungen in einen solchen Film geht und tiefgründige/komplexe Charaktere erwartet ist hier ganz falsch bedient. Wer den Film schlecht findet weil er sowas erwartet, ist selber schuld.
Der Film versucht ordentliches Sci-Fi Popkornkino zu sein und das schafft er alle male. Der Hauptdarsteller ist super gewählt und passt super in die Rolle. Normalerweise ist man Actionfilme bzw. solche Actionrollen von Aaron Eckhart nicht gewohnt, doch er zeigt das er vielseitig und nicht nur Charakterdarsteller ist. Vielleicht der einzig interessante Charakter in diesem Film, Eckhart schafft es mit seiner Vielseitigkeit den Film zu tragen. Die anderen Charaktere sind zum Großteil leicht gestrickt und man zählt eigentlich nur mit runter wen es als nächstes erwischt. Was aber nicht schlimm ist denn 1, 2 kleine Lichtblicke wird es geben, aber da wird nicht viel verraten.
Was dieser Film machen soll ist Spass und Unterhalten und das tut er bei den richtigen Erwartungen auch. Die Action ist klasse, die Special Effects sind super, mehr brauch der Film nicht. Die Story ist: Aliens greifen an, Menschen verteidigen sich und packens nicht. Kleine Gruppe kriegt den Dreh raus und heizt ein wenig ein.

Der Film ist ein Nonbrainer, keine Frage aber er macht viel spass, sieht klasse aus und unterhält die kanpp 2 Std. super. Ich mein, wer kann hier was tiefgründiges erwarten? Independence Day war nicht tiefgründig, der miserable War of the Worlds war es nicht. Skyline ist es ganz bestimmt nicht, punktet aber durch die Optik da dort das gleiche Special Effects Team zugange war wie hier. Also, wer auch super Action und gute Effecte steht sollte einen Blick riskieren. Wer Komplexe Figuren und eine bis zum ende ausgeklügelte Story erwartet sollte wegsehen. Für sowas gibt es Nolan & Scorsese.


Resident Evil 5 - Gold Edition
Resident Evil 5 - Gold Edition
Wird angeboten von toppreis321
Preis: EUR 22,07

21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Gold Edition..., 22. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil 5 - Gold Edition (Videospiel)
Ich werde in dieser Review mehr auf die Bonus Inhalte der Gold-Edition eingehen. Natürlich wird aber auch das Spiel an sich bewertet werden.

Grafik:
Die Grafik ist verdammt gut. Noch nie sah ein Resident Evil so realistisch, echt und detailliert aus. Sequenzen sind genauso wie das Spiel selber, man merkt also kaum einen unterschied. In Sachen Grafik ist das Spiel ein echter Augenöffner. Die Figuren wirken realistisch, das Wetter sieht gut aus und auch sonstige Wasser oder Blut Effekte sehen prima aus. Die Feuer und Explosionseffekte sind auch total realistisch. Hier kann man dem Spiel keinen Vorwurf machen, es passt alles zusammen.

Sound:
Der Sound ist bombastisch. Waffen hören sich echt an, die Fahrzeuge ebenso. Explosionen sind genial und mit der richtigen 5.1 Surround Anlage fühlt man sich vom Wohnzimmer, direkt ins Spiel hinein versetzt. Auch die englische Synchronisation ist prima gelungen. Sprecher sind super gewählt und passen perfekt zu den jeweilige Charakteren.

