Profil für sodomwarrior > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von sodomwarrior
Top-Rezensenten Rang: 2.650.834
Hilfreiche Bewertungen: 267

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"sodomwarrior"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
'Til Death Do Us Unite [UK-Import]
'Til Death Do Us Unite [UK-Import]
Wird angeboten von Northfire-Mailorder de
Preis: EUR 125,00

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur Durschnitt, 25. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: 'Til Death Do Us Unite [UK-Import] (Audio CD)
Sodom ist im Thrash Bereich für mich mit einer der wichtigsten und besten bands, weil alle alben direkt in die Fresse gehen.
Aber "till Death do us unite" will bei mir nicht zünden. Der opener "Frozen Screams" und das sehr Metalpunkcore artige "Fzck the Police" sind genial. Aber danach fällt die Stimmung. Es will dann kein Song, bis auf das sehr doomige "Schwerter zu Pflugscharen", mehr richtig zünden.
Der Großteil der Songs haben einfach keinen Hitcharcter (vergleicht man dies mit Songs wie Agent Orange oder The Saw is the law) und überhaupt, klingt viel sehr Pseudo-Rock`n Roll mäßig.
Das einzige gute sind die texte.
höchstens dafür gut, die Sodom sammlung komplett zu haben, mehr nicht. Aber zum Glück kam 2 jahre später Code Red, aber das ist eine andere geschichte....


Infernal Satanic Verses
Infernal Satanic Verses
Wird angeboten von renditeplus
Preis: EUR 8,74

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dark Satanic metal, 22. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Infernal Satanic Verses (Audio CD)
ach herr Gott!!! Bitte geb menschen mal ein hirn!!!
ja Ja ich weiß, mystic Circle seien die oberposser und machen keinen Black Metal. das positive ist: Sie geben es offen und ehrlich zu. "Dark satanic metal" nennt sich das Schauspiel. daher frage ich mich auch, warum sich so viele immer so an MC aufgeilen, als wären sie Chartstürmer.
Dieses Album ist für mich das beste, welches die band bis jetzt produziert hat.
Dem ganzen liegt die Storry der geburt des antichristen zugrunde und kann textlich voll überzeugen. Musikalisch wird ein Mix aus verschiedenen Metalelementen geboten. der Großteil der Songs befindet sich in Midtempo , aber ab und zu wird der knüppel rausgeholt (hört euch nur mal Throns of lies an).
Die keyboards geben den ganzen die richtige schwarze Atmosphäre, die eine band wie MC ohne Probleme aus dem boxen zaubert. auch die manchmal eingesetzten Metallica ähnlichen Soli lockern das Werk gelungen auf.
Der Wechselgesang zwischen Belzebub und der Dame ist genial, weil er nicht aufgesetzt wirkt und inhaltlisch wie musikalisch passt.Im vergleich zu Drachenblut auf jeden Fall eine Steigerung von 100 Prozent.
auch das Cover passt optisch gut und untermauert schon die schwarze Kunst, die in MC steckt.
Für tolernate metalfans und Freunde schwarzer musikkunst auf jeden fall ein genuss.
Und nun zum 100mal. MC sind keine Black Metal band und werden es auch nie sein. Trotzdem ist dieses Album objektiv gesehen echt spitze. Zündet ne Kerze an und lasst euch in die Welt des Antichristen befördern.


