holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16
Profil für Vamp898 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Vamp898
Top-Rezensenten Rang: 6.195.256
Hilfreiche Bewertungen: 983

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Vamp898 "-" (Vampirecity)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19
pixel
Final Fantasy VII - Platinum
Final Fantasy VII - Platinum
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 95,39

0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Preis ist absolut unverschämt, 19. April 2016
Rezension bezieht sich auf: Final Fantasy VII - Platinum (Videospiel)
Das Spiel kostet als PS1 Version in Japan, Nagelneu, eingeschweist u.s.w. stolze 18 €

Habs mir im Japan Urlaub dann gekauft, zahle doch keine 95 €....
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 23, 2016 12:21 PM MEST


AEG RA 5589  Radiator
AEG RA 5589 Radiator
Preis: EUR 75,93

1.0 von 5 Sternen Von 6 gekauften Heizungen sind 3 nach 1 Jahr kaputt, alle mit dem selben defekt, 10. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AEG RA 5589 Radiator (Werkzeug)
Vorab erhält man bei dem Kauf des Produktes nicht immer das beworbene.

Von 6 bestellten Heizungen waren 2 das angegebene Produkt, die restlichen waren eine alte, von haus aus defekte, Version des Gerätes.

Ich habe _alle_ Heizungen als neu bestellt, lediglich 2 Heizungen waren wirklich neu, die restlichen 4 wiesen starke Gebrauchsspuren und teilweise Beschädigungen auf die nicht vom Transport kamen.

Die gebraucht aussehenden Heizungen wurden auch definitiv schonmal geöffnet, wahrscheinlich haben Kunden diese als Defekt zurück gesendet, diese wurden repariert und mir dann wieder als Neu verkauft zum vollen Preis.

Die 2 Heizungen die dem Bild entsprechen und dem beworbenen Produkt sind einwandfrei und tun genau das was sie sollen, die anderen sehen, bis auf ein paar details, fast identische aus, tragen auch die selbe Produktbezeichnung, haben aber definitiv Unterschiede.

Bei den 2 "richtigen" funktioniert die Software wie in der Anleitung angegeben, bei den restlichen 4 verhält sich die Software anders (vergisst bei der Zeitschaltuhr die Temperatur, hört teilweise nie auf zu heizen oder zeigt an sie würde heizen, obwohl sie es nicht tut).

Auch sind bei den 2 die Lamellen wesentlich besser verarbeitet wie bei den restlichen 4. Es macht den Eindruck als wären die 4 ein älteres Modell wo es Probleme mit Öl-Austritt gab, welches verbessert wurde.

Von den 4 älteren sind inzwischen 3 Kaputt, alle mit einem Defekt des leuchtenden An-Ausschalters. Erst roch es aus der Heizung streng nach verbrannten kunststoff und man hat immer wieder ein elektronisches "Bruzeln", sprich Kurzschluss/wackelkontackt oder ähnliches, gehört; dann hat sich der An-Ausschalter einfach verabschiedet.

Wenn man ihn auf die "An" Position stellt, geht er sofort wieder auf die "Aus" Position zurück, wenn man ihn mit einem Keil dazu zwingt in der An Position zu bleiben leuchtet zwar der Schalter aber die Elektronik der Heizung ist kaputt, keine Taste reagiert, sie heizt nicht, nichts tut sich.

Amazon bietet keine Möglichkeit an die Heizung auszutauschen, ich solle mich an den Hersteller wenden. Der Hersteller verweist mich darauf dass er diese Heizung nicht herstellt und ich solle mich an einen anderen Hersteller wenden der zwar den gleichen Firmennamen trägt, aber eine andere Email Adresse hat.

Dieser antwortet auf keine Email.


Microsoft Lumia 950 XL Smartphone 14,5 cm(5,7 Zoll) (Touch-Display, 32 GB Speicher, Windows 10) schwarz
Microsoft Lumia 950 XL Smartphone 14,5 cm(5,7 Zoll) (Touch-Display, 32 GB Speicher, Windows 10) schwarz
Wird angeboten von vodacom-online GmbH & Co. KG
Preis: EUR 415,95

3 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gefällt mir nicht (Als Japanisch student), 20. Januar 2016
Das Lumia hat für mich das gleiche Problem wie die Lumias zuvor.