Spiel-Spaß:
Wenn man das Hauptspiel abgeschlossen hat, das Ca. 10 Std. Spielspaß bietet, gibt es ja noch den Mercenaries Modus, den Vs. Modus und das Spiel nochmals durch zuspielen ist auch eine Option. Schwierigkeitsgrad höher stellen und las gehts. Man kann z.B sein Waffenarsenal vervollständigen, Waffen upgraden um auch auf den hohen Schwierigkeitsstufen zu bestehen. Der Singleplaymodus an sich ist spannend aber wenn man sich Mühe gibt, nicht gerade der längste. Es sind kaum Rätsel vorhanden, dafür aber sehr viel Action. Was ich jedem raten würde, spielt Online oder mit einem Freund Ko-op. Die KI des Mitspielers ist nicht immer die aller schlauste und wenn sie stirbt, sterbt ihr auch. Absoluter Pluspunkt für den Ko-op Modus. Endlich gibts in Deutschland auch den Versus Modus. Tretet zu 2 gegen 2 andere Spieler an und beweist euer können. Tötet viele Gegner aber vernachlässigt auch die 2 gegnerischen Mitspieler nicht. Es macht viel Spaß und weiß auch für Abwechslung neben dem Hauptspiel zu sorgen. Der Mercenaries Modus dürfte den meisten bekannt sein. Mit der Gold Edition bekommt ihr z.B neue Figuren frei geschaltet wie u.a Barry Burton (Resident evil 1) oder Rebecca Chambers(Resident evil 1 und Zero) Beide waren damals teil der S.T.A.R.S Teams die, die Umgebung des Herrenhauses sichern sollten. Im Singleplayer Modus könnt ihr für Sheva und Chris auch 2 neue Looks ergattern. Einmal den Business look für Sheva und den heavy Metal look für Chris.
Jetzt kommen wir endlich zu den beiden Bonuskapiteln. Im ersten Kapitel, "In Alpträumen verloren" spielt ihr Chris seine Erinnerung an die Geschehnisse des Spencer Anwesens nach. Das Gebäude ist sehr groß und erinnert stark an das Herrenhaus des ersten Spiels. Hier wurde weniger auf Action sondern mehr auf Grusel und Dunkelheit gesetzt. Chris und Jill durchsuchen das Gebäude auf der suche nach Spencer, doch das was sie erwartet könnte ihnen zum Verhängnis werden. Ein sehr spannendes aber auch sehr interessantes Kapitel das sich deutlich vom rest des Spiels abhebt. Viele Dokumente, mehr Rätsel und halt der Typische RE1 look. Es macht riesigen Spaß sich mit erneuerter Grafik durch ein Herrenhaus zu schießen. Das zweite Kapitel "Eine Verzweifelte Flucht" müsst ihr euch mit Jill und Josh einen Weg von der Insel schießen. Es wimmelt nur von Gegner die auf euch warten. Dieses Kapitel ist eindeutig wieder sehr Actionlastig. Man muss aufpassen das man keiner Kettensäge zum Verhängnis wird. Beide Kapitel spielen sich ca. 45 - 60 Minuten. Langweilig wird euch sicher nicht. Und sie sind auch eine super Ergänzung zum Hautspiel.

Steuerung:
Die Steuerung ist genauso wie bei der normalen Version. Nach spätestens 2 Kapiteln hat man die Steuerung drauf. Mit dem zielen und dem schießen hat man es jetzt leichter als zuvor. Nur solltet ihr nicht zulange an einer Stelle bleiben, die Gegner lauern überall.

Fazit:
Mit der Gold Edition hat man den Fans einiges mehr geboten. Die beiden neuen Kapitel sorgen für mehr Spielzeit und auch der Versus Modus ist endlich mit dabei. Langweilig kann einem eigentlich nicht mehr werden. Auch der Mercenaries Modus bietet neue Charaktere und Waffen. Die Grafik ist super und auch an der Steuerung gibt es garnix zu bemängeln. Wer die normale Version hat, kann sich die Zusatzkapitel und die Extras auch downloaden, alle anderen sollten sich die Gold Edition kaufen.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 2, 2011 10:10 AM MEST


Terminator: Die Erlösung
Terminator: Die Erlösung
Wird angeboten von audiovideostar_2
Preis: EUR 16,50

2.0 von 5 Sternen Das war nix..., 15. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Terminator: Die Erlösung (Videospiel)
Im Action-Shooter zum gleichnamigen Film versucht man als John Connor verbündete aus dem gegnerischem SkyNet Gebiet zu holen. Es gilt als Selbstmordmission, doch ihr als John Connor werdet alles tun um eure Freunde vor den Maschinen zu retten.

