Profil für Evil > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Evil
Top-Rezensenten Rang: 6.167
Hilfreiche Bewertungen: 709

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Evil "Two-Evil-Eyes" (Germany)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Nazi Invasion [Blu-ray]
Nazi Invasion [Blu-ray]
DVD ~ -
Wird angeboten von Movie-Star
Preis: EUR 13,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Team Europe- Augsburger Puppenkiste war gestern!, 24. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nazi Invasion [Blu-ray] (Blu-ray)
Wer Filme wie Team America und Disaster mochte, wird hier wohl auch glücklich werden.

Team America meets Inglorious Basterds, das trifft es genau.

Die bösen Nazis (Hitler, Göring, Himmler und Göbels sind natürlich mit von der Partie) wollen im zweiten Weltkrieg England durch einen unterirdischen Tunnel einnehmen. Der mehr ängstliche Chris will sein Land retten und ruft Verstärkung aus Schottland, und Braveheart höchst persönlich stellt sich mit seinen Gefolge den bösen Nazis entgegen. Der Kampf endet in einem abscheulichen Blutbad...

Die Idee, mit animierten Puppen das ganze Szenario zu verkörpern, ist nicht neu, und gab es auch schon in den 60'ern mit Gerry Andersons Captain Scarlet, Thunderbirds, Stingray, Joe 90, Supercar oder X-Bomber/Starfleet.

Der Humor der sich an Team America und Disaster orientiert, wird nicht jedermanns Sache sein.
Am Ende wartet ein blutrünstiges Gemetzel auf den Zuschauer und natürlich dürfen auch so manche Nazi Girls hier nicht fehlen. Puppsen-Sex gibt es fast keinen und wird wenn, dann nur (leider) angedeutet.

Skurriler Trash pur! Der etwas andere aufwendige Puppenfilm. Die Gesichter der Figuren sehen brilliant aus, bewegen Mund und Augen. Keine Stop Animation.

Ich sag mal, Nazi Invasion könnte Kult werden. Schade, dass solche skurrilen "Animations"-Filme immer noch Mangelware sind.

4 Sterne (von 5)


Rage - Anarchy Edition
Rage - Anarchy Edition
Wird angeboten von TICÁ
Preis: EUR 20,98

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rage, 11. Juni 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Rage - Anarchy Edition (Videospiel)
"Rage" hat mich doch wirklich in jeder Hinsicht positiv überrascht. Endzeit-Action, eine Mischung aus Ego-Shooter- Rennspiel und etwas Adventure. (Nur das Ende empfand ich ein bisschen enttäuschend).

Glücklicherweise hat auch ID ihr Spielkonzept etwas weiter entwickelt, denn man darf nicht nur schießen, morden, Waffen wechseln und Munition einsammeln, sondern, muß hier und da in ferner Zukunft, ein paar Aufträge für diverse Banden oder Siedlungen erledigen: Päckchen abliefern, Gegenstände kaufen oder verkaufen, Autos reparieren oder ausrüsten, Rennen fahren, Karten und Glücksspiele in Bars absolvieren, oder mit der Gitarre darf man sich sogar als Künstler versuchen. (Einfach die Töne auf den Knöpfen nachspielen. Macht echt Spaß.)

Oder einfach nur mit einigen Bürgern reden, um sich etwas durch kleinere Jobs dazuzuverdienen. Natürlich liegt der Schwerpunkt bei "Rage" ganz klar auf Action. Trotzdem bietet der Endzeit-Ego-Shooter mit toller Grafik recht viel Abwechslung. Erinnerungen an (das neue) Wolfenstein und Doom kommen auf. :)

Natürlich gibt es wieder jede Menge Gegner, Soldaten, Mutanten, Gesindel, und so einige der üblichen Waffen. Fliegende rote Kartoffeln, Skelette und Cyber-Teufel mit Raketenwerfern gibt's natürlich nicht.

Dafür sind manche Landschaften einfach grandios gestaltet, und man geniest den Ausblick.

Recht abwechslungsgreicher Shooter von ID mit prima Grafik. Top! Nur gegen Ende hätte noch ne dicke Überraschung
auf den Spieler warten können! Wie lange ich insgesamt in Stunden davor gehockt bin, kann ich leider nicht mehr sagen, war aber schon ne gute Zeit.

