Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel indie-bücher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Profil für sodomwarrior > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von sodomwarrior
Top-Rezensenten Rang: 5.086.533
Hilfreiche Bewertungen: 278

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"sodomwarrior"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Storm of the Light's Bane
Storm of the Light's Bane
Preis: EUR 22,98

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alptraumeinflösend, 18. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Storm of the Light's Bane (Audio CD)
man möge von John N. halten was man will, aber hier hat er eines der besten DM Werke erschaffen. Die Simbiose aus härte, Dunkelheit und melodie klappt ausgezeichnet. Johns Stimme erinnert mich immer etwas an david Vincent sein Organ auf der "Altars of madness".
Die Gitarrenarbeit ist sehr vielsichtig genauso wie das Schlagzeug. Nicht stumpfes Geknüppel steht hier im Vordergrund, sonder gut überlegte Songs.
Mit "Where dead Angles lie" wurde ein Stück geschaffen, welches sich wie eine Ballade anhört, aber nicht kitschig oder heuschlerisch wirkt, sondern dunkel und majestetisch. So etwas hatte ich vorher noch nie gehört.
Sollte in jeder Metalsammlung stehen.


Slowly We Rot
Slowly We Rot

0 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen freude am Einfachen, 18. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Slowly We Rot (Audio CD)
Vom Grunde her waren Obituary eine band, welche mit simplen Drum- und Gitarrensound für Abwechslung sorgte. Die Solos sind dennoch klasse und fürs pogen ist diese CD bestens geeignet. Die Wechsel zwischen Mid- und Uptempo passagen überzeugen mich und John Tardy seine Stimme gab Obituary noch eine völlig eigene note.
man sollte sich Celtic Frost nur noch etwas punkiger Vorstellen und man weiß wie Obituary klingen.


The Puppetmaster
The Puppetmaster

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen horror pur, 17. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: The Puppetmaster (Audio CD)
Eine blutrünstige, aber dennoch zum Nachdenken anregende Story, viel Keyboard und harte Riffs und ne sympathische Sängerin machen dieses Album zum Highlit 2003. Der King setzt diesmal auch stimmlich mehr akzente und weiß durch einen Wechsel zwischen Gekreische und tiefen, düstern Gesang zu überzeugen. Dei den traurigen Ende "So sad" bekommt man richtig Gänsehaut. Die Frau passt einfach wie die Faust aufs Auge und bei "Magic" fühlt man den erregenden Moment der Story. Der Klimax wird eindeutig mit "Blue Eyes" markiert. Eine Orgel lässt das inferno beginnen und der Song steigert sich immer mehr in die Dramatik und Trägödie des Jungen, aus den eine Puppe gemacht wird.
Einfach nur das total horrorfeeling und 5 Sterne.


Signum of Hate
Signum of Hate
Wird angeboten von Mentipas
Preis: EUR 9,41

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Old school pur, 14. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Signum of Hate (Audio CD)
impending Doom aus Weida wollen in keine Schublade gesteckt werden. das ist auch gut so, denn so ziemlich jedes Sub-genre des metals wird hörbar. Am ehesten kommt für mich Thrash Metal im Sinn, so wie ihn Kreator mal spielten.
Der Sänger kann gut mit seinmer Stimme umgehen und auch die Instrumentalisten wissen viel von ihren handwerk.
Auch aus Interviews weiß man, dass die band sehr sympathisch ist und "Metal to the Metals" das WAHRE Motto ist.
BUY OR DIE


The Haunted Made Me Do It
The Haunted Made Me Do It
Preis: EUR 9,99

1 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sachte, 14. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: The Haunted Made Me Do It (Audio CD)
In meinen Augen schafft es die band nicht an Slayer ran. Das kann jeder sehen wie er will. Die scheibe ist zwar besser als dieser ganze Neo-Thrash, haut mich aber trotzdem nicht um. Mir fehlt hier einfach eine gewisse Frische und Unbekümmernheit.
Und überhaupt: ist doch egal ob die nun an Slayer rankommen oder nicht. In meinen Augen sind die Totenschläger eben besser.
trotzdem können the haunted ihre instrumente sauber spielen und technisch gesehen ist dies auch nicht schlecht. Aber irgendwie schlauchen die Songs....
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 7, 2009 9:14 PM CET


