Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für MBMS > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von MBMS
Top-Rezensenten Rang: 5.476.672
Hilfreiche Bewertungen: 22

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
MBMS

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Erfolgreich promovieren: Ein Ratgeber von Promovierten für Promovierende: Ein Ratgeber Von Promovierten Fur Promovierende
Erfolgreich promovieren: Ein Ratgeber von Promovierten für Promovierende: Ein Ratgeber Von Promovierten Fur Promovierende
von Steffen Stock
  Taschenbuch

22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stock/Schneider/Peper/Molitor (Hg.): Erfolgreich promovieren, 24. September 2007
Stock/Schneider/Peper/Molitor (Hg.):
Erfolgreich promovieren. Ein Ratgeber von Promovierten für Promovierende

Springer, 2006.

Wenigstens zwei Dutzend Promotionsratgeber sind derzeit in deutscher Sprache erhältlich. Viele davon sind entweder auf ein bestimmtes wissenschaftliches Gebiet (häufig Medizin) spezialisiert, beschränken sich auf das Verfassen der notwendigen Promotionsschrift, sehen sich als psychologische Ratgeber oder schildern individuelle Erfahrungen der Verfasser.

'Erfolgreich promovieren' hebt sich von der Masse der Ratgeber für Doktoranden vor allem durch seinen herausragenden Praxisteil ab; dieser enthält Erfahrungsberichte von beinahe 90 (überwiegend bereits fertig promovierten) Akademikern aus fast allen wissenschaftlichen Disziplinen. Deren Texte im Umfang von jeweils 1-2 Seiten geben essentielle Einblicke in Motivationen und Krisenbewältigungsstrategien der einzelnen Doktoranden und schildern sowohl Erfolgserlebnisse als auch unvorhersehbare Hindernisse in lebensnaher und nicht im Geringsten entmutigender Weise. Zwar ist dieser Teil des Buchs ein Beweis dafür, dass keine Promotion am Reißbrett geplant werden kann; dennoch stellt er keinen Widerspruch zum Theorieteil dar, da dieser selbst intensiv auf Höhen und Tiefen des Promotionsprozesses eingeht und somit als eindeutig an der Praxis orientiert betrachtet werden kann.

Der Theorieteil geht zum größten Teil chronologisch vor und behandelt Argumente für und gegen die Promotion, die für jeden Doktoranden zu bedenkenden Rahmenbedingungen (persönliche Lebenssituation, Themensuche, Betreuersuche, Finanzierung), die Planung und Organisation der Doktorarbeit, Schreibtechniken und die Überwindung von Schreibhemmungen, den Abschluss der Arbeit und deren Veröffentlichung, das diffizile Thema Krisenbewältigung sowie 'besondere Situationen' (wie etwa Auslandspromotion, Promotion mit FH-Abschluss und Promovieren im Alter oder mit Behinderung). In den beiden letzteren Abschnitten beweist das Buch - wie auch im Praxisteil - erneut eine für ein Werk dieser Art erstaunliche Lebensnähe, die Lesern bis zu einem gewissen Grad die Angst vor den mannigfaltigen Aufgaben des Promotionsvorgangs zu nehmen imstande ist.

Selbstverständlich kommt dem Buch als Ganzem zugute, dass die meisten der Autoren sowie die vier Herausgeber alle selbst Promotionsvorgänge durchlaufen haben. Auch ist dem Buch hoch anzurechnen, dass es - wie die wissenschaftlich präzise Bastelanleitung für einen Doktorhut im Anhang zeigt - auch (durchaus selbstreflexiven) Humor beweist.


Seite: 1