4-5 Sterne (von 5)


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Die Rezi bezieht sich auf dei englische Version!, 26. Mai 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Ich hab RoN auf gut Glück bestellt und durchgespielt.
Meine größten Bedenken war die Steuerung und Grafik:
Nach ca. 15 Minuten ist man mit der Kinectsteuerung warm geworden: Ein Schritt vor= Figur (aus der ich-Perspektive) geht nach vorne, Schritt zurück= man bleibt stehen, rechts links drehen, man schaut sich um. Geschlagen wird mit Händen und Füßen. Arme hoch, Angriffe abblocken, mit den Händen kann man interaktive Arbeiten verrichten wie Dokumente aufheben, Türen öffnen, Schalter umlegen, Treppen nach oben steigen, Schwimmen, balancieren, Waffen aufheben, unter Hindernisse hindurchhuschen, eine Statute nachahmen um weiter zu kommen etc.

Zum Spiel selber: Man startet mit Aron in nem düstren Gemäuer, und nach kurzer Einarbeitungszeit und einer Begegnung mit 3-4 Schreckensgestalten, segnet euer Charakter sogleich das zeitliche, da dieser zwischen zwei aufeinander bewegenden Wänden (zusammen mit ner jungen Schönheit) leider zerquetscht wird.
Dann gehts im Zug weiter mit Josh (unserer Hauptfigur) , dem seine Liebste Kate (nach nem kleinen Streit, weil der Gute gerne mal einen zwitschert) dort abhanden kommt. Man macht Bekanntschaften mit einigen Fahrgästen, 2 russische Balletttänzerinen, einer Wahrsagerin (von der man die Karten gelegt bekommt), und anderen. Dann, wie könnte es anders sein, wird Kate von einer, imposanten, obscuren Gestalt mit Helm entführt, der Zug entgleist, die Ereignisse überschlagen sich usw.
Das Ganze spielt sich wie ein Action-Adventure (fast ohne jegliche Schußwaffen) aber man ist eben live dabei.
Man muß vom Zug, der sich inzwischen im Wasser befindet, auf die nächste Insel flüchten... Balancieren und Schwimmen sind nun angesagt, Blutegel die man sich dann vom Körper schütteln muß, Spaziergänge durch düstre Wälder, Katakomben, unterirdische Gänge, Fahlbeile und Spitzen die von der Decke sausen, und natürlich ein Haufen skurril, unsympathischer (toter) Zeitgenossen warten auf den Spieler!!!
Ach ja, neben Schlagrohre, Messer, Äxte, Explosivkörper, und andere Mordinstrumente kommt auch die Kettensäge und der Bohrer zum Einsatz. Später eine Wunderwaffe die an das Game Exhumed erinnert.
Es wird wirklich nicht langweillig und ich wollte gar nicht mehr aufhören!!!

Ne Mischung aus Condemned, House of The Dead, Resident Evil 3, Exhumed ect.
Sehr düster gehalten, schaurig-schöne Musik die das Ganze noch bestens untermauert... alles passt wunderbar!!!
Der Blutfaktor ist auch recht hoch angesetzt, da kommt der Freund des härteren Geschmacks wirklich voll auf seine Kosten.
Tote Gegner und Leichenteile bleiben übrigens liegen! Gliedmasen können abgetrennt werden! Das Blut ist rot!!!

Die Grafik: Hier hatte ich wirklich Wii-Niveau befürchtet, aber ich muß sagen, alles sieht sauber aus, die Gesichter ebenfalls, (große) Grafikfehler sind mir keine aufgefallen! Also ich hab schon schlimmeres auf der x-Box 360 und PS3 gesehen. Für ein Kinect-Game sieht es wirklich (sehr)gut aus!
Also der Suchtfaktor ist hier recht groß, weil es einfach Spaß macht, die morbide Fantasy-Welt von Rise of Nightmares zu erforschen. Sehr abwechslungsreich. Man hat übrigens keinen vorgegbenen Pfad (so wie bei House of the Dead). Mehr Spiel/Freiraum ist euch somit geboten!
Hin und wieder erhält man Begleitung eines computergesteuerten Sidekicks.
Die Zwischensequenzen sind in Spielgrafik, die aber schön aussehen und man kann dabei die Perspektive leicht verändern, in dem man sich nach rechts oder links bewegt!
Negativ aufgefallen ist mir: Nur wenn man zu nahe am Sensor steht, wird oben links ein Fenster eingeblendet. Das nervt als etwas. Ist der Sensor aber richtig eingestellt, funktioniert die Steuerung wirklich gut! Und wie immer gilt: Tische und Stühle weggräumen!

