Profil für T. Schäfer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von T. Schäfer
Top-Rezensenten Rang: 16.998
Hilfreiche Bewertungen: 142

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
T. Schäfer "Laufwunder" (Detuschland)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
pixel
Elysium
Elysium
Preis: EUR 11,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Meister der Hardrock Hymnen sind zurück, 3. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elysium (Audio CD)
Nach dem ein wenig enttäuschenden Polaris-Album haben Stratovarius zu alter Stärke zurück gefunden; wer Neues erwartet hat wird enttäuscht sein; ansonsten passen alle einzelnen Puzzlestücke zusammen: instrumental klasse; der Gesang auch ein Genuss; alle Zutaten werden sehr gekonnt und abwechslungsreich angerichtet: Tempo und Dynamik ändern sich ständig und lassen keinen Funken Langeweile aufkommen; im Gegensatz zu Polaris ist dieses Mal auch das Keyboard gelungen integriert, d.h. es wird nicht als Fremdkörper empfunden. Auch findet sich die richtige Mischung und Anzahl an Rockhymnen, meines Erachtens DIE Stärke und DAS Alleinstellungsmerkmal der Combo.
In meiner Stratovarius Hitliste rangiert Elysium auf gleicher Stufe wie Visions oder auch Destiny


Eye of the Storm
Eye of the Storm
Wird angeboten von hang-loose-records
Preis: EUR 12,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Laues Lüftchen, 12. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eye of the Storm (Audio CD)
Die Scheibe ist irgendwie nett und auch gut produziert, haut mich aber nicht vom Hocker. Im Vorfeld hatte ich auch schon von Ähnlichkeiten mit Journey gelesen. An deren "Evolution" bzw, "Infinity" darf diese Scheibe nicht tippen. Der Sänger hört sich an wie eine Mischung auf Steve Perry und Bryan Adams; die Jungs beherrschen ihre Instrumente halbwegs, eine eigene Note höre ich nicht heraus..
Kurz und gut:
Irgendwie schön gemacht, aber für mich hört es sich an wie ein braver Remix von Journey, ein wenig Foreigner und auch Bryan Adams. Im Ohr bleibt da nix hängen.
Ist halt Geschmackssache


Im Aufruhr jener Tage
Im Aufruhr jener Tage
von Dennis Lehane
  Gebundene Ausgabe

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeugend, 17. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Im Aufruhr jener Tage (Gebundene Ausgabe)
Denis Lehane ist ein spannendes Buch über eine sehr dunkle Zeit der USA gelungen, das nie öd und langweilig wird.
Der 1. WK neigt sich dem Ende zu und die ersten Soldaten kehren aus dem Krieg zurück und drängen wieder auf den sehr klammen Arbeitsmarkt; dadurch kommt es
letztendlich zu Massenentlassungen, was für viele Menschen existenzgefährdend wird.
Zur gleichen Zeit tobt in Russland die russische Revolution und deren Sympatisanten sind auch in den USA am Werk
In dieser Gemengelage von Arbeitslosigkeit, Angst vor Bolschewismus, Rassenhass etc. schließen der farbige Luther und Danny, der Sohn einer angesehenen
weißen Bostoner Einwandererfamilie Freundschaft. Dies war für diese Zeit ein fast revolutionärer Akt: zwar hatte sogar US-Präsident Wodow Wilson gegen Ende des 1. WK von Demokratie usw. schwadroniert, im eigenen Land wurde jedoch das Gegenteil praktiziert:
Schwarze hatten überhaupt keine Rechte, waren Freiwild; der Einsatz für Arbeitnehmerrechte war umstürzlerich. Die Story ist sehr gut erzählt und gekonnt in wirkliche geschichtliche Ereignisse integriert. Der Handlungsablauf macht stets neugierig darauf, wie es denn weiter geht. Die Hauptcharaktere sind sehr überzeugend und realistisch, d.h. sie wirken zu keinem Zeitpunkt stilisiert und es gibt auch glücklicherweise kein großes happyend àla Hollywood
Kurz gesagt:
Ein fesselndes Buch, das nebenbei dazu beiträgt, die USA ein wenig besser kennen und einschätzen zu lernen, jenseits aller Phrasen von Freiheit, Demokratie und Wohlstand


