Profil für B. Heil > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von B. Heil
Top-Rezensenten Rang: 1.930.221
Hilfreiche Bewertungen: 0

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
B. Heil
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Diploid Love
Diploid Love
Preis: EUR 8,49

5.0 von 5 Sternen Ohne den Ballast einer übermotivierten Heavy-Metal-Truppe..., 30. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Diploid Love (MP3-Download)
... und damit meine ich den Bassisten und den Schlagzeuger der Distillers (, aber nicht den Gitarristen), hat Brody Dalle eine eigenere Platte, sicher auch poppigere Produktion vorgelegt, als das Spinerette-Album, das ich nicht wirklich verstanden habe. Diploid Love hat eine Fülle an musikalischen Ideen, sie geht ganz neue Wege, wenn man siich den Dalle-back-catalogue bis dato ansieht, und sie hat scheinbar nicht den leisesten Zweifel an ihrer Kreativität und deren Relevanz, woraus sie einen offensichtlichen künstlerischen Mut und ein Zuvertrauen schöpft, das jeden begeistert, der in Kunst zunächst mal eines sieht, nämlich den Mut, auf der Suche nach Transportvehikeln für persönliche Erfahrungen und Emotionen, Neues zu beginnen. Was aus dem Gefühl der Liebe einer Mutter für ihr Kind wird, wenn sie "Oh the Joy" vor einem Punkrock-Tornado singt, ist natürlich nicht jedermanns Sache. Verdammt gut so.


Jimmy Jazz
Jimmy Jazz
Preis: EUR 0,00

5.0 von 5 Sternen As serious as cancer. And just as hilarious., 9. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jimmy Jazz (Kindle Edition)
After having been disappointed by the Henry Smart-trilogy which was clearly out of Doyle's grasp, at least in the third part when the story was running away from him with all the consequences for his artistic style and the language, he is back here with a short story that had me in stitches. With a story on a dying friend. At a dead-serious jazz concert (and certainly not a gig). And a son thrown out of the family home.
This could go on. Doyle is incredibly tragic, and so much fun at the same time. His art is the very fact that we all ought to laugh at what we cannot alter, and the most immediate language in modern writing, no less, wha'...


Seite: 1