Violent Revolution
Violent Revolution
Preis: EUR 12,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Erlösung, 13. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Violent Revolution (Audio CD)
nach Extreme Aggresion schafften es Kreator in meinen Augen nicht mehr, ein hartes und melodisches Album aufzunehmen. nur ein Song konnte mich von Renewal oder Endorama überzeugen.
mit Violent revolution ist aber wieder (fast) alles beim alten.
Die Songs sind hart, progressive, technisch und auch vor Melodien wird nicht zurückgeschreckt, aber die produktion ist besonders durch die Trigger sehr modern ausgefallen.
Am ehesten erinnert mich die Scheibe an Extreme Agression. Textlich wie auch musikalisch.
Anspieltips: Violent Revolution, Second Awakening, System decay und All of the same Blood.


M 16 (Limited Edition)
M 16 (Limited Edition)
Wird angeboten von RatziFatzi
Preis: EUR 31,94

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Thrash on, 13. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: M 16 (Limited Edition) (Audio CD)
Als Alben wie till death do us unite oder masquerade in Blood das Licht der Welt erblickten, war ich etwas geschockt. Die band klang mehr noch hardcore als nach Metal.
Mit M-16 ändert sich dies alles. auch schon sein Vorgänger Code Red war spitze, aber M-16 topt es ohne Probleme. Songs wie I`m the war, Napalm in the Morning oder marines sind zwischen schnell, hart und doomisch so ziemlich alles. Ein Mix der besonders Live gut zur Geltung kommt.
Die beiden Bonustracks sind allerdings in schlechter Qualität und sind nur für Sammler interessant, da es sehr schwer ist an die Demos heranzukommen.
Die texte handeln sich wie immer um den Krieg, aber anders als sonst. Hier wrd er sehr objektiv dargestellt und das Endresultat wirkt dadurch offener und komplexer.


Metal Discharge
Metal Discharge
Wird angeboten von -uniqueplace-
Preis: EUR 21,93

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen No compromise, 11. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Metal Discharge (Audio CD)
destruction waren im puncte technik schon immer meine Lieblings-teutonen thrash Band. Mit album Nummer 3 nach der Reunion haben sie den Vogel abgeschossen und ihre Eigenständigkeit bewießen. Diesmal wirkt die produktion nicht ganz so überladen was der platte deutlich gut tut. es ist nicht der Überkracher auf der Platte, aber dafür sind in meinen Augen außer "Rippin the flesh appart" starke thrash-Hymnen. man könnte fast so jeden Song Live spielen und er würde die meute zum Beben bringen.
Schmier kreischt wieder in gewohnter Form und die Wechsel zwischen Mid- und Up-Tempo kommen besser denn je zum Ausdruck.
Auch textlich dreht es sich um den Metal (Metal Discharge), korrupte Systeme (Descenarators of the new age) oder Vergangenheitsbewältigung (Histotical Feed Force).
Destruction PUR!!!!!


South of Heaven
South of Heaven
Preis: EUR 18,93

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wahnsinn, 11. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: South of Heaven (Audio CD)
Was Slayer veröffentlichen hat Hand und Fuß. Keine Frage, nach den schnellen Reign in Blood und düsteren Hell Awaits war eine mischung von Beiden fällig. Songs wie Behind the crooked cross, South of heaven oder Read between the lies sind dunkel, hart und textlich mit das beste von Slayer. Der großteil der Songs ist im Mid-Tempo gehalten und tom Arya singt nicht mehr ganz so hasserfüllt wie früher. Dies passt aber genau in die grundtimmung hinein und die diesmal seichtere Produktion gibt der pöatte das i-Tüppfelchen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 19, 2012 10:01 PM CET


Hell Awaits
Hell Awaits
Preis: EUR 26,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dark darker SLAYER, 10. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Hell Awaits (Audio CD)
Hell Awaits ist für mich die Platte, die alle Slayer Attribute besitzt. Hart, schnell und düster. Songs wie Hell Awaits, Kill Again und Necrphogia sind alptraumhafte, schwarze Hymnen die nie eine Band übertreffen konnte.
Mit dem Rückwärtsgesprochenen "Join us" geht alles los und man denkt, der Alptraum wird nie Enden. Meiner Meinung nach sollte jeder Metal-maniac dieses Album besitzen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7