Profil für Amazon Customer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon Customer
Top-Rezensenten Rang: 559.059
Hilfreiche Bewertungen: 373

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon Customer

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Grand Theft Auto IV
Grand Theft Auto IV
Wird angeboten von Rossbacher Sandstrahl
Preis: EUR 18,99

5.0 von 5 Sternen volle Punktzahl - aber dennoch nicht 100%, 26. Mai 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto IV (Videospiel)
Nach über 62 Stunden Spielzeit der Xbox360-Version mein Fazit: ein extrem gutes Spiel, wenn auch die 100%-Wertungen übertrieben sind. Als GTA-Fan (GTA 3, Vice City, San Andreas, Liberty City Stories, Vice City Stories) versuche ich trotzdem mal, das Spiel so zu bewerten, wie es ist und nicht "wie es im Vergleich zu GTA XXX ist". Vice City wird wohl auf ewig mein Lieblingsteil der Reihe sein, dennoch liebe ich auch alle anderen Teile gerade wegen der kleinen Unterschiede.

Und wie ist GTA IV nun, für sich allein betrachtet? Teils brillant, teils weniger. Die Story rund um den Einwanderer Niko Bellic fand ich sehr gelungen und auch relativ logisch aufgebaut. Die üblichen kleineren Delikte, aber auch ein Banküberfall, ein über mehrere Missionen angelegter Juwelenraub und weitere witzige Missionen konnten mich ohne Probleme bei der Stange halten, da man einfach wissen muss, wie es weiter geht.

Die Charaktere sind größtenteils wunderbar gezeichnet, allen voran natürlich Niko, dessen eigenbrötlerische Einstellung "du zahlst, ich erledige den Auftrag" gepaart mit seiner dunklen Vergangenheit (Krieg) und dem Wunsch nach Glück und einem normalen Leben sehr sympatisch rüberkommt. Eigentlich ist er ein guter Kerl, den das Leben sozusagen zu seinen Taten zwingt. Auch die weiteren Figuren wie Roman, Little Jacob, Brucie, Dimitri und wie sie alle heißen sind super charakterisiert und vor allem synchronisiert worden.

Die Grafik, nun ja... da geht in Zukunft sicher noch mehr. Die Xbox360-Version sieht einen Tick besser aus als die PS3-Version. Teilweise ist die Grafik wirklich sehr schön geraten, wobei alte Problem wie Ladenfassaden (wenn man nah rangeht, sind die immer noch hässlich) oder Gräser/Büsche die eher nach Origami aussehen, immer noch vorhanden sind. Stört mich nicht wirklich, aber grafisch ist das sicher noch nicht das Ende der Fahnenstange.

Die Musik- und Sounduntermalung ist wie immer ein echtes Highlight. Jede Menge Radiosender für jeden Geschmack, durchgeknallte DJs und absurde Werbespots, sowie die Soundkulisse der Stadt mit Autos, Wetter, Passanten etc. - großartig!

Das Hauptkriterium für mich ist immer: macht das Spiel Spaß? Und das kann ich für mich mit einem eindeutigen JA beantworten. Eine Wertung im hohen 90er Bereich ist sicher fair, 100% kann ich beim besten Willen leider nicht unterschreiben. Aber das nächste GTA kommt bestimmt :-)

Hier noch eine kleine Pro/Kontra-Liste ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Pro
- das In-Game-Internet. sehr liebevoll gestaltet und immer für einen Lacher gut
- das In-Game-Handy. sehr praktisch, vor allem den Waffenservice von Little Jacob benutze ich gerne
- Aktivitäten mit Freunden/Freundinnen. Bowlen, Darts, Pool, Stripclub etc. ... und wenn man mal doch keine Lust hat, einfach absagen
- das neue Zielsystem mit Deckung funktioniert sehr gut
- die Polizei darf jetzt nicht mehr sehen, dass man in den Pay'n Spray reinfährt... das macht das Leben zwar einen Tick härter, ist aber realistischer als vorher. außerdem kann man jetzt auch einfach aus dem Fahndungsradar rausfahren, was ab 3-4 Sternen echt eine Herausforderung darstellt

