Profil für Henning Droege > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Henning Droege
Top-Rezensenten Rang: 243.226
Hilfreiche Bewertungen: 38

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Henning Droege
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Die Fallen der Gewaltfreien Kommunikation: Wie Sie mit Gewaltfreier Kommunikation endlich dort ankommen wo Sie die ganze Zeit hinwollten
Die Fallen der Gewaltfreien Kommunikation: Wie Sie mit Gewaltfreier Kommunikation endlich dort ankommen wo Sie die ganze Zeit hinwollten
von Kendra Gettel
  Broschiert
Preis: EUR 12,00

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Woran es liegt, wenn scheinbar richtige Giraffensprache trotzdem nicht die Konflikte löst, 29. Juli 2014
Das Buch ist für GfK-Schüler (die Autorin ist ein Musterbeispiel), die sich ehrlich bemühen, alles richtig zu machen und die Form korrekt einhalten, aber damit trotzdem scheitern. Sie führt 10 Gründe auf, die - auch nach meiner Erfahrung - den Kern treffen und erläutert sie einleuchtend und mit anschaulichen Beispielen.
Gleich auf dem Titelbild (des eBooks) ist ein Beispiel, wo jemand offensichtlich eine prompte Handlung braucht statt Verständnis für seine Gefühle. Das ist ja ein alter Psychologenwitz.
Gewaltfreiheit bzw. Einfühlsamkeit ist unser Wesen; deshalb müssen wir nichts lernen sondern etwas verlernen, was wir vorbewusst verinnerlicht haben.
Das Grundmotiv sei Angst vor Nähe, also das Bedürfnis Selbstschutz vor gefährlichen Mitmenschen durch Distanzierung, am besten durch Streit, Wut, Dominanz usw. -> Da spricht die Autorin wohl von sich.
1. Falle: Die Angesprochene leugnet die Beobachtung, weil sie einen Vorwurf o.ä. heraushört und so ihre Verurteilung vereiteln will. -> Ehrlicher Einfühlung und Verständnis zeigen.
2. Falle: «ich brauche Verlässlichkeit» heißt im Klartext: Ich verlange Unterwerfung, Gehorsam. Da ist nichts eingefühlt, sondern Wolf in Giraffenformeln verpackt.
Wenn mein Motiv nicht stimmt, werden die besten Worte nichts helfen. Dagegen kann ich u.U. auch mit falschen Worten meine Anteilnahme rüberbringen.
3. Falle: Das 4-Schritte-Modell setzt voraus, dass objektiv unerfüllte Bedürfnisse zu sinnlich spürbarem Mangel führen. Bei sozialen Bedürfnissen ist Mangel oder Erfüllung aber eine subjektive Meinung, eine selbsterfüllende Prophezeiung. Durch meine Sichtweise beeinflusse ich meine Gefühle mehr als es Taten anderer tun. Deshalb muss sich die Bitte zunächst an mich richten, den Knoten im Kopf aufzulösen. Zu entdecken, dass ich nicht brauche, sondern eigentlich schon habe, befriedigt noch mehr!
Es gibt keine bösen Menschen; es gibt nur ungeeignete Versuche, die Bedürfnisse (aller) zu erfüllen. Bei den genannten Pannen geht es oft darum, dass eine ungeeignete Bitte formuliert wird, weil fordernd, bevormundend, beleidigend, herabsetzend, demütigend oder in der