Pleasure to Kill
Pleasure to Kill

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen My Ears lie in the corner!! Covered with Blood, 22. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Pleasure to Kill (Audio CD)
Ein hauch von Luft, dann eine Gitarre mit einer Flöte!!! Alles klingt nett, ja wie in einer Traumwelt, wo der liebe Gott höchstpersönlich das Weihwasser zur Party ausschängt. Doch die idylle trügt.
Auf einmal eine sägende Gitarre, ein Donnerdrum und das tempo wird höllisch. Das paradies ist zerstört und die Hölle kommt.
So kann man den Anfang des Albums beschreiben.
Mit dem intro folgt das schnell gespielte "Rippin Corpses" - ein track der für damalige Verhältnisse sehr schnell klang. Auch der nächste Song "pleasure to kill" ändert nichts daran. Donnernde Drums, ne Gitarre die nur eins kennt - sechzehntel Noten so schnell wie möfglich zu spielen. Ab und zu wird das Inferno durch ein paar Soli unterbrochen und der Wechsel zwischen Ventor seiner tiefen und Milles hohen Stimme lassen das Album sehr abwechslungsreich erscheinen.
Zwei weitere Highlits sind die zum Größtenteil im Midtempo gehaltenen Klassiker "The Pestilence"(7 Minuten!!!!!!) und "Riot of Violence". Diese beiden Songs zeigen, dass kreator seit ihrem Debut dazu gelernt haben und das Wechsel zwischen Uptempo und Midtempo Parts mit leichten breaks der Musik den nötigen kontrast verpassen, damit sie nicht nur im Ohr hängen bleibt, sondern auch beim 20mal höhren noch Spaß macht.
Dieses Album macht ohne frage Spaß und ist für alle zu empfehlen, die auf kompromisslosen 80er Thrash Metal stehen.


Sheol
Sheol

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tödliches Gebräu.., 22. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Sheol (Audio CD)
bieten hier naglfar.
Während viele bands des Black Metals Sektors nur Darkthrone für Arme spielen und denken sie sind "true" (was für ein Unwort - für alle dies es noch nicht kappiert haben - das Wort "true" in diesem Zusammenhang haben mayhem geprägt, da sie sich von einer anderen band diesen namens abgrenzen wollten), versprühren Naglfar eine Energie auf ihrem neuen longplayer, der seines gleichen sucht. "Humanity what have you ever done for me" heißt es im Opener. Hiermit weiß man, worauf man den großteil der Texte beuiehen kann.
Aber nun zur Musik: Kaltes Black/Death Metal Riffin, mal simple, aber des Öfteren filligran und ausgereift. Das Tempo ist überwiegend im blastbeath bereich anzusiedeln, aber des öfteren lockern melodische Breaks die Sache auf. Am ehesten kann man das mit Emperor oder Dissection vergleichen, wobei auch des öfteren ein Keyboard oder Gitarrensolo zu finden ist. Der Sänger dagegen lässt mich kalt. 08/15 gesang, der ruhig etwas abwechslungsreicher hätte sein können. Das soll mich trotzdem nicht abhalten, Höchstpunktzaheln für dieses Album zu geben.
Abschließend kann man sagen, dass naglfar mit ihrer Mixtur aus Black/Death Metal den Vogel abgeschossen haben und das kein Ende in Sicht ist....
Auf das nächste blas(t)phemische Opus


Auge Um Auge
Auge Um Auge

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutschpunk mit Niveau, 16. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Auge Um Auge (Audio CD)
Dritte Wahl aus Rostock sind live ja echt klasse.
Leider spielen sie wenige Lieder von diesen Album, da es meiner Meinung nach das Beste der band ist.
Mit "Fasching in Bonn" konnte mich die band nicht sonderlich überzeugen, da die Musik noch sehr brüchig und wahllos klang. Man versuchte metal und Punk zu mischen, das ergebniss war etwas chaotisch.
Aber Dritte Wahl haben dazu gelernt und veröffentlichten danach das beste Album ihrer karriere.
Sinnvolle lyrics, guter 3 Akkord Punk mit Metaleinflüssen (besonders die 16tel und Solis sind hier gut gelungen) und Abwechslung (das hip hop artige "Bad K" oder die Ballade "Schlaflied") unterstreichen die eigene Note von Dritte Wahl.
Zum Abschluss gibt es ein wahnsinniges geiles Ton Steine Scherben Cover "Macht kaputt was euch kaputt macht". Wer auf harten, abwechslungsreichen Punk frei von dummen Parolen steht, sollte zugreifen.


Ultima Ratio
Ultima Ratio
Wird angeboten von beaches_canada
Preis: EUR 4,56

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hört her, 16. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Ultima Ratio (Audio CD)
Audio Kollpas gingen aus Überresten der leider schon beerdigten Recharge hervor.
Mit neuen Sänger und Sound prügeln sich die herren hier durch ca. 50 Minuten mit einer Mixtur aus Crust, Grind und Punk.
Der Sänger grunzt wie ne Sau, also sehr "artgerecht".
Alles im Allen ein Album, wo von hinten bis vorne alles stimmt. Für Metal und Punkfans eine neue Kombo, die bald in einem Atemzug mit Szenegrößen wie Slime, Dritte Wahl oder Rawside genannt werden dürfte. Meine Empfehluing: LAUT HÖREN!!!!!