Kontra
- ich habe über 1 Mio Dollar, die ich ständig mit mir rumtrage... und ich kann sie nicht ausgeben!
- die Steuerung der Autos ist gewöhnungsbedürftig
- das Schießen aus dem Auto heraus ist umständlich. man kann sich mit dem rechten Stick umsehen und bestimmt dadurch, wohin man schießt... allerdings braucht man den rechten Daumen schon zum Beschleunigen (zumindest bei meiner Controller-Belegung) - Fingerakrobatik pur
- zu wenige Hideouts. gerne würde ich mir mit meiner Kohle mehrere Hideouts kaufen... aber ich kann nicht!
- zu wenige Klamotten. in San Andreas gab es zu viele Möglichkeiten, sich Klamotten, Frisuren etc. zu kaufen, in GTA IV gibt es eindeutig zu wenig Klamotten - und die vorhandenen sind größtenteils hässlich.
- ab und zu muss man Entscheidungen im Spiel treffen (töte den oder den, töte ihn oder lass ihn leben etc.). bis auf das Ende haben diese Entscheidungen so gut wie keine Auswirkungen im Spiel. das hätte man besser lösen können - verschiedene Handlungsstränge motivieren zum mehrmaligen Durchspielen bzw. Ausprobieren was passiert wenn man sich anders entscheidet.
- versteckte Päckchen habe ich schon immer gerne gesucht. die GTA IV-Variante: 200 Tauben abschießen - was einem gerne mal einen Fahndungslevel einbringt. nervig!


Lost Odyssey
Lost Odyssey
Wird angeboten von Rossbacher Sandstrahl
Preis: EUR 35,30

47 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen großartig, wunderbar, mitreißend, fast perfekt!, 18. März 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lost Odyssey (Videospiel)
Nachdem mir schon Blue Dragon sehr gut gefallen hat, musste ich mich auch an Lost Odyssey versuchen. Nach 98 Stunden, vielen Tränen, Herzschmerz, aber auch vielen lustigen, spannenden, aufwühlenden Momenten mein Fazit: ein fast perfektes Spiel für alle Liebhaber von Final Fantasy und Co.

Ganz großer Pluspunkt: die Story. Die Geschichte rund um Unsterbliche, die schon 1000 Jahre auf Erden wandeln, wird unglaublich gut erzählt. In "Träumen" werden immer neue Erinnerungen unseres Helden an seine Vergangenheit enthüllt - ein unendliches Leben kann man sich nach diesen Erfahrungen wirklich nicht wünschen. Hinzu kommen noch "sterbliche" Charaktere, die ebenfalls großartig gezeichnet sind. Liebe, Verrat, Verzweiflung, Tod, Leben, Freundschaft, Treue - in diesem Spiel werden die großen Themen des Lebens auf eine Weise angesprochen, die tatsächlich das ein oder andere Tränchen fließen lässt. Eine echte Leistung!

Grafik ist vollkommen in Ordnung, schöne Musikuntermalung, recht kurze Ladezeiten, alles im grünen Bereich.

Ein paar kleine Kritikpunkte hätte ich auch noch:
- das Ringsystem ist eine ganz nette Idee, eigentlich aber recht unwichtig. Die Ringboni wirken nur bei körperlichen Angriffen, den Castern braucht man also schonmal gar keine Ringe anlegen. Außerdem gibt es viel zu viele Ringe, die vielen Bestandteile die man bräuchte kriegt man durch normales Spielen niemals zusammen. Am nützlichsten fand ich noch die Ringe, die beim Angreifen ab und zu dem Gegner ein Item geklaut haben :-)

- außer Waffen, Ringen und 1-3 Accessories kann man den Charakteren nichts anderes "anziehen". hat mich schon bei Blue Dragon gestört, finde ich hier auch recht mager

- die Träume hätte man schöner animieren können als durch "Text auf gezeichnetem Hintergrund". zumal man weißen Text auf hellem Hintergrund oft sehr schlecht erkennen kann.

