Profil für Lunatic > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Lunatic
Top-Rezensenten Rang: 11.104
Hilfreiche Bewertungen: 248

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Lunatic

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Die neue Anti-Krebs-Ernährung. Wie Sie das Krebs-Gen stoppen
Die neue Anti-Krebs-Ernährung. Wie Sie das Krebs-Gen stoppen
von Johannes Coy
  Broschiert
Preis: EUR 19,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Macht Angst anstatt Mut!, 23. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Den Rezensenten, die hier bereits mit einem oder zwei Sternen bewertet haben, schließe ich mich an und möchte noch unterstreichen bzw. hinzufügen, dass dieses Buch demjenigen, der selbst von der Krankheit betroffen ist, keinen Mut macht. Vielmehr macht dieses Buch Angst, denn es suggeriert, dass man, wenn man nicht den hier beschriebenen Weg einschlägt, direkt beeinflusst, erneut zu erkranken oder nicht gesund werden zu können.

Ich habe mich schon immer für einen gesunden Lebensstil interessiert.
Dass wir alle zuviel Kohlenhydrate zu uns nehmen und sie uns nicht nur dick sondern auch krank machen können, finde ich nachvollziehbar und auch wichtig zu begreifen. Damit allein kann ich gut leben, auch und gerade als Betroffene. Die Art und Weise dieser Wissensvermittlung in diesem Buch jedoch ist so dogmatisch, dass der Kranke beim Lesen denkt: "Ich habe alles falsch gemacht!" oder schlimmer noch: "Ich bin Schuld an meiner Krankheit! Hätte ich doch nur...!"

Dieses Buch macht keinen Mut.
Es ertränkt den Leser in wissenschaftlichen Details, die teilweise kaum zu verstehen sind und propagiert seine Ernährungsmethode als quasi einzige Lösung für diese schlimme Krankheit.

Besonders sauer stieß mir auf, dass er Lebensmittel ampelmäßig in schlecht, mittel und gut einteilt und dabei der Bereich Fleisch, auch Innereien, einen großen Anteil einnimmt. Dass in der heutigen Zeit ein erhöhter Fleischkonsum und vor allem der von Innereien sicher nicht gesund sein kann, wissen wir alle. Das hat mich sehr geärgert.
Eiweiß en masse und noch zusätzliche Mittelchen einnehmen - Das hinterlässt einen komischen Beigeschmack.

Auch der Hinweis darauf, dass man bei der Ernährungsform auf Genuss nicht verzichten muss, ist ein schwacher Trost. Vor einer Feier beispielsweise sollte man dann eine Woche lang sehr streng kohlenhydratarm/-frei essen und extra viel Sport treiben, damit die Glukosepseicher leergepumpt werden. So könne man dann ruhig mal einen Tag "sündigen". Ganz ehrlich: Krebskranke Menschen, die teilweise harte Therapien durchleiden müssen, schaffen es in den allermeisten Fällen manchmal nicht mal, 10 min am Tag spazieren zu gehen und müssen bei dieser Schilderung ja fast laut auflachen.

Ganz klar kritisiere ich nicht die Ernährungsform an sich. Es leuchtet mir alles ein und ich finde es auch vom Grunde her praktikabel. Dennoch ist der Ton des Buches und die Ansprache an den Patienten, der durch die Diagnose und Therapie arg gebeutelt ist, verfehlt. Ich bin immer an Informationen interessiert auch an den unangenehmen Wahrheiten. Will man aber Menschen motivieren, sich anders/gesünder zu ernähren, so finde ich, hat der Autor sein Ziel hier verfehlt.
Er macht Angst anstatt zu entmutigen. Er spricht eindringlich und angstmachend, anstatt den Leser für seine Idee zu begeistern oder darzustellen, wie einfach es ist, sukzessive die Kohlenhydrate zu ersetzen.


