summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More wenko Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Profil für Pink Lady > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Pink Lady
Top-Rezensenten Rang: 68.629
Hilfreiche Bewertungen: 117

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Pink Lady (Kiel)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Grenzwertig: Aus dem Leben eines Dopingdealers
Grenzwertig: Aus dem Leben eines Dopingdealers
von Stefan Matschiner
  Gebundene Ausgabe

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht Fisch, nicht Fleisch, 4. April 2012
Dieses Buch hinterlässt bei mir einen faden Beigeschmack. Es liest sich eher wie ein Politk- oder Wirtschaftsthriller, da Matschiner so gut wie keine Namen nennt und nur bereits öffentlich bekannte Dopingsünder in dem Buch namentlich vorkommen. Ansonsten wird mit Decknamen oder gar irgendwelchen kryptischen Umschreibungen hantiert, wie etwa, dass ein ein "prominenter Politiker aus dem deutschen Bundestag" seine Immunität nutzt(e), um deutsche Sportler bei wichtigen Wettkämpfen im Ausland mit Dopingmitteln zu versorgen. Das Stichwort Fußball fällt auch nur zwei Mal im gesamten Buch, einmal davon als zitierte Mutmaßung eines der unter Decknamen vorkommenden Kunden Matschiners. Da hat wohl einer Angst vor der FIFA... Irgendwelche Behauptungen a la "mein Nachbar kennt jemanden, dessen Schwägerin seines Gärtners im Klönschnack mit Arbeitskolleginnen erfahren hat, dass Andy (*) nur gedopt einen Olympiasieg erreichen konnte" sind tatsächlich nur Stammtischniveau ohne Substanz. Schließlich ist der Herr Autor rechtskräftig verurteilt, hat vorher und auch während der Ermittlungen gelogen und getäuscht was das Zeug hält und nun werden hier Behauptungen ohne Bezug zur Realität genannt, die genauso gut frei erfunden sein könnten, um die Auflage zu steigern. Schließlich muss Herr M. ja auch von was leben. Nicht dass ich nicht an flächendeckendes Doping im gesamten Leistungssport und Verfilzungen hinter den Kulissen glaube. Nicht, dass ich hier das Denunzieren bekannter Sportler erwarte. Aber die Beispiele, die in diesem Buch genannt werden, sind durch ihre Belanglosigkeit, da total anonymisiert, gänzlich uninteressant. "Nu pack doch mal endlich Butter bei die Fische" habe ich mir beim Lesen ständig gesagt. Dieses Buch kann man sich daher schenken, wenn man ohnehin von einem dopingverseuchten Leistungssport ausgeht, da das Buch an sich nichts Neues bietet. Oh, nein, ich vergaß: wie ein anderer Rezensent hier bereits erwähnte, bekommt der an Doping interessierte Hobbysportler in einem Kapitel eine hervorragende Einführung in Art, Anwendung, Nutzen und Risiken aller derzeit praktizierten Methoden und Mittelchen am Dopingmarkt.

Zudem gefällt sich Matschiner in der Rolle des Ultra-coolen, der alle an der Nase herumführt und einen Job macht, wo selbst ein James Bond neidisch wird. Diese Selbstbeweihräucherung, wie gut er dieses oder jenes wieder geregelt hat, ist auf Dauer extrem nervig und unsympathisch.
Zum Schluss noch ein Kritikpunkt an das Lektorat: wer ein Buch mit derart vielen Schreib- und Druckfehlern durchwinkt, sollte sich einen anderen Job suchen. Zum Ende des Buches hin wurde es immer extremer, da hatte wohl jemand auch keine Lust mehr zum Weiterlesen. Unfreiwillig komisch fand ich die Wortschöpfung geloffensichtlich", geht es in diesem Zusammenhang doch um eine Testosteron-Creme.
Ein Highlight ist allerdings die Zusammenstellung der kreativsten Ausreden von Dopingsündern am Ende des Buches. Das kann als Stimmungsmacher auf jeder Party vorgelesen werden.

