Profil für Benjamin Behr > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Benjamin Behr
Top-Rezensenten Rang: 897.668
Hilfreiche Bewertungen: 9

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Benjamin Behr "waldschrank" (Hamburg)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
FIFA 12 - [PlayStation 3]
FIFA 12 - [PlayStation 3]
Wird angeboten von Gameland GmbH
Preis: EUR 8,56

4.0 von 5 Sternen FIFA 12 PS3, 1. Juli 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 12 - [PlayStation 3] (Videospiel)
Es ist nun rund neun Monate her, dass Sportgigant EA den aktuellen Marktführer des virtuellen Fußballspieles auf den Markt gebracht hat und FIFA 13ist bereits für Ende September diesen Jahres angekündigt. Bis es soweit ist, muss die Community sich weiterhin mit der aktuellen Version beschäftigen, die an Beliebtheit seit Release scheinbar nicht allzu viel eingebüßt hat.

Die wohl größte von EA im Vorfeld hoch gelobte Neuerung im Bereich des Gameplay ist die so genannte Impact-Engine. Diese soll das Aufeinandertreffen zweier Spieler im Zweikampf so physikalisch realistisch wie möglich simulieren und somit auch mögliche Verletzungen richtig zu berechnen. Sorgte dieses Feature auf Grund von fehlerhafter Programmierung in der Demo noch für Gelächter, so funktioniert es im eigentlichen Spiel größtenteils sehr gut und sorgt für ein noch besseres Spielerlebnis, so dass selten auftretende Fehlberechnungen von Spieleraktionen durchaus verzeihbar sind.

Neben der ansteckenden Atmosphäre, die bereits durch den durch laute Fangesänge unterstützten Start-Bildschirm eingeleitet und durch die täuschend echte Geräuschkulisse innerhalb der Stadien weitergeführt wird, lebt FIFA natürlich wie von seinen Lizenzen. Wie gewohnt sind alle echten Namen von Spielern, Vereinen und Stadien verfügbar. Besonders die detailreiche und sehr realistische Darstellung von Spielergesichtern lässt den Spieler glauben mitten im Geschehen zu sein. Lediglich die beiden deutschen Kommentatoren drücken durch das ständige Wiederholen der immer gleichen Phrasen zu teilweise völlig falschen Zeitpunkten die Atmosphäre deutlich runter. Glücklicherweise bietet EA Spielern, denen eine Internetverbindung zur Verfügung steht, die Möglichkeit die Kommentatoren gegen beispielsweise englische Sprecher auszutauschen.

Sowieso bietet der Online-Modus die wohl größte Abwechslung zur klassischen Karriere. Neben der Möglichkeit online in diversen Modi mit oder gegen seine Freunde zu spielen, ermöglicht die 'Mann gegen Mann: Saison' eine Art Liga-Simulation, in der der Spieler, je nach Stärke des Teams und eigener Qualität, auf andere echte Spieler trifft und die Möglichkeit hat in höhere Ligen auf- oder abzusteigen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass FIFA 12 trotz kleinerer Schwächen, wie beispielsweise der nervtötenden deutschen Kommentatoren oder kleiner Grafikfehler beim Torjubel, nach wie vor unerreicht ist, was Spielspaß und Realismus in Fußballspielen ist. Auch kurz vor Release des Nachfolgers ist ein Kauf zum aktuellen Tiefpreis sehr empfehlenswert.


Fight Club - Remastered [Blu-ray]
Fight Club - Remastered [Blu-ray]
DVD ~ Edward Norton
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 34,88

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fight Club Remastered, 30. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Fight Club - Remastered [Blu-ray] (Blu-ray)
Kaum ein anderer Film polarisiert so sehr wie David Finchers 'Fight Club' aus dem Jahre 1999. Entweder man liebt oder man hasst ihn. Zwischen diesen zwei Extremen bietet Fincher dem Zuschauer nicht viel Meinungsfreiraum. Mit der Remastered Blu-Ray Edition erscheint endlich eine würdige Neuauflage des Klassikers, die den gewaltigen Bildern des Filmes gerecht wird. 'Fight Club' in nur ein Genre oder eine bestimmte Schublade einzuordnen widerspräche dem Grundgedanken der Handlung und ist schlichtweg unmöglich.

Der Protagonist des Filmes ist ein namenloser Ich-Erzähler, der in der Belanglosigkeit und der Monotonie seines Daseins vor sich hin lebt. Von Schlafstörungen geplagt wandert er von einer Selbsthilfegruppe zur anderen um Ruhe zu finden und seinem Alltag zu entweichen. Auf einer seiner Geschäftsreisen trifft der Erzähler auf Tyler Durden. Dieser lebt genau das Leben, vom dem der Protagonist immer geträumt hat: konsequent, ohne jegliche Verantwortung und völlig frei von sämtlichen gesellschaftlichen Regeln und Konventionen. Zusammen gründen beide den 'Fight Club', der sich rasend schnell verbreitet und immer mehr neue Anhänger findet. Anfangs nur als Plattform für simple Kämpfe gedacht, entwickelt sich der Club immer mehr zu einer radikalen Organisation, die auch vor großen Gesetzesbrüchen nicht zurückschreckt. Schließlich kommt es zum Supergau.