Wie schon bei WP8/8.1 hat man in der Maps App, andere Karten als in der Maps App auf dem Desktop (und auf der Bing Homepage)

Dies gilt zwar nicht für alle Länder, aber wo es mich am meisten stört ist definitiv Japan da ich dort oft Kartenmaterial benötige.

Es gibt kein einziges japanisches Offline Wörterbuch und das einzige Online Wörterbuch ist ein Graus.

Einen Vokabeltrainer ala Anki gibt es leider auch nicht. Aus verzweiflung hab ich die billige Kopie namens AnkiApp probiert und sogar dafür bezahlt.

Ergebnis --> Mit meinem Lernfortschritt nicht kompatibel und allgemein in jeder Hinsicht schlechter als das original Anki.

XMPP ist quasi auch unnutzbar. Der einzige Client der XMPP nutzbar unterstützt ist CenterIM, und der macht es gefühlt auch nur dann wenn er Lust dazu hat. 80% meiner Nachrichten bekomme ich erst, nachdem ich den Bildschirm entsperre, obwohl ich in CenterIM explizit aktiviert habe das ich immer, in allen Situationen, Nachrichte sofort bekommen will (auch bei gesperrtem Bildschirm).

Auch mein Freund (überzeugter Windows Phone User und Besitzer eines 930 sowie 1520) konnte mir bei dem Problem nicht helfen bzw. hat das gleiche.

Allgemein sind die Probleme die gleiche wie ich unter Windows 8/8.1 hatte.

Wer nur Facebook und Twitter nutzt (also sachen die überall und immer gehen, selbst wenn man keine App dafür hat) mag mit dem Smartphone zufrieden sein und meinen dass es das beste auf dem Markt ist das alle anderen Hersteller überrollt.

Auch bin ich mit nichten Android Fan und teste oft und gerne Alternativen (u.a. das Jolla), aber das Lumia ist

1. Verdammt Teuer
2. Hat nichts außer dem 0815 Standard Zeug was man überall bekommt

So viel Geld für das was ich überall anders günstiger bekomme, ich verstehe echt nicht wieso ich das tun sollte? Vielleicht ist das Lumia auch wie Perlen vor die Säue bei mir, aber für mich ist das ein stink normales Smartphone wie jedes andere (wer schonmal ein Jolla benutzt hat gähnt bei der "Atemberaubenden, Intuitiven und Alternativen" Oberfläche von Windows Phone).

Es ist ein Smartphone wie jedes andere, nur mit weniger Apps.

Auch im Office bereich hat es keine Vorteile gegenüber einem Android, das Office für Windows Phone ist nicht besser wie das MS Office für Android.

Die Outlook App benutze ich sowieso nicht, diese sendet und empfängt alle Emails über einen Server bei Microsoft (auch bei Firmen Konten!) der alles zwischenspeichert um es so, für ein Smartphone einfacher zu machen große Datenmengen zu verarbeiten.

Ein Microsoft Server verarbeitet also Emails die ich Empfange und Sende (wie gesagt, auch bei Lokal installierten Exchange Servern) vor um es dem Smartphone einfacher zu machen. Der Gedanke das meine Emails mit Anhänge auf i-welchen MS Servern gepsichert sind macht mir die Sache nicht gerade sympatischer.

Ich muss allerdings fairerweise dazu sagen, dass ich nicht selbst mit einem Netzwerksniffer das kontrolliert habe. Ein freund hat mich auf eine Passage in den Datenschutzbestimmungen der App hingewiesen welche Microsoft dies grundsätzlich erlaubt.

Bei der Outlook App von Android i/OS soll es anscheinend noch schlimmer sein, aber das ist hier ja nicht Thema.

Wer also nicht Japanisch lernt, kein Interesse an Japanischem Kartenmaterial hat, mit abgespeckten Varianten von Facebook, Twitter & Co. leben kann, einer unübersichtlichen Musik App, kurzer Akkulaufzeit und sich nicht daran stört dass die Outlook App (wahrscheinlich) alle Emails irgendwo in den USA zwischenspeichert, für den ist das Smartphone genau das richtige.