4. Falle: die meisten nämlich unkäuflichen Dinge kann ich mir nur selbst erfüllen, wozu ich Willenskraft, Durchhaltevermögen, Intelligenz, Überblick und Zielklarheit brauche, aber nicht den Dienst eines anderen.
5. Falle: Deutung: Ich weiß besser, was du brauchst. Wenn du es nicht merkst, umso schlimmer.
Unterscheidung: Intuition bringt Frieden, Wohligkeit, Stimmigkeit; Wolfsimpulse drängen und argumentieren.
Ungefragte Ratschläge können sehr willkommen sein und dankbar machen, aber auch unwillkommen bis verheerend und im Extremfall Hass auslösen, je nach ihrem Inhalt. Auch hier die gleiche Falle: Übergriffigkeit, Fremdbestimmung, Dominanz.
6. Falle: Helfen kann ich professionell oder durch Frohsinn und Vorbild, aber nicht durch Überredung und gegen Zurückhaltung. Helfen und Geben erfolgt natürlicherweise spontan; Hemmungen sind Wolfskultur. Wenn aufgedrückt kann sogar eine GfK-Praktik eine Hemmung sein.
Demnach ist intuitives Handeln die perfekte GfK und das 4-Schritte-Programm eine fehleranfällige Krücke. Demnach ist es nicht erstrebenswert, die 4 Schritte im Alltag abzuspulen, sondern sich spontan einfühlsam und hilfreich zu verhalten.
Viele Beispiele widerlegen die (abwegige) GfK-Regel, Bedürfnisse zu hören sei wichtiger als sie zu erfüllen.
Die Autorin hat bei Ehestreits stundenlang wie ein Automat 4-Schritte-Aussagen abgespult und dabei ihre Wut verborgen. Sie ist also das deutlichste Beispiel für formal korrekte aber aufgesetzte GfK. Wenn es ehrlich wäre, müsste 1 Satz reichen oder zum nächsten führen.
Pseudo-Einfühlung ist also ihr Privatproblem, die Motive Angst z.B. vor Nähe auch.
Wir erfüllend liebend gern anderer Bedürfnisse, aber nicht das nach Unterwerfung, Gehorsam, also angeblich Verlässlichkeit, Zusammenarbeit usw. Das ist ein gutes Kriterium für Pseudobedürfnisse!
Konflikte entstehen dann, wenn beide versuchen dasselbe Bedürfnis erfüllt zu bekommen - vom anderen.
Gewalt ist auch:
- widerwillig Gejammer anzuhören
- widerwillig einen Termin ausmachen oder wahrnehmen
- einen Dienst anzubieten, den ich nicht gut verrichten kann.
Gute GfK, die mit der Zeit unumkehrbar wird, besteht aus intuitivem spontanem Verhalten, aber auch gründlichem Besinnen auf die letztlichen Bedürfnisse.
9. Falle: in Verbindung zu sein mit sich und anderen geht meist parallel: beides oder gar nicht. Dann taucht die beste Strategie spontan auf; andernfalls wird auf den vorgefassten beharrt. Nur erstere werden gerne und verlässlich ausgeführt und lösen die Probleme.
Rosenberg: «Wenn unser Ziel nur ist, (… zu beherrschen und uns durchzusetzen), ist GfK nicht die passende Methode.» Das ist also seine Antwort auf dieses verbreitete Pseudo-Bedürfnis.
10. Falle: eine Bitte d.h. Strategie für umverhandelbar halten aus starkem Drang.
Was unsere innere Führung uns eingibt, macht uns glücklich und nährt uns. Obwohl es ganz leicht ist - man muss ihr nur folgen - sind wir unendlich misstrauisch.
Am Schluss beschreibt sie autopathographisch leidenstiftendes Gefühlschaos.


