Profil für josbookcorner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von josbookcorner
Top-Rezensenten Rang: 348
Hilfreiche Bewertungen: 1637

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
josbookcorner (Espa)
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-18
pixel
Das Haus der verlorenen Düfte: Roman
Das Haus der verlorenen Düfte: Roman
von Melisse J. Rose
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lohnender Schmöker, 25. Juli 2012
Der Parfümeur Giles L'Étoile begleitet Napoleon im Jahr 1799 bei einer Expedition nach Ägypten. Sie entdecken ein uraltes Grab und die Mumien zweier Liebenden, die sich selbst im Tod noch an den Händen halten. Schon während sie das Grab öffnen, nimmt Giles einen Geruch wahr, der ihn plötzlich Dinge sehen lässt, die er kaum glauben kann und der auch das Bewusstsein der anderen Expeditionsteilnehmer beeinflusst. Der Geruch geht von zwei kleinen Keramikgefässen aus, die die beiden Mumien in der Hand halten, Giles zögert nicht lange und nimmt sie mit. Bald findet er heraus, was es mit dem Geruch auf sich hat - es ist der Duft der Erinnerung - ein Duft, der Menschen dazu bringt, sich an ihre früheren Leben zu erinnern - stammt er aus Kleopatras sagenhafter Parfümmanufaktur?
Über 200 Jahre später versucht ein Nachfahre L'Étoiles dieser Legende wieder Leben einzuhauchen. Die Parfüm Dynastie, das Familienunternehmen der L'Étoiles steht vor dem Ruin und während seine Schwester Jac Teile davon verkaufen will, glaubt Robbie fest daran, es mit der Neuentdeckung des Duftes der Erinnerung retten zu können. Zusammen mit Jacs Ex-Freund Griffin, versucht er die Bestandteile des Duftes zu entschlüsseln, doch leider ist nur noch ein Gefäß übrig und auch das nur in Scherben. Doch neben der Entschlüsselung des Duftes hat Robbie noch ein anderes Ziel, er möchte die Scherben dem Dalai Lama übergeben und damit auf die fürchterliche Situation Tibets aufmerksam machen. Sollten die Tibeter ihre Reinkarnationen beweisen können, würde sie das wieder in das Zentrum der Aufmerksamkeit der Welt rücken. Als die Scherben plötzlich gestohlen werden sollen, in Robbies Labor ein Toter gefunden wird und Robbie selbst verschwindet, beginnt für Jac und den Leser eine aufregende Reise und die Suche nach der Wahrheit.

Der Anfang des Buches gestaltet sich recht zäh.
Ist man vom ersten Kapitel und der Ägypten Expedition noch fasziniert, verliert man auf den nächsten Seiten etwas die Lust am Buch. Es werden unglaublich viele Charaktere eingeführt, die Handlung springt von Ort zu Ort, teilweise von einer Zeit in die nächste, die Kapitel sind manchmal nur 3 Seiten lang und man wird lange im Unklaren darüber gelassen, was denn die tatsächliche Handlung des Buches ist. Gerade die kurzen Kapitel stören den Lesefluß erheblich. Doch mit der Zeit gewöhnt man sich an den Stil der Autorin und nach einem guten Drittel fallen die Kapitellängen gar nicht mehr auf. Die Handlung zieht einen in ihren Bann. Was hat es mit dem Verschwinden Robbies auf sich? Wird der Duft der Erinnerung jemals wieder hergestellt werden können? Basieren Jacs Visionen auf Tatsachen oder leidet sie tatsächlich an einer Krankheit? Und wie passt die chinesische Studentengruppe ins Bild, die ihre Ausstellung in Paris zeigen darf? Ist Xie wirklich nur ein einfacher Kunststudent und wenn ja, wieso will auch er unbedingt den Dalai Lama treffen?

