Profil für Thomas Knackstedt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Thomas Knackstedt
Hilfreiche Bewertungen: 20232

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Thomas Knackstedt "thomasknackstedt" (Delligsen)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
A Fighting Man
A Fighting Man
DVD ~ Famke Janssen
Wird angeboten von bari_medienvertrieb Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 6,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Du bist nicht allein.", 30. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: A Fighting Man (DVD)
Kann man einen ganzen Film auf diesen einen letzten Satz aufbauen? Kann man einen Boxkampf, der über zehn Runden geht, in 82 Minuten gefühlte zwanzig Mal unterbrechen, um die Beweggründe und Biografien der beteiligten Personen einzuspielen? Kann man einen Film über einen Boxkampf komplett anders aufbauen als einen Rocky-Film? Meine Antwort: Ja, man kann! Damian Lee hat genau das getan und dabei einen Film produziert der völlig anders ist, als alles was ich in puncto Boxfilm bisher gesehen habe. Zusätzlich garniert Lee seinen Streifen mit einer Hand voll Stars, wie James Caan(Brother Albright), Louis Gossett jr.(Cubby), Famke Janssen(Diane) oder Michael Ironside(Max Wynn), die zwar ihre besten Zeiten hinter sich haben aber dennoch grandiose Darsteller sind. So wurde -A Fighting Man- für mich ein ganz besonderer Film, der einerseits klein und Independent-mäßig daher kommt, andererseits aber über ein hervorragendes Drehbuch und eine brillante Besetzung verfügt. Ich fand das hervorragend, aber sie wissen ja: Die Geschmäcker sind verschieden.

Sailor O'Connor(Dominic Purcell) will noch einmal in den Ring. Sailor ist alles andere als ein erfolgreicher Boxer gewesen, aber: In 63 Kämpfen wurde er nicht ein einziges Mal ausgeknockt. Jetzt wurde bei Sailors Mutter Krebs diagnostiziert und Sailor braucht Geld, weil er mit ihr noch einmal in die alte irische Heimat fahren will. Keiner aus Sailors Umfeld will, dass er noch einmal in den Ring steigt. Doch Sailor ist nicht aufzuhalten. Er versucht seinen alten Trainer Albright in seine Ecke zu bekommen und auch Pfarrer Brennan(Kim Coates) von seinem Kampf zu überzeugen. Schließlich kommt es tatsächlich zum Kampf gegen den aufstrebenden jungen Boxer King(Izaak Smith). Eigentlich hat Sailor keine Chance, doch es geht um viel mehr als nur Geld. Liebe, Schuld, Versagen und Hoffnungslosigkeit haben den alternden Boxer wieder in den Ring getrieben. Dort will er auf keinen Fall auf die Bretter gehen und sucht eine Entscheidung für den Rest seines Lebens...

Ich weiß, dass nicht alle Zuschauer so denken werden wie ich, aber mich hat -A Fighting Man- von A bis Z überzeugt. In Old School Manier bringt Damian Lee seine Story vom Anfang bis zum Ende. Was wir dabei über alle Charaktere und das Boxen erfahren, hat es in sich. Mich hat das mitgenommen. Ob das bei ihnen auch klappt, müssen sie selbst ausprobieren...


Exit Marrakech
Exit Marrakech
DVD ~ Ulrich Tukur
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Familienbande..., 29. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Exit Marrakech (DVD)
... vor allem aber eine Geschichte über Vater und Sohn; die hat Caroline Link mit Herzblut und Charme auf die Filmrolle gebannt. -Exit Marrakech- erzählt diese Geschichte vor der atemberaubenden Kulisse Marokkos. Die Hauptpersonen Heinrich und Ben werden von Ulrich Tukur und Samuel Schneider stark präsentiert. Der Film beginnt ein wenig statisch, gewinnt aber von dem Moment an, wo Ben sich von seinem Vater absetzt, unglaublich an Klasse.

Der Diabetiker Ben ist ein guter Schüler, der irgendwie anders als seine Mitschüler ist. Vermutlich liegt es daran, dass die Mutter, eine erfolgreiche Musikerin, und der Vater, ein gefragter Regisseur, nicht mehr zusammen leben. Als Ben jetzt seinen Vater in Marokko besuchen soll, wo der an einem Kulturaustausch-Programm teilnimmt, reist der Junge mit gemischten Gefühlen nach Afrika. Zwischen Ben und Heinrich kommt keinerlei Herzlichkeit auf. Der vorurteilslose Junge verlässt das Hotel in Marrakech und macht sich auf, das „wirkliche“ Marokko kennen zu lernen. Als er die junge Prostituierte Karima(Hafsia Herzi) trifft, geht genau dieser Wunsch in Erfüllung. Für Ben beginnt eine Odyssee durch die Berge Marokkos. In seinem Fahrwasser folgt der besorgte Vater Heinrich...