Für das Jolla gibt es zwar noch weniger Apps wie für Windows Phone, dafür ist es wenigstens Android App Kompatibel (wenn auch nicht 100%).

Aber, auch wenn Zähneknirschend, werde ich wohl mit meinem Xperia Z3+ leben müssen. Weder das Jolla noch das Lumia kann das Android auf meinem Xperia ersetzen.

Kann alles was das Windows Phone kann + mehr... wieso also Windows Phone?

Könnte man eine Grundsatzdiskussion daraus machen, wozu braucht man alternativen zu OpenSource Software? Klar, um Geld zu verdienen ;)


MSI 00ND11-SKU1 S100-Z7426 25,7 cm (10,1 Zoll) Notebook-PC (Intel Atom Z3740D, 1,3GHz, 2GB RAM, 64GB SSD, Intel HD Grafik, Win 8, Touchscreen) schwarz
MSI 00ND11-SKU1 S100-Z7426 25,7 cm (10,1 Zoll) Notebook-PC (Intel Atom Z3740D, 1,3GHz, 2GB RAM, 64GB SSD, Intel HD Grafik, Win 8, Touchscreen) schwarz
Preis: EUR 358,22

4 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Keine Kudos für MSI, 16. Januar 2015
In jedem anderen Land bekommt man für den gleichen Preis ein Office 2013 Home and Business (180 €) gratis zu dem Notebook dazu.

Auf der (nicht deutschen) MSI Homepage steht sogar dass das Office 2013 ein fester Bestandteil des Notebooks ist.

In Deutschland gibt es das nicht dazu, rein rechnerisch ist das Notebook bei uns also 180 € teurer wie in allen anderen Ländern der Erde.

Fiese abzocke meiner Meinung nach und dadurch, für den deutschen Markt, vollkommen unattraktiv.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 21, 2015 8:40 PM MEST


Microsoft Surface 2 32GB 10.6 Win8RT without Keyboard, P3W-00004 (without Keyboard **New retail**)
Microsoft Surface 2 32GB 10.6 Win8RT without Keyboard, P3W-00004 (without Keyboard **New retail**)
Wird angeboten von TechPoint1111
Preis: EUR 599,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider zu teuer, 14. Januar 2015
Ich fasse mich kurz.

Das Tablet an sich ist voll und Ordnung und erfüllt alle Erwartungen, aber (und jetzt kommt das aber).

Es ist nur ein Windows RT Tablet, das heisst außer dem vorinstallierten Zeug (+ das nichtsnutzige aus dem Appstore) lässt sich keine Software nachinstallieren.

Für 20 € weniger gibt es bei anderen Herstellern (z.b. MSI) Tablets mit gleicher Displaygröße, incl. Tastatur und Cover mit richtigem Windows 8.1.

Das hat zwar "nur" einen Atom Prozessor, aber der nVidia Tegra in dem Surface 2 bringt einem nicht viel da man ja eh nichts installieren kann.

Meine Freundin möchte auf ihrem Tablet z.b. gerne, mit einem externen Laufwerk, ihre Blurays anschauen. Auf dem Surface 2 unmöglich (Hardware nicht unterstützt + keine Anwendung die Blurays abspielen kann), auf dem MSI für weniger Geld kein Problem da, normales Windows 8.1

Windows RT ist ein schlechter Scherz meiner Meinung nach, es gibt keinen Grund ein Windows RT einem echten Windows vorzuziehen.

Ich weiss nicht ob es ein limitiertes Angebot war, auf dem MSI war allerdings Office 2013 Home and Business mit drauf, also auch hier kein Nachteil gegenüber der RT Version (auch wenn das inzwischen eh nurnoch ~50 € im Jahr kostet).

Alles in allem ein solides Gerät, nicht shlecht, aber man bekommt bei den Andern für weniger, mehr...