GESUND FÜR IMMER: Die Revolution im Gesundheitswesen
GESUND FÜR IMMER: Die Revolution im Gesundheitswesen
Preis: EUR 9,49

4.0 von 5 Sternen Flammendes Plädoyer für Rohkost, 31. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Flammendes Plädoyer gegen das Versagen der Medizin, wirklich zu heilen. Kernaussage: Da der Weg zur umfassenden Heilung längst erwiesen ist, ist es unverantwortlich ihn nicht zu gehen oder zu verordnen. Nämlich Rohkost besonders nach Gerson.


Emotionale Intelligenz
Emotionale Intelligenz
von Anja Kanitz
  Broschiert

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine klare, umsetzbare, umfassende Zusammenfassung des Themas., 29. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Emotionale Intelligenz (Broschiert)
Eine klare, umsetzbare, umfassende Zusammenfassung des Themas.
Daraus ergeben sich die bereits bekannten Handlungskonsequenzen: Einfühlung üben, Aufrechte Haltung mit Fröhlichkeit üben, Ausdauersport, Achtsamkeit in jeder Hinsicht.
Die Fragebögen sind ziemlich primitiv, aber man merkt auch beim Lesen deutlich, wo man steht.
Einige Kernaussagen:
Verbale Mitteilungen kommen nur an, wenn sie mit deutlichem Gefühlsausdruck untermalt sind. Monotone leise Sprache interessiert niemanden, egal, was gesagt wird.
Pokerface macht krank. Der Gesichtsausdruck bestimmt (u.a.) die Stimmung, somit das Lebensglück. Diese Gewohnheit ist erlernt, somit auch umlernbar.
Wütende können Argumente, Logik und Grammatik nicht verarbeiten, weil das Großhirn (Stirnhirn!) abgeschaltet ist. Deshalb nichts oder nur sehr einfaches deutliches und langsames sagen; Ruhe ausstrahlen. Wo immer möglich, laut und vernehmlich zustimmen. Mitgefühl zeigen, wo es ehrlich ist. Gemeinsam praktische Lösungen suchen.
Fröhliche Ärzte stellen nachweislich treffsicherere Diagnosen und Verordnungen!
Entscheidend für die Entwicklung von Gefühlen über die ersten paar Sekunden hinaus sind Selbstgespräche.
Kritikpunkt: Ein Zusammenhang von emotionaler Kompetenz und beruflichem Erfolg ist bisher nicht belegt, umso drastischer aber mit Intelligenz. Diese verbreiteten Behauptungen sind also Propaganda.


Natürlich laufen: Schnell, leichtfüssig und verletzungsfrei durch die optimale Lauftechnik
Natürlich laufen: Schnell, leichtfüssig und verletzungsfrei durch die optimale Lauftechnik
von Matthias Marquardt
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen DIE Lösung aller Laufprobleme (+ Bergsteigerknie), 29. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Exemplar rannte bei einem Sportstudenten offene Türen ein. Dieser Ballen- und Barfußlauf heilte vor einigen Jahren meine Gelenkbeschwerden beim Laufen und Bergwandern. Das Buch ist eine behutsame doch konsequente Hinführung zum optimalen weil artgerechten Laufstil, mit vielen weiteren Anleitungen.


Samsung 840 Series All-in-One Installation Kit interne SSD-Festplatte 250GB (6,4 cm (2,5 Zoll), 512MB Cache, SATA III) anthrazit
Samsung 840 Series All-in-One Installation Kit interne SSD-Festplatte 250GB (6,4 cm (2,5 Zoll), 512MB Cache, SATA III) anthrazit
Wird angeboten von TeknoBits Ltd.
Preis: EUR 233,50

5.0 von 5 Sternen Nie mehr ohne SSD!, 29. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Fortschritt an Lautlosigkeit, Schnelligkeit, Hitzevermeidung, Betriebssicherheit, Stromeinsparung ist so gewaltig, dass der 10fache Preis lohnt (pro GB gegen Magnetlaufwerke).


Rapunzel Mandeln, Californien, 1er Pack (1 x 200 g) - Bio
Rapunzel Mandeln, Californien, 1er Pack (1 x 200 g) - Bio
Preis: EUR 6,49

5.0 von 5 Sternen Die ungiftigsten Mandeln, 23. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Soweit ich sehe, sind dies die einzigen Mandeln auf dem Markt, die sowohl biologisch als auch garantiert und vollständig cyanfrei sind. Denn was hilft die schönste Bioqualität, wenn (alle ursprünglichen natürlichen) Mandeln cyanhaltig, also giftig sind? Der alte Streit, ob es angeblich nur 1%, in Wirklichkeit aber 25% "bittere" sind, erübrigt sich hier; es sind wirklich 0%. Auch die Frage, ob gelegentlich etwas Cyan wirklich schadet, erübrigt sind; schließlich schmeckt Cyan widerlich und nicht etwa bitter.
Und erstaunlicherweise gibt es dieses Markenprodukt am billigsten bei Amazon.