Ein wirklich schöner Film ist das geworden. Mir persönlich haben vor allem die Dialoge zwischen Vater und Sohn gefallen. Die Geschichte ist in kein enges Korsett gezwängt worden, sondern hat jede Menge Platz sich auszubreiten. Es dauert einen Moment, bis einen der Zauber der Story erwischt, aber dann nimmt er einen mit in eine Neuauflage von Tausend und einer Nacht. Ich habe den zweistündigen Ausflug in die Tage und Nächte Marokkos jedenfalls genossen.


Le passé - Das Vergangene
Le passé - Das Vergangene
DVD ~ Bérénice Bejo
Preis: EUR 13,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Man muss sich entscheiden..., 28. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Le passé - Das Vergangene (DVD)
… und das ist manchmal alles andere als einfach. Das muss Ahmad(Ali Mosaffa) gerade feststellen. Vier Jahre nachdem er sich von Marie(Bérénice Bejo) getrennt hat, soll er nach Paris kommen, um in die Scheidung einzuwilligen. Marie, die noch die Kinder Lea(Jeanne Jestin) und Lucie(Pauline Burlet) aus einer Beziehung vor Ahmad hat, will jetzt Samir(Tahar Rahim), den Besitzer einer Reinigung heiraten. Samir bringt den Sohn Fouad(Elyes Aguis) mit in die Beziehung. Die „neue“ Patchwork-Familie funktioniert allerdings gar nicht. Das liegt vor allem daran, dass Samir noch verheiratet ist. Doch seine Frau liegt seit acht Monaten im Koma, weil sie versucht hat, sich das Leben zu nehmen. Jetzt kommt Ahmad zu Marie zurück. Er hat den Zugang zu Lucie, der Marie und Samir verwehrt bleibt. Schnell bemerkt Ahmad, wo die Probleme liegen. Aber lösen kann auch er sie nicht. So trudeln Marie, Samir und die Kinder auf einen familiären Abgrund zu. Ahmad wir helfen, doch dabei deckt er ein paar Geheimnisse auf, die Marie und Samir fast den Boden unter den Füßen wegziehen...

Asghar Farhadi hat mit -Le Passe- einen sehr anspruchsvollen Film an die Kinokassen gebracht. Seine Hauptdarstellerin Bérénice Bejo heimste dafür in Cannes den Preis für die beste Darstellerin ein. Mir persönlich hat jedoch Ali Mosaffas Darstellung des hin und her gerissenen Ahmad noch eine Spur besser gefallen. In puncto Drehbuch und Kamera stimmt bei der französisch-italienischen Produktion alles. Vielleicht sind es am Ende ein paar Probleme zu viel, die auftauchen, aber das ist sicher Ansichtssache. In jedem Fall ist -Le Passe- ein mitreißender Film, der den Zuschauer nicht so schnell los lässt.

Für Freunde anspruchsvollen Kinos mit guten Dialogen und einer starken Realitätsnähe ist -Le Passe- ganz sicher erste Wahl. Wer nicht unbedingt auf Filme der Kategorie „Golden Palme“ steht, wird vielleicht nicht so ganz begeistert sein. Aber sie wissen ja: Entscheiden müssen sie selbst. Probieren sie es einfach aus...


Kompass ohne Norden
Kompass ohne Norden
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für eine Entwicklung!, 27. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kompass ohne Norden (MP3-Download)
Vor kurzem sah ich auf ZDF Kultur ein Konzert von Prinz Pi. Der Name war mir geläufig und ich wusste noch, dass ich mit Pi's Musik nicht so viel anfangen konnte. In den letzten Jahren hatte ich Friedrich Kautz, so heißt der Prinz bürgerlich, aus den Ohren verloren. Als ich jetzt die Stücke aus dem Album -Kompass ohne Norden- hörte, war ich hin und weg. Einfach nur gute Musik und noch bessere Texte. Was Prinz Pi auf diesem Album abliefert, ist sehr überzeugend und verbindet Rap mit literarischem Anspruch und Tiefgang. Mir gefällt das unheimlich gut. Falls sie Prinz Pi noch nicht kennen: Hören sie unbedingt rein...