Das Buch nimmt einen mit auf die Reise vom alten Ägypten nach Paris und ins moderne New York, von China nach Tibet, von den Kunsthallen Paris' hinunter in die düsteren Katakomben. Man trifft auf Verschwörungen, Geheimorganisationen und kampflustige religiöse Gruppen. Doch es ist nicht nur eine Abenteuergeschichte, sondern es ist gleichzeitig eine wunderbare Liebesgeschichte über eine Liebe, die durch die Zeiten geht. Der Schreibstil der Autorin trägt mit dazu bei, dass der Leser sich all diese Orte und Handlungsplätze wunderbar vorstellen kann. Fast ist es, als ob beim Lesen im Hintergrund ein kleiner Film mitläuft, so plastisch hatte ich das Museum vor Augen, die Knochenberge in die Katakomben oder die Parfümmanufaktur der Étoiles.

Die Hauptcharaktere wachsen einem nicht sofort ans Herz. Die schnellen Kapitelsprünge lassen eine engere Bindung zunächst nicht zu, doch mit der Zeit haben sie meine Sympathien gewonnen und ich litt und hoffte mit ihnen. Gerade Robbie in seinem unerschütterlichen Glauben und der junge Xie sind mir ans Herz gewachsen. Jac möchte man, ob ihrer Sturheit, gerne ab und zu schütteln und ihr ein "Aufwachen!" zurufen, erstaunlich wie lange man sich weigern kann, Dinge zu akzeptieren. Gilles ist der Einzige, der ein wenig blass bleibt, auch wenn Jac ohne seine Hilfe aufgeschmissen wäre.

Das Ende überrascht, ist jedoch sehr passend und bestätigt noch einmal die große Liebe dieses Buches.

Für mich ein toller Schmöker, den ich - nach Anfangsschwierigkeiten - nicht mehr aus der Hand legen konnte. Er ist spannend und mitreißend, denn bis zuletzt weiß man nicht, ob die verschiedenen Pläne alle aufgehen oder ob die Gegenspieler doch noch triumphieren werden. Das Thema Reinkarnation wurde wunderbar umgesetzt, die Tibet Thematik liegt mir selbst sehr am Herzen, dass die Autorin, den Blick auf die Probleme dieses Volkes lenkt, finde ich wunderbar. Das Buch wurde wirklich gut recherchiert und animiert dazu, selbst das ein oder andere Thema nachzugoogeln. Eine klare Leseempfehlung und perfekt für den Lese Spaß in der Sonne!

4 duftende Sterne


Die Mechanik des Herzens: Roman
Die Mechanik des Herzens: Roman
von Mathias Malzieu
  Broschiert

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Magisch, 17. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Mechanik des Herzens: Roman (Broschiert)
Jack wird am kältesten Tag, der jemals in Edinburgh gemessen wurde, geboren. Er kommt mit einem gefrorenen Herzen zur Welt und Dr. Madelaine setzt ihm eine Kuckucksuhr ein, die das Herz am Schlagen und ihn am Leben erhält. Seine Mutter verschwindet kurz nach der Geburt und so bleibt Jack bei Dr. Madeleine, die ihn liebevoll aufzieht.

Als er eines Tages auf dem Marktplatz eine kleine, wunderschöne, tollpatschige Tänzerin sieht, verliebt er sich Hals über Kopf in sie. Die Kuckucksuhr spielt verrückt, ein komisches Gefühl, doch Madeleine warnt ihn, er dürfe sich niemals wirklich verlieben, denn sein Kunstherz wäre dafür nicht gemacht.

"Nun, dieser Schmerz ist nichts im Vergleich zu dem, den die Liebe verursacht. Jeden Augenblick der Freude und des Glücks bezahlst du früher oder später mit Schmerz, und je stärker man liebt, desto größer ist der Schmerz. Du wirst vor Sehnsucht vergehen und vor Eifersucht verrückt werden, du wirst dich unverstanden, abgewiesen und ungerecht behandelt fühlen. Dir wird kalt bis auf die Knochen sein, und dein Blut wird zu Eiswürfeln gefrieren, die dir die Adern von innen aufschlitzen. Und dann wird die Mechanik deines Herzens explodieren."

Aber es ist zu spät, Miss Acacia hat ihm den Kopf verdreht und er kann sie über Jahre nicht vergessen. Irgendwann beschließt er, auf die Suche nach seiner großen Liebe zu gehen und Madeleine lässt ihn schweren Herzens ziehen.