Doch wer glaubt, dass bei 'Fight Club' Gewalt und Brutalität im Vordergrund stehen, der irrt. Fincher hält der Gesellschaft viel mehr einen Spiegel vor und kritisiert deutlich die Belanglosigkeit, die das menschliche Dasein, bestimmt durch Kapitalismus, Materialismus und das Aufrechterhalten einer gutbürgerlichen Fassade, bestimmt.
Viel mehr lebt der Film von seinen eindrucksvollen Bildern und seinen überzeugenden Dialogen, primär zwischen dem Erzähler und Tyler Durden. So ist es erfreulich, dass das Bild, während es bei der ersten Blu-Ray Auflage teilweise unscharf und unsauber war, nun deutlich optimiert wurde. Darüber hinaus bietet die Remastered Version keinerlei neue Features. Es handelt sich schlichtweg um eine Optimierung des Vorgängers.

'Fight Club' ist und bleibt ein Meisterwerk. Der Film bietet so viel offensichtliche aber auch stark subtile Botschaften und Gesellschaftskritik, sodass man auch bei wiederholtem Sehen immer wieder auf neue Erkenntnisse stößt. Die Neuauflage der vorher eher schwachen Blu-Ray wird der inhaltlichen Qualität des Filmes nun endlich gerecht und ist im Preis-Leistungs-Verhältnis unschlagbar. Neben denen, die 'Fight Club' noch nicht kennen, rate ich definitiv auch Fans des Filmes zu einer Neuanschaffung. Es lohnt sich.


Voodoozirkus
Voodoozirkus

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Voodoozirkus, 24. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Voodoozirkus (MP3-Download)
''Ihr habt vergessen was Rap ist? Ich zeig euch was Rap ist'' tönt es arrogant noch vor Beginn der eigentlichen Strophe auf dem Eröffnungssong 'Bananas & Cash'. Diese überzogene Selbstüberzeugung ist bei Rappen zwar längst nichts Neues und gilt mittlerweile praktisch schon als Grundvoraussetzung, um im Genre erfolgreich zu sein, doch Genetikk heben sich deutlich von der Masse ab.
Das im Vorfeld für November 2011 angekündigte Album 'Samsara', das zum Zeitpunkt des Plattendeals mit Selfmade zum Großteil bereits fertig war, wurde noch einmal komplett neu aufgenommen und erschien im Februar diesen Jahres neu unter dem Titel 'Voodoozirkus'. Dieser Name soll in erster Linie natürlich Interesse wecken, denn nach schwarzer Magie und Hexenkunst kann der Hörer vergeblich suchen. Der Zirkuscharakter hingegen zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Platte.
Denn während andere Rapper versuchen eine bestimmte Rolle einzunehmen, sind Genetikk einfach nur Entertainer und versuchen nicht irgendein Image aufzubauen und dieses für echt zu verkaufen. Ganz im Gegenteil. Schnell wird deutlich, dass es sich bei den behandelten Themen ganz im Sinne des Albumtitels um eine gut inszenierte Show handelt. Dieses Prinzip wird besonders auf dem Track 'König der Lügner' deutlich. Dort heißt es bereits in den ersten Zeilen:

''Ich bin ein Lügner, jeder Satz ist gelogen
Jeder meiner Fans ist im Knast und auf Drogen''

Diese Charade lässt sich einwandfrei auf das gesamte Album übertragen. Karuzo belügt den Hörer zwar durchgängig, versucht es allerdings nicht zu verheimlichen oder es gar als Wahrheit zu verkaufen.

Doch was Genetikk am Meisten vom gewohnten Deutschrap-Einheitsbrei abhebt ist in erster Linie die unglaubliche Harmonie von Sikks überragenden Beats, wie es sie so in der deutschen Szene noch nicht gab, und Karuzos ganz persönlichem Flow. Dieser zeichnet sich in erster Linie durch die übertriebene Betonung einzelner Silben und seinen Akzent aus. Das Zusammenspiel der Beiden ist, was Genetikks Sound so einzigartig macht und findet seine Wurzeln unverkennbar in der Golden Era. Das Einzige, was an 'Voodoozirkus' nicht perfekt ist, sind die teilweise doch sehr einfach gestrickten Metaphern und Vergleiche. Dieser Missstand wird aber definitiv nicht jedem Hörer auffallen und durch Karuzos einzigartige Stimme und überzeugende Reimketten gekonnt kaschiert.

Zusammenfassend ist es nicht schwer zu sagen, dass 'Voodoozirkus' seit Langem das interessanteste Album ist, das im Deutschrap-Bereich erschienen ist. Genetikk setzten die Latte für kommende Releases damit extrem hoch und es ist fraglich, ob es in näherer Zukunft jemandem gelingen wird, diese zu überschreiten.


Seite: 1