Grafik
Wir fangen direkt mit dem größten Manko an. Das Spiel bietet lediglich das Niveau eines Playstation 2 Spiels. Das einzige was verhindert das die Wertung sinkt sind die Sequenzen die noch ganz gut aussehen, Playstation 3 würdig. Oft erinnert die Umgebung an Fallout 3 nur dort ist alles besser. Hier ist die Grafik schwamig und oft verpixelt. Das senkt den Spiel-Spaß sehr. Besonders die menschlichen Figuren wirken total verpixelt und haben es auch nicht so damit den Mund Synchron zum Ton zu bewegen. Es wirkt so als hätte man lieblos ein paar Figuren entwickelt aber nicht auf Details geachtet wie es z.B bei Fifa 09, Resistance und Metal Gear Solid der Fall war.

Sound
Der Sound hingegen zur Grafik ist super. Die Schüsse und Explosionen wirken echt und machen mit der richtigen Heimkinoanlage enormen Spaß. Das Wohnzimmer würde förmlich explodieren. Die englische Synchronisation macht auch alles richtig. In dieser Hinsicht funktioniert das Spiel einfach und bringt einen direkt ins Geschehen.

Spiel-Spaß
Der Singleplayer Modus ist spätestens nach der Hälfte des Spiels leicht langweilig. Die Szenarien wiederholen sich nur und auch der Aufbau der Level/Missionen ist größtenteils identisch. Man kommt in ein Gebiet, viele Schutzmöglichkeiten, Maschinen kommen, durchballern, weiter. So geht es fast das ganze Spiel über. Das einzige was den Spielspaß da ein wenig hochtreibt ist der Koop-Modus. Man spielt mit einem Freund praktisch die Singleplayer Missionen noch einmal durch, hört sich nicht sehr prickelnd an, ist aber besser als das öde Wiederholen der Levelgestaltung alleine durchzumachen. Einen Wiederspielwert hat das Game nicht wirklich. Wenn man es durch hat, hat man es durch und das Verlangen nach einem weiteren mal ist nicht da. Für einen Shooter sehr schwach.

Steuerung
Die Steuerung ist sehr oft sehr schwammig. Besonders beim direkten Zielen ist das Spiel sehr langsam. Wenn man auf den modifizierten Fahrzeugen auf Maschinen jagt macht stört es auch sehr das man immer nur bis zu einem begrenzten Winkel manövrieren kann. D.h man kann das MG z.B nicht um 180 C drehen sondern immer nur ein kleines bisschen nach links oder rechts, somit hat man nicht die Möglichkeit gleich allen Gegnern den Gar auszumachen.

Fazit
Leider wird wieder einmal bewiesen das Spiele mit Filmlizenzen nicht immer die Besten sind. Man hätte soviel mehr herausholen können. Besonders was die Grafik und das Gameplay angeht. Ein Multiplayermodus hätte dem Spiel bestimmt auch nicht geschadet. Da bleibt nur noch zu sagen: Terminator Fans können einen kleinen Blick riskieren aber Shooter Fans sollten sich lieber an CoD oder Resistance oder Battlefield wenden, dort sind sie wesentlich besser aufgehoben.


Harry Potter und der Halbblutprinz
Harry Potter und der Halbblutprinz
Wird angeboten von Gameland GmbH
Preis: EUR 42,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hogwarts macht spass :), 15. März 2010
Grafik
Die Grafik des Spiels wirkt ein wenig veraltet. Oft wirkt sie nicht so "neu".
Im Vergleich zu aktuelleren Spielen sieht HP und der Halbblutprinz eher aus wie ein
paar Jahre älteres Spiel. Aber auch hier gibt es einige Lichtblicke. Die Effekte beim
Duellieren sind sehr gut gelungen, auch die Quidditch spiele haben Grafisch gesehen
einen Reiz. Das Spiel fällt grafisch keinesfalls durch nur bei den heutigen Möglichkeiten
ist das Ergebniss hier enttäuschend. Die Texturen der Figuren sind solide, man erkennt
jeden sofort wieder doch oftmals wirkt es wie ein Playstation 2 Charakter.