Arbeit und Struktur
Arbeit und Struktur
von Wolfgang Herrndorf
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

101 von 109 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verstehen und annehmen ist eben eine Kunst..., 7. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Arbeit und Struktur (Gebundene Ausgabe)
Ich hatte mich gefragt, wie lange es wohl dauern möge, bis hier die erste Rezension erscheint, die anprangert, dass der Blog als Buch erscheint. Es ist nicht einfach zu verstehen (oder auch nicht), was Wolfgang Herrndorf bewegt hat, was sein Ansinnen und Anliegen war. Seine Schonungslosigkeit, sein schmerzender Zynismus und seine besondere Sicht auf die materielle Welt waren besonders und machten ihn zu einem Unikum.
Wer sich hier echauffiert, vor seinem Selbstmord habe Herrn Herrndorf kaum jemand gekannt, bewegt sich schlichtweg auf dünnem Eis und wagt hier weder eine fundierte noch reflektierte Aussage. Hier wird eine Meinung damit untermauert, welchen Popularitätsstatus der Autor wann hatte. Ist das überhaupt wichtig?

Ich habe Herrn Herrndorfs Blog fast täglich verfolgt und gerade in der letzten Phase dachte ich ständig: "Ich lese jemand beim Sterben zu." Sein Zynismus, seine schonungslose Offenheit und seine besondere Auseinandersetzung haben mich wie noch nie vorher tief berührt. Er war ein perfektionistischer Wortkünstler, dessen Ansinnen nicht die Popularität war und der Sätze nicht zu Papier brachte, weil er eine gut konstruierte Geschichte verkaufen wollte, sondern weil er es einfach schreiben MUSSTE.
Sein Ende passt wie ein letztes Puzzlestück in seine Geschichte, so erschütternd es auch ist.
Zwischendurch beeindruckten mich immer wieder sein besonderer Humor und seine schonungslose Auseinandersetzung mit dem Unausweichlichen. Er sprach dort weiter, wo andere schweigen. Bringt seine ganze Wut auf das Leben, die Welt und die Medizin zum Ausdruck und schonte dabei auch sich selbst nicht.

Ich ziehe meinen Hut vor seinem Talent und seiner besonderen Art zu schreiben. Wer diese Ansicht nicht teilt, wer das Buch nicht lesen will, dem sei dies zugestanden, so wie immer, wenn es um Kunst geht.

Aber wenn man von etwas wirklich keine Ahnung hat und nur meint, man müsse mal sagen, wie es zu sein hat, dann wäre man so manches Mal besser beraten, dort zu meckern, wo man sich wirklich gut auskennt.

Das Leben ist nicht schwarz und auch nicht weiß. Es gibt viele Grautöne dazwischen. Wie gut.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 26, 2014 11:18 PM CET


Evernote - Mein Life-Management-Tool
Evernote - Mein Life-Management-Tool
Preis: EUR 4,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Strukturiert, einfach erklärt, ohne Überflüssiges, 4. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich nutze seit Längerem schon Evernote und habe gerade in den letzten Wochen immer mehr ausprobiert, um mich über dieses Tool gänzlich zu organisieren. Da kam mir dieses neue Buch gerade recht. Einiges hatte ich schon selbst intuitiv so geregelt, anderes fand ich so bemerkenswert einfach und hilfreich, dass ich dieses Buch als wahre Fülle an praktischen Tipps bezeichnen möchte.
Auch, dass man beim Lesen direkt neue Ideen bekommt und es einfach auf seine Bedürfnisse zuschneiden kann. Gerade bei Literatur zum Thema Selbstmanagement hatte ich bisher oft das Gefühl. es passe nicht so ganz - und dem Autor ist es dann auch nicht gelungen, mir klarzumachen, wie ich selbst damit, zugeschnitten auf meine ureigenen Anforderungen, umgehen kann.
Evernote kann total viel, und erleichtert mir die Synergie von todos aus dem privaten und beruflichen Bereich. Alle Aufgaben und Erinnerungen und Planungstools an EINEM Ort. Endlich habe ich das Gefühl, dass ich alles von einer Schaltzentrale aus lenken kann, ganz ohne Überforderung.
Der Autor mit seiner locker flockigen Art hat mich sehr bestärkt auf dem bereits eingeschlagenen Weg.
Danke für dieses kleine, feine Büchlein!
Es bringt Evernote und Selbstmanagement auf den Punkt, und das zu einem sagenhaften Preis.
Was will man mehr?


