Profil für E. Stefan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von E. Stefan
Top-Rezensenten Rang: 2.690.378
Hilfreiche Bewertungen: 21

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
E. Stefan
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Sony Reader Wi-Fi (PRS-T1BC) Schwarz: E-Book-Reader mit integriertem E-Book-Shop. Neu: Internetzugang per Wi-Fi. Reader Store & offener Browser. 8-stufige Schriftvergrößerung, 6 Schriftarten zur Auswahl
Sony Reader Wi-Fi (PRS-T1BC) Schwarz: E-Book-Reader mit integriertem E-Book-Shop. Neu: Internetzugang per Wi-Fi. Reader Store & offener Browser. 8-stufige Schriftvergrößerung, 6 Schriftarten zur Auswahl

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sony statt Thalia !!!, 15. Januar 2012
Vorher besaß ich den Oyo von Thalia, welcher eine einzige Frechheit war - Preis/Leistung schien auf den ersten Blick ok, aber nach ein paar Wochen war der Oyo schon nicht mehr zu gebrauchen.

Und jetzt besitze ich den PRS T! von Sony und muss sagen schon beim Auspacken hat er einen deutlichen WOW Effekt. Das Gehäuse schein sehr robust, er ist leicht und liegt gut in der Hand.
Das Umblättern der Seiten bei epubs geht sehr schnell - und bei "normal" großen pdfs ebenso - Ich lesen von der Uni aus recht viele wissenschaftliche Bücher die mal schnell über 1000 Seiten haben, da kann es dann ab und zu zu etwas längeren Ladezeiten (gefühlte 2 sekunden statt einer) kommen.
Der Kontrast und die Bildschärfe des Sony Reader ist der wahnsinn im Vergleich zu meinem Oyo - hier kann man wirklich ewig lesen ohne Kopfschmerzen zu bekommen.

Das einzige was mich etwas stört ist die Tatsache dass man wieder keine eigene Ordnerstruktur einrichten kann. Vor allem bei meinen "Uni Büchern" ist das recht nervig, da diese oft aufgeteilt sind in "Einleitung" Hauptteil" "Schluss" und somit mehrteilig sind und oft die gleichen Namen haben. Der Sony Reader ordnet diese zwar chronologisch nach Aufnahme Datum aber trotzdem wird das ganze schnell unübersichtlich.
etwas Abhilfe kann man sich nur mit der Funktion "Sammlungen erstellen" schaffen, denn hier ist es möglich (im Gegensatz zum Oyo) eigene Sammlungen wie "Fantasy", "Thriller" oder eben auch "Uni-Bücher" zu erstellen und die Bücher dorthin zu verlinken - Das eigentliche "Bücherregal" bleibt zwar unübersichtlich, aber geht man den Weg über seine erstellten Sammlungen hat man schnell das was man sucht.
Alles in allem keine optimale Lösung, aber ein deutlicher Schritt in die richtige Richtung.

Spitze ist vor allem die Wikipedia funktion - hat man bei einem Fremdwort oder Fachbegriff mal keine Ahnung was es heißt, drückt man einfach drauf und bekommt gleich eine Übersetzung angezeigt und die möglichkeit bei Wikipedia danach zu suchen (vorallem bei historischen Romanen seeeehr interessant, da man gleich realität mit fiktion vergleichen kann)
einzig komisch ist noch, dass Sony einen Stift für handschriftliche Notizen mit liefert welche man querbeet im ganzen Buch eintragen kann, aber keine Halterung dafür am Reader selbst vorhanden ist.
Dh im Garten lesen und Notizen machen geht nur über die digitale Tastatur - es sei denn man schleppt den Stift immer seperat mit.

Alles in Allem ein top Reader zum fairen Preis - lieber die 20€ mehr ausgeben und einen wirklich guten Reader bekommen (und NICHT den Oyo kaufen!!!)
einzige Abzüge sind die Ordnerstruktur und die komische Stiftlösung, aber das ist ja auch alles geschmackssache ob man das wirklich braucht.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 14, 2012 9:19 PM MEST


Grand Theft Auto IV - [PlayStation 3]
Grand Theft Auto IV - [PlayStation 3]
Wird angeboten von Tukankinderland
Preis: EUR 17,95

1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Spiel..., 12. Mai 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Riesen Spielspaß, riesen Stadt, spannende Story,...
Das Spiel bietet alles worauf man bei GTA hoffte.
Die Fahrzeugsteuerung, welche hier manchmal bemängelt wurde, finde ich ebenso einfach und praktisch wie bei den 3d-Vorgängern.
(auch wenn sich verschiedene Modelle verschieden schwer fahren lassen)

Auch die Grafik wirkt am Anfang etwas befremdlich - zumindest für Gran Turismo oder Oblivion verwöhnte Augen, denn ein Fotorealismus liegt bei diesem Spiel nicht vor
Aber die Optik gibt dem ganzen Spiel ein gewisses Flair und nach der ersten halben Stunde entdeckt man immer mehr graphische Feinheiten und kommt aus dem Staunen nicht mehr raus.

Alles in allem ist das Spiel der Oberhit und eine absolute Kaufempfehlung, da es Spannung, Witz, und Testosteron perfekt verbindet ;-)

Das einzig blöde ist, dass es keine Feuerwehr-Missionen mehr gibt wie es bei San Andreas der Fall war ;-) Denn die fand ich echt lustig.. =P

=> Das Spiel ist jeden Cent wert


Seite: 1