Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More MEX Shower designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Felix Zachmann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Felix Zachmann
Top-Rezensenten Rang: 103.011
Hilfreiche Bewertungen: 103

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Felix Zachmann
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Hochwertiger Akku für Apple iPhone 4S 16GB / 32GB / 64GB, 3,7V, Li-Polymer
Hochwertiger Akku für Apple iPhone 4S 16GB / 32GB / 64GB, 3,7V, Li-Polymer
Wird angeboten von akku-net
Preis: EUR 11,90

5.0 von 5 Sternen Trotz Tiefpreis: Werkzeug und Akkuleistung super, 8. März 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es wird ja bei Ersatzakkus viel geschimpft in den Rezensionen, vor allem über Akkus, die schon jede Menge Ladezyklen hinter sich haben oder auch über nicht passendes, bzw. mangelwertiges Werkzeug. Aber obwohl es sich hier um eins der billigsten iPhone-Ersatzakku-Angebote mit Werkzeug handelt, ist alles super und sogar besser, als bei meinem letzten Austausch-Set:

+ schnelle Lieferung von "akku-net"
+ Akku passt einwandfrei und hatte noch keine Ladezyklen drauf (ausgelesen mit iBackupBot)
+ Werkzeug passt ebenso und rundet sich in den Schrauben auch nicht sofort ab (wie bei meinem letzten Set)

Wie sich der Akku langfristig schlägt muss ich noch testen.


Fissler Finecut / Obst - und Gemüse -Zerkleinerer / Multi-Zerkleinerer / Universal-Zerkleinerer- 105-100-062/0
Fissler Finecut / Obst - und Gemüse -Zerkleinerer / Multi-Zerkleinerer / Universal-Zerkleinerer- 105-100-062/0
Preis: EUR 24,89

5.0 von 5 Sternen Multitalent für einen top Preis, gute Verarbeitung, enorm viele Einsatzmöglichkeiten, 12. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sehr brauchbares Multitalent für die Küche, bspw. für alle, die sich keinen elektrischen Pürierstab leisten können/wollen; das war zumindest meine Ausgangslage.
Ein optisch identisches Gerät mit allerdings weniger Einsatzmöglichkeiten bei Karstadt wurde mir für 42 EUR angeboten, auf Amazon habe ich das von Fissler für 28 EUR gekauft.

LIEFERUMFANG/EINSATZ
Ich verwende das gute Stück primär zum Hacken von Nüssen und Gemüse und zum Anrühren von Cremes/Quarks. Denn man kann ja nicht nur das Häcksel-Messer einsetzen, sondern auch einen "Quirl" für eben weichmassige Lebensmittel. Man könnte damit bestimmt auch Sahne schlagen, das hab ich aber noch nicht probiert. Mitgeliefert wird auch noch ein kleiner Schaber, mit dem man dann auch alles aus dem Behälter rausbekommt. Dieser ist außerdem echt groß, sodass bspw locker eine Packung Quark reinpasst. Außerdem ist eine Mini-Schleuder dabei, die man in den Behälter einsetzen kann; dafür allerdings ist der Behälter meiner Meinung nach dann doch etwas zu klein und ich wüsste nicht, was man damit schleudern sollte, aber wer weiß, vllt fällt ja jemandem was ein.

REINIGUNG
Messer/Quirl und Behälter kommen bei mir einfach in die Spülmaschine und der Deckel mit dem Zieh-Riemen wird kurz unter's Wasser gehalten, ist aber so gut verarbeitet, dass da nirgends Wasser reinfließen kann. In jedem Fall sehr einfach zu reinigen.

VERARBEITUNG
Auf mich macht das Ganze einen sehr hochwertigen Eindruck, das Messer wird außerdem von einem Plastikgehäuse geschützt geliefert. Der Zieh-Riemen wirkt ebenfalls sehr stabil und ich mach mir auch bei größerem Widerstand keine Sorgen, dass da irgendwas reißt.


Interstellar (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
Interstellar (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Bild/Ton, tolle und informative Extras, 12. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich sage hier nichts zum Film, darüber wird sich schon genug gezofft, ich sage nur was zur BluRay-Aufmachung /-qualität und zum Inhalt.