Der kleine Schlaf zwischendurch
Der kleine Schlaf zwischendurch
Preis: EUR 3,09

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Fundgrube des Wissens über (Kurz-)Schlaf, 31. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hier wird viel hilfreiches Wissen vermittelt:
Ein Nickerchen muss mindestens 4 min dauern.
In den Zeitbunkern hielt die Mehrheit trotz Verbot Nickerchen.
Der 25-h-Rhythmus ist ein Artefakt durch die Schlafverbote. Bei spontanem Schlafverhalten stellt sich genau ein 24-h-Rhythmus ein! Demnach müsste also das gesamte Problem der Langschläferei und des zu frühen Schulbeginns durch Nickerchen vollständig lösbar sein.
Auch die Desynchronisation zwischen Schlafverhalten und Körpertemperatur verschwindet, wenn physiologisch mehrphasisch geschlafen wird. Ausschließlich nachts zu schlafen ist pathogen!
Das unbedingte Bedürfnis nach Mittagsschlaf ist unabhängig von Mahlzeiten. Stärkehaltige große Mahlzeiten verdreifachen aber die Länge des Mittagsschlafes.
Lerchen haben eine flachere Tagestemperaturkurve.
Jeder Schlaf hebt anschließend die Stimmung und die geistige Leistungsfähigkeit. Dies ist besonders ausgeprägt in den ersten 2 h, aber noch 30 h später nachweisbar. Dafür muss der Schlaf mindestens 4 min dauern, länger bringt keinen wesentlichen Vorteil mehr. Optimal ist Tiefschlaf (delta). Die Wirksamkeit von Theta- und Alpha-Ruhe ist in den Studien uneinheitlich von fehlend bis gleichwertig. Diese Verbesserung ist den Betroffenen meist nicht bewusst. Sie ist ausgeprägter bei Anhängern des Mittagsschlafs, aber bei allen nachzuweisen. Die meiste Zeit verbringt der erwachsene Mensch im Alpha-Zustand.
Die Schlaftrunkenheit nach jedem Schlaf ist verbreitet und dauert meist etwa 5-15 min. Dagegen hilft möglichst kurz zu schlafen und danach intensive Sinnesreize wie Musik, Sonnenlicht, kaltes Wasser, Körperübungen. Hypotoniker sind verstärkt betroffen.
REM-Schlaf < Depression, deshalb Schlafentzug, auch keine Nickerchen am frühen Morgen.
Einschlafen am Steuer ist nicht vorhersehbar! Dies ist die wichtigste Ursache tödlicher Unfälle. Das einzige, was dann hilft, ist ein Nickerchen. Alles andere ist Selbstmord.
Der Leonardo-Rhythmus ist wohl optimal: alle 4h 15 min. schlafen. Dann verflüchtigt sich auch die Schlaftrunkenheit nach dem Erwachen.
Klarträume treten vor allem bei Nickerchen auf. Geistige Arbeit vor dem Schlaf begünstigt sie. Die meisten Menschen haben schon luzide geträumt. Klarträumer sind besonders begeisterungsfähig und haben häufig Migräne. Klarträume häufen sich gegen Morgen. Klarträume zeigen meist ein Alpha-EEG.
Der wirksamste Weg, Klarträume herbeizuführen, ist ein Morgennickerchen mindestens 90 min nach dem Nachtschlaf.
Der Alpha-Zustand, also auch viel Meditation, macht hypochondrisch.
Kohlenhydratereiche Mahlzeiten vor dem Schlaf verlängern die Schlafzeit.
Einschlafrituale sind hilfreich, deshalb möglichst immer ins Bett legen wie zum Nachtschlaf; oder mit Partner.
Zum Wachwerden und Aufstehen sollte man sich mindestens so viel Zeit lassen wie fürs Einschlafen, sonst drohen Schlaftrunkenheit und Unwohlsein. (Siehe TM!). Räkeln, Strecken, dehnen wie eine Katze, Gähnen, dann erst langsam aufrichten. Kaltes Wasser wie beim morgendlichen Aufstehen.
Eigene Erfahrungen haben immer Vorrang vor allen Expertenempfehlungen!
Die Statistiken, dass 10 h Schlaf die Mortalität verdoppelt und Schlaf unter 4 h besonders Herzinfarkt, Krebs und Selbstmord hervorruft, gelten nur für Monophasenschlaf!
Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis wie die Notwendigkeit des REM-Schlafs. Selbst völliges Fehlen durch entsprechende Hirnschädigung bleibt folgenlos. Nur das Mindestmaß an Tiefschlaf ist notwendig. Todesfälle durch Schlafentzug gibt es nur in Tierversuchen, sind bei Menschen jedoch bisher nie dokumentiert worden. Die Versuchspersonen schliefen immer unweigerlich ein.
Alle Gerüchte von Menschen, die überhaupt nicht schlafen, wurden durch genaue Beobachtung widerlegt. Kurzschlaf von im Extremfall 1 h ist jedoch im Schlaflabor nachgewiesen, ohne gesundheitliche Nachteile!
Die meisten Säugetiere schlafen biphasisch wie der Mensch; Nachtaktive drehen die Phasen genau um. 14 % der Säugetiere schlafen einmal am Tag.


