Profil für Keera > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Keera
Top-Rezensenten Rang: 606
Hilfreiche Bewertungen: 1383

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Keera
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Topstar TO29XG20 Bürodrehstuhl Top Point SY Deluxe inklusive Armlehnen, Bezug schwarz
Topstar TO29XG20 Bürodrehstuhl Top Point SY Deluxe inklusive Armlehnen, Bezug schwarz
Preis: EUR 244,77

4.0 von 5 Sternen Solide und bequem - aber Verbesserung der Armlehnen-Höhenverstellung nötig, 12. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Der Bürostuhl von Topstar wird gut verpackt in einem großen Paket geliefert. Alles nötige zur Montage gehört zum Lieferumfang.
Die Anleitung ist gut verständlich, lediglich die Armlehnen müssen mit Hilfe des beiliegenden Inbusschlüssels und je vier Schrauben angeschraubt werden. Der Rest wird einfach zusammen gesteckt. Insgesamt ist der Zusammenbau somit in kurzer Zeit erledigt.
Der Bürostuhl macht nach dem Zusammenbau einen sehr soliden Eindruck. Der komplett aus Metall bestehende Fuß, sowie Sitzfläche und Rückenlehne sind gut verarbeitet. Die Armlehnen trüben das ansonsten sehr gute Bild aber ein Stück weit: Die Höhenverstellung funktioniert über Drehknöpfe die aus billigem Plastik bestehen und von Anfang an einen sehr windigen Eindruck machen. Bei meinem Exemplar bestätigte sich dieser dann auch sofort: Eine der Armlehnen ließ sich nicht in der Höhe verstellen. Dreht man an der Höhenverstellung hebt sich die Armlehne zunächst, fällt dann aber sofort wieder auf die alte Höhe herunter.
Im täglichen Gebrauch konnte mich der Topstar Bürostuhl überzeugen. Er lässt sich gut auf die persönlichen Vorlieben einstellen und auch nach längeren Sitzungen am Schreibtisch ist der Stuhl immer noch bequem. So soll es sein.
Alles in allem bin ich mit dem Topstar Bürostuhl sehr zufrieden. Einzig die Höhenverstellung der Armlehnen ist stark verbesserungswürdig. Meine defekte Armlehne ist natürlich ein Garantiefall und daher fließt nur der windige Eindruck der Höhenverstellung in meine Bewertung ein (auch wenn dieser natürlich durch den Defekt gleich bestätigt wurde) und führt zu einem Stern Abzug.
Insgesamt bleiben somit noch 4 von 5 möglichen Sternen.


Braun CoolTec CT2s-w kabelloser Wet&Dry Rasierer (mit aktiver Kühltechnologie)
Braun CoolTec CT2s-w kabelloser Wet&Dry Rasierer (mit aktiver Kühltechnologie)
Wird angeboten von Groß- und Klein Versandhandel(Preise inkl. Mwst)
Preis: EUR 156,09

4.0 von 5 Sternen Angenehmes Hautgefühl, zufriedenstellende Rasierleistungen, 12. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Der Rasierer wird zusammen mit einer (etwas wackeligen) Ladeschale, Ladekabel, Schutzkappe für den Scherkopf und Reinigungspinsel geliefert. Ein Reiseetui fehlt.

Das Aufladen des Geräts kann nicht am Gerät selbst erfolgen, sondern nur über die Ladestation. Bei voller Aufladung wird eine Betriebszeit von ca. 45 Minuten erreicht. Der Rasierer ist mit einem Gewicht von knapp 0,3 Kilo relativ schwer. Auf Grund dieses Gewichts, des fehlenden Reiseetuis sowie der fehlenden Aufnahmemöglichkeit am Gerät selbst (Ladeschale muss mitgenommen werden) eignet sich der Rasierer nicht besonders gut für die Mitnahme in den Urlaub.

Der Rasierer kann auch unter der Dusche benutzt und unter fließendem Wasser gereinigt werden. Bei Nassreinigung sollte einmal in der Woche ein Tropfen Leichtmaschinenöl auf der Oberfläche des Schersystems verteilt werden. Ein Fläschchen Öl ist leider nicht mitgeliefert.

Der nach oben ausfahrende Langhaarschneider ist recht stabil, hätte m.E. für eine komfortable Anwendung etwas breiter sein können.