"'Und vergiss nicht, einen Uhrmacher aufzusuchen, sobald du irgendwo ankommst!'
'Du meinst einen Arzt?'
'Nein, bloß nicht! Mit Herzproblemen darfst du niemals zu einem Arzt gehen, Ärzte verstehen nichts davon.'"

Auf dem Weg nach Andalusien trifft er Georges Méliès, der Mann, der davon träumt seiner großen Liebe eine Reise zum Mond zu schenken (wer '"Hugo"' gelesen hat oder sich ein wenig im Film auskennt, bei dem klingelt es jetzt :) ) Gemeinsam versuchen sie hinter das Geheimnis der Liebe zu kommen und ihre Herzdamen doch noch für sich zu gewinnen.

"Ich wollte ihr eine Reise zum Mond basteln, aber ich hätte ihr wohl lieber eine echte Reise auf der Erde geschenkt."

Méliès wird Jacks Mentor, seine Stütze, denn auch wenn er Acacia findet und auch sie sich verliebt, einfacher wird dadurch nichts - ganz im Gegenteil. Jack fragt sich, ob seine Ziehmutter nicht doch Recht hatte, bekommt es mit der Angst, traut ich aber auch nicht Acacia die ganze Wahrheit zu sagen. Wie gut, dass er sich da auf seinen väterlichen Freund verlassen kann.

"Je mehr Angst du davor hast, dich zu verletzten, desto wahrscheinlicher wirst du dich verletzten oder verletzt werden. Nimm nur mal die Seiltänzer im Zirkus. Glaubst du etwa, sie denken da oben auf dem Drahtseil daran, dass sie in die Tiefe stürzen könnten? Nein, sie nehmen das Risiko in Kauf und genießen das berauschende Gefühl, der Gefahr zu trotzen. Wenn du dein Leben lang allen Gefahren aus dem Weg gehst, um dich ja nicht zu verletzten, wirst du dich schrecklich langweilen."

Ein wunderbar poetisches und bewegendes Märchen über die Liebe.

Man sagt Mathias Malzieu sei ein großer Fan von Tim Burton und ich finde, man kann diese Begeisterung für Burton aus jeder Zeile herauslesen. Das Buch ist ein typischer Burton Film. Liebevoll, skurril, voll von Magie und faszinierenden Leuten - ein Buch, dass man nur schätzen kann, wenn man offen ist für diese Art von Märchen.

"Heute Nacht erklimme ich den Mond, mache es mir auf seiner Sichel gemütlich und träume mit offenen Augen vor mich hin."

Ein wenig enttäuscht hat mich das Ende, auch hätte ich mir gewünscht, dass das Buch ein wenig länger wäre, damit man die Charaktere besser kennenlernt, denn obwohl einem Jack sehr schnell ans Herz wächst, bleiben die anderen Charaktere zu sehr im Hintergrund. Gerade Acacias Verhalten kann ich nicht immer nachvollziehen.

Trotzdem ein wunderbares Buch, dem ich gerne 4 zauberhafte Sterne gebe und es jedem empfehlen kann, der sich gern in magische Märchen verliebt.

Fun fact: Der Autor Mathias Malzieu ist Sänger bei der französischen Pop-Gruppe 'Dionysos' und hat - basierend auf diesem Buch - ein ganzes Musikalbum produziert und arbeitet mit Luc Besson an einem zugehörigen Animationsfilm.


Die Welt ist rund
Die Welt ist rund
von Gertrude Stein
  Sondereinband
Preis: EUR 16,90

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Rose ist eine Rose, 17. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Welt ist rund (Sondereinband)
Gertrude Stein gilt als die '"Mutter der verlorenen Generation"' und war schon zu ihrer Zeit eine Kultfigur. In ihrem Salon gaben sich Hemingway, Matisse, Picasso, Man Ray, Scott Fitzgerald, Thomas Eliot und viele andere die Klinke in die Hand. Was für eine spannende, kreative Zeit muss das damals in Paris gewesen sein und wie gern hätte ich mal Mäuschen gespielt ' bei den Gesprächen in denen Stein Hemingway dazu brachte, seine Reportertätigkeit aufzugeben und Schriftsteller zu werden oder bei den endlosen Sitzungen in denen Picasso Gertrude portraitierte oder bei den vergeblichen Versuchen von James Joyce einen Verlag zu finden... ach ja...