Trotzdem kein Punktabzug, denn Lost Odyssey hat mich schlichtweg begeistert!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 24, 2008 2:32 AM CET


Duma Key: A Novel
Duma Key: A Novel
von Stephen King
  Gebundene Ausgabe

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen I'm one happy constant reader!, 25. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Duma Key: A Novel (Gebundene Ausgabe)
What a thrilling book this is. In his best works, Stephen King always manages to grab me by the heart, never letting go until the last page is read. "Duma Key" is one of those books. Once again, the story is about an artist - not a writer this time, but a painter. The story about Edgar Freemantle, his bad accident, his new life, the discovery of his art, meeting new friends, but also having to fight an evil force and sacrificing so much for defeating it...

I was left breathless after reading this book. It also reminded me of some of King's other works, but in a good way (not in the "oh no, he's repeating himself" way). "Bag of Bones", "The Regulators" are only two that came to my mind while reading this book. Guess I'll have to refresh my memory and read Bag of Bones again.

At the very end, King thanks his constant readers. Sir, no need to do that. Keep on writing books as good as this and I'll be happy to devour them all.


Disturbed - M.O.L.
Disturbed - M.O.L.
DVD ~ Disturbed

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen M.O.L., 10. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Disturbed - M.O.L. (DVD)
um noch mehr über meine neue lieblingsband zu erfahren, habe ich mir nun die DVD M.O.L. geholt und mir mit begeisterung reingezogen. das material ist zwar schon etwas älter (2002 und davor), aber immer noch extrem sehenswert. die jungs blödeln hinter der bühne und on tour, reden über gott und die welt, über einander, über ihre vergangenheit und die zukunft. und kommen dabei so gnadenlos sympathisch rüber, dass man sich wünscht, man könnte mal einen abend mit ihnen abhängen. die perückenstory von dan z.B. ist der knaller, und wie sich david auf der bühne ein tränchen verdrückt, als der band doppel-platin überreicht wird... man gönnt es ihnen einfach! mit dabei sind auch die offiziellen videos z.b. von stupify und down with the sickness, sowie jede menge konzertmitschnitte, studioaufnahmen etc.

für den echten disturbed-fan sowieso ein muss, für mich als neueinsteiger ein willkommener blick auf vier tolle persönlichkeiten, die für ihre musik und ihre fans leben. wäre es nicht mal zeit für eine neue dvd? vielleicht zur neuen platte indestructible :-)

ach ja, die dvd ist im ntsc-format, einen codefree player braucht man also unbedingt um die dvd ansehen zu können.


Ten Thousand Fists
Ten Thousand Fists
Preis: EUR 25,99

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tour Edition - lohnt sich!, 9. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Ten Thousand Fists (Audio CD)
Neben der normalen CD habe ich mir nun auch die "Tour Edition" von Ten Thousand Fists gegönnt. Diese enthält neben der CD (diese mit den 2 Bonussongs "Monster" und "Two Worlds") auch eine DVD, die man nur als echten Glücksgriff für den echten Fan bezeichnen kann. Inhalt:

1. Video "Just stop" Live at the Riviera. Hierbei handelt es sich um den Clip, den man auch auf der offiziellen Disturbed-Website ansehen kann. Livemitschnitt sowie einige Backstage-Szenen, allerdings mit der Album-Version des Songs hinterlegt. 5/5 Sterne

2. "Just stop" als computeranimierte Version der Band; wird im Menü als "Yahoo! Music Artist Mods" bezeichnet. Ganz nett, 3/5 Sterne

3. das Video zu "Stricken". Muss man nix mehr zu sagen. Großartiger Song, süchtigmachend, cooles Video. Was will man mehr, 5/5 Sterne

4. The Making of "Stricken" Video. Sehr cooler Blick hinter die Kulissen des Videodrehs mit den sympathischen Jungs der Band und der Crew. 5/5 Sterne

5. Video zu "Land of Confusion". Super, 5/5 Sterne

6. Der Knaller der Bonus-DVD und als alleiniger Grund für den Kauf der Tour Edition eigentlich schon ausreichend: LIVE IN CONCERT in Norfolk. Ein fast einstündiges Konzert, das vor Power nur so strotzt. Hier sieht man eindrucksvoll, dass die Jungs es auch live voll draufhaben. Volle 5/5 Sterne