Die Cool-Tec-Technologie basiert auf einem integriertem elektro-keramischen Kühlelement und verhindert die Erwärmung des Schersystems und soll so Hautirritationen verhindern. Die Funktion wird durch eine Taste auf der Vorderseite des Geräts zugeschaltet. Bei Verwendung dieser Kühlfunktion verkürzt sich die Akkulaufzeit von ca. 45 Minuten auf 15 Minuten. Diese Technologie vermittelt bei der Rasur ein angenehm kühles Hautgefühl. Ob sie tatsächlich Hautirritationen verhindert, kann ich letztlich nicht beurteilen, da ich nicht zu solchen neige. Die entsprechenden Bewertungen anderer User lassen dies jedoch vermuten.

Die Gründlichkeit und Schnelligkeit der Rasur ist zufriedenstellend. Insbesondere an kritischen Hautstellen wie am Hals muss teilweise nachrasiert werden. Hier macht sich m.E. das Fehlen eines beweglichen Scherkopfes , den z.B. die Braun Serie 5000 aufweist, negativ bemerkbar.

Die Cool-Tec-Rasierer empfehlen sich insbesondere für Anwender , die zu Hautirritationen neigen. Das getestete Modell CT2s-w ist allerdings zur Zeit sehr preisintensiv. Andere Varianten aus der Cool-Tec-Serie liegen zum Teil deutlich niedriger im Preis. Für Anwender mit unempfindlicher Haut dürfte ein konventioneller Rasierer wie z.B. aus der Braun Serie 5000, der bei einem ähnlichen Preis gründlicher und schneller rasiert, eine gute Alternative sein.


AEG Automatik-Toaster PremiumLine 7Series AT 7800 / 2 Scheiben / Edelstahl/Licorice / Countdown-Toasten / 980 Watt
AEG Automatik-Toaster PremiumLine 7Series AT 7800 / 2 Scheiben / Edelstahl/Licorice / Countdown-Toasten / 980 Watt
Preis: EUR 69,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weitgehend gelungene teure Kombination aus Form und Funktion, 9. Juni 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Der Toaster aus Edelstahl macht einen hochwertigen Eindruck. Er ist gefällig designt und gut verarbeitet. Trotz seiner Kompaktheit ( H 20 cm, B 30 cm, T 16 cm) sind die Toastschlitze breit genug, um auch dickere Brotscheiben zu bräunen.

Ein Brötchenaufsatz wird mitgeliefert.

Das Stromkabel ist etwas kurz geraten. Bei meinen örtlichen Gegebenheiten ist die Verwendung eines Verlängerungskabels notwendig.

Die Bedienung erfolgt über ein Tastenfeld und ein kleines LCD-Display auf der Vorderseite des Geräts. Über zwei dieser Tasten lässt sich der gewünschte Bräunungsgrad von 1 bis 7 einstellen. Der Toaster ist auf den Bräunungsgrad 4 voreingestellt, d.h. selbst wenn bei einem Toastvorgang ein anderer Bräunungsgrad eingestellt wurde, ist beim nächsten Vorgang die Einstellung wieder auf 4 und muss ggf. wieder korrigiert werden. Beim voreingestellten Bräunungsgrad 4 ist ein Toastbrot gut durchgebräunt. Für Nutzer , die ihr Toastbrot lieber etwa heller mögen, ist die Voreinstellung auf 4 ziemlich unpraktisch. Ich kann mir vorstellen, dass die dann vor jedem Toastvorgang erforderliche Korrektur häufiger vergessen wird. Auf die Beschreibung der weiteren Bedienelemente des Tastenfeldes verzichte ich, da sie der Produktbeschreibung entnommen werden können.

Der Hebel zum Start des Toastvorgangs rastet etwas schwer ein. Hieran gewöhnt man sich jedoch recht schnell.

Die Toastergebnisse sind sehr gut. Das Brot wird gleichmäßig durchgebräunt. Darüber hinaus gefällt der Toaster durch sein gelungenes Design, hochwertiges Material, gute Verarbeitung und eine Vielzahl von (nicht immer optimalen) Bedienelementen.

Ob dies den sehr hohen Preis rechtfertigt, muss jeder selbst entscheiden.