Sound
Der Sound ist ziemlich spaltend. Der Soundtrack ist sehr gelunge, schon wenn man die CD
nur reinlegt kommt direkt die klassische Harry Potter Theme Melodie und man bekommt
Gänsehaut. Auch im Rest des Spiels ist der Sound sehr gut, die Zauber-sounds sind passend
sogar beim Quidditch passt ausnahmslos alles. Nur leider sind die Synchronisationen
von Dumbledore und Ron ganz, ganz arg daneben. Die Stimmen versuchen nichtmal im
Ansatz wie die beiden zu klingen, sie sind absolut anders. Aber besonders herausstechen
tun dafür Hermine und Snape. Beide haben ihre Filmsprecher und sind mehr als gut
Snychronisiert. Harry findet man irgendwo in der Mitte wieder. Der Synchronsprecher hat
solide Arbeit geleistet. Nicht mehr, nicht weniger.

Spiel-Spaß
Der Spielspaß ist ein entscheidener Faktor in diesem Spiel. leute die den Film schon gesehen
haben werden sich sofort zurecht finden und riesen Spass daran haben die Duelle und
Quidditch Herausforderungen zu meistern. Auch das brauen von verschiedenen
Zaubertränken macht ziemlich spass. Da sie unterschiedlich schwer und leicht zu brauen
sind kommt noch mal ordentlich Abwechslung rein. Aber Leute die den Film nicht gesehen haben werden voll daneben treten.
Die Story wird in diesem Spiel so bruchstückig erzhält das man raten müsste um alles ordentlich zu verstehen.
Deshalb wird empfohlen erst den Film zu schauen denn hier verpasst man eine ganze Menge und
oftmals ist die Handlung auch ein wenig abgeändert. Der Spielspaß wird schon ein wenig davon getrübt
aber wenn man es einmal hat dann macht das Spiel großen Spass. Man hat unterschiedliche Aufgaben zu erfüllen
und kann alleine durch ganz Hogwarts laufen, sich alles ansehen, Geheimgänge
benutzen, sich mit den Schülern anderer Häuser duellieren und Quidditch spielen. Sollte man
bei einigen Missionen Probleme bekommen kann man durch drücken der Select Taste immer
wieder den Kopflosen Nick herbeirufen der einem den Weg zum Ziel zeigt. Für Abwechslung
ist gesorgt, ob es einen Wiederspielwert gibt? Trophys, alle Medallien sammeln und ich
denke, als Potter Fan, kann man sich das Spiel ruhig mehrmals zu Gemüte führen.

Steuerung
Die Steuerung ist eigentlich recht einfach. Nach wenigen Minuten sollte man den Dreh raus
haben. Auch die Zaubersprüche sind sehr leicht zu benutzen. Hier gibt es eigentlich nichts
zu bemängeln. Höchstens das man die Kamera nicht drehen und wenden kann, beim
erkunden von Hogwarts kann man nicht auf und ab schauen sonder nur nach vorne oder
hinten. Aber das fällt kaum ins Gewicht, der Rest ist, wie oben gesagt, sehr leicht zu
erlernen.

Fazit
Die mit Abstand beste Potter umsetzung auf einer Konsole. Hogwarts zu erkunden ist ein
riesenspass. Sämtliche Zaubersprüche in Duellen gegen andere Schüler anzuwenden und
Quidditch zu spielen sind ein absolutes muss für jeden Potterfan. Über 10 Verschiedene
Zaubertränke zu brauen bringt nochmal ordentlich Abwechslung rein. Grafisch vielleicht nicht
ganz soo stark, dafür aber mit einem guten Sound, einer einfachen Steuerung und einer
spassigen aber für Nichtkenner des sechsten Films komplizierten Storyline. Aber auch dann
macht es spass. Leute die HarryPotter nicht gut kennen sollten sich erst die Filme anschauen
bevor sie dieses Spiel spielen. Für Fremdlinge also nicht alllzu empfehlenswert aber