Doch zurück zu Gertrude, die nicht nur Schriftsteller und Künstler in Paris zusammenbrachte und beeinflusste, sondern auch selber schrieb. Es dauerte jedoch lange, bis man ihr Talent wirklich anerkannte, denn ihr avantgardistischer Schreibstil ist nicht für Jedermann.
Auch das kleine Buch '"Die Welt ist rund'", um das es hier gehen soll, ist keine Alltagslektüre. Eigentlich war es eine Auftragsarbeit, ein Kinderbuch (1938 erschienen) - doch es steckt so viel mehr drin!

'"Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose"'
Viele von uns kennen diese Worte, die wenigsten wissen, dass sie von Gertrude Stein stammen. Rose ist in diesem Fall ein kleines, weinerliches Mädchen, das oft singen muss, gern nachdenkt '"Kann Rose eine Rose sein wenn ihre Lieblingsfarbe Blau ist?"' und sich mit ihrem blauen Stuhl auf die Reise den Berg hinauf macht. Bei ihrem Abenteuer begleiten sie am Anfang ihr Freund Willie, die Hunde Love und Pépé und ein Löwe namens Billie. Oben auf dem Berg angekommen, ritzt sie ihren Namen in den Stamm eines Baumes und weil der Baum rund ist, ritzt sie einfach weiter '"Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose (...) und dann ist's einfach da und ich höre nirgends mehr irgendwas das mir in der Nacht Angst macht."'

Erst der Name eines Objektes/einer Person verkörpert das Bild und die damit verbundenen Gefühle - was denken wir beim Namen Rose? Die Wiederholungen sorgen dafür, dass eine Sache im Gedächtnis bleibt ' eine Rose ist eine Rose ' und sie zeigen für Gertrude eigentlich das Leben auf, denn das Leben ist eine immer wiederkehrende Wiederholung - "alles immer wieder"' hat sie in '"The Making of Americans"' geschrieben. Und sie sagte einmal, dass es ihr Hund Basket mit seinem rhythmischen Milch Schlecken war, der ihr den Unterschied zwischen Prosa und Poesie beigebracht habe. So liest sich das Buch auch: rhythmisch, poetisch, voller Wiederholungen, manchmal so als ob es ein dreijähriges Kind geschrieben hätte.

Es ist eine moderne Geschichte, experimentell, Kubismus in Literaturform - kein Wunder bei ihrer Freundschaft zu Picasso. Doch wie Picassos Werke nicht von allen verstanden werden, verschliesst sich auch Gertrude Steins Werk vielen Menschen. Nicht nur die endlosen Wiederholungen, Reime, ja der Sprechgesang macht die Leser nervös, sondern auch das Weglassen von Satzzeichen.
'"Satzzeichen sind nur für schwachsinnige Personen"' so wird sie zitiert, würde man diese Hilfestellung weglassen, '"fördere man die Selbständigkeit des Lesers beim Verarbeiten der Wortfolgen"' - oder man fördert das Desinteresse am Buch - viele Verlage lehnten Steins Werke mit der Begründung ab, dass sich dafür keine Leser fänden. Ihr Kritiker bezeichnen viele ihrer Werke als unlesbar.

Doch Rose wurde veröffentlicht und geblieben ist uns ein wunderschönes Zitat, auch, wenn wir heute kaum noch wissen woher es stammt. Doch dieses Problem habe ich jetzt behoben ;)

'"Und manchmal verkaufte jemand eins recht oft verkaufte jeder eins. Willies Vater ging sich eins holen aber welches das durfte Willie aussuchen. Es war komisch wilde Tiere in einem Boot zu sehen ein wildes Tier in einem Ruderboot ein wildes Tier in einem Segelboot ein wildes Tier in einem Motorboot es war schon komisch da in dieser Stadt das heisst es wäre da nicht komisch gewesen es war wie überall woanders nur hatte jeder immer ein wildes Tier bei sich. Männer Frauen und Kinder und sehr oft waren sie auf dem Wasser in einem Boot und das wilde Tier war bei ihnen und natürlich sind wilde Tiere wild natürlich sind sie wild es war schon komisch da'."