Samsung YP R 0 JE  MP3-/Video-Player 16 GB (6,6 cm (2,6 Zoll) TFT LC-Display, FM-Tuner, Kartenslot, USB 2.0) silber
Samsung YP R 0 JE MP3-/Video-Player 16 GB (6,6 cm (2,6 Zoll) TFT LC-Display, FM-Tuner, Kartenslot, USB 2.0) silber

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Geprüft und für schlecht befunden, 14. Oktober 2010
Seit Jahren bin ich zufriedener Nutzer von Apple Ipod Classic. Da dieser nicht für Sport tauglich ist, habe ich mir einen Player mit Flashspeicher zugelegt. Besonders interessant war der Samsung für mich, weil er AAC-Files kann, d.h. ich kann auf mein Ipod-Backup zurückgreifen.
Gesagt, getan:
USB-Stecker rein, Hardware wird erkannt -> okay. Files von 4 Interpreten mit insgesamt 10 unterschiedlichen CDs vom Backup zum Samsung kopiert
-> Ergebnis:
In seiner Allgüte legt das Teil einen neuen Ordner 'Unbekannt' an und fügt darunter alle Titel ein.
Keine Chance, irgendwelche Odnung reinzubringen. Das kann es ja nicht sein: 16 GB sind ca. 2000 Titel, alle wild durcheinander in einem Ordner?!
Testweise habe ich danach 2 CDs von einem Interpreten genommen und original ins MP3-Format konvertiert und danach diese MP3-Files auf den Samsung übertragen per Copy und Paste
Ergebnis:
Nun wird zwar für den Interpreten ein eigener Ordner angelegt, darunter aber werden alle Titel der beiden CDs vermischt, d.h. die beiden CD-Titel tauchen nicht auf.
Letzter Punkt:
3 PCs haben die Hardware richtig erkannt, in meinem Heim-PC jedoch wurde der Player nicht als neues Laufwerk angezeigt und lies sich
somit nicht "füttern"
Konsequenz:
Nach 1 Woche zurück ins Geschäft


Bombay Paradise: Roman
Bombay Paradise: Roman
von Vikram Chandra
  Gebundene Ausgabe

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine fast überflüssige Fortsetzung, 26. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Bombay Paradise: Roman (Gebundene Ausgabe)
Nachdem ich mit Begeisterung den "Gott von Bombay" verschlungen hatte, habe ich mir voller Vorfreude die Fortsetung "Bombay Paradise" gekauft.
Unterm Strich bin ich von diesem Teil enttäuscht; Vikram Chandra kann zwar schön erzählen: irgendwann fand ich aber das "Paradise" langatmig; was mir
extrem missfallen hat, waren die sehr langen Rückblicke des Gangsterbosses.
Fast bin ich der Meinung, als habe der Autor nach dem Erfolg des ersten Bandes sich noch mit Gewalt eine Fortsetzung aus den Rippen gepresst.

Eine Anmerkung allgemeiner Art:
Zwar hat das Teil ein Glossar, in dem indische Ausdrücke erklärt werden: diese Lösung finde ich persönlich nicht gut: ich bevorzuge es,
aus gründen der Lesbarkeit, wenn solche Begriffe noch auf der gleichen Seite in einer Fußnote erklärt werden. Auch sind nicht alle Ausdrücke erfasst.