Ich will ja loslassen, doch woran halte ich mich dann fest?
Ich will ja loslassen, doch woran halte ich mich dann fest?
Preis: EUR 13,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Seelenschwester, 12. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Über den Inhalt ist hier schon ausführlich berichtet worden. Ich möchte betonen, wie sehr ich mich in den einzelnen Geschichten wiederfand, wie oft ich dachte: Genau, so habe ich auch schon gedacht! Die Nähe zu mir selbst hat mir auch die Nähe zur Technik von The Work näher gebracht. Mit den Büchern von Byron Katie hatte ich teilweise so meine Probleme, weil ich die amerikanische Art zu denken oft so weit entfernt von meiner eigenen Art fand. Ina Rudolphs Art, The Work zu benutzen, ist mir dagegen sehr nahe und ihre erfrischende, humorvolle Herangehensweise wirkt wie ein Bügeleisen für meine oft arg geknitterten Gedankenmuster. Liebe Ina Rudolph, ich muss Sie auch live erleben, das weiß ich schon jetzt. Durch dieses Buch allein ist meine Welt schon ein wenig heller. Ich werde es mehrmals lesen, da bin ich sicher.


Taxi 503
Taxi 503
Preis: EUR 2,99

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bin ich zu anspruchsvoll?, 14. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Taxi 503 (Kindle Edition)
Bei dem Preis musste ich nicht lange überlegen. Das Risiko, das Buch nicht zu mögen, war begrenzt. Gerade hatte ich ein richtig gutes Buch ausgelesen und konnte mich auf das nächste nicht so recht einlassen. Ich suchte nach leichter Unterhaltung und einer spannenden Story. Also stieß ich auf dieses Buch. An sich hätte man aus der Handlung ein vielschichtiges Buch schreiben können, in dem Aschenputtel und ihr Prinz sich über Umwege finden bzw. immer wieder mal verlieren. Das muss nicht schmalzig sein, das kann sehr unterhaltsam und packend sein. Hier ist es aber mäßig gelungen. Meine Güte, manchmal möchte man den Rotstift ansetzen (haufenweise Rechtschreibfehler findet man sowieso auch) und den wirklich schlichten Stil monieren.
Ich respektiere immer, dass sich jemand hinsetzt und sich eine Story überlegt und viel Herzblut in die Umsetzung einer guten Geschichte steckt. Hier macht das Ganze aber teilweise einen recht halbherzigen Eindruck. Wenn der Protagonist immer von seiner "Süßen" schreibt, rollt man beim Lesen beim dritten Mal dann unweigerlich mit den Augen. Auch die ständigen Wiederholungen der Protagonistin, sie sei doch all diese Zuwendung und Güte nicht wert - das ist schon arg überstrapaziert.
Ich habe trotzdem wissen wollen, wie die Geschichte endet, welche Wirrungen noch auf die Hauptpersonen warten - allerdings hat es mich Mühe gekostet und ich musste passagenweise überblättern.
Schade, die Geschichte wäre es wert gewesen, sich literarisch mehr damit auseinanderzusetzen.
Denn auch in Zeiten wie diesen liest man hin und wieder doch gerne eine romantische Aschenputtelgeschichte.
Aber am liebsten, wenn sie auch gut umgesetzt ist.
Wer leichte Kost mit Herz und Schmerz liebt, der findet sich hier wieder.
Alles andere sucht man in diesem Buch vergebens.


Philips HR7762/90 Viva Küchenmaschine (+28 Funktionen, inkl. Standmixer, 750W)
Philips HR7762/90 Viva Küchenmaschine (+28 Funktionen, inkl. Standmixer, 750W)
Preis: EUR 76,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurz und knackig: SUPER!, 15. September 2012
Ich habe lange nach einer günstigen aber leistungsstarken Küchenmaschine gesucht.
Diese hier hat einen unschlagbar guten Preis und ist in der Leistung einfach sehr zufriedenstellend.
Bisher habe ich mit großer Zufriedenheit folgendes gemacht:
- Pizzateig
- Pfannkuchenteig
- Rührkuchenteig
- Brotteig
- Suppen und Soßen püriert
- Smoothies
- Smoothies mit gefrorenen Früchten und Eis
- Kräuter
- Äpfel für Apfelmus vorbereitet
- Fruchtmus aus Erdbeeren und anderen Beeren für Eis

Fix, unkompliziert, leicht zu reinigen. Anfangs dauert es, bis man herausgefunden hat, welches Teil man benötigt, das legt sich aber sehr schnell. Lohnt sich!