Psychologie des Glücks: Ein Handbuch
Psychologie des Glücks: Ein Handbuch
von Anton Bucher
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 32,95

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sammlung der empirischen Glücksforschung, 10. Dezember 2011
Referiert nüchtern und unübersichtlich die vielen Studien, gerade auch mit gegensätzlichen oder unklaren Ergebnissen. Abgesehen von solchen Relativierungen kommen sie mir alle aus anderen Werken bekannt vor, fast als hätte ich dieses Buch früher schon gelesen.
Es geht um (momentanes) Glück und (dauerhafte) Zufriedenheit. Letztlich interessiert nur letztere, aber sie sind hoch korreliert, so dass man sie nicht unterscheiden muss (außer zum Beispiel Buddha, der das momentane Glück ablehnt).
Die entscheidenden Faktoren sind Eifer (besonders im Beruf, aber auch Hobbys und Ehrenamt) und soziale Einbindung. Bei Letzterer geht es nicht darum, dass jemand da ist, sondern wieder um die innere Haltung: Dankbarkeit, Einfühlsamkeit, Großzügigkeit (grob gesagt: Liebe). Der wichtigste Faktor ist jedoch Gesundheit.
Die glücklichsten Ereignisse des Lebens sind Schlüsselstellen der persönlichen Höherentwicklung!
Glück ist der natürliche (von der Evolution oder von Gott so vorgesehene) normale Zustand oder das Grundrecht des Menschen, ebenso wie Gesundheit.
Glück ist zu 50 % genetisch festgelegt (also aus Zwillingen vorhersagbar), Wohlbefinden zu 80 %! Dies gilt für den statistischen Durchschnitt; der einzelne kann von diesem seinem Glückspotenzial deutlich abweichen: nicht durch Lebensumstände, sondern durch Haltung und Verhalten! Der statistische Zusammenhang von Geselligkeit und Glück muss für den Einzelfall nichts besagen: über 1/3 der introvertierten sind total glücklich! Geselligkeit selbst besagt nichts, sondern 'emotionale Intelligenz', d.h. Einfühlsamkeit und emotionale Stabilität: Sorglosigkeit, Selbstsicherheit, Verlässlichkeit und dadurch Aufbau verlässlicher Beziehungen. Vor allem eigene Schwächen sich einzugestehen und sich zu verzeihen ist der Schlüsselfaktor. Perfektionismus ist dagegen Gift.
Gesundheit macht glücklich, aber noch viel eindeutiger macht Glück gesund. 'Ich habe beschlossen, glücklich zu sein, weil es sehr gesundheitsförderlich ist.'
Das Befinden der Mitmenschen gut und rasch und treffsicher erfassen zu können macht glücklich.
Selbstwirksamer Schulerfolg macht glücklich, vor allem Lesefähigkeit.
Glücklich ist, wer sich bei den wesentlichen Dingen engagiert (in der Summe mehr tut). Das Geheimnis des Alltagsglücks ist die Fokussierung auf die wesentlichen Dinge: Lesen, Spiritualität, Freunde.
Nicht die Geselligkeit oder die Zahl der Freunde macht glücklich, sondern nur die Qualität: gemeinsame Erfahrungen.
Freizeitinitiativen >>, besonders Sport, aber Karten spielen =, Computerspiele <<, Fotografieren =. Besonders kirchliche Ehrenämter (in amerikanischen Freikirchen) >, Engagement für andere (im Beruf!) >.
Entscheidend für Arbeitsglück ist Selbstwirksamkeit und Arbeitsklima; Herausforderungen.
Selbstbestimmte Spiritualität >>traditionelle Religion, vor allem kirchliche Dogmen.
Grenzerfahrungen >>, mystische Einheitserfahrungen, NDE >>.
Großzügigkeit, Nächstenliebe >>. Verzeihen >>, Dankbarkeit >>
Groll <<, Opferrolle <<
jegliche (!) Meditation >>
Glücksfaktoren nach Fordyce:
1. aktiv, eifrig, Flow
2. Zeit in guter Gesellschaft verbringen
3. sinnvolle Arbeit, die Mitmenschen nützt
4. geplant und durchdacht vorgehen statt abgelenkt und zaudernd
5. Cave Sorgen um die Zukunft
6. Cave Erwartungen, Ansprüche, Ziele
7. Optimismus
8. achtsam in der Gegenwart leben, also geistesgegenwärtig
9. mag dich, hilf dir, erkenne dich
10. Grüßen, Lächeln, kontaktfreudig, keinesfalls mit dem Finger auf Leute zeigen
11. sei du selbst, nicht was andere erwarten
12. Probleme lösen
13. enge Beziehungen
14. Glück wertschätzen
danken, Dankgebete
verzeihen, auch sich selbst
angenehme innere Bilder, Visualisationen voller Optimismus
Je glücklicher, desto vielfältiger und unvorhersehbarer ist das Verhaltensrepertoire.
Für gute d.h. umfassende und kreative Verordnungen ist es sehr wichtig, gut gelaunt zu sein!
Glückliche suchen Glück, depressive suchen Depression, Kritik, Trauer.
Glückliche Menschen verbreiten Überschwang, Elan, Begeisterung.


