MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Amazon Weinblog Siemens Waschmaschine A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket GC FS16
Profil für Alexander > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Alexander
Top-Rezensenten Rang: 1.165.372
Hilfreiche Bewertungen: 50

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Alexander

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Call of Duty: Ghosts Free Fall Edition (100% uncut) - [PC]
Call of Duty: Ghosts Free Fall Edition (100% uncut) - [PC]
Wird angeboten von ak trade
Preis: EUR 8,99

50 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sehr derbe Enttäuschung!, 6. November 2013
Was habe ich mich die letzten Tage vor dem 5. November auf das Spiel gefreut.
Deshalb bin ich sogar brav um 00.00 h aufgestanden und habe das Spiel bei Steam herunter geladen.

Dann schon beim ersten Start die Ernüchterung:
CoD Ghosts startet nicht bei gleichzeitig laufenden Dxtory 2.0.123. Glücklicherweise habe ich den Fehler zufällig schnell gefunden.

Zuerst dachte ich, ich hätte bei Steam versehentlich CoD MW3 gestartet, da die grafische Umsetzung durchaus vergleichbar ist.
Die schlechten Bewertungen zur Hardwarebeanspruchung, vergilbten Grafik und Spielfluss (trotz Gtx 770 OC), die hier zutreffender Weise schon bemängelt wurden, kann ich unterschreiben.

Mich stört vor allem, dass man wieder so langsam über die Karten dackelt wie in MW3. Das war bei BO2 schon viel zügiger mit entsprechendem Spaßcharakter. Dazu kommt, dass die Maps so groß sind, dass man gefühlsmäßig Minuten lang unterwegs ist, um dann nicht nur ständig an den gleichen Team-Campern vorbei zu laufen, sondern schließlich irgendwann einmal um die Ecke zu biegen und dann in die offen Läufe eines ganzen gegnerischen Squads zu schauen.

Wer sich über die Spawns in BO2 aufgeregt hat, muss jetzt in den Wahnsinn getrieben werden. Mir ist es schon mehrfach passiert, dass ich zwischen den Mündungen zweier Gegner gespawnt bin. Wie MaxFPS schon dargelegt hat, stirbt man in diesem Spiel nicht, weil man ein schlechter Spieler ist.

Man braucht als Camper, dem Vielzahl von Fenstern, Dachluken, Flachdächer und Rattenlöchern zur Verfügung stehen, keine Claymore mehr zur Deckung auf zu stellen. Man hört die Gegner bei Benutzung eines Headsets tatsächlich ganz gut kommen. Dafür wird man aber permanent von imaginären Team-Bots akustisch zugemüllt. Ständig schreit eine Frauenstimme „Deckung, muss nachladen“. Bei einer Runde Kill confirmed wird man gefühlte 20 Mal auf eine „Feuerbasis“ hingewiesen oder bei einer Tankstelle befinde sich ein ungeschützter Gegner. Den "östlich von Dir entdeckter Sniper" gibt es natürlich in Wirklichkeit nicht. Einfach unerträglich. Das ist auch nicht abstellbar. In den Audio-Einstellungen kann man bei Ghosts tatsächlich nur die Lautstärke verändern.

Im Übrigen ist es auch nicht richtig, wie hier ein Befürworter geschrieben hat, dass man seine Bot-Team Mates in einen Multi Player mitnehmen kann.

Irgendwie finde ich es unangenehm, auf Frauen zu schießen. Die depperten Wachhunde genügen eigentlich. Aber das rundet die Geschmacklosigkeit des gesamten Spiels eigentlich ab.

Was ich auch sehr schade finde, dass man sich nicht mehr wie bei BO2 über seine Mitspieler informieren kann. Bevor man eine Freundschaftsanfrage gestartet hat, konnte man sich ja mit einem Klick das Steamprofil anschauen. Das war dann noch persönlicher. Jetzt geht nur eine Freundschaftanfrage oder eine Meldung über den Spieler.