Sigma 120-300 mm f2,8 Objektiv (DG, OS, HSM, 105 mm Filtergewinde) für Sigma Objektivbajonett
Sigma 120-300 mm f2,8 Objektiv (DG, OS, HSM, 105 mm Filtergewinde) für Sigma Objektivbajonett
Preis: EUR 2.999,00

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragendes Objektiv, 10. August 2014
Was soll man zu diesem Objektiv schon groß sagen? Es tut genau das was es soll!

Schärfe bei Offenblende ist einwandfrei bei 120mm, noch besser bei 300mm. Abblenden lohnt sich für die Randbereiche etwas, aber bei einem Tele-Objektiv dieser Brennweite fertigt man die Meisten Crops doch eher mittig an.

Sigma behauptet dieses Objektiv könne mit Festbrennweiten mithalten, es gibt zwar 300mm f/2.8 Festbrennweiten die am Rand eine Nounce schärfer sind, aber das sind definitiv nur nouncen und das trifft auch nicht auf alle 300mm f/2.8 auf dem Markt zu. Auch CAs u.s.w. sind extrem gering gehalten. Ich kann den Unterschied zu den meisten 300mm Festbrennweiten, bei 300mm Offenblende, nicht feststellen.

Habe das Objektiv knapp 2 Wochen in Island an einer SD1 getestet und das Objektiv hat mich nicht enttäuscht. Es hat das teilweise extreme Wetter ausgehalten, hat einen Sturz durch einen (beinahe) Autounfall überlebt (war angeschützt an die Kamera gemountet, Kamera hats ebenfalls problemlos weg gesteckt :P)

Die Dichtheit ist definitiv gegeben und die Verarbeitung ist exzellent. Auch die Gegenlichtblende aus Metall(!) übertrifft alle Erwartungen. Ich denke vor allem in diesem Brennweiten bereich, gibt es von keinem Hersteller (auch nicht das alte 120-300 von Sigma) ein vergleichbares Objektiv was die Verarbeitung angeht.

Die Abbildungsleistung ist ebenfalls hervorragend, der Autofokus ist absolute Spitzenklasse. Was den AF angeht kenne ich eig. nur das SAL70400G2 von Sony welches hier mithalten könnte, das liegt aber maximal gleich auf.

Ich bin wunschlos glücklich!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 10, 2014 10:32 PM MEST


Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II SO/AF PZD Macro für Sony
Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II SO/AF PZD Macro für Sony
Preis: EUR 499,00

87 von 153 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlecht, schlechter, dieses Objektiv, 14. Juli 2014
Ich weiss die Leute werden mit zu tode bashen für diese Rezension, aber das muss jetzt einfach sein.

Dieses Objektiv ist grauenvoll, in wirklich jeder Hinsicht.

Kontrast, Farbe, Schärfe, Verzeichnung, Chromatische Aberration, Lichtstärke

Alles was ein Objektiv können muss, kann dieses Objektiv nicht. alles was es hat ist Brennweite.

Die 300mm sind ein Witz, das ganze Bild leuchtet nurnoch so vor CAs, die sind praktisch zu 0% Nutzbar, eigentlich eine Frechheit!

Und das unverschämteste ist der Preis! Für das Geld bekomme ich ein 17-50mm f/2.8 und ein 70-300 f/4-5.6

Man hat dann zwar zwei Obejktive, aber

1. Spart Geld
2. Um Welten bessere Abbildungsleistung

Ist es wirklich so schrecklich und so schmerzhaft das Objektiv zu wechseln? Wieso kauft man sich eine SLR wenn man das Objektiv nicht wechseln will?

Ich dachte schon das 18-250mm von Sigma wäre schlecht, aber das ist ja eine Augenweide gegen dieses "Objektiv" hier.

Von der Abbildungsleistung her ist es wie, wenn ich mir ein billiges 30mm für APS-C Kaufe und einfach 4 Telekonverter dahinter schraube, nur eine nounce Lichtstärker. Obwohl

30mm f/1.4 + 2x + 2x +2x +1,4x --> Blende 8, so viel Lichtschwächer ist das garnicht :D

Auch die 16mm sind ein Witz, das Objektiv verzeichnet so stark, dass man so viel croppen muss das man am ende bei ca. 20mm landet oder so.