LG L40 Smartphone (8,9 cm (3,5 Zoll) Touchscreen, 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor, 3 Megapixel Kamera, Android 4.4) schwarz
LG L40 Smartphone (8,9 cm (3,5 Zoll) Touchscreen, 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor, 3 Megapixel Kamera, Android 4.4) schwarz
Preis: EUR 89,00

5.0 von 5 Sternen Flottes kleines Einsteigergerät, 1. Juni 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Das LG L40 ist das typische Einsteiger-Smartphone. Zu einem günstigen Preis werden alle Grundfunktionen angeboten, ohne große Extras.
Das Gerät ist gut verarbeitet. Auch wenn es komplett aus Plastik besteht, so macht es doch einen sehr stabilen Eindruck. Dank der gemaserten Rückseite liegt es auch gut in der Hand.
Die Ersteinrichtung geht gut von der Hand, ein Google Konto ist nicht zwingend erforderlich. Wer Zugriff auf den Google Play Store haben will, um Apps zu installieren, kommt nicht daran vorbei. Das Gerät lässt sich sehr flüssig bedienen. Dies liegt wohl vor allem an der installierten Android 4.4.2 Version, die ja extra für Geräte mit weniger starker Hardware optimiert wurde. Gut, dass LG hier auf diese Version gesetzt hat, denn das Smartphone lässt sich wirklich sehr flüssig und ohne große Wartezeiten bedienen.
Die Hardwareausstattung ist für ein Einsteigergerät angemessen. Das Display macht einen guten Eindruck, lässt sich auch aus der Schräge noch gut ablesen und hat eine gute Auflösung. Die Android Icons kann man jedenfalls klar erkennen und auch bei YouTube Videos sieht man den Unterschied zwischen normalen und HD Videos. Bei anderen Einsteigergeräten ist das nicht immer der Fall. Als kleines Extra kann man das L40 durch zweimaliges Antippen des ausgeschalteten Bildschirms aufwecken. Die verbaute Kamera eignet sich allerdings bestenfalls für einen schnellen Schnappschuss. Den Bildern fehlt es an Details und Schärfe. Bei der Audio Wiedergabe macht das L40 dann wieder eine gute Figur. High-End Sound sollte man natürlich nicht erwarten, als MP3 Player Ersatz taugt das L40 aber allemal. Wer seine ganze Musiksammlung mitnehmen will, kann zudem den internen Speicher durch eine Micro SD Karte ergänzen.
Die Akku Laufzeit bewegt sich im gängigen Rahmen. Will man nur telefonieren und SMS schreiben, kommt man gut eine Woche mit der Akkuladung aus. Nutzt man W-Lan und Spiele App, muss man das Gerat nach zwei bis drei Tegen aufladen.
Alles in allem bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden. LG hat hier ein flottes, kleines Einsteigergerät auf den Markt gebracht, das mit Sicherheit seine Freunde finden wird.
Deshalb gibt es auch die vollen fünf Sterne für ein sehr gutes Einsteiger Smartphone.


WD My Passport Pro 2 TB Tragbarer RAID-Speicher mit integriertem Thunderbolt-Kabel
WD My Passport Pro 2 TB Tragbarer RAID-Speicher mit integriertem Thunderbolt-Kabel
Preis: EUR 249,00