Ich bin von dem Spiel wirklich sehr enttäuscht und ich habe schon "Doom" bei seiner Veröffentlichung gespielt.

=========================

Ergänzung vom 16.11.2013:

Nachdem das Spiel nun seit knapp 1,5 Wochen veröffentlicht worden ist, möchte ich meinem o.g. Kommentar wie folgt ergänzen:

In Anbetracht der Umsätze, die das Spiel erzielen wird und meinem eigenen Anspruch, zukünftig immer eine bessere Leistung abzuliefern, fühle ich mich vom Infinity Ward veräppelt.
Offensichtlich kam es den Entwicklern nur darauf an, CoD MW3 aufzuhübschen.

- Grafik: Ghosts könnte als DLC für MW3 durchgehen (meine Grafikkarte ist eine Gtx 770 oc)
- Sound: Die Schüsse mancher Waffen, Explosionen und Hubschrauber sind unterhalb des Niveaus einer Bontempi-Orgel
- Der Abschlussbildschirm, der den Punktestand angibt, teilt noch nicht mal das Endergebnis zwischen den Teams an. Der Endstand wird kurz nach dem Spiel angezeigt; Hat mein Team gewonnen?
- Teamausgleich: Ein Team gewinnt immer haushoch. Knapp ausgehende und hart umkämpfte Teammatches gibt es kaum.
- Im Hardcore-Modus wird beim Abschuss keine Punktevergabe angegeben. Somit ist nicht immer klar, ob ein Kill erzielt worden ist.
- Kill Confirmed: Schnappt Dir ein Mitspieler das Dog-Tag weg, bekommst man keine anteiligen Punkte (HC-Modus).
- Als Killstreaks gibt es ein Spezialisten-Paket in dem man zusätzliche Perks gewinnen kann: Nichts für Teamplayer, sondern nur für KEM-Süchtige Egomanen (TwoEpicBuddies).
- Killstreaks statt Scorestreaks: In der Ecke gammeln und Kills sammeln wird belohnt.
- Riley: Dieser Hund ist so nervig. Er kann als Perk ausgewählt werden: Du killst Deinen Gegner, ladest befriedigt nach und wirst gleichzeitig von dem Hund gekillt.
- Ping nicht begrenzbar (...) Wundere Dich nicht bei Ansicht der Abschusskamera!
- Kein Kino-Modus
- Lags: Anlegen, Zielen, Abzug ziehen … doch der Gegner ist schon mehrere „Meter“ weg.
- Irgendwie spielen sich auch alle Waffen gleich: Selbst mit einer LMG ist man gewandt wie eine Katze unterwegs.

Ich versuche zwanghaft meine Enttäuschung über Ghosts in Sarkasmus umzuwandeln. Langsam gelingt es mir. Damit ist es eher erträglich. Ich spiel das Spiel kaum und die DLCs werde ich nicht kaufen!

P.S:
OMG .. ich habe folgendes vergessen:
Man kann durch Killstreaks tatsächlich die Möglichkeit erhalten, die Gegner durch Wände, Felsen etc. zu sehen.
Ihr werdet gekillt, obwohl ihr vorsichtig von Deckung zu Deckung huscht?
Dann habt ihr nun die Antwort.
Das Spiel cheatet selbst ...
Kommentar Kommentare (11) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 11, 2013 1:51 AM CET


Acronis True Image Home 2011 (1 PC)
Acronis True Image Home 2011 (1 PC)

0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitze, 4. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Acronis True Image Home 2011 (1 PC) (DVD-ROM)
Acronis True Image Home 2011 läuft bei mir unter Windows 7 32 bit einwandfrei.
Keine Probleme mit dem Sichern und Zurückspielen.

Eigentlich benutze ich Acronis Produkte seit Jahren mit großer Zufriedenheit.
Die vielen negativen Bewertungen hier haben mich zunächst verunsichert.
Aber m.E. gibt es keine wirklichen Alternativen zur Acronis True Image.

Also: Nicht abschrecken lassen!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 15, 2011 3:32 AM MEST


Seite: 1