Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für lesBar > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von lesBar
Top-Rezensenten Rang: 2.984.089
Hilfreiche Bewertungen: 10

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
lesBar

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Kein Titel verfügbar

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Qualität, 28. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Farben lassen sich mit einem Lippenpinsel wunderbar auftragen, sind kräftig und langanhaltend. Die Farbauswahl ist im Farbbereich Rosa, Rot und Orange vielfältig. Nur lila-stichige Töne kommen mir persönlich zu kurz.


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Nichts zu beanstanden, 28. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Menge, Konsistenz und Farbauswahl des Rouges sind sehr zufrieden stellend. Die Farben sidn langanhaltend, lassen sich gut verteilen und mischen. Ich bin sehr zufrieden.


Der Staat des Dictators Caesar
Der Staat des Dictators Caesar
von Martin Jehne
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die staatsrechtliche Legitimation von Caesars Alleinherrschaft, 10. August 2010
Martin Jehne stellt in diesem Buch dar, wie Caesar seine Alleinherrschaft legitimierte und so in der (nur noch scheinbaren) Republik verankerte.
Die Kapitel sind gegliedert nach 1.) Caesars institutioneller Stellung, 2.) Caesars soziopolitischen Stellung, 3.) Casesar und die republikanischen Institutionen und 4.) Caesars Staat im Jahre 44 und der Partherkriegsplan

Die uns überlieferten Sondervollmachten und Ehrungen, die Caesars Alleinherrschaft scheinbar legitimieren, werden sehr genau untersucht und es wird angedeutet, an welcher Stelle Sondervollmachten fehlen.
Auch auf die Bedürfnisse, Wünsche und Ängste des Senats und der alten res publica wird eingegegangen.

Es ist eine sehr befriedigende Untersuchung der staatsrechtlichen Grundlagen von Caesars Herrschaft.


Caesar (Beck'sche Reihe)
Caesar (Beck'sche Reihe)
von Martin Jehne
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen lebhafte Kurzdarstellung des politischen Lebens Caesars, 7. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Caesar (Beck'sche Reihe) (Taschenbuch)
Martin Jehne erschafft in seinem kurzen Werk einen informativen und interessanten Einblick in Caesars politisches Leben. Neben der Aufzählung der historischen Fakten werden fruchtvolle Gedanken zu Motivation, Ängsten, Zielen Caesars und seiner Opposition dargestellt, die die Handlungsweisen beider Parteien begründen und die den "Zeitgeist" der untergehenden Republik trotz des geringen Umfangs des Buches zum Leben erwecken. Auch werden die Traditionen der römischen Republik an vielen Stellen mit Caesars "Systemänderung" kontrastiert und so Caesars Alleinherrschaft als unwiderruflicher politischer Systemwechsel in die Monarchie offenkundig.Es ist eine wirklich gelungene Kurzdarstellung der politischen Geschehnisse.

Der Schreibstil Jehnes ist locker und unkonventionell, fast schon liest sich die Biographie wie ein Roman. Das ist nicht jedermanns Sache, aber ich empfinde es als erfrischend.

Ich hätte gerne einen halben Stern abgezogen, da ich der Meinung bin, der Titel hätte "Casears Herrschaftsantritt/ politisches Leben, o.ä." heißen sollen und nicht bloß "Caesar". Denn dieser Titel impliziert, dass auch Caesars Charakter, seine Werke, Kindheit und Bildung beleuchtet werden, was aber nur rudimentär bis gar nicht der Fall ist.


