wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für Thomas Knackstedt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Thomas Knackstedt
Hilfreiche Bewertungen: 24426

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Thomas Knackstedt "thomasknackstedt" (Delligsen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Heil
Heil
DVD ~ Benno Fürmann
Preis: EUR 12,49

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starker Klamauk ohne Rücksicht auf Verluste., 10. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Heil (DVD)
Ich halte Dietrich Brüggemann für einen begnadeten Filmemacher. Der Wahl-Kreuzberger schafft es immer wieder, ohne großen Aufwand, mit guten Schauspielern, eine Geschichte zu erzählen. Bei -Heil- hat er ohne Rücksicht auf Verluste eine überbordende Politsatire auf die Filmrolle gebannt. Die wird ganz sicher ihre Anhänger aber auch ihre Kritiker finden. Brüggemann rupft die Rechtsradikalen, die Antifa, den Verfassungsschutz und die Politik so richtig schön auseinander. Das alles noch mit Bezügen zum NSU oder dem V-Mann-Skandal. Natürlich ist das Satire, und die darf bekanntlich alles. Insofern sollte man die Grenzen des guten Geschmacks nicht all zu eng setzen. Für mich war Brüggemanns Film ein Garant zum Lachen; auch wenn einem das manchmal im Halse stecken blieb...

Im kleinen Ort Prittwitz gibt es ein Problem mit Rechtsradikalen, auch wenn der Bürgermeister das ganz anders sieht. Der rechte DNP-Chef Sven Stanislawski(Benno Fürmann) will eigentlich nur das Herz der gleichgesinnten Doreen(Anna Brüggemann) für sich gewinnen. Doch die rückt ihr bestes Stück nur raus, wenn Sven in Polen einmarschiert. Natürlich versucht Sven alles. Er will mit seinen Schergen Johnny(Jacob Matschenz) und Kalle(Daniel Zillmann) tatsächlich einen polnischen Angriff auf die Bundesrepublik vortäuschen. Da kommt ihm der linke Integrationsbuchautor Sebastian Klein(Jerry Hoffmann) gerade recht. Der dunkelhäutige Autor bekommt einen Schlag auf den Kopf und brabbelt auf einmal rechte Parolen nach. Das nutzt Stanislawski gnadenlos aus. Letztendlich ruft das Kleins schwangere Freundin Nina(Liv Lisa Fries) und den Ex-Polizisten Sascha(Oliver Bröcker) auf den Plan. Die wollen Sebastian wieder zurück und den Rechten das Handwerk legen. Doch einfach wird das nicht...

Was für ein Tohuwabohu! Mag sein, dass Brüggemann am Ende übertreibt, aber wie gesagt, Satire darf genau das. Zum wunderbar schrägen Plot hat Brüggemann noch ein kleines Schmankerl drauf gepackt, das mir besonders gut gefallen hat. Fast alle Polizistenrollen im Film werden von Musikern gespielt. Da dürfen sich Kat Frankie, Alin Coen, Markus Wiebusch, Gisbert zu Knyphausen, Thees Uhlmann, Moritz Krämer, Francesco Wilking und Philipp Poisel mal so richtig auslassen. Und Heinz Rudolf Kunze als Verfassungsschützer ist das Tüpfelchen auf dem i...


Beauty & Crime
Beauty & Crime
Preis: EUR 18,37

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum Träumen schön., 9. Februar 2016
Rezension bezieht sich auf: Beauty & Crime (Audio CD)
Es passiert mir immer wieder, dass ich mir aus dem CD-Regal ein paar alte Silberlinge nehme und Jahre später hinein höre. Es gibt Scheiben, die lege ich sofort wieder weg. Die sind so was von aus der Zeit, dass man sie nicht mehr hören kann. Es gibt aber auch Alben, die bleiben zeitlos gut. Suzanne Vegas -Beauty&Crime- gehört definitiv dazu.