Anspieltipps: -Fähnchen im Wind- ist ein Wahnsinns-Opener mit einer Klasse Hookline und einer Lyrik in der jeder Satz trifft. Gleich danach folgt -Moderne Zeiten-. Wer diesen Text hört, der weiß, dass Kautz ein genialer Beobachter ist. Im Zusammenspiel mit Casper wird aus -100X- ein radiotauglicher, Hitverdächtiger Song. -Säulen der Gesellschaft- darf man sich ruhig 10 Mal anhören, um sich anschließend 20 Mal Gedanken über „den Blick ins Goldfischglas“ zu machen. Fast schon wie ein Chanson kommt -Schwarze Wolke- daher. Die beiden Rausschmeisser -Assoziale Kontakte- und -Unser Platz- zeigen, dass Prinz Pi auch mit ruhigen Tönen verdammt bewegen kann.

Auch der Rest der Songs auf -Kompass ohne Norden- ist vom Allerfeinsten. Wer auf deutsche Musik mit Sinn und Verstand steht, der wird in Zukunft an Prinz Pi nicht vorbei kommen. Wenn sich Friedrich Kautz so weiter entwickelt, dann freue ich mich schon jetzt auf die Alben, die noch kommen werden. Zur „normalen“ Ausgabe von -Kompass ohne Norden- gesellt sich auf der Premium Edition noch der Song -Dumm-. Den sollte man sich auf jeden Fall zusätzlich besorgen.


X-Men Zukunft ist Vergangenheit
X-Men Zukunft ist Vergangenheit
DVD ~ Hugh Jackman
Preis: EUR 12,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch Mal!, 26. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: X-Men Zukunft ist Vergangenheit (DVD)
Das war der erste Gedanke, als die letzten Sekunden von -X-Men Zukunft ist Vergangenheit- über den Bildschirm flimmerten. Bryan Singer hat es wahrlich geschafft eine Fortsetzung auf Zelluloid zu meißeln, die keine Wünsche offen lässt. Egal ob man sich das Drehbuch, die Besetzungsliste, die Tonspur oder die Effekte anschaut, hier hat ein Regisseur seine Hausaufgaben brillant gemacht und als Sahnehäubchen gibt es ein geniales Ende, das die X-Men-Geschichte praktisch wieder auf Start setzt. Kann man als Fan dieser Marvel-Story mehr erwarten? Ich jedenfalls nicht...

Das Ende aller Mutanten steht kurz bevor. Die Erde ist von Leichen übersät. Das Sentinel-Programm hat eine Vielzahl von Robotern geschaffen, die jeden Mutanten finden und töten. Aber auch die Menschen werden von den Maschinen unterjocht. Nur eine Hand voller Mutanten schafft es, sich dem Untergang kurzfristig zu entziehen. In einem Versteck erkennen Charles Xavier(Patrick Stewart) und Magneto(Ian McKellen), dass es nur eine Chance gibt, die Zerstörung abzuwenden. Jemand muss zurück ins Jahr 1973, um dort den Start des Sentinel Programms zu verhindern. Die Mutantin Shadowcat(Ellen Page) kann die Zeit beeinflussen, aber niemand würde solch eine lange Zeitreise überleben. Niemand? Es ist Wolverine(Hugh Jackman), der den Zeitsprung wagt und schafft. In der Vergangenheit muss er die jungen Xavier(James McAvoy) und Magneto(Michael Fassbender) von seinem Auftrag überzeugen. Das ist alles andere als einfach. Der Schlüssel zum Sentinel Programm liegt jedoch in der Mutantin Raven(Jennifer Lawrence) und die hat nur ein Ziel: Den Schöpfer des Sentinel Programms zu töten. So seltsam es klingt, genau das müssen Wolverine und seine Helfer verhindern...