Justice
Justice
Preis: EUR 14,89

5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Volle Breitseite ins Kleinhirn, 30. Juni 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Justice (Audio CD)
Selbstverständlich war die neue CD von Molly Hatchet ein Pflichtkauf: seit Mitte der 70er Jahre bleibe ich der Truppe treu, auch wenn sich die Besetzung inzwischen komplett geändert hat und MOLLY HATCHET eher eine Marke als eine Band geblieben ist. Umso mehr habe ich die Ohren gespitzt, als die CD erstmalig ihre Runden in meinem CD-Spieler gedreht hat; die CD bietet alles, was mein Hardrockherz begehrt: satte Rockmusik, passender Gesang, prima Melodien und das Ganze bestens abgemischt: die Scheibe wird nie langweilig und mit jedem neuen Durchgang überzeugt der Silberling mehr: da ist Spielfreude und Feuer bei der Band, was auch entsprechend beim Hörer rüberkommt. Einen Durchhänger gibt es keinen. Die Jungs haben genau das geliefert, was ich will: beste Southernrock Musik ohne Zierart. Selbstredend dürfen nach über 30 Jahren Bandgeschichte keine Experimente erwartet werden.. dann hätte ich auch auf die Scheibe verzichtet.
So haben die Jungs eine sehr, sehr starke Scheibe abgeliefert und sich überzeugend im Genre zurückgemeldet; da wird manche newcomer Band wohl blass um die Nase werden.


Texas Cufflinks
Texas Cufflinks
Wird angeboten von thebookcommunity
Preis: EUR 91,33

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Bluesrock, 27. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Texas Cufflinks (Audio CD)
Eins vornweg: wer etwas Neues an Musik sucht, der ist bei der Gruppe fehl am Platz.
Aber:
Das "Alte" wird dermaßen erfrischend und voller Energie präsentiert, dass es eine wahre Freude ist.
Zed Head waren mir nie ein Begriff und ich bin eher per Zufall an die Gruppe geraten.
Als ich die CD erstmalig in der Hand hielt und mir das Cover anschaute hatte ich gleich eine Idee von der Musik
erhalten: 3 Musiker aus Texas, von denen einer einen ganz markanten Bart trägt: der Bart war für mich quasi Programm und... tatsächlich, die Musik erinnert in ganz positivem Sinn an die ersten CDs von ZZ Top (Tres Hombres, Deguello etc.)
Ganz schnörkelloser Bluesrock wird geboten, mehr als 3 Mann braucht die Band nicht. Auf 10 abwechselungsreichen Titeln wird herzerfrischender Bluesrock gespielt von Jungs, die allesamt ihr Handwerk beherrschen und auch als Einheit auftreten. Als eine "Hommage" an ZZ Top verstehe ich den Titel "Mortal Man", der deutlich an "La Grange" angelehnt ist. Wer auf ZZ Top steht und guten Bluesrock sucht ist mit der CD allerbestens bedient. Bitte mehr davon....


Rummelplatz: Roman
Rummelplatz: Roman
von Werner Bräunig
  Gebundene Ausgabe

13 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schwer verdauliche Kost, 27. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Rummelplatz: Roman (Gebundene Ausgabe)
Nachdem das Buch durchgehend himmelhoch gelobt worden war, habe ich es mir auch gekauft. Selten habe ich so lange an einem Roman gelesen: immer wieder musste ich lange Pausen einlegen und habe auch über Wochen das Buch überhaupt nicht angerührt. Die Thematik ist hervorragend und zunächst hatte ich auf eine moderne Fassung von Zolas "Germinal" gehofft, was jedoch nicht der Fall war. Das Buch fängt an bei der Arbeit bei der Wismut AG kurz nach Gründung der DDR; geschildert werden die Arbeitsbedingungen und die öde Umgebung sowie das langweilige, entbehrungsreiche Leben der Arbeiter. Obwohl die Thematik mich sehr interessiert, konnte das Buch mich bis zum Schluß nicht begeistern: die einzelnen Charaktere bleiben weitgehend schemenhaft, kommen z.T. nie aus ihrer Schablone heraus; viele Handlungen oder Ereignisse (z.B. Stalins Tod) werden nur angedeutet. Eine durchgehende Handlung im eigentlichen Sinne ist für mich nicht erkennbar; vielmehr handelt es sich um eine Aneinanderreihung von Begebenheiten. Ein wesentliches Element für lebendig gestaltete Romane sind Emotionen: davon jedoch fand ich bis zum Schluss keinen Krümel. Zwar haben Menschen gehandelt, aber wie haben sie reagiert, gefühlt...? Nach langer Suche nach einer für mich treffenden Beschreibung finde ich, dass das Werk sehr gut als "Chronik der Zeitgeschichte" gesehen werden kann; genau hier sehe ich auch seine Stärken liegen. Der Autor hält jederzeit Distanz; ich konnte mich, was für einen Roman untypisch ist, nie mit irgendeinem der Hauptakteure identifizieren.
Mein Fazit:
Als Roman eine äußerst schwer verdauliche Kost, aber ein sehr wichtiges Zeugnis über das Leben in den ersten Nachkriegsjahren in der DDR.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 20, 2013 1:30 PM MEST