Kaum eine Sängerin verkörpert New York so, wie Suzanne Vega. Ihre coole Lässigkeit spiegelt sich in ihren Liedern wieder. Das war beim Debut -Suzanne Vega- mit dem brillanten -Tom’s Diner- so und hat sich auf -Beauty&Crime- wiederholt. Da gibt es Lieder wie –New York Woman- oder -Anniversary-, die sind einfach nur zum Träumen schön. Da passen Noten, Stimme und Gefühl so unverrückbar zusammen wie der Himmel und die Wolken. Es gibt auch wunderbare Liedermacher-Songs wie -As You Are Now- oder -Edith Whartons Figurines-, wo sich Streicher und Gitarren musikalisch ineinander verlieben und sich ewige Treue schwören. Wem das viel zu viel Gefühl ist, der darf sich bei -Zephyr And I- oder -Unbound- gut gemachtem, schlichten und einfachen Pop hingeben. Kurzum: Auf -Beauty&Crime- gibt es für jeden Geschmack etwas. Zentrale Nabe dieses großen Musikrades ist Suzanne Vegas Stimme. Betörend und klar zugleich.

Falls sie Suzanne Vega noch nicht kennen, was ich für sehr unwahrscheinlich halte, hören sie hier mal rein. Das ist ein wirklich gutes Album und macht Lust auf sehr viel mehr…


Der fernste Ort (suhrkamp taschenbuch)
Der fernste Ort (suhrkamp taschenbuch)
von Daniel Kehlmann
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Brillant geschriebenes Nichts., 8. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich mag Daniel Kehlmann. Seine Bücher -Die Vermessung der Welt, Ich und Kaminski, Ruhm oder Mahlers Zeit- haben mir sehr gut gefallen. Dem 2004 erschienenen -Der fernste Ort- mache ich nur einen einzigen Vorwurf; aber der wiegt schwer für mich: Die Geschichte die erzählt wird, hat keinen Inhalt. Man will nicht wissen, wie sie zu Ende geht. Die Wörter sind wie ein smaragdener Umhang der einen Hohlkörper bedeckt, in dem es Nichts zu entdecken gibt. Das hat mich ziemlich enttäuscht. So wunderbar wie Daniel Kehlmann mit der deutschen Sprache umgehen kann, so verstörend ziellos ist diese Story. Ich habe keine Ahnung, ob Kehlmann sich ein wenig an Kafka versuchen wollte. Mich hat dieser Stoff jedenfalls überhaupt nicht mitgenommen. Schade.

Julian wollte etwas mit Literatur machen. Nach einer Veröffentlichung über den unbekannten Theoretiker Vetering muss er erkennen, dass er keine Zukunft hat. Sein Bruder verschafft ihm eine Stellung bei einer Versicherung, die Julian nicht ausfüllt. Auch das Verhältnis mit Clara bedrückt ihn mehr, als das es ihn befriedigt. Als Julian auf einer Tagung einen Vortrag halten soll, täuscht er einen Badeunfall vor und verschwindet. Wie es weitergehen soll, weiß er nicht...

Der Leser des Buches, also ich, wusste es auch nicht. Verschwurbelt und wenig nachvollziehbar versteigt sich der Text in eine Art -Der Prozess- in Miniaturgröße. Ich halte diesen Text für nicht gelungen. Allerdings kann es auch durchaus sein, dass ich zu wenig Hirn im Kopf habe, um den Inhalt zu kapieren. Möglich ist alles...


That's What I Am
That's What I Am
DVD ~ Ed Harris
Wird angeboten von DVD-polis
Preis: EUR 9,80

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Ich bin ein Schriftsteller. Das will ich sein!", 8. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: That's What I Am (DVD)
Diesen Satz soll Andy(Chase Allison) im Mai 1965 auf Anraten seines Lehrers Mr. Simon(Ed Harris) sagen. Mr. Simon ist ein wunderbarer Lehrer und er weiß, dass Andy schreiben kann. Über vierzig Jahre später erzählt uns Andy die Geschichte seiner Schule. Dabei geht es vor allem um Toleranz. Die musste auch Andy erst lernen. Als Mr. Simon ihn und Stanley(Alexander Wallers) für ein Projekt einteilt, bricht für Andy fast eine Welt zusammen. Stanley, von den anderen Schülern nur als Big G. verspottet, ist groß, rothaarig, unansehnlich, seltsam und hat damit alle Voraussetzungen zum Außenseiter. Dazu ist er ein Streber. Andy stellt sich der Aufgabe trotzdem. Schnell muss er alle Widerstände spüren, die es da gibt. Doch das ist nicht Andys einziges Problem. Er hat sich nämlich auch noch in Mary Clear(Mia Rose Frampton) verknallt, die beste Küsserin der Schule. Das findet ihr Ex, der Schlägertyp Ricky Brown gar nicht witzig. Andy muss sich in Sachen Big G. und Mary Clear entscheiden: Entweder sich wegducken und kuschen, oder aber seinen Mann stehen. Als dann noch Mr. Simon Opfer von heftigen Anschuldigungen wird, weiß Andy nicht mehr was er tun soll...