Was für eine unglaublich spannende Story mit Wendungen und Schlupflöchern für jede Menge Vermutungen. Ganz nebenbei spielt Singer mit der Geschichte der USA, zieht ein paar Fäden in Richtung Kennedy-Attentat und macht Nixon nicht gerade den Hof. Wer die X-Men Filme kennt, wird immer wieder mit ein paar lustigen Details konfrontiert, so z.B. wenn der junge Wolverine durch einen Metalldetektor marschiert und sich wundert, wieso da nichts piept. Alles in allem ist das Gesamtpaket von -X-Men Zukunft ist Vergangenheit- absolut überzeugend. Das kann man nicht unbedingt von jeder Blockbuster-Fortsetzung sagen. Szenen, wie Quicksilvers(Evan Peters) Auftritt in der Küche des Pentagon, unterlegt von einem Jim Croce Song, könnten direkt ins Museum für Filmanimation überstellt werden, so genial und atemberaubend sind sie gelungen.

Sie merken schon, ich bin alles andere als ein neutraler Beobachter. Ich mag die X-Men-Saga. Und wenn Bryan Singer da weiter macht, wo er mit diesem Film aufgehört hat, dann stehen mir noch ein paar wunderbare Stunden vor dem Bildschirm bevor. Falls sie einen ähnlichen Geschmack haben, dürfen sie sich ebenfalls schon jetzt darauf freuen...


Bekas - Das Abenteuer von zwei Superhelden
Bekas - Das Abenteuer von zwei Superhelden
DVD ~ Zamand Taha
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Amerika ist eine große Stadt., 25. Oktober 2014
Das glauben die beiden Waisenkinder Dana(Sarwar Fazil) und Zana(Zamand Taha), die 1990 im kurdischen Teil des Irak leben. Beide sind große Fans von Superman und haben nur einen Traum: Sie wollen nach Amerika, um Supermans Freunde zu werden. Dann wollen sie mit Superman in den Irak fliegen und ihre Eltern, die in Saddam Husseins Krieg gegen die Kurden starben, wieder zum Leben erwecken. So weit kann es nach Amerika nicht sein. Dana hat eine Karte und glaubt, dass Amerika hinter den Bergen liegt. Der kleine Zana glaubt seinem älteren Bruder ohnehin jedes Wort. Als Danas angebetete Freundin wegzieht und Zanas alter Freund stirbt, hält die beiden Jungen nichts mehr. Sie kaufen den Esel "Michael Jackson" und machen sich auf den Weg...

-Bekas- ist ein ganz besonderer kleiner, feiner Film. Die schwedisch-irakisch-finnische Coproduktion arbeitet mit jeder Menge Gefühl. Dabei gibt es Szenen im Film, die hölzern wie ein Laientheater wirken. Die werden jedoch von magischen Momenten, wie z.B. der Eselstour mit Zana und dem alten Mann locker wieder wett gemacht. Karzan Kader, für die Regie und das Drehbuch verantwortlich, hat aus seinen kleinen Protagonisten große Helden gemacht. Die müssen in einer Welt, die in Trümmern liegt, ihre Träume bewahren. Das allein ist schwer genug. Wenn dann aber noch die Liebe und die Sehnsucht nach einer Familie hinzukommt, wird es fast unmöglich.

Wer auf kleine Filme mit Anspruch und einer gut erzählten Geschichte steht, der sollte -Bekas- in seinen Player befördern. Es erwartet einen kein perfektes großes Kino, sondern eine Story, die erzählt werden will. Dargeboten von zwei Jungen, denen man das Leben als Waise abnimmt und deren Träume man gern teilt...


McCanick - Bis in den Tod
McCanick - Bis in den Tod
DVD ~ David Morse
Preis: EUR 9,41

3.0 von 5 Sternen Starker David Morse trifft schwaches Drehbuch., 24. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: McCanick - Bis in den Tod (DVD)
So war jedenfalls mein Eindruck von -McCannick-. Die Story hat Potential, doch die Art und Weise, wie sie erzählt wird, sorgte bei mir nicht für Begeisterung. Das Verhalten der Charaktere in den beiden verschiedenen Erzählebenen passte für mich nicht zusammen und sorgte dafür, dass -McCannick- mir letztendlich ziemlich unrealistisch vorkam. Aber sie wissen ja: Es kann durchaus sein, dass sie das komplett anders sehen. Probieren sie es aus...