Andalusisches Requiem: Roman
Andalusisches Requiem: Roman
von Robert Wilson
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung Pur, 30. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Andalusisches Requiem: Roman (Taschenbuch)
Obwohl dies der letzte Band der Falcone- Reihe ist, habe ich ihn zuerst gelesen; sei's drum.
Ein sympatischer Polizeiinspektor aus Sevilla wird gleich zu Anfang mit einem Verbrechen aus dem Dunstkreis der Russen- Mafia konfrontiert.
Die Person des Inspektors Falcone finde ich sehr sympatisch und natürlich; alle weiteren Personen sind deutlich unschärfer charakterisiert. Die Handlung finde ich von Anfang bis Ende spannend; auch gibt es nirgendwo einen Durchhänger, Langeweile kommt nie auf; auch ist der Plot in sich stimmig.
Empfindliche Leser stören sich unter Umständen an den recht detailliert geschilderten Brutalitäten (weniger genau würde auch nicht schaden!).
Fazit:
Tolle Unterhaltung. Nach Ende dieses Bandes musste ich unverzüglich einen Vorgängerband in Angriff nehmen


Ritter zum heiligen Grab: Historischer Roman
Ritter zum heiligen Grab: Historischer Roman
von Peter Berling
  Gebundene Ausgabe

4 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enorme Schwierigkeiten, 19. Januar 2010
Seit nunmehr 3-4 Monaten schlage ich mich mit dem Werk rum; ich lese gern gut geschriebene historische Romane: Follet, Robert Merle, Tilman Röhrig etc. Bislang musste ich aber nicht so kämpfen/ mich quälen wie hier: die Story ist nicht klar, sprich: ein roter Faden ist nur mit sehr viel gutem Willen erkennbar (obwohl ich das Buch nun fast zu Ende gelesen habe); die handelnden Personen sind beliebig und bleiben bis zum Schluß oberflächlich gekennzeichnet; das wenige, was von den Personen zu erkennen ist, ist dann auch noch zu klar untergliedert nach dem Gut-Böse-Schema; interessante Zwischentöne, die überhaupt erst den Reiz einer Erzählung ausmachen, und aus denen sich Überraschungen und unerwartete Wendungen ergeben können, fehlen vollständig. Der "historische" Aspekt ist nur sehr dürftig eingepflegt, will heißen: die Erzählung könnte so auch in eine ganz andere Zeit angesiedelt werden, denn die Eigenheiten der Zeit fehlen. Spannung kommt an keiner Stelle auf: es werden immer mal wieder kurze Geschichtchen zum Besten gegeben - Piraten, eine Frau als Capitana eines Schiffes etc.
Gegen Ende des Buches bin ich dann zur Überzeugung gekommen, dass ich aus Versehen einen Abenteuerroman für Kinder um 10 Jahre gekauft habe.
Fazit:
ein überflüssiges, langweiliges Buch


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9