Da war ein altmodisch schöner Film. Ganz klassisch hat Michael Pavone seinen -That's What I Am- auf die Filmrolle gebannt. Eine klar strukturierte Geschichte über Toleranz, Freundschaft, Liebe, Hass, Vorurteile und das Erwachsen werden. Zum guten Drehbuch gesellen sich mit Ed Harris und Amy Madigan zwei ganz starke Schauspieler. Auch der Rest der Besetzungsliste ist stimmig gut gewählt. Wenn Andy erkennt, dass Stanley, die Zielscheibe der Klassenhäme, der mutigste Typ ist, den er kennt, dann hat -That's What I Am- seine ganz starken Momente. Davon gibt es einige im Film. Man mag den Streifen für altbacken und teilweise simpel halten, ich persönlich glaube noch immer daran, dass die einfachen Lösungen die besten sind. Davon darf man in -That's What I Am- einige bestaunen. Dramatisch und lustig sucht sich diese Geschichte den Weg zum Herz des Zuschauers. Mich hat das überzeugt.


Der Knastcoach
Der Knastcoach
DVD ~ Kevin Hart
Preis: EUR 7,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen 30 Tage bis zum Knast., 5. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Knastcoach (DVD)
Die bleiben dem erfolgreichen Immobilienhai James King(Will Ferrell). Eigentlich hat er nichts gemacht. In der Firma seines angehenden Schwiegervaters Martin(Craig T. Nelson) war James der Top-Mann. Zudem wollte er gerade Alissa(Allison Brie), die Tochter des Chefs heiraten. Aber dann ist das FBI da und James soll wegen Betruges hinter Gitter. James Welt bricht zusammen. St. Quentin wartet auf ihn. Da sind seine Überlebenschancen gleich Null. So heuert der weiche, reiche James seinen Wagenwäscher Darnell(Kevin Hart) an, damit dieser ihn in einem Crash-Kurs auf den Knast vorbereitet. James denkt, dass Darnell selbst mal gesessen hat. Doch Darnell ist ein Vorzeigebürger. Allerdings einer, der dringend 30.000 Dollar für seine Firma braucht. So willigt er ein und versucht James zu einer harten Type zu machen. Natürlich scheitert das, aber wer weiß, vielleicht ist der Knastcoach ja noch zu ganz anderen Dingen fähig...

Es gibt ein paar Gags in -Der Knastcoach-, die sind wirklich gut. Es gibt allerdings auch welche, die sind absolut schwach. Ethan Cohn versucht leider mit Vulgärsprache und platten Witzchen die Story aufzuwerten. Er erreicht damit das Gegenteil. Will Ferrell und Kevin Hart sind ziemlich gut in ihren Rollen, aber das mittelmäßige Drehbuch können sie damit nicht retten. Als Schmankerl gibt es einen Gastauftritt von Musiker John Mayer.

Wer auf Will Ferrell steht, kann sich -Der Knastcoach- gern antun. Er wird nicht komplett enttäuscht sein. Ansonsten verpasst man nicht all zu viel, wenn man den Film nicht in den Player befördert. Mit Will Ferrell gibt es da eine ganze Hand voller unterhaltsamer Filme.


Red Army - Legenden auf dem Eis
Red Army - Legenden auf dem Eis
DVD ~ Jerry Weintraub
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sport ist Kunst., 4. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Red Army - Legenden auf dem Eis (DVD)
Anatoli Tarassow hat das nicht nur gesagt; er hat es in seiner Arbeit auch gelebt. Er war der russische Trainer, der aus einer russischen Eishockeymannschaft ein Team formte, gegen deren Kombinationsspiel selbst die besten Aktionen des FC Barcelona wie stümperhafter Amateursport aussehen. Tarassow ist der Vater dieses Erfolgs gewesen, dessen Früchte sein Nachfolger Tychonow erntete, ohne selbst dafür die Saat gelegt zu haben. Ich habe seinerzeit diese Wundermannschaft am Bildschirm mitverfolgt und mir deshalb Gabe Polskys Dokumentation angeschaut. Ich muss sagen: Das ist eine der besten Sportdokus, die ich bisher gesehen habe. Wie Polsky, aus Sicht des ehemaligen Weltklassespielers Wjatscheslaw Fetissow, die Geschichte der „Roten Macht“ auf dem Eis nachvollzieht, das ist unnachahmlich gut gelungen. Polsky nimmt uns mit ins Jahr 1978 und spannt dann den Bogen bis in die 90er Jahre. Dazu gibt es jede Menge Originalaufnahmen und Interviews mit den Stars von Gestern im Heute. Die sind so überraschend wie informativ. Die Liebe der Spieler zu Tarassow und der Hass auf Tychonow. Die Freundschaften innerhalb der Mannschaft und deren Zerfall und Wiederauferstehung. Die Einblicke in die Arbeit des KGB in Bezug auf die Mannschaft. Die Zeit des Glasnost und der Wechsel von Spielern nach Kanada. Die Tatsache, dass fast alle ehemaligen West-Legionäre heute wieder in Russland leben. All diese Fakten, von denen ich in den Jahren 1978 bis 1990 absolut nichts wusste, haben mich heute fasziniert.