(*) so werden im Buch falsche Namen gekennzeichnet


In neunundneunzig Tagen durch die Bibel. Eine Entdeckungsreise
In neunundneunzig Tagen durch die Bibel. Eine Entdeckungsreise
von Klaus Jürgen Diehl
  Taschenbuch

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Vorsicht, "Mogelpackung"!, 21. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Aus dem Klappentext und der Beschreibung von amazon geht leider nicht hervor, dass dieses Büchlein lediglich einen Kommentar zu bestimmten Bibelstellen beinhaltet - NICHT aber die betreffenden Bibeltexte! Diese wurden "aus Platzgründen" nicht in das Buch mit hineingenommen!
Den eigentlichen Bibeltext muss man sich also selbst aus einem "Buch der Bücher" herauslesen und dann die zugehörige Interpretation in diesem Buch - wenig prickelnd, wenn man daheim nicht schon eine eigene Bibel liegen hat! Hätte man vorher wissen müssen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 28, 2014 9:27 AM MEST


Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian
Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian
Wird angeboten von dvdseller24
Preis: EUR 34,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz nett..., 30. September 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Ich kenne die Narnia Reihe schon seit der 80er Jahre BBC Serie, habe die meisten Bücher gelesen und war hoch erfreut, als nun auch Kinofilme im modernen Gewand erschienen sind. Passend dazu habe ich mir dann auch schnell mal dieses XBOX360 Spiel geschnappt, als ich es für schlappe 10 im Kaufhaus sah.

Zum Spiel: im Grunde spielt man den Film 1 zu 1 nach, es wechseln sich Szenen aus dem Film, animierte Videosequenzen und Abschnitte ab, in denen man selbst die Steuerung von unterschiedlichen Figuren übernimmt. Hier kommen im Laufe des Spiels alle Figuren aus dem Film zum Einsatz: die 4 Kinder, der Zwerg, die Maus, Riesen, Minotauren und natürlich Kaspian.
Am Anfang wird man ziemlich schnell ins kalte Wasser geschmissen. Das Spiel fängt mitten in einer Schlacht an und man soll sich erst einmal etwas durch die Meute metzeln. Das war dann schon ein Punkt, wo ich beinahe das Gamepad zur Seite gelegt hätte. Es gibt keine gescheite Einführung in die Geschichte. Ein ruhiges Hereinschnuppern" in die Atmosphäre im Spiel gibt es nicht. Meine anfänglichen Befürchtungen, Prinz Kaspian ist so ein dumpfes Spiel wie Herr der Ringe - das 3. Zeitalter" auf der alten XBOX, wo man quasi nur einen Kampf nach dem anderen erledigt, waren zum Glück im zweiten Kapitel erledigt. Da wird es ruhiger, man kann auch mal ein paar Rätsel lösen und nach Schatztruhen suchen, die im gesamten Spiel verteilt sind und sich über Schlüssel öffnen lassen, welche man im Laufe des Spiels einsammelt.
Die Steuerung ist manchmal sehr hackelig, weil man bei einigen Kämpfen zwischen verschiedenen Figuren hin und her springen muss. Plötzlich funktioniert dann die Übergabe nicht, obwohl man die richtige Taste drückt und in der Nähe der anderen Spielfigur steht, und hat man es dann doch endlich geschafft, das Spiel zu überzeugen, dass man jetzt WIRKLICH IN ECHT die Figur wechseln will, ist der Moment vorbei, der Gegner steht wieder, greift an und man kann wieder zur anderen Figur wechseln. Toll.

Die Perspektive ist leider vorgegeben, man kann also nicht 360° um die Figur scrollen. Das ist bei einigen Levels wirklich nervig, weil man die Gegner oder Elemente eines Rätsels nicht oder kaum sieht.
Die Spieldauer ist auch mit schätzungsweise 8-10 Stunden recht übersichtlich, aber nicht zu kurz. Wiederspielwert hat höchstens die Suche nach den letzten Schatztruhen. Aber immerhin kommen im Laufe des Spiels sehr schnell Gamerpoints auf das Konto ;-).
Grafisch ist das Ganze recht ansprechend, da ich schon schlechte Erfahrungen bei Spielumsetzungen von Filmen gemacht habe, war ich sogar angenehm überrascht. Aber sicher ist es optisch kein Splinter Cell Conviction oder Mass Effect.
Zuletzt erwähnen möchte ich noch, dass das Spiel bei mir ungewöhnlich oft abgestürzt ist, etwa 7,8 Mal. Also etwa einmal pro Spielsitzung, was auch nicht gerade zum Spielspaß beiträgt.
Insgesamt ist das Spiel für Fans der Narnia Reihe sicherlich zu empfehlen, aber man sollte halt nichts Grandioses erwarten.