Nun, wer diese Art des Bücherschreibens komisch findet, ist wohl nicht allein auf der Welt - egal ob auf einem Boot mit einem wilden Tier oder nicht. Aber es ist mit Sicherheit auch ein Erlebnis, sich auf Gertrudes Stil einzulassen. Ich gestehe, dass mir die Beschäftigung mit der Person Gertrude Steins, ihrem Leben, ihren Ideen und Gedanken mehr Spaß gemacht hat als das Lesen dieses Buches, trotzdem möchte ich jetzt nicht mehr missen. Ob ich weitere Werke von Stein lesen werde, weiss ich noch nicht, vielleicht wenn mir der Sinn wieder mal nach fehlenden Satzzeichen steht und ich Lust auf die Avantgarde des 20. Jahrhunderts habe.

4 faszinierte Sterne für die Rose die eine Rose ist

Fun fact: Als man Frau Stein zum wiederholten Male nach dem Sinn des Rosen ' Satzes fragte, antwortete sie: '"Also hören Sie! Ich bin doch kein Narr. Ich weiß, dass man im täglichen Leben nicht sagt, ,is a 'is a ' is a ''. Aber ich denke, dass in dieser Zeile die Rose zum ersten Mal seit hundert Jahren in der Dichtung rot ist."' - nachdenkenswert, oder?


Universal Magnetisches 0.67X Weitwinkel Makro Linse für iPhone 3G 3GS 4 G 4S und Smartphone
Universal Magnetisches 0.67X Weitwinkel Makro Linse für iPhone 3G 3GS 4 G 4S und Smartphone
Wird angeboten von IKUIKU
Preis: EUR 5,80

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich bin begeistert!, 6. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer hätte das gedacht? So eine kleine Linse für so wenig Geld und doch so eine große Wirkung!
Ein kleiner magnetischer Ring wird um die Linse der iPhone Kamera geklebt. Darauf haftet dann die Weitwinkel Linse. Sie lässt sich ohne Probleme anbringen und genauso schnell auch wieder lösen.

Der Effekt ist beeindruckend, mit der Linse fängt man wirklich eine Menge mehr ein. Prima für Landschaftsaufnahmen, Gruppenfotos oder zum Filmen!
Allerdings muss man sagen, dass es an den Rändern der Fotos bei geraden Linien zu leichten Biegungen kommen kann.

Trotzdem - für das kleine Geld absolut empfehlenswert!

Die Linse kommt mit Schutzkappe und einem kleinen Anhänger, so dass man sie theoretisch gleich ans Handy hängen kann und somit immer griffbereit hat.


Walther MD150S Fotoseil 150 cm lang mit 10 Ultrastarken Neodym- Magneten 1,5 m Farbe: Silber
Walther MD150S Fotoseil 150 cm lang mit 10 Ultrastarken Neodym- Magneten 1,5 m Farbe: Silber
Preis: EUR 4,99

5.0 von 5 Sternen Super praktisch!, 6. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ruck zuck hängen die Lieblingsfotos an der Wand oder der Tür oder am Schrank oder von der Decke oder oder oder.... mit diesem Fotoseil hat man unendlich viele Möglichkeiten, seine Schätze in Szene zu setzen. Super einfach aufzuhängen und sehr dekorativ. Und wenn man einen Tapetenwechsel braucht - die Fotos sind schnell gewechselt. 5 Sterne für eine tolle Idee!