Die Herangehensweise von Gabe Polsky ist so kreativ wie gelungen. Aus Sicht eines Mannes, der einmal der beste Eishockeyspieler der Welt war, erzählt er uns die Geschichte der besten Eishockeymannschaft, die jemals gespielt hat. Wir haben uns damals immer wieder gefragt: Wie machen die das? Unsere Antwort war die Arbeit von Viktor Tychonow. 11 Monate im Jahr Trainingslager, unbarmherzige Disziplin, menschliche Maschinen, die auf ihren Job gedrillt sind. Im Rückblick der Jahre, mit den Statements von Fetissow, Larionow, Tretjak, Kasatonow und Krutow erfährt man jetzt: Es war ganz anders. Da war ein Block aus fünf Spielern, wie Krutow immer wieder beteuert „eins“, oder: Wir waren alle gleich. Wjatscheslaw Fetissow ist als Erzähler brillant. Auch er deckt auf, worauf es wirklich ankam. Das war ein Mann der Anatoli Tarassow hieß. Einer, der die harten Männer Schach spielen und Ballett tanzen ließ. Der von allen geachtet wurde und alle achtete. Manchmal ist die Lösung ganz einfach. Man muss es nur erkennen. Schauen sie sich -Red Army- an. Wenn sie Eishockey mögen, werden sie fasziniert sein. Wenn nicht, da bin ich mir sicher, werden sie trotzdem verdammt gut unterhalten werden.


Taxi Teheran
Taxi Teheran
DVD ~ Hana Saeidi
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von Goldfischen, kleinen Nichten, Filmpionieren und einem Taxi..., 3. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Taxi Teheran (DVD)
... erzählt Jafar Pahanis Film -Taxi Teheran-. Diesen Film sollte man komplett anders bewerten, wenn man weiß, wie er zustande gekommen ist. Pahani hat seit 2010 ein Berufsverbot im Iran und produziert und filmt seine Arbeiten heimlich. Hat er die Arbeit beendet, muss er schauen, wie er den Film außer Landes bekommt. Das ist ganz sicher nicht einfach. In -Taxi Teheran- lässt Pahani ganz geschickt Anspielungen auf seine Arbeitsbedingungen und das Leben im Iran einfließen. Dass er das ohne Bitterkeit und noch immer mit einem zwinkernden Auge schafft, halte ich persönlich für eine unglaubliche menschliche Stärke. So ist -Taxi Teheran- ein kleiner, feiner, detailgenauer Film, der versucht uns das Leben in der Metropole Irans näher zu bringen. Wir merken schnell: Irgendwie sind die Menschen da auch nicht anders als bei uns. Wenn Pahani diese Botschaft an uns überbringen konnte, dann hat er mehr geschafft, als alle möglichen Regierungstreffen jemals erreichen werden.

Jafar Pahani ist Regisseur. Er schnappt sich ein Taxi und fährt, als Taxifahrer getarnt, durch die Stadt. Dabei läuft eine Kamera im Auto. Pahani transportiert einen Taschendieb, eine Lehrerin, ein Unfallopfer, einen Filmfreund, zwei Frauen mit einem Goldfischglas, eine Anwältin und seine kleine Nichte Hana, die selbst einen Film drehen möchte und dazu ihre Digitalkamera dabei hat. Es entwickeln sich Gespräche und skurrile Situationen. Gefühle treten offen zu Tage und alle Probleme, die Pahanis Fahrgäste so mitbringen, werden nicht gelöst. Am Ende hat unser Regie führender Taxifahrer dann noch einen Schluss parat, der einfach nur wunderbar ist.