Mass Effect 2 (uncut)
Mass Effect 2 (uncut)
Wird angeboten von Gameland GmbH
Preis: EUR 19,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Deutsche Synchronisation - naja...., 10. Juni 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Mass Effect 2 (uncut) (Videospiel)
Habe den zweiten Teil bisher nur kurz angespielt. Daher will ich mich zum kompletten Produkt noch gar nicht äußern. Der Ersteindruck ist aber hervorragend.
Mich wundert aber, dass ich in den anderen Rezensionen nichts hiervon gelesen habe:
Was mir gleich bei den ersten gesprochenen Sätzen Ohrenkrebs beschert hat, waren die - im Gegensatz zum ersten Teil - jetzt plötzlich englisch ausgesprochenen Rassen und Eigennamen. Da heißt es in der deutschen Synchro plötzlich "Sären" statt "Saren", "Geß" statt "Geth" oder "Sörberas" statt "Cerberus". Was soll denn das? Da hätte man doch konsequent sein müssen. Entweder bleibt man beim alten "Eindeutschen" der Begriffe oder man hätte schon im ersten Teil diese Form wählen müssen. Ist das jetzt cooler so? Wir sagen schließlich auch "Paris" und nicht "Pari" wie die Franzosen oder "Päris" wie die Engländer.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 16, 2010 3:43 PM MEST


Eine kurze Geschichte von fast allem
Eine kurze Geschichte von fast allem
von Bill Bryson
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

37 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Anglo-Amerikanischer Hurra-Patriotismus, 16. Februar 2010
Eins vorneweg: rein fachlich ist das Buch für den Laien sehr gut geschrieben. Die naturwissenschaftlichen Fakten werden gut und unterhaltsam erläutert, auch wenn manch Erklärung arg auf Sendung mit der Maus"-Niveau abfällt.
Aber das ist auch schon alles, was man positiv finden könnte. Dieses Buch vermittelt von der ersten bis zur letzten Seite den Eindruck, dass wir alle noch auf Bäumen sitzen würden, wenn die vielen amerikanischen und englischen Forscher nicht gewesen wären. Da wird die Theorie der Kontinentalverschiebung einfach einem (mir völlig unbekannten) Amerikaner zugeschrieben, eine Entdeckung, die eigentlich Herrn Alfred Wegener zugestanden werden müsste. Und die hervorstechendste Eigenschaft von Niels Bohr war lediglich, dass er später zu einem glühenden Nazi" wurde [ich weiß nicht mehr genau ob es wirklich Bohr war, aber ein bedeutender Physiker war es allemal].
Hin und wieder wird noch mal der ein oder andere Franzose erwähnt - und wenns sich nun gar nicht vermeiden ließ, auch eine andere Nationalität. So wird zum Beispiel Albert Einstein auf gerade einmal ZWEI Seiten überhaupt erwähnt, was eigentlich seltsam ist, schließlich hat er ja später sogar die amerikanische Staatsbürgerschaft angenommen.
Ein weiteres Ärgernis ist, das sich das Buch an seitenlangen biografischen Anekdoten dieser ach so bekannten und wichtigen englischsprachigen Wissenschaftler aufhält - mit nahezu null Unterhaltungswert.
Und was daran nun anschaulicher sein soll, wenn ich 10 000 000 000 000 000 000 oder 10 Millionen Millionen Millionen (also mal ehrlich: wie bescheuert ist das denn?) schreibe anstatt 10 Trillionen oder 10 hoch 19 habe ich auch nicht verstanden - naja, da bin ich vielleicht zu viel Naturwissenschaftlerin für.
Der Autor gibt im Vorwort stolz an, dass er sich alles angelesen habe und keinen naturwissenschaftlichen Hintergrund hat - nun, er hätte sich vielleicht auch mit etwas mehr beschäftigen können als mit Geschichte der amerikanischen Geologie" oder Englands größte Naturwissenschaftler".
Ich jedenfalls konnte mir diesen angloamerikanischen Hurra-Patriotismus nach 300 Seiten nicht länger antun.
Für den meist geistes- oder sozialwissenschaftlich geprägten Spiegelleser sei dies ein mahnendes Beispiel, wie manipulativ und von nationalen Eitelkeiten die Naturwissenschaften (leider) geprägt sind - möglicherweise wusste es der Autor mangels Literatur einfach nicht besser - und die vielen positiven Rezensenten hier wohl auch.
Kommentar Kommentare (10) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 20, 2014 2:21 PM MEST