Brief an mein Leben: Erfahrungen mit einem Burnout
Brief an mein Leben: Erfahrungen mit einem Burnout
von Miriam Meckel
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was haben denn die Leser erwartet?, 14. April 2012
Ich kann die vernichtenden Rezensionen nicht nachvollziehen. Der angeblich konfuse Schreibstil ist in meinen Augen nicht konfus, spiegelt er doch ihren Zustand wieder, in dem sie sich befand. Ich selbst habe ähnliches durchgemacht, jedoch nie den Schritt in die Klinik gewagt. Ihre sich überschlagenden Gedanken und ihre parallelen Gedankengänge sind mir bestens vertraut. Ihr hoher Bildungsstand nutzt ihr in ihrer Situation rein gar nichts und sie stellt fest, dass sie so hilflos wie noch nie ist. Die Beschreibungen und Schilderungen mögen für nicht Betroffene banal klingen. Aber ich habe an unzähligen Stellen gedacht, ich weiß genau, wovon sie spricht. Ich fand es gut, dass es eine Art Gedankenaufzeichnung und kein theoriegeschwängertes Buch ist. Mir hat es geholfen zu erkennen, dass nicht nur ich so denke und fühle.
Großartiges Buch und gut zu lesen!
Ich empfehle es sehr!!


Gregs Tagebuch - Meine besten Freunde
Gregs Tagebuch - Meine besten Freunde
von Jeff Kinney
  Gebundene Ausgabe

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Man fühlt sich verschaukelt!!!!, 7. Januar 2012
Dieses Buch ist erstens gar kein Freundebuch, wie man es vom Titel her erwarten würde und zweitens ist es inhaltlich fast komplett identisch mit dem Titel "Mach's wie Greg".
Hier gewinnt man den Eindruck, dass der Baumhaus-Verlag aufgrund der hohen Popularität Kasse machen will. Mein Sohn war sehr enttäuscht und ich fassungslos, dass man den Käufer so täuschen will. Zwei fast identische Bücher aufzulegen und nur den Titel zu ändern, ist frech.
Wir haben uns schon beim Verlag beschwert, werden dort aber ignoriert. Blamabel!


Die fabelhafte Miss Braitwhistle
Die fabelhafte Miss Braitwhistle
von Sabine Ludwig
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,95

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wo bitte finden wir Miss Braitwhistle?, 25. Oktober 2011
Die fabelhafte Miss Braitwhistle macht das abendliche Vorleseritual in unserem Schlafzimmer zu einem äußerst amüsanten Vergnügen für den elterlichen Vorleser bzw. Vorleserin. Was haben wir gelacht! Die Leseprobe auf der "LEO" hatte uns neugierig gemacht.
Ein Muss für Grundschulkinder! Darf in keiner Familie mit Humor fehlen. 6 Sterne! :-D


Sie nannten mich Sensibelchen: Warum hohe Sensibilität genial ist  und wie sensible Menschen mit  Ignoranz und Vorurteilen umgehen können
Sie nannten mich Sensibelchen: Warum hohe Sensibilität genial ist und wie sensible Menschen mit Ignoranz und Vorurteilen umgehen können
von Maike Wesa
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Einblicke! Direkt und unverschnörkelt!, 9. Juni 2010
Dieses Buch überzeugt durch die klare, unverblümte Sprache. Eine Frau, die HS ist, schreibt über das Erlebt. Zwiespältige Situationen, Wut, Enttäuschung, aber und vor allem auch die Chancen, die in der HS liegen. Toll geschrieben. Kurz, knapp, gut und ausreichend, um sich immer wieder ins Gedächtnis zu rufen, dass wir diese Sensibelchen einfach brauchen.
Danke für diese direkten Worte ohne großes Bramborium drumherum. :-)


Seite: 1 | 2