Dragonball Z: Burst Limit
Dragonball Z: Burst Limit
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 17,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu kurz, zu wenig umfang - Budokai 3 für ps2* gewinnt klar, 15. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Dragonball Z: Burst Limit (Videospiel)
Grafik
Wer kennt die kutlige Animeserie aus Japan nicht? Wer kennt die Abenteuer von Son Goku und Co nicht? Jeder kennt sie! Dieses Spiel bietet grafisch gesehn das fast perfekte Bild. Die Figuren sehen aus wie als wären sie direkt aus den Comics in den Fernseher gesprungen. An den Explosionen und den Zerstörungen der Steine und des Umfeld's kann noch ein wenig gearbeitet werden. In vielen Spielen ist schon alles zerstörbar oder zumindest eine große Menge. Fans der Serie wollen dies natürlich auch in einem Dragonball Spiel tun so wie in der Serie aber es ist nur möglich den Gegner hier und da mal durch einen Felsen zu jagen oder dergleichen. Schade ist das nicht alles, außerhalb der Superangriffe, zerstörbar ist. Ich denke dieses Manko wird sich mit den nächsten Spielen ändern, an den Figuren ist aber nichts auszusetzen.

Sound
Natürlich bietet das Spiel den typischen Dragonball Sound. Tritte, Schläge und Ki-Angriffe sind hier genauso gut anzuhören wie in der Serie. Die Explosionen wirken echt und bringen den gewohnten Sound gut rüber, da kann man ruhig mal etwas aufdrehen. Die Sprache der Figuren ist in Englisch und auch in den normal gewohnten Stimmen, die sie dort im TV auch haben. Ich denke mit den Tv-Stimmen aus Deutschland werden wir sie nie hören, aber besser so als in Japanisch

Spiel-Spaß
Die ersten Kämpfe sind ziemlich gut, es macht auch Spass die Gegner ordentlich zu verdreschen doch es ist nicht so gut und abwechslungsreich aufgebaut wie z.B Budokai 3. Das Spiel ist auch sehr schnell zu ende da man nur bis zur Cell Saga spielen kann. Normalerweise ist man es gewohnt auch noch die Boosaga zu spielen doch dies bleibt in diesem Spiel verwehrt. Also ist der Prügelspass relativ schnell vorbei. Hardcorefans werden enttäuscht sein denn für diesen Preis sollte einem schon ein wenig mehr geboten werden. Gut ist ja schonmal das man sich Online gegen andere messen kann, wer ist der Stärkste Krieger? Auch das beliebte Kampfsportturnier ist wie immer dabei nur gibt es nicht allzuviele Charaktere die man dort spielen kann da ein großer Teil der Saga in diesem Spiel nicht vorhanden ist. Der Wiederspielwert ist deshalb sehr gering da man mehr erwartet hätte und auch die Gestaltung und Abwechslung sehr dürftig ist.

Steuerung
Die Steuerung ist wie in jedem anderen Dragonball Z Spiel auch. Da hat sich also nichts verändert und alles ist beim alten geblieben. Man kann schöne Kombos raushauen und den Gegner ordentlich vermöbeln ehe man ihm an ende mit einer schönen KI-Attacke den Gar ausmacht. Hier wurde wie bei den Vorgängern alles richtig gemacht. Fans der anderen Spiele werden sich schnell zurecht finden.

Fazit
Dragonball Z - Burst Limit hat seine Schwächen in der Aufmachung und Gestaltung des Spiels. Der zu lahme Lauf und der fehlende, große Teil (Boo-Saga) ziehen das Spiel richtig runter. Das einzig gute, neue ist der Online-Modus. Der Sound und die Steuerung wissen wie in den vorherigen Spielen zu überzeugen. Die Grafik macht auch einen guten Eindruck, lediglich die Umgebung sollte für DBZ Fans ein wenig zerstörbarer sein.
Alles in allem haben wir hier eines der bisher schwächsten DBZ Beat 'em-ups aber ein recht nett anzusehnes Spiel. Wer Budokai 3 mochte, der kann auch bei Budokai 3 bleiben. Wer aber wissen möchte wie sich Goku und seine Freunde kurzweilig auf der Playstation 3 machen, der kann ja mal reinschauen, sollte aber nicht enttäuscht sein wenn der Spass so schnell wieder vorbei ist.