Zur CD an sich:
Wie schon auf "The Sickness" und "Believe", sind auch auf "Ten Thousand Fists" für mich nur Killer, keine Filler. Die dritte ist auf jeden Fall die "rundeste" der drei Platten. Während man bei "The Sickness" noch Angst haben musste, dass sich das ein oder andere Stimmband von David Draiman frühzeitig aus der Band verabschiedet und bei "Believe" teilweise eine Spur ruhigere und nachdenklichere Töne angeschlagen wurden (nicht ohne ordentlich und hart dabei zu rocken allerdings!), fährt "Ten Thousand Fists" ein Metal-Feuerwerk auf, dass den Hörer mit Haut und Haar mitreißt und nicht mehr loslässt.

Draiman hat seine Stimme nun komplett im Griff und beherrscht sowohl die leisen, als auch die unerbittlich krassen und harten Töne mit einer unbeschreiblichen Genialität die sich im Ohr festbeißt. Gitarrist Dan Donegan hat sich ebenfalls nochmals gesteigert (unglaublich, aber wahr) und hat endlich das Gitarrensolo für sich entdeckt. Drummer und Bassist lassen ebenfalls keinen Raum für Kritik. Das Ergebnis: energiegeladene Musik, die bei mir nach dem Hören stets den Eindruck hinterlässt, ich hätte irgendwelche Aufputschmittel genommen :-).

Anspieltipps: Stricken (der Song hat mich überhaupt erst auf die Band gebracht, genialer Text, geil gesungen, atemberaubendes Gitarrensolo), Overburdened (wenn es das Wort Power-Ballade nicht schon gäbe, für diesen Song müsste man es erfinden), Deify (Bush-Kritik), Sons of Plunder, Just stop, Ten Thousand Fists... und der ganze Rest! Jeder einzelne Song ist ein Highlight. Wer behauptet, das klingt doch alles gleich, kann diese Platte nicht intensiv und mehrfach angehört haben.

Meine Empfehlung: auf jeden Fall zur Tour Edition greifen. Sowohl Bonussongs als auch Bonus-DVD sind ein wahrer Leckerbissen für Fans!


Archos Gmini XS 202 S Tragbarer MP3-Player 20 GB (Slim-Version) schwarz
Archos Gmini XS 202 S Tragbarer MP3-Player 20 GB (Slim-Version) schwarz

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bin super zufrieden, 7. Februar 2008
kleiner leichter Player mit riesiger Speicherkapazität, der sich zudem leicht und problemlos mit Musik füllen lässt - genau so etwas habe ich gesucht und im Archos Gmini auch gefunden. Die Musik lässt sich supereinfach über drag und drop vom Computer auf den Player ziehen (dieser wurde sofort als externe Festplatte erkannt). Die Übertragungsgeschwindigkeit ist in Ordnung. Die Wiedergabe der Lieder ist ebenfalls tadellos, ich benutze einen Kopfhörer von Philips und kann keinen Unterschied zur CD feststellen.

Auch bei mir ist bisher einmal der Player "eingefroren", das heißt er reagierte nicht mehr auf Tastendruck. Lösung: alle drei Tasten gleichzeitig mehrere Sekunden lang drücken, dann resettet sich der Player. Habe den Player seit November 2007 mehrmals täglich im Gebrauch (auch über mehrere Stunden am Stück) und bisher ist dieses Einfrieren genau einmal vorgekommen. Auch mit der Akkuleistung bin ich recht zufrieden (6-7 Stunden ca.), zumal das Aufladen über USB mittlerweile an so ziemlich jedem Gerät (PS3 z.B.) möglich ist.

Die 20 GB sind wirklich reichlich Platz; meine CD-Sammlung ist nun ca. zu einem Drittel überspielt und ich habe immer noch 13 GB frei. Auch hier also keine Klagen.

Fazit: ich kann den Archos weiterempfehlen. Wer keinen Wert auf Farbdisplay und sonstige Spielereien legt, wird mit dem Gmini sicher seine Freude haben. Ich gebe meinen nie mehr her :-)


The Sickness
The Sickness
Preis: EUR 7,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Abrechnung..., 4. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: The Sickness (Audio CD)
Ja, das erste von Disturbed, eine äußerst interessante Scheibe. Mit Sicherheit die wütendste der drei bisher erschienenen. Hier wird mit allem abgerechnet: ignorante Plattenbosse, mißhandelnde Eltern, Groupies, betrügende Partner, Gott, die Welt, das Leben.