4.0 von 5 Sternen Gute Festplatte für den Mac, 1. Juni 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die WD My Passport Pro ist eine sehr massive und vor allem schnelle externe Festplatte. Das Metallgehäuse ist sehr massiv und auch nicht eben leicht. In ihm verbergen sich zwei einzelne Festplatten. Je nach verwendetem Modus lassen sich diese entweder im Raid 1, Raid 0 oder JBOD Modus verwenden.
Ausgeliefert wird die Festplatte in Raid 0 Konfiguration. Hierbei wird eine Datei auf die beiden verbauten Festplatten aufgeteilt (Striping). Vorteil ist hierbei die hohe Schreib- und Lesegeschwindigkeit (in meinem Test etwa 200MB/s). Nachteil ist hier die Datensicherheit: Ist nur eine der beiden Festplatten defekt, sind alle Daten verloren. Über die mitgelieferte MAC Software lässt sich der Modus sehr schnell auf Raid 1 ändern. Hier wird dann je eine Kopie der Datei auf jeder der beiden verbauten Festplatten abgelegt (Mirroring ). Die Schreib- und Lesegeschwindigkeit sinkt (etwa 100 MB/s), dafür sind die Dateien nun aber noch da, wenn eine Festplatte ausfällt.
Anschluss an den MAC findet die Festplatte über eine Thunderbold Schnittstelle. Diese ist bei allen neueren MAC Modellen vorhanden. Wer ein älteres Modell hat, sollte aber unbedingt prüfen, ob der nötige Anschluss vorhanden ist. USB oder Firewire als Alternative sucht man nämlich vergeblich. Das finde ich recht schade. Die Festplatte eignet sich somit eigentlich nur für MACs, da in der PC Welt die Thunderbold Schnittstelle so gut wie nicht vorhanden ist (es gibt im Moment nicht einmal Nachrüstkarten). Wer also öfter Daten mit PC Benutzern austauscht, sollte zu einer anderen Festplatte greifen. Der Vorteil an der Thunderbold Lösung ist, dass die Festplatte keine eigene Stromversorgung braucht.
Negativ aufgefallen ist mir, dass Western Digital offenbar nicht möchte, dass ein Benutzer eine defekte Festplatte tauschen kann. Das Gehäuse ist extra mit Spezialschrauben gesichert. Einen passenden Schraubendreher bekommt man zwar, aber WD liefert auch keine Anleitung zum Festplattenwechsel mit. Dies führt meiner Ansicht nach den Sinn eines Raid 1 etwas ad absurdum: Wenn eine Festplatte defekt ist, möchte ich diese tauschen und danach sollte das Gerät selbstständig alle Dateien von der verbliebenen heilen Festplatte auf die neu eingebaute kopieren, um die Spiegelung und somit die Datensicherheit wieder herzustellen. Mit der My Passport Pro ist dies wohl nicht vorgesehen.
Alles in allem macht die Festplatte einen guten Eindruck. Man muss sich im Klaren sein, dass man sich hier eine absolute Speziallösung für MACs ins Haus holt. Wer mit dieser Einschränkung leben kann, wird dafür mit einer sehr flotten, hochwertig verarbeiteten Festplatte belohnt. Da man die eingebauten Festplatten im Falle eines Defekts aber wohl nur schwer tauschen kann, gibt einen kleinen Abzug in der B-Note.
Somit bleiben am Ende gute 4 von 5 Sternen übrig.


Bose ® FreeStyle Ohrhörer lila
Bose ® FreeStyle Ohrhörer lila
Preis: EUR 129,00

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr guter Tragekomfort und zufriedenstellender Klang, 31. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Bose ® FreeStyle Ohrhörer lila (Elektronik)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Im Betrieb fällt zunächst auf, dass die Kabelfernbedienung für Android Nutzer mal wieder ziemlich nutzlos ist. An meinem Nexus 4 funktionierte zumindest die Start/Stop Taste. Ohne zusätzliche App ist die Kabelfernbedienung somit wohl nur an Apple Geräten nutzbar. Beim Momentum und den UEs ist das aber ebenfalls der Fall, sodass ich mich schon daran gewöhnt habe, alles direkt am Gerät zu bedienen.
Der Klang der Bose FreeStyle hat mich zunächst etwas enttäuscht. Mit den, zugegeben deutlich teureren, Sennheiser Momentum und Logitech UE kann er nicht annähernd mithalten. Der Klang ist abgesehen davon mal wieder sehr basslastig und von einer natürlichen Wiedergabe ein gutes Stück entfernt. Außengeräusche werden kaum abgehalten.
Auf der anderen Seite liegen zwischen dem FreeStyle und den üblichen mitgelieferten Ohrhörern wiederum Welten. Diesen Vergleich kann das Modell von Bose spielend für sich entscheiden. Es liegt somit sehr an den vorher verwendeten Ohrhörern und natürlich wie immer auch am persönlichen Geschmack, wie gut man den Klang des Freestyle finden wird. Zusammenfassend würde ich den Klang somit als „in Ordnung“ beschreiben.
Mein Schlussfazit fällt ähnlich aus. Wenn ich einem Freund die Kopfhörer beschreiben würde, würde ich wohl auch die Worte „in Ordnung“ wählen. Man kauft hier definitiv keinen Mist und der Sprung von Standard In-Ears zu den FreeStyle ist ebenfalls groß, wer aber schon einmal ein Paar hochwertige Ohrhörer hatte, wird die Bose wohl eher als okay und nicht als überragend bezeichnen.
Unter Berücksichtigung des sehr guten Tragekomforts und der Preisklasse schafft es der Bose somit noch zu 4 von 5 Sternen.


