Profil für antiplanet > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von antiplanet
Top-Rezensenten Rang: 173.368
Hilfreiche Bewertungen: 115

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
antiplanet

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Microsoft 5WH-00002 LifeCam Studio Webcam (Full-HD, HD-Ready)
Microsoft 5WH-00002 LifeCam Studio Webcam (Full-HD, HD-Ready)
Preis: EUR 59,54

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine fast sehr gute Webcam, 20. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir die Kamera angeschafft, um Zeitraffersequenzen aufzunehmen. Die Inbetriebnahme der Kamera war einfach, die Abbildungsleistung ist sehr gut, Aussteuerung der Bildhelligkeit funktioniert ebenfalls zuverlässig. Doch leider eiert der blöde Autofokus ständig rum, so dass ständig wieder unscharfe Bilder im Stream sind, echt schade. Hoffentlich verbessert Microsoft den Autofokus in Nachfolgemodellen, dann wäre das wirklich eine sehr gute Kamera. Für die Zeitraffersequenzen verwende ich jetzt eine Logitech C905, der Autofokus dieser Kamera ist wesentlich zuverlässiger, allerdings ist die Bildqualität der MS Kamera eindeutig besser (wenn sie denn mal gerade korrekt fokussiert hat).


Sigma 60mm f2,8 DN Objektiv (Filtergewinde 46mm) für Sony-E Objektivbajonett schwarz
Sigma 60mm f2,8 DN Objektiv (Filtergewinde 46mm) für Sony-E Objektivbajonett schwarz
Wird angeboten von PHOTO UNIVERS
Preis: EUR 191,90

53 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein erster Eindruck zum Sigma 60 mm Objektiv, 31. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin ein NEX-5 Nutzer und bereits mit dem 19 mm und dem 30 mm Objektiv von Sigma vertraut. Das 19 mm habe ich wegen des starken lateralen Farbfehlers (CA) kaum in Gebrauch, das 30er ist deutlich besser, zeigt an kontrastreichen Übergängen aber leider ebenfalls noch störende CA. Falls genug Licht da ist (so dass man bei f/8 ... f/11 arbeiten kann) lassen sich zB mit einem 35 mm Rogonar-S (oder dem 40 mm WA-Rodagon) einfach bessere Bilder machen - also sind meist diese auch sehr handlichen manuellen Linsen dabei und das 30 mm Sigma liegt ebenfalls daheim.
Trotzdem war ich neugierig auf das neue 60 mm: (1) wie das 19er und 30er preislich sehr günstig angesiedelt, (2) die von Sigma veröffentlichten MTF-Daten sind beeindruckend, (3) nach Angaben von Sigma kommt beim 60er zur Verringerung der CA SLD-Glass zum Einsatz ... .

Gestern habe ich 2 Batterien leergeschossen, Landschaftsbilder, Fassaden, Skulpturen und Blumen im Nahbereich. Die Ergebnisse:

* Die Schärfeleistung ist über das gesamte Feld bereits bei Offenblende herausragend!

* Die CA ist bei diesem Objektiv wirklich exzellent behoben, auch sehr hohe Kontraste in den Ecken (zB überbelichteter Himmel zwischen einem Blätterdach) lassen keine CA erkennen - Respekt! Bei Offenblende zeigen dünne linienartige Strukturen auf überbelichtetem Grund im Randbereich ganz leichte bläuliche Überstrahlung, aber bereits ab f/4 ist dieser Effekt praktisch weg.

* Die Verzeichnung ist klein genug, um nicht störend aufzufallen (ok, bei der recht langen Brennweite von 60 mm auch nicht anders zu erwarten).

* Die Vignettierung (laut Sigma Datenblatt: eine Blendenstufe bei f/2.8, bei f/5.6 praktisch weg) ist mir in den bei Offenblende und f/4 gemachten Aufnahmen nicht unangenehm aufgefallen, in Photos einer weissen Wand ist zumindest bei f/2.8 ein helleres zentrales Plateau auszumachen (kleiner als die kurze Seite des Bildes, sieht nicht so hübsch aus), f/4 sieht ok aus.

* Das Bokeh finde ich angenehm. Bei Offenblende, aber auch noch bei f/4 oder f/5.6 lässt sich das Motiv wirklich toll vom Vorder- und Hintergrund "abtrennen".

* Flaring: Habe ich jetzt nicht explizit ausgetestet. Ist mir jedenfalls bisher nicht störend in die Quere gekommen, auch nicht bei Szenen mit sehr hohem Kontrastumfang. Bewegt man eine helle Lichtquelle durch das Bild, lässt sich nur ein sehr schwacher Reflex ausmachen, etwa gleichauf mit meinem Rodenstock 50 mm Tessar. Nach bisherigem Kenntnisstand würde ich also sagen: sehr gut!

* Nahbereich: Das ist kein Makro-Objektiv, aber man kommt nahe genug heran, um auch mal ein paar Blüten aus der Nähe abzulichten. Die Schärfeleistung ist auch im Nahbereich super.

* Autofokus: Arbeitet gut, nicht viel Hin-und Her. (Technisch bedingt klappert das Objektiv im ausgeschalteten Zustand, dasselbe wie beim 19er + 30er). Ich habe den AF aber öfters ausgeschaltet, bei komplexen Motiven mache ich das lieber manuell. Die manuelle Fokussierung funktioniert problemlos, man sieht im vergrösserten Sucherbild richtig, wie hoch die Abbildungsleistung ist: beim Durchfokussieren fällt der ausgewählte Ausschnitt ganz unvermittelt in die Schärfeebene - aber mit etwas Feingefühl lässt sich trotzdem genau scharfstellen.