Dieses Objektiv ist, nutzbar, kein 16-300mm Objektiv. Rein Physikalisch von der Brennweite, ja, rein von dem was Nutzbar ist landen wir bei 20-200mm oder so. Und dann auch nicht f/3.5-6.3, denn bei Offenblende ist das Teil absolut unbrauchbar. Bei f/6-9 sind wir eher im Rennen.

Und dafür 650 €? Pah...
Kommentar Kommentare (45) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 29, 2015 1:41 AM CET


Sigma USB-Dock für Sigma Objektivbajonett schwarz
Sigma USB-Dock für Sigma Objektivbajonett schwarz
Preis: EUR 39,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend in Kombination mit dem 120-300mm f/2.8, 29. Juni 2014
Ich würde den Dock jetzt nicht unbedingt verwenden um Fehlfokus zu korrigieren, und wenn dann nur sehr sehr geringe.

Der Sigma Service ist schnell und kostenlos, das macht auf jeden Fall mehr Sinn als sich deshalb das Dock zu kaufen.

Wo der Dock, meiner Meinung nach, wesentlich mehr Sinn macht, ist in Kombination mit dem 120-300, hier kann man dann nämlich auch die AF-Geschwindigkeit nach Modi anpassen (das 120-300 hat einen "Custom" Schalter), sowie die Art und Weise wie der Bildstabilisator funktionieren soll.

So macht das ganze, finde ich, wesentlich mehr Sinn und ist eine durchaus nützliche Erweiterung.

Ich denke auch zukünftige Objektive werden diesen Dock unterstützen und bei Tele-Objektiven allgemein bietet das Teil einen echten Mehrwert.


Sigma 30mm f1,4 DC HSM / Art Objektiv (Filtergewinde 62mm) für Canon Objektivbajonett
Sigma 30mm f1,4 DC HSM / Art Objektiv (Filtergewinde 62mm) für Canon Objektivbajonett
Preis: EUR 459,00

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Günstiger und Schlechter, 29. Juni 2014
Ich besitze das 35mm f/1.4 von Sigma und wollte schauen ob an der SD1 das Vollformat 35mm wirklich notwendig ist.

Vollformatobjektive an APS-C hinterlassen bei mir immer den Beigeschmack der Verschwendung, man nutzt ja im Endeffekt nur 66% des Objektivs.

Das 30mm f/1.4 ist eine super Alternative für alle die "On Budget" sind, aber ist in der Abbildungsleistung trotz allem gut sichtbar schwächer als das 35mm f/1.4

Natürlich ist der Preis aus wesentlich geringer, aber Sigma wollte mit der Global Vision Produktreihe ja keine Kompromisse eingehen, den haben wir hier allerdings. Und zwar Preis vs. Qualität.

Auf der anderen Seite muss man sehen dass das Objektiv dafür auch wesentlich kleiner/leichter geraten ist.

Ich persönlich werde es nicht behalten, wem das 35mm f/1.4 allerdings zu teuer und/oder zu schwer ist, hat kaum alternative zu diesem hier. Alle anderen 30mm die es für APS-C sind schlechter.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 18, 2015 11:00 PM MEST


Sigma 105 mm F2,8 EX Makro DG OS HSM-Objektiv (62 mm Filtergewinde) für Canon Objektivbajonett
Sigma 105 mm F2,8 EX Makro DG OS HSM-Objektiv (62 mm Filtergewinde) für Canon Objektivbajonett
Preis: EUR 439,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur hervorragend, 29. Juni 2014
Habe das Objektiv im Direktvergleich mit dem Canon L IS USM getestet

Ich versuche mich allerdings etwas kurz zu fassen, mehr ist bei den Objektiven auch nicht nötig

- Schärfe im Zentrum Ist gleich, im Mittleren Bereich dann beim Canon etwas schlechter, in den Ecken schon gut sichtbar (bei 100%)
- Das Canon hat stärkere CAs

Ansonsten sind die Objektive auf Augenhöhe.

Das das Sigma, trotz Neuentwicklung/Konstruktion, nur die hälfte kostet, der klare Gewinner.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19