Profil für Philologos > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Philologos
Top-Rezensenten Rang: 4.568
Hilfreiche Bewertungen: 478

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Philologos

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Das Eva-Prinzip: Für eine neue Weiblichkeit
Das Eva-Prinzip: Für eine neue Weiblichkeit
von Eva Herman
  Gebundene Ausgabe

40 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Luft!, 21. Oktober 2006
Dieses Buch ist wie ein Fenster, das in einem stickigen Raum geöffnet wurde und durch das wieder dringend benötigter Sauerstoff einströmen kann. Herman deckt die Masken des Feminismus auf, der Frauen ihrer Würde beraubt, während er vorgibt, sie zu „befreien“; der eine Abschaffung der Weiblichkeit, der weiblichen Art befördert und damit im Tiefsten gegen Frauen selbst gerichtet ist; der zuerst viele Frauen und nun auch viele Männer deformiert hat; und der zwar großen gesellschaftlichen Einfluss gehabt hat, der aber auch nach wie vor nicht alle Frauen repräsentiert.

Herman schreibt klar und anschaulich, manchmal vielleicht etwas sprunghaft, aber immer sehr flüssig und intelligent. Manches mag zu einfach, zu simpel erscheinen, und auch ich könnte nicht alles unterschreiben, was Herman schreibt (aber das meiste wohl), aber, hey, besser so ein Buch als eine weitere politisch korrekte Abhandlung, die an der Seele der Menschen vorbeigeht. Dieses Buch ist ein phantastisches Buch zum Aufatmen ... und zwar SOWOHL für Frauen ALS AUCH für Männer.


Healing the Masculine Soul: God's Restoration of Men to Real Manhood
Healing the Masculine Soul: God's Restoration of Men to Real Manhood
von Gordon Dalbey
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,20

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen A courageous book, 22. Juni 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
'My goal in this book is not to offer yet another guide for helping men to 'embrace our feminine side,' nor to become more socialized by the world's standards. Rather, I want to encourage us as men to follow Jesus,' writes Dalbey. And this is what he does. Dalbey talks about initiation rituals, the role of fathers, homosexuality and men in the church as well as and a number of other things from a spiritual, not a political position. Thus, the book is refreshingly independent of political correctness, but it's not a matter-of-fact Bible-bashing book either. Dalbey practices what he preaches ('Masculinity is rooted in truth-telling'), and yet, I would have liked him to take a clearer and more critical stance on contemporary feminism. At one point he seems to fall into the trap of false woman appraisal himself: While he laments that the 'church has done much over the centuries to encourage men to pursue feminine virtues,' only a few pages earlier he reports appreciatively how his wife 'tests how well a church honors the needs of its women.'
All in all, however, this book has helped me to see a number of things I hadn't seen before, like the role of fathers in confirming their children's gender (girls and boys) and the way out if your own father hasn't. I wish there were more people in our time like Dalbey who stand up and raise their voices for a biblical and spiritual understanding of manhood - and womanhood.


Discover Scotland - Birth Of A Nation [UK Import]
Discover Scotland - Birth Of A Nation [UK Import]
DVD ~ Discover Scotland
Preis: EUR 20,02

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Boring, 20. November 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
If you are interested in the history of Scotland, then this might be the one for you. In all other cases, it's not really worth the money. Neither expect too many good shots of the countryside nor too much of what tourists may be interested in - whisky, highland games, cities, people and festivals. What is more, the sound quality of this DVD is for the greatest part quite poor. Disappointing.


Als Single erfüllt leben. Sexualität zwischen Lust und Frust.
Als Single erfüllt leben. Sexualität zwischen Lust und Frust.
von Reinhold Ruthe
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eklektisch, aber immerhin, 5. Juni 2004
Reinhold Ruthe ist sicher kein Schriftsteller. Das ohnehin kurze Bändchen ist zusammengestückelt aus Gedanken, Ideen und Zitaten.Wirklich tief kann es somit auch nicht gehen. Von daher ist es auch nicht sonderlich angenehm zu lesen. Immerhin: Es ist endlich einmal ein Buch zum Singlesein aus christlicher Perspektive, und manche Gedanken sind auch durchaus hilfreich, da sie aus der Praxis kommen. Vielleicht als Einstieg ins Thema und hoffentlich als Anregung für andere, Bücher zu dem gleichen Thema zu schreiben.