Konfitüre Marmelade & Co: Die besten Rezepte
Konfitüre Marmelade & Co: Die besten Rezepte
von Herbert Feldkamp
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 4,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein, praktisch, gut, 6. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da ich sehr gerne Marmelade mache, war ich auf der Suche nach neuen Ideen.
Dieses kleine, günstige Büchlein war eine echte Überraschung. Viele Rezepte, gute Tips und einfache Anleitungen machen das Einkochen zum Kinderspiel.
Und richtig gut schmecken tun die selbstgemachten Schätze auch - einfach lecker!
Für Anfänger durchaus empfehlenswert. Kaufen, ausprobieren und es gibt nie wieder Marmelade aus dem Supermarkt ;)


Breaking Silence (Thorndike Mystery)
Breaking Silence (Thorndike Mystery)
von Linda Castillo
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Castillos bestes Burkholder Buch, 6. Juli 2012
Ich verfolge ja die Buchreihe rund um Kate Burkholder jetzt schon seit einiger Zeit und muss sagen, dieses hier ist Castillos bestes Buch! Tolle Hauptcharaktere, spannender Plot und ein wirklich überraschendes Ende.

Die Slabaugh Familie ist eigentlich eine ganz normale große Amish Familie, doch eines Tages wird Police Chief Kate Burkholder zu einem schrecklichen Unfall gerufen. Die Eltern und ein Onkel liegen tot in der Jauchegrube. Die vier Kinder stehen unter Schock. Zuerst sieht alles nach einem Unfall aus, doch bei der Autopsie wird schnell klar, das war es nicht. Es war Mord und so muss Kate einmal mehr in der Amish Community ermitteln.
Neben diesem tragischen Fall machen ihr die Verbrechen aus Hass Sorgen, die in letzter Zeit immer wieder die Amish treffen. Sollte es zwischen diesen Fällen und dem kaltblütigen Mord an drei Menschen einen Zusammenhang geben?

Wie auch in den anderen Büchern kommt ihr John Tomasetti zu Hilfe, ihr Kollege und Freund (?) ' ganz sicher ist sich Kate noch nicht, denn ihre Beziehung ist komplex, mehr Achterbahn als romantische Gefühle. Zusammen machen sie sich auf die Suche nach dem Mörder der Slabaugh Eltern und stoßen auf ein verstörendes Geheimnis.

Linda Castillo hat sich im dritten Teil dieser Reihe noch einmal gesteigert. Die Handlung ist vielschichtiger, komplizierter, die Personen weiter entwickelt, die Dialoge lesen sich wunderbar und die Auflösung der Verbrechen überrascht. Von der ersten Seite an fühlt man sich mitgerissen im Strudel von Hass, Angst, Vertuschung und Mord. Was steckt hinter den Morden? Was wird aus den Kindern? Wie kann man den Hassverbrechen Einhalt gebieten, wenn niemand wirklich Anzeige erstattet? Wirklich frustrierend ist das Schweigen der Amish, sie wollen keine Hilfe von den 'Englishen', sie regeln ihre Probleme selbst. Kate stößt immer wieder auf eine Mauer des Schweigens. Die Tatsache, dass sie selbst einmal Amish war, ist bei ihren Ermittlungen eher Hindernis als Hilfe.

Breaking Silence ist ein dunkleres Buch als die beiden davor, die Probleme gehen tiefer. Mir gefällt vor allem die Entwicklung der Charaktere. Mit jedem Buch lernt man Kate, ihre Team und Tomasetti besser kennen. Mittlerweile sind mir alle richtig ans Herz gewachsen. Es sind realistische Personen, die ihre eigenen Probleme haben, ihre eigene Entwicklung durchlaufen. Auch der Amish Hintergrund von Kate wurde dieses Mal zwar erwähnt, aber nicht mehr so sehr ausgeschlachtet wie in den ersten beiden Büchern, ein dicker Pluspunkt!

Der 'Fall' selbst ist kein 08/15 Fall, als Leser verfolgt man ' wie Kate ' viele falsche Spuren. Nach und nach kommen die Details dieses Falls ans Licht, bekommt man Einblick in die Familie Slabaugh, merkt, dass etwas nicht stimmt und wird gefangen genommen von der Dunkelheit, die nur nach und nach ans Licht kommt. Obwohl es ein düsteres Thema ist, hat mir das Lesen sehr viel Spaß gemacht. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen, denn immer, wenn man denkt 'jetzt weiss ich, wer der Täter ist' wird man eines Besseren belehrt und muß von vorne anfangen. Spannende Lesestunden sind also garantiert.