Folklore
Folklore
Wird angeboten von gamedealer online - Preise inkl. Mwst - Impressum und AGB finden Sie unter Verkäuferhilfe
Preis: EUR 30,99

5.0 von 5 Sternen Das etwas andere Adventure RPG, 15. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Folklore (Videospiel)
Grafik
Die Grafik in diesem Spiel ist sehr schön gemacht. Die Umgebung wirkt richtig Märchenhaft auch wenn sie vielleicht nicht ganz so hochwertig wie bei den neuen Games ist. Bunte Farben, wenig Pixel und schön gestaltete Figuren wissen hier zu überzeugen. Die Lichteffekte der Kämpfe und Sequenzen wissen ebenso zu überzeugen. So gibt es an dem Spiel eigentlich garnichts zu bemängeln.

Sound
Schon wenn man in das Startmenü kommt fällt einem die ruhige und gefühlvolle Melodie auf. Das ganze Spiel über gibt es immer wieder Momente wo man sich einfach fallen lassen könnte. Auch die Soundeffekte im Spiel überzeugen. Die deutsche Synchronisation hat ebenfalls ihren reiz. Klar, deutlich und passend zu den Charakteren gewählt wird. Auch hier wieder alles richtig gemacht.

Spiel-Spaß
In diesem Spiel hat man die Möglichkeit in die Rolle von Ellen, die auf der Suche nach ihrer verstorbenen Mutter ist und* in die Rolle von Keats, der nach einem Mysteriösen Anruf die Stadt Doolin aufsucht zu schlüpfen. Man kann immer wenn ein Abschnitt abgeschlossen ist wechseln und mit dem anderen Charakter spielen. So hat das Spiel seinen reiz mit beiden Charakteren zu spielen, schon allein aus dem Grund das man mit Ellen, Folks fangen kann die man mit Keats nicht fangen kann und umgekehrt, vollständigkeitshalber. Mit den Sixaxis Bewegungsfunktionen mit denen man bestimmte Bewegungen ausüben muss um die Monster zu fangen kommt auch noch etwas Bewegung ins Spiel. Auch die Geschichten unterscheiden sich hier natürlich sehr, im Spiel trifft man aber immer wieder aufeinander. Das Spiel an sich bietet viele unterschiedliche Ebenen und Bereiche die immer wieder für Abwechslungsreiche Abenteuer und Momente sorgen. Langweile kommt hier garnicht auf. Einen Multiplaymodus gibt es nicht, was aber hier auch nicht weiter ins Gewicht fällt. Dazu kann man per Internet ein paar nette Extras downloaden.

Steuerung
Die Steuerung ist eigentlich recht einfach. Inerhalb weniger Minuten hat man es gelernt und weiß sich gegen die Fearys zu wehren. Was abundzu mal stört ist das man in Bereichen wo Kämpfe ausgeschlossen sind, die Kamere nicht ganz Bewegen kann sondern sie sich dem Laufweg der Figur automatisch hinterbewegt. In kämpfen kann man die Kamera drehen und wenden wie man es möchte. Besonders gut ist das man Monster nur durch bestimmte
Bewegungen mit dem Controller fangen kann. So muss man z.B schnell von links nach rechts wackeln oder von oben nach unten.

Fazit
Dieses Wunderschoene und Märchenhafte Rollenspiel Abenteuer sollte jeder Genrefan einmal angespielt haben. Es ist nicht das Typische Kampfsystem oder die Typische Story wie in vielen anderen, es ist was komplett neues aber weiß vollkommen zu überzeugen. Der Sound ist wunderschön und dürfte einen direkt verzaubern. Auch an der Grafik ist nichts zu meckern und beim durchspielen ist für eine Menge abwechslung gesorgt. RPG-Fans? Antesten ist Pflicht.