KIT Mantona Premium SYSTEM TASCHE + PATONA Premium Akku für Sony NP-FM500H mit Infochip (neueste Generation 100% kompatibel!)
KIT Mantona Premium SYSTEM TASCHE + PATONA Premium Akku für Sony NP-FM500H mit Infochip (neueste Generation 100% kompatibel!)
Wird angeboten von Bundlestar*
Preis: EUR 37,90

5.0 von 5 Sternen praktische Tasche, 7. August 2010
Ich habe mir diese Kameratasche kürzlich ohne Akku bestellt für meine Nikon D 5000. Ich bin vollends zufrieden mit dem Kauf und würde ihn sofort wieder tätigen.
Durch die verstellbaren Innenwände in der Tasche kann man den Innenraum ganz seinen Ansprüchen zufolge gestalten; die Kamera kann man mit montiertem Objektiv transportieren, oder aber mit den gepolsterten Wänden zwei Fächer schaffen und Objektiv und Body einzeln verstauen.
Es gibt zudem noch 4 Taschen mit viel Stauraum. Man kann das Netzteil oder noch ein Blitzlichtgerät, Geldbörse, etc. noch problemlos transportieren.
Der Schultergurt ist optimal gepolstert und ich habe die Tasche beim Tragen kaum gespürt.
Optik stimmt und regenabweisend ist die Tasche auch.


On the Road (Essential Penguin)
On the Road (Essential Penguin)
von Jack Kerouac
  Taschenbuch

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen aufweckender Schrei, 3. August 2010
Rezension bezieht sich auf: On the Road (Essential Penguin) (Taschenbuch)
Kerouacs Sprachgebrauch und Schreibstil sind locker, frech, poetisch und unverkennbar "beat". Drogenexzesse, Kriminalität, Abenteuer, Aufbruchstimmung- nicht unbegründet gilt das Buch als Zeitdokument der Beat-Generation. Allen Ginsberg und Neal Cassady, neben Kerouac Hauptinspirationsquellen der losen Beatnik-Szene, tauchen unter anderen Namen im Buch auf. Besonders Cassady (als Dean) bereichert den Roman mit seiner erquickenden Lebenslust, die sich bis auf den Leser überträgt.

Lieblingszitat aus dem Buch:

"[...] The only people for me are the mad ones, the ones who are mad to live, mad to talk, mad to be saved, desirous of everything at the same time, the ones who never yawn or say a commonplace thing, but burn, burn, burn, like fabulous yellow Roman candles exploding like spiders across the stars![...]


Philipp II.
Philipp II.
von Gerhard Wirth
  Broschiert

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht unbedingt etwas für Einsteiger; sehr detaillierte Recherche, 3. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Philipp II. (Broschiert)
Vorab ist zu erwähnen, dass das Buch inhaltlich ein wohl recherchiertes und ausführliches Werk ist. Philipps politische und militärische Taten werden sehr detailliert dargestellt und im Hinblick auf seine Beziehungen zu Athen analysiert. Kurze Quellenverweise bieten eine Vorstellung darüber, wie Philipp vor allem von Demosthenes und Isokrates wahrgenommen wurde.

Leider ist der Schreibstil des Buches langatmig und schwerfällig. Es scheint jeder fünfte Satz mit der Konstruktion "Zwar...", "Freilich" oder "Indes..." zu beginnen. Diese Gegebenheit wird schon nach den ersten Kapiteln zu einem "roten Tuch" beim Lesen.

Die Darstellung der Geschehnisse und vor allem der Eroberungen Philipps sind derart detailliert beschrieben, dass man ohne Vorkenntnisse schon mal "den Faden verlieren" kann. Eine chronologische Zeittafel im Anhang, die in einem solchen Fall aushelfen könnte, fehlt leider. Zwei Karten bieten eine grobe, doch unbefriedigende Orientierung, da entsprechende Markierungen über Philipps Eroberungen fehlen und man sich die einzelnen Poleis teilweise mühsam selbst zusammensuchen muss (wenn man, so wie ich, in der Geographie der Ägäis nicht bewandert ist).

Für Einsteiger kann ich dieses Buch aufgrund der Schwerfälligkeit des Schreibstils, vor allem aber aufgrund des Detailreichtums nicht empfehlen. Wer sich aber in den Aufstieg Makedoniens bereits eingelesen hat, erfährt durch dieses Buch eine Bereicherung bezüglich der detaillierten Informationen und der fruchtvollen Überlegungen zu der sich wandelnden Beziehung zwischen Philipp und Athen, sowie Philipps Gesinnung gegenüber Athen und dem panhellenischen Gedanken an sich.


Seite: 1