Profil für Jugend-themenguide.de > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jugend-themeng...
Top-Rezensenten Rang: 35.318
Hilfreiche Bewertungen: 2193

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jugend-themenguide.de (Hannover Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Im Dunkeln der Tod: Roman
Im Dunkeln der Tod: Roman
von Mari Jungstedt
  Gebundene Ausgabe

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kompakte, gut durchdachte Story, 7. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Im Dunkeln der Tod: Roman (Gebundene Ausgabe)
Mitten im Winter in der Kleinstadt Visby auf Gotland: die Touristen sind längst abgereist, fast alle Geschäfte sind geschlossen. Einer der noch fleißig arbeitet ist der Kunsthändler Egon Wallin. Eifrig bereitet er die Vernissage von Mattis Kavalis, einem aufstrebenden jungen Künstler, vor. Diese wird - sehr zum Leidwesen eines starken Konkurrenten - ein großer Erfolg, den Wallin aber nicht mehr genießen kann.

Am nächsten Tag ist er tot. Nackt und misshandelt hängt die Leiche Egon Wallins an einem Torbogen mitten in der Stadt. Kommissar Knutas und sein Team nehmen die Ermittlungen auf. Schon bald kommen verscheidene Motive ans Licht. War es Mord aus Eifersucht? Knutas findet heraus, dass Egon Wallin im Begriff war sich von seiner Frau zu trennen, da er schon lange eine andere hatte.

Auch Neid kommt als Mordmotiv in Frage. Wallins Konkurrent hätte durchaus einen Grund gehabt, den Mitstreiter aus dem Weg zu räumen. Außerdem gab es einen Einbruch im Stockholmer Kunstmuseum - hat Egon Wallin die Täter gekannt und musste deshalb sterben? Aber, die Art und Weise auf die Wallins Leiche präsentiert wurde, scheint auf etwas anderes zu deuten. Noch während Kommissar Knutas sich durch viele Indizien kämpft, schlägt der Mörder erneut zu.

Mari Jungstedt strickt ihre Geschichte mit viel Liebe zum Detail. Jeder der Protagonisten bekommt die ihm gebührende Aufmerksamkeit der Autorin. Auf diese Weise entsteht eine Spannung, die es dem Leser schwer macht das Buch aus der Hand zu legen. Eine sehr kompakte und gut durchdachte Story!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 3, 2008 7:45 AM CET


Vergebung: Roman
Vergebung: Roman
von Stieg Larsson
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das keinem Krimifan entgehen sollte, 1. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Vergebung: Roman (Gebundene Ausgabe)
Nahtlos knüpft "Vergebung" an den Vorgänger "Verdammnis" an. Lisbeth Salander wird mit einem Kopfschuss, den sie nur knapp überlebt hat, in ein Krankenhaus eingeliefert. Einmal mehr hat sie den nicht enden wollenden Kampf gegen den Mafioso Alexander Zalatschenko nicht verloren - doch der Alptraum geht weiter.

Denn auch Zalatschenko hat die Auseinandersetzung überlebt und trachtet Lisbeth weiterhin nach dem Leben. Viel größer ist jedoch die Gefahr, die vom schwedischen Geheimdienst ausgeht. Zalatschenko hatte diesen mit Informationen versorgt - und Lisbeth Salander weiß davon. Nun hat sie nicht nur einen Mann gegen sich, sondern eine ganze Regierung, denn auch ihr Wissen könnte die ganze Spionageaffäre auffliegen lassen.

Während Zalatschenko und der schwedische Geheimdienst das gemeinsame Ziel verfolgen, Lisbeth nicht lebendig aus dem Krankenhaus verschwinden zu lassen, arbeitet Lisbeths Freund Mikael Blomkvist mit Hochdruck daran, seine Freundin aus ihrer Lage zu befreien. Ihm fehlen nur noch wenige Kleinigkeiten, um das Komplott gegen Lisbeth Salander aufzudecken. Doch auch ihm stellen sich intrigante und gefährliche Gegner in den Weg.

Wie schon in den beiden Vorgängern "Verblendung" und "Verdammnis" strickt Stieg Larsson eine ungeheuer dichte Geschichte um das Duo Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist, die hier, im letzten Buch dieser Trilogie, ein grandioses Ende findet.
Meisterlich greift Larsson jeden angefangenen Faden wieder auf, hat seine komplexe Story zu jeder Zeit im Griff. Drei Bücher, die keinem Krimifan entgehen sollten!


Balla Balla: Kriminalroman
Balla Balla: Kriminalroman
von Sobo Swobodnik
  Taschenbuch

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kurzweiliger Krimi, der seine Leser zum Schmunzeln bringt, 6. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Balla Balla: Kriminalroman (Taschenbuch)
Plotek, der verschrobene Protagonist des Buches, sitzt am liebsten im Froh und Munter", seiner Stammkneipe in München. Am Tresen sitzend trinkt er Weißbier, isst Schweinebraten und guckt Fußball.
Als eines Tages seine Freundin Agnes in die Kneipe kommt, mit einem Brief wedelt und fröhlich verkündet: "Wir haben gewonnen", schwant Plotek nichts Gutes. Es kommt, wie es kommen musste - Agnes hat in einem Dosensuppen-Preisausschreiben eine Reise nach Hamburg gewonnen. Inklusive Besichtigung der Dosensuppenfabrik. Ploteks Begeisterung hält sich stark in Grenzen, doch er hat keine Chance und muss mit.

Plotek will keinen Kurzurlaub, weder in Hamburg, noch sonst wo - und dann auch noch mit dem Flugzeug - eine grauenhafte Vorstellung für den doch eher ängstlichen Plotek. Der einzige Lichtblick scheint ein Besuch im Stadion der SpVg Altona Nord, um sich ein Fußballspiel anzuschauen.

Doch auch dieser Wunsch scheint sich in Luft aufzulösen, nachdem Plotek beim probieren der Dosensuppen in der Fabrik so schlecht wird, dass er den Rest des Vormittags über der Kloschüssel verbringen muss.
Schließlich wagt Plotek aber doch den Weg ins Stadion. Dort trifft ihn der Ball so hart am Kopf, dass Plotek bewusstlos ins Krankenhaus kommt, wo er neben einem der bekanntesten Spieler der Hamburger Mannschaft wieder aufwacht. Dieser wurde im Spiel verletzt und teilt sich nun das Zimmer mit Plotek - endlich ein Lichtblick - bis der Mittelstürmer am nächsten Tag tot in seinem Bett liegt...

Sobo Swobodniks "Balla Balla" bringt seine Leser deutlich öfter zum Schmunzeln, als dies normalerweise bei Krimis der Fall ist. Trotz der zwischenzeitlich etwas faden Passagen ist es kurzweilig und nicht nur für Fußballfreunde unterhaltsam.


Schattenhände: Kriminalroman
Schattenhände: Kriminalroman
von Jorun Thørring
  Taschenbuch

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein großes Buch, aber dennoch kurzweilig und lesenswert, 26. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Schattenhände: Kriminalroman (Taschenbuch)
Auf dem Hinterhof eines Pariser Wohnhauses wird ein aus der Ukraine stammender Mann erstochen aufgefunden. Der Mann hielt sich allem Anschein nach wegen seines Studiums der Kunstgeschichte in Frankreich auf.
Die Gerichtsmedizinerin Orla Os, eine Norwegerin, die seit 17 Jahren in Paris lebt, ermittelt gemeinsam mit ihrem Kollegen Kommissar Marchand in dem Fall.

Noch während die beiden mit der Befragung der Nachbarn beschäftigt sind, wird ein weiterer toter Mann gefunden - der Zimmernachbar des ersten Opfers. Die Untersuchungen der Polizei ergeben schnell, dass der Täter ein Profi war, aber es fehlt jede Spur und auch ein Motiv lässt sich nicht eindeutig feststellen.

Orla nimmt schließlich Kontakt zu einer russischen Freundin auf, um Kontakte in das Heimatland der beiden Ermordeten zu verfolgen. Kurze Zeit später ist die Freundin tot. Und auch Orla wird eines Abends überfallen. Sie kann sich zwar retten, fühlt sich aber von dem Moment an ständig verfolgt. Wird sie gemeinsam mit Kommissar Marchand dieses Verbrechen aufklären und ihr eigenes Leben retten können?

"Schattenhände" ist das erste Buch von Jorun Thørring. Für ein Krimidebut liest es sich flüssig und hält die Spannung stets aufrecht. Kein großes Buch, aber dennoch kurzweilig und lesenswert. Nicht zuletzt wegen der sympathischen Charaktere der Protagonisten.


Walküren: Ein Island-Krimi
Walküren: Ein Island-Krimi
von Thráinn Bertelsson
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bissiger und kaltschnäutziger Krimi, 19. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Walküren: Ein Island-Krimi (Taschenbuch)
Freyja Hilmarsdttir wird ermordet in einem Auto am Stadtrand von Reykjavik gefunden. Sie war Abgeordnete der isländischen Frauenpartei und außerdem gerade mit der Veröffentlichung eines skandalträchtigen Buches beschäftigt. Das Buch beschäftigt sich mit der Stellung der Frauen in der Gesellschaft Islands, es geht unter anderem um Schönheitswahn, Prostitution und Pornografie.

Nicht wenige Personen sollten Interesse an dem Tod der Politikerin gehabt haben. Denn, neben ihrem Engagement in der Partei, hatte Freyja für ihr Buch Interviews mit zwei Ex-Frauen von einflussreichen Männern in Island geführt.
Die Männer hatten im Laufe ihrer Karriere die Frauen kurzerhand gegen jüngere ausgetauscht. Kein Wunder also, wenn diese Herren sich über das Nichterscheinen des vermeidlichen Skandalbuches freuen würden.

Das Manuskript des Buches bleibt nach Freyjas Ermordung allerdings verschwunden, bis sich ein Erpresser an die einflussreichen Männer wendet und das Buch für viel Geld anbietet.

"Walküren" ist ein bissiger, manchmal etwas kaltschnäuziger Krimi, der keine Wünsche offen lässt. Autor Bertelsson hat seine Story fest im Griff und ist nicht nur einfallsreich, sondern auch sehr wortgewandt. Ein sehr spannendes Buch, das jeder Fan von skandinavischen Krimis gelesen haben sollte.


Kaitlyn: Roman
Kaitlyn: Roman
von Kevin Lewis
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für dieses Buch brauch der Leser eine gewisse Nervenstärke, 8. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Kaitlyn: Roman (Taschenbuch)
Kaitlyn haust gemeinsam mit ihrem jüngeren Bruder Christopher und ihrer Mutter in einer Sozialwohnung in einem der übelsten Viertel von London. Als eines Tages Christopher von dem brutalen Freund der Mutter halb tot geprügelt wird, begleiten Kaitlyn und ihre Mutter den Jungen ins Krankenhaus. Die Ärzte können Christopher zwar retten, aber statt nach Hause kommt er direkt in eine Pflegefamilie.

Von nun an ist Kaitlyn auf sich gestellt und muss mit der Drogensucht und Hilflosigkeit ihrer Mutter aufwachsen. Der Freund der Mutter kommt ins Gefängnis.
Kaitlyn glaubt, dass alles ihre Schuld ist, sie hätte ihren Bruder schützen müssen. Sie kämpft tapfer darum, ihren kleinen Bruder wieder zu treffen und der Mutter zu helfen. In ihrer verzweifelten Suche nach Glück, verliert Kaitlyn schließlich sich selbst - und als sie nach dreißig Jahren endlich Christopher wiedersieht, ist sie längst nicht mehr dieselbe...

Der Autor Kevin Lewis erzählt die wirklich tragische Geschichte einer Familie am Abgrund der Gesellschaft. In erschreckend realen Bildern schildert Lewis die Chancenlosigkeit eines jungen Mädchens, wie sie wohl in jeder Stadt der Welt vorkommt. Die Einordnung in die Kategorie Thriller" scheint hier nicht ganz korrekt. Dennoch ein absolut lesenswertes Buch, für das der Leser eine gewisse Nervenstärke braucht.


Partitur des Todes
Partitur des Todes
von Jan Seghers
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch bringt schlaflose Nächte mit sich, 24. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Partitur des Todes (Gebundene Ausgabe)
Georg Hofmann ist vierundsiebzig Jahre alt und lebt seit langer Zeit in Paris. Dort betreibt er einen kleinen Gemischtwarenladen. Da Georg während des Zweiten Weltkriegs aus Deutschland geflüchtet ist, wird er gebeten, dem Fernsehsender "Arte" ein Interview zu geben.

Erstmals berichtet Georg Hofmann von seinen Kindheitserlebnissen in Frankfurt. Von der Nacht, in der seine Eltern ins KZ verschleppt wurden, und er selbst von Bekannten über die französische Grenze geschmuggelt. Er hat sein Heimatland danach nie wieder besucht.
Kurze Zeit nach der Live-Sendung, erhält Georg einen geheimnisvollen Umschlag, auf dem nicht mehr als der Absender "Auschwitz" zu finden ist. In dem Umschlag findet sich eine scheinbar wertvolle Partitur eines Jaques Offenbach.

Obwohl Georg dagegen ist, reist die Arte-Redakteurin kurzerhand nach Frankfurt, um dort mehr über diese Partitur in Erfahrung zu bringen. Am selben Tag werden dort auf einem Restaurantschiff fünf Menschen brutal ermordet.
Der ermittelnde Kommissar Marthaler und sein Team finden lange Zeit kein Motiv für dieses Verbrechen. Georg Hofmann aber ahnt, das es nun an der Zeit für ihn ist, sich seiner so lange verdrängten Vergangenheit zu stellen...

Mit diesem Buch werden nicht nur erprobte Leseratten ihre Freude haben. Jan Seghers Roman ist so komplex und gefühlvoll, dass er schlaflose Nächte mit sich bringt. Einmal angefangen, lässt sich das Buch kaum aus der Hand legen. Eine beeindruckende Story über die Vergangenheit und, wie erfolgreich wir diese oft verdrängen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 1, 2008 8:43 PM CET


Der Schatten von nebenan
Der Schatten von nebenan
von Michael Saur
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannung von der ersten bis zur letzten Seite, 18. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Schatten von nebenan (Gebundene Ausgabe)
Galvin Shelby ist ein eher erfolgloser Schriftsteller und lebt mit seiner Frau in einem kleinen Haus in New York. Direkt nebenan wohnt der Bestsellerautor David Amos mit Frau und Tochter. Shelby ist ein großer Fan von David Amos und kann nicht anders, als die Familie Amos etwas mehr zu beobachten, als dies unter Nachbarn der Fall sein sollte.

Eines Tages klingelt ein mysteriöser Mann aus den Südstaaten an Shelbys Tür. Der Fremde gibt vor, David Amos für dessen frisch erschienenes Buch zur Verantwortung ziehen zu wollen, da es angeblich Unwahrheiten über den Wohnort des Fremden wiedergibt.
Nach dem Gespräch verschwindet der Mann wieder, genauso unauffällig, wie er gekommen war.

Wenig später erhält Galvin Shelby einen Anruf von seiner Frau aus dem Krankenhaus. Sie hatte einen schlimmen Unfall - wie durch ein Wunder überlebte sie einen furchtbaren Stromschlag auf der Straße, der durch Bauarbeiten hervorgerufen wurde.
Shelby möchte diesen anstrengenden Tag nun endlich hinter sich lassen, als er erfährt, dass die Tochter von David Amos spurlos verschwunden ist, und die Polizei nach Hinweisen der Eltern, Shelby für den Hauptverdächtigen hält...