Beautiful (2-Track)
Beautiful (2-Track)

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beautiful, die zweite Single vom Relapse Album.., 28. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Beautiful (2-Track) (Audio CD)
Nach dem sehr popigen We Made You nun die zweite Single aus dem inzwischen mehr als 3 Mio mal verkauften Relapse. Beautiful schlägt hier aber eine ganz andere Richtung ein als die erste Single. Es ist auch der einzigste Track den Eminem alias Marshall Mathers während seines Entzugs geschrieben hatte. Die Single bleibt vor allem durch den starken Refrain im Ohr hängen. Eminem beschäftigt sich in diesem Track sehr mit seinen Problemen die er in den vergangenen Jahren zu meistern hatte. Mit dem großen rummel der um ihn herrschte. Dieser Song ist soweit auch der einzige der eher ins traurige, deepe auf dem Album abdriftet. Er sticht aber nicht so arg aus der Masse heraus wie We made you. Beautiful passt einfach perfekt zum schon grandiosem Album und erzählt eine neue Geschichte in Eminems leben.

Die Single an sich ist mit dem Track Beautiful ausgestatt und dem Clive Barker Remix von 3 A.M. Der Remix ist eine etwas rockigere und lautere Variante des schon sehr "kranken und verrückten" Songs. Ich finde die Version hier z.B viel besser als die auf dem Album, die natürlich auch schon super ist. Ich denke es ist hier absolute Geschmackssache. Wer nix gegen Gitarrensound oder Rock einflüsse hat kann sich die Single kaufen und wird mit 2 guten Tracks bedient. Leider gibts kein Instrumental oder ein Video aber letzteres kann man sicherlich auf Youtube oder dergleichen finden.

:)


We Made You
We Made You
Wird angeboten von marcos-cd-shop
Preis: EUR 2,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen We Made you...4 Jahre nach Encore, 22. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: We Made You (Audio CD)
2004 - Encore - Eminems letztes Solo Album. Von vielen gehasst, von vielen geliebt. Nicht mehr so gut wie vorher, trotzdem besser als der meiste durchschnittskram im Rap geschäft.
2006 - The Re-Up - Das letzte große Lebenszeichen von Eminem mit dem Shady Sampler. Durchschnittskost, nichts das wirklich in Erinnerung bleibt.
Dann, 2009...Relapse war angekündigt. Die erste Single We Made You feierte im Netz seine Premiere. Eminem.de war down aufgrund der großen nachfrage des Videos. Jeder wollte es sehen. Hat es sich gelohnt!? JA!

Jeder kennt Em, wenn er ein neues Album bringt gibt es als erstes eine Popige Single in der er über sämtliche Stars und Sternchen herzieht. Dieses mal mussten u.a Amy Winehouse, Brad Michaels (MTV Rock of Love) und Kim Kardashian dran glauben. Die Hook wird einem noch eine ganze Weile im Ohr bleiben und auch die Parts sind gut. Das Video hat einige Lacher auf Lager und weiß zu Unterhalten. Man merkt Eminem irgendwie an das er wieder richtig Lust hat. We Made you ist nur die vorhut zum grandiosen Album gewesen. Gleichzeitig auch der einzige Song der keinen ernsten Hintergrund hat sondern nur unterhalten soll. Die Maxi ist mit der Album Version des Tracks, einem Instrumental, der Super Clean Version und dem Video ausgestattet. Für Sammler ist die Maxi ein muss aber sonst würde auch Relapse für sich reichen, wenn man sich nicht für Instrumentals oder Videos interessiert. Der Song an sich ist Top ;)


Rubies Deutschland 3 2446 - Freddy Handschuhe Replica
Rubies Deutschland 3 2446 - Freddy Handschuhe Replica
Wird angeboten von Licensed Products Limited
Preis: EUR 34,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super verarbeitung - 1, 2 Freddy kommt vorbei..., 21. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der legendäre Freddy Krueger Handschuh aus den Nightmare on Elm Street Filmen. Für Fans und Sammler ist dieser handschuh ein muss. Die Verarbeitung ist super. Optisch macht er auch einiges her. Perfekt zum an die Wand hängen oder zum selber tragen.