Mir hat das gut gefallen. Solange es Menschen gibt, die bereit sind für ihre Träume Risiken einzugehen, stirbt die Hoffnung nicht. Pahani hat mit -Taxi Teheran- einen herrlich unverstellten Blick auf seine Heimat eingefangen. Ohne Wut, ohne Hass, ohne Dogmen, ohne erhobenen Zeigefinger. Ich bin dankbar, dass ich dabei zuschauen durfte...


Shrew's Nest
Shrew's Nest
DVD ~ Macarena Gómez
Preis: EUR 12,98

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blut!, 2. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shrew's Nest (DVD)
Darum geht es in Juan Fernando Andres und Esteban Roels -Shrew's Nest-. Das ist zum einen in Form von Blutsbanden, zum anderen aber auch im ganz klassischen Sinn zu verstehen, denn: Wer kein Blut sehen kann, sollte sich drei Mal überlegen, ob er sich -Shrew's Nest- anschaut. Würde er dann etwas verpassen? Auf jeden Fall. Der Film, ganz nah angelehnt an Stephen Kings 1987 erschienenen Roman -Misery-, ist Nerven zerreißend spannend, brillant aufgebaut und nennt eine Hauptdarstellerin Macarena Gomez(Montse) sein Eigen, die ohne Wenn und Aber oscarverdächtig agiert. Am Ende setzen die Macher von -Shrew's Nest- sogar noch einen drauf, auf diesen altbewährten Plot. Das ist Filmkunst vom Allerfeinsten und hat zu Recht jede Menge Zuschauer begeistert.

Spanien in den 50er Jahren. Die ältere Montse lebt mit ihrer viel jüngeren Schwester(Nadia de Santiago) in einer Mietwohnung. Montse kann das Haus nicht verlassen. Sie leidet an einer Krankheit, die sie keine freien Plätze oder großen Räume betreten lässt. Doch sie kommt zurecht. Als Schneiderin verdient sie sich ein kleines Zubrot. Montse ist extrem gläubig und lässt das die jüngere Schwester bitter spüren. Gerade weil die Mutter bei der Geburt der jüngeren Schwester gestorben ist, hat die junge Schwester Schuldgefühle. Der Vater der beiden Frauen ist im Krieg geblieben. Eines Tages stürzt der junge Carlos(Hugo Silva) im Haus die Treppe herunter. Montse zieht ihn in die Wohnung und pflegt ihn. Doch sehr schnell merkt Carlos, dass er in Problemen steckt. Auch Montses Schwester erkennt, dass Montse sich in Carlos Anwesenheit verliert und seltsam verhält. Während die jüngere Schwester Carlos helfen will, driftet Montse dem Wahnsinn entgegen. Auf dem Weg dahin hat Montse noch ein paar uralte Familiengeheimnisse zu lüften. Die wurden allesamt mit Blut geschrieben...

Das war nichts für schwache Nerven. Ein wunderbarer Horrorfilm der Extraklasse aus Spanien. Da stimmt einfach alles. Die Rückblenden, die dargestellten Visionen des toten Vaters, die Erzählstimme der kleinen Schwester, der Beginn des Films und das Ende. Dazu überzeugen wunderbare Kameraeinstellungen mit passender Musik. Besser hätte das ein Alfred Hitchcock zu seinen guten Zeiten auch nicht hinbekommen. Insofern gibt es vom mir die ultimative Empfehlung zum Anschauen. Allerdings warne ich Sie: Im Gegensatz zu einem Steak gibt es bei -Shrew's Nest- keine Auswahlmöglichkeiten. Den Film gibt es nur blutig...


Give Up the Ghost
Give Up the Ghost
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Den Geist noch lange nicht aufgegeben…, 1. Februar 2016
Rezension bezieht sich auf: Give Up the Ghost (Audio CD)
… hatte Brandi Carlile 2009 noch lange nicht. Auch wenn der Titel ihres dritten Albums uns das glauben machen will. -Give Up The Ghost- sorgte dafür, dass Carlile in den USA immer weiter in den Albumcharts nach oben stieg. Ihre nachfolgenden Alben sollten das bestätigen. Album Nr.3, bei dem unter anderem sogar der große Elton John Hand anlegte, zeigte schon mal, wo es lang gehen sollte. Der Country verwandelte sich langsam in Rock oder aber er driftete unglaublich schön in Richtung Songwriter ab. Brandi Carlile beherrschte diese Genres beide in Perfektion.