Was soll ich sagen, ein Horror-(Fantasy)Actionadventure in welchem man live dabei ist, das sich recht abwechslungsreich spielt, herrlich morbide Zombie-Cyborg-Mutanten^^ bietet, düstre Atmo, kleinere Rätsel (wo ist der Schlüssel für die verschloßene Türe? Was ist hier zu lösen (mit den 4 Statuen) und was weiß ich noch alles.
Mich hat's auf jeden Fall an den Bildschrim gefesselt!!!!!!!

Sehr witzig übrigens, wenn die "Sirenen" auftauchen. Man muß sich bei ihrem Todesgesang die Ohren zuhalten und sich gleichzeitig die Feinde mit Fußtritten vom Leib halten. Ich will nicht wissen wie das bei mir ausgesehen hat.^^
Nach dem Durchspielen, gibt es noch eine kleine Bonus-Kampagne.
Nach 24 Jahren Computer und Videospielleidenschaft hat mich dieses Game in seinen Bann gezogen! Da mußte mein neues Gears of War 3 erst mal warten!!!

Tolles und abwechslungsreiches Horror-Action Adventure mit ein paar Rätseln, (blutrünstigen) Geschichklichkeitseinlagen und genügend herrlichen [End]gegnern.
Ich vergebe hier 5 Sterne weil für mich hier wirklich alles stimmt. Das Kinect Game, auf das ich gewartet habe!

Man ist eben relativ schnell durch, wirklich und enttäuschend kurz wie Child of Eden für Kinect ist es aber nicht!


D
D

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warps D (racula) [PSX], 26. Mai 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: D (Videospiel)
Das Playstation 1 Game "D" ist von 1995/96 (lt. Verpackung) und hat mich damals gleich in seinen Bann gezogen!

Ein interaktives Grusel-Adventure mit sehenswerter Spiel-Grafik (für damals).

Die Story dreht sich um Laura, welche in ein Krankenhaus fährt, da ihr Vater dort Amok läuft. Als sie dort eintrifft, beschreitet sie einen Übergang, in eine andere unheimliche Dimension, und das mysteriöse Abenteuer beginnt...

Das Game beinhaltet 3 Disks . Leider konnte man "D" nicht abspeichern, und musste es in einem Zug durchspielen. Jedoch war man verhältnismäßig schnell damit durch.
Die Interaktionen waren etwas eingeschränkt, trotzdem hat die Suche in dem düsteren Gruselschloss großen Spaß gemacht, in welchem so einige Rätsel und Gefahren auf unsre Heldin Laura warten.

Teil 2 sollte für die nie erschienene 3 DO M2 Konsole erscheinen. Es existierten nur noch Enemy Zero (mit Laura)für Saturn, und auf Dreamcast dann D2 (mit ner ganz anderen und neuen Story.)

Atmosphärisches Grusel-Adventure, mit toller Grafik und eingeschränkter (und teils zäher) Interaktion. Mehrere Enden sind auch möglich. Die Pal Version wurde ganz geringfügig geschnitten.
Ich war in weniger als 2 Stunden durch. Trotzdem empfehlenswert!
Dem Spiel liegt eine bebilderte Gebrauchsanweisung bei.

[4-5 Sterne]


Drachenzähmen leicht gemacht [Blu-ray]
Drachenzähmen leicht gemacht [Blu-ray]
DVD ~ Dean Deblois
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen Drachen zähmen leicht gemacht, 17. Mai 2012
Hier kann man nicht mehr viel dazu sagen. Ein grandioses Fantasy-Abenteuer, das einfach Spaß macht, und die Geschichte eines Wikingerjungen, mit seinem zu anfangs noch verfeindeten Drachen, erzählt! Großes Animationskino! Nicht nur für die kleinen Zuschauer geeignet!
4-5 Sterne!


Ronal der Barbar [Blu-ray]
Ronal der Barbar [Blu-ray]
DVD ~ -
Preis: EUR 6,99

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ronal der Barbar, 12. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Ronal der Barbar [Blu-ray] (Blu-ray)
Angehauchtes Gay-SM-Hack & Slay-Fantasy-Comedy-Abenteuer, auf den Spuren von Conan, Drachen zähmen leicht gemacht und Red Sonja.