Relapse: Refill
Relapse: Refill
Preis: EUR 16,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Refill? Gelungene überbrückung bis Relapse 2, 21. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Relapse: Refill (Audio CD)
Als Eminem mitte des Jahres Relapse rausbrachte waren die erwartungen hoch. Nach dem, für Eminems Verhältnisse schwachem Encore hatten viele die Hoffnung aufgegeben doch mit Relapse zeigte er Kritikern das Marshall Mathers weder zu alt ist noch das er den Thron geräumt hat. Er brachte eines der Meistverkauftesten Alben 2009 raus und eine wirklich gute Rap platte die zum Teil sogar an alte Zeiten erinnern lässt. Die Beats gewohnt gut, textlich der Godsilla des Rap Games. Für ende des Jahres war auch relapse 2 angekündigt, doch diesen termin konnte Eminem nicht einhalten, so brachte er Relapse nochmal auf den Markt und das mit 7 neuen Tracks. Lieder die zum Beispiel nicht mehr auf das Relapse 2 gepasst haben das er haben will. So veröffentlichte er sie mit dem Mai Album Relapse und nannte es Refill.

Die CD startet mit dem starken Track von einem starken Quartett. Newcomer Drake bündelt Kräfte mit Eminem, Lil Wayne und Kanye West. Jeder hat eine richtig guten Part abgeliefert. Aber Flowmäßig kann natürlich keiner Eminem das Wasser reichen. Sein Part sticht soo dermaßen heraus. Der Perfekte Start für die Cd. Mit Hell Breaks loose und Bufallo Bill kommen 2 sehr düstere Tracks. Auf ersterem wird er noch von Dr. Dre unterstützt während das markabere Bufallo Bill eine reine Solosingle ist. Hell breaks loose zeigt das man auch von Dre und seinem Detox noch einiges erwarten kann. Die Raps sind sehr gut und anhand von Relapse sieht man das Dre immer noch super produzieren kann. Mit Elevator kommt ein Track mit Ohrwurm-effekt. Die Hook bleibt direkt hängen und erinnert vom Inhalt her an frühere Zeiten. An Eminems Zeit mit Proof, das Em niemals dachte Platin zu gehen und und und. Textlich bringt Em wie gewohnt gute Kost. Auch seine Stimme erinnert wieder an The Eminem Show Zeiten. Ich finds gut, bin aber auch kein Hater seiner Stimme die er z.B auf 3 A.M u.a benutzt. Taking my Ball, auch bekannt vom Konsolen Game DJ Hero bringt ein wenig Partystimmung mit sich. Während die anderen Tracks eher Themenstark und düster wirken, ist dieser hier sehr frisch und laune machend. Man sagt ja eigentlich, das beste kommt zum Schluss. Hier ist es nicht der Fall. Music Box ist der 6. und somit vorletzte Track der Platte und liefert einen Eminem der fast wie zu seinen Glanzzeiten rapt. Vielleicht tut ers auch, nur um einiges reifer. Der Beat ist richtig stark und textlich liefert Eminem eine Zeile nach der anderen die Lust auf "mehr Material" macht. Mehr solcher Tracks. Mit Drop the Bomb on 'em wird das Album dann abgeschlossen. Bis auf die Hook die ein wenig, lasch klingt (im Vergleich zu Hooks von Elevator, Taking my Ball u.a) überzeugt dieser Track auf ganzer Linie. Eminem rapt aggressiv und man merkt deutlich das er wieder Blut geleckt hat.

Was bleibt also zu sagen!? Relapse Refill nur Geldmacherei oder lohnt sich das Geld nochmal!?
Meine Meinung:

Das Geld lohnt sich auf jedenfall. Textlich passt das Album perfekt zu Relapse, die Beats sind super und die Features überzeugen auch. Schade nur das die 2 Bonus Tracks My Darling und Careful what you wish for nicht drauf enthalten sind. Dennoch lohnt sich die Investition, besonders für Fans die noch nicht im besitz von Relapse sind. Die Erwartungen für Relapse2 sind sehr hoch, aber jeder weiß das Mr Mathers seine Fans nicht enttäuschen wird.

Kaufen !!


Seite: 1 | 2 | 3