Canon IXUS 155 Digitalkamera (20 Megapixel, 10-fach opt. Zoom, 6,8 cm (2,6 Zoll) LCD-Display, HD-Ready) schwarz
Canon IXUS 155 Digitalkamera (20 Megapixel, 10-fach opt. Zoom, 6,8 cm (2,6 Zoll) LCD-Display, HD-Ready) schwarz
Preis: EUR 109,00

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute, preiswerte “Unterwegskamera”, 5. Mai 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die Kamera wird zusammen mit Akku, Ladegerät und Handschlaufe geliefert. Eine Bedienungsanleitung fehlt. Jedoch lassen sich die grundlegenden Funktionen der Kamera an Hand der Hilfefunktion der Kamera gut kennenlernen. Eine sehr ausführliche Bedienungsanleitung kann im Internet heruntergeladen werden.

Die Kamera ist mit einer Größe von 9,5x5,7x2,4 cm sehr kompakt und kann somit bequem überall mitgenommen werden. Die Bedienung erfolgt nicht über einen Touch-Screen, sondern über Tasten an der Rückseite der Kamera. Dies funktioniert nach einer kurzen Eingewöhnungszeit gut.

Der optische Zoomfaktor (10fach) ist für eine Kompaktkamera recht hoch. Die Gefahr von Verwackelungen insbesondere bei vollem Zoom wird durch einen gut funktionierenden optischen Bildstabilisator begrenzt. Eine manuelle Einstellung von Blende oder Zeit ist nicht möglich. Die Kamera bietet eine Vollautomatik und Motivprogramme (z.B. Porträt oder Schnee).

Die Bildqualität ist bei guten Lichtverhältnissen für eine Kamera dieser Preisklasse m.E. sehr gut. Bei schlechten Lichtverhältnissen sinkt die Qualität jedoch, das Bild wird schnell körnig. Hier macht sich das Missverhältnis zwischen hoher Pixelanzahl (20 Megapixel) und Kompaktkamera-typischem kleinen Bildsensor (1/2,3 Zoll) negativ bemerkbar. Hier wäre weniger (Pixelanzahl) mehr .Die Qualität von möglichen Posterabzügen habe ich durch die Eingabe eines bei guten Lichtverhältnissen aufgenommen Landschaftsbildes in die Bearbeitungssoftware eines bekannten Internetfotoshops getestet. Abzüge bis 40x60 cm sollen danach in sehr guter Qualität, Abzüge von 50x75 cm in guter Qualität möglich sein.

Die Canon Ixus 155 ist eine gute, preiswerte Kompaktkamera für unterwegs. Sie ist klein und handlich, bietet einen hohen Zoomfaktor und bei guten Lichtverhältnissen eine sehr gute Bildqualität. Zu bemängeln ist allerdings die nachlassende Bildqualität bei schlechteren Lichtverhältnissen.


Belkin Baby 250 Digitales DECT-Babyphone mit Nachtlicht und Temperaturanzeige bis zu 300m Reichweite
Belkin Baby 250 Digitales DECT-Babyphone mit Nachtlicht und Temperaturanzeige bis zu 300m Reichweite
Preis: EUR 84,95

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Empfang und gut durchdachte weitere Funktionen, 3. Mai 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Das Belkin Baby 250 Babyphon sieht super aus. Es ist weiß, abgesetzt mit lindgrün, und hat schön abgerundete Formen. Hat man erst einmal die Akkus geladen (einfach das Elternteil in das Ladegerät stellen - wie bei einem Telefon), ist es einfach in Betrieb zu nehmen.
Dann das Babyteil an den Strom anschließen, beide Teile dicht aneinander halten, beide Anknöpfe drücken und halten und nach einigen Sekunden haben sich die Geräte miteinander verbunden. Danach sollte man schnell das Elternteil weiter weg bringen, die Rückkopplung erzeugt nämlich einen ekligen Ton.
Das Babyteil hat neben dem Mikrophon eine Temperaturerfassung, ein Nachtlicht, und eine Möglichkeit, einige beruhigende Melodien abzuspielen. Die Melodien haben einen schönen, ruhigen und unaufdringlichen Klang. Das Nachtlicht geht nur im Dunkeln an und variiert die Farbe mit der Raumtemperatur. Ist es im Raum mehr als 18 Grad wird das Licht rot, bei unter 18 Grad schimmert es gelblich. Die Helligkeit lässt sich regeln. Das Licht und die Musik kann auch vom Elternteil aus an- und abgeschaltet werden. Auf dem Elternteil erscheint auch die Raumtemperatur. Wenn man die Funktion nicht abschaltet, sagt einem auch eine Stimme, dass es zu warm ist, wenn 18 Grad überschritten werden.
Das Elternteil hat etwa die Größe eines Handys, ist aber etwas dicker. Es hat eine integrierte Taschenlampe und alle Steuereinheiten. Man kann den Ton auf Dauerempfang stellen, oder die Empfindlichkeit niedrig einstellen, so dass das Gerät erst bei einem lauteren Geräusch anspricht, oder aber den Ton ganz abstellen, so dass nur noch die Lampen, die je nach Lautstärke des Geräusches aufleuchten, anzeigen, dass das Baby schreit. Das Gerät vibriert bei Geräuschen, so dass man es auch bemerkt, wenn man es in die Tasche gesteckt hat. Alle Funktionen sind über das Menü auf dem Elternteil zu regeln.