Der 59jährige Eugene McCannick(David Morse) ist ein alter Haudegen im Morddezernat. Der Eigenbrötler hat das Verhältnis zu seinem Sohn gegen die Wand gefahren und ist alles andere als ein sozial engagierter Mensch. Mit seinem Partner Floyd(Mike Vogel) kommt Eugene allerdings gut zurecht. Als eines Tages die Entlassungspapiere von Simon Weeks(Cory Monteith) auf McCannicks Schreibtisch landen, verliert dieser die Fassung. McCannick hat Weeks vor sieben Jahren ins Gefängnis gebracht. Dort sollte er eigentlich bleiben. Weeks weiß eine Menge über dunkle Schatten in McCannicks Vergangenheit. Die könnten McCannick und ein paar anderen Cops den Job kosten. Also macht sich McCannick auf den Weg, um Weeks auszuschalten. Dabei läuft jedoch alles schief...

Die Schauspielleistungen in -McCannick- sind tadellos. Vor allem David Morse überzeugt als psychopathischer Cop. Das Drehbuch hakt jedoch vorn und hinten. Es gibt Observationen, die hanebüchen sind und ein paar Wendungen der Story, die nicht wirklich glaubhaft rüber kommen. Damit kann der Krimifreund nicht wirklich zufrieden sein. Letztendlich wäre hier, meiner Ansicht nach, eine Menge mehr drin gewesen.


Mister & Pete gegen den Rest der Welt
Mister & Pete gegen den Rest der Welt
DVD ~ Jennifer Hudson
Preis: EUR 6,97

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen „Ist es okay seine Mama nicht zu lieben?“, 23. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Mister & Pete gegen den Rest der Welt (DVD)
Was soll der 13jährige Mister(Skylan Brooks) auf die Frage des 9jährigen Pete(Ethan Dizon) antworten? Die beiden Kinder sind seit Wochen allein unterwegs. Petes Mutter ist ein Junkie und Misters Mutter Gloria(Jennifer Hudson) hängt an der Nadel und geht der Prostitution nach. Als Gloria im Knast landet, während sie auf Pete aufpasste, sind Pete und Mister plötzlich allein. Mister mag zwar in der Schule sitzen geblieben sein, aber er ist clever. Er versucht Pete und sich durch die Schwierigkeiten des Alltags hindurch zu manövrieren. Doch ohne Geld und Essen ist das schwer. Als Gloria nach Wochen noch immer nicht wieder auftaucht, ist es Alice(Jordin Sparks) die den Jungs ein wenig Hilfe zukommen lässt. Doch letztendlich sind die Kinder auf sich allein gestellt und schaffen es tatsächlich irgendwie im Viertel zu überleben...

-Mister und Pete- ist ein hoch engagiertes Sozialdrama, das mit Klasse, Tiefgang und Witz eine spannende Geschichte erzählt. Es geht um Anstand, Moral, Liebe und die Schwierigkeiten des Erwachsen werdens. Skylan Brooks spielt den kämpferischen Mister mit jeder Menge Herzblut. Für mich war allerdings Ethan Dizon als Pete die Hauptattraktion des Films. Wie er ausdruckslos und staunend alle Höhen und Tiefen seiner Odyssee über sich ergehen lässt, das ist vom Allerfeinsten.

Hier und da mag die Geschichte von -Mister und Pete- ein klein wenig haken. Insgesamt ist George Tilman Jr. jedoch ein außergewöhnlich gefühlvoller und bewegender Film gelungen. Zu den starken Bildern gesellt sich ein Soundtrack, der von der Motown-Zeit bis zum aktuellen Rap einiges zu bieten hat. Von mir gibt es für -Mister und Pete- die Empfehlung zum Anschauen.


Anklage: Mord - Im Namen der Wahrheit [Blu-ray]
Anklage: Mord - Im Namen der Wahrheit [Blu-ray]
DVD ~ Kate Beckinsale
Preis: EUR 12,82

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Du kannst den Wind nicht ändern..., 22. Oktober 2014
… aber Du kannst die Segel neu setzen.“ Bridges(Nick Nolte) hat mit jedem Wort Recht. Er ist nicht umsonst Cates(Kate Beckinsale) Pate bei den Anonymen Alkoholikern. Die Anwältin Cate hätte allen Grund die Segel neu zu setzen. Sie hat ihre Ehe gegen die Wand gefahren, ist in den Alkoholismus abgestürzt und verliert gerade auch noch das Sorgerecht für die Tochter Augie(Ava Kolker). An ihrem Job ging der Absturz ebenfalls nicht spurlos vorüber. Zwar ist Cate eine brillante Anwältin, aber jetzt muss sie sich mit einem Fall rehabilitieren, den sie nicht haben will. Die Mörderin Lacey(Anna Anissimova) will ihr Verfahren wieder neu aufnehmen lassen. Nach fünf Jahren Haft gibt sie jetzt an unschuldig zu sein. Cate nimmt die Ermittlungen auf und stellt fest, dass Lacey vermutlich zu Unrecht im Gefängnis sitzt. Als Cate die Staatsanwaltschaft und die ermittelnden Cops ins Visier nimmt, wird der Fall brenzlig. Die ehrgeizige Cate ist in ihrer Arbeit perfekt und macht doch fast alles verkehrt. Einmal in ihrer Karriere hat sie einen Unschuldigen in die Todeszelle verfrachtet, jetzt will sie das wieder gut machen. Doch das Schicksal geht manchmal seltsame Wege...