Was David Draiman hier aus seiner Kehle entfacht, ist teilweise schwer zu ertragen - nicht weil es zu hart wäre, sondern weil man sich Sorgen macht, dass seine geniale Stimme diese Qualen doch bestimmt nicht mehr lange aushalten kann... dazu passend Drumgewitter vom Feinsten, Gitarrenriffs aus der Hölle (oder dem Himmel?) und Texte die keine Fragen mehr offen lassen.

Anspieltipps: Stupify, Voices, The Game, Down with the sickness. Eigentlich alle, Lowlights gibt es auch hier keine.


Ten Thousand Fists
Ten Thousand Fists
Preis: EUR 5,00

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ten Thousand Thumbs Up, 4. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Ten Thousand Fists (Audio CD)
So, auch in die dritte Scheibe meiner neuen Lieblingsband habe ich mich nun richtig schön reingehört. Wie schon auf "The Sickness" und "Believe", sind auch auf "Ten Thousand Fists" für mich nur Killer, keine Filler. Die dritte ist auf jeden Fall die "rundeste" der drei Platten. Während man bei "The Sickness" noch Angst haben musste, dass sich das ein oder andere Stimmband von David Draiman frühzeitig aus der Band verabschiedet und bei "Believe" teilweise eine Spur ruhigere und nachdenklichere Töne angeschlagen wurden (nicht ohne ordentlich und hart dabei zu rocken allerdings!), fährt "Ten Thousand Fists" ein Metal-Feuerwerk auf, dass den Hörer mit Haut und Haar mitreißt und nicht mehr loslässt.

Draiman hat seine Stimme nun komplett im Griff und beherrscht sowohl die leisen, als auch die unerbittlich krassen und harten Töne mit einer unbeschreiblichen Genialität die sich im Ohr festbeißt. Gitarrist Dan Donegan hat sich ebenfalls nochmals gesteigert (unglaublich, aber wahr) und hat endlich das Gitarrensolo für sich entdeckt. Drummer und Bassist lassen ebenfalls keinen Raum für Kritik. Das Ergebnis: energiegeladene Musik, die bei mir nach dem Hören stets den Eindruck hinterlässt, ich hätte irgendwelche Aufputschmittel genommen :-).

Anspieltipps: Stricken (der Song hat mich überhaupt erst auf die Band gebracht, genialer Text, geil gesungen, atemberaubendes Gitarrensolo), Overburdened (wenn es das Wort Power-Ballade nicht schon gäbe, für diesen Song müsste man es erfinden), Deify (Bush-Kritik), Sons of Plunder, Just stop, Ten Thousand Fists... und der ganze Rest! Jeder einzelne Song ist ein Highlight. Wer behauptet, das klingt doch alles gleich, kann diese Platte nicht intensiv und mehrfach angehört haben.

Die Tour Edition der Scheibe (auch bei Amazon erhältlich) lohnt sich übrigens besonders, sie enthält noch eine Extra-DVD mit u.a. einem großartigen Konzertmitschnitt sowie zwei Bonus-Songs (Monster, Two Worlds) auf der CD.


Burnout: Paradise
Burnout: Paradise
Wird angeboten von audiovideostar_2
Preis: EUR 31,90

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen das Paradies!, 27. Januar 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Burnout: Paradise (Videospiel)
Burnout gehört schon immer zu meinen Lieblingsrennspielen, nirgendwo sonst kommt die Geschwindigkeit so gut rüber wie hier. Mein Lieblingsteil bisher war "Burnout 2 - Point of Impact" - sich ohne Unfall durch den Verkehr zu schlängeln hat mir persönlich besser gefallen als das ständige Gecrashe bei "Takedown" z.B. Aber: "Burnout Paradise" schickt sich an, mein neues Lieblings-Burnout zu werden! Mittlerweile habe ich schon die B-Lizenz und arbeite hart an der A-Lizenz - die Gegner sind mittlerweile schon ziemlich fies, vor allem bei Marked Man-Rennen lande ich doch öfter am Brückenpfeiler als mir lieb sein kann.