HÜLLE
Klassisches Steelbook, gut verarbeitet - so soll eine 2-Disc-Edition aussehen!

BILD
Ganz an die kristallklare Brillanz des Bildes auf der "Gravity"-BluRay kommt dieses hier zwar nicht ran, aber fast. Tolles, differenziertes Schwarz, Körnung nur im angenehmen Maße und keine Artefakte oder weichen Stellen. Wie auch schon bei "The Dark Knight Rises" wechselt das Format immer wieder zwischen Cinemascope und 16:9, sprich, mal hat man auf einem regulären 16:9-Fernseher schwarzen Balken oben und unten und mal nicht. Auch darüber wurde sich schon böse beschwert, mich stört das kein bisschen, im Gegenteil, die Action-Sequenzen bildschirmfüllend zu sehen macht den visuellen Eindruck nochmal enorm viel stärker.

EXTRAS
Für mich wird die Qualität einer Filmausgabe nach wie vor durch die im Zeitalter von (auch kommerziellen) Streaming-Services leider zunehmend vernachlässigten Extras bestimmt. Die Steelbook-Edition von Interstellar wartet mit genau dem auf, was man sich von einem solchen Film erhofft: Abhandlung zu den wissenschaftlichen Theorien im Film, Making Of zu den extremen Drehorten, zur Gestaltung der Raumschiffe und auch ausführliches Hintergrundmaterial zu den visuellen Effekten, dem Sounddesign und zur Musik. Insgesamt rund 3 Stunden Material, die grade nochmal so viel Spaß gemacht haben wie der Film. Die fast 30 EUR sind zwar auch ein ordentlicher Brocken für diesen Inhalt, aber ich zahle auch gerne mal mehr für eine liebevoll gestaltet Ausgabe eines Films, wenn ich dafür dann nicht so einen Stuss wie bspw bei den Harry-Potter-Filmen bekomme.


Widmann O6233 - Perücke David in Box, 2 Farben sortiert
Widmann O6233 - Perücke David in Box, 2 Farben sortiert
Preis: EUR 10,70

1.0 von 5 Sternen Zerdrückt bei Lieferung, ließ sich nicht wieder richten, 12. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich weiß nicht, ob es an der Qualität der Perücke an sich lag oder an der Art der Lieferung, aber die Perücke kam an sich schon sehr unförmig an und der Teil, der auf dem Foto so schön nach oben steht, war sehr unförmig plattgedrückt und ließ sich nicht mehr korrigieren, da da eine Menge hartnäckigen Klebers (ist ganz trocken, aber die Haare kleben regelrecht zusammen) drin hängt und sich nicht im Geringsten "frisieren" lässt. Ging zurück, so ließ sich das Ding definitiv nicht tragen. Ich wüsste um ehrlich zu sein aber auch nicht, wie man das bei einem Pakettransport verhindern könnte, im Prinzip müsste die Perücke auf einem Perückenkopf ohne Druck von oben transportiert werden.


iPhone 4S Akku Batterie 1430mAh + 2x Werkzeug Tool Set Accu Battery - ToKa-Versand®
iPhone 4S Akku Batterie 1430mAh + 2x Werkzeug Tool Set Accu Battery - ToKa-Versand®

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Werkzeug und Akku absolut in Ordnung (trotz Gebrauchtwahre), 12. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kurzfassung: Ja, auch mein neuer Akku hatte (wie von sehr vielen Käufern hier beschrieben) schon einige Ladezyklen drauf (60 waren es, glaube ich), aber im Vergleich zu meinem alten Akku ist es eine enorme Verbesserung, der Akku-Tausch klappt mit dem gelieferten Werkzeug einwandfrei und zu dem Preis (habe 14,40 EUR gezahlt) ist das nicht optimal, aber vollkommen in Ordnung.

Mein iPhone 4S hatte nach gut 2 Jahren ohnehin schon eine echt miese Akkuleistung (auch bei wenig Handynutzung kam ich selten bis zum Abend durch), aber das Update auf iOS 8 hat ihm dann den Rest gegeben und wenn ich dann mal GPS parallel zum Musikhören und noch bisschen WhatsApp genutzt habe war das Ding binnen einer Stunde leer. iOS 8 ist schlichtweg nicht für das 4S optimiert, auch wenn man mit einigen in einschlägigen Foren beschriebenen Maßnahmen noch etwas Kapazität rauskitzeln kann. Seit dem Akkuwechsel komme ich mit regelmäßiger Nutzung über den Tag verteilt (auch inkl. GPS, Safari und Telefonieren) mit der Akkukapazität grade so hin und lade jede Nacht. Ja, im Gegensatz zu anderen Smartphones ist das immer noch ziemlich mager, aber das war auch zu Bestzeiten des Original-Akkus nicht anders und inbesondere mit iOS 8 drauf wird da nicht viel mehr rauszuholen sein.

TIPP ZUM AKKUWECHSEL: ANTENNENABDECKUNG UND KLEBER
Der Akkuwechsel war ein mords Gefrickel, weil das YouTube-Tutorial, das ich verwendet hab, schlichtweg nicht erwähnt hat, dass sich beim Lösen des Akkus die sogenannte "Abdeckung des Antennensteckers" ebenfalls löst - und plötzlich hatte ich da so ein Mikro-Teil rumliegen und hatte keinen Schimmer, wohin damit. Dieses Tutorial hier (wie bestimmt auch die allermeisten anderen, aber eben nicht alle) macht es richtig:

[...]

Außerdem:
Nicht irritieren lassen von der Hartnäckigkeit, mit der der Akku im Gehäuse klebt. Sobald ihr den Stecker gelöst habt, ist der Akku frei, ihr müsst ihn dann von rechts (die Seite mit dem Schalter für den Vibrationsalarm; denn da ist keine weitere Elektronik, die ihr beschädigen könnt) raushebeln, der kommt dann schon mit bisschen Überzeugungskraft ;) .


AmazonBasics Laptophülle für 33,8-cm-Laptops (13,3 Zoll, MacBook Air, MacBook Pro Retina Display) Schwarz
AmazonBasics Laptophülle für 33,8-cm-Laptops (13,3 Zoll, MacBook Air, MacBook Pro Retina Display) Schwarz
Preis: EUR 10,29

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für Macbook Pro Retina 13'' WIRKLICH zu groß, 7. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hab's schon in den anderen Rezensionen gelesen, aber dachte, "ach komm, das wird schon nicht so stören" und wollte dieses preislich sehr attraktive Angebot nutzen. Aber leider hatten meine Vorredner vollkommen Recht und das Macbook hat in der Hülle einen Spielraum von mindestens 1cm, eher mehr. Hätte nicht gedacht, dass mich das so stört, aber das tut es durchaus, wenn man das Macbook in der Hülle aus einer Tasche holen will oder beim verschließen der Hülle.

Wen das nicht stört, oder wer ein anderes Laptop darin aufbewahrt macht einen super Kauf, denn für den Preis ist die Hülle absolut funktional und hochwertig verarbeitet.


Der Hobbit - Eine unerwartete Reise 3D (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D]
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise 3D (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D]
DVD ~ Martin Freeman

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bild top, Ton top, Extras flop, 7. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorab: Die Sterne-Bewertung bezieht sich in keinem Maße auf den Inhalt des Films (auch wenn ich mich gerne drüber auskotzen würde, wie unnötig diese Dehnung auf 3 Filme war ;)), sondern auf die technisch-gestalterische Umsetzung der BluRay.

Und dazu ist von meiner Seite auch schnell alles gesagt:
Das Bild ist super (wenngleich es da auch noch ganz andere Kaliber gibt (siehe "Gravity"), der Ton ebenso, dafür würde ich 5 Sterne geben. Aaaaaber dass eine Monumental-Produktion wie dieser Film mit einer Extras-Ausstattung daher kommt, die man sich vorher und auch immer noch genauso online zu Gemüte führen kann ist in meinen Augen unsagbar lächerlich.
Das Medium BluRay wurde von Anfang hinsichtlich seiner tollen Möglichkeiten beworben, dem Zuschauer Hintergrundinfos zu vermitteln (bspw. per Bild-in-Bild und Online-Interaktion) und dann bekomme ich die paar an sich zwar sehr brauchbaren, aber eben schon längst bekannten Produktionstagebücher als "Extras" verkauft. Das ist in etwas so lächerlich, wie noch auf eine DVD unter Extras "Interaktives Menü" aufzuführen.

Die Qualität der Extras variieren ja immer stark; manche BluRays kommen mit einer Disc mit 10h aufwändig zusammengestelltem Material daher, andere haben ein TV-Interview mit dem Hauptdarsteller und nen Audiokommentar drauf, aber so frech wie diese Hobbit-BluRay kam schon lange keine mehr daher und ich persönlich bin nicht bereit, dafür so viel Geld auszugeben.


Gravity Steelbook (2D/3D) (exklusiv bei Amazon.de) [3D Blu-ray] [Limited Edition]
Gravity Steelbook (2D/3D) (exklusiv bei Amazon.de) [3D Blu-ray] [Limited Edition]

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aktuell (06/2014) das absolute Referenzbild für BluRays + tolle Extras, 7. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gravity Steelbook (2D/3D) (exklusiv bei Amazon.de) [3D Blu-ray] [Limited Edition]

Jaja, die deutsche Tonspur liegt nicht in HD vor, das stimmt und ist tatsächlich unentschuldbar für ein Studio wie Warner, da stimme ich zu. Auch über die Story lässt sich streiten, das hat jedoch meiner Ansicht nach nichts in einer Amazon-Bewertung zu suchen. Folglich gilt für mich:

- schärfstes, rauschfreiestes Bild, das man momentan auf einer Film-BluRay bekommt
- unglaublich differenzierter (Original-)Ton
- endlich mal wieder eine BluRay mit brauchbaren "Behind the Scenes" bezüglich Entstehung des Films und den Visuellen Effekten

Wer also sehen und hören will, was technisch bezüglich Film (auch was visuelle Effekte angeht!!) aktuell möglich ist, sollte sich diese BluRay zu Gemüte führen. Am Besten auf 55 Zoll oder mehr, in 3D und ganz, ganz laut ;) .
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 17, 2014 3:48 PM MEST


HDMI 1x2 Splitter Verteiler Full-HD 1 IN 2 OUT für 3D 1080P HDTV PC
HDMI 1x2 Splitter Verteiler Full-HD 1 IN 2 OUT für 3D 1080P HDTV PC
Wird angeboten von 3C4U
Preis: EUR 23,99

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bildverdopplung ohne Qualitätsverlust, 7. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich verwende den Splitter, um auf zwei Bildschirmen parallel dasselbe Bild zu testen. Dazu habe ich eine PS3, welche das Signal ausgibt und dann den Splitter, der mir dann zwei HDMI Signale daraus macht. Dabei konnte ich nicht den geringsten Qualitätsverlust in Bild und Ton feststellen, wenn ich den Splitter zwischengeschaltet habe. Dazu ist er ausgesprochen robust und hochwertig verarbeitet und für meine Zwecke genau das Richtige.


Sony KDL55W905 139 cm (55 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher (Full HD, 800Hz XRM, DVB-T/C/S, SmartTV, Triluminos Display) schwarz
Sony KDL55W905 139 cm (55 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher (Full HD, 800Hz XRM, DVB-T/C/S, SmartTV, Triluminos Display) schwarz

20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aus Sicht eines Cineasten: Sony W905 vs LG LA7408, 7. Juni 2014
Auf was sich diese Rezension bezieht:
Als heißblütiger Filmliebhaber ist für mich bei der Fernsehwahl das Bild das A und O, da ich ein externes Soundsystem habe und Smart TV kaum nutze. Diese Rezension wird darum vor allem für Gleichgesinnte, sprich DVD- und vor allem BluRay-Gucker interessant sein, die Wert auf ein gutes Bild legen. Darum werde ich auch fast ausschließlich die einzelnen Bildelemente bewerten. Um das Ganze in Relation setzen zu können, ist diese Rezension als Vergleich zwischen dem Sony 55KDLW905 und dem LG 55LA7408 angelegt. Die beiden TVs wurden dabei verglichen, indem ich über einen HDMI Splitter dasselbe Bild gleichzeitig auf beiden TVs dargestellt habe.

Eine Zusammenfassung vorab:
Ich möchte vorab erwähnt haben, dass beide TVs eine top Qualität liefern, wobei LG klar das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis im Sinne des Gesamtpakets bietet und erstaunlich weit mit dem Sony-Bild-Monster mithalten kann. Bei näherer Betrachtung übertrumpft das Sony-Bild jedoch um Weiten.

Nun zur eigentlichen (Bild-)Rezension:

BEWEGUNGSDARSTELLUNG
Sony: 10/10
LG: 8/10

Sony ist allgemein bekannt für seine gute Bewegunsverarbeitung und das gilt auch beim W905. Es gibt mehrere Modi, welche das Bild verschieden „weich“ in der Bewegung werden lassen. Ganz ohne sogenanntes Motionflow wirkt das Bild (logischerweise) ausgesprochen und unangenehm hart in der Bewegung, stellt man den Motionflow auf Maximum sind deutlich Artefakte um schnell bewegende Objekte zu sehen. Die goldene Mitte (beim W9 standardmäßig eingestellt) ist genau das: das Bild wirkt flüssig, Artefakte u.Ä. nur mit gaaanz genauem Hinschauen sichtbar.
Der LG unterscheidet lediglich zwischen „an“ und „aus“ beim Motionflow, wobei „an“ gleich eine sehr hohe Bewegungsverarbeitung bedeutet und oft deutlich Artefakte oder Unschärferänder um schnelle Objekte sichtbar werden. In „Elysium“ gibt es eine Szene, in der ein Raumschiff horizontal schnell durchs Bild rauscht und zwar über einer komplexen Struktur der Erde; hier kommt der LG Motionflow vollkommen ins Schleudern und das Raumschiff ruckelt sich sprunghaft durch’s Bild. Ansonsten leistet der LG aber meist gute Arbeit, der Sony dagegen immer.

LED-BELEUCHTUNG / CLOUDING / BANDING
Sony: 10/10
LG: 5/10

Die Homogenität des Sony-Bilds ist unglaublich. Ich habe das Bild mit RGB-, sowie Schwarz- und Weiß-Farbflächen getestet und keine einzige Unregelmäßigkeit feststellen können. Bei den berüchtigten Schwenks über grünen Rasen oder blauen Himmel konnte ich bei höchster Konzentration minimale vertiakle Streifen durchschimmern sehen, es ist jedoch geradezu obsolet das überhaupt zu erwähnen. Ein komplett Schwarzes Bild ist selbstverständlich nicht so schwarz, dass es in einem abgedunkelten Raum nicht mehr sichtbar wäre (wie manche LED-Käufer beim W9 zu hoffen scheinen), aber es ist a) ABSOLUT schwarz genug und b) dermaßen ausgeglichen, dass es mir ganz warm um’s Herz wurde.
Genau hier schwächelt der LG besonders. RGB Farben funktionieren auch sehr gut, aber bei einem schwarzen Bild leuchten reichlich fette LED-Brightspots durch (ich hatte zwei Geräte da, bei beiden das Selbe). Das war letztlich auch der Rückgabegrund für den LG, da man im abgedunkelten Raum auch im Film diese Spots ganz deutlich sieht. Wer jedoch im beleuchteten Raum oder mit Hintergrundbeleuchtung schaut, wird damit kaum Probleme haben. Auch das Banding hielt sich beim LG in absolut legitimen Grenzen, wenn auch etwas stärker ausgeprägt als beim W9.

SCHWARZ / KONTRAST
Sony 10/10
LG 5/10

Dieser Punkt hängt natürlich eng mit dem vorigen zusammen, hier geht’s jedoch primär um die Schwarzdarstellung bei Filmbild.
Kurz: Ich bezweifle stark, dass ein anderer LED solch ein Schwarz hinbekommt. Referenzmaterial ist hier der Film „Gravity“, in welchem die Protagonistin ins Tiefschwarz des Weltraums driftet. Was der Sony hier rausholt, ist der Wahnsinn. Man sieht die „fallende“ Figur und dahinter ein einheitliches Tiefschwarz und unzählige winzige Sterne ohne Clouding Effekt.
Vergleicht man genau dieses Bild mit dem LG wird der große Unterschied zwischen den beiden klar. Selbst wenn man die LED Beleuchtung des LG auf 50% reduziert, hat man a) immer noch die Brightspots in den Ecken, b) einen sehr viel graueren Weltraum als beim Sony und c) viel weniger Details im Hintergrund, da viele kleine Sterne überhaupt nicht differenziert von ihrem schwarzen Hintergrund dargestellt werden können. Dazu arbeitet das Local Dimming beim Sony so viel differenzierter, dass die helle Figur im Vordergrund so gut wie keine Auswirkungen auf den schwarzen Hintergrund hat. Beim LG dagegen leuchtet jedes Mal, wenn ein der hellste Bereich der rotierenden Figur sichtbar wird die gesamte vertikale Dimming Zone von ca. 10cm Breite auf, sprich, der gesamte Weltraum wird in diesem Abschnitt enorm aufgehellt.
Aaaaber: So extrem habe ich das wirklich NUR bei „Gravity“ beobachtet, bei anderen düsteren Filmen wie bspw. „Seven“ war es nicht halb so strak, es kommt eben auch stark auf das Quellenmaterial an. Jeder Bildfanatiker wie ich wird jedoch beim W9 bei dunklen Szenen vor Freude singen =) .

FARBEN / BRILLANZ

Sony: 9/10
LG: 7/10

Vorab: Triluminos ist überbewertet!! Ja, die erste der drei Intensitäts-Stufen der Triluminos-Funktion verpassen dem Bild einen durchaus sichtbaren Schub an Farbintensität. Es gibt jedoch bei normalen Film-BluRays reichlich wenig Momente, wo die Funktion wirklich ihre Kapazitäten nutzen kann. Ich habe den Film „Avatar“ auf dem W9 mit Triluminos laufen gehabt und parallel auf dem LG einfach nur mit stark erhöhter Farbsättigung und die beiden sehen bei allen hellen Szenen erschreckend ähnlich aus. Was der W9 dabei jedoch sehr viel besser macht: die Vermeidung der Übersättigung von Hauttönen - beim LG werden Gesichter dann sehr schnell zu rot.
Es gibt auch Momente, wie wiederum in „Gravity“, wo im dunklen Weltraum Farbnuancen sichtbar sind, die der LG schlichtweg nicht darstellen kann. Aber das sind wenige Momente. Ja, der Sony ist hier insgesamt deutlich fähiger, der LG schlägt sich mit den richtigen Einstellungen aber mehr als tapfer und ohne den direkten Vergleich mit dem W9 würde die „mangelnde“ Farbbrillanz kaum auffallen.

SCHÄRFE
Sony: 8/10
LG: 8/10

Ich muss ganz ehrlich sagen, ich konnte partout keinen Unterschied bei BluRays feststellen. Ich habe testweise mal etwas SD-Fernsehmaterial auf beiden laufen lassen, da verbessert der W9 eine Menge, der LG sehr viel weniger. Das war aber für mich als BluRayer nicht von Bedeutung.

3D
Sony: 3/10
LG: 10/10

Uuuund damit sind wir beim Problem des W9. Nun habe ich schon oft mitbekommen, dass die 3D-Darstellung nochmal sehr viel subjektiver wahrgenommen wird, als andere Bildaspekte. Für mich habe ich nun schon bei unzähligen Geräten festgestellt: Passives 3D (Polarisationstechnik) ist für mich um Weeeeelten angenehmer zu schauen, nahezu kein Unterschied zu 2D; Aktives 3D (Shutter-Technik) hingegen habe ich schon immer als anstrengend für die Augen und minimal flackernd wahrgenommen. Oft höre ich Aussagen wie, dass es nicht möglich sein, bei so hohen Hertz-Zahlen noch ein Flackern wahrzunehmen, aber da kann man mir erzählen was man will, ich sehe ein minimales Flackern.
Ebenso beim W9. Aber nicht nur das. Je „näher“ die 3D Objekte dem Zuschauer kommen, desto weniger verschmelzen die beiden 2D Bilder zum 3D Bild. Das war so extrem, dass ich dachte, es sei vielleicht ein Gerätefehler und bin in den lokalen Saturn, um es zu überprüfen: Selbst beim Sony-eigenen 3D-Demovideo war es so.
Der LG müsste hier 20/10 Punkten bekommen. Das 3D Bild ist nahezu Ghosting-frei, angenehm zu schauen und von einer geradezu plastischen Tiefe. Ich habe jedes Mal aufs Neue einen riesen Spaß daran gehabt.

UPSCALING
Sony: 7/10
LG: 7/10

Schaut man DVDs auf den Geräten arbeitet der Sony vllt eeeetwas besser im Upscaling. Euphorische Rezensionen von wegen auf dem W9 sähen alte DVDs aus wie HD-Material kann ich jedoch beim besten Willen nicht nachvollziehen. Tatsächlich fallen die gesamten Stärken des W9 bei DVDs weniger ins Gewicht, da das Quellenmaterial oft gar nicht die Kapazitäten (bestes Beispiel: Schwarzwerte) bietet, um sie durch den W9 aufpeppen zu lassen. Der LG hat hier in meinen Augen vollkommen ausreichende Arbeit geleistet.

SONSTIGES

Noch ein Wort dazu, warum der LG dennoch das bessere Paket bietet:
- Er hat einen dermaßen satten Ton, dass ich, obwohl ich extra Boxen zum Filmschauen habe, mehrere Filme über die internen Boxen geschaut habe. Wer da nicht übermäßig pingelig ist, braucht tatsächlich kein externes Soundsystem. Nicht so beim W9. Der Ton hat mich an meine ersten Computer-Boxen erinnert. Da fehlen einfach KOMPLETT die Tiefen, nicht zum aushalten in meinen Ohren.
- Die geliebte wie gehasste Gesten-Steuerung des LG empfinde ich als die vollkommen logische neue Entwicklung bezüglich Fernbedienungen. Wie mit einer Maus steuert man einen Zeiger und da wo man hinzeigt, dahin geht der Zeiger. Wenn das nicht intuitiv und enorm schneller ist, als mit Pfeiltasten rumzutipseln (gerade bei der Eingabe von URLs o.Ä.), dann weiß ich auch nicht.
- Und zuguterletzt der Preis. Der LG bietet für deutlich weniger Geld nicht solo viel weniger als der W9.

FAZIT

Das Bild des Sony W9 ist homogener, kontrastreicher, etwas brillanter in den Farben und flüssiger als das den LG, doch bis auf die LED- / Schwarz-Probleme schlägt sich der LG mehr als tapfer. Jeder Cineast wird seine helle Freude am 2D-Bild des W9 haben, wer aktives 3D mag vielleicht auch daran, ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, wie man das mit Genuss anschauen kann ^^. Da aber nunmal momentan ein VA-Panel, wie der W9 eines hat Voraussetzung für ein sattes Schwarz bei einem LCD-TV ist und diese fast ausschließlich mit aktivem 3D arbeiten, bedeutet das wohl eine Entscheidung zwischen Schwarz und passivem 3D. Ich persönlich habe den W9 (mit blutendem Herzen) wegen des miesen 3Ds (darum nur 4 Sterne) und den LG wegen der Brightspots zurückgegeben und ziehe nach wie vor durch die Angebotswelt, auf der Suche ...

PRO SONY: Für alle Cineasten, die Spaß am Bild haben wollen, in dunklen Räumen schauen und Wert auf sattes Schwarz und gute Kontraste legen.

PRO LG: Für alle Allrounder, die Wert auf ein gutes Bild legen, aber hauptsächlich in hellen Räumen schauen.

SONY 55KDLW905
+ sattes und homogenes Schwarz
+ phänomenales Local Dimming
+ fehlerfreie Bewegungsdarstellung
+ tolle Farben
+ sehr scharf
+ kein Clouding, kein Banding, (in meinem Fall) keine Schmutzränder
- unentschuldbar mieser Ton
- aktives 3D das die beiden 2D-Bilder nicht brauchbar zusammenfügt
- recht teuer

LG 55LA7408
+ schöne Farben
+ sehr scharf
+ brauchbare Bewegungsdarstellung (nur wenige Ausnahme-Momente)
+ für mich ein Nonplusultra-3D (passiv)
+ super Ton mit satten Bässen
+ intuitive, effiziente (Fern-)Bedienung
- LED-Brightspots in den Ecken (nur bei abgedunkelten Räumen störend)
- Local Dimming arbeitet in Extremsituationen (gleichzeitig sehr hell und sehr dunkel) nur grob
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 8, 2015 3:48 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4