Ausgerechnet Schwächling Ronal, welcher ja so überhaupt mit Kämpfen nichts am Hut hat, muß seinen Volk aus den dunklen Klauen des finstren Eroberes Volcarzar befreien. Glücklicherweise erhält er tatkräftige Unterstützung von Barde Alibert, der jungfräulichen Kriegerin Zandra, und dem esoterischen Reiseführer Elric....

Ronal-der Barbar kann sich nicht so richtig entscheiden kann, ob der Film nun für Kinder oder Erwachsene geeignet ist.

Freunde von Animationsfilmen wie Madagascar, Nemo und Ice Age liegen hier etwas falsch, da sich der Film an einer anderen Zielgruppe orientiert.

Der mal etwas frivole, andere Animationsfilm. Sowas gibt es leider viel zu selten. Singende und sprechende Tiere hatten wir doch jetzt schon 1000 mal!
Die laszive Fantasy-Comedy macht auch beim zweiten Mal anschauen großen Spaß! Einfach ein Knaller!

4-5 Sterne!!! (von 5)


Narbenhaut - Ein Instrument der Furcht
Narbenhaut - Ein Instrument der Furcht
von Dane Rahlmeyer
  Audio CD

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sia Narbenhaut, 27. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Tolles Fantasy-Abenteuer, um Kopfgeldägerin Sia, in der Hauptrolle, welche eine markanter Narbenhaut zur Schau trägt. Ich bin wahrhaftig kein wirklicher Fantasy-Fan, aber was hie dem Hörer geboten wurde, hat mich gleich dazu verleitet, die DC nochmals zu hören! Gordon Piedesack (klingt zu 99% wie Christian "Robert De Niro" Brückner) mimt den genailen Erzähler. Unsre Heldin Sia wird von Noar Jokhosha gesprochen. Dies hätte nicht besser passen können. Tolles, Sexy Stimme. Kein Amateurhörspiel, sondern wirklich eine 1 A Produktion. Booklet mit 6 seitigen, schön gezeichneten Comic!

Sven Matthias als "Nashornmensch" Bronn und Nora Jokhoska in der Hauptrolle. Ein ungleiches Duo, daß sich dann doch entscheidet, satt gegeneinander, miteinander zusammen zuarbeiten!
76 Minuten Spielzeit, und die gehen schnell rum, weil's einfach Spaß macht!
4-5 Sterne für dieses wunderbare Fantasy-Abenteuer. Hoffentlich erscheint bald Teil 2!


Mass Effect 3 - [Xbox 360]
Mass Effect 3 - [Xbox 360]
Wird angeboten von bafotec
Preis: EUR 12,48

4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mass Effect 3 Das Finale, 4. April 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Mass Effect 3 - [Xbox 360] (Videospiel)
Als ich im November 2007 Mass Effect 1 für die X-Box 360 spielte, hatte es mich schon damals in seinen magischen Bann gezogen!!!!

M E [1-]3 ist für mich das absolute Science Fiction Erlebnis überhaupt! Abenteuer, Rollenspiel, Shooter, Romanze mit toller Grafik und atmosphärischem (Weltraum)Sound!

Der Spielstand, vom ersten + zweiten Teil kann übernommen werden, und die Entscheidungen und Spielweise von damals zeigen Auswirkungen in Teil 3.

Die deutsche Synchro ist ebenfalls klasse. Erik Schäffler (aus Teil 2) spricht wieder den männlichen Shepard.

Wahlweise kann wieder als Frau oder Mann agiert werden, und/oder einen individueller Shepard-Charakter erstellt werden.

Das Ende hat mir auch gut gefallen. Es gibt natürlich je nach Spielweise mehrere.

Der finale Kampf um die Reaper, dauerte ungefähr bei mir über 20 (Spiel)Stunden! Mehrmals durchspielen lohnt sich, da man ja noch Nebenmissionen und vieles andere entdecken kann.
(Gleichgeschlechtliche) Romanzen sind wieder möglich, ebenso die abtrünnige und vorbildliche Vorgehensweise mit Konsequenzen, und natürlich mutiert Shepard bei abtrünnigen Handlungen zum "Frankenstein-Imperator" (rote Augen + tiefe Gesichtsnarben).

Komplexer, tiefgründiger und legendärer Science Fiction-Epos. Wenn eines Tages endlich ein Film von Mass Effect erscheint, ist Star Wars Geschichte!