Englische Grammatik heute
Englische Grammatik heute
von Friedrich Ungerer
  Taschenbuch

30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verständlich und gut ausgearbeitet, 1. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Englische Grammatik heute (Taschenbuch)
Friedrich Ungerers Englische Grammatik heute" richtet sich an fortgeschrittene Lerner und Anglistikstudenten, ist also keine einführende Grammatik. Diese Zielgruppe vor Augen, erfüllt sie ihren Zweck im vollen Umfang.

1. Die Grammatik ist übersichtlich und gut verständlich. Jedes grammatische Phänomen wird zunächst überblicksmäßig eingeführt und anschließend mithilfe von zahlreichen Beispielen vertieft. Grafiken erleichtern das Verständnis. Das Werk ist von vielen Querverweisen durchwoben, sodass offenen Fragen ggf. an anderer Stelle geklärt werden können. Ein umfangreicher Index sowohl von grammatischen Termini wie auch von Stichwörtern gewährleistet ein schnelles Auffinden der entsprechenden Passage.
2. Die Grammatik ist aus der Perspektive des deutschen Muttersprachlers geschrieben, d. h., es werden immer wieder strukturelle Vergleiche zwischen dem Deutschen und dem Englischen gezogen und auf Sprachfallen" hingewiesen.
3. Die Grammatik ist im guten Sinne empirisch ausgerichtet. Es wird also kein klassisches Grammatik-Englisch" gelehrt, sondern der Frage nachgegangen: Wie wird die fremde Sprache tatsächliche benutzt?" Dies äußert sich darin, dass, wo angebracht, Phänomene wie Sprachwandel oder der Gebrauch des Englischen außerhalb von Großbritannien Berücksichtigung findet. In manchen Fällen wird die Verwendung der Sprache anhand von längeren authentischen Texten veranschaulicht.

Die Nachteile des Werks erscheinen gegenüber der guten Ausarbeitung gering und beziehen sich zudem auch eher auf Äußerlichkeiten:

1. Es wäre besser, die Beispielsätze direkt neben (wie z. B. in der Grammatik des heutigen Englisch") oder unmittelbar hinter die Erklärung zu setzen. So muss der Leser immer zwischen (wenn auch kurzem) Erklärungstext und Beispiel hin- und herpendeln.
2. Leider ist das Buch nicht als Hardcover erhältlich, was bei einer Grammatik, die immer wieder zur Hand genommen wird, sicher wünschenswert wäre.
3. Ein in deutsch-englisches Verzeichnis grammatischer Ausdrücke wäre eine Hilfe gewesen.
4. Jede Grammatik hat ihre Grenzen. So werden auch hier Begriffspaare verwendet, deren Unterscheidung nicht expliziert wird (direktes und indirektes Objekt, Partikel- und Präpositionalverben).
5. Ich persönlich finde die kurzen roten Striche am Rand der Einführungsteile eher störend.

Fazit: Wer zur Zielgruppe gehört, findet hier ein sehr gut ausgearbeitetes und verständliches Werk.