Meine persönliche Pro/Kontra-Liste:

Pro:
- sehr schöne Grafik. die Stadt und das Umland sehen fantastisch aus, oft fahre ich einfach nur so rum und sehe mir alles an
- für Sammelfans gibt es Unmengen von Zeug zu entdecken - allein 120 Werbetafeln und 400 Absperrungen wollen zerstört werden
- das Spiel macht einfach unglaublich viel Spaß. Sogar die Crashs in Zeitlupe sieht man sich irgendwie gerne an - schließlich geht es ja ohne große Strafe gleich weiter (kurz durch die Reparaturschleuse fahren und weiter gehts)
- Rennen um den 1. Platz, Marked Man, Stuntrennen, Showtime-Events, Rennen an denen man nur mit bestimmten Autos teilnehmen kann, Supersprünge... über mangelnde Abwechslung kann man sich wirklich nicht beschweren. Der fließende Übergang von freier Fahrt und Rennbeginn durch Anhalten an einer Ampel und Drücken von L2+R2 gefällt mir hervorragend.
- 75 Fahrzeuge zu erspielen, die wirklich sehr cool aussehen und sich anscheinend wirklich alle etwas anders fahren (zumindest die 14 die ich bisher habe)

Kontra:
- die Steuerung lässt sich nicht umstellen. Ich würde lieber mit X Gas geben als mit L2.
- die Musik gefällt mir zum Großteil nicht und man kann leider keine eigene Musik einstellen. MP3-Player plus Kopfhörer löst dieses Problem. Dann hört man zwar DJ Atomica nicht mehr, ist aber kein großer Verlust
- meine PS3 steht grundsätzlich auf Englisch. Dann ist Burnout Paradise allerdings auf FRANZÖSISCH (!?!) - wieso ist die englische Fassung nicht drauf??
- keine Passanten in der Stadt, kein Fahrer im Auto - sieht zwar etwas seltsam aus, ist mir aber eigentlich sogar lieber, denn was mit dem Fahrer bei diesen krassen Crashes passieren würde, möchte man nicht wirklich sehen...

Trotz kleinerer Mängel gebe ich "Burnout Paradise" die volle Punktzahl. Einlegen und Spaß haben, so muss ein Spiel sein - nach den für mich enttäuschenden Titeln MotorStorm, Need for Speed ProStreet und Ridge Racer 7 endlich ein Must-Have-Rennspiel für die PS3!

Nachtrag: nach ausgiebigem Testen des Online-Modus zusammen mit einem Kumpel muss ich dem Spiel eigentlich sogar noch einige Zusatzsterne geben! Zusammen Challenges zu erledigen macht einfach nur einen Heidenspaß. Zumal der Online-Modus unglaublich gut umgesetzt wurde. Kompliment!


Believe
Believe
Preis: EUR 9,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Power pur, 23. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Believe (Audio CD)
Meine Disturbed-Karriere:

1. "Stricken" im Game Guitar Hero 3 gehört -> Ohrwurm
2. "Stupify" im Radio gehört -> ok, auch der Song rockt, mal auf youtube gucken was es von den Jungs sonst noch so gibt
3. "Prayer", "Down with the Sickness", "Liberate", "Remember"... wow, das wird ja immer besser, leichte Suchterscheinungen machen sich breit
4. alle CDs gekauft, Disturbed laufen seitdem heiß in Autoradio, PC und MP3-Player.

Zu "Believe": großartige Platte ohne irgendeinen Durchhänger. Die Stimme des Sängers ist unglaublich kraftvoll und energiegeladen, der Gitarrist ist der Hammer, ebenso wie Schlagzeuger und Bassist. Das Gesamtpaket stimmt einfach auf den Punkt. Ob das ganze jetzt Nu Metal oder nur Metal oder sonstwie heißt: ich bin begeistert und freue mich schon auf die nächste Scheibe, die wohl im Frühjahr 2008 kommen soll :-)


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5