++Lycanthro Punk
++Lycanthro Punk

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Crust on, 5. April 2004
Rezension bezieht sich auf: ++Lycanthro Punk (Audio CD)
Ja Ja Ja. Es gibt auch Gruppen die irgendwie in keine Schublade passen. Wolfpack sind das beste beispiel dafür. Ich würde diese blas(T)phemische Wut Grinding Deathpunkcrust nennen.
Die Gitarren klingen wie ein schwarm Mücken und das Schhlagzeug ballert wild durch die Gegend. Man kann sagen, ein Mix aus alte Discharge und neuer Exploited.
Wer also mal sich so richtig die Birne ausschütteln will, sollte diesen Geheimtip sich schleunigst zulegen.


The Police Terror Vkj
The Police Terror Vkj
Wird angeboten von Media Hessen
Preis: EUR 19,90

5.0 von 5 Sternen Hardcore-Punk der härteren Sorte, 30. März 2004
Rezension bezieht sich auf: The Police Terror Vkj (Audio CD)
Es ist schön, wenn man sieht, dass es auch noch Gruppen im Punk gibt die keine stumpfen parolen schreien oder sich freuen ihr Stammpublikum bei VIVA zu haben.
Rawside sind voll gegen alle Trends und genauso hart und einsilbig ist ihre Musik.
Die simplen Riffs werden in guter Hardcore - mosh- Manier herunter geprettert und die Stimme des Sängers kann mit Szenegrößen ala. Sick of it All oder Madball locker mithalten.
Die texte sind alle politisch, aber nicht korrekt versteht sich. Kein Fun-Punk oder Saufzeug befindet sich hierdrauf.
Als Bonus gibt es die Vorkriegsjugend Klassiker "Aufstand", "Rache" und "Ratten" und "Vaterland", die Rawside perfekt mit ihrer eigenen Note verfeinern.
Auch die Live-Tracks haben eine gute Soundqualität.
Also LEute, KAUFEN!!!!!


Paranoid
Paranoid
Preis: EUR 12,98

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Album der Band, 19. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Paranoid (Audio CD)
Die Jahre haben den damaligen Sänger Ozzy Osbourne ja bekanntlich mehr als deutlisch gezeichnet, dass es aber etwas gebracht hat, zeigt dieses Album.
Die unglaublichen ersten vier Songs "Paranoid", "war Pigs", "Iron Man" und das tragende "Tripp"-Lied "Planet Caravan" sind Klassiker der Rockgeschichte, Lieder die eine ganze Generation prägten und auch heute noch aktuell sind (man siehe die Coverversionen von Sepultura, Slayer, Machine head und Megadeth).
Der Stil, mal rockend und mal langsnam, ja fast schon deprssiv, war damals einmalig und auch heute, fast 30 jahre später inspiriert er viele leute zum Musikmachen. Black Sabbath repräsentiert hier ein Album zwischen Pogo und Weinen. Ja Leute, ein Klassiker der in jeder Rocksammlung dabei sein muss.


Abfallprodukte der Gesellschaft
Abfallprodukte der Gesellschaft

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DDR Punk mit Attitüde, 9. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Abfallprodukte der Gesellschaft (Audio CD)
Es gibt im Punk zwei Richtungen: Die bands, welche mit Saufliedern und stupiden Provokationen auf sich aufmerksam machen und gruppen, welche in Text und Musik etwas rüberbringen wollen. Schleimkeim gehört eindeutig zu letzteren.
Sie Band reflektiert ihr leben als Punks in der DDR, einen System wo Unterdrückung an der Tagesordnung stand. Somit richten sich ihre Texte gegen Staat, Polizei und der DDR gesellschaft insgesamt. Die musik ist simpler 3-Akkord Punk mit ein paar Breaks. Der Sänger klingt rotzfrech und auch die Produktion ist sehr Underground mäßig. Kauftip!!!!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7