Hinter Gittern - der Frauenknast: Staffel 12 [6 DVDs]
Hinter Gittern - der Frauenknast: Staffel 12 [6 DVDs]
DVD ~ Barbara Freier
Preis: EUR 9,97

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Anfang vom Ende..., 16. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
An der Grauel-Story schieden sich die Geister. Hier kann man noch mal die Geschichte verfolgen, mit dem bei HG das langsame Ende eingeleitet wurde, da aufgrund dieser Story Hinter Gittern doch einige (viele?!?) Fans verloren hat.
4 Sterne nur, weil der Grauel halt nur 1/4 der Geschichten in dieser Staffel liefert.


ArcGIS 9 - das deutschsprachige Handbuch für ArcView und ArcEditor: Mit zahlreichen Übungsbeispielen und Gutschein für die ESRI Evaluation-CD in der ... in der aktuellen Programmversion
ArcGIS 9 - das deutschsprachige Handbuch für ArcView und ArcEditor: Mit zahlreichen Übungsbeispielen und Gutschein für die ESRI Evaluation-CD in der ... in der aktuellen Programmversion
von GI Geoinformatik GmbH
  Broschiert

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für (blutige) Anfänger in Ordnung, 24. Juni 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als erfahrener GIS-Anwender habe ich mir das Buch hauptsächlich angeschafft, um Informationen über die im Klappentext mehrfach erwähnten Neuerungen der Version ArcGIS 9.3 zu erhalten. Wer allerdings ein extra Kapitel zu diesem Thema erwartet, indem die neuen Funktionen eingehender erklärt werden, wird enttäuscht. Jede Neuerung wird zwar angesprochen, allerdings im thematisch zugehörigen Kapitel. Da heißt es viel blättern und suchen, um zu überlegen, ob sich ein Upgrade auf die neue Version lohnt.
Was ich besonders irritierend finde ist die Tatsache, das von ArcCatalog und ArcMap jedes Knöpfchen (wirklich JEDES!) auf über 180 Seiten genauestens erklärt wird, aber für die Funktionen der ArcToolbox gerade mal 9 Seiten übrig blieben. Nunja, Funktionen werden dort eigentlich auch nicht erklärt, sondern eher was eine Toolbox überhaupt ist und wie man sich eine eigene zusammenstellt. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man mit der Funktionsfülle der Toolbox als Anfänger nahezu erschlagen wird und lange Zeit braucht, um sich einen Überblick über den genauen Sinn und Zweck der Anwendungen zu verschaffen. Hier hätte es zumindest eine kurze tabellarische Erklärung der einzelnen Funktionen geben müssen. Das damit das Herzstück der Geoverarbeitung quasi völlig ignoriert wird, schwächt die Qualität dieses Buches m.E. ganz erheblich.
Die Übungsdateien, die zum Download angeboten werden, sind auch gleich in der Version 9.3 erstellt worden. Das heißt, wer mit einer älteren Version arbeitet, schaut zumindest beim Öffnen der mxd-Dateien in die Röhre.
Lästig sind auch einige Tippfehler, die Verweise auf andere Kapitel unleserlich machen.
Genug genörgelt, das Buch bietet trotz allem einen guten Einstieg für Anfänger und Studenten, die ins ESRI-GIS einsteigen. Die Sprache und Erklärungen sind rundum gut gelungen und die einzelnen (Übungs)Schritte nachvollziehbar erläutert. Einige kleine Kniffe und Anwendungstricks konnte auch ich noch mitnehmen.

Alles in allem also ganz passabel: 4 Sterne, da 3 doch etwas zu wenig sind und ich keine 3,5 vergeben kann.


Seite: 1 | 2