Zusammenfassung: Die Fotos gestern haben mir richtig Freude gemacht, habe die Fotosession erst beendet, als die zweite Batterie leer war. Meiner Ansicht nach wirklich ein Spitzenobjektiv, das beste Objektiv in der NEX-Serie von Sigma, vielleicht das Beste, was sich an aktuellen Objektiven für die NEX überhaupt bekommen lässt. (Eine Auswahl von Bildern habe ich bei meinem Flickr-Accont hochgeladen. Bei Flickr den Nutzer "antiplanet" aufsuchen, dann das Album "Review Sigma 60 mm"). Zum Abschluss noch ein Wunsch an Sigma: mit dem Übergang auf das "ART"-Erscheinungsbild hat sich am optischen Aufbau wohl nichts geändert - ist denn da kein Redesign denkbar? Wenn im 60er SLD-Glass zum Einsatz kommt und so etwas dann für 200 EUR auf den Markt gebracht werden kann, dann müsste es angesichts der kleineren Linsenelemente des 19er und 30er doch auch möglich sein, noch etwas gegen die CA zu tun?
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 11, 2015 7:20 PM MEST


Sigma 30 mm F2,8 EX DN-Objektiv (46 mm Filtergewinde) für Sony-E Objektivbajonett
Sigma 30 mm F2,8 EX DN-Objektiv (46 mm Filtergewinde) für Sony-E Objektivbajonett
Wird angeboten von tech-versand

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sigma 30 mm F2,8 EX DN - empfehlenswert!, 6. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich finde, das ist ein prima Objektiv - nicht zuletzt in Anbetracht des wirklich sehr günstigen Preises! Ich bin zur Sony Nex gekommen, weil ich auf der Suche war nach einer Kamera, die bessere Bilder macht als die kleinen Kompaktkameras, aber handlicher ist als mein digitales Spiegelreflexmonster. Mit dem 30er von Sigma auf der Nex-5 komme ich so etwa an diese Wunschvorstellung heran. Ich habe keine Eile beim Fotografieren, deshalb stört mich die etwas längere Initialisierung der Kamera mit diesem Objektiv und das manchmal etwas längere hin-und her beim Autofokus nicht. Der Fokus wird nach meiner Erfahrung dann sicher gefunden. Die quasi-manuelle Fokussierung funktioniert auch sehr gut, diese Möglichkeit habe ich vor allem bei Nacht- und Sternfeldaufnahmen schon öfters verwendet. Die Verarbeitung des Objektives finde ich ordentlich.

Nun zum Wichtigsten (wie ich finde): Die Abbildungsleistung des 30 mm Sigma ist in der Tat beeindruckend - leider nicht vollkommen, in den Ecken sieht man bei Szenen mit sehr starken Kontrasten etwas laterale Farbe, was sich auch durch Abblenden nicht beheben lässt. Demobilder (bei mittlerer Blende):
[...]

Fazit: Angesichts des Preises für Festbrennweitenliebhaber unbedingt empfehlenswert, ein Stern Abzug wegen des Farbfehlers in den Bildecken.

(Schlussbemerkung: Das CA-Problem ist beim 19 mm-Objektiv aus derselben Reihe allerdings wesentlich drückender. Auch beim 19er ist die Schärfeleistung schon bei f/4 hervorragend, am Feldrand viel besser als die des 16 mm Sony Pancake, aber leider zeigt das Objektiv einen ausgeprägten lateralen Farbfehler. Wirklich jammerschade, andernfalls wäre es - nach meinen Ansprüchen gemessen - perfekt.)


Windows 7 Home Premium 32 Bit OEM inkl. Service Pack 1
Windows 7 Home Premium 32 Bit OEM inkl. Service Pack 1
Wird angeboten von BoraComputer
Preis: EUR 105,10

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Windows 7 Home Premium 32 bit OEM, 18. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Installation des Betriebssystems auf meinem neuen Notebook (kam mit Linux BS) und Aktivierung waren ganz problemlos. WLan wurde gleich gefunden und die neuesten Windows-Updates wurden dann automatisch durchgeführt. - Bin sehr zufrieden!


Kein Titel verfügbar

58 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spiegeltele Walimex, 18. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe eben erste Testaufnahmen mit dem Objektiv gemacht (Kamera Canon EOS 1000D, also Crop-Sensor) und bin sehr positiv überrascht: Kontrast ok, sehr gute Schärfe über das ganze Feld! Klar, das ist kein AF-ED-APO-Supertele, aber wer sich der konstruktiv bedingten positiven wie negativen Besonderheiten eines Spiegelteles bewusst ist (+ kurze Baulänge, sehr leicht, vernachlässigbare CA / - feste Blende, sehr kleine Tiefenschärfe mit dem lustigen KringelBokeh, streulichtanfällig) und zum Bildermachen auch etwas Zeit mitbringt (Stativmontage ist schon nötig, die manuelle Fokussierung mache ich dann über die Preview-Funktion - ist wohl nix für Sportfotografie...) der bekommt für ganz wenig Geld ein beachtliches Objektiv.

Ich wundere mich, dass das Objektiv von einigen Kritikern so ungünstig beurteilt wird, vielleicht ist die Serienstreuung nicht vernachlässigbar? Dennoch, selbst wenn das zuträfe: unter den gerne gerühmten (und inzwischen wesentlich teureren) russischen Spiegelteles habe ich auch schon genug Gurken gesehen (und unnötig schwer gebaut sind die obendrein).

Mein Fazit: Ein sehr handliches und leichtes Spiegeltele mit erstaunlich guter optischer Qualität. (Abschliessend noch eine lobende Bemerkung zum Anbieter meinfoto: Zusätzlich zum T2-Adapter auf Canon und dem Original-T2-Deckel war noch ein Canon-Rückdeckel beigegeben, sehr umsichtig!)


Seite: 1