Der Empfang ist hervorragend, kein Vergleich zu den rauschenden und kratzenden Tönen alter Geräte. Der glasklare Empfang geht mühelos über mehrere Räume, bei uns auch in den Keller, der eine Betondecke hat. Selbst im Garten ist der Empfang gut, dem Grillabend steht also nichts mehr im Wege.
Wenn sich das Kind „meldet“, ermöglicht es das Elternteil, sich wie bei einem Funkgerät, durch das Eindrücken einer Taste zu melden. Ein sofortiges Beruhigen des Kindes ist also möglich.
Mitgeliefert wird ein Stoffsäckchen, in das beide Teile mitsamt ihren Stromanschlüssen hereinpassen. So hat man bei Besuchen und im Urlaub alles gut zusammen.

Insgesamt denke ich, dass das Babyphon keine Wünsche offen lässt, es bekommt von mir die volle Anzahl der möglichen Sternchen.


LG VR 6270 LVMB HomBot Square 3.0 Staubsaugerroboter
LG VR 6270 LVMB HomBot Square 3.0 Staubsaugerroboter
Preis: EUR 473,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kriecht emsig in jede Ecke, 3. Mai 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Ein Haushaltsgerät, das selbstständig seine Arbeit tut, während ich etwas anderes erledige, ist schon eine feine Sache! Der kleine Roboter fährt emsig und fleißig durchs Zimmer, nimmt (fast) jede Ecke mit und erwischt (fast) alles, was so an Staub herumliegt.

Zunächst einmal gilt es, eine passende Stelle für die Basisstation zu finden – eine Steckdose, in deren Nähe die Station möglichst dauerhaft platziert werden kann. Der Hombot steuert diese Station nach der Reinigung selbstständig oder nach Aufforderung an, und lädt seine Batterien dort auf.
Man kann den Hombot programmieren, so dass er zu bestimmten Zeiten den Reinigungsvorgang durchführt, ich habe ihn jedoch bislang “losgeschickt, wenn ich im Raum war, um ein Auge auf ihn zu haben. Dieses empfiehlt sich, wenn man eine Wohnung mit vielen Ecken, Winkeln und Kabeln hat, deren Möbel und Einrichtungsgegenstände auch schon mal woanders stehen, als bei der letzten Reinigung.

Der Hombot, von mir auf den Namen “Grete” getauft, scheint schon zu lernen, wo im Raum was ist, bei uns bringt ihn aber irgendetwas immer wieder durcheinander. Vielleicht gibt es doch zu viele Räume, die ich ihm auch nicht bei jeder Reinigung öffne. Man darf wohl auch nicht ungeduldig werden, wenn das Gerät ganz anderer Ansicht als man selber ist, welche Ecke es jetzt oft genug gereinigt hat, und wo es jetzt hinfahren sollte. Irgendwann kommen auch die Krümel dran, die man selbst als erstes genommen hätte.