Eine Traumrolle für Kate Beckinsale. Das darf man mit Fug und Recht behaupten. Ihre „Cate McCall“ ist vielschichtig und spannend angelegt. Mit der Unterstützung des coolen Nick Nolte ist das ein wunderbares Gespann. -Anklage Mord- ist ein packender Gerichtsthriller mit Wendungen und Überraschungen, der in Old-School-Manier eine Hommage an die Klassiker des Genres abliefert. Mir hat das hervorragend gefallen und ich spreche eine absolute Empfehlung zum Anschauen des Films aus. Manchmal ist alles ganz anders, als es tatsächlich scheint...


Mr. Mercedes
Mr. Mercedes
Wird angeboten von Audible GmbH

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste geben..., 21. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Mr. Mercedes (Hörbuch-Download)
... darum geht es dem Ex-Cop Bill Hodges vor allem. Er hat das während seiner vierzig Dienstjahre getan und verschmerzt es noch immer nicht, dass er einen seiner ganz großen Fälle nicht lösen konnte. Der "Mercedes Killer" ist noch immer auf freiem Fuß. Ein brutaler Mörder, der mit einem gestohlenen Mercedes Benz in eine Menschengruppe fuhr und dadurch wahllos mordete.
Als Hodges eines Tages einen Brief erhält, traut er seinen Augen nicht. Er stammt von Mr. Mercedes, und der appelliert an Hodges Gewissen, fast als ahnte er, dass Hodges noch immer an die Tat denkt. Es entspinnt sich ein Kontakt zwischen dem Killer und dem Ex-Cop. Hodges weiß genau, dass er seine ehemaligen Kollegen nicht mit in den Fall ziehen darf. Dafür muss er Jerome, den Jungen, der ihm den Rasen mäht, mit ins Boot nehmen. Irgendwann stoßen dann auch noch Jeannie und Holly, ihre psychisch kranke Nichte mit dazu. Sie alle bringt Hodges in Lebensgefahr. Doch Mr. Mercedes will noch sehr viel mehr Menschen ins Jenseits befördern...

Gleich vorweg: Das ist nicht Kings bester Roman; jedenfalls wenn sie mich fragen. Kings Ende von -Mr. Mercedes- ist wesentlich mehr "konstruiert" als Kings literarische Schmuckstücke. -Mr. Mercedes- ist ein reinrassiger Krimi. King kann auch dieses Genre bedienen, keine Frage. Seine Erzählkunst ist so bildgewaltig und außerordentlich clever, wie sie kaum ein anderer Autor hinbekommt. Natürlich schafft King es auch dieses Mal seinen Charakteren diesen ganz besonderen "King'schen" Flair zu verpassen, der seine Figuren so real vor unserem geistigen Auge auferstehen lässt. In -Mr. Mercedes- ist es neben Bill Hodges vor allem Holly, die unglaublich gut gelungen ist.

Ein King-Roman ist und bleibt für mich immer etwas Besonderes. Ich mag die erzählerische Kraft des Autors aus Maine. -Mr. Mercedes- habe ich mir als Hörbuch in der ungekürzten Version gegönnt. Da stößt zu Kings Story noch die Stimme von David Nathan, Synchronsprecher für Johnny Depp und Christian Bale. Viel besser lässt sich die Geschichte vom alten Cop und seinen zugegebenermaßen "seltsamen" Gehilfen wirklich nicht vorlesen. Da sei die Konstruktion eines nicht ganz gelungenen Showdowns vergeben. Ich hätte 4,5 Sterne für -Mr. Mercedes- gegeben. Da das nicht geht, sind es fünf geworden. Sie dürfen wieder einmal selbst entscheiden, was sie vom neuen King halten. Viel Spaß dabei...


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20