Der wissende Kosmos
Der wissende Kosmos
von Fritjof Capra
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Klare und knappe Grundgedanken dieser Geistesgrößen, 10. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der wissende Kosmos (Taschenbuch)
Capra zeichnet ein Bild eines ganzheitlichen und vorsorgeorientierten Gesundheitswesens nach chinesischem Vorbild. Paul Davies zeigt auf, dass die Wirklichkeit ganzheitlich organisiert statt aus Teilchen zusammengesetzt ist. James Lovelock vertritt die Gaia-Sichtweise, dass die Biosphäre und damit die Erde insgesamt ein Lebewesen ist. Rupert Sheldrake stellt dar, dass die vermeintliche Kausalität in Wirklichkeit Gewohnheitsbildung der Natur im Sinne seiner morphogenetischen Felder ist.


Konstitutions- und Reaktionstypen in der Medizin mit Berücksichtigung ihrer therapeutischen Auswertbarkeit in Wort und Bild.
Konstitutions- und Reaktionstypen in der Medizin mit Berücksichtigung ihrer therapeutischen Auswertbarkeit in Wort und Bild.
von Hellmuth: Beuchelt
  Gebundene Ausgabe

2.0 von 5 Sternen Arzneidiagnosen nach Portrait, 1. Mai 2011
erschien 1956 - 87, zuletzt in 8. überarbeiteter Auflage. Sein Hauptanliegen ist, die Berechtigung des Konstitutionsprinzips nachzuweisen. Hauptinhalt und -wert sind Patientenfotos mit kurzen Arzneidarstellungen nach Typen geordnet, zum Teil auch gute Arzneisymptome. Wer meint (ich nicht), man könne Arzneidiagnosen am Gesicht, am Erscheinungsbild ablesen, hat hier wohl das richtige Buch.


Seite: 1 | 2