Außerdem lerne ich jedes Mal etwas Neues über die Amish, dieses ganz besondere Völkchen in den USA. Ganz unabhängig von dem 'Thriller' finde ich diese Gemeinschaft wirklich sehr interessant. Dass Menschen in unserer Zeit noch so einfach leben können, fasziniert mich. Ich würde mir gerne mal selbst vor Ort ein Bild machen. Castillo streut immer mal wieder Originalsätze in 'Pennsylvania Dutch' ein (zumindest in der englischen Ausgabe) und ich habe eine Menge Spaß daran, die zuerst zu übersetzen, bevor ich weiterlese ' meist gelingt mir das :)

'Breaking Silence' bekommt von mir 5 packende Sterne und ich freue mich auf den nächsten Fall von Kate Burkholder.


Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß: Eine Liebesgeschichte
Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß: Eine Liebesgeschichte
von Hiromi Kawakami
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine wunderbare Geschichte, 25. Juni 2012
Was für eine schöne Liebesgeschichte. Selten liest man so ein ruhiges Buch, in dem so wenig geschieht und genießt trotzdem jede einzelne Seiten.

Tsukiko ist 38 Jahre alt und etwas einsam. Sie arbeitet viel, weiß jedoch in ihrer Freizeit wenig mit sich anzufangen. Sie glaubt, dass sie für die Liebe kein Talent hat. Mit trockenem Humor und etwas Verbitterung erzählt sie von sich und ihrem Leben.

Eines Tages trifft sie in ihrer Stammkneipe ihren fast doppelt so alten ehemaligen Japanisch Lehrer, sie nennt ihn Sensei (Lehrer), da ihr sein Name nicht mehr einfällt und sie wird diesen Namen bis zum Schluss beibehalten.
Beide kommen ins Gespräch und obwohl sie sich nie wirklich verabreden, treffen sie sich doch immer wieder zum Essen und vor allem zum Sake trinken. Wer die japanische Küche liebt, wird hier auf seine Kosten kommen ' Tofu, Tintenfisch, Soja, Pilze, warmer Sake, kalter Sake'. Als Europäerin fragte ich mich, wie man bloß so viel Sake vertragen kann ;)

Nach und nach gewöhnen sich die beiden aneinander, besuchen sich gegenseitig, suchen ihre gegenseitige Nähe und haben doch gleichzeitig Angst davor. Das höfliche 'Sie' bleibt selbst nachdem sie sich schon lange treffen und sogar zusammen wegfahren. Kawakami beschreibt die Beziehung der beiden sehr sacht, geradezu behutsam, aber gleichzeitig auch sehr eindringlich. Eigentlich ist viel mehr von Essen und Trinken und Haikus die Rede als von Liebe und doch bemerkt man sie auf jeder Seite.

Es ist eine einfach Geschichte, ohne Dramatik oder große Worte und trotzdem hat sie mein Herz berührt. Die Art, wie Tsukiko mit dem Sensei umgeht, wie der Sensei zögert, wie sie scheinbar beide ignorieren, was da zwischen ihnen passiert und dann wieder doch nicht. Und dann die Frage: 'Würden Sie zum Zweck eines Liebesverhältnisses eine Beziehung mit mir eingehen?'. Einfach wunderbar!

Wer die leisen Töne liebt, wer gern langsam liest, der wird mit diesem kleinen Buch sicher sehr glücklich werden.

5 liebevolle Sterne und einen Sake obendrauf!


Mein Kochbuch
Mein Kochbuch
von Gérard Depardieu
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lecker!, 11. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mein Kochbuch (Gebundene Ausgabe)
Ich bin ein grosser Fan des französischen Schauspielers und ich esse auch sehr gern, was lag da näher, als bei diesem Kochbuch zuzugreifen. ;)

Das Buch beginnt mit dem Kapitel 'Meine Kochphilosophie', in dem Depardieu über seine Kindheit, seine Liebe zur Natur, zu Lebensmitteln und zum Kochen erzählt.
Nachdem ich diese Seiten gelesen hatte, hatte ich unbändige Lust sofort loszukochen! Depardieu beschreibt wie er zum Kochen gekommen ist, wie sehr er gute und echte Nahrungsmittel schätzt, wie gut, einfache Küche seien kann, wenn man frische und qualitativ hochwertige Produkte verwendet und wie wichtig der Respekt vor den Nahrungsmitteln ist, vor allem auch vor den Tieren, die wir essen. Sein Kochbuch ist eine Hommage an die ehrliche traditionelle Küche.