Microsoft Windows XP Home Edition Update
Microsoft Windows XP Home Edition Update
Wird angeboten von softwaremarkt (Preise inkl. MwSt Rechnung )
Preis: EUR 149,00

35 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lieber nicht, 30. Juli 2002
Die Installation von Peripheriegeräten unter Windows XP ist denkbar einfach. So musste ich nur den Stecker meines Druckers einstecken, damit das System sich selbst konfiguriert. Dies ist m. A. n. aber auch schon eines der positivsten Dinge, die man über das neue System sagen kann. Nach und nach fallen mir hingegen dessen Nachteile auf:
1. Sowohl bei Word 2000 als auch beim neuen Internet Explorer sind die Fester - warum auch immer - deutlich größer als in alten Versionen, sodass sie manchmal nicht mehr auf den Bildschirm passen. Während man sich bei Word noch damit behelfen kann, dass man das Fenster z. B. auf 85 % reduziert, bleibt einem bei manchen Internet-Seiten nur übrig, nach links und rechts zu scrollen. Unnötig und überflüssig.
2. Aus irgendeinem Grund kann ich Texte, die ich im Internet markiert habe, nicht mehr zwischenspeichern, um dann Word zu öffnen und sie dort hineinzukopieren. Stattdessen muss man zuerst Word aufrufen, dann zwischenspeichern, dann wieder zurück nach Word, um den Speicher schließlich einzufügen. Umständlich.
3. Bei jedem (!) Internet-Besuch poppt nach ein paar Minuten ein Fenster auf, das zur Aktualisierung der Software auffordert. Nervig.
4. Als ich zum ersten Mal wieder ein Bankgeschäft online abwickeln wollte, wurde ich mit Microsoft verbunden, wo mir mitgeteilt wurde, dass ein nötiges Tool von Windows XP nicht mehr unterstützt würde. Wie ich meine Online-Geschäfte jetzt erledigen sollte, wurde mir hingegen nicht gesagt. Ärgerlich.
5. Bei jedem Hochfahren des Rechners wird jetzt - im Gegensatz zu früher - der Drucker eingeschaltet, auch wenn gar kein Druckvorgang ansteht. Verschwenderisch.
Als ich ob dieser und weiterer Nachteile wieder zu Windows 98, dem alten IE und Word 97 zurückkehren wollte, erhielt ich bei der Installation die Nachricht, dass Win XP dies nicht zulässt ...
Fazit: Wenn Sie gar kein Betriebssystem haben, kann man mit Win XP leben; sollten Sie bereits über Win 98 verfügen, bleiben Sie dabei.


O Herr, lass mich (k)ein Kohlkopf sein!
O Herr, lass mich (k)ein Kohlkopf sein!
von Adrian Plass
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für Plass-Kenner und Gemeindemitarbeiter, 12. November 2001
Der „Kohlkopf" ist weder so humorvoll wie die Tagebücher noch so bewegend wie das „Lächeln auf dem Gesicht Gottes". Mal abgesehen von dem etwas verunglückten Titel ist dieser Plass aber durchaus auch lesenswert. Als Sammlung von kurzen Essays, Gedichten und etlichen Sketchen ist er vielleicht in erster Linie eine Fundgrube für Gemeindemitarbeiter; aber auch Otto-Normal-Christen finden hier zahlreiche Gedankenanstöße, z. B. zum Thema Diät, über Gott als Hippie oder den Zusammenhang von Babys und Badewasser. Wer das meiste von Plass gelesen hat, findet hier eine Ergänzung; als Einstiegsbuch eher nicht zu empfehlen.


Ein Lächeln auf dem Gesicht Gottes
Ein Lächeln auf dem Gesicht Gottes
von Adrian Plass
  Taschenbuch

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine ungeschminkte Lebensgeschichte, 26. August 2001
Ein Buch, das mit der (von Adrian gewohnten) großen Ehrlichkeit das Leben eines Mannes schildert, der in seinem Leben alle Höhen und Tiefen mitgemacht hat: eben s o w o h l den Missbrauch durch die Eltern, schwere Krankheiten und aussichtslose Situationen a l s a u c h Heilungen und außergewöhnliche Dienste. Auch wenn der Verlag im Vergleich zum Original einige „Evangelikalisierungen" vorgenommen hat, bleibt das Prädikat „besonders wertvoll", weil Adrian zeigt, dass konfessionelle Grenzen unerheblich sind, wenn Gott wirkt, und dass Gott uns gebrauchen kann, auch wenn wir vom Perfektsein noch weit entfernt sind.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7