Man braucht einfach alle drei Mass Effect Spiele, und ich hoffe, dies war nicht der letzte Teil!
Galaktisch!!!

6 Sterne (von 5)


Untote wie wir - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
Untote wie wir - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
DVD ~ David Anders
Preis: EUR 13,59

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The revenant- Untote wie wir 2011, 4. März 2012
Ich empfand The Revenant-Untote wie wir einen wirklich guten Zombie-"Super"helden-Film.

Ein Zombie-Drama? oder düsterste Satiere. (Rabenschwarze) Komödie kann man es fast gar nicht mehr nennen, da der Film ab der Mitte/Ende wirklich abgedreht und äuserst brutal aus den Fugen gerät. Natürlich nicht für Horror und Zombiefreunde, aber eben für den "normalen" Zuschauer.
Ich möchte mal nicht zuviel verraten. Mir hat diese neue Zombievariante ganz gut gefallen, welcher neue (blutige) Wege der Gewalt aufweist.
Menschen rennen nicht mehr von Horden von hirnlosen Untoten davon, sondern der Hauptdarsteller ist selbst zum Untoten (Rächer) geworden. Ein blutiger Pfad hinterläßt unser Hauptprotagonist, der sich zwischen "guten" und bösen Aktionen, seinen Lebenssaft zum Überleben beschaffen muß. Auch unschuldige Opfer und Verbrecher finden dadurch ihren grausamen Tod!

Ich finde es gibt heutzutage sehr viel Zombiemüll!!! Untote wie wie, gehört zu den besseren, und ich finde sogar, innovativeren Streifen seines Genres. Die ca. 118 Minuten fand ich keinesfalls zu lange. Am Ende hatte ich auch noch Lust auf mehr! Geschnittene Dialogszenen und ein Making of befinden sich noch auf der Blu Ray.

Das Zombie-Genre entwickelt sich weiter. Im Stil von Deadheads und Super.
Zu empfehlen. 4 Sterne und ein +


Star Wars - Boba Fett, Band 2, Im Kreuzfeuer
Star Wars - Boba Fett, Band 2, Im Kreuzfeuer
von Terry Bisson
  Taschenbuch

3.0 von 5 Sternen Boba Fett- Im Kreuzfeuer, 17. Februar 2012
133 Seiten lang erstreckt sich die Geschichte + weitere 19 Seiten lang bekommen wir als Leser alles erklärt, was im Star Wars Universum so herumschwiert und Rang und Namen trägt. Begriffe wie Outer Rim, Macht, Slave 1, Comlink, Anti Grav, Jedi Meister, Tatooine, etc. etc. etc. sind dort zu finden!

Wirklich ein lobenswertes, kleines Nachschlagewerk gegen Ende des Romans, für Leute die eben nicht so versiert mit Star Wars sind.

Der 10 jährige Boba Feet, Sohn des legendären, verstorbenen Jango Feet, wird von der zwielichten Kopfgeldjägerin Aurra Sing zu Count Dookus (Müll)planet Raxus Prime gebracht. Boba will unbedingt in den Besitz seines Vermächtnisses , was ihm sein gefallener Vater hinterlassen hat. Leider verscherzt er es sich mit Dooku, worauf dieser ihn beseitigen will. Der 10 jährige wird aber glücklicherweise von den Jedis und den Klonkriegern gerettet. Dort lernt er auf dem Angriffschiff Candaserri, seinem ersten und einzigen Freund Garr kennen. Doch kann Boba ihm vertrauen?

Ich muß sagen, unglücklicherweise hab ich vor dem zweiten Boba Fett Band einen anderen Science Fiction Roman von Mass Effect gelesen, und dagegen wirken Bobas Abenteuer etwas wie Kindergerangel.
So ganz ganz hat Band 2 "Im Kreuzfeuer" mich nicht überwältigen können. Es fällt eben auch schwer zu glauben, dass sich ein 10 Jähriger fast allein in der Galaxies durchschlägt (und das Raumschiff Slave 1 alleine fliegen kann).
Hier gab es also für mich einige unglaubwürdige Kritikpunkte zu bemängeln. Idealer wäre gewesen, wenn der junge Kopfgeldjäger schon 16 oder 17 Jahre gewesen wäre...

3 Sterne [von 5] für das den Jedihassenden Antihelden im Star Wars Universum. Mal schauen, wie die weiteren Bände sind.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20