Profil für Andreas Lutz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Andreas Lutz
Top-Rezensenten Rang: 3.951.884
Hilfreiche Bewertungen: 59

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Andreas Lutz "gruendungszuschuss.de"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Bewerben ohne Bewerbung: Alternative Erfolgsstrategien in schwierigen Zeiten
Bewerben ohne Bewerbung: Alternative Erfolgsstrategien in schwierigen Zeiten
von Svenja Hofert
  Taschenbuch

25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Mut, mal einen anderen Weg einzuschlagen, lohnt sich, 13. Februar 2006
Guerilla-Strategien für Bewerber: Karriere-Coach Svenja Hofert beschreibt in "BAB – Bewerben ohne Bewerbung" 16 alternative Strategien, um zum neuen Job zu kommen – abseits ausgetretener Wege. Wer sich immer wieder zum Abschicken von Bewerbungsmappen zwingt, an deren Erfolg er selbst schon lange nicht mehr glaubt, der quält sich nur selbst. Er beruhigt sein Gewissen und das des Beraters bei der Arbeitsagentur. Aber auch mit der besten Bewerbung hat man keine Chance, wenn sie in einem Stapel von 300 Mappen untergeht bzw. aufgrund oberflächlicher Auswahlkriterien wie dem Alter oder einem Zuviel oder Zuwenig an Berufserfahrung aussortiert wird. Klassische Bewerbungsratgeber zur Optimierung von Bewerbungsunterlagen und Bewerbungsgespräch helfen dann nicht mehr weiter, denn der falsche Weg wird nicht dadurch richtiger, dass man ihn immer schneller und eleganter zurücklegt.
Mit BAB macht Svenja Hofert neue Hoffnung. Sie zeigt Perspektiven auf, wo scheinbar keine sind. Ziel ist immer, dem Bewerber ein Gesicht zu geben, also den persönlichen Kontakt zum Arbeit- bzw. Auftraggeber herzustellen, indem man direkt an den Geschäftsführer oder Vorstand einen persönlichen Brief schreibt, einem Unternehmen ein konkretes Projekt vorschlägt, sich innerhalb einer (Online-) Community einen Namen macht oder genrell als Experte einen Ruf aufbaut, sich als Multitalent wie eine "Elfe" bei kleinen und mittelständischen Unternehmen sichtbar macht, ein geschickt formuliertes Stellengesuch aufgibt, einen Headhunter einspannt usw. Mit solchen Bewerbungsstrategien zeigt man Mut und Initiative.
Die Autorin beschreibt jede Strategie danach, was sie ausmacht, wann und für wen sie sich eignet, welche Chancen und Risiken sie bietet. Sie zeigt anhand von Übungen und Mustertexten, wie und in welchen Varianten Sie die Strategie in der Praxis anwenden können und macht mit Erfolgsbeispielen Mut. Die Strategien lassen sich also maßgeschneidert anwenden und auch untereinander kombinieren.
Die Strategien führen erstaunlich oft zum Erfolg - WENN man sich erst einmal traut sie einzusetzen! Aber gerade weil wenig andere Menschen sich trauen, funktionieren sie so hervorragend. Und selbst wenn die Rechnung nicht auf Anhieb aufgeht: Oft entsteht durch das Einschlagen eines neuen Wegs neue Energie, Lust und Selbstvertrauen. Der angesprochene Entscheider hat vielleicht gerade keine Stelle, aber er wird Sie im entscheidenden Moment weiterempfehlen!


Erfolgreich als Einzelunternehmer (Small Business)
Erfolgreich als Einzelunternehmer (Small Business)
von Ulrike Bergmann
  Taschenbuch

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassiker für "kleine Gründer" und Freiberufler, 29. Juli 2004
Das Buch begleitet den Gründer von Phase zu Phase und geht auch auf die sozialen und emotionalen Seiten des Gründungsprozesses ein, die von vielen anderen Autoren ignoriert werden.
Es ist als hätte man eine kluge und sehr erfahrene Gesprächspartnerin an der Seite, mit der man nicht nur oberflächliche geschäftliche Probleme besprechen kann, sondern auch deren tiefere Gründe. Tatsächlich hat Frau Bergmann viele Gründer einzeln oder im Rahmen sogenannter Erfolgsteams gecoacht - oft über einen längeren Zeitraum (bis zu einem Jahr).
Diese "Längsschnitt-Erfahrung" und der regelmäßigen Kontakt zu echten Gründern und ihren echten Problemen macht dieses Buch so besonders.
Das Buch zeichnet sich durch eine extrem hohe inhaltliche Dichte aus, steckt voller Anregungen und Tipps. Eine Pflichtlektüre für jeden Gründer.


30 Minuten für den überzeugenden Elevator Pitch
30 Minuten für den überzeugenden Elevator Pitch
von Joachim Skambraks
  Taschenbuch

21 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das erste Buch zum Thema "Elevator Pich", 9. Juli 2004
Joachim Skambraks hat das erste und bisher einzige Buch zum Thema Elevator Pitch geschrieben.
Es geht um die 30 wichtigsten Sekunden jedes Selbstständigen, egal ob im Aufzug (Elevator), am Telefon, bei der gegenseitigen Vorstellung oder sonstwo.
Wenn es in diesen 30 Sekunden gelingt, den Herzschlag meines Kunden zu erhöhen, ihn neugierig zu machen, meine Visitenkarte entgegezunehmen, dann war ich erfolgreich.
Es gibt kaum noch eine Existenzgründerveranstaltung ohne einen solchen Pitch. Aber bisher eben kein Buch, das einen erklärt, was zu beachten ist und wie man zu einem "Killer Pitch" kommt.
Diese Lücke hat Joachim Skambraks geschlossen. Besonders schön: Die Beispiele echter Pitches und der "Elevator Pitch des Elevator Pitchs".
Das Buch hilft von einer eher technsichen Beschreibung zu einer emotional ansprechenden Darstellung zu kommen, die ihr Ziel erreicht, nämlich beim anderen im Gedächtnis zu bleiben und mehr wissen zu wollen.


WISO Gekündigt - was nun?
WISO Gekündigt - was nun?
von Annette Fuss
  Taschenbuch

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie man konstruktiv mit der Arbeitslosigkeit umgeht, 16. März 2004
Rezension bezieht sich auf: WISO Gekündigt - was nun? (Taschenbuch)
Endlich ein Buch, das auch auf die "Soft skills" eingeht, die man als Arbeitsloser benötigt und mit deren Hilfe man besser mit der neuen Situation fertig wird: Wie gehe ich mit meiner Zeit um? Wie setze ich mir sinnvolle Aufgaben? Wie schaffe ich mir neue Netzwerke, die mich verstärken und ermutigen? Wie nutze ich die Krise als Chance, anders wieder anzufangen? *** Das Buch nimmt den Leser an die Hand und begleitet ihn Schritt für Schritt von der Kündigung über den Gang zum Arbeitsamt bis hin zu Weiterbildung und Jobsuche. Es ist praxisnah geschrieben und gibt wichtige Anregungen, z.B. wie man einen Kassensturz macht und die eigenen Finanzen in den Griff bekommt, wie man dafür sorgt, dass man sich wohlfühlt und dadurch Kraft für Bewerbungen hat. *** Das Buch hilft also dabei, konstruktiv mit der Arbeitslosigkeit umzugehen und dadurch offen zu sein für neue Chancen.


Seite: 1