Anspieltipps: Der Opener -Looking Out- ist exemplarisch für das Album. Straight, rhythmisch und gesangsstark bahnt sich der Song seinen Weg. Danach folgt -Dying Day- der fast wie ein Oasis Lied startet. -Dreams- hat absolutes Hit-Potential. Eine wunderschöne Ballade ist -Before It Breaks-. Wie ein guter Norah Jones Song schmeichelt sich -I Will- in die Gehörgänge. Schmal instrumentiert mit einem eigenwilligen Background ist der Rausschmeißer -Oh Dear- etwas ganz Besonderes.

Brandi Carlile hat den europäischen Markt nie für sich erobert. Aber die amerikanische Sängerin aus Ravensdale hätte schon ein wenig mehr Aufmerksamkeit verdient. Warum? Hören sie mal in -Give Up The Ghost- hinein, dann wissen sie es…


Straight Outta Compton
Straight Outta Compton
DVD ~ O'Shea Jackson jr.
Preis: EUR 14,49

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geld verändert alles!, 31. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Straight Outta Compton (DVD)
Das ist heute so, und das war 1986 so. Damals begann in Compton, einem Vorort von Los Angeles, eine Geschichte, die in der Musikwelt wenig Vergleichbares findet. Fünf junge Menschen, ohne große Zukunftsperspektiven, finden durch die Musik zusammen. Innerhalb kürzester Zeit wird ihr "Straßenrap" populär und geht durch die Decke. In der Nachfolge dieser Pioniere entsteht später der East- und Westcoast Konflikt, das vielleicht schwärzeste Kapitel der Rap-Geschichte. Gary Gray hat sich daran gemacht, die Geschichte dieser Musiker zu verfilmen. Dr.Dre(Corey Hawkins), Ice Cube(O'Shea Jackson Jr.), Eazy E.(Jason Mitchell), DJ Yella(Neil Brown Jr.) und MC Ren(Aldis Hodge) sind mittlerweile Musik-Geschichte. Genau deshalb wurde es Zeit für diesen Film.

Compton, 1986. Eazy E. hat als Drogendealer Probleme mit der Polizei. Dr. Dre legt mit DJ Yella in einem Tanzclub Platten auf, die beide abscheulich finden. Ice Cube schreibt jede Menge Rhymes, aber trägt sie nicht vor Publikum vor. MC Ren ist ein talentierter Rapper. Die Szene hat ständig Stress mit der Polizei. Die macht gnadenlos Jagd auf Straßengangs. Deren Geschichte wollen Dr. Dre und Ice Cube schonungslos offen den Menschen erzählen. Das funktioniert. Die Jungs finden sich zusammen und Eazy E. macht ein paar Scheine locker, um den Startschuss geben zu können. Kurze Zeit später findet er sich als Sänger hinter dem Mikrophon wieder. Die Erfolge sind unglaublich, die folgenden Auseinandersetzungen mit der Polizei ebenfalls. Die Jungs nennen ihre Band N.W.A. Als Manager bietet sich der findige Jerry Heller(Paul Giamatti) an. Von da an geht es nur noch in eine Richtung: Nach oben. Dort angekommen warten Geld, Party, Autos und jede Menge Frauen. Ice Cube ist der erste, der bemerkt, dass Heller ein falsches Spiel spielt. Danach geht Dr. Dre. Die Gruppe zerfällt und beginnt, sich gegenseitig zu dizzen. Das ist der Anfang vom Ende. Nachdem alles zu Scherben zerfallen ist, versucht Eazy E. die Band wieder zusammen zu bringen...

Das war ein wirklich guter Film, der in groben Zügen zeigte, wie es damals lief. Hier und da wird, nach meinem Geschmack, ein wenig zu viel Pathos verstreut, aber das ist auszuhalten. Was mir besonders gut gefallen hat, war wie Gray zeigte, was manchmal passiert, wenn jemand von ganz unten nach ganz oben gerät: Er benimmt sich schlichtweg miserabel. Auch die Anfänge des großen Zerwürfnisses der East- und Westcoast sind hier bereits zu erahnen. -Straight Outta Compton- ist meines Erachtens kein Meisterwerk, aber ein wichtiger Film zum Thema Rap.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20