Der Rezeptteil ist in folgende Kapitel aufgeteilt:

Vorspeisen
Suppen und Eintöpfe
Fisch und Meeresfrüchte
Fleisch und Geflügel
Gemüse, Reis und Nudeln
Kuchen und Desserts

Die Zutaten zu fast jedem Rezept sind einfach und überschaubar, passend zu Depardieus Einstellung, dass man aus wenigen, guten Produkten ein sehr gutes Essen zaubern kann. Zu fast jedem Rezept gibt es ein Foto, das einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Auch die Zubereitung der Speisen ist einfach und unkompliziert und die Resultate sind: lecker!

Ich habe Euch mal mal ein Rezept herausgeschrieben, damit ihr einen kleinen Einblick in die Töpfe des Großmeisters des französischen Films bekommt :)

Rindersteaks mit gebratenen Schalotten

Zutaten für 4 Personen:

100 ml Geflügelbrühe (vorzugsweise selbstgemacht)
2 EL trockener Rotwein
50g kalte Butter
12 Schalotten
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Öl
4 Rindersteaks

Den Geflügelfond mit dem Wein in einem Topf aufkochen und etwa 15 Minuten auf die Hälfte einkochen lassen. 30 g Butter in kleinen Stücken unterrühren

Die Schalotten schälen und in feine Ringe schneiden. Die restliche Butter in einem Topf zerlassen und die Schalotten darin goldgelb braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schalotten in die Sauce geben und alles bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Das Öl in einer grossen Pfanne erhitzen und die Steaks darin auf jeder Seite etwa 3 Minuten goldbraun braten ' sie sollen immer noch rosa sein. Die Steaks mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Steaks auf vorgewärmten Tellern anrichten, die Sauce mit den Schalotten darauf verteilen. Nach Belieben mit Kartoffellpüree oder Schwarzwurzeln mit Creme fraiche servieren.

Viel Spass beim Nachkochen und guten Appetit!


Bosch MMR1501 Universalzerkleinerer Glas
Bosch MMR1501 Universalzerkleinerer Glas

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach klasse!, 11. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich gebe es zu, ich war skeptisch. Wer kennt das nicht?
In den Küchenschränken stapeln sich die Geräte, die man im Laufe der Jahre so gekauft und eigentlich nie wieder benutzt hat. Entweder weil sie zu unhandlich sind, nicht wirklich das halten, was sie versprechen oder man sie schon ganz vergessen hat. Wieso sollte es mir mit diesem Mixer anders gehen?

Aber ich war auf der Suche nach einem Mixer, der - neben Smoothies - auch Eis crushen kann und die vielen guten Rezensionen und der Preis haben mich schließlich überzeugt. Welche ein Glück!
Ich liebe diesen Mixer so sehr, dass er gar nicht erst in den Schrank wandert, sondern die ganze Zeit auf der Arbeitsplatte steht. Er kommt mit 2 Messern - eins für Eis und eins für das Zerkleinern von Gemüse/Obst etc.und einer Schlagscheibe für Sahne oder Eiweiß.
Smoothies und Milchshakes sind in sekundenschnelle fertig!
Gemüse oder Nüsse lassen sich ruck zuck zerkleinern oder mahlen. Eis crushen ist gar kein Problem und auch die Scheibe zum Sahne schlagen, leistet ganze Arbeit. In 30 Sekunden ist die Sahne steif.

Die Reinigung ist kinderleicht, das Glas so schnell ausgespült, dass ich es nicht man in die Spülmaschine stelle.
Zudem ist es so groß, dass wirklich eine Menge reinpasst, so dass man nicht gezwungen ist, in Etappen zu arbeiten.
Ich habe keinerlei negativen Punkte gefunden und vergebe daher gern die volle Punktzahl! 5 Sterne für ein tolles Produkt, das mich absolut überzeugt hat!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-18