Profil für chrismac > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von chrismac
Top-Rezensenten Rang: 71.499
Hilfreiche Bewertungen: 312

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
chrismac (Regensburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
JETech® Apple iPhone 6 4.7" Hülle Tasche Schutzhülle Case Cover Weiche Flexible Extrem Dünne Transparente Haut Kratzer-Beweis für Apple iPhone 6 4.7 Zoll
JETech® Apple iPhone 6 4.7" Hülle Tasche Schutzhülle Case Cover Weiche Flexible Extrem Dünne Transparente Haut Kratzer-Beweis für Apple iPhone 6 4.7 Zoll
Wird angeboten von JEDirect DE
Preis: EUR 6,49

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles bestens, 22. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Hülle paßt superexakt um's neue iPhone 6, ist sehr klar, durchsichtig, "farbecht" was das gold des iPhone angeht und fühlt sich gut an (das iPhone ist ohne jegliche Hülle wirklich am Rand so dünn und abgerundet, daß ich beim "Einhandbetrieb" auf längere Sicht befürchtet hätte, es irgendwann doch mal fallen zu lassen).

Auch der Shop hat perfekt geliefert ohne jegliche Verzögerung, die man von manchen anderen Shop-in-Shop-Anbietern kennt (wenn auch meist nur wenige Tage) - hier alles "Amazon Prime" :-)


Creative GigaWorks T20 Series II Lautsprecher 2.0
Creative GigaWorks T20 Series II Lautsprecher 2.0
Preis: EUR 52,89

5.0 von 5 Sternen sehr guter Klang, sehr druckvoll, sehr platzsparend, 26. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kam mir vor dem Kauf ein kleines bißchen teuer vor, rechtfertigt ob seiner Qualität aber locker den Preis. Gefällt mir als intensivem PC-Spieler auch besser als die vorherige 5.1-Anlage (Logitech, ca. 50 Euro), weil die Klangqualität von guten 2 Lautsprechern besser ist als von mittelmäßigen fünf ;-)


Nutbush City Limits
Nutbush City Limits
Preis: EUR 1,29

5.0 von 5 Sternen tolle Stimme, druckvoller Klang, 26. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nutbush City Limits (MP3-Download)
Fantastische Version der alten Tina Turner-Nummer, auf die ich im Radio aufmerksam geworden bin. Sehr empfehlenswert für diejenigen, die zwar die "alte" Musik mögen, aber nichts dagegen haben, mit heutiger Technik einfach mehr rockigen Druck dahinter zu haben :-)


Braun Clean&Renew CCR Reinigungskartusche 5er Pack
Braun Clean&Renew CCR Reinigungskartusche 5er Pack
Preis: EUR 19,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nicht nur ein Marketinggag, 26. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich gebe zu, daß ich extrem skeptisch war, ob die Reinigungsstation von Braun den höheren Preis für den Rasierer wirklich rechtfertigt, mußte mich aber schlicht und einfach überzeugen lassen: Die Reinigung mache ich nur ca. 1 x wöchentlich, so daß die Kartuschen (5er-Pack) bei mir ca. ein Jahr lang gehalten haben - dennoch: der Rasierer sieht täglich aus wie neu, man spart sich weit höhere Kosten für teure Scherblätter bzw. spart sich das früher schon sehr deutliche Nachlassen der Rasierqualität nach einigen Monaten bzw wenigen Jahren ohne diese Reinigung.


Nutbush City Limits
Nutbush City Limits
Preis: EUR 1,29

5.0 von 5 Sternen Powerful Cover Version!, 21. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Nutbush City Limits (MP3-Download)
Pearl ist die Tochter von Meat Loaf und hat diesen Hit von Ike u. Tina Turner tatsächlich noch verbessert: Die markante Gitarre hat sie genauso cool belassen, alles andere hat noch mehr Druck und Power als vor x Jahrzehnten bei den Turners. Und vor allem das größte Risiko - Tina Turners Stimme nicht toppen zu können - hat die "neue" hervorragend ebenfalls vermieden: ein Wahnsinns-Remake, echtes "Rock-Brett", wie Fritz Egner beim Vorstellen in Bayern 3 sagte... :-) Recht hat er!


Food, Poster-Kalender 2012: BEST OF FOOD
Food, Poster-Kalender 2012: BEST OF FOOD

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen 5 von 6 Bildern aus Vorjahren wiederholt!, 27. Dezember 2011
Wir haben diesen "Küchenkalender" schon 2006, 2008 und 2009 gehabt und meist länger als zwölf Monate aufgehängt, weil es uns ohnehin um die schönen, hochwertigen, fotografisch perfekten Fotos geht und nicht um das Kalenderdatum oder die Wochentage. Wir waren bislang auch immer mit dem duMont-"Best of Food"-Kalender zufrieden. Die Fotos und die Aufmachung sind wirklich hochwertig.

Mit dem neuen für 2012 allerdings wird die Geldschneiderei doch zu sehr übertrieben: Nicht nur sind (wie bisher) für 12 Monate ohnehin nur 6 Kalenderblätter vorhanden, sondern im neuen Kalender sind 5 von 6 Fotomotiven aus den oben genannten Vorjahren 1:1 übernommen. Ob das sechste in einem Kalender enthalten war, den ich nicht hatte, weiß ich nicht. Jedenfalls werden Fotos ja auch nicht aus zehn oder 15 Jahre alten Kalendern wiederverwertet, die wohl kaum noch jemand hat, sondern aus den letzten fünf Jahren.

Also allenfalls kaufen, wenn man keinen aus den Vorjahren hat!


Swahili Spirit Possession and Islamic Healing in Contemporary Tanzania: The Jinn Fly on Friday
Swahili Spirit Possession and Islamic Healing in Contemporary Tanzania: The Jinn Fly on Friday
von Lisa Mackenrodt
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Great research, 24. August 2011
...this book is clearly based on extensive on-site research and reflects the author's vast own experience with the people and topics she writes about. It is exciting and helpful for professional as well as non-professional use. I'd have given six stars if I could.


Kein Titel verfügbar

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Am günstigsten im Bundle - oder doch lieber mit EC/VISA zahlen!, 16. Oktober 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Ich habe schon einige Monate Herr der Ringe online bezahlt, meist über EC- oder VISA-Karte, und dann auch ein paar Pay+Play-Cards gekauft (und inzwischen einen Lifetime-Account, den man für 110 Euro angeboten bekommt, wenn man sich ein paar Monate lang nicht zurückmeldet), aber folgendes festgestellt:

Erstens ist das Bezahlen über das Codemasters Account mit Creditkarte oder EC-Karte billiger, nämlich um 1 Euro pro Monat.
Zweitens kann man auch dort Einmalzahlungen für 1 Monat vornehmen, *ohne* daß man ein Abo beginnt und später das Kündigen aus Versehen vergessen kann - es wird also nicht mehr abgebucht, als man in der Sekunde des Bezahlens möchte, zB für 1 Monat 12,99 Euro, und fertig.

Und nicht zuletzt ist Codemasters so kundenfreundlich, daß der Account nach Ablauf des Monats oft erst fünf Tage später wirklich gesperrt wird: Wenn man also die Monate online einzeln mit EC-/Kreditkarte zahlt, dann spielt, bis gesperrt wird, dann wieder zahlt (und sofort weiterspielen kann), dann bekommt man mit 2 x 1 Monat zahlen für 2 x 12,99 Euro 2 Monate plus je ca. 1-5 Tage Spielzeit. Die P+P-Card gibt einem für mehr Geld einen einzigen Zweimonatszeitraum, das ist weniger flexibel (und gibt nur eine Chance auf ein paar Tage "extra").

Die P+P-Card ist aber unter Umständen doch sehr lohnenswert, wenn man nämlich zB das Bundle mit "Minen von Moria" kauft: zusammen für ca. 38 Euro erhält man 2 Monate Spielzeit sowie die Erweiterung. Zwei Monate kosten üblicherweise 26 Euro, also ist Minen von Moria quasi für 12 Euro "geschenkt" - oder Ihr rechnet den Normalpreis von ca. 20 Euro für die Erweiterung, dann werden eben die Monate Spielzeit mit je ca. 9 Euro deutlich billiger.

Und die P+P lohnt sich natürlich, wenn man sie zB an Kinder verschenkt, die keine Kreditkarte haben oder mit der EC-Karte online nix buchen sollen/dürfen.


Recht: verstanden!: So funktioniert unser Rechtssystem Juristische Grundlagen einfach erklärt
Recht: verstanden!: So funktioniert unser Rechtssystem Juristische Grundlagen einfach erklärt
von Claus Loos
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragende Einführung für Nichtjuristen!, 1. Juli 2009
Das Buch ist eine sehr fachkundig und humorvoll, vor allem aber verständlich geschriebene Einführung in Recht und Rechtsstaat. Wer schon immer mal verstehen wollte, weshalb man Juristen normalerweise nicht (auf Anhieb) versteht, bekommt hier klare Antworten und einen Blick hinter die Kulissen des juristischen "Um-die-Ecke-Denkens".

Zwar werden auch hier die großen "theoretischen" Rechtsbereiche Bürgerliches Recht, Strafrecht und Öffentliches Recht nach der klassisch-juristischen, quasi schulmäßigen Aufteilung erläutert, aber immer äußerst praxisbezogen und aus dem Blickwinkel des Laien. Beispiele zu Alltagssituationen veranschaulichen, weshalb Recht nicht "trocken" ist, sondern wie und warum es hundertmal am Tag auf unser Leben einwirkt.

Eine unterhaltsame und gleichzeitig lehrreiche Einführung für alle, die zum Beispiel Juristen in der Familie haben (und sich fragen, ob man vom selben Planeten kommt), beruflich am Rande mit Juristen oder rechtlichen Fragestellungen zu tun haben oder einfach nur neugierig sind. Auch wer beispielsweise an FH oder Berufsakademie einen Juraschein belegen muß, dürfte sich mit dieser Einführung wesentlich leichter tun, denn erfahrungsgemäß sind die juristischen Kurse (zumal wenn Juristen unterrichten) viel zu speziell und nehmen gerade keine Rücksicht darauf, daß der "Normalbürger" nicht ohnehin schon Jura studiert hat... also: Kaufen! ;)


Guild Wars: The Complete Collection
Guild Wars: The Complete Collection

88 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis aller MMOs, 5. Mai 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Es ist zwar relativ unwahrscheinlich, daß jemand einerseits so viel Interesse an Guild Wars hat, daß er jetzt alle drei Teile plus Erweiterung auf einmal kauft, andererseits aber bislang noch keines der Spiele gekauft hat; aber umso besser - ich kann dieses Spiel nur empfehlen!

Ohne unnötige Wiederholungen kurz ein Nachtrag zu den bisherigen zahlreichen Rezensionen der einzelnen Guild Wars-Teile; zur Verdeutlichung: Die Serie Guild Wars generell ist auch für Solospieler dutzende, wenn nicht hunderte von Stunden lang tolle Unterhaltung. Ich selbst habe das Spiel lange Zeit aufgrund falscher Vorstellungen zugunsten anderer Spiele nicht beachtet, weil mich PvP grundsätzlich nicht interessiert und ich dachte, die Quests und Kampagnen seien nur Beiwerk zur Vorbereitung auf Spieler-gegen-Spieler-Duelle und Gildenkämpfe. Insofern ist der Titel jedoch irreführend:

Spätestens seit den konfigurierbaren Helden in "Nightfall", die noch wesentlich stärker sind als die Gefolgsleute in den ersten beiden Teilen "Prophecies" und "Factions", ist es auch ein tolles Einzelspieler-Rollenspiel. Vor allem ergeben sich unglaublich komplexe "Synergie-Effekte", wenn man mehrere Kampagnen oder die Erweiterung "Eye of the North" hat; man kann mit jedem Helden aus jeder Kampagne ab einem bestimmten Zeitpunkt, typischerweise mit Level 10 bzw. wenn man die jeweilige Hauptstadt erreicht hat, auch auf die anderen Kontinente wechseln. Dadurch kann man auch den "Prophecies"- und "Factions"-Charakteren die Helden (statt nur Gefolgsleute) verschaffen. Insbesondere "Prophecies", das als Einzelspiel nicht nur keine Helden, sondern auch einen viel längeren und schwierigeren Weg vom Startgebiet zur Hauptstadt hat, wird dadurch wesentlich einfacher.

Im zweiten Teil "Factions" erhält man pro Quest im Durchschnitt mehr Erfahrungspunkte als in "Nightfall" (und viel mehr als in "Prophecies"), so daß Spieler, die ihren zweiten, dritten oder vierten Charakter spielen, oft in Factions beginnen, um ihn schneller auf dem Maximallevel zu haben. (Kleiner) Nachteil von "Factions" ist eventuell die Grafik und das Design der Hauptstadt Kaineng, in deren zahlreichen Stadtteilen ein Großteil des Spiels stattfindet: Die asiatische Stadt im Stil des Mittelalters ist beeindruckend schön, aber evtl. nach 10-20 Quests auch ein bißchen langweilig und vor allem - absichtlich - relativ konfus, was die Orientierung angeht: Ein Irrgarten von Gäßchen, Brücken und Winkeln. Auch nach der Stadt kann man sich im Prinzip nur noch zwischen "Wald" oder "Versteinertem Grünen Meer" entscheiden. "Nightfall" bietet insofern mit Dschungeln, Wüsten, Sümpfen, Städten, Höhlen und einer Art "Hölle" auf jeden Fall abwechslungsreichere Grafiksets, weil schlicht mehr verschiedene Landschaften da sind. "Prophecies" ist ebenfalls grafisch wunderschön, daß es zwei Jahre älter ist als "Nightfall", merkt man eher an der Spielmechanik (noch keine Helden, Elitefertigkeiten nur gegen Ende der langen Kampagne) als an der Grafik.

Für die Erweiterung "Eye of the North" müßte der Charakter zwar grundsätzlich Level 20 besitzen; sobald man aber (ca. ab Level 10) in einer der Hauptstädte per Quest den Zugang nach Norden freigeschaltet hat, wird der Charakter "fiktiv" nur für Eye of the North auf Level 20 gesetzt (bis er wirklich soweit ist) und kann sofort weiterspielen - also ist es nicht wie z.B. bei Herr der Ringe Online oder World of Warcraft, wo die Erweiterungen in gewisser Weise erst wochen- oder monatelanges Spielen voraussetzen, bis man im neuen Gebiet ankommt.

Somit hat - im Extremfall bei Besitz aller 3 Kampagnen und der Erweiterung - jeder Charakter eine Unmenge von Quests zur Auswahl. Das Tolle ist, daß es bei Guild Wars generell immer möglich ist, sinnvoll und gewinnbringend in "hochleveligen" oder niedrigeren Gebieten zu spielen, auch wenn man in Gruppen mit großen Levelunterschieden ist; z.B. als Level 8 mit einem Freund Level 20 (plus jeweilige Helden) ist es dennoch sinnvoll zu spielen, denn es gibt für jeden Vorteile: Nicht nur hochleveln, sondern auch die anderen Kontinente bereisen (in denen man nicht selbst Level 20 geworden ist), dort direkt ansteuerbare neue Außenposten finden, die Karte sowie Helden und Questgeber aufdecken etc.

Am allermeisten motiviert - noch mehr als die vielzitierte "Item-Hatz" nach seltenen Gegenständen - bei Guild Wars die Freischaltung immer neuer Fertigkeiten (Skills), die immer neue Kombinationen für die 8 gleichzeitig benutzbaren erlaubt. Skills können nicht nur in Städten bei Fertigkeitenhändlern gekauft, sondern auch von Monstern erbeutet und als Questbelohnung freigeschaltet werden. Auch nach 150 Spielstunden als Nekromant-Mönch freut man sich zum Beispiel riesig wie ein Kind, wenn man mit einem Assassin-Ritualisten als Questbelohnung mit Level 8 vier neue Fertigkeiten erhält und weitere Attributpunkte bekommt.

Es gibt immer wieder Probeaccounts auf der offiziellen homepage, in Spielezeitschriften und auf Spielewebsites. Also auch ohne PvP: klare Empfehlung!

Ach ja, wem diese Compilation zu teuer für den Anfang ist, der bedenke, daß keinerlei monatliche Gebühren mehr anfallen! Sein Geld wert ist das Spiel absolut sicher. Alternativ würde ich zur Guild Wars-Ausgabe Nightfall + Eye of the North raten, siehe oben.
Kommentar Kommentare (12) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 18, 2013 6:45 AM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4