Zunächst Gretes Stärken: Sie nimmt Ecken und Winkel sehr gut mit, kriecht bei uns auch hinter und unter das Sofa und bis in den letzten Winkel unter der Eckbank. Dabei wird der Teppich gut sauber, Fransen irritieren sie meistens nicht, (manchmal aus unerfindlichen Gründen aber doch!) und Krümel und Staubmäuse verschwinden. Blättchen, Steinchen und andere etwas größere Sachen bleiben allerdings liegen oder werden woanders hin geschoben. Grete erkennt Wände und Schränke in der Regel gut, bei einer Gelegenheit hat sie allerdings immer wieder denselben Schrank angefahren, den sie sonst mühelos meistert. Lampenfüße, Rollen von Bürostühlen und die schrägen Beine eines Bügelbrettes können sie allerdings sehr fordern. Meistens fährt sie einfach davor und sucht sich dann einen anderen Weg, manchmal will sie allerdings auf das Hindernis steigen und franst sich dann fest (z. B. beim Bügelbrett). Eine andere Herausforderung sind Kabel. Während Stromkabel meist einfach überfahren werden, versucht sie dünnere Kabel, wie z.B. die Kabel von Transformatoren, Adaptern und Ladegeräten einzusaugen und verheddert sich dann mit den Rädern in ihnen. Also wegräumen, oder etwas vor Ecken mit „Kabelsalat“ stellen. Die Treppe hat sie bisher souverän gemeistert, obwohl ich hier bislang immer aufpasse, dass sie mir nicht „abstürzt“. Bislang fuhr sie immer einige Zentimeter über den Rand und dann rückwärts zurück.

Der Staubbehälter lässt sich sehr einfach herausnehmen und leeren, dann einfach die Filter ausschütteln und mit dem beigefügten Bürstchen bearbeiten, und fertig. Die Bodenbürste ist rund, wenn viele längere Haare aufgenommen wurden, muss man schon mal zupfen und zerren. Ich werde mir wohl dafür einen kleinen groben Kamm besorgen, damit müsste es einfach sein. Ein Vorteil ist es, dass man die Bürste ganz einfach heraus und herein bekommt, so dass die Reinigung über dem Mülleimer kein Problem ist. Auch der ganze Saugroboter ist leicht genug, um ihn einfach aufzunehmen, um ihn woanders hin zu transportieren, in die Nähe des Mülleimers zu bringen oder ihn auf dem Tisch oder der Anrichte zu entstauben.

Ach ja, die Lautstärke – Grete ist wirklich ziemlich diskret. Der Geräuschpegel ist nicht zu vergleichen mit dem Lärm, den ein Staubsauger macht. Ich habe gestern ohne Probleme telefoniert, während sie im Zimmer herum wuselte.

Insgesamt bin ich mit dem kleinen Haushaltshelfer sehr zufrieden, auch wenn es sicherlich noch einiges gibt, was man verbessern könnte.


Technoline WS 9252 Wetterstation inklusive Außensender, schwarz
Technoline WS 9252 Wetterstation inklusive Außensender, schwarz
Preis: EUR 42,99

5.0 von 5 Sternen Gut ablesbar, unauffällig und zuverlässig, 18. April 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die Technoline Wetterstation wird in einem kompakten Paket geliefert. Zur Inbetriebnahme braucht man noch 4 AA Batterien. Diese werden nämlich nicht mitgeliefert.
Einmal mit Strom versorgt, braucht die Basisstation einige Minuten, um die Uhrzeit via Funksignal zu empfangen. Das hat bei mir gut funktioniert. Den Außensensor platziert man am besten an einer geschützten Stelle. Direktem Regen soll er nicht ausgesetzt werden. Bei mir hängt er direkt unterhalb einer Regenrinne und steht somit nicht völlig im Regen.
Einmal in Betrieb genommen, verrichtet die Wetterstation unauffällig ihren Dienst. Sehr gut gefällt mir die simple Anzeige ohne viel Schnickschnack. Die Anzeige ist zudem extrem gut ablesbar. Egal,aus welchem Winkel man auf die Basisstation schaut, die Werte lassen sich immer gut ablesen. Etwas unglücklich platziert ist leider der Lichtschalter. Dieser ist zwar groß, befindet sich aber mittig auf der Rückseite der Basisstation, direkt über Schaltern zum Einstellen des Weckers oder des Funkkanals. Oben auf dem Gerät wäre er wohl besser platziert gewesen.
Vor dem Kauf sollte man außerdem bedenken, dass sich die Basisstation nur stellen und nicht an die Wand hängen lässt. Der fest montierte Fuß, in dem außerdem das Batteriefach ist, verhindert dies. Durch das gute Display kann man die Basisstation aber auch an nicht ganz so optimalen Orten gut aufstellen.
Alles in allem bin ich mit der Wetterstation rundum zufrieden. Seit Inbetriebnahme verrichtet sie zuverlässig und unauffällig ihren Dienst.
Somit gibt es die vollen fünf Sterne.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20