Michael Saurs Buch "er Schatten von Nebenan" ist von der ersten bis zur letzten Seite voller Spannung und zeigt mit dem Finger darauf, was es bedeuten kann, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein.
Es geht um Verrat, Schuld und einen Antihelden, der sich beinahe unbemerkt in eine rätselhafte Richtung entwickelt. Sehr lesenswert!!


Der Tod lädt zum Tanz
Der Tod lädt zum Tanz
von David Skibbins
  Taschenbuch

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen In diesem Krimi geht es gleich richtig zur Sache, 15. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Tod lädt zum Tanz (Taschenbuch)
Richard lebt seit fast dreißig Jahren unter einer falschen Identität. Er hat sich sogar einer kosmetischen Operation unterzogen, um nicht erkannt zu werden. Seit seiner "Verwandlung" nennt er sich Warren Ritter und bemüht sich, ein möglichst unauffälliges Leben zu leben.

Täglich sitzt er an einer belebten Straßenecke und legt für Passanten Tarotkarten. Er selbst glaubt eigentlich nicht an die Voraussagen der Karten, verdient aber auf diese Weise seinen bescheidenen Lebensunterhalt.

Eines Tages legt Warren der jungen Heather die Karten und erschreckt sich, trotz mangelnden Glaubens, vor der Prophezeiung. Heathers Karten sind so voller Unheil, dass Warren sich entschließt, der jungen Frau nicht die ganze Wahrheit zu sagen.
Wenige Tage später wird Heather grausam ermordet aufgefunden - mit einer Tarotkarte in der Handtasche. Die Spur führt direkt zu Warren, der sich plötzlich mit falscher Identität als der Hauptverdächtige in einer Mordermittlung wiederfindet...

In David Skibbins' erstem Krimi geht es gleich richtig zur Sache. Ab der ersten Seite spinnt der Autor geschickt die Fäden seiner Story und baut die Spannung mit erstaunlicher Leichtigkeit auf. Auch die völlig verschiedenen Schicksale seiner Protagonisten schildert Skibbins auf detaillierte und mitreißende Art und Weise - ein wirklich gutes Buch!


Der dreizehnte Monat
Der dreizehnte Monat
von David Mitchell
  Gebundene Ausgabe

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderschönes Buch voller Gefühl - unbedingt Lesen!, 15. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Der dreizehnte Monat (Gebundene Ausgabe)
Es ist Januar im Jahr 1982. Jason Taylor ist dreizehn Jahre alt und lebt mit seiner anstrengenden Familie in Black Swan Green, einem kleinen Dorf in der Mitte von England.

Als ob die Pubertät nicht schon anstrengend genug wäre, sind Jasons vermeintliche Freunde eine zusätzliche Belastung. Denen genügt es nämlich, sich mit fragwürdigen Spielen wie "Fingerkloppe" die Zeit zu vertreiben und anschließend mit den errungenen Blessuren anzugeben.
Jason dagegen liebt Bücher - was er aber besser für sich behält... Außerdem stottert er, wenn er nervös ist. Also hält er in solchen Momenten lieber den Mund.

Leider ziehen sich reichlich nervöse Momente durch das dreizehnte Lebensjahr von Jason. Nicht nur der ständige Familienzwist, sondern auch eine Invasion von Zigeunern, merkwürdige Einwanderer aus Belgien und, was das schlimmste ist, diese rätselhaften Mädchen, bringen Jason immer häufiger aus der Fassung.

Dem Autor David Mitchell gelingt es in diesem Jugendroman auf beeindruckende Weise, die schwierigen Jahre des Heranwachsens einzufangen. Jeder Leser wird sich stückweise in den Erlebnissen des liebenswürdigen Protagonisten wiedererkennen und schmunzeln müssen.
Mitchell bringt sowohl die Traurigkeit ein, sich von der Kindheit zu verabschieden, als auch die Freude auf das, was im nächsten Lebensabschnitt auf Jason wartet. Ein wunderschönes Buch voller